Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 46 bis 60 von 95
  1. #46
    Super Knochen

    Registriert seit
    04.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.167

    AW: Trockenfuttergabe - vermehrt Harngries?

    Das Timberwolf Serengeti
    Komm aber lang damit aus! Hab auch keine fetten Katerlies

    Vom Nassfutter fressen sie mir leider nur die Schälchen oder die kleinen Dosen von Miamor, den rest kann ich mir in den allerwertesten schieben
    [url=http://www.moonlightpaws.at][/url]

  2. #47
    Super Knochen
    Avatar von gataskilaki
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.955

    AW: Trockenfuttergabe - vermehrt Harngries?

    Zitat Zitat von Malibu Beitrag anzeigen
    Das Timberwolf Serengeti
    Komm aber lang damit aus! Hab auch keine fetten Katerlies

    Vom Nassfutter fressen sie mir leider nur die Schälchen oder die kleinen Dosen von Miamor, den rest kann ich mir in den allerwertesten schieben



    Ja Malibu,weisst Katzis fressen (leider ) eh viel lieber Trofu,es ist dann zieml.schwierig,unsere Biester ganz und gar auf Nafu umzustellen.

  3. #48
    Super Knochen

    Registriert seit
    04.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.167

    AW: Trockenfuttergabe - vermehrt Harngries?

    siehst mit dem satz komm ich nun eher zurecht.

    Fressen wirklich die Mehrheit lieber TroFu statt Nassfutter?
    Wenn ja das wusste ich nicht.

    Wo meine beiden ja wirklich voll drauf abfahren ist wie gesagt Roh aber ich denke halt man kann da viel zu viel falsch machen als das man gutes tut.
    Finde so Seminare sollte man schon besucht haben falls es sowas gibt und nicht einfach ein Buch kaufen und das wars
    [url=http://www.moonlightpaws.at][/url]

  4. #49
    Super Knochen
    Avatar von gataskilaki
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.955

    AW: Trockenfuttergabe - vermehrt Harngries?

    Zitat Zitat von Malibu Beitrag anzeigen
    siehst mit dem satz komm ich nun eher zurecht.

    Fressen wirklich die Mehrheit lieber TroFu statt Nassfutter?
    Wenn ja das wusste ich nicht.

    Wo meine beiden ja wirklich voll drauf abfahren ist wie gesagt Roh aber ich denke halt man kann da viel zu viel falsch machen als das man gutes tut.
    Finde so Seminare sollte man schon besucht haben falls es sowas gibt und nicht einfach ein Buch kaufen und das wars


    Warte mal,ich bin in Kürze wieder da,OK?
    ca 30 Min.

  5. #50
    Super Knochen
    Avatar von Chaya
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Steiermark
    Beiträge
    8.722

    AW: Trockenfuttergabe - vermehrt Harngries?

    Also, meine Katzen haben das Nassfutter gerne gefressen, die Katze lieber die Pastetchenform, der eine Kater nur mit Sauce u. der 3. frisst alles u. sieht dementsprechend aus

    JJ, der mit der Sauce hat aber schon immer lieber TroFu gefressen u. da Loki dringend abnehmen muss, hab ich auf das light-Futter umgestellt u. somit, weil es einfach nicht möglich ist, die Katzen getrennt zu füttern, alle auf TroFu.

    Abgenommen hat er bis jetzt nicht u. demnächst gehen wir mal zum TA, weil er einfach nix vom Gewicht runterkriegt

    Es gibt bei uns noch immer zwischendurch Feuchtfutter, so ein bis zweimal die Woche gebe ich Feuchtfutter zu, aber hauptsächlich gibts Trockenfutter.

    Wenn ich mir das durchrechne, was ich vor dem Trockenfutter an Geld für Nassfutter für die Katzen ausgegeben habe... das ist ein vielfaches an dem, was die Hunde monatlich verfressen
    LG Martina, Oskar, (Otho& Emir& Danazwergerl im Herzen)

  6. #51
    Super Knochen

    Registriert seit
    04.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.167

    AW: Trockenfuttergabe - vermehrt Harngries?

    stimmt wenn mans auf den Monat ausrechnet kommt man um einiges billiger.
    wie gesagt mit nur nassfutter käme ich mit meinen beiden auf 130 Euro.
    [url=http://www.moonlightpaws.at][/url]

  7. #52
    Super Knochen

    Registriert seit
    04.2005
    Beiträge
    21.113

    AW: Trockenfuttergabe - vermehrt Harngries?

    wie kommt ihr den auf so hohe Beträge
    Animonda kostet 1 Euro und ein bissl was, eine Dose am Tag reicht völlig aus und das sind dann 30ig Euro im Monat für Futter, ich geb dazwischen auch Faschiertes und Rinderherz etc., da komm ich nie und nimma auf 12o Euro

  8. #53
    Super Knochen

    Registriert seit
    04.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.167

    AW: Trockenfuttergabe - vermehrt Harngries?

    war auch nur darauf bezogen was meine katerchen nur an sorten fressen und da komm ich persönlich für beide zusammen auf 130 euro im monat.
    [url=http://www.moonlightpaws.at][/url]

  9. #54
    Super Knochen
    Avatar von sabsi4
    Registriert seit
    09.2006
    Beiträge
    1.456

    AW: Trockenfuttergabe - vermehrt Harngries?

    [quote=gataskilaki;965767]
    Zitat Zitat von Katrin/Nero Beitrag anzeigen




    Gutes Hundetrofu ist bitteschön ein ganz anderes Thema und hat mit der Katzenernährung so gar nix,aber auch gar nix zu tun.

    Kater bringen häufig die Veranlagung zu Struvitsteinen schon mit,die Katzen-Ernährung der lieben Katzenbesitzer(jedenfalls viele) an ihre Katzis,sie wissen ja so ungemein viel darüber,bricht den armen Katern das Genick dabei.
    Ferner lese ich immer wieder,dass das Trofu f.Katzen wegen der Bequemlichkeit gefüttert wird,lb.Fories,da stehen einem die Haare zu Berge.
    Habe oder bin gerade dabei umzustellen ,weil ich es einsehe ,aber aus Bequemlichkeit würde ich nicht sagen ,beim Nassfutter brauche ich ja auch nur die Dose aufmachen.
    lg Sabine und Hundis

  10. #55
    Super Knochen
    Avatar von gataskilaki
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.955

    AW: Trockenfuttergabe - vermehrt Harngries?

    So ich stelle jetzt erstmal etw.Info über die Bildung von Struvit/Harngriesbildung rein,auch wird hierbei das Trockenfutter als Alleinfuttermittel als Risikofaktor von diesen Erkrankungen verantwortlich gemacht.
    Lest es euch am besten selbst durch.

    Auch wenn die Ursachen von Erkrankungen der unteren Harnwege noch nicht ganz geklärt sind, lassen sich einige Risikofaktoren ausmachen. Eine erhöhtes Risiko haben Katzen, die übergewichtig sind und wenig Bewegung haben. Ein wichtiger Faktor für die Bildung von Harngries ist der pH-Wert des Urins. Dieser liegt bei Katzen normalerweise bei etwa 6,4. Ein erhöhter pH-Wert des Urins wird z. B. durch Ernährung mit Futter von minderwertiger Qualität erzielt. Ein Futter mit hohem Pflanzenanteil kann den pH-Wert auf über 7 steigen lassen und damit ebenfalls das Risiko für Struvitsteine enorm steigern. Auch das Füttern vieler kleinerer Mahlzeiten über den Tag verteilt könnte den pH-Wert kritisch erhöhen (siehe Literatur 11) und damit zur Struvitbildung beitragen. Die These, magnesiumreiches Futter begünstige die Bildung von Harnsteinen scheint widerlegt (Literatur 16, 20).

    Alleinige Trockenfutterfütterung gilt insbesondere als Risikofaktor für die Bildung von Oxalatsteinen .Seitdem sämtliche Futterhersteller bemüht sind, Struvitsteinen durch einen geringen Magnesiumgehalt und Urinansäuerung vorzubeugen, ist das Auftreten dieser vorher seltenen Art sprunghaft angestiegen. 1984 lag der Anteil von Calciumoxalatsteinen an der "Gesamtmenge" der verschiedenen Arten noch bei ca. 2,4 %. 1990 waren es bereits 19 % (Literatur 13) - in einer Studie von 1994 machten sie bereits 54 % der analysierten Steine aus (Literatur 23). Für weitere Informationen zur "Trockenfutterfütterung" siehe auch *Katzenernährung* Abschnitt 2 und 3.
    Die Bildung von Harnsteinen kann auch durch bakterielle Entzündungen, Virusinfektionen und vor allem durch genetische Veranlagung (Literatur 17) ausgelöst werden. Perserkatzen scheinen besonders anfällig für die Bildung von Harnsteinen zu sein (Literatur 13 - 15). Kater sind stärker betroffen als Kätzinnen, da die Harnröhre beim Kater länger, schmaler und weniger dehnbar ist.

  11. #56
    Super Knochen
    Avatar von Tina83
    Registriert seit
    06.2004
    Ort
    Tirol
    Beiträge
    10.944

    AW: Trockenfuttergabe - vermehrt Harngries?

    Zitat Zitat von gataskilaki Beitrag anzeigen
    Nein,nein,nein,ich bin so schnell nicht eingeschnappt,ich vertrag ne ganze Menge,gelle.
    Um mehr Infos bittest du,na bitte,bitte hole dir die Threads heraus,wir haben doch neulich zur Genüge darüber geschrieben.
    Für mich ists eh geklärt,keine Trofu Tipps von mir,wenns um gutes Nassfutter und Rohfütterung geht,bin ich gerne und zu jeder Zeit bereit und stelle mich den Themen,das ist ja wohl sonnenklar.
    Zur Verdeutlichung,ich bin häufig Zeuge,wenns um die Krankheiten unserer Katzis geht,die ausschliesslich mit Trofu gefüttert wurden und glaub mir Tina,den erkrankten Katzis gehts ganz gewiss nicht gut dabei.
    Klar gibts robuste Katzen,denen es nix anhaben kann,nur wer weiss das schon vorher??????

    Schau ich hab wirkl.nix dagegen wenn unsere Fellis Trofu mal als Leckerchen bekommen,aber ausschliessl.kann ich nicht nachvollziehen.

    Mein Kater hat sein ganzes Leben kein Trofu bekommen,meine Mausi hat i.d.Tat von ca 1989 bis etwa 1991 Trofu zur Nassfütterung bekommen.
    Unsere TÄ,die wir wirklich sehr,sehr lange haben,bat mich bei eingehender Aufklärung dies möglichst zu unterlassen,seitdem gibts bei uns kein Stückchen Trofu im Haus.

    Jeder soll also machen wie er denkt....
    Is ja ok, soll ja jeder so machen wie er es für Richtig hält.
    Ich würd ja auch nicht nur TroFu fütter, nur halt aus anderen Gründen.

    Denke wir haben einfach aneinander vorbeigeredet.
    When it hurts to look back, and you're scared to look ahead,
    you can look beside you and your best friend will be there!


  12. #57
    Super Knochen

    Registriert seit
    04.2004
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.167

    AW: Trockenfuttergabe - vermehrt Harngries?

    Leider bringt mir der Bericht nichts denn dort steht nicht wieso es ein Risikofaktor ist.
    Trotzdem Danke
    [url=http://www.moonlightpaws.at][/url]

  13. #58
    Super Knochen
    Avatar von Chaya
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Steiermark
    Beiträge
    8.722

    AW: Trockenfuttergabe - vermehrt Harngries?

    Zitat Zitat von Andrea J Beitrag anzeigen
    wie kommt ihr den auf so hohe Beträge
    Animonda kostet 1 Euro und ein bissl was, eine Dose am Tag reicht völlig aus und das sind dann 30ig Euro im Monat für Futter, ich geb dazwischen auch Faschiertes und Rinderherz etc., da komm ich nie und nimma auf 12o Euro
    Ich hab 3 KAtzen, das sind 3 Euro am Tag, dann wären das ca. 90 Euro im Monat und dann kommen noch 2 große Hunde dazu u. ehrlich gesagt bin ich kein Schwerverdiener, dass ich grad mal so im Monat 150 Euro im Monat für Tierfutter ausgeben kann... schon gar nicht, bei den haufenweis Ta-Kosten, die wir ständig haben..
    LG Martina, Oskar, (Otho& Emir& Danazwergerl im Herzen)

  14. #59
    Super Knochen
    Avatar von gataskilaki
    Registriert seit
    03.2006
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    6.955

    AW: Trockenfuttergabe - vermehrt Harngries?

    Zitat Zitat von Malibu Beitrag anzeigen
    siehst mit dem satz komm ich nun eher zurecht.

    Fressen wirklich die Mehrheit lieber TroFu statt Nassfutter?
    Wenn ja das wusste ich nicht.

    Wo meine beiden ja wirklich voll drauf abfahren ist wie gesagt Roh aber ich denke halt man kann da viel zu viel falsch machen als das man gutes tut.
    Finde so Seminare sollte man schon besucht haben falls es sowas gibt und nicht einfach ein Buch kaufen und das wars


    Wenn du Timberwolf verfütterst,staune ich,dass deine Fellis sehr schlecht auf gutes Nafu ansprechen,aber es gibt ntl.auch bei Katzis Ausnahmen,das muss man auch ganz konkret erwähnen.

    Weisst wichtig zur Vorsorge vor Harnsteinen ist,dass der Fleischgehalt des Futters so hoch wie möglich ist.
    Der pflanzliche Anteil ist auch bei Premiumtrockenfuttersorten immer höher als bei hochwertigem Dosenfutter,allein deshalb schon,weil das Trockenfutter durch pflanzliche Inhaltsstoffe "zusammengehalten" wird. Hochwertiges Dosenfutter weist also einen höheren Fleischgehalt auf, ist besser verdaulich,die Flüssigkeitsaufnahme ist größer, die "Pinkelhäufigkeit"(schon mal gut) höher als bei Trockenfutterfütterung. Das sind entscheidende Faktoren zur Harnsteinvorsorge,da dabei die Möglichkeit zur Kristallbildung verringert wird.
    Aber man sollte die Allein-Trofu-Fütterung nicht nicht nur wegen des Aspektes der Harnsteinbildung wenns geht vermeiden,sondern generell,Trofu belastet allgemein den Stoffwechselvorgang bei Katzen,die Begründung liegt ebenso im Inhalt des Beitrages,wenn gewünscht,nehme ich gerne gesondert Stellung dazu.

    Und nun zu der eigentl.Feststellung
    dass Katzen lieber Trofu fressen,als Nafu liegt darin,dass in den meisten Trofu-Sorten Zucker/Rübenschnitzel/Geruchsstoffe/Aromastoffe/Melasse ist auch Zucker um mal nur die wichtigsten scheussl.Bestandteile zu nennen,enthalten sind,diese sind nicht nur äusserst gesundheitsschädlich,sondern machen obendrein noch süchtig.
    Bei Timberwolf wundersts mich eigentl.weil Timberwolf nicht diese Bestandteile im Trofu hat,sollte eigentl.für die Katze kein grosses Problem darstellen,sich mit sehr gutem Nassfutter "anzufreunden".

    Man tut also schon gut daran, die Katze nicht ausschließlich mit Trockenfutter zu ernähren sondern sehr abwechslungsreich. Die Verfütterung von Feucht-und wenn schon Trockenfutter ntl.separat zum Nassfutter sollten in einem ausgewogenen Verhältnis zueinander stehen. Außerdem sollten hin und wieder Geflügel (frisch und katzengerecht zubereitet), Fisch, und auch Frischfleisch (bitte kein Schwein) auf dem Speiseplan zu finden sein.
    Klar kanns ntl. bei Geflügel,wenn keine Kauprobs vorliegen,die ganzen Flügel und auch die Hälse ganz verfüttert werden.

    Ich hoffe nun,dass ich so die wichtigsten Punkte aufgegliedert habe.
    Weisst wenn man schon so oft über Trofu berichtet hat und ich mich persl.so überhaupt
    nicht mit diesem Produkt anfreunden kann,koststs schon ne kl.Überwindung,stets das gleiche zu schreiben,zumal es ja in vorangegangen,wenn auch schön etwas älter,die Trofu-Threads in vollen Längen vorhanden sind.
    Aber macht nix,ich hab mir dann doch nochmal gern die Mühe gemacht.

    LG
    gataskilaki
    Geändert von gataskilaki (30.01.2007 um 20:36 Uhr)

  15. #60
    Super Knochen
    Avatar von Chaya
    Registriert seit
    09.2004
    Ort
    Steiermark
    Beiträge
    8.722

    AW: Trockenfuttergabe - vermehrt Harngries?

    *g* ok, ich hab was vergessen, es gibt doch Frischfleisch auf Katzens Speiseplan, mind. 2 Mal die Woche gibts frische Pute oder Huhn
    LG Martina, Oskar, (Otho& Emir& Danazwergerl im Herzen)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •