Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 16 bis 27 von 27
  1. #16
    Sammy_joe
    Gast

    AW: Wildblumenwiese im Garten-Zeckentempel?

    Das muss mir mal jemand erklären, dass tatsächliche Probleme runter gespielt werden, wehrend man einen, (für mich,) inszenierten Klimawandel puscht.

  2. #17
    Super Knochen
    Avatar von Cato
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    im Wienerwald
    Beiträge
    15.754

    AW: Wildblumenwiese im Garten-Zeckentempel?

    Ich glaube, da täuscht dich deine subjektive Einschätzung.
    Die Klimakatastrophe hältst du für überbewertet, daher erscheint dir jede Meldung, jeder Beitrag dazu überflüssig. Das Insektensterben dagegen ist für dich ein reales Problem, daher meinst du, es wird nicht genug berücksichtigt und zu wenig dagegen unternommen.

    Nun, mir geht es mit beiden Themen (und noch ein paar anderen) so: ich sehe, dass die Probleme zwar erkannt werden und auch in den Medien darüber berichtet und in der Politik darüber gesprochen wird, aber ich finde, es passiert zu wenig und das zu langsam.

  3. 2 Usern gefällt dieser Beitrag


  4. #18
    Sammy_joe
    Gast

    AW: Wildblumenwiese im Garten-Zeckentempel?

    Zitat Zitat von Cato Beitrag anzeigen
    Ich glaube, da täuscht dich deine subjektive Einschätzung.
    Die Klimakatastrophe hältst du für überbewertet, daher erscheint dir jede Meldung, jeder Beitrag dazu überflüssig. Das Insektensterben dagegen ist für dich ein reales Problem, daher meinst du, es wird nicht genug berücksichtigt und zu wenig dagegen unternommen
    Na ja, wenn es nur "meine" subjektive Meinung wäre, ist es aber nicht.

    Nun, mir geht es mit beiden Themen (und noch ein paar anderen) so: ich sehe, dass die Probleme zwar erkannt werden und auch in den Medien darüber berichtet und in der Politik darüber gesprochen wird, aber ich finde, es passiert zu wenig und das zu langsam.
    Hier stimme ich dir zu, ausgeschlossen, den Klimawandel.

  5. #19
    Sammy_joe
    Gast

    AW: Wildblumenwiese im Garten-Zeckentempel?

    Gerade frisch auf den Tisch serviert.

    http://www.umweltinstitut.org/aktuelle-meldungen/meldungen/2019/gesundheitsschaedliches-pestizid-darf-weiter-eingesetzt-werden.html?fbclid=IwAR20lig2LITbP9e5r7OWDVf1oUdL2 VYIJ2kYl_sEJagUeKrHuSNWUSU-H1o

  6. #20
    Super Knochen
    Avatar von Caro1
    Registriert seit
    03.2011
    Beiträge
    7.420

    AW: Wildblumenwiese im Garten-Zeckentempel?

    Da fragt man sich, was die Politiker einkaufen bzw essen, was die alles an Chemie und Giften absegnen und damit auf die Menschheit los lassen...

    und ob sie keine Kinder haben, denen sie solche vergiftete Böden hinterlassen... mir unbegreiflich, was da alles wissentlich an krank machenden Chemikalien von der Politik abgesegnet werden... da wundern wir uns, warum Krebs oder andere Krankheiten, immer mehr zu- anstatt abnehmen... echt traurig...
    „Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur.“
    (Kurt Tucholski)

  7. #21
    Super Knochen
    Avatar von Die2
    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Steiermark
    Beiträge
    1.895

    AW: Wildblumenwiese im Garten-Zeckentempel?

    Zitat Zitat von Sammy_joe Beitrag anzeigen
    Gegen Zecken kann man vorbeugen und unser Rocker hat im Sommer keine Zecke.
    Wie beugst Du vor? Ausser auf den Hunden. Und ich will ja den Teufel nicht mit dem Beelzebub austreiben, von wegen Wildblumen im Garten aber Gift zum Zeckentöten....

    Ich bin echt nicht hysterisch, aber wir haben hier viele von den Krabblern. Hatte nach einem Spaziergang über 100 Zecken auf einem Hund, ich hatte 11 Zeckenbisse im letzten Jahr, meine Tochter hab ich nur im kurz gemähten Bereich spielen lassen und da hielt es sich in Grenzen.

    Von daher die Überlegung. Gerne biete ich Lebensraum für alle möglichen Tiere. Es gibt bei uns immer Totholzhaufen etc, nur noch mehr Zecken geht echt nicht...

  8. #22
    Sammy_joe
    Gast

    AW: Wildblumenwiese im Garten-Zeckentempel?

    Zitat Zitat von Die2 Beitrag anzeigen
    Wie beugst Du vor? Ausser auf den Hunden. Und ich will ja den Teufel nicht mit dem Beelzebub austreiben, von wegen Wildblumen im Garten aber Gift zum Zeckentöten....

    Ich bin echt nicht hysterisch, aber wir haben hier viele von den Krabblern. Hatte nach einem Spaziergang über 100 Zecken auf einem Hund, ich hatte 11 Zeckenbisse im letzten Jahr, meine Tochter hab ich nur im kurz gemähten Bereich spielen lassen und da hielt es sich in Grenzen.

    Von daher die Überlegung. Gerne biete ich Lebensraum für alle möglichen Tiere. Es gibt bei uns immer Totholzhaufen etc, nur noch mehr Zecken geht echt nicht...
    Zecken kann man natürlich vom Hund fern halten, indem du Knoblauch blätter GANZ KLEIN in sein Futter tust, bei unseren Hunden hat das nicht geklappt, dass müssen sie gerochen haben, bei anderen Hunden klappte es.
    Nun, wir bestellen jedes Jahr bei Amazon Hundehalsband, da musst du aber aufpassen was du da nimmst, weil einige Halsbänder sind zu stark und dein Hund bekommt Entzündungen und andere schlechte Überraschungen.

    Versuche es mit einem Halsband und dein Hund bleibt über der ganzen Zeckensaison Zecken frei, versprochen.

    Dieses Jahr hatte Rocky noch keine Zecke.
    Geändert von Sammy_joe (04.04.2019 um 10:26 Uhr)

  9. #23
    Super Knochen
    Avatar von Die2
    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Steiermark
    Beiträge
    1.895

    AW: Wildblumenwiese im Garten-Zeckentempel?

    @Sammy_joe. Danke, aber ich meinte nicht die Hunde. Dein letztes Posting hat so geklungen wie wenn Du eine andere Vorsorge wüsstest. Die Hunde sind versorgt und das mit sehr sorgfältig ausgesuchten Produkten, da sie im innigsten Verhältnis zu meiner Tochter stehen. Nein, ich meinte tatsächlich wie wir Zweibeiner uns die Zecken vom Leib halten, kann ja schlecht selbst ein Scalibor tragen...

  10. #24
    Sammy_joe
    Gast

    AW: Wildblumenwiese im Garten-Zeckentempel?

    Zitat Zitat von Die2 Beitrag anzeigen
    @Sammy_joe. Danke, aber ich meinte nicht die Hunde. Dein letztes Posting hat so geklungen wie wenn Du eine andere Vorsorge wüsstest. Die Hunde sind versorgt und das mit sehr sorgfältig ausgesuchten Produkten, da sie im innigsten Verhältnis zu meiner Tochter stehen. Nein, ich meinte tatsächlich wie wir Zweibeiner uns die Zecken vom Leib halten, kann ja schlecht selbst ein Scalibor tragen...
    Oh, tut mir leid.
    Das es aber was für uns Zweibeiner gibt, dessen bin ich mir auch sicher, und Tante Google wird dir bei der Sucher sicherlich zur Seite stehen. Ich hatte zweimal im Leben nee Zecke, die hat mir meine Mutter raus gedreht und mir war nix passiert.

  11. #25
    Super Knochen
    Avatar von frau kleinwolf
    Registriert seit
    12.2012
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.333

    AW: Wildblumenwiese im Garten-Zeckentempel?

    Zitat Zitat von Die2 Beitrag anzeigen
    @Sammy_joe. Danke, aber ich meinte nicht die Hunde. Dein letztes Posting hat so geklungen wie wenn Du eine andere Vorsorge wüsstest. Die Hunde sind versorgt und das mit sehr sorgfältig ausgesuchten Produkten, da sie im innigsten Verhältnis zu meiner Tochter stehen. Nein, ich meinte tatsächlich wie wir Zweibeiner uns die Zecken vom Leib halten, kann ja schlecht selbst ein Scalibor tragen...
    Wir hatten mal ein Gelsenspray/creme, wo draufgestanden ist, dass es auch gegen Zecken wirkt, ich glaube es war von AntiBrumm? Frag doch mal in der Apotheke, es gibt da alle möglichen Produkte in Sensitiv- oder Kinder-Varianten. Wär natürlich kein dauerhafter Schutz, aber wenn du dein Kind und deine Beine eincremst vor dem Spielen im Garten seid ihr zumindest ein bisschen geschützt.

    (Unsere Hunde haben Scaliborbänder drauf und dürfen trotzdem ins Bett, wenn ich dadurch auch was vom Scalibor-schutz abbekomm seh ich das eher als angenehmen Nebeneffekt, aber mit einem kleinen Kind nimmt man das verständlicherweise nicht auf die leichte Schulter.)

  12. 1 User gefällt dieser Beitrag


  13. #26
    Super Knochen
    Avatar von Die2
    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Steiermark
    Beiträge
    1.895

    AW: Wildblumenwiese im Garten-Zeckentempel?

    Danke werde ich mal schauen. Kenne als wirksam bisher nur Autan. Das ist aber nicht grad harmlos und mit dem Zeug soll man nicht in die Sonne.

    Ich fürchte bei dem was man als Erwachsener von einem Scalibor vom Hund abbekommt kann man sich keine Wirkung erwarten. Wie wenn man täglich *Hausnummer* 1/30 eines Aspirins nimmt. Das hilft dann auch nicht gegen Kopfschmerzen. Verarbeiten muss es der Körper aber sehr wohl. Von daher sollte man eher schauen dass man nichts davon abbekommt, daher ja auch die Empfehlung dass Hunde mit Scalibor eher nicht ins Bett sollten....

  14. #27
    Super Knochen

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    5.718

    AW: Wildblumenwiese im Garten-Zeckentempel?

    Ich habe einen Naturgarten mit Hochgraswiese, Kurzgraswiese (25cm), Gebüschen, Unkraut.... Ein Pannonicum ist im Aufbau. Das Ganze gießfrei und eine Zuflucht, in der sich auch ein Wiener Nachtpfauenauge eingestellt hat.

    Wir übernachten da im Sommer auf dem Luftbett. Hunzis liegen stundenlang im Gras.

    Maya hatte die letzte Zecke vor 48 Monaten. Loki hat kürzlich am Spaziergang eine mitgenommen, die erste seit 5 Jahren.

    Zecken werden durch MÄUSE eingeschleppt. Ich empfehle das scharfe Bekämpfen der Katzen, weil sie Mäuse lebend und tot reintragen und deren natürlichen Feinden Terror machen. Fuchs, Dachs, Marder, Bussard, Falke, Schlangen etc. sind effizienter gegen Mäuse als die Katzeninvasion. So ganz nebenbei sorgt das Katzen-Aus auch für ein Rüsselkäfer-Aus, denn dann gehen Vögel und Amphibien wieder ungestört auf Jagd.

    In der Stadt hatten wir mal ein Zeckenproblem im Innenhof. Dort wurde der Rattenvertilger angerufen, Taubenabwehr installiert und die Mäuse mit Zeckenrollen versorgt. Nach 2 Jahren war Ruhe.

    🐈🤣 Die verantwortungslosen Streunerkatzen"besitzer" mussten die Krot fressen: Entweder Miezekatze stirbt in meinem Lilienmeer oder Miezekatze bekommt keinen Freilauf mehr. Die Mäuse nahmen ab, je mehr die Katzen verschwanden und Wildtiere kamen. Ich bin höchst erfreut, dass die wertvollen, heimischen Feuerlilien und der Türkenbund sich inzwischen vermehren.

  15. 1 User gefällt dieser Beitrag


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •