Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 56
  1. #31
    Super Knochen
    Avatar von Caro1
    Registriert seit
    03.2011
    Beiträge
    7.420

    AW: Protestkundgebung gegen generelle Maulkorbpflicht

    Zitat Zitat von chess Beitrag anzeigen
    @frau kleinwolf

    ja so steht es genau, und diese formulierung ist halt gummi...die stärkere partei, der bessere anwalt wird sie entsprechend zurechtbiegen.
    Ja, wo fängt die Belästigung durch Hunde an.... und wann ist es von Seiten der Behörden erforderlich, einen Hund abzunehmen, verwahren oder nötigenfalls töten zu lassen...

    Für Hundehasser ist ja der Anblick eines Hundes schon eine Belästigung... da möchte ich jetzt gar nicht an die vielen sog. KH Hasser denken...

    Als das Gesetz damals so ähnlich in Hessen war, haben täglich Menschen beim Ordnungsamt angerufen und sich durch Nachbarshund belästigt gefühlt, da wurden dann halt auch mal die unbeliebten Nachbarn angehängt, weil deren Hund mal gebellt oder den Nachbarn am Gartenzaun angeknurrt hat.. das fällt ja alles schon unter Belästigung, teilweise Bedrohung... Wenn dann auch noch bei der Behörde jemand sitzt, der kein Verständnis für Hunde hat, dann Gute Nacht..

    Dieser Passus musste in Hessen aus dem Gesetz wieder gestrichen werden... aber es hat vielen Hunden das Leben gekostet, weil etliche Halter dem Druck nicht gewachsen waren, weshalb sie ihre Hunde haben einschläfern lassen.. ganz furchtbar...

    Auf jeden Fall vorsorglich einen Fachanwalt suchen, damit man die Telefonnummer gleich zur Hand hat, falls sich jemand "belästigt" fühlt und die Behörde vor der Tür steht...
    „Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur.“
    (Kurt Tucholski)

  2. 2 Usern gefällt dieser Beitrag


  3. #32
    Super Knochen

    Registriert seit
    08.2002
    Beiträge
    2.235

    AW: Protestkundgebung gegen generelle Maulkorbpflicht

    mich interessiert dieser aspekt und ob das eins zu eins auch auf vorfälle mit hunden umgelegt wird.

    https://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%B6rperverletzung_(%C3%96sterreich)

    leider kann man hier sowas nicht diskutieren weil gleich die üblichen haßposter auftauchen..
    der verursacherin des ganzen wird nicht viel passieren, wenn sie nicht vorbestraft ist, kriegt sie auf jeden fall nur ein paar monate bedingt und eine geldstrafe und womöglich noch mildernde umstände wegen alkoholisierung.

  4. #33
    Profi Knochen

    Registriert seit
    11.2009
    Beiträge
    672

    AW: Protestkundgebung gegen generelle Maulkorbpflicht

    FPÖ und NEOS dürften es vorerst wieder geschafft haben dieses schwachsinnige Gesetz zu verhindern.

  5. 1 User gefällt dieser Beitrag


  6. #34
    Super Knochen

    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    2.004

    AW: Protestkundgebung gegen generelle Maulkorbpflicht

    Zitat Zitat von kaukase01 Beitrag anzeigen
    FPÖ und NEOS dürften es vorerst wieder geschafft haben dieses schwachsinnige Gesetz zu verhindern.
    Kann man das wo nachlesen?

  7. #35
    Super Knochen

    Registriert seit
    08.2002
    Beiträge
    2.235

    AW: Protestkundgebung gegen generelle Maulkorbpflicht

    hier könnt ihr live schauen

    https://www.wien.gv.at/gr-ltg-tv/wmintra-hd.html?fbclid=IwAR1PEW2t_zPBrWdVH4HSVt7GGi4SUYwOv HG70oete0q-jxUj3hTGAQugpY0

  8. #36
    Super Knochen
    Avatar von Caro1
    Registriert seit
    03.2011
    Beiträge
    7.420

    AW: Protestkundgebung gegen generelle Maulkorbpflicht

    Zitat Zitat von chess Beitrag anzeigen
    mich interessiert dieser aspekt und ob das eins zu eins auch auf vorfälle mit hunden umgelegt wird.

    https://de.wikipedia.org/wiki/K%C3%B6rperverletzung_(%C3%96sterreich)

    leider kann man hier sowas nicht diskutieren weil gleich die üblichen haßposter auftauchen..
    der verursacherin des ganzen wird nicht viel passieren, wenn sie nicht vorbestraft ist, kriegt sie auf jeden fall nur ein paar monate bedingt und eine geldstrafe und womöglich noch mildernde umstände wegen alkoholisierung.

    Vermutlich hat die Halterin des Hundes durch ihre Trunkenheit auch noch einen Vorteil, vor Gericht… schlimm genug…

    Das mit den Hunden kann ich dir mit Sicherheit nicht sagen, weil es für Tiere nicht zutrifft und auch anders ausgelegt werden kann.. Wenn der Hund z. B. die Leute beißen will, die ihn einziehen und im Tierheim kein Platz frei ist, dann muss ein Veterinär entscheiden was mit dem Hund passiert... Er könnte entscheiden, dass der Hund eingeschläfert wird, je nach Situation… Also in Hessen war das so...

    Bei uns sind die Tierheime damals übergelaufen, die konnten irgendwann keine Hunde mehr aufnehmen.. und natürlich finden sich Tierärzte die einschläfern, wenn sie gesagt bekommen, der Hund ist aggressiv und ein Veterinärtierarzt das bestätigt hat…

    Der Trainer der Polizeihundeschule sagte mir damals, bei seinen Hunden müssten dann fast alle eingeschläfert werden, weil keiner freiwillig mit Fremden mitgehen würde… Auch hat er unsere Hunde immer bewundert, was die alles ertragen haben, ohne zu reagieren.. Sie mussten es sich ja gefallen lassen, dass fremde Leute so tun, als wollten sie mit einem Stock auf den Hund einschlagen und den Halter bedrohen.. Irgendwie hatte mein Hund damals gespürt, dass das nur Show ist.. wobei ich natürlich Todesangst hatte, dass mein Hund reagiert...

    Ich hoffe und wünsche euch sehr, dass dieses Gesetz tatsächlich nicht bestätigt wurde..

    LG Caro
    „Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur.“
    (Kurt Tucholski)

  9. 1 User gefällt dieser Beitrag


  10. #37
    Super Knochen

    Registriert seit
    08.2002
    Beiträge
    2.235

    AW: Protestkundgebung gegen generelle Maulkorbpflicht

    keine zweidrittelmehrheit - wieder verschoben...

  11. #38
    Super Knochen
    Avatar von Caro1
    Registriert seit
    03.2011
    Beiträge
    7.420

    AW: Protestkundgebung gegen generelle Maulkorbpflicht

    Fassungslos…. die Argumente von diesem Valentin, einfach ohne Worte… ich sollte mir solche Reden nicht mehr antun, es ist einfach unfassbar, was da an Unwissenheit vorgetragen wird...

    Die Leute sollen sich „gute“ Hunde nehmen, die nicht auf der Liste stehen… mich würde interessieren, was die guten Hunde sind… dann spricht er noch von „gescheiten“ Hundebesitzern, die ohne Listenhunde.. und das viele HH mit kleinen Hunden angst vor großen Hunden haben, wurde ihm auch erzählt.. Ja, dann wird es vermutlich bald keine großen Hunde mehr geben, weil es nicht nur bei den Listenhunden große Rassen gibt...

    Und dann mit der Beißkraft, das ist so dumm.. Ich hätte es ja wirklich nicht mehr für möglich gehalten, dass Politiker sich auf so ein Niveau herablassen und solchen widerlegten Schwachsinn vortragen… und das dann auch noch mit einem Waffenschein gleichsetzen… ne, da musste ich erst mal abschalten… Das setzt der Dummheit die Krone auf….

    Und es wurde ja nicht besser… dann das Gerede von Beute und zerfleischen, immer im Zusammenhang mit Listenhunden… ich hatte echt Schmappatmung… dann die Beißkraft mit dem Waffenschein gleichgesetzt… So ein Bullshit…

    Zudem es in den meisten Fällen doch so ist, dass bei Schießereien, keine eingetragenen, sondern illegale Waffen benutzt werden.. fast wie bei den Hunden, ein bestimmtes Klientel macht keinen Hundeführerschein und meldet auch den Hund nicht an, der irgendwo billig aus dem Ostblock bestellt wurde… an diese Leute kommt man auch mit schärferen Gesetze nicht ran…

    Und dann den erhobenen Zeigefinger, wenn wieder etwas passiert und wieder ein Kind "zerfleischt" wird, seid „ihr“ schuld, die Leute die das Gesetz ablehnen.. ich bin echt fassungslos…

    Dieses Schicksal mit dem kleinem Kind hat doch jeden berührt, ob HH oder nicht.. aber deshalb darf man doch nicht Kopflos Gesetze erlassen, die vor allem die anständigen HH bestrafen, die ihre Tiere verantwortungsbewusst führen… …

    Und wie sollen Unfälle verhindert werden? Was war mit dem zweijährigen Buben der von seinen Eltern im Auto gelassen wurde und starb.. wer war da schuld und welches Gesetz hätte das verhindern können… ?

    Ich weiß gar nicht was ich sagen soll, mit verantwortungsvoller Politik hat diese Rede absolut nichts zu tun… und was mir besonders aufstößt, das gescheite HH keine Listenhunde habe… Somit sagt er doch, dass alle Halter von Listenhunden nicht gescheit sind… also Dumme, denen man so ein Gesetz zumuten kann…

    Hoffentlich stehen jetzt viele Menschen in Österreich endlich auf und protestieren gegen solche Volksverblöder...

    Politiker die HH in gescheite und nicht gescheite unterteilen, sind nicht für ein vernünftiges Miteinander, sie heizen das Klima gegen sog. KH Halter zusätzlich an, anstatt für Ruhe und einem friedlichen Miteinander zu sorgen.... Diese Ignoranz ist nicht nur dumm, sondern beängstigend dumm…
    Geändert von Caro1 (22.11.2018 um 20:52 Uhr)
    „Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur.“
    (Kurt Tucholski)

  12. #39
    Super Knochen

    Registriert seit
    08.2002
    Beiträge
    2.235

    AW: Protestkundgebung gegen generelle Maulkorbpflicht

    hast dirs auch angsehn...diese ganzen schlümpfe... die wortwahl war einfach eine unfassbar..und sowas sind "volksvertreter". aufwiegler wäre passender

    Die Leute sollen sich „gute“ Hunde nehmen, die nicht auf der Liste stehen… mich würde interessieren, was die guten Hunde sind…
    das zeigen dir ja einige hier im forum schon die ganze zeit

  13. #40
    Medium Knochen

    Registriert seit
    12.2013
    Beiträge
    247

    AW: Protestkundgebung gegen generelle Maulkorbpflicht

    Steht da nicht "nicht ohne vernünftigen Grund" oder so ähnlich?

    Meiner laienhaften Ansicht ist diese Abnahme/Tötungs-Regelung sowieso Verfassungswidrig weil es eine Enteignung ist, also Grundrechtswidrig.
    Bisher war Gefährlichkeit offensichtlich kein "vnernünftiger Grund".

    Jedenfalls sind mir im Lauf der Jahre genug Einschläferungen von Problemhunden untergekommen, wo man dann sich mit dem berühmten Gehirntumor gerechtfertigt hat.

    Hatman nachh einem Befung gefragt oder danach, wie der Tumor festgestellt wurde, war noch nie ein handfester Befund vorhanden, alles, was kam war "der Tierarzt hat so gesagt".

    Zur Enteignung:
    Es gibt so was wie öffentliches Interesse, das wohl in manchen Fällen den Verfall des Hundes rechtfertigt.

  14. #41
    Medium Knochen

    Registriert seit
    12.2013
    Beiträge
    247

    AW: Protestkundgebung gegen generelle Maulkorbpflicht

    Fachanwälte gibt es bei uns nicht, auch keine Voll- und Nichtvolljuristen wie bei euch, soooo ordentlich sind wir nicht, aber unsere Anwälte sind recht gut.

  15. #42
    Medium Knochen

    Registriert seit
    12.2013
    Beiträge
    247

    AW: Protestkundgebung gegen generelle Maulkorbpflicht

    Das ist gar kein kopfloses Gesetz.

    Die Frau 7ma, der man mittlerweile eine lückenlose Reihe wenig kluger Novellen vorwirft, weiß ganz genau, dass der tote Waris auf ihr Konto geht.

    Hund und Halterin waren ja überprüft, nach 7ma-Regeln, von einer 7ma-Expertin.

    wenn man sich in Wien einen Welpen im üblichen Alter zulegt, muss man ihn im Alter von SECHS Monaten überprüfen lassen, und dann freie Fahrt.

    Da heißt, der Übeltäter hatte zwei Jahre Zeit, bis er so richtig ins Rasen gekommen ist.

    Jeder Mensch mit Hausverstand oder der sich die Unfälle genauer anschaut, weiß, dass Hunde frühestens ab diesem Alter auffällig werden. Nur Frau 7ma und Expertinnen nicht.


    Um davon abzulenken findet sie die Schuldigen, wozu sonst führt man eine Liste und macht ein Riesentamtam, wie blitzartig sie reagiert, obwohl sie s. o. jahrelang nix gnissen hat.

    Und der Grüne Tierschutzsprecher macht mit.

    Und ganz infam, um später seine Hände in Unschuld zu waschen, schließlich sind in zwei Jahren Wahlen: Die Herrschaften tun eh gar nix Böses. Sie ermächtigen nur den Magistrat, an ihrerstatt die Schmutzarbeit zu machen, wie zB die Liste nach Lust und Laune zu erweitern.

    Ich muss mich echtzusammenreißen, nicht ausfällig zu werden.
    Geändert von nutztier (26.11.2018 um 12:09 Uhr) Grund: Rechtsirrtum

  16. 2 Usern gefällt dieser Beitrag


  17. #43
    Medium Knochen

    Registriert seit
    12.2013
    Beiträge
    247

    AW: Protestkundgebung gegen generelle Maulkorbpflicht

    Bitte weitere Vorgangsweise hier posten, da ich nicht auf Facebook bin.

    Dem schließe ich mich an, denn es geht um die Wurscht

  18. #44
    Super Knochen
    Avatar von Caro1
    Registriert seit
    03.2011
    Beiträge
    7.420

    AW: Protestkundgebung gegen generelle Maulkorbpflicht

    Zitat Zitat von nutztier Beitrag anzeigen
    Fachanwälte gibt es bei uns nicht, auch keine Voll- und Nichtvolljuristen wie bei euch, soooo ordentlich sind wir nicht, aber unsere Anwälte sind recht gut.
    Mit dem Begriff habe ich Anwälte gemeint, die sich auf bestimmte Gebiete spezialisieren... die gibt es bei euch sicher auch... wie es Fachanwälte für Scheidungen, Verkehrsrecht oder Strafrecht gibt, so gibt es auch Anwälte die sich auf Tierrecht spezialisiert haben... das meinte ich mit Fachanwalt..

    Deshalb können die Anwälte trotzdem alle sehr gut sein, nur halt immer auf dem Gebiet, auf dem sie sich spezialisiert haben...
    „Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur.“
    (Kurt Tucholski)

  19. #45
    Super Knochen
    Avatar von Caro1
    Registriert seit
    03.2011
    Beiträge
    7.420

    AW: Protestkundgebung gegen generelle Maulkorbpflicht

    Zitat Zitat von nutztier Beitrag anzeigen
    Jedenfalls sind mir im Lauf der Jahre genug Einschläferungen von Problemhunden untergekommen, wo man dann sich mit dem berühmten Gehirntumor gerechtfertigt hat.
    Ja, einen Grund gab es immer, nur viel zu oft keinen Befund dazu...
    „Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur.“
    (Kurt Tucholski)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •