Seite 5 von 5 ErsteErste ... 345
Ergebnis 61 bis 66 von 66
  1. #61
    Super Knochen
    Avatar von calimero+aaron
    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Linz
    Beiträge
    8.163

    AW: Hundeausstellung 2019 in Graz!

    Mir gefällt der Pekingese auch in keinster Weise!
    ÖKV..... ich glaube, die würden jede Menge Ärger mit so vielen Züchtern kriegen, dass sie - leider - allzu oft wegschauen.

    Da müsste sich mehr in Sachen Aufklärung tun.
    Bin gerade dabei, in Facebook jemand (Aussteller und Züchter von Airedales im Ausland) zu erklären, weshalb Hunde mit kupierten Ruten bei uns nicht zur Ausstellung zugelassen sind, bzw. sie der Richter nicht bewerten darf.

    Andererseits verstehe ich den Ärger, wenn Aussteller aus dem Ausland zur Ausstellung kommen, von weit her anreisen, Eintritt und Ausstellungsgebühr zahlen und dann der Hund nicht bewertet wird. (mehrmals beim Jagdterrier passiert, hier war ich es, die die Richterin (die den Hund ohne Weiteres bewertet hätte) aufmerksam machte, dass es mit kupierter Rute eben nicht geht. Sowohl Richter (die oft genau aus jenen Ländern kommen, wo das Kupieren noch erlaubt ist) als auch Aussteller mangelt es an Information.
    Wenn dann auf der Homepage des ÖKV dann nur irgendwo - eher verschämt - der Satz, dass das Kupieren von Hunden verboten ist, steht - und das nur auf Deutsch (wo viele Aussteller nicht Deutsch sprechen), dann hapert es auch hier mit der Information. Wenigstens in Englisch könnte der Satz - genau auf der Seite der Anmeldung! - stehen.

  2. 1 User gefällt dieser Beitrag


  3. #62
    Super Knochen
    Avatar von calimero+aaron
    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Linz
    Beiträge
    8.163

    AW: Hundeausstellung 2019 in Graz!

    Zum Thema Qualzucht - ja, da muss sich hoffentlich bald was tun! Aber da gehören zuerst einmal Richter her, die Hunde, die derart verkommen sind (wie der Pekingese) schlecht bewerten. Nur - diese Richter muss man erst einmal finden - haben sie ja selbst oft derart einmal gezüchtet....
    Heißt - zuerst gehören die Richter geschult, bzw. ihnen eine Art "Erneuerungsgehirnwäsche" verpasst. Ist natürlich bei den vielen ausländischen Richtern fast unmöglich.
    Heißt - es müsste von "oben" - seitens der FCI - kommen. Puh! Tja - wie denn?

  4. 1 User gefällt dieser Beitrag


  5. #63
    Super Knochen
    Avatar von Die2
    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Steiermark
    Beiträge
    1.869

    AW: Hundeausstellung 2019 in Graz!

    Traurig zu welchem Erscheinungbild manche Rassen verzüchtet wurden.

    Und nur bei den Richtern anzusetzen ist weit zu kurz. Dann wird halt der Hund - wie auch jetzt schon- nicht bei Richter *soundso* ausgestellt, weil "der bewertet meinen Hund ja nicht gut"...

    Nein, angesetzt gehört viel weiter oben, nur dort besteht scheinbar kein Interesse.
    Dabei gäbe es heutzutage, mit den modernen Mitteln der Technik gaaanz andere Möglichkeiten Zucht und Rasseentwicklung zu monitoren und begleiten. Man könnte die vielen Uralt-Regeln kübeln und gegen neues Regelwerk ersetzen. Mehr Untersuchungen, Fitnesstests, Deckakte/Würfe limitieren. Dafür Hunde mit "Fehlern" eher zulassen, aber nur unter bestimmten Bedingungen und vorerst nur für einen Wurf. Der wird genau überwacht, Nachzuchten untersucht und ggf weitere zugelassen oder untersagt. Und da könnte man wohl noch bis morgen schreiben was da alles überarbeitet werden könnte und müsste....
    Nur sinnlos weil die "verkrustete Politik" die betrieben wird längst am gesunden Hund vorbei züchtet.

    Man kann letztlich nur an den einzelnen appellieren, sich gut zu überlegen woher man einen Rassehund bezieht. Letzlich entscheidet der Käufer wie die Tiere auszusehen haben. Von daher find ich es gut dass die ATA jetzt vielleicht mal manch einen wachgerüttelt haben. Und bei der nächsten IHA werden es sich manche Aussteller vielleicht dreimal überlegen.

  6. 1 User gefällt dieser Beitrag


  7. #64
    Super Knochen
    Avatar von Sali
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Bezirk Mödling
    Beiträge
    2.152

    AW: Hundeausstellung 2019 in Graz!

    Die Geschichte in Graz hat mAn einen Vorteil: Es wird wieder eine Diskussion über Rassehundezucht und ihre unbestreibaren Auswüchse in Gang kommen! Und zwar nicht nur eine Diskussion, sondern im besten Fall auch gerichtliche Klarstellungen zu einigen Begriffen im Bundestierschutzgesetz. Denn es wird wohl nicht nur Verfahren zum Vorgehen des Amtsierarztes in Sachen Datenschutz geben. Der für mich wichtigere Aspekt ist der Ausschluss von Hunden von der Ausstellung. Das ist eine behördliche Verfügung, die letztlich im Instanzenzug bekämpfbar ist. Und dann ist der Weg zur Verwaltungsgerichtsbarkeit möglich. Eine gerichtliche Klarstellung zu den einschlägigen Bestimmingen des Tierschutzgesetzes wäre - so könnte ich mir vorstellen - auch dem ÖKV nicht unangenehm. Das würde nämlich seine Stellung gegenüber den Rassehundevereinen stärken. Und das ganze Problem der Qualzucht ist ja letztlich auf diese bzw. auf manche von ihnen zurückzuführen.

  8. 2 Usern gefällt dieser Beitrag


  9. #65
    Super Knochen

    Registriert seit
    08.2002
    Beiträge
    2.235

    AW: Hundeausstellung 2019 in Graz!

    ist das auch erlaubt, daß hunde nur tropfenweise wasser aus nagerflaschen trinken können

    https://www.meinbezirk.at/graz/c-lokales/internationale-rassehundeausstellung-2019-in-graz_a3251187#gallery=default&pid=18265188
    Geändert von chess (Heute um 00:13 Uhr)

  10. #66
    Super Knochen

    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    13.074

    AW: Hundeausstellung 2019 in Graz!

    Ich nehm mal an es geht darum, dass der Bart dieses Tiers nicht nass werden soll, wobei ich mir auch nicht sicher bin, dass dieses arme Geschöpf überhaupt in der Lage wäre aus einem Napf zu trinken wie das Hunde tun.
    Freiheit stirbt mit Sicherheit

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •