Seite 4 von 4 ErsteErste ... 234
Ergebnis 46 bis 51 von 51
  1. #46
    Profi Knochen

    Registriert seit
    01.2012
    Beiträge
    858

    AW: Französische Bulldoggen Hobbyzucht Niederösterreich

    Zitat Zitat von Bithia Beitrag anzeigen
    Es gibt halt nicht nur FCI ... Sondern sehr viele Dissidenzvereine die jede Farbe erlauben... Momentan ganz gefragt sind ja merle FB...
    deshalb gibts ja dissidenzvereine, weil denen zumeist die gesundheit der hunde egal ist, hauptsache das geld stimmt .......... und dann haben sie ja auch praktischerweise papiere - für all die id...n, die ja nur "was besonderes" suchen

  2. #47
    Profi Knochen

    Registriert seit
    01.2012
    Beiträge
    858

    AW: Französische Bulldoggen Hobbyzucht Niederösterreich

    Zitat Zitat von Helenaxoxo Beitrag anzeigen
    Und Lungenwürmer sind ansteckend. Durch Kot. Also der kleine braucht nur in den Garten scheißen, ein anderer Hund nimmt das irgendwie auf und hat auch schon Lungenwürmer. Egal ob Welpe oder erwachsener Hund.
    Sie war letzte Woche bei einem dritten TA , unabhändig von den zwei anderen , weil der Welpe eben noch immer Husten hatte und die Nasen rannte. Dieser hat ein Lungenröntgen gemacht und im Zuge dessen diagnostiziert. Der Züchter und sein ach so toller TA haben es als Schnupfen abgestempelt.

    Blau ist eine Fehlfarbe in der FCI-Zucht, also wird man bei einem seriösen Züchter keine Exotischen Farben wie diese nicht mit Papieren bekommen.
    bekommen kann man sie sicher mit papieren (fci) - allerdings sind sie dann nicht zur zucht zugelassen, haben aber trotzdem eine abstammung

    fehlfarben können durchaus auch in fci-zuchten vorkommen, jedoch eben dann ohne weitere zuchtzulassung

  3. #48
    Super Knochen
    Avatar von Caro1
    Registriert seit
    03.2011
    Beiträge
    7.420

    AW: Französische Bulldoggen Hobbyzucht Niederösterreich

    Die blaue Farbe ist ein Gendefekt.. https://blaue-hunde.de.tl/blaue-Fellfarbe.htm

    Merle ist auch so ein „Trend“ weil HH einen ganz „besonderen“ Hund wünschen, weshalb man merlefarbene Tigerdackel oder Chihuahuas in die franz. BD eingekreuzt hat, weil es diesen Gendefekt bei der franz. BD nicht gab.. Viele Vermehrer testen Merleverpaarungen nicht, weshalb es zu den vielen Missbildungen kommt…zudem alle Gendefekte Nachteile aber nichts für die Gesundheit bringen… Gerade wieder in Ungarn BD und franz. BD im Tierheim abgeladen, die Wasserköpfe oder andere Fehlbildungen haben.. das nehmen die Käufer alles in Kauf, dass Tiere leiden, weil sie eine "besondere" Farbe bei ihrem Hund wünschen... Für die Vermehrer werden diese Welpen einfach aussortiert und weiter vermehrt...

    Hier sind die Gefahren mit dem Gendefekt bei Merle zuchten sehr verständlich geschrieben:
    http://www.cobd.de/merle.html

    zudem das Merle Gen unter den Qualzuchten aufgeführt ist, was aber keinen Vermehrer davon abhält, Hunde mit einem Gendefekt zu züchten und somit Krankheiten in Kauf zu nehmen – mir unverständlich...
    „Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur.“
    (Kurt Tucholski)

  4. 2 Usern gefällt dieser Beitrag


  5. #49
    Super Knochen
    Avatar von Caro1
    Registriert seit
    03.2011
    Beiträge
    7.420

    AW: Französische Bulldoggen Hobbyzucht Niederösterreich

    Zitat Zitat von Helenaxoxo Beitrag anzeigen
    Und Lungenwürmer sind ansteckend. Durch Kot. Also der kleine braucht nur in den Garten scheißen, ein anderer Hund nimmt das irgendwie auf und hat auch schon Lungenwürmer. Egal ob Welpe oder erwachsener Hund.
    nicht nur der vorhandene Hund, auch die der Nachbarn und Freunde könnten sich anstecken... schlimm... absolut unverantwortlich.. und wenn der Parvo-Test noch aussteht ist es fraglich, ob der Welpe überhaupt getestet wurde.. Krass, was Leute alles in Kauf nehmen, um einen Hund mit einem Gendefekt zu bekommen...
    „Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur.“
    (Kurt Tucholski)

  6. #50
    Super Knochen
    Avatar von Sali
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    Bezirk Mödling
    Beiträge
    2.194

    AW: Französische Bulldoggen Hobbyzucht Niederösterreich

    Zitat Zitat von Caro1 Beitrag anzeigen
    nicht nur der vorhandene Hund, auch die der Nachbarn und Freunde könnten sich anstecken... schlimm... absolut unverantwortlich.. und wenn der Parvo-Test noch aussteht ist es fraglich, ob der Welpe überhaupt getestet wurde.. Krass, was Leute alles in Kauf nehmen, um einen Hund mit einem Gendefekt zu bekommen...
    Und wieder einmal: Einstein hatte doch recht!

  7. #51
    Neuer Knochen

    Registriert seit
    09.2018
    Beiträge
    2

    AW: Französische Bulldoggen Hobbyzucht Niederösterreich

    Finde ich auch. Sollte doch eigentlich egal sein von wo man einen Hund holt wenn es eine gute Zucht ist. Bei einer schlechten Zucht würde man sowieso keinen Hund kaufen.

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •