Seite 47 von 47 ErsteErste ... 37454647
Ergebnis 691 bis 703 von 703
  1. #691
    Super Knochen

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Wien
    Beiträge
    5.436

    AW: Protestkundgebung gegen generelle Maulkorbpflicht

    Zitat Zitat von chess Beitrag anzeigen
    natürlich kann man ohne ausrutscher diskutieren, aber ich finde es zutiefst menschlich wenn betroffene in anbetracht des vorgehens dieser frau sich mal kurz "vergessen". sima vergisst sich ja sogar vor der kamera, wo sie ALLE listenhunde und halter als gefährder der öffentlichen sicherheit aburteilt. so einer unreflektierten person die genüßlich ihre macht auf kosten unbescholtener hunde und halter demonstriert, fühle ich mich moralisch wirklich zu nichts verpflichtet.
    Da stimme ich dir nicht zu, man kann gern privat wüten, aber nicht in einem öffentlichen Forum, und schon gar nicht, wenn es keinen aktuellen Grund gibt. Dass das Gesetz jetzt in Kraft tritt, ist seit Monaten bekannt. Wenn man dann trotzdem so tief wird, zeigt das offensichtlich nicht aktuelle Empörung, sondern einfach ein frauenverachtendes Weltbild. Dass du, ich nehme mal an, dass du eine Frau bist, das nicht kritikwürdig findest, das bestürzt mich.

  2. 1 User gefällt dieser Beitrag


  3. #692
    Super Knochen

    Registriert seit
    08.2002
    Beiträge
    2.235

    AW: Protestkundgebung gegen generelle Maulkorbpflicht

    Da stimme ich dir nicht zu, man kann gern privat wüten, aber nicht in einem öffentlichen Forum, und schon gar nicht, wenn es keinen aktuellen Grund gibt.
    ob du mir wo zustimmst ist für mich jetzt wirklich nicht von belang bzw. beruhigt es mich eigentlich. weil mit personen die keinen grund sehen wütend zu werden, wenn welpen mit 8 wochen die welt durch einen dauerhaft getragenen maulkorb kennenlernen müssen, möchte ich dann doch nichts gemein haben. oder die keine empathie für alte hunde aufbringen die jahrelang unauffällig gelebt haben und auch wenn sie schon halb blind sind oder schlecht hören und dann die letzte lebenszeit auch noch mit einem ungewohnten maulkorb gehandicapt werden.

    Dass du, ich nehme mal an, dass du eine Frau bist, das nicht kritikwürdig findest, das bestürzt mich.
    das liegt einfach daran daß ich mich nicht mit ALLEN frauen wahllos solidarisieren möchte (es gibt ja viele ulis auf dieser welt und noch seltsameres) und daran, daß ich nicht an chronisch unterentwickeltem selbstbewußtsein leide und auch nicht ständig gendern von meiner umwelt einfordere um mich nicht benachteiligt zu fühlen. ich erwarte mir aber jetzt eh nicht, daß du das verstehst

  4. 5 Usern gefällt dieser Beitrag


  5. #693
    Profi Knochen

    Registriert seit
    11.2009
    Beiträge
    649

    AW: Protestkundgebung gegen generelle Maulkorbpflicht

    Ich habe Ihre Anfrage als Leiterin der MA 60 – Veterinärdienste und Tierschutz, die zukünftig das Verfahren zur Ausnahmegenehmigung der Maulkorbpflicht verwalten wird, zur Beantwortung weitergeleitet bekommen.

    Die Ausstellung einer Ausnahmegenehmigung von der Maulkorbpflicht bedarf einer entsprechenden Verordnung gemäß § 5a (12c) des Wiener Tierhaltegesetzes.

    § 5a (12c) besagt: Der Magistrat hat durch Verordnung die Voraussetzungen zum Prüfungsantritt und nähere Vorschriften zur kommissionellen Prüfung gemäß Abs. 12a zu erlassen, insbesondere über die Prüfungsmodalitäten und Prüfungsinhalte wie auch hinsichtlich der Bestellung der Kommission.

    Derzeit wird diese Verordnung mit ExpertInnen vorbereitetet, die relevanten Details (Voraussetzungen, Antragsprozedere, Ablauf der Prüfung, Zusammensetzung der Kommission) müssen formuliert und im Rahmen dieser Verordnung verlautbart werden. Danach kann über allfällige Ausnahmegenehmigungen entschieden werden. Aus jetziger Sicht ist noch nicht abzuschätzen, wann diese Verordnung verlautbart werden wird.

    Gerne halten wir Ihre Anfrage in Evidenz und werden Sie umgehend nach Verlautbarung der Verordnung über die Rahmenbedingungen informieren.

    mit freundlichen Grüßen
    Ruth Jily


    Dr.in Ruth Jily
    Magistratsabteilung 60 - Veterinärdienste und Tierschutz
    Veterinärdirektorin
    Dienststellenleiterin

    A-1030, Karl-Farkas-Gasse 16
    Tel: (+43 1) 4000-97611
    Fax: (+43 1) 4000-99- 97619
    E-Mail: ruth.jily@wien.gv.at
    Internet: www.tiere.wien.at

  6. #694
    Super Knochen
    Avatar von Caro1
    Registriert seit
    03.2011
    Beiträge
    7.282

    AW: Protestkundgebung gegen generelle Maulkorbpflicht

    Zitat Zitat von kaukase01 Beitrag anzeigen
    Derzeit wird diese Verordnung mit ExpertInnen vorbereitetet, die relevanten Details (Voraussetzungen, Antragsprozedere, Ablauf der Prüfung, Zusammensetzung der Kommission) müssen formuliert und im Rahmen dieser Verordnung verlautbart werden. Danach kann über allfällige Ausnahmegenehmigungen entschieden werden. Aus jetziger Sicht ist noch nicht abzuschätzen, wann diese Verordnung verlautbart werden wird.
    Unfassbar, dass so etwas überhaupt möglich ist... da wird von „Experten“ ein Gesetz erlassen, aber die in dem Gesetz genannte Maulkorb Befreiung, gibt es erst mal auf absehbare Zeit nicht... Die armen Hunde und deren Halter, unglaublich welches Leid da verursacht wird...

    Und wie tief muss man sinken, wenn selbst HH keinen aktuellen Grund sehen, sich über dieses Gesetz aufzuregen… Pfui Teufel kann ich da nur sagen…

    Zitat Zitat von Radetzky Beitrag anzeigen
    Da stimme ich dir nicht zu, man kann gern privat wüten, aber nicht in einem öffentlichen Forum, und schon gar nicht, wenn es keinen aktuellen Grund gibt. Dass das Gesetz jetzt in Kraft tritt, ist seit Monaten bekannt. Wenn man dann trotzdem so tief wird, zeigt das offensichtlich nicht aktuelle Empörung, sondern einfach ein frauenverachtendes Weltbild. Dass du, ich nehme mal an, dass du eine Frau bist, das nicht kritikwürdig findest, das bestürzt mich.


    Na, da kann man Frau Radetzky nur wünschen, dass das Gesetz nicht auf alle Hunde/Rassen erlassen wird, sollte der nächste Vorfall mit Hunden sein, die auf keiner Liste stehen…
    Geändert von Caro1 (27.02.2019 um 10:44 Uhr)
    „Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur.“
    (Kurt Tucholski)

  7. 4 Usern gefällt dieser Beitrag


  8. #695
    Super Knochen

    Registriert seit
    03.2008
    Beiträge
    1.863

    AW: Protestkundgebung gegen generelle Maulkorbpflicht

    Caro, du hast RECHT und es ist völlig richtig, anscheinend wird das mit einer Rosabrille übersehen!

  9. 2 Usern gefällt dieser Beitrag


  10. #696
    Medium Knochen

    Registriert seit
    12.2013
    Beiträge
    221

    AW: Protestkundgebung gegen generelle Maulkorbpflicht

    ...als Leiterin der MA 60 – Veterinärdienste und Tierschutz, die zukünftig das Verfahren zur Ausnahmegenehmigung der Maulkorbpflicht verwalten wird, ...

    Die Ausstellung einer Ausnahmegenehmigung von der Maulkorbpflicht bedarf einer entsprechenden Verordnung gemäß § 5a (12c) des Wiener Tierhaltegesetzes.

    ... Der Magistrat hat durch Verordnung die Voraussetzungen zum Prüfungsantritt und nähere Vorschriften zur kommissionellen Prüfung ... zu erlassen, insbesondere über die Prüfungsmodalitäten und Prüfungsinhalte wie auch hinsichtlich der Bestellung der Kommission.

    Derzeit wird diese Verordnung mit ExpertInnen vorbereitetet, die relevanten Details (Voraussetzungen, Antragsprozedere, Ablauf der Prüfung, Zusammensetzung der Kommission) müssen formuliert und im Rahmen dieser Verordnung verlautbart werden.
    Mich erinnert das sehr an die Chipf- und Registrierungspflicht, wo es das zuständige Ministerium seeeeehr lange mit der dazugehörigen Datenbank säumig war, was AnimalData etc sehr gefreut hat. Nebenbei haben damals auch noch die BHs Registrierungen verweigert.

    Erinnert mich auch an die TSG-Nov, wo sich die im BM Sitzenden mitsamt ihrer Gefolgschaft ausgemauschelt haben, wer künftig am Kartell derer, die Tiere in Verkehr bringen dürfen, mitbeteiligt sein darf. Das ist damals ruchbar geworden, weil plötzlich gar keine Tiere mehr vermittelt werden durften, weil die dazugehörige V der BMGF gefehlt hat.

    Ich denke, backstage wird gerade ausgemacht unter den Expertinnen, wie sie den Kuchen in der per Gesetz neu geschaffenen Selbstbedienungskonditorei aufteilen und wer die besten Plätze direkt in der Kommission bekommt.

    Danach kann über allfällige Ausnahmegenehmigungen entschieden werden.
    Das wird sich nicht machen lassen. Das ist ein bloßes Beruhigungspulverl zum Stillmachen erzürnter Hundehalter, denn auch die Veterinärdirektorin darf nur soviel verordnen, wie ihr das Gesetz erlaubt, sonst kann diese Verordnung nämlich gleich wieder aufgehoben werden. Ausnahmen vom Hundeführschein gibt es auf menschlicher Seite für alle, die in Tierheimen, - spitälern oder -pensionen oder als DHF arbeiten. Auf hündischer Seite gibt es Ausnahmen von der Maulkorbpflicht für Assistenz-, Therapie-, Rettung- und Diensthunde, immer, auch wenn sie privat unterwegs sind.

    Aus jetziger Sicht ist noch nicht abzuschätzen, wann diese Verordnung verlautbart werden wird.

    Gerne halten wir Ihre Anfrage in Evidenz und werden Sie umgehend nach Verlautbarung der Verordnung über die Rahmenbedingungen informieren.
    Dass bei dem vielen Geschäft, das da im Hintergrund verteilt wird, das Wann nicht absehbar ist, glaube ich sofort. Umgehend nach der Verlautbarung braucht kein Mensch mehr eine Information der Frau Vetereinärdirektorin, weil das Konvolut dann eh frei zugänglich ist.

    Die Dame ist Veterinärdirektorin der MA 60 TierSCHUTZ, also jener MA, die für die Erlassung der V zuständig ist und zugleich auch für deren Exekution. Man macht sich also - unter Berücksichtigung bestimmter Experten, die zur Anordnung und Abnahme von Prüfungen autorisiert werden - die V möglichst so, wie man sie dann gern anwenden möchte.

    Nächstens macht sich dann die Polizei auch selbst ihre Gesetze.

  11. 1 User gefällt dieser Beitrag


  12. #697
    Medium Knochen

    Registriert seit
    12.2013
    Beiträge
    221

    AW: Protestkundgebung gegen generelle Maulkorbpflicht

    Und hast du es wirklich nötig, sexistisch zu werden?
    Ich blättere mittlerweile die vielen Gratis-Gemeindezeitungen, die in roten Ministerien "befreundete Medien" genannt werden, nicht einmal mehr durch.

    Warum?

    Weil in jedem dieser zahlreichen Blätter mindestens einmal Frau 7ma abgebildet ist, seit Jahr und Tag - und fast immer trägt sie ein dekolltiertes Kleidungsstück.

    Aber Sie können meine Alltagsbeobachtungen gerne als Sexismus abstempeln, wenn Sie sich dann besonders gut fühlen.

    Jedenfalls gefällt sich Frau 7ma offensichtlich selbst recht gut. Also dürfte es ihr powidl sein, dass ich mir Abbildungen von ihr nicht mehr anschau und damit auch nicht mehr zur Kenntnis nehme, was offizielle und inoffizielle Parteiorgane unters Volk bringen wollen.

  13. 1 User gefällt dieser Beitrag


  14. #698
    Medium Knochen

    Registriert seit
    12.2013
    Beiträge
    221

    AW: Protestkundgebung gegen generelle Maulkorbpflicht

    Die noch größere Schande ist, dass die Rechtslage vor der letzten hirnlosen Novellen, aber nach zahlreichen anderen solch rot-grüner Machterhaltungsdenkprodukte schon so gewesen ist, dass Listenhunde schon als Babies mit Maulkorb und Leine unterwegs sein mussten, bis zur Führscheinprüfung.

    So viel zu unserer Tierschutzstadträtin und ihren "tierschutzqualifizierten" messerlizertifkatzahlenden Expertinnen, die solchen Blödsinn einflüstern und im Übrigen auch die 1,4-Promillefrau und deren Killerweiler überprüft hatten.

    Hätten sich da alle dran gehalten, wäre diese Artwidrigkeit tatsächlich exekutiert worden, wir hätten sicher noch mehr auffällige Hunde.

    Frau Sima ist uns noch immer Aufklärung schuldig, welcher ihrer tierschutzqualifizierten Prüfer/welche ihrer tierschutzqualifizierten Prüferinnen, Halterin und Hund des Anlassfalles überprüft und für ok befunden hat - und ob diese Prüferin/dieser Prüfer noch immer im Amt ist.

    Wär ja die Höhe, sich von solch einem Experten/solch einer Expertin beurteilen lassen zu müssen.

    Noch viel irrer wäre, wenn dies Expertin/dieser Experte gerade mit der Frau MA 60 Direktorin die Verordnung zusammenzimmert.

  15. 1 User gefällt dieser Beitrag


  16. #699
    Super Knochen
    Avatar von Cato
    Registriert seit
    02.2005
    Ort
    im Wienerwald
    Beiträge
    15.563

    AW: Protestkundgebung gegen generelle Maulkorbpflicht

    Der Umstand, dass auch Welpen streng genommen schon mit Maulkorb unterwegs sein müssten, es spätestens bei Junghunden vermutlich auch exekutiert wird, würde mich als potentielle Halterin solcher Hunde davon abschrecken, einen aufzunehmen. Definitiv keinen Welpen, wenn, dann nur einen erwachsenen Hund.

    Denn einen Welpen bewusst in eine Umgebung zu bringen, wo er nicht artgerecht aufwachsen kann, das würde ich nicht verantworten wollen.

    Vermutlich eh genau das, was sie mit diesem Gesetz erreichen wollen......

  17. 1 User gefällt dieser Beitrag


  18. #700
    Super Knochen

    Registriert seit
    01.2011
    Ort
    Wien
    Beiträge
    5.436

    AW: Protestkundgebung gegen generelle Maulkorbpflicht

    Zitat Zitat von nutztier Beitrag anzeigen
    Frau Sima ist uns noch immer Aufklärung schuldig, welcher ihrer tierschutzqualifizierten Prüfer/welche ihrer tierschutzqualifizierten Prüferinnen, Halterin und Hund des Anlassfalles überprüft und für ok befunden hat - und ob diese Prüferin/dieser Prüfer noch immer im Amt ist.

    Wär ja die Höhe, sich von solch einem Experten/solch einer Expertin beurteilen lassen zu müssen.

    Noch viel irrer wäre, wenn dies Expertin/dieser Experte gerade mit der Frau MA 60 Direktorin die Verordnung zusammenzimmert.]

    Warum sollte Frau Sima uns irgendwas schuldig sein? Und wieso sollte dieser Prüfer deshalb keine Prüfungen mehr abnehmen dürfen? So wie ein Fahrlehrer bzw derjenige, der die Führerscheinprüfung abnimmt, nicht schuld dran ist, wenn sich ein ehemaliger Prüfling verantwortungslos verhält und deswegen einen Unfall baut, ist es auch dieser Prüfer nicht, er kann ja nur abprüfen, ob sich der HH während der kurzen Zeit der Prüfung korrekt verhält und ob der Hund und Herrldie verlangten Anforderungen erfüllen. Wahrsagen können muß er nicht.

    Zitat Zitat von nutztier Beitrag anzeigen

    So viel zu unserer Tierschutzstadträtin und ihren "tierschutzqualifizierten" messerlizertifkatzahlenden Expertinnen, die solchen Blödsinn einflüstern und im Übrigen auch die 1,4-Promillefrau und deren Killerweiler überprüft hatten.
    .
    Ich hab den Eindruck, du hast ein persönliches Problem mit dem Messerliinstitut bzw mit der Auswahl der Führscheinprüfer .

  19. #701
    Medium Knochen

    Registriert seit
    12.2013
    Beiträge
    221

    AW: Protestkundgebung gegen generelle Maulkorbpflicht

    Der Umstand, dass auch Welpen streng genommen schon mit Maulkorb unterwegs sein müssten, es spätestens bei Junghunden vermutlich auch exekutiert wird, würde mich als potentielle Halterin solcher Hunde davon abschrecken, einen aufzunehmen. Definitiv keinen Welpen, wenn, dann nur einen erwachsenen Hund.

    Denn einen Welpen bewusst in eine Umgebung zu bringen, wo er nicht artgerecht aufwachsen kann, das würde ich nicht verantworten wollen.

    Vermutlich eh genau das, was sie mit diesem Gesetz erreichen wollen......
    Vermutlich sollen wir ihnen die Tierheimhunde noch abnehmen und langfristig läuft es auf das hinaus, was man beim Menschen Genozid nennt.

    Und das alles initiiert von zwei Parteien, die sich als personifizierte Toleranz darstellen und sonst jegliche Maßnahmen als verallgemeinernd und unsachlich diskriminierend abtun und jede Messerei als Einzelfall darstellen. Supportet wurden diese guten tatkräftig von der VP.

  20. 1 User gefällt dieser Beitrag


  21. #702
    Super Knochen
    Avatar von Sammy_joe
    Registriert seit
    08.2011
    Beiträge
    1.863

    AW: Protestkundgebung gegen generelle Maulkorbpflicht

    Zitat Zitat von Sali Beitrag anzeigen
    3.): was jemandem wichtig ist, kann wohl nur er selbst beurteilen - Hilfe von außen ist dabei entbehrlich.
    Hört, hört, gilt anscheinend nicht für jeden
    "Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen !"
    Friedrich Schiller

  22. #703
    Super Knochen
    Avatar von Sammy_joe
    Registriert seit
    08.2011
    Beiträge
    1.863

    AW: Protestkundgebung gegen generelle Maulkorbpflicht

    Zitat Zitat von nutztier Beitrag anzeigen
    Noch jeder meiner TÄ der letzten 20 Jahre hat Futter verkauft, so richtig gemeine Sachen wie Diätfutter für fette Hunde, das so voluminös war, dass sich der Hundemagen an so viel gewöhnte, dass eine neuerliche Gewichtszunahme nach Absetzen der Diät mit folgender Wiederholung einer solchen vorprogrammiert war.

    Mein aktueller TA beschäftigt sogar eine Ernährungsberaterin.

    Und zum Nixverdienen sagt ich besser nichts.
    Dem kann ich nur zustimmen. Und sowohl die Futterindustrie als auch die Tierärzte, (die Futter abnehmen,) verdienen sich nicht nur dumm, sondern auch noch dämlich.
    "Die Großen hören auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen !"
    Friedrich Schiller

  23. 1 User gefällt dieser Beitrag


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •