Seite 3 von 52 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 772
  1. #31
    Super Knochen
    Avatar von Sticha Georg
    Registriert seit
    10.2001
    Ort
    Langenzersdorf/Korneuburg
    Beiträge
    13.819

    AW: Protestkundgebung gegen generelle Maulkorbpflicht

    Mein Text in der Kleinen Zeitung 14.10.2018:


    Ich bin dafür, dass alle Hunde – egal welcher Rasse – an hoch frequentierten Plätzen wie Schulen, Kindergärten, Spielplätzen und Einkaufszentren einen Maulkorb tragen sollten.

    Damit meine ich aber nicht, dass es sich dabei um einen permanenten Maulkorb handeln sollte, das wäre eine Qual für das Tier.

    Es geht mir um eine vorübergehende Vorkehrung an stark belebten Orten. Ich erachte das als wichtig, denn es kann schließlich immer etwas passieren. Dem Hundehalter muss nur übel werden und die Leine aus der Hand fallen. Oder Kinder laufen frei herum und stolpern über den Hund. Dieser reagiert mit einer Abwehrhaltung oder einer Schmerzreaktion. Ohne dass er auf eine bösartige Art und Weise auf die Person hinbeißen wollte. Mit einem Maulkorb kann ein Biss verhindert werden.

    Die aktuelle Gesetzesnovelle der Wiener Stadträtin Ulli Sima (SPÖ) ist jedoch ein Skandal, der keine kynologische Sachlichkeit aufweist. Mit dem Beschluss wird weit über das Ziel hinaus geschossen.

    Denn: Es ist eine Anlassgesetzgebung, eine populistische Maßnahme um Frau Sima im Gespräch zu halten. Sie entbehrt jede Fachlichkeit und fördert nur die Ausgrenzung der Listenhundebesitzer. De facto wurde wie bei den anderen 11 Verschärfungen, die es bis jetzt gab, auch hier kein Hundebiss verhindert.

    Statt eine unsachliche Anlassgesetzgebung einzuführen, wäre es notwendig, Experten der verschiedensten Coleur (ÖKV, Vet.Med usw.) zur Rate zu ziehen, und auf ihre Fachmeinung zu hören.

    Auch der Sachverstand der Hundehalter muss in die richtige Richtung gehen. Also: Wie lese ich meinen Hund und wie führe ich ihn in der Gesellschaft von Menschen richtig? Hundebesitzer müssen sich an Gesetzestexte halten. Wenn all das passieren würde, käme es zu weniger Vorfällen.

    Das gewünschte Alkohollimit wird kaum kontrolliert werden können, da selbst die Kontrollen der Autofahrer minimalst passieren. Es stellt sich die Frage. Was passiert nach dreimaliger Alkoholisierung mit dem Tier? Bleibt dann nach einer Überbelegung der Wiener Tierschutzhäuser wohl nur die letzte Konsequenz, dass Euthanasie angedacht ist?

    Es wäre wünschenswert, wenn Frau Sima nicht nur die sogenannten Listen abschaffen, sondern auch die Hundehalteverordnung ähnlich der niederösterreichischen Sachkunde beziehungsweise der Begleithundeprüfung des Österreichischen Kynologenverbandes abändern würde.
    Unsere Politiker sollten sich das Zitat von Mahatma Gandhi – „Die Größe einer Nation lässt sich daran messen, wie sie ihre Tiere behandelt.“ – vor Augen halten.

  2. 3 Usern gefällt dieser Beitrag


  3. #32
    Super Knochen
    Avatar von Sticha Georg
    Registriert seit
    10.2001
    Ort
    Langenzersdorf/Korneuburg
    Beiträge
    13.819

    AW: Protestkundgebung gegen generelle Maulkorbpflicht

    Zitat Zitat von Sehrenity Beitrag anzeigen
    Zach, das ist schon klar, hab ich auch nichts dagegen gesagt.
    Nur beim Radiointerview habens ihn sogar gefragt ob er mit immer, immer meint und da kam ein glattes "ja, weil der Beißkorb den Hund ned einschränkt."

    Also sry, dass ich ein wenig verwundert war...
    Echt jetzt? Sorry WO soll ich das gesagt haben? Natürlich habe ich alle Mitschnitte (TV,Radio und Print), und es wird mit absoluter Sicherheit keine solcherart Aussagen von mir geben.

    Vielleicht getäuscht …………..
    1. Österreichisches Problemhunde Therapiezentrum - www.top-dog.at

  4. #33
    Sammy_joe
    Gast

    AW: Protestkundgebung gegen generelle Maulkorbpflicht

    Jetzt fallen wohl einige vom Stuhl, zugegeben, ich auch.


    Willkommen zurück Georg.

  5. 1 User gefällt dieser Beitrag


  6. #34
    Super Knochen
    Avatar von Sali
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Bezirk Mödling
    Beiträge
    2.194

    AW: Protestkundgebung gegen generelle Maulkorbpflicht

    Willkommen zurück, Georg Sticha!

  7. 1 User gefällt dieser Beitrag


  8. #35
    Sammy_joe
    Gast

    AW: Protestkundgebung gegen generelle Maulkorbpflicht

    Zitat Zitat von Sticha Georg Beitrag anzeigen
    AHA ………… nun ich für meinen Teil halte mich an seriöse Vorgangsweisen in Sachen Ratschläge für Hundehalter usw.
    Nicht nur du. Du wurdest auch an Hundehalter empfohlen, die hier um Rat gefragt haben. Das denke ich, spricht für sich.

  9. 2 Usern gefällt dieser Beitrag


  10. #36
    Super Knochen
    Avatar von Sticha Georg
    Registriert seit
    10.2001
    Ort
    Langenzersdorf/Korneuburg
    Beiträge
    13.819

    AW: Protestkundgebung gegen generelle Maulkorbpflicht

    Sali und Sammy Joe ……………… DANKE
    1. Österreichisches Problemhunde Therapiezentrum - www.top-dog.at

  11. 1 User gefällt dieser Beitrag


  12. #37
    Super Knochen

    Registriert seit
    12.2014
    Beiträge
    2.526

    AW: Protestkundgebung gegen generelle Maulkorbpflicht

    Zitat Zitat von Sticha Georg Beitrag anzeigen
    Sali und Sammy Joe ……………… DANKE
    WUIIII ,


    super, wieder da


    an der stelle: DANKE an den forenbetreiber

  13. 4 Usern gefällt dieser Beitrag


  14. #38
    Super Knochen

    Registriert seit
    12.2014
    Beiträge
    2.526

    AW: Protestkundgebung gegen generelle Maulkorbpflicht

    also angenommen hier würde jemand ein gesetz entwerfen für das er dann auch persönlich mit eigenem hab und gut verantwortlich ist, wie würde dieses dann aussehen?

    wenn ihr für eure wünsche dann haften würdet, was würdet ihr wohl wünschen, für fremde hundehalter von fremden hunden aus fremder herkunft...

    wenn etwas passiert, sind eben die politiker dran weil sie haben die gesetze nicht gut genug gestaltet

    stark frequentiert find ich eigentlich leicht verständlich, aber war das nicht bislang schon so zb auf demos sollte der hund auch beißkorb tragen
    problem aber ist dass "stark frequentiert" kein absoluter begriff ist, das katz und maus spiel fängt ja jetzt schon an was ist das überhaupt

    wieviele bäume machen einen wald aus
    was ist stark frequentiert
    10 menschen auf wieviel quadratmetern

    oder vor schulen, was ist das? direkt vor schulen oder im umkreis von? und wie erfahre ich wenn ich noch nicht davor bin dass ich bald vor einer schule sein werde?
    wenn man nicht verstehen will geht das sehr leicht

  15. #39
    Sammy_joe
    Gast

    AW: Protestkundgebung gegen generelle Maulkorbpflicht

    Zitat Zitat von newt Beitrag anzeigen


    an der stelle: DANKE an den forenbetreiber
    Ups. Auch von mir einen Dank an die Forenbetreiber.

    Zitat Zitat von newt Beitrag anzeigen
    also angenommen hier würde jemand ein gesetz entwerfen für das er dann auch persönlich mit eigenem hab und gut verantwortlich ist, wie würde dieses dann aussehen?

    wenn ihr für eure wünsche dann haften würdet, was würdet ihr wohl wünschen, für fremde hundehalter von fremden hunden aus fremder herkunft...

    wenn etwas passiert, sind eben die politiker dran weil sie haben die gesetze nicht gut genug gestaltet

    stark frequentiert find ich eigentlich leicht verständlich, aber war das nicht bislang schon so zb auf demos sollte der hund auch beißkorb tragen
    problem aber ist dass "stark frequentiert" kein absoluter begriff ist, das katz und maus spiel fängt ja jetzt schon an was ist das überhaupt

    wieviele bäume machen einen wald aus
    was ist stark frequentiert
    10 menschen auf wieviel quadratmetern

    oder vor schulen, was ist das? direkt vor schulen oder im umkreis von? und wie erfahre ich wenn ich noch nicht davor bin dass ich bald vor einer schule sein werde?
    wenn man nicht verstehen will geht das sehr leicht
    Für mich stellt sich diese Frage nicht, weil ich ein Gegner, von dicht besiedelten Menschen und Hund zusammen, bin. Das liegt nicht in der Natur des Hundes. Ein Wolf geht auch nicht in der City spazieren oder auf Jahrmärkten. Ich halte auch nichts davon, Hunde in Städte in eine Kleinwohnung einzupferchen, große Hunde wohlgemerkt und womöglich noch drei Stockwerke hoch und mehr.

    Das ist ausschließlich meine eigene Meinung.

  16. 1 User gefällt dieser Beitrag


  17. #40
    Super Knochen
    Avatar von Sticha Georg
    Registriert seit
    10.2001
    Ort
    Langenzersdorf/Korneuburg
    Beiträge
    13.819

    AW: Protestkundgebung gegen generelle Maulkorbpflicht

    Zitat Zitat von newt Beitrag anzeigen
    stark frequentiert find ich eigentlich leicht verständlich, aber war das nicht bislang schon so zb auf demos sollte der hund auch beißkorb tragen
    problem aber ist dass "stark frequentiert" kein absoluter begriff ist, das katz und maus spiel fängt ja jetzt schon an was ist das überhaupt

    oder vor schulen, was ist das? direkt vor schulen oder im umkreis von? und wie erfahre ich wenn ich noch nicht davor bin dass ich bald vor einer schule sein werde?
    wenn man nicht verstehen will geht das sehr leicht
    Natürlich war es bis dato auch schon im Gesetz verankert. DAS war ja der Clou an der Sache, denn durch diesen Vorschlag sind wir von "einer HETZE gegen Hunde zb Rottweiler" plötzlich zu einem Dialog/Diskussion gekommen.


    Die Medien haben nicht mehr unsere Hunde verteufelt, sondern haben sich gewundert das Hundehalter/Hundeverein mit einer Forderung (welche zufällig eh schon im Gesetz verankert war ) in die Medien gehen.

    SO wurde es nun möglich mit der Politik (außer Sima) zu sachlichen Hundehalteverordnungen ins Gespräch zu kommen.

    Sima hat wie in den Jahren davor wieder mal mit ihren "Einflüsterern" eine populistische Aktion entwickelt welche wohl in der Endfassung Wien hundefrei machen soll, und dieses mit weiten Ausschnitt und Uniformpräsenz ins Bild gesetzt.

    Verwunderlich finde ich nur all diese Hundehalter/-Trainer/-Vereinsfunktionäre usw. welche 2 Wochen still hintern Ofen saßen, und jetzt plötzlich mit ihrer Weisheit die Welt erfreuen.


    Schade das es kein GEMEINSAM gibt, und jeder sein eigenes Süppchen kochen möchte.


    lg Georg


    NS: Danke für deine Begrüßung
    1. Österreichisches Problemhunde Therapiezentrum - www.top-dog.at

  18. 2 Usern gefällt dieser Beitrag


  19. #41
    Anfänger Knochen
    Avatar von ZACH
    Registriert seit
    12.2009
    Ort
    Wien
    Beiträge
    70

    AW: Protestkundgebung gegen generelle Maulkorbpflicht

    Zitat Zitat von Sticha Georg Beitrag anzeigen
    Natürlich war es bis dato auch schon im Gesetz verankert. DAS war ja der Clou an der Sache, denn durch diesen Vorschlag sind wir von "einer HETZE gegen Hunde zb Rottweiler" plötzlich zu einem Dialog/Diskussion gekommen.


    Die Medien haben nicht mehr unsere Hunde verteufelt, sondern haben sich gewundert das Hundehalter/Hundeverein mit einer Forderung (welche zufällig eh schon im Gesetz verankert war ) in die Medien gehen.

    SO wurde es nun möglich mit der Politik (außer Sima) zu sachlichen Hundehalteverordnungen ins Gespräch zu kommen.

    Sima hat wie in den Jahren davor wieder mal mit ihren "Einflüsterern" eine populistische Aktion entwickelt welche wohl in der Endfassung Wien hundefrei machen soll, und dieses mit weiten Ausschnitt und Uniformpräsenz ins Bild gesetzt.

    Verwunderlich finde ich nur all diese Hundehalter/-Trainer/-Vereinsfunktionäre usw. welche 2 Wochen still hintern Ofen saßen, und jetzt plötzlich mit ihrer Weisheit die Welt erfreuen.


    Schade das es kein GEMEINSAM gibt, und jeder sein eigenes Süppchen kochen möchte.


    lg Georg


    NS: Danke für deine Begrüßung
    Deshalb wäre es auch so wichtig, bei der Protestkundgebung Flagge zu zeigen und zahlreich zu erscheinen. Es geht mittlerweile nicht mehr nur um eine Rasse, es geht mittlerweile generell um Hunde in Wien, welche von Frau Sima mit solchen Aktionen aus der Stadt gedrängt werden. Das Interesse an der Kundgebung besteht sieht man auch daran, das seit dem Aufruf vor ein paar Tagen mittlerweile 800 Zusagen eingelangt sind.

  20. 1 User gefällt dieser Beitrag


  21. #42
    Super Knochen
    Avatar von Sticha Georg
    Registriert seit
    10.2001
    Ort
    Langenzersdorf/Korneuburg
    Beiträge
    13.819

    AW: Protestkundgebung gegen generelle Maulkorbpflicht

    Zitat Zitat von ZACH Beitrag anzeigen
    Deshalb wäre es auch so wichtig, bei der Protestkundgebung Flagge zu zeigen und zahlreich zu erscheinen. Es geht mittlerweile nicht mehr nur um eine Rasse, es geht mittlerweile generell um Hunde in Wien, welche von Frau Sima mit solchen Aktionen aus der Stadt gedrängt werden. Das Interesse an der Kundgebung besteht sieht man auch daran, das seit dem Aufruf vor ein paar Tagen mittlerweile 800 Zusagen eingelangt sind.
    Morgen in der Zeitung Österreich kommt die Protestkundgebung zur Sprache
    1. Österreichisches Problemhunde Therapiezentrum - www.top-dog.at

  22. 1 User gefällt dieser Beitrag


  23. #43
    Super Knochen
    Avatar von Caro1
    Registriert seit
    03.2011
    Beiträge
    7.420

    AW: Protestkundgebung gegen generelle Maulkorbpflicht

    Super... den Glückwünschen schließe ich mich gerne an... auch an den Forenbetreiber, dass die Löschung aufgehoben wurde...

    Willkommen zurück im Forum, G. S. .... toll, dass wir hier wieder einen Hundeexperten haben...
    „Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur.“
    (Kurt Tucholski)

  24. 3 Usern gefällt dieser Beitrag


  25. #44
    Super Knochen
    Avatar von Conny30
    Registriert seit
    11.2010
    Ort
    Wien
    Beiträge
    2.044

    AW: Protestkundgebung gegen generelle Maulkorbpflicht

    Ich werde natürlich auch zu der Kundgebung kommen und möchte auch den Orgnisatoren herzlich für ihren Einsatz danken.

    Trotzdem möchte ich hier ein paar "kritische" Überlegungen niederschreiben (die aber in keinster Weise "negativ" gemeint sind, sondern einfach nur Ausdruck meiner persönlichen Meinung).

    Ich wundere mich ein bißchen warum sich der DRINGEND NOTWENDIGE Protest gegen diese Gesetzesnovelle, primär gegen die permanente MK-Pflicht richtet.
    Schon klar, dass damit mächtig über's Ziel geschossen wurde und ich find's auch gar nicht lustig, dass man jetzt bis über die Stadtgrenze rausfahren muss, wenn man mit dem Hund ohne MK im Wald spazieren gehen will.

    Normalerweise sollte ein HH natürlich seinen Hund gut kennen und wissen in welchen Situationen ein MK unter Umständen Sinn macht und in welchen er völlig überflüssig ist - und dementsprechend handeln. Leider hat aber vor ein paar Wochen eine Hundehalterin - mit verheerenden Folgen - bewiesen, dass das leider nicht jeder weiß.

    Ich kann sehr gut verstehen, dass Teile der Bevölkerung nach so einem schrecklichen Vorfall wieder vermehrt Angst vor Hunden haben und sich jetzt - wie ja auch der Vater des getöten Kindes - wünschen, dass Hunde einen MK tragen. Ich find's daher ein bißchen problematisch, genau an diesem Punkt anzusetzen.

    Außerdem finde ich, dass es noch deutlich schlimmere Aspekte in dem Gesetzestext gibt, gegen die wir auch unbedingt deutlich Stellung beziehen sollten.

    Das wäre für mich zum einen die Rasseliste selbst - also diese deutliche Trennung zwischen Hunden, die für den Gesetzgeber als harmlos und freundlich gelten, solange sie niemand gebissen haben und den Listenhunden, denen der Gesetzgeber NIE die Chance einräumt, den Status "gefährlicher Hund" abzulegen. Ein Listenhund kann schon uralt sein, eine graue Schnauze und kaum mehr Zähne im Maul haben und sein ganzes Leben nie irgend jemandem etwas getan haben - egal lt. Gesetz bleibt er ein "gefährlicher Hund". Das ist doch völlig "daneben".
    Das ist ausserdem nicht risikomindernd, sondern per se gefährlich - zum einen weil es die Listenhunde erst recht für die "flaschen Halter" attraktiv macht, zum anderen weil es der Bevölkerung ja ein völlig falsches Bild vom "Wesen Hund" vermittelt.

    Das zweite was ich an dem Text der Gesetzesnovelle schlicht und einfach untragbar finde, ist die permanente Drohung mit der Abnahme des Hundes.
    Sollte - nur als Beispiel - der Listenhundehalter mal mit hohem Fieber krank im Bett liegen und seinen Hund - eh brav mit MK und Leine - mit der Nachbarin, die den Hund seit Jahren kennt und gut mit ihm klar kommt, eine kurze Runde gehen lassen, sollte er sich dabei tunlichst nicht 2 Mal erwischen lassen, sonst ist der Hund abgenommen. Das ist doch wirklich kaum mehr zu glauben.

    Und noch etwas möchte ich wissen: Was hat denn Fr. Sima mit den ganzen abgenommenen Hunden so vor? Ich habe böse Befürchtungen.

    Liebe Grüße, Conny

  26. 5 Usern gefällt dieser Beitrag


  27. #45
    Super Knochen

    Registriert seit
    05.2004
    Beiträge
    1.570

    AW: Protestkundgebung gegen generelle Maulkorbpflicht

    Zitat Zitat von Sticha Georg Beitrag anzeigen
    Morgen in der Zeitung Österreich kommt die Protestkundgebung zur Sprache
    Hallo, ich freu mich sehr das Georg wieder im Forum mitschreibt - WILLKOMMEN im Wuff-Forum.
    Bin zwar ein "Katzenmensch" aber ich habe Freunde die Hunde haben (Dobis, Pittis, Staffis aber auch Dackel und Ratler!)
    Daher interessiere ich mich sehr was ein Fachmann zu Beisskorb - und Leinenpflicht zu sagen hat.
    Lg Amanda

  28. 1 User gefällt dieser Beitrag


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •