Zitat Zitat von Cato Beitrag anzeigen
Speziell im Umgang mit dem Hund sollte kein großer Unterschied sein - in der Praxis ist es aber leider oft so, wie du sagst, mit einer der Gründe, warum ich damit aufgehört habe.

Im Sportschutz, wenn richtig aufgebaut, lernt der Hund eben NICHT, in einen Menschen zu beißen. Auch wenn dieser Ärmel über einem menschlichen Arm steckt, da ist noch so viel Unterschied.

(Anders beim Mondioring mit Vollkörperanzug, aber davon reden wir hier ja nicht)


Für einen Polizeidiensthund ist Stellen und Verbellen tatsächlich das, als was es ursprünglich gedacht war.

Für einen Sporthund ist es nix anderes als Gib Laut. Und wenn er das brav macht, dann darf er nachher irgendwann ja zur Belohnung wieder in den Ärmel beissen.
Sehe ich wie Du, Theorie und Praxis = großer Unterschied.

Wenn Hunde regelmäßig derart hochgepuscht werden, bezweifle ich den Gehorsam

Der Grund dafür ist: seit fast 20 Jahren treffe ich regelmäßig Polizeihundeführer beim Spazierengehen, beim Bewachen. Kaum ein Hundeführer ist in der Lage seinen Hund ruhig an der Leine an meinem Rüden, der an der Leine ist und nicht mal hinsieht, vorbeizuführen. Abstand ca 5m. Da wird wiederholt gebrüllt, an der Leine geruckt, hochgezogen bis die Vorderpfoten den Boden nicht mehr berühren, die Hunde bellen, knurren drohen.....hängen in der Leine......

alle so schlecht ausgebildet, HF solche Versager???? von der Zucht her bereits so, dass sie kaum kontrollierbar sind....?????