Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Anfänger Knochen

    Registriert seit
    04.2018
    Beiträge
    27

    Anzeige wegen Körperverletzung weil Hund gekniffen hat?

    Als mein Hund ist sehr verspielt. Es ist ein Dalmatiner und er ist irgendwie immer flott. Er lässt andere Hunde und Menschen in ruhe aber ist sehr neugierig und will immer schnuppern und so. als wir wieder mal spazieren waren und er hin und her gerannt ist sind wir einem Mann über den Weg gelaufen. Mein Hund ist gleich zu ihm hingerannt hat ihn ins Bein gekniffen und ist weiter gezogen. Sowas macht er sonst nie aber wenn ich mit ihm spiele schon ab und zu. Der Herr war sehr sauer hat geschrieen und will mich jetzt anzeigen wegen Körperverletzung. Er hat aber auch gleich sein Hosenbein hochgezogen um zu sehen was er hat und ich habe gesehen das nicht zu sehen war. Wäre wohl aller höchsten leichte Körperverletzung aber hier steht auch nichts von Tieren: https://www.koerperverletzung.com/le...perverletzung/ Ich habe ihn schon öfter gesehen und gehe mal davon aus das er weiß wo ich wohne. Würde er denn durchkommen mit seiner Anzeige? Ich hoffe er hat das nur gesagt weil er in Schock war. Hattet ihr schonmal eine Situation die so ähnlich war?

  2. #2
    Neuer Knochen

    Registriert seit
    04.2018
    Beiträge
    1

    AW: Anzeige wegen Körperverletzung weil Hund gekniffen hat?

    Glaub nicht dass dabei was rum kommen wird. Wenn er keine Verletzung hat dann gibt es glaub ich nicht wirklich was erfolgreich anzuzeigen (Wenn dann würde es wohl um Schmerzensgeld gehen, aber ohne Verletzung kommt mir das nicht realistisch vor) weil da könnte ja jeder kommen und mal eben beliebige Hunde anschwärzen. Trotzdem würd ich den Hund nicht mehr ohne Beisskorb laufen lassen - der Meinung wärst du bestimmt auch wenn dich ein fremder Hund einfach zwickt - und außerdem wär das sowieso sinnvoll weil viele Hunde vergiftetes Zeug fressen. Je nachdem wie du normalerweise zu diesem Mann stehst, weil du gesagt hast du kennst ihn, könntest du dich auch nochmal entschuldigen und ihm sagen was du dagegen tun wirst damit das nicht nochmal passiert. und so vielleicht überhaupt die Spannung raus nehmen. lg

  3. #3
    Anfänger Knochen

    Registriert seit
    04.2018
    Beiträge
    27

    AW: Anzeige wegen Körperverletzung weil Hund gekniffen hat?

    Hab den netten Herren mittlerweile nochmal getroffen. Habe mich auch nochmal entschuldigt und mein Kleiner auch und er hat ihn sogar gestreichelt. Er sagte das er nur sehr geschockt war und nochmal mit seiner Frau geredet hat und das er nicht anzeigen wird. Wir haben uns auch noch sehr nett unterhalten und es ist alles gut. Ich denke nicht das ein Maulkorb nötig sein wird. Zumindest möchte ich nicht einen Maulkorb anlegen und mit Hannibal Lektor gassi gehen. Wir wohnen ja auch eher ländlich und nicht in der Stadt wo es Massen an Menschen gibt. Ich bin froh das es alles so gut ausgegangen ist.

  4. #4
    Super Knochen
    Avatar von DOJO2
    Registriert seit
    07.2007
    Ort
    St.Pölten/Umgebung
    Beiträge
    4.068

    AW: Anzeige wegen Körperverletzung weil Hund gekniffen hat?

    Hallo Scott

    Schön das sich das positiv für dich und deinen Hund entwickelt hat .

    Nur hätte es auch anders ausgehen können .
    Der Hund hat den Menschen spielerisch angegriffen ( gezwickt ). Hätte dieser
    Mensch nun eine Anzeige gemacht , jetzt einmal von Wunden oder
    Schmerzensgeld abgesehen , so würde zwar nicht viel rauskommen ... aber
    es würde bei der Polizei aufscheinen . Sollte dann ein zweites mal mit dem Hund
    passieren , dann bekommst du Probleme .

    Was ich nicht verstehe , warum lässt du den Hund frei laufen und warum darf er zu
    jedem laufen , vor allem wo du weist das er gelegentlich kneift . ?
    Es ist vollkommen egal ob großer oder kleiner Hund , was einen Angriff anbelangt .

    Vielleicht hat er ein Beißbedürfnis , versuch mal Ochsenziemer . Da kann er dieses
    knapsen austoben .
    Würde den Hund auch die nächsten Wochen an der Laufleine oder Flexi führen .

    LG .
    Der Hund widerspiegelt die Seele seines Besitzers

    ....

  5. #5
    Anfänger Knochen

    Registriert seit
    04.2018
    Beiträge
    27

    AW: Anzeige wegen Körperverletzung weil Hund gekniffen hat?

    Zitat Zitat von DOJO2 Beitrag anzeigen
    Hallo Scott

    Schön das sich das positiv für dich und deinen Hund entwickelt hat .

    Nur hätte es auch anders ausgehen können .
    Der Hund hat den Menschen spielerisch angegriffen ( gezwickt ). Hätte dieser
    Mensch nun eine Anzeige gemacht , jetzt einmal von Wunden oder
    Schmerzensgeld abgesehen , so würde zwar nicht viel rauskommen ... aber
    es würde bei der Polizei aufscheinen . Sollte dann ein zweites mal mit dem Hund
    passieren , dann bekommst du Probleme .

    Was ich nicht verstehe , warum lässt du den Hund frei laufen und warum darf er zu
    jedem laufen , vor allem wo du weist das er gelegentlich kneift . ?
    Es ist vollkommen egal ob großer oder kleiner Hund , was einen Angriff anbelangt .

    Vielleicht hat er ein Beißbedürfnis , versuch mal Ochsenziemer . Da kann er dieses
    knapsen austoben .
    Würde den Hund auch die nächsten Wochen an der Laufleine oder Flexi führen .

    LG .
    Dank dir für die Tipps. Er kneift immer wenn ich mit ihm spiele aber er rennt nie zu anderen und verhält sich so. Sonst würde ich anders vorgehen. Bei uns am Feld läuft er oft frei. Er hört auch gut und ist erzogen. Wir haben natürlich Kauknochen und eine Beißwurst zum spielen . Das mag er beides aber ich werde ihm mal den Ziemer geben und schauen ob er ihn gut findet.

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •