Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Super Knochen

    Registriert seit
    05.2004
    Beiträge
    1.563

    IBD Katzen Chron. Darmentzündung

    Guten Morgen,
    wer hat Erfahrung mit IBD Katzen.
    Mein armer J.j. hat wahrscheinlich diese Krankheit. Er hat in seinem 9 jährigen Leben so viel mitgemacht und
    auch das noch.
    Voriges Jahr waren wir in der Tierklinik beim Durchcheck - alles OK bis auf das Ultraschall vom Bauch -
    da hatte die TA gesehen das die Darmwand ganz wenig verdickt ist.

    Sonst keine Auffälligkeiten - plötzlich hörte J.J. im August zum fressen auf!! Da die Tierklinik auf UG ging
    bekam J.J. eine Cortisonspritze die er überhaupt nicht vertrug.
    Dann hatte er plötzlich "Teerstuhl", ich habe dem Vertretungsarzt eine Stuhlprobe gebracht - J.J. hatte
    Clostridien - er wurde mit Antibiotika behandelt. Soweit so gut-
    der Stuhl war manchmal normal, manchmal "fladenhaftig" und kurz vor Weihnachten habe ich Blutstropfen
    am Boden gefunden. Es war Feuer am Dach - sofort in die Tierklinik - er wurde wirklich gründlich untersucht -
    Ultraschall, Röntgen, Blutbefund (alles was man sich nur vorstellen kann an Werten). Die Werte waren bis auf
    einen relativ gut. Und zwar hat der Kater einen massiven Vit.B Mangel.
    Jetzt bekommt der Arme jeden Tag 1/4 Tabl. Cortison und alle 6 Wochen eine Vit.B-Spritze.
    Eines möchte ich noch erwähnen - der Kater ist sehr schwierig und lässt sich nur per Sedierung be-
    handeln - leider.
    Gekochtes Henderl frisst er, Diätfutter auch - aber zwischendurch muss ich ihm das "gewohnte" Futter
    anbieten - sonst frisst er gar nichts mehr.

    Ich wäre sehr dankbar um Erfahrungswerte!!!!

    PS: Einstweilen spielt J.J. noch und tobt herum
    Amanda

  2. #2
    Super Knochen

    Registriert seit
    05.2004
    Beiträge
    1.563

    AW: IBD Katzen Chron. Darmentzündung

    Hallo, leider hat sich noch kein einziger UserInnen gemeldet - entweder hat hier im Forum wirklich keiner Erfahrungswerte oder
    das Forum ist wirklich schon mehr als "angeschlagen".

    Amanda

  3. #3
    Junior Knochen
    Avatar von satansbraten
    Registriert seit
    04.2015
    Ort
    Wien
    Beiträge
    80

    AW: IBD Katzen Chron. Darmentzündung

    Mit IBD Katzen kenne ich mich leider nicht aus, ich habe aber eine Zeit lang einen IBD Hund gesittet. Bei ihm musste man nur mit dem Futter sehr aufpassen, aber wenn er nur sein Diätfutter gefressen hat, ging es ihm gut!

    Dass Katzen anfangen zu mäkeln, wenn sie zu lange das gleiche vorgesetzt bekommen, ist leider nicht ungewöhnlich. Eventuell könntest du zwischen verschiedenen Diät-Futtersorten unterschiedlicher Hersteller variieren? Oder nach Rücksprache mit einem Fachtierarzt für Ernährung gelegentlich auch selbst Futter herstellen, um so für mehr Abwechslung zu sorgen, ohne dass es gleich wieder zu gesundheitlichen Beschwerden kommt?

  4. #4
    Super Knochen

    Registriert seit
    05.2004
    Beiträge
    1.563

    AW: IBD Katzen Chron. Darmentzündung

    Hallo, ich danke Dir für Deinen Beitrag.
    J.J. bekommt Cortison u.zwar Prednicortone (5 mg), davon 1/4. Die Menge ist sehr gering.
    Er bekommt kein Diätfutter da er das verweigert (bei einem Gewicht von 4,10) sondern Miramor in allen Variationen und
    gekochte Hühnchen und damit geht es ihm ZUR Zeit halbwegs gut.
    Und alle 2 Monate eine Vit.B-Spritze. Mehr kann ich für J.J. nicht tun. Biopsie und Endoskopie kommt für ihn nicht mehr
    in Frage da er in seinem Leben schon so viel gesundheitlich mitgemacht hat.

    Aber ich bin rund um die Uhr bei meinen 2 - J.J. und Elvis der auch nicht ganz gesund ist.

    Lg AManda

  5. 2 Usern gefällt dieser Beitrag


  6. #5
    Junior Knochen
    Avatar von satansbraten
    Registriert seit
    04.2015
    Ort
    Wien
    Beiträge
    80

    AW: IBD Katzen Chron. Darmentzündung

    Das freut mich, dass es ihm derzeit halbwegs gut geht! Ich halte euch ganz fest die Daumen, dass es möglichst lange so bleibt.

    Dass man manchmal nur ein bisschen was besser machen, aber nicht wieder alles gut machen kann, kenne ich auch. Wir haben eine Katze mit PKD. Zum Glück derzeit noch fit und mit guten Nierenwerten, aber ich habe auch schon versucht ihr immer mal zwischendrin wieder Diätfutter anzubieten, damit sie es gewohnt ist, wenn beziehungsweise falls ihre Nieren den Geist aufgeben. Aber sie findet Diätfutter widerwärtig. Und es geht ja auch darum, dass unsere Tiere Lebensqualität haben. Fressen, das schmeckt, gehört halt für die meisten dazu. Ist bei uns Menschen ja auch nicht anders!

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •