Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18
  1. #1
    Super Knochen
    Avatar von DOJO2
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    St.Pölten/Umgebung
    Beiträge
    4.113

    hundeaufbau den es so angeblich nicht mehr gibt

    Weil ich es gerade gefunden habe .
    Es soll sich jeder seine eigene Meinung bilden .

    https://www.youtube.com/watch?v=lB90OOQwF64

    Für mich , vollkommen falsch , was da gemacht wird .

    Vor allem bestätigt es meine Aussage Ärmel und Zivilschutz .

    lg.
    Der Hund widerspiegelt die Seele seines Besitzers

    ....

  2. #2
    Super Knochen

    Registriert seit
    05.2009
    Beiträge
    14.313

    AW: hundeaufbau den es so angeblich nicht mehr gibt

    Ich würd mich ja gerne etwas gewählter ausdrücken...passt aber nicht:

    finde das zum Kotzen

  3. 3 Usern gefällt dieser Beitrag


  4. #3
    Super Knochen
    Avatar von DOJO2
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    St.Pölten/Umgebung
    Beiträge
    4.113

    AW: hundeaufbau den es so angeblich nicht mehr gibt

    Dass ist eine sinnlose alte Methode

    Mit Sicherheit kein Einzelfall .
    Der Hund widerspiegelt die Seele seines Besitzers

    ....

  5. #4
    Super Knochen
    Avatar von Cato
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    im Wienerwald
    Beiträge
    15.780

    AW: hundeaufbau den es so angeblich nicht mehr gibt

    Pfui Deibel.

    Genau so sollte man es nicht machen. Ganz schlecht für die Hunde, nervlich und für den Bewegungsapparat viel zu belastend. Am Ende kämen da bei mindestens der Hälfte der Hunde nervliche Krüppel mit gröberen Alltagsproblemen und mit kaputten Halswirbelsäulen raus, wenn man diese Art der Ausbildung über 1, 2 Jahre durchziehen würde.


    Und natürlich erfolgt auch keine saubere Trennung, die es für Sportschutz braucht.

  6. #5
    Profi Knochen

    Registriert seit
    11.2009
    Beiträge
    676

    AW: hundeaufbau den es so angeblich nicht mehr gibt

    Ehrlich gesagt habe ich vom Schutz/Sportzschutz oder wie auch immer absolut keine Ahnung.Aber wenn ich mir dieses Video ansehe ist der nächste Bissunfall nicht weit entfernt, die Hunde werden voll aufgedreht und dafür auch noch gelobt. Spätestens wenn bei dem Hund mal wer vorbeigeht und eine schnelle Bewegung macht schnappt er zu. Aber wie gesagt kenn mich mit Schutzarbeit nicht aus.

  7. #6
    Junior Knochen

    Registriert seit
    02.2017
    Ort
    Niederösterreich
    Beiträge
    177

    AW: hundeaufbau den es so angeblich nicht mehr gibt

    Und es gibt tatsächlich HH die da mitmachen!? Ist ja furchtbar
    Diese so "ausgebildeten" Hunde leben dann u. U. bei einem ahnungslosen Hundehalter. Bravo

  8. 1 User gefällt dieser Beitrag


  9. #7
    Profi Knochen
    Avatar von ZJD
    Registriert seit
    04.2007
    Beiträge
    662

    AW: hundeaufbau den es so angeblich nicht mehr gibt

    Ich finde das Video selber zum Kotzen und so sollte Sportschutz nicht gemacht werden und aussehen. Klar, dass ich dem Hund die Beute (und was anderes ist die Beisswurst bzw. der Ärmel nicht) "schmackhaft" machen muss - ist ja wie jedes andere Spielzeug auch. Aber definitiv nicht auf diese Art und Weise.

    Zitat Zitat von basam Beitrag anzeigen
    Und es gibt tatsächlich HH die da mitmachen!? Ist ja furchtbar
    Diese so "ausgebildeten" Hunde leben dann u. U. bei einem ahnungslosen Hundehalter. Bravo
    Ja, gibt es leider....wobei die Hundehalten die auf so ein Seminar gehen, keine "normalen" Hundehalter sind, sondern Hundesportler, die genau Wissen was Sie für einen Sport machen wollen und auch den Hund dafür genommen haben. Sporthunde kommen selten zu "normale" Hundebesitzer, da Sie meistens Ansprüche haben, die ein "normaler" Hundebesitzer gar nicht erfüllen will bzw. auch kann. Dies ist aber nicht nur im Sportschutz so, sondern auch bei fast allen Hundesport-Arten so.

    An DOJO2 würde ich gerne mal die Fragen stellen, was für dich Zivilschutz ist und was dies mit dem Sportschutz zu tun hat (der in dem Video gezeigt wurde)?


    Wie gesagt, die Methode, die hier gezeigt wurde halte ich ebenfalls für sehr fragwürdig. Dies sollte nicht der Weg sein um Sportschutz zu machen.

  10. 1 User gefällt dieser Beitrag


  11. #8
    Super Knochen

    Registriert seit
    05.2009
    Beiträge
    14.313

    AW: hundeaufbau den es so angeblich nicht mehr gibt

    Zitat Zitat von ZJD Beitrag anzeigen
    Ich finde das Video selber zum Kotzen und so sollte Sportschutz nicht gemacht werden und aussehen. Klar, dass ich dem Hund die Beute (und was anderes ist die Beisswurst bzw. der Ärmel nicht) "schmackhaft" machen muss - ist ja wie jedes andere Spielzeug auch. Aber definitiv nicht auf diese Art und Weise.



    Ja, gibt es leider....wobei die Hundehalten die auf so ein Seminar gehen, keine "normalen" Hundehalter sind, sondern Hundesportler, die genau Wissen was Sie für einen Sport machen wollen und auch den Hund dafür genommen haben. Sporthunde kommen selten zu "normale" Hundebesitzer, da Sie meistens Ansprüche haben, die ein "normaler" Hundebesitzer gar nicht erfüllen will bzw. auch kann. Dies ist aber nicht nur im Sportschutz so, sondern auch bei fast allen Hundesport-Arten so.

    An DOJO2 würde ich gerne mal die Fragen stellen, was für dich Zivilschutz ist und was dies mit dem Sportschutz zu tun hat (der in dem Video gezeigt wurde)?


    Wie gesagt, die Methode, die hier gezeigt wurde halte ich ebenfalls für sehr fragwürdig. Dies sollte nicht der Weg sein um Sportschutz zu machen.
    Was versteht man unter "Sporthunden"?

  12. #9
    Super Knochen
    Avatar von angie52
    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Niederösterreich
    Beiträge
    4.018

    AW: hundeaufbau den es so angeblich nicht mehr gibt

    Zitat Zitat von Tamino Beitrag anzeigen
    Was versteht man unter "Sporthunden"?
    Da musst, glaube ich, nicht so streng sein.
    Es gibt eben Hunde, die für bestimmte Sportarten geeignet sind und sogar ein Ventil brauchen für ihre Bedürfnisse, andere wieder nicht.
    LG Eva

  13. #10
    Super Knochen

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Wien
    Beiträge
    5.558

    AW: hundeaufbau den es so angeblich nicht mehr gibt

    Zitat Zitat von angie52 Beitrag anzeigen
    Da musst, glaube ich, nicht so streng sein.
    Es gibt eben Hunde, die für bestimmte Sportarten geeignet sind und sogar ein Ventil brauchen für ihre Bedürfnisse, andere wieder nicht.
    Aber woher weiß man denn vorher, welcher Hund ein Ventil braucht? ZJD schreibt ja, dass diese Hunde erst gar nicht zu „normalen HH“ kommen.

  14. #11
    Super Knochen
    Avatar von angie52
    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Niederösterreich
    Beiträge
    4.018

    AW: hundeaufbau den es so angeblich nicht mehr gibt

    Na gut, da habe ich ev. etwas falsch verstanden.
    "Normale" Hundehalter, die den Hund beschäftigen wollen, schauen halt einmal, was der Hund braucht. So wie ich z.B. mit meiner Hündin Fährte gemacht habe. Für Schutzsport wäre sie total ungeeignet gewesen, weil sie alles, wovon sie geglaubt hat, dass ich es haben möchte, sofort ausgelassen hat.
    Vielleicht meinte ZJD solche Hundehalter, die einen bestimmten Sport ausüben wollen, und sich dafür die geeignete Rasse aussuchen. Ist an sich noch gar nichts Schlimmes dran, wenn die Trainingsmethode in Ordnung ist. Da haben Hund und Halter etwas davon.
    Ich bin die Sache halt umgekehrt angegangen. Hund ist eingezogen, und dann haben wir geschaut, was uns gemeinsam Spaß machen könnte.
    Da ist man noch kein Hundesportler, aber könnte dazu werden.

    Und alle diese HH, die Sport machen wollen, wissen auch nicht von Vornherein, ob sich der Schäfer z.B., den sie sich ausgesucht haben, eignet. Da kann man nur hoffen, dass er nicht nur zu diesem Zweck einziehen hat dürfen ...
    Geändert von angie52 (05.11.2019 um 19:59 Uhr)
    LG Eva

  15. #12
    Super Knochen

    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    13.160

    AW: hundeaufbau den es so angeblich nicht mehr gibt

    Ich fände jedenfalls das Spektakel in diesem Video weitaus fairer, wenn die Hunde wenigstens nicht angeleint wären .....

    Ich weiß, das war böse, aber das ist mir spontan dazu eingefallen ...
    Freiheit stirbt mit Sicherheit

  16. #13
    Super Knochen
    Avatar von angie52
    Registriert seit
    07.2009
    Ort
    Niederösterreich
    Beiträge
    4.018

    AW: hundeaufbau den es so angeblich nicht mehr gibt

    Und um nicht missverstanden zu werden: dieses Video und diese Methode finde ich auch grauslich
    LG Eva

  17. #14
    Super Knochen

    Registriert seit
    05.2009
    Beiträge
    14.313

    AW: hundeaufbau den es so angeblich nicht mehr gibt

    Zitat Zitat von angie52 Beitrag anzeigen
    Da musst, glaube ich, nicht so streng sein.
    Es gibt eben Hunde, die für bestimmte Sportarten geeignet sind und sogar ein Ventil brauchen für ihre Bedürfnisse, andere wieder nicht.
    Ich frag nur deswegen, weil ja erwähnt wird, dass das für fast alle Hundesportarten gilt und "normale HH" die Bedürfnisse kaum erfüllen wollen oder können.

    Würde einfach gerne wissen, was damit gemeint ist und welche Schlussfolgerungen sich daraus ergeben.

  18. #15
    Super Knochen
    Avatar von Caro1
    Registriert seit
    03.2011
    Beiträge
    7.465

    AW: hundeaufbau den es so angeblich nicht mehr gibt

    Zitat Zitat von ZJD Beitrag anzeigen
    Ja, gibt es leider....wobei die Hundehalten die auf so ein Seminar gehen, keine "normalen" Hundehalter sind, sondern Hundesportler, die genau Wissen was Sie für einen Sport machen wollen und auch den Hund dafür genommen haben. Sporthunde kommen selten zu "normale" Hundebesitzer, da Sie meistens Ansprüche haben, die ein "normaler" Hundebesitzer gar nicht erfüllen will bzw. auch kann. Dies ist aber nicht nur im Sportschutz so, sondern auch bei fast allen Hundesport-Arten so.
    Genau so habe ich es damals auf dem Hundeplatz erlebt, was hier für große Diskussionen gesorgt hat, weil angeblich so nicht mehr ausgebildet wird. Aber es war so und ist „wenn auch nicht auf allen Plätzen“ immer noch so… Die Hunde kommen von Züchtern, die ihre Hunde nur „untereinander“ an Sportleute abgegeben. Die Hunde haben dann auch auf dem Hundeplatz schon mal die Besitzer gewechselt, weil für „normale“ HH nicht geeignet. Entweder sie waren gut oder irgendwann verschwunden..

    Das ist jetzt ein paar Jahre her, aber ich glaube nicht, dass sich daran etwas geändert hat, weil die meisten HH im Sportschutz ihre Hunde schon ganz anders gehalten haben, als wir „normalen“ Hundehalter.

    Ich hatte mich damals fürchterlich über einen HH aufgeregt, der seine zwei Schäferhunde im Sommer bei Hitze im Hänger gelassen hatte, der nicht im Schatten stand. Der Besitzer nach getaner Arbeit am Tresen hatte mir dann vorgetragen, dass das seine Hunde gewöhnt sind und aushalten müssen. Als ich dann mit der Polizei und dem Tierschutz gedroht habe, wurden die Hunde nach Hause gefahren.

    Unter vorgehaltener Hand wurde mir dann gesagt, dass dieser HH mit seinen Hunden nicht gut ist, was schon was heißen soll unter SSV Hundesportlern, die ihre Hunde überwiegend in Zwingeranlagen oder Gartenlauben halten..
    Zudem auf diesem Platz die richtig „guten“ Hunde oft weiterverkauft oder teuer ins Ausland verkauft wurden..

    Das ist teilweise ein knallhartes Geschäft, was es angeblich so schon lange nicht mehr gibt.. dabei sind die meisten gut ausgebildete Schäferhunde (Schutzhunde) im Ausland, besonders China und Amerika, aus Deutschland teuer importiert. Meine Hundehaltung wurde oft belächelt, aber das kann man auch nicht vergleichen, dazwischen liegen Welten, nicht nur was die Rasse Schäferhund oder Molosser, sondern auch die Ausbildung und Haltung betrifft..
    „Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur.“
    (Kurt Tucholski)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •