Seite 11 von 11 ErsteErste ... 91011
Ergebnis 151 bis 160 von 160
  1. #151
    Super Knochen
    Avatar von calimero+aaron
    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Linz
    Beiträge
    8.177

    AW: Ist der „Tut-Nix-Hund“ der Gutmensch unter den Caniden…?

    Tamino, ich meine hier liegt des Rätsels Lösung. Für mich z.B. ist ein Tut-Nix mitnichten ein Hund, der die Signale des anderen Hundes erkennt und auch danach handelt. Also nicht zum anderen Hund hinstürmt. Das Wort "Tut-Nix" steht - zumindest für mich - für das, was du unter "hier übliche Auslegung" geschrieben hast.
    Der sozial verträgliche Hund ist also kein "Tut-nix-Hund" - sondern eben "sozial verträglich".
    Darum wurde ja dieses Wort "Tut-Nix" erschaffen - um damit genau jene Hunde zu bezeichnen, die - wenn man es genau nimmt - fast das Gegenteil von dem sind, was das Wort darstellt. Dieser Hund tut also doch was - nämlich aufdringlich sein.
    Und nur durch die Einschätzung seines mehr oder minder unverständigen, unwissenden Halters ("Meiner tut nix!") wird er zum "Tut-Nix!"
    Denn das ist es ja, was man zu hören bekommt, wenn man z.B. auf das ungezügelte Herlaufen reagiert. Darum gibt es dieses "Tut-Nix", aber nicht, weil der Hund sozial verträglich wäre. (denn dann würde er ja die Signale richtig deuten können und nicht herlaufen und Kontakt aufnehmen wollen)

  2. #152
    Super Knochen

    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    13.148

    AW: Ist der „Tut-Nix-Hund“ der Gutmensch unter den Caniden…?

    Da kann aber keiner was dafür, wenn verpeilte, frustrierte Menschen klare, ganz normale Begriffe wie "Tutnix" oder "Gutmensch" ins lächerliche ziehen und zur Beleidigung umfunktionieren.
    Freiheit stirbt mit Sicherheit

  3. #153
    Super Knochen
    Avatar von calimero+aaron
    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Linz
    Beiträge
    8.177

    AW: Ist der „Tut-Nix-Hund“ der Gutmensch unter den Caniden…?

    Eva, du brauchst nicht zornig werden und wie das Rumpelstilzchen aufstrampfen!
    Man hätte keinen Begriff à la "Gutmensch" oder "Tut-Nix" ERFINDEN brauchen - im Normalfall (also, um das auszudrücken, was es eigentlich bedeutete) hätte "guter Mensch" und "sozial verträglicher" Hund auch gereicht. Aber diese neuen "Erfindungen" à la "Gutmensch" sollen ja was Neues ausdrücken. Also KEIN "guter Mensch", sondern etwas Anderes. Da wird nix zur Beleidigung umfunktioniert, sondern einfach ein passenderer Begriff "kreiert".
    Der im Prinzip das Gegenteil von dem ist - was ja im Sprachgebrauch ("guter Mensch") eh schon bestand und besteht.
    Auch der "Tut-nix-Hund" ist eben kein braver, sozial verträglicher Hund. Sondern ein Hund, der aufdringlich ist, der seitens seines Halters falsch eingeschätzt wird, von sozialem Verhalten so weit weg ist, wie die Erde vom Mond.

    Es sind neue Begriffe - die aber etwas ausdrücken sollen, was in der Realität vorkommt und wo es bisher nur Umschreibungen dafür gab.

    Natürlich kann z.B. "Gutmensch" auch abwertend von gewissen Leuten (räusper...) benutzt werden - dies ist dann politisch zu sehen. Bei Tut-Nix gibt es aber nichts Politisches.

  4. #154
    Super Knochen

    Registriert seit
    05.2009
    Beiträge
    14.276

    AW: Ist der „Tut-Nix-Hund“ der Gutmensch unter den Caniden…?

    Zitat Zitat von calimero+aaron Beitrag anzeigen
    Tamino, ich meine hier liegt des Rätsels Lösung. Für mich z.B. ist ein Tut-Nix mitnichten ein Hund, der die Signale des anderen Hundes erkennt und auch danach handelt. Also nicht zum anderen Hund hinstürmt. Das Wort "Tut-Nix" steht - zumindest für mich - für das, was du unter "hier übliche Auslegung" geschrieben hast.
    Der sozial verträgliche Hund ist also kein "Tut-nix-Hund" - sondern eben "sozial verträglich".
    )
    Es ging um den Artikel und ich habe schon anfangs das Folgende gepostet:

    1. Spricht der Autor von "Tutnixen" im wahrsten Sinn des Wortes, also schlicht von gut sozialisierten, freundlichen , mit Artgenossen verträglichen Hunden. Deine persönliche Definition steht in seinem Artikel nicht zur Debatte.

    Und schon kam seitenlang:

    Ach diese schlecht sozialisiert, aufdringlichen, unfolgsamen Tutnixe, mit ihren doofen, rücksichtlosen Haltern, die ununterbrochen, dauernd, und überhaupt

    den angeleinten Hunden ihre Nasen in's Hinterteil schieben....wo doch deren HH alle immer ununterbrochen fehlerlos und rücksichtvoll sind.....eh schon nur mehr dort und dort gehen.......

    Thema verfehlt!!!!!!

  5. 1 User gefällt dieser Beitrag


  6. #155
    Super Knochen
    Avatar von Die2
    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Steiermark
    Beiträge
    1.895

    AW: Ist der „Tut-Nix-Hund“ der Gutmensch unter den Caniden…?

    Zitat Zitat von jamie27 Beitrag anzeigen
    naja, weil es die realität ist ...
    denn wenn einer daher geschossen kommt, schreit der HH oft von weiten meist - " der tut nix "

    mir selber ist das wurscht, passiert mir sowas, wird meiner augenblicklich abgeleit
    und ich gehe. punkt
    danke, seh ich auch so...

    Zitat Zitat von EvaJen Beitrag anzeigen
    Da kann aber keiner was dafür, wenn verpeilte, frustrierte Menschen klare, ganz normale Begriffe wie "Tutnix" oder "Gutmensch" ins lächerliche ziehen und zur Beleidigung umfunktionieren.
    Eva, ich hätte Tut-nix im Traum nicht für einen wirklich sozial verträglichen Hund gleichgesetzt, der Artikel hat das für mich zum ersten Mal so verwendet. Dass ich damit nicht allein auf weiter Flur bin, zeigt Jamies Posting, zeigt Brigittes Posting, aber auch in der Öffentlichkeit stehende Personen wie der Hr. Rütter mit seinem "Der tut nix, der will nur spielen" Tshirt....

    ein sozial verträglicher Hund ist ein sozial verträglicher Hund, für den brauchen wir mMn keine neue Benennung.

    nachdem wir hier aber in Kontext zu dem Artikel diskutieren-sei es so und der verträgliche Hund ein Tut-nix (ich würd mich übrigens schön bedanken wenn man in meinem Umfeld künftig Weib zu mir sagt, auch wenns ursprünglich nichts negatives war.... Wortveränderung im umgekehrten Sinn)

    @Tamino

    soweit so gut, aber auch Hunde sind nur Menschen und Summe ihrer Erfahrung, Opfer ihrer Tagesverfassung. Kannte eine Hündin auf die die Beschreibung passt. Nur durfte kein Rüde länger als 10sec an ihrem Hinterteil schnuppern sonst hat sie ihm sprichwörtlich eine paniert (wurde gerettet, vorher als Zuchtmaschine missbraucht)...
    Erinner mich auch noch immer an den doofen Blick meines Rüden als ein FrenchBulli schnorchelnd auf ihn zukam, er konnte die Mimik nicht lesen, das Schwanzerl nicht sehen und das Atemgeräusch deutete er wohl als knurren...obwohl der kleine Kerl nur freundlich aufgeregt auf uns zukam...
    Manchem jungen Goldie muss das "nein-will-nicht-spielen" vom andern Hund wohl erst mit dem Megafon mitgeteilt werden, nicht jeder hat aber den Geduldsfaden....
    Es gibt da ein weites Feld an Missverständnissen dem man leicht ein wenig vorbeugen kann wenn die Menschen kommunizieren und ggf bisserl moderieren wo nötig.

  7. 1 User gefällt dieser Beitrag


  8. #156
    Super Knochen

    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    13.148

    AW: Ist der „Tut-Nix-Hund“ der Gutmensch unter den Caniden…?

    Offenbar können hier viele User nicht sinnerfassend lesen (http://derstandard.at/1379293384170/...reichend-lesen )

    Das einzige Wort was sie glauben verstanden zu haben war offenbar "Tutnix" und schon hat sich bei ihnen ein Schalter umgelegt und die unreflektierten Schimpftiraden nahmen kein Ende mehr.
    Freiheit stirbt mit Sicherheit

  9. #157
    Super Knochen

    Registriert seit
    05.2009
    Beiträge
    14.276

    AW: Ist der „Tut-Nix-Hund“ der Gutmensch unter den Caniden…?

    Zitat Zitat von Die2 Beitrag anzeigen
    @Tamino

    soweit so gut, aber auch Hunde sind nur Menschen und Summe ihrer Erfahrung, Opfer ihrer Tagesverfassung. Kannte eine Hündin auf die die Beschreibung passt. Nur durfte kein Rüde länger als 10sec an ihrem Hinterteil schnuppern sonst hat sie ihm sprichwörtlich eine paniert (wurde gerettet, vorher als Zuchtmaschine missbraucht)...
    Erinner mich auch noch immer an den doofen Blick meines Rüden als ein FrenchBulli schnorchelnd auf ihn zukam, er konnte die Mimik nicht lesen, das Schwanzerl nicht sehen und das Atemgeräusch deutete er wohl als knurren...obwohl der kleine Kerl nur freundlich aufgeregt auf uns zukam...
    Manchem jungen Goldie muss das "nein-will-nicht-spielen" vom andern Hund wohl erst mit dem Megafon mitgeteilt werden, nicht jeder hat aber den Geduldsfaden....
    Es gibt da ein weites Feld an Missverständnissen dem man leicht ein wenig vorbeugen kann wenn die Menschen kommunizieren und ggf bisserl moderieren wo nötig.
    Natürlich

    Ich hab absolut nichts gegen Kommunikation, auch nichts gegen ggf Moderation

    ganz im Gegenteil

    wir können uns auch gerne einigen, dass ein TUTNIX ein aufdringlicher, unerzogener, der "Hundesprache" nicht mächtiger Hund ist, im Besitz eines rücksichtslosen, verantwortungslosen HH.

    Nicht einigen können wir uns, auf das hier dargestellte: alle HH von Tutwas-en sind verantwortungsbewusst, rücksichtsvoll und und und

    einfach deswegen, weil ich mit Tutwas-en genauso schlechte Erfahrungen gemacht habe, wie mit Tutnix-en.......nur dass die Erfahrungen mit Tutwas-en für Hunde und Mensch wesentlich schlimmer waren.

  10. 1 User gefällt dieser Beitrag


  11. #158
    Super Knochen
    Avatar von calimero+aaron
    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Linz
    Beiträge
    8.177

    AW: Ist der „Tut-Nix-Hund“ der Gutmensch unter den Caniden…?

    Nicht einigen können wir uns, auf das hier dargestellte: alle HH von Tutwas-en sind verantwortungsbewusst, rücksichtsvoll und und und
    Das hat aber auch niemand behauptet!

    Eva, anscheinend können hier doch so etliche Leute lesen- sogar sinnerfassend!

    http://www.wuff.eu/wp/der-tut-nix-od...igenen-hundes/

  12. 1 User gefällt dieser Beitrag


  13. #159
    Super Knochen
    Avatar von Die2
    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Steiermark
    Beiträge
    1.895

    AW: Ist der „Tut-Nix-Hund“ der Gutmensch unter den Caniden…?

    Zitat Zitat von Tamino Beitrag anzeigen
    Natürlich

    Ich hab absolut nichts gegen Kommunikation, auch nichts gegen ggf Moderation

    ganz im Gegenteil

    wir können uns auch gerne einigen, dass ein TUTNIX ein aufdringlicher, unerzogener, der "Hundesprache" nicht mächtiger Hund ist, im Besitz eines rücksichtslosen, verantwortungslosen HH.

    Nicht einigen können wir uns, auf das hier dargestellte: alle HH von Tutwas-en sind verantwortungsbewusst, rücksichtsvoll und und und

    einfach deswegen, weil ich mit Tutwas-en genauso schlechte Erfahrungen gemacht habe, wie mit Tutnix-en.......nur dass die Erfahrungen mit Tutwas-en für Hunde und Mensch wesentlich schlimmer waren.
    ich würde vorschlagen es jetzt im Thread so zu belassen wie im Artikel beschrieben, sonst kennt sich am Schluss gar keiner mehr aus. Ich war nur etwas verwundert weil in meinem Umfeld und in meinem Sprachgebrauch ein Tut-nix eben ein Hund ist der sich der Kontrolle des Halters entzogen frisch fröhlich nach eigenem Gutdünken andern Hunden nähert....
    nachdem er hier aber anders definiert ist und ich nicht Verwirrung stiften wollte hab ich mich dieser Definition (der im Artikel verwendeten)angepasst. Meine Hunde würd ich dennoch nicht als Tutnixe beschreiben sondern als verträglich

    ich hab es auch nicht so empfunden dass hier jemamd Tutwas-en einen Persilschein ausgestellt hätte und ich möchte hoffen dass meine Postings nichtmal irrtümlich so verstanden werden können.

    Ich bemühe mich allerdings schon für bisserl mehr Verständnis. HH mit unverträglichen Hunden haben oft einen täglichen Spießrutenlauf wenn sie ihrem Hund was bieten wollen. Und oft darf der HH sich nette Kommentare alá das Monster ghört ja eingschläfert anhören, dabei möchte der HH samt seinem Hund nur unbehelligt seines Wegs gehen.

    Ja es gibt auch Dumme und ja bei aller Vorsicht es passieren auch Fehler wir sind alle nur Menschen...

    und was meine persönliche Erfahrung angeht so hab ich weitaus mehr unangenehme Erfahrungen mit HH gemacht die ihren Hund als Tut-nix einstufen ( denn ob der auch wirklich sozial verträglich ist oder es die Besitzer nur glauben ist nicht immer deckungsgleich) als wie mit Tutwas-en....

  14. 2 Usern gefällt dieser Beitrag


  15. #160
    Super Knochen
    Avatar von calimero+aaron
    Registriert seit
    01.2010
    Ort
    Linz
    Beiträge
    8.177

    AW: Ist der „Tut-Nix-Hund“ der Gutmensch unter den Caniden…?

    Ein bisserl was zum Grinsen zum Thema:

    http://www.hey-fiffi.com/der-tut-nix...e-geruchsbombe

  16. 1 User gefällt dieser Beitrag


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •