Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 16

Thema: trockenfutter

  1. #1
    Profi Knochen
    Avatar von spiky10
    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Kärnten
    Beiträge
    500

    trockenfutter

    welches trockenfutter gebt ihr euren katzen? i fütter meinen orijen. da steht bei der zusammensetzung folgendes:

    Zusammensetzung aus frischen kanadischen Zutaten:
    Frisches Hühnchenfleisch, Hühnertrockenfleisch (aschearm), Truthahntrockenfleisch, gedünstete Rotkartoffeln, fangfrischer Fisch (Coregonus clupeaformis), Hühnerfett, Süßkartoffeln, frische Eier, frisches Truthahnfleisch, Lachsmehl, Lachs- und Sardellenöle, fangfrischer Königslachs (Oncorhynchus tshawytscha), natürliches Hühnchenaroma, Sonnenblumenöl, sonnengetrocknete Alfalfa, atlantischer Seetang, gedünstete Karotten, Spinat, Erbsen und Tomaten, Äpfel, Flohsamen, Algen, Wegwarte, Süßholz, Gelbwurz, Bockshornklee, Glukosamin HCl, Cranberries, schwarze Johannisbeeren, Ringelblumenblüten, Fenchel, Pfefferminzblätter, Kamillenblüten, Löwenzahn, Bohnenkraut, Rosmarinextrakt, Chondroitinsulfat, Hagebutten, hochwertige Vitamine (Vitamin E, Cholinchlorid, Vitamin A, Vitamin D3, Vitamin B1, Vitamin B12, Folsäure, Biotin), Meersalz, Eisenproteinat, Zinkproteinat, Manganproteinat, Kupferproteinat, Probiotika

    Orijen Katzenfutter enthält keine künstlichen Konservierungsstoffe

    Pflanzliche Inhaltsstoffe pro kg:
    Wegwartenwurzel (Cichorium intybus) 350 mg, Süßholz (Glycyrrhiza glabra) 350 mg, Bockshornklee (Trigonella foenum-graecum L.) 250 mg, Ringelblumenblüten (Calendula officinalis) 200 mg, Fenchelsamen (Foeniculum vulgare) 200 mg, Pfefferminzblätter (Mentha x piperita) 200 mg, Kamillenblüten (Matricaria recutita L.) 200 mg, Löwenzahn (Taraxacum officinale) 150 mg, Bohnenkraut (Satureja hortensis) 100 mg, Hagebutten (Rosa canina) 50 mg

    Kaloriengehalt pro kg:
    4700 kcal, davon 40% aus Proteinen, 15% aus Früchten und Gemüse, 45% aus Fett

    Nährstoffgarantie:
    Orijen Katzenfutter entspricht den Nährstoffprofilen der AAFCO (Association of American Feed Control Officials) für alle Lebensphasen der Katze

    hab jetzt ein anderes futter empfohlen bekommen und zwar: biomill homecat

    Zusammensetzung

    Getrocknete Lamm- (16%) und Geflügelfleischprodukte (Poulet und Truten – 31%), Maisgluten, Geflügelfette (Poulet und Truten), Reis, Zuckerrübenmark, Mais, ganze Sojabohnen, Fischmehl, Kartoffelproteine, Weizenkeime, Mineralstoffe, Geflügelleberhydrolisate, Lebertran, Zeolit, Bierhefe, DL-Methionin, Spurenelemente und Vitamine Premix. Diese Rohstoffe stammen nicht aus biologischem Anbau.

    Durchschnittliche Analyse

    Rohproteine 35%, Rohfette 12%, Nahrungsfasern 10%, Rohaschen (Mineralien) 6.5%, Rohfasern 5%, Fettsäuren Omega 6 : 2.2% und Omega 3 : 0.4%, Viogerm 1%, Kalzium 0.9%, Phosphor 0.6%, Magnesium 0.1%, Vitamine A 10000 UI/kg, Vitamine D3 1500 UI/kg, Vitamine E (a-Tocopherol) 120mg/kg, Taurine 1500mg/kg, Yucca-Extrakt 400mg/kg, Eisensulfat : Fe 140mg/kg, Kupfersulfat : Cu 20mg/kg. Antioxidantien : EWG-Zusätze. Ohne Konservierungs- und Farbstoffe. Vitamingehalt garantiert bis zum Verfallsdatum (siehe Verpackungsrückseite).


    was haltet ihr von den beiden? mir is beim zweiten a bissl viel getreide drin. andererseits hab i von orijen nirgends a prozentanalyse gefunden.

    was meint ihr?
    Spiky, Chester, Sheila - für immer in meinem Herzen

  2. #2
    Super Knochen
    Avatar von sober
    Registriert seit
    05.2006
    Beiträge
    3.593

    AW: trockenfutter

    Acana
    Predator hat jetzt auch Katzentrofu

    Zusammensetzung:

    Getrocknetes Hühnerfleisch min. 20 % *
    getrocknetes Heringfleisch min. 15 % *
    getrocknetes Lammfleisch min. 5 % *
    Reis 30 %
    Hühnerfett,
    Maiskeimöl
    Vitamin E natürlichen Ursprungs, Spurenelemente, Kräutermischung (Bockshornklee, Basilikum, Meerrettich, Quendel, Brennnessel).
    DL-Methionin.

    Wir garantieren:

    * Diese Angaben wurden berechnet nach Trocknung,
    keine Verwendung tierischer und pflanzlicher Nebenprodukte
    die Inhaltsstoffe in Lebensmittelqualität
    95 % des Rohproteins ist aus tierischen Quellen!
    Frei von Weizen
    frei von künstlichen Haltbarmachern
    keine Tierversuche!

    Garantierte Analyse:

    Rohprotein 33,00 %
    Taurin 1000 mg,
    Calcium (Ca) 1,20 %
    Vitamin A 15.000 IE/kg
    Rohfett 18,00 %,
    Phosphor (P) 0,90 %
    Vitamin D3 1.650 IE/kg
    Rohfaser 0,85 %,
    Natrium (Na) 3,27 %
    Vitamin E 220 mg/kg
    Rohasche 5,50 %.
    kämpfe mit leidenschaft, siege mit stolz, verliere mit respekt.. aber gib nie auf!


  3. #3
    Profi Knochen
    Avatar von spiky10
    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Kärnten
    Beiträge
    500

    AW: trockenfutter

    Zitat Zitat von nanook Beitrag anzeigen
    Acana
    Predator hat jetzt auch Katzentrofu

    Zusammensetzung:

    Getrocknetes Hühnerfleisch min. 20 % *
    getrocknetes Heringfleisch min. 15 % *
    getrocknetes Lammfleisch min. 5 % *
    Reis 30 %
    Hühnerfett,
    Maiskeimöl
    Vitamin E natürlichen Ursprungs, Spurenelemente, Kräutermischung (Bockshornklee, Basilikum, Meerrettich, Quendel, Brennnessel).
    DL-Methionin.

    .
    ok. das klingt sehr gut. aber wenn 20 % und 15 % und 5 % fleisch sind simma auf 40 % fleisch und 30 % reis. was is dann der rest? oder steh i auf der leitung?
    Spiky, Chester, Sheila - für immer in meinem Herzen

  4. #4
    Super Knochen
    Avatar von Bonsai
    Registriert seit
    03.2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    12.302

    AW: trockenfutter

    Zitat Zitat von spiky10 Beitrag anzeigen
    was haltet ihr von den beiden? mir is beim zweiten a bissl viel getreide drin. andererseits hab i von orijen nirgends a prozentanalyse gefunden.
    was meint ihr?
    Ich halte überhaupt nichts von Trockenfutter bei Katzen und würde es höchstens als Leckerlis geben. Gerade Katzen sind hochempfindlich mit den Nieren und da Trockenfutter zu geben ist sehr kontraproduktiv. Viele Menschen bereuen es dann später, leider ist es dann aber oft zu spät.

  5. #5
    Super Knochen
    Avatar von astrid220
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Klagenfurt
    Beiträge
    1.863

    AW: trockenfutter

    hab auch schon ewig kein trockenfutter mehr. sie bekommen nur noch ihr fleisch. sobald ich mal was anders gebe (sei es weil ich vergessen habe aufzutauen) dann danken sie es mir mit einem extrem stinkigen geruch aus dem katzenkisterl der sich schön in der ganzen wohnung verteilt
    Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
    müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.

  6. #6
    Profi Knochen
    Avatar von spiky10
    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Kärnten
    Beiträge
    500

    AW: trockenfutter

    Zitat Zitat von Bonsai Beitrag anzeigen
    Ich halte überhaupt nichts von Trockenfutter bei Katzen und würde es höchstens als Leckerlis geben. Gerade Katzen sind hochempfindlich mit den Nieren und da Trockenfutter zu geben ist sehr kontraproduktiv. Viele Menschen bereuen es dann später, leider ist es dann aber oft zu spät.
    ok. muss gestehen, hab es auch mit fleisch schon probiert. (find das dosenfutter noch um einiges minderwertiger als trockenfutter) aber da gibts zwei probleme:

    1. kataa frisst nix rohes. partout nit. nix. nein, er fängt auch keine mäuse. i hab es dann mit gekochtem fleisch versucht und er hat es tatsächlich erst nach beimengung von dosenfutter gefressen.

    2. auch wenn i ihn dran gewöhnen könnt, hat er trotzdem ein sehr seltsames fressverhalten. er frisst drei bissen. geht a runde. frisst wieder a bissl, geht a runde, schläft a bissl, frisst drei bissen. und das über den ganzen tag. und i mag ka rohes fleisch den ganzen tag rumstehen lassen. wäh. kann es ihm aber auch nit in der früh wenn i geh wieder wegnehmen. wenn er hungrig is geht er nämlich zu den nachbarn schnorren.
    Spiky, Chester, Sheila - für immer in meinem Herzen

  7. #7
    Super Knochen
    Avatar von astrid220
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Klagenfurt
    Beiträge
    1.863

    AW: trockenfutter

    heißt ja nicht, dass du roh füttern musst
    und das es bei katzen sehr anstrengend sein kann weiß ich. kenn das von meinen. rindfleisch, herz und hühnerhälse gehen ganz gut. pansen wird nur notgedrungen gefressen.
    stehen gelassen wird nix. sie bekommen zweimal täglich. wer sein futter da nicht anrührt (sowohl hund als auch katz) hat pech gehabt.

    wenn ichs stehen lassen würde, würde sowieso jessy bei der ersten gelegenheit drüber herfallen.

    trockenfutter sollte halt bei katzen wirklich nicht zuviel sein. eben weil sie zu wenig trinken. da ist es sicher ratsam als hauptfutter dosenfutter zu nehmen.
    Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
    müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.

  8. #8
    Super Knochen
    Avatar von Sany2210
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Steyr
    Beiträge
    1.992

    AW: trockenfutter

    Zitat Zitat von spiky10 Beitrag anzeigen
    ok. muss gestehen, hab es auch mit fleisch schon probiert. (find das dosenfutter noch um einiges minderwertiger als trockenfutter) aber da gibts zwei probleme:

    1. kataa frisst nix rohes. partout nit. nix. nein, er fängt auch keine mäuse. i hab es dann mit gekochtem fleisch versucht und er hat es tatsächlich erst nach beimengung von dosenfutter gefressen.

    2. auch wenn i ihn dran gewöhnen könnt, hat er trotzdem ein sehr seltsames fressverhalten. er frisst drei bissen. geht a runde. frisst wieder a bissl, geht a runde, schläft a bissl, frisst drei bissen. und das über den ganzen tag. und i mag ka rohes fleisch den ganzen tag rumstehen lassen. wäh. kann es ihm aber auch nit in der früh wenn i geh wieder wegnehmen. wenn er hungrig is geht er nämlich zu den nachbarn schnorren.

    ich wollte meine beiden kitten ja eigentlich auch roh ernähren aber da nikita ja nierenprobleme hat, muss ich sie nass füttern da ich mich mit rohnierenschohnkost zu wenig auskennt.

    Sicher ist Whiskas, Kitekat usw absolut nicht hochwertig, aber findest du Grau, Almo nature (was ich persönlich nimmer füttere da kein taurin), Porta21 usw auch minderwertig?

    Und da ich eine Nierenkranke zuhause habe, würde ich MEINE katzen sicher nie nur trocken ernähren da die meisten katzen ja sowieso zu wenig trinken und mir das viel zu gefährlich wäre - ich hätte nikita ja schon fast mit 4 Monaten verloren u seither sind wir stammgast beim TA und bezahlen seine urlaube

    schliesslich muss man mit einer nierenkranken ja ca alle 4 Wochen zur blutuntersuchung u (alle paar monate) ulltraschall und die medikamente und infundierungen werden mir ja auch nicht geschenkt
    glg Sany, Kisha, Gino, Nikita & Kitano

    [URL="http://schuldig-geboren.de"][/URL]

  9. #9
    Super Knochen
    Avatar von Bonsai
    Registriert seit
    03.2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    12.302

    AW: trockenfutter

    Zitat Zitat von spiky10 Beitrag anzeigen
    ok. muss gestehen, hab es auch mit fleisch schon probiert. (find das dosenfutter noch um einiges minderwertiger als trockenfutter) aber da gibts zwei probleme:
    Naja, das stimmt aber so nicht. Es gibt minderwertiges Dosenfutter und es gibt durchaus auch mittelmäßiges und hochwertiges Dosenfutter. Der Vorteil beim Dosenfutter ist aber auf jeden Fall, dass es schon mal viel Flüssigkeit enthält, was ja der natürlichen Ernährung der Katze, die in der Natur Mäuse fressen würde und die ja zu einem Großteil aus Flüssigkeit bestehen, sehr entgegenkommt. Bei Trockenfutter hingegen müssen sie erstmal die Menge an Flüssigkeit aufnehmen um das Trockenfutter mal so weich zu bekommen, dass es überhaupt verdaubar ist und dann noch einmal soviel trinken, damit ihr Flüssigkeitsbedarf gedeckt ist. Glaub mir, soviel trinken nur die wenigsten Katzen und der Endeffekt ist der, dass ein Großteil aller Katzen im Laufe ihres Lebens an ihren Nieren erkranken und das inzwischen scheinbar die Todesursache Nr. 1 geworden ist.

    Natürlich ist es nicht nur das Trockenfutter, aber es verursacht schon großen Schaden, daher würde ich niemals Trockenfutter als Hauptmahlzeit geben und die Gabe von Trockenfutter wirklich rein auf Leckerlies beschränken.

    2. auch wenn i ihn dran gewöhnen könnt, hat er trotzdem ein sehr seltsames fressverhalten. er frisst drei bissen. geht a runde. frisst wieder a bissl, geht a runde, schläft a bissl, frisst drei bissen. und das über den ganzen tag. und i mag ka rohes fleisch den ganzen tag rumstehen lassen. wäh. kann es ihm aber auch nit in der früh wenn i geh wieder wegnehmen. wenn er hungrig is geht er nämlich zu den nachbarn schnorren.
    Das ist kein seltsames Fressverhalten, das entspricht absolut dem natürlichen Fressverhalten von Katzen. Katzen nehmen in der Natur mehrere, kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt zu sich, d.h. sie fressen in der Regel am Tag 10 bis 12 Mäuse und noch allerhand anderes kleines Getier. Also ist das Fressverhalten deiner Katze absolut normal.

  10. #10
    Profi Knochen
    Avatar von spiky10
    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Kärnten
    Beiträge
    500

    AW: trockenfutter

    Zitat Zitat von Bonsai Beitrag anzeigen
    Naja, das stimmt aber so nicht. Es gibt minderwertiges Dosenfutter und es gibt durchaus auch mittelmäßiges und hochwertiges Dosenfutter. Der Vorteil beim Dosenfutter ist aber auf jeden Fall, dass es schon mal viel Flüssigkeit enthält, was ja der natürlichen Ernährung der Katze, die in der Natur Mäuse fressen würde und die ja zu einem Großteil aus Flüssigkeit bestehen, sehr entgegenkommt. Bei Trockenfutter hingegen müssen sie erstmal die Menge an Flüssigkeit aufnehmen um das Trockenfutter mal so weich zu bekommen, dass es überhaupt verdaubar ist und dann noch einmal soviel trinken, damit ihr Flüssigkeitsbedarf gedeckt ist. Glaub mir, soviel trinken nur die wenigsten Katzen und der Endeffekt ist der, dass ein Großteil aller Katzen im Laufe ihres Lebens an ihren Nieren erkranken und das inzwischen scheinbar die Todesursache Nr. 1 geworden ist.

    Natürlich ist es nicht nur das Trockenfutter, aber es verursacht schon großen Schaden, daher würde ich niemals Trockenfutter als Hauptmahlzeit geben und die Gabe von Trockenfutter wirklich rein auf Leckerlies beschränken.



    Das ist kein seltsames Fressverhalten, das entspricht absolut dem natürlichen Fressverhalten von Katzen. Katzen nehmen in der Natur mehrere, kleine Mahlzeiten über den Tag verteilt zu sich, d.h. sie fressen in der Regel am Tag 10 bis 12 Mäuse und noch allerhand anderes kleines Getier. Also ist das Fressverhalten deiner Katze absolut normal.
    morgen,

    muss gestehen, die von euch genannten dosen kenn i gar nit. hab bis jetzt das animonda carny als nassfutter dazugegeben, weil es das einzige is, dass i im handel gefunden hab ohne getreide. wo gibts denn hochwertige dosen zu kaufen?

    gut, dann is mei kataa normal. das problem is halt trotzdem, dass er zu den nachbarn schnorren geht. und da gibts nur trockenfutter. und i bin echt froh, dass i sie mittlerweile zu getreidefreiem überredet hab. der kataa kriegt nämlich vom getreide ziemlich grauslichen durchfall.
    aber gut, wenn er daheim dose kriegt, hat er dann hoffentlich eh nimma so an hunger, dass er nebenan noch kiloweis trofu inhaliert....

    i bin eigentlich auf trofu umgestiegen, eben weil mei kataa durchfall von allem möglichen gekriegt hat. und da war i einfach froh, dass i was gefunden hab womit es ihm gutgeht. und der kataa is jetz auch schon 10, die katze 9. i wollt halt nimma so viel herumexperimentieren, weil die zwei halt doch schon a bissl empfindlicher sind im magen-darm-bereich wie früher. (wobei die katze sich eh selber teilbarft! )
    Spiky, Chester, Sheila - für immer in meinem Herzen

  11. #11
    Super Knochen
    Avatar von Bonsai
    Registriert seit
    03.2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    12.302

    AW: trockenfutter

    Zitat Zitat von spiky10 Beitrag anzeigen
    wo gibts denn hochwertige dosen zu kaufen?)
    Hochwertige Dosen gibts meistens nur über den Online Handel, was aber sowieso praktischer ist, da die Schlepperei entfällt. Der einzige Megazoo, der mir jetzt einfallen würde, der auch gutes Futter hat.

    Hochwertig sind zb. Grau, , Auenland, Herrmanns und Porta21, mittelmäßig sind Mac`s, Pure Nature, Animonda Carny, Ropocat, Smilla, Defu, Biopur, Fridoline oder Petnatur. Gibt sicher noch mehr die sich hier einreihen lassen. Du findest sie unter anderem zb. bei www.zooplus.de oder bei www.sandras-tieroase.de oder auch bei http://www.marthas-tierwelt.at/

    gut, dann is mei kataa normal. das problem is halt trotzdem, dass er zu den nachbarn schnorren geht. und da gibts nur trockenfutter. und i bin echt froh, dass i sie mittlerweile zu getreidefreiem überredet hab. der kataa kriegt nämlich vom getreide ziemlich grauslichen durchfall.
    aber gut, wenn er daheim dose kriegt, hat er dann hoffentlich eh nimma so an hunger, dass er nebenan noch kiloweis trofu inhaliert....
    Ich würde mal ein ernstes Wort mit ihnen reden und an ihren Verstand und ihr Herz appellieren und ihnen irgendwie klarmachen, dass sie die Gesundheit deines Katers gefährden, wenn sie ihn weiterhin mit Trockenfutter vollstopfen. Wenn sie tierliebend sind und ihn mögen, dann werden sie das sicher verstehen.

    und der kataa is jetz auch schon 10, die katze 9. i wollt halt nimma so viel herumexperimentieren, weil die zwei halt doch schon a bissl empfindlicher sind im magen-darm-bereich wie früher. (wobei die katze sich eh selber teilbarft! )
    Leider kommen Empfindlichkeiten auch oft durch falsche Ernährung. Vielleicht findest du ja ein hochwertiges oder mittelmäßiges Produkt, dass deine Katzen vertragen, die Ernährung ist halt schon eines der Hauptstandbeine für ein langes und gesundes Leben und wird leider viel zu oft sträflich vernachlässigt.

  12. #12
    Profi Knochen
    Avatar von spiky10
    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Kärnten
    Beiträge
    500

    AW: trockenfutter

    Zitat Zitat von Bonsai Beitrag anzeigen
    Leider kommen Empfindlichkeiten auch oft durch falsche Ernährung. Vielleicht findest du ja ein hochwertiges oder mittelmäßiges Produkt, dass deine Katzen vertragen, die Ernährung ist halt schon eines der Hauptstandbeine für ein langes und gesundes Leben und wird leider viel zu oft sträflich vernachlässigt.
    das geb i dir vollkommen recht! i weiß auch, dass i in sachen ernährung viel falsch gemacht hab. hab es nit besser gewußt und bin davon ausgegangen, dass produkte, die extra für tiere gemacht werden, auch gut für sie sind. (kein kommentar bitte! ) und im endeffekt mussten es dann meine viechis büßen indem sie ua darmentzündungen gekriegt haben. deshalb möcht i es ja jetzt auch besser machen!

    was meine nachbarn betrifft schaut es eher schlecht aus. sie haben ja selber zwei katzen und hatten vorher schon eine. und die is auch mit trofu 14 geworden und war gesund und außerdem is es viel praktischer und stinkt nit und die nachbarin behauptet, wenn sie naßfutter kriegen stinke sie als ganzes. und nachdem meine nachbarn auch meine vermieter sind..... naja....

    aber i weiß, dass meinen nassfutter eh besser schmeckt... vielleicht verzichtet ja mein herr kataa freiwillig auf die nachbarschaftshilfe..
    Spiky, Chester, Sheila - für immer in meinem Herzen

  13. #13
    Super Knochen
    Avatar von Bonsai
    Registriert seit
    03.2001
    Ort
    Wien
    Beiträge
    12.302

    AW: trockenfutter

    Zitat Zitat von spiky10 Beitrag anzeigen
    (kein kommentar bitte! )
    Ok, Kommentar verkneif!

    was meine nachbarn betrifft schaut es eher schlecht aus. sie haben ja selber zwei katzen und hatten vorher schon eine. und die is auch mit trofu 14 geworden und war gesund und außerdem is es viel praktischer und stinkt nit und die nachbarin behauptet, wenn sie naßfutter kriegen stinke sie als ganzes. und nachdem meine nachbarn auch meine vermieter sind..... naja......
    Öhmmmm, 14 ist aber für Katzen quasi kein Alter, wäre ungefähr so, als ob man sagen würde, naja, der Herr Soundso ist eh 50 Jahre alt geworden, war immer gesund, aber plötzlich war er dann tot.

    Woran ist die Katze mit 14 denn gestorben, wenn sie gesund war?

    Das Problem vom stinken ist nicht das Nassfutter an sich, sondern die Qualität des Nassfutters. Ein Futter, das größtenteils aus Getreide besteht, kann von der Katze nur minimal verdaut werden, daher kommt fast das ganze Zeug stinkend wieder hinten raus. Täte man aber dem Katzi zb. schön nasses, echtes Fleisch füttern, käme nur ganz wenig und kaum stinkend hinten was raus. So ähnlich ist es auch, wenn man qualitativ hochwertiges Nassfutter verfüttert und dazu gehört ganz sicher nix, was man im Supermarkt oder DM oder bipa kaufen kann.

  14. #14
    Profi Knochen
    Avatar von spiky10
    Registriert seit
    01.2008
    Ort
    Kärnten
    Beiträge
    500

    AW: trockenfutter

    gestorben is die nachbarkatze an einer verkettung unglücklicher umstände glaub i. sie hatte leukose (hat man mir erzählt, wußte nit, dass a katze mit leukose leben kann, dachte das wär per se tödlich). eines tages hat ein weiterer nachbar sie unabsichtlich in seine garage gesperrt. obwohl sie sonst nie allein im freien war, is sie an diesem tag irgendwie abhanden gekommen und hat dann zu allem überfluss in dieser garage ein unkrautvertilgungsmittel aufgenommen. und die vergiftung in kombi mit der bereits vorhandenen krankheit hat sie dann nicht mehr geschafft.

    abgesehen davon war sie eine perserkatze. die werden ja angeblich nicht so alt.

    wie auch immer. es is nit so einfach leute von etwas zu überzeugen, die sich ihrer sache 100 % ig sicher sind. die üblichen sprüche halt:
    waren immer gesund und der tierarzt sagt das auch und findet trofu super...etc.
    i schaff es noch nicht mal ihnen zu erklären, dass die tomate und der basilikum auf der packung nit für die katzen so gesund is, sondern einfach für uns schmackhafter ausschaut. und dass katzen keine meerschweinchen sind, die sich über a extraportion mais freuen....und wenn das futter eh so teuer is, muss es auch supiklasse sein....
    Spiky, Chester, Sheila - für immer in meinem Herzen

  15. #15
    Super Knochen
    Avatar von astrid220
    Registriert seit
    12.2004
    Ort
    Klagenfurt
    Beiträge
    1.863

    AW: trockenfutter

    Zitat Zitat von Bonsai Beitrag anzeigen
    Das Problem vom stinken ist nicht das Nassfutter an sich, sondern die Qualität des Nassfutters. Ein Futter, das größtenteils aus Getreide besteht, kann von der Katze nur minimal verdaut werden, daher kommt fast das ganze Zeug stinkend wieder hinten raus. Täte man aber dem Katzi zb. schön nasses, echtes Fleisch füttern, käme nur ganz wenig und kaum stinkend hinten was raus. So ähnlich ist es auch, wenn man qualitativ hochwertiges Nassfutter verfüttert und dazu gehört ganz sicher nix, was man im Supermarkt oder DM oder bipa kaufen kann.
    das kann ich unterstreichen.fleisch = wenig kaum riechender kot, billiges trofu = obdachlos, da mann mich mit katzen vor die türe setzt
    Solange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen,
    müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •