Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 16 bis 30 von 53
  1. #16
    Super Knochen
    Avatar von Tipsy
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Niederösterreich
    Beiträge
    7.572

    AW: Friedrich und kein Ende mit seiner Krankheit…

    Hab leider auch keinen wirklichen Tipp für Euch - wünsche Euch aber alles erdenklich Gute!

    Was ich eventuell noch machen würde, ihr habt in Deutschland ja die Möglichkeit legal zu Tierheilpraktikern zu gehen, ich glaub ich würd mir da einen guten suchen und auch alternativ einiges probieren.
    Spontan fallen mir da z.B. die Vitalpilze ein - wenn sich da wer gut auskennt, soll es da schon tolle Erfolge gerade bei Allergikern gegeben haben.

    Bezüglich Magen kann ich Dir zur Regulierung der Magensäure Retterspitz innerlich empfehlen - bekommt mein Großer jetzt schon ein paar Jahre erfolgreich.
    Gib mir die Gelassenheit, die Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann. Gib mir den Mut die Dinge zu ändern, die ich nicht akzeptieren kann. Und gib mir die Weisheit zwischen beiden unterscheiden zu können!!!

  2. 1 User gefällt dieser Beitrag


  3. #17
    Super Knochen
    Avatar von Caro1
    Registriert seit
    03.2011
    Beiträge
    6.131

    AW: Friedrich und kein Ende mit seiner Krankheit…

    Auch dir vielen lieben Dank Tipsy! Das mit dem Ritterspitz ist ein guter Tipp, ich habe gleich mal eine Flasche bestellt, kann vielleicht die Tabletten ersetzen.. danke!!!

    Und eine Tierheilpraktikerin habe ich auch schon gefunden, ist zwar nicht gleich ums Eck, aber dafür soll sie sehr gut sein.. macht die Bioresonanz und arbeitet auch mit Heilpilzen.. http://www.nhp-friedrich.de/ liest sich sehr gut, finde ich... da werde ich einen Termin vereinbaren und berichten.. zudem ein Namensvetter.. na, wenn das kein gutes Zeichen ist...

    Dankeschön für deinen Beitrag…
    Geändert von Caro1 (20.03.2017 um 12:13 Uhr)
    „Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur.“
    (Kurt Tucholski)

  4. 1 User gefällt dieser Beitrag


  5. #18
    Super Knochen
    Avatar von tossi
    Registriert seit
    05.2006
    Ort
    1220 Wien
    Beiträge
    1.358

    AW: Friedrich und kein Ende mit seiner Krankheit…

    Apoquel sollte bei einer Allergie wirklich helfen,...

    Welche Milben waren denn das? Räude= Sarcoptes? Was wurde an Umgebungshygiene gemacht bzw. was haben die anderen Hunde bekommen?

  6. 1 User gefällt dieser Beitrag


  7. #19
    Super Knochen
    Avatar von Tipsy
    Registriert seit
    01.2006
    Ort
    Niederösterreich
    Beiträge
    7.572

    AW: Friedrich und kein Ende mit seiner Krankheit…

    Zitat Zitat von Caro1 Beitrag anzeigen
    Auch dir vielen lieben Dank Tipsy! Das mit dem Ritterspitz ist ein guter Tipp, ich habe gleich mal eine Flasche bestellt, kann vielleicht die Tabletten ersetzen.. danke!!!

    Und eine Tierheilpraktikerin habe ich auch schon gefunden, ist zwar nicht gleich ums Eck, aber dafür soll sie sehr gut sein.. macht die Bioresonanz und arbeitet auch mit Heilpilzen.. http://www.nhp-friedrich.de/ liest sich sehr gut, finde ich... da werde ich einen Termin vereinbaren und berichten.. zudem ein Namensvetter.. na, wenn das kein gutes Zeichen ist...

    Dankeschön für deinen Beitrag…
    Hört sich gut an und die Namensgleichheit kann nur ein gutes Omen sein!
    Die Friedrich muss dem Friedrich doch helfen können!
    Ich drück Euch ganz fest die Daumen und halt uns weiter auf dem Laufenden!
    Gib mir die Gelassenheit, die Dinge hinzunehmen, die ich nicht ändern kann. Gib mir den Mut die Dinge zu ändern, die ich nicht akzeptieren kann. Und gib mir die Weisheit zwischen beiden unterscheiden zu können!!!

  8. 1 User gefällt dieser Beitrag


  9. #20
    Super Knochen

    Registriert seit
    02.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    1.898

    AW: Friedrich und kein Ende mit seiner Krankheit…

    Zitat Zitat von Caro1 Beitrag anzeigen
    Danke Ingrid… Ich war bei meinem Tierarzt, dann bei einer Tierklinik in meiner Nähe, die mehrere Ärzte haben die sich auf unterschiedliche Gebiete spezialisiert haben und bei einem Internist und Herzspezialisten.. Es wurde ja festgestellt, dass er gegen fast jedes Futter, bis auf Kaninchen und nur ganz leicht Pferd, allergisch ist, nur auf Gräser hat er nicht angesprochen.. auf fast jedes Gemüse ist er auch allergisch.. er darf tatsächlich nur karotten, Kartoffel und Reis und Nudel... alles was ich ihm vorher gegeben habe, wie pastinake im Futter, dagegen ist er allergisch.. extrem schlimm Huhn und Rind...

    Hautpilz wurde auch bereits untersucht, das war negativ.. Ich bin in Hessen zu Hause.. ich habe auch noch nie aufgegeben, aber nach einem halben Jahr fast alle vierzehn Tage beim Tierarzt, verliert man langsam die Nerven.. es gab ja einige Befunde die Behandelt wurden, wodurch jedes Mal eine Verbesserung einsetzte, die aber in der Regel nur 1 bis 2 Wochen angehalten hat… Die Bioresonanz werde ich auf jeden Fall versuchen, da habe ich ja eine sehr gute Homöopathin in der Nähe.. Daran hatte ich tatsächlich noch nicht gedacht.. und natürlich werde ich nicht aufgeben, es macht einem nur wirklich fertig, wenn man so gar keine Fortschritte sieht und der Hund sich sprichwörtlich die Haut in Fetzen beißt.. Es tut einem auch so leid, wenn man mit ansehen muss dass er leidet..

    Dir auch vielen lieben Dank!
    Aber gerne!
    Da Du ja in Deutschland daheim bist, kann ich Dir leider keine Klinik empfehlen, ich lebe in Wien, aber in Deutschland gibt es doch eh viel mehr Auswahl an Fachtierärzten und Kliniken als in Österreich, wir sind da ja noch manchmal echter Ostblock!
    Also ich habe immer von der Uniklinik in Gießen gehört, da fuhr sogar eine Züchterin von mir mal hin, die sollen ja sehr gut sein, keine Ahnung ob das stimmt und wie weit das weg ist von euch, aber sehr oft muss man fast alles probieren bis man endlich die Diagnose hat.
    Ich wünsche euch alles, alles Gute!
    LG Ingrid

  10. 1 User gefällt dieser Beitrag


  11. #21
    Super Knochen

    Registriert seit
    05.2004
    Beiträge
    1.466

    AW: Friedrich und kein Ende mit seiner Krankheit…

    Hallo Caro 1, ich wünsche Dir und Friedrich alles Gute.
    Der Leidensdruck von Mensch und Tier ist gross - weil man einfach auch oft so hilflos ist.
    Mir ging es vor vielen Jahren mit meinem Kater Florian so - schwerste Athrosen und Schlaganfall etc. -
    ich hatte aber das Glück das ich bei uns in der Tierklinik gelandet bin und die Tierärztin ihn so
    behandelt hat, dass er noch 1 1/2 Jahre ein fast schmerzloses Leben führen konnte.

    Nochmals alles Gute
    Amanda

  12. 1 User gefällt dieser Beitrag


  13. #22
    Super Knochen
    Avatar von Caro1
    Registriert seit
    03.2011
    Beiträge
    6.131

    AW: Friedrich und kein Ende mit seiner Krankheit…

    Zitat Zitat von tossi Beitrag anzeigen
    Apoquel sollte bei einer Allergie wirklich helfen,...

    Welche Milben waren denn das? Räude= Sarcoptes? Was wurde an Umgebungshygiene gemacht bzw. was haben die anderen Hunde bekommen?
    Hallo... Ja, es waren Sarcoptes Milben... Friedrich hat 2 Tabletten Simparica für ca. 80 kg bekommen und drei Wochen später erneut die gleiche Menge, aber weder in dieser Zeit noch danach war er beschwerdefrei.. zusätzlich wurden alle Hunde im Haus mit Simparica wegen der Ansteckung mitbehandelt.. alle 2 Tage alle Decken gewaschen und täglich staub gesaugt, wobei alle Teppiche verbannt wurden..
    „Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur.“
    (Kurt Tucholski)

  14. #23
    Super Knochen
    Avatar von Caro1
    Registriert seit
    03.2011
    Beiträge
    6.131

    AW: Friedrich und kein Ende mit seiner Krankheit…

    Zitat Zitat von poekelmaus Beitrag anzeigen
    Aber gerne!
    Da Du ja in Deutschland daheim bist, kann ich Dir leider keine Klinik empfehlen, ich lebe in Wien, aber in Deutschland gibt es doch eh viel mehr Auswahl an Fachtierärzten und Kliniken als in Österreich, wir sind da ja noch manchmal echter Ostblock!
    Also ich habe immer von der Uniklinik in Gießen gehört, da fuhr sogar eine Züchterin von mir mal hin, die sollen ja sehr gut sein, keine Ahnung ob das stimmt und wie weit das weg ist von euch, aber sehr oft muss man fast alles probieren bis man endlich die Diagnose hat.
    Ich wünsche euch alles, alles Gute!
    LG Ingrid
    Hallo Ingrid

    Ja, Giessen ist gut, aber ich habe leider keine guten Erfahrungen dort gemacht, weshalb ich mit Friedrich nicht da war... vor Jahren wurde mir nach einem Herzultraschall gesagt, dass mein Hund einen Herztumor hätte, somit nicht mehr lange zu leben hätte... ich weiß gar nicht wie ich damals nach Hause gekommen bin... über 1 Stunde Autobahn nur Rotz und Wasser geheult.. es war ja nur zur Kontrolle... am nächsten Tag hat der Prof. mich angerufen, dass es eine Verdickung der Herzwand (oder so ähnlich) sei und mein Hund kein Herztumor hat.. das war echt der Hammer, sie hätten sich ja erst mal beraten können, wenn unsicher, bevor sie mich mit so einer Todesdiagnose nach Hause schicken.... Hermann hat dann noch über 5 Jahre gelebt...

    Aber du hast schon recht, sie haben einen guten Ruf und wenn wirklich gar nichts mehr geht, dann werde ich auch dort mit meinem Hund vorstellig..
    Danke und LG
    „Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur.“
    (Kurt Tucholski)

  15. #24
    Super Knochen
    Avatar von Caro1
    Registriert seit
    03.2011
    Beiträge
    6.131

    AW: Friedrich und kein Ende mit seiner Krankheit…

    Zitat Zitat von Amanda Beitrag anzeigen
    Hallo Caro 1, ich wünsche Dir und Friedrich alles Gute.
    Der Leidensdruck von Mensch und Tier ist gross - weil man einfach auch oft so hilflos ist.
    Mir ging es vor vielen Jahren mit meinem Kater Florian so - schwerste Athrosen und Schlaganfall etc. -
    ich hatte aber das Glück das ich bei uns in der Tierklinik gelandet bin und die Tierärztin ihn so
    behandelt hat, dass er noch 1 1/2 Jahre ein fast schmerzloses Leben führen konnte.

    Nochmals alles Gute
    Amanda
    Danke liebe Amanda.. das wünsche ich mir auch für Friedrich, dass er einfach noch ein paar schmerzfreie und unbeschwerte Jahre leben darf.. mit seinem Herzflimmern wird er eh nicht alt.. Danke für deine lieben Worte...
    „Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur.“
    (Kurt Tucholski)

  16. #25
    Super Knochen
    Avatar von Gabii
    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Stadt Salzburg
    Beiträge
    3.452

    AW: Friedrich und kein Ende mit seiner Krankheit…

    Im ersten Moment könnte man glauben das du Yumas Krankengeschichte beschreibst. Scheinbar hat dein Friedrich die selben Symptome wie er sie hatte.
    Wir hatten auch alles durch, jahrelange Sarcoptes Behandlung, angebliche Allergien und und und...
    Auch bei ihm hat rein gar nichts länger als 14 Tage eine Besserung gebracht.
    Ich wage zu behaupten dass dein Hund genauso wenig allergisch ist wie Yuma es ist/war.

    Uns wurde nach 6 (!!!) Jahren durch Abklärung der Schilddrüse geholfen. Seine Werte waren in den letzten Jahren immer in Ordnung und sind es auch heute noch. Klarheit brachte ein Stimulationstest. Seine Schilddrüse arbeitet nicht richtig, trotz perfekter Werte... Musst halt jemanden finden, der an diese Sache glaubt und die Tests machen kann.

    Seit diese Diagnose feststeht und er Hormone erhält geht es stetig und steil bergauf. Alle angeblichen Allergien und Unverträglichkeiten und sämtliche Hautprobleme sind verschwunden.

    Ich würde ihm Cortison geben, damit er nicht leiden muss bis eine Diagnose feststeht. und die Bioresonanz und was immer für eine Heiler Geschichte voranging vergessen und weiter im medizinischen Bereich nach einer Lösung suchen. Dein Hund ist viel zu krank um noch viel herum zu probieren.

    Und NEIN, Apo hilft bei vielen Hunden nicht. Yuma hat es auch nicht geholfen.
    Unsere Klinik war in Reichenhall an der Grenze zu Ö.
    Alles Gute für euch!
    Die Salzburgerin mit dem weißen Hund (Nick geändert)
    an "seltsamer" Rechtschreibung ist das Tablett schuld

  17. 1 User gefällt dieser Beitrag


  18. #26
    Super Knochen
    Avatar von Caro1
    Registriert seit
    03.2011
    Beiträge
    6.131

    AW: Friedrich und kein Ende mit seiner Krankheit…

    Danke Gabi... Ein Stimulationstest ist vermutlich kein erweiterter Schilddrüsentest, nehme ich mal an.. weil den habe ich bereits machen lassen.. aber die Werte waren gut, weshalb von weiteren Tests abgeraten wurde..
    die Schilddrüse war auch mein erster Gedanke, weil ich das schon einmal mit einem Bullmastiff vor 17 Jahren hatte, der von heute auf morgen aggressiv gegen mich wurde.. da wurde auch nichts gefunden und mir geraten, den Hund einschläfern zu lassen.. Damals hatte ich auf die Symptome im Internet von einer Unterfunktion der Schilddrüse gelesen und auf diesen Test bestanden.. und siehe da, er hatte eine Unterfunktion der Schilddrüse und war bereits nach wenigen Tagen mit den SD Tabletten wieder ein „normaler“ Hund..

    Aber bei Friedrich passen die Symptome nicht, er ist weder aggressiv, weil mit allem und jedem lieb und verträglich, noch ist er dick bzw schwer fällig geworden… wobei ich aber auch nicht daran glaube, dass es „nur“ eine Allergie ist, zudem auch die Milben nicht ständig wieder kommen, wenn das Immunsystem in Ordnung wäre…
    Aber du hast Recht, ich sollte diesen Test machen lassen, damit die SD auch wirklich ausgeschlossen werden kann... ich werde es der Klinik morgen mitteilen… sicher bieten sie einen Stimulationstest an, wenn man darauf besteht.. falls nicht, werde ich die Veterinärklinik Giessen anrufen…

    Vielen lieben Dank für deine Info…

    Eine Frage noch.. Hat Yuma das Cortison vertragen? Friedrich fängt abends an zu hecheln und wird sehr unruhig, sobald er wieder Cortison bekommt..
    „Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur.“
    (Kurt Tucholski)

  19. #27
    Super Knochen
    Avatar von Gabii
    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Stadt Salzburg
    Beiträge
    3.452

    AW: Friedrich und kein Ende mit seiner Krankheit…

    Yuma war auch nie aggressiv. Er war immer der charming boy...und ich musste immer aufpassen damit er nicht zu wenig Kilos hat.
    Es geht dabei nicht um eine normale Sdu. Ich kann das nicht gescheit erklären. Vl. Magst mit meiner Tä telefonieren. Kannst ja sagen dass Friedrich exakt die gleiche Geschichte wie yuma hat. Evtl. kann sie dir dann genau erklären welchen Test du machen lassen sollst.
    Fr. Dr. Steger im vet Zentrum bad reichenhall in D
    Ich schick dir per pn meinen Namen damit sie weiß von wem du sprichst.

    Yuma hatte nie Probleme mit dem cortison. Am Anfang etwas mehr pinkeln. Das legte sich nach 3 Tagen.

    Sry am tablett schreiben ist doof
    Die Salzburgerin mit dem weißen Hund (Nick geändert)
    an "seltsamer" Rechtschreibung ist das Tablett schuld

  20. 1 User gefällt dieser Beitrag


  21. #28
    Super Knochen
    Avatar von Caro1
    Registriert seit
    03.2011
    Beiträge
    6.131

    AW: Friedrich und kein Ende mit seiner Krankheit…

    Super.. vielen lieben Dank Gabi.. ich werde der Tierärztin Frau Dr. Steger gleich eine E-Mail...

    Danke!!!
    „Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur.“
    (Kurt Tucholski)

  22. #29
    Super Knochen
    Avatar von Gabii
    Registriert seit
    06.2009
    Ort
    Stadt Salzburg
    Beiträge
    3.452

    AW: Friedrich und kein Ende mit seiner Krankheit…

    Noch besser du schreibst ihr eine Mail. Sie wollte auch von mir eine schriftliche Zusammenfassung aller Behandlungen und Befunde von yuma. Ächz...Ich habe tagelang gesucht und gegraben bis ich fast alles hatte. Sie kann sich so ein besseres Bild machen.
    Wenn sie dich nicht beraten mag, hast halt ein Nein geerntet.
    Ihre mal addy hab ich im Büro. Schick ich dir morgen am Vormittag.
    Die Salzburgerin mit dem weißen Hund (Nick geändert)
    an "seltsamer" Rechtschreibung ist das Tablett schuld

  23. 1 User gefällt dieser Beitrag


  24. #30
    Super Knochen
    Avatar von Caro1
    Registriert seit
    03.2011
    Beiträge
    6.131

    AW: Friedrich und kein Ende mit seiner Krankheit…

    Vielen Dank! Im Internet ist eine E-Mail Adresse, da werde ich gleich heute Abend noch schreiben... und auch anbieten, für die Info einen Betrag x zu leisten, das ist gar nicht so unüblich für Informationen.. DANKE!!!
    „Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur.“
    (Kurt Tucholski)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •