Seite 3 von 19 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 282
  1. #31
    Super Knochen
    Avatar von SydneyBristow
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    7.356

    AW: Auskotz-Fredl 5

    Zitat Zitat von Bubuka Beitrag anzeigen
    622 Millionen Euro ist ein Witz.
    Die Pharmaindustrie fährt Billionengewinne ein.
    Falls es dir noch nicht aufgefallen ist: auch die Homöopathika werden von Pharmafirmen vertrieben.

    Wer die bessere Einsicht hat, darf sich nicht scheuen, unpopulär zu werden.


    Winston Churchill

  2. #32
    Junior Knochen

    Registriert seit
    05.2017
    Beiträge
    147

    AW: Auskotz-Fredl 5

    Und du weißt jetzt nicht, welche Pharmaindustrie ich meine?

  3. 2 Usern gefällt dieser Beitrag


  4. #33
    Super Knochen
    Avatar von SydneyBristow
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    7.356

    AW: Auskotz-Fredl 5

    Auch wenn du deinen Hund zuckerst: das Geld landet bei der phööööösen Farmamafiaaa!!!!!einseinself

    Wer die bessere Einsicht hat, darf sich nicht scheuen, unpopulär zu werden.


    Winston Churchill

  5. 1 User gefällt dieser Beitrag


  6. #34
    Junior Knochen

    Registriert seit
    05.2017
    Beiträge
    147

    AW: Auskotz-Fredl 5

    Du möchtest mir mit dem Ausdruck "phööööösen Farmamafiaaa!!!!!einseinself" unterstellen, dass ich unter Verfolgungs- und Verschwörungswahn leide?
    Kannste gerne machen. Es zeugt allerdings nicht von einer differenzierten Denkweise.
    Ich bin als Juristin ziemlich bodenständig.

  7. 2 Usern gefällt dieser Beitrag


  8. #35
    Super Knochen

    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    13.113

    AW: Auskotz-Fredl 5

    Zitat Zitat von Bubuka Beitrag anzeigen
    In der klassischen Homöopathie bekommt der Hund in der Regel einmalig 3 winzige Globuli und wird damit meistens dauerhaft gesund.
    Solche Behauptungen kotzen mich an !

    Da würde ja schon längst jeder HH mit krankem Hund zuerst einmalig drei winzige Globuli geben worauf ja die meisten sowieso gleich dauerhaft gesund würden und nur die paar wo das nicht funktioniert müssten dann halt schulmedizinisch weiterbehandelt werden.
    Freiheit stirbt mit Sicherheit

  9. 3 Usern gefällt dieser Beitrag


  10. #36
    Super Knochen
    Avatar von SydneyBristow
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    7.356

    AW: Auskotz-Fredl 5

    Von einem Juristen hätte ich eigentlich erwartet, dass er auf Fakten und Beweise baut.

    Wer die bessere Einsicht hat, darf sich nicht scheuen, unpopulär zu werden.


    Winston Churchill

  11. 2 Usern gefällt dieser Beitrag


  12. #37
    Junior Knochen

    Registriert seit
    05.2017
    Beiträge
    147

    AW: Auskotz-Fredl 5

    Zitat Zitat von EvaJen Beitrag anzeigen
    Solche Behauptungen kotzen mich an !

    Da würde ja schon längst jeder HH mit krankem Hund zuerst einmalig drei winzige Globuli geben worauf ja die meisten sowieso gleich dauerhaft gesund würden und nur die paar wo das nicht funktioniert müssten dann halt schulmedizinisch weiterbehandelt werden.
    Richtig.
    Es ist allerdings so, dass die meisten Hundehalter nicht einmal wissen, wie sie einen richtigen Homöopathen/in finden, woran man den erkennt.
    Es werden immer wieder Tierheilpraktiker mit Homöopathen in einen Topf geworfen.

  13. #38
    Junior Knochen

    Registriert seit
    05.2017
    Beiträge
    147

    AW: Auskotz-Fredl 5

    Zitat Zitat von SydneyBristow Beitrag anzeigen
    Von einem Juristen hätte ich eigentlich erwartet, dass er auf Fakten und Beweise baut.

    Mach ich auch.
    Meine Hunde (auch Pflegehunde aus dem Tierschutz) werden für eine Diagnose einem Tierarzt vorgestellt und nach der homöopathischen Behandlung nochmal zur Kontrolle.

  14. 1 User gefällt dieser Beitrag


  15. #39
    Super Knochen
    Avatar von SydneyBristow
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    7.356

    AW: Auskotz-Fredl 5

    Zitat Zitat von Bubuka Beitrag anzeigen
    Mach ich auch.
    Meine Hunde (auch Pflegehunde aus dem Tierschutz) werden für eine Diagnose einem Tierarzt vorgestellt und nach der homöopathischen Behandlung nochmal zur Kontrolle.
    Und das soll was genau beweisen?

    Wer die bessere Einsicht hat, darf sich nicht scheuen, unpopulär zu werden.


    Winston Churchill

  16. #40
    Super Knochen

    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    13.113

    AW: Auskotz-Fredl 5

    Welche diagnostizierten Krankheiten sind das genau die mit 3 Globuli dauerhaft geheilt werden ? Und welcher Tierhomöopath ist das , der mind. 80 % aller erkrankten Hunde mit 3 Globuli heilt ?
    Freiheit stirbt mit Sicherheit

  17. 1 User gefällt dieser Beitrag


  18. #41
    Super Knochen
    Avatar von blue-emotion
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    daheim
    Beiträge
    10.335

    AW: Auskotz-Fredl 5

    Zitat Zitat von sydneybristow Beitrag anzeigen
    seit wann hat hier ein user das recht leute eines threads zu verweisen? Diese überheblichkeit kotzt mich an.

    https://www.google.at/amp/amp.berlin...nichts-1281976

    weil das hier der auskotzfredl 5 ist und nicht der diskussionsfaden um die pharmaindustrie und die homöopathie! Genau deshalb habe ich das geschrieben udn ich habe euch auch einen entsprechenden fredl zum diskutieren da aufgemacht! Hier in diedem thread wird dann immer wieder gemüllt; was nichts mit dem thema zu tun hat; nämlich dem auskotzen!
    mfg Helga mit Sunny und Samira an der Seite und Gina im Herzen

  19. #42
    Super Knochen
    Avatar von SydneyBristow
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    7.356

    AW: Auskotz-Fredl 5

    Zitat Zitat von blue-emotion Beitrag anzeigen
    weil das hier der auskotzfredl 5 ist und nicht der diskussionsfaden um die pharmaindustrie und die homöopathie! Genau deshalb habe ich das geschrieben udn ich habe euch auch einen entsprechenden fredl zum diskutieren da aufgemacht! Hier in diedem thread wird dann immer wieder gemüllt; was nichts mit dem thema zu tun hat; nämlich dem auskotzen!

    Das ganze hier hat mit Auskotzen begonnen.

    Das ganze geht mit Auskotzen weiter.

    Also super aufgehoben im AUSKOTZThread.

    Wer die bessere Einsicht hat, darf sich nicht scheuen, unpopulär zu werden.


    Winston Churchill

  20. #43
    Junior Knochen

    Registriert seit
    05.2017
    Beiträge
    147

    AW: Auskotz-Fredl 5

    Zitat Zitat von SydneyBristow Beitrag anzeigen
    Und das soll was genau beweisen?
    Zitat Zitat von EvaJen Beitrag anzeigen
    Welche diagnostizierten Krankheiten sind das genau die mit 3 Globuli dauerhaft geheilt werden ? Und welcher Tierhomöopath ist das , der mind. 80 % aller erkrankten Hunde mit 3 Globuli heilt ?
    Wenn ernsthafte Krankheiten - beliebig wiederholbar - mit Globuli geheilt werden, dann ist bewiesen, dass dies Mittel heilt.
    Nichts anderes macht die Pharmaindustrie, wenn sie chemische Medikamente herstellt und diese aufgrund von Wirksamkeitsstudien eine Zulassung bekommen.

    Welche Krankheiten geheilt werden? Im Grunde können alle Krankheiten geheilt werden, so lange nicht Gewebe zerstört ist und die Selbstheilungskräfte noch aktivierbar sind.
    Es wird nicht jeder Hund geheilt, aber 80 % kommt ganz gut hin nach meiner Erfahrung.
    Schwer chronisch kranke Hunde erlangen oft noch eine beschwerdefreie Zeit und Lebensqualität.

    Die alte Hündin meiner Freundin mit Lungenmetastasen wurde ihre Luftnot und den Husten los und hat noch 2 Jahre beschwerdefrei gelebt.
    Der Hund einer anderen Freundin hatte Prostatakrebs, der nicht mehr operabel war und den Darm stark eingeengt hat. Er konnte nur mit Mühe flache Kotstreifen absetzen. Nach der Behandlung konnte er wieder normal Kot absetzen. Der Hund ist nicht an seinem Krebs gestorben.
    Gesäugetumore wurden nach einer Behandlung kleiner, teilweise sind sie ganz verschwunden.

    Alle Formen einer vergrößerten Prostata beim Rüden konnte meine Homöopathin bisher dauerhaft heilen. Diese Rüden mussten nicht kastriert werden.
    Eine Nachkontrolle fand beim Tierarzt statt.

    Ich hatte gleichzeitig zwei Hunde mit Augenkrankheiten, einen Rüden mit einem Boxer-Ulcus auf der Hornhaut, eine Hündin hatte einen hohen Augendruck, der mit Tropfen nicht gesenkt werden konnte.
    Ein Boxer-Ulcus heilt nicht von allein, sondern muss operativ behandelt werden.
    Ich hatte also einen Termin beim Augenspezialisten zur Entfernung des Auges bei der Hündin und zur Operation des Boxer-Ulcus. (Kostenvoranschlag ca. 1000 Euro für beide Hunde zusammen.)

    Bis dahin hatte ich eine Woche Zeit und habe die Hunde meiner Homöopathin vorgestellt. Innerhalb von 2 Tagen bemerkte ich schon eine Verbesserung.
    Die Gewissheit brachte die Untersuchung beim Augenarzt nach einer Woche. Die Operationen mussten nicht mehr gemacht werden.
    Das Boxer-Ulcus war weg, der Augendruck der Hündin wieder normal. (Kosten 5 Euro pro Hund bei der Homöopathin. Die 3 Globuli habe ich nicht extra bezahlt.)

    Das sind jetzt nur ein paar Beispiele. Wenn mir jemand sagt, die Wirkung der Homöopathie kann nicht bewiesen werden, habe ich dafür nur ein müdes Lächeln übrig.

  21. #44
    Super Knochen

    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    13.113

    AW: Auskotz-Fredl 5

    Zitat Zitat von EvaJen Beitrag anzeigen
    Und welcher Tierhomöopath ist das , der mind. 80 % aller erkrankten Hunde mit 3 Globuli heilt ?
    Die Frage ist noch unbeantwortet.
    Freiheit stirbt mit Sicherheit

  22. 1 User gefällt dieser Beitrag


  23. #45
    Super Knochen
    Avatar von SydneyBristow
    Registriert seit
    10.2005
    Ort
    Wien
    Beiträge
    7.356

    AW: Auskotz-Fredl 5

    Zitat Zitat von Bubuka Beitrag anzeigen
    Wenn ernsthafte Krankheiten - beliebig wiederholbar - mit Globuli geheilt werden, dann ist bewiesen, dass dies Mittel heilt.
    Nichts anderes macht die Pharmaindustrie, wenn sie chemische Medikamente herstellt und diese aufgrund von Wirksamkeitsstudien eine Zulassung bekommen.
    Das ist der Knackpunkt. Das wurde noch nicht beobachtet.
    Unterzuckerung kannst damit heilen. Mehr nicht. Und das auch nicht nur mit drei Globuli.


    Welche Krankheiten geheilt werden? Im Grunde können alle Krankheiten geheilt werden, so lange nicht Gewebe zerstört ist und die Selbstheilungskräfte noch aktivierbar sind.
    Es wird nicht jeder Hund geheilt, aber 80 % kommt ganz gut hin nach meiner Erfahrung.
    Schwer chronisch kranke Hunde erlangen oft noch eine beschwerdefreie Zeit und Lebensqualität.

    Die alte Hündin meiner Freundin mit Lungenmetastasen wurde ihre Luftnot und den Husten los und hat noch 2 Jahre beschwerdefrei gelebt.
    Der Hund einer anderen Freundin hatte Prostatakrebs, der nicht mehr operabel war und den Darm stark eingeengt hat. Er konnte nur mit Mühe flache Kotstreifen absetzen. Nach der Behandlung konnte er wieder normal Kot absetzen. Der Hund ist nicht an seinem Krebs gestorben.
    Gesäugetumore wurden nach einer Behandlung kleiner, teilweise sind sie ganz verschwunden.
    Krebs mit Globuli heilen? Bitte veröffentliche diese Fälle. Ich bin gespannt!
    Warum hört man hier nichts von den Onkologen?

    Prostata und Gesäuge sind hormonabhängige Gewebe. Dementsprechend kann eine Umfangsvermehrung, ob Neoplasie oder nicht sei mal dahingestellt, zu verschiedenen Zeiten unterschiedlich groß sein.


    Alle Formen einer vergrößerten Prostata beim Rüden konnte meine Homöopathin bisher dauerhaft heilen. Diese Rüden mussten nicht kastriert werden.
    Eine Nachkontrolle fand beim Tierarzt statt.
    Ich kann dir auch wunderbar eine vergrößerte Prostata "heilen". Dazu brauch ich in vielen Fällen gar nichts. Einfach gut duftende Hündinnen aus dem Umfeld entfernen kann schon ausreichen


    Ich hatte gleichzeitig zwei Hunde mit Augenkrankheiten, einen Rüden mit einem Boxer-Ulcus auf der Hornhaut, eine Hündin hatte einen hohen Augendruck, der mit Tropfen nicht gesenkt werden konnte.
    Ein Boxer-Ulcus heilt nicht von allein, sondern muss operativ behandelt werden.
    Ich hatte also einen Termin beim Augenspezialisten zur Entfernung des Auges bei der Hündin und zur Operation des Boxer-Ulcus. (Kostenvoranschlag ca. 1000 Euro für beide Hunde zusammen.)

    Bis dahin hatte ich eine Woche Zeit und habe die Hunde meiner Homöopathin vorgestellt. Innerhalb von 2 Tagen bemerkte ich schon eine Verbesserung.
    Die Gewissheit brachte die Untersuchung beim Augenarzt nach einer Woche. Die Operationen mussten nicht mehr gemacht werden.
    Das Boxer-Ulcus war weg, der Augendruck der Hündin wieder normal. (Kosten 5 Euro pro Hund bei der Homöopathin. Die 3 Globuli habe ich nicht extra bezahlt.)

    Das sind jetzt nur ein paar Beispiele. Wenn mir jemand sagt, die Wirkung der Homöopathie kann nicht bewiesen werden, habe ich dafür nur ein müdes Lächeln übrig.
    Ein indolentes Ulcus kann von selbst ausheilen. Ist allerdings selten.
    Plötzlich geheilter Augeninnendruck dürfte auf ein defektes oder falsch verwendetes Tonometer zurückzuführen zu sein. Womit wurde gemessen, zu welchen Tageszeiten und wie oft?

    Und jetzt bitte keine Märchen, dass der Homöopath nur 5€ für die Untersuchung und Behandlung eines Hundes nimmt. Alleine die homöopathische Anamnese, wenn nach den Regeln der klassichen Homöopathie gemacht, müsste pro Hund mind. 25-30min dauern. Von 5€ pro 30 Minuten kann keiner leben.

    Wer die bessere Einsicht hat, darf sich nicht scheuen, unpopulär zu werden.


    Winston Churchill

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •