Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 53
  1. #31
    Super Knochen

    Registriert seit
    05.2009
    Beiträge
    14.348

    AW: Hundebiss in Hundezone wegen Schnitzelsemmerl

    Zitat Zitat von Teddy and me Beitrag anzeigen
    Da muss ich euch beiden Recht geben, aber das hieße ja auch, dass ein Kind unter 18J. eigentlich niemals mit einem Hund Gassi gehen dürfte, oder?
    Und dass die Mutter ihr Kind unbeaufsichtigt in der Hundezone lässt bzw. gar nicht mitbekommet, dass es dort hineingegangen ist, ist m.E. schon auch eine Verletzung der Aufsichtspflicht;
    Na schau ma mal, wie das ausgeht, bin schon gespannt!
    Sicher nicht.

  2. 2 Usern gefällt dieser Beitrag


  3. #32
    Super Knochen

    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    13.194

    AW: Hundebiss in Hundezone wegen Schnitzelsemmerl

    Zitat Zitat von Teddy and me Beitrag anzeigen
    Das ist jetzt etwas polemisch, oder?
    "Ständige Beobachtung" trifft es ja nicht, wenn das Kind scheinbar zum ersten mal Kontakt mit Hunden hat; ja da wäre ich dabei und würde ihm erklären, was es zu beachten gilt; einfach in eine abgegrenzte Hundezone zu gehen, die dafür gemacht ist, dass Hunde frei laufen dürfen (folglich der Besitzer nicht unbedingt daneben steht) würde ich meinem Kind ohne Begleitung eines Hudnemenschen nicht erlauben.

    Ein Kind, das allein auf einer Strasse geht (ja das war früher üblich, ich bin 1,5km allein gegangen seit der 2. VS) muss wissen, wie es im Vekehr zu reagieren hat, und ja, das müssen ihm eben die Eltern beibringen.
    Ich habe jedenfalls noch gelernt, dass ich vorher den Besitzer fragen muss ob es ok ist, ob ich seinem Hund nahe kommen und streicheln darf und habe gelernt, wie ich auf einen Hund zugehe und dass man nicht wild mit den Armen herumfuchtelt, ihn mit Leckereien ärgert, vor ihm herumläuft.
    Ich habe auch gelernt, dass ich an der Ampel bei rot stehen bleibe; daher musste man mich weder in die Schule noch zu einer Freundin führen.
    Und ein Hundeführer (auch wenn er erst 14 ist) muss lernen , den Hund den er führt vor Belästigungen, Provokationen, Distanzlosigkeiten anderer zu schützen , damit der Hund das nicht selbst regelt. Es sind nämlich nicht alle da draussen so perfekt wie du es offenbar warst und bist.
    Freiheit stirbt mit Sicherheit

  4. #33
    Neuer Knochen

    Registriert seit
    01.2017
    Beiträge
    13

    AW: Hundebiss in Hundezone wegen Schnitzelsemmerl

    Schön, dass dieses minimale Wissen schon Perfektion ist

    Wie auch immer, das wird wohl das Gericht entscheiden;
    solange das Kind mit einem Kratzer davon kam wird ja denke ich dem Hund nichts passieren.
    Aber soo ein bisserl Kenntnisse im Umgang mit dem Hund sollte man in einer Hundezone schon erwarten dürfen finde ich; und die 14Jährige hat ja auch, wie geschrieben, versucht, dem anderen Kind "einhalt zu gebieten" und beizubringen, dass es nicht mit der Semmerl den Hund "tratzen" soll.
    Ja, sie ist wohl erst dabei zu lernen, wie sie den Hund vor anderen schützt.

  5. #34
    Super Knochen
    Avatar von Caro1
    Registriert seit
    03.2011
    Beiträge
    7.489

    AW: Hundebiss in Hundezone wegen Schnitzelsemmerl

    Zitat Zitat von Teddy and me Beitrag anzeigen
    Wie auch immer, das wird wohl das Gericht entscheiden;
    Mach dich mal nicht verrückt, vielleicht geht das ganze gar nicht vor Gericht... das würde mich eigentlich wundern, weil es zu keiner ernsthaften Verletzung gekommen ist und das bei der Anzeige sicher auch aufgenommen wurde...
    „Der eigene Hund macht keinen Lärm, er bellt nur.“
    (Kurt Tucholski)

  6. 1 User gefällt dieser Beitrag


  7. #35
    Medium Knochen
    Avatar von beagle_passion
    Registriert seit
    02.2011
    Ort
    Steiermark/Schweiz
    Beiträge
    357

    AW: Hundebiss in Hundezone wegen Schnitzelsemmerl

    ganz ehrlich, sagt mir das nicht der hausverstand das ich nicht vor einem Hund mit einer Semmel rumfuchtle? Vielleicht wusste sie nicht das sie sich wegen dem verletzt aber es muss wohl klar sein das der Hund versucht sich die Semmel zu holen und dann hat man ja nichts mehr zu essen.
    Ich finde auch das es an den Eltern liegt von klein auf den richtigen Umgang mit Tieren beizubringen, wie schon gesagt, ich darf nicht hin ohne das ich freundlich Nachfrag ob ich den Hund streicheln darf.

    Auf jedenfall alles gute bei der blöden Situation.


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk
    [URL]http://www.facebook.com/pawtyYT/[/URL]

  8. 1 User gefällt dieser Beitrag


  9. #36
    Super Knochen

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Beiträge
    4.745

    AW: Hundebiss in Hundezone wegen Schnitzelsemmerl

    Normalerweise wird bei einer Körperverletzung, die unter 14 Tage gesundheitliche rBeinträchtigung liegt ( weiß nicht, wie ich das korrekt ausdrücken soll, bei einem Erwachsenen würde man sagen, unter 14 Tage Krankenstand, der wegen der Verletzung notwendig war) die Sache eingestellt.

    Eine Zivilklage ist natürlich möglich, aber wenn es nicht schlimm war, wird sich die Mutter sicher nicht einen Prozess antun. Vor allem auch nicht, wenn die Hundehaftpflicht etwas zahlt.
    Geändert von Connie (07.02.2017 um 16:23 Uhr)

    Man kann auch ohne Hund leben..........
    ABER ES LOHNT SICH NICHT!

  10. 2 Usern gefällt dieser Beitrag


  11. #37
    Super Knochen

    Registriert seit
    04.2006
    Ort
    Beiträge
    4.745

    AW: Hundebiss in Hundezone wegen Schnitzelsemmerl

    Zitat Zitat von beagle_passion Beitrag anzeigen
    ganz ehrlich, sagt mir das nicht der hausverstand das ich nicht vor einem Hund mit einer Semmel rumfuchtle? Vielleicht wusste sie nicht das sie sich wegen dem verletzt aber es muss wohl klar sein das der Hund versucht sich die Semmel zu holen und dann hat man ja nichts mehr zu essen.
    Ilk
    Halt ein unreifes, dummes Kind.

    Man kann auch ohne Hund leben..........
    ABER ES LOHNT SICH NICHT!

  12. 1 User gefällt dieser Beitrag


  13. #38
    Neuer Knochen

    Registriert seit
    01.2017
    Beiträge
    13

    AW: Hundebiss in Hundezone wegen Schnitzelsemmerl

    Ja, bzw. halt völlig unerfahren mit Hunden; aber das Verhalten der Mutter ist das was mich eigentlich mehr ärgert... egal jetzt

    Danke Euch allen, ich werds weiterleiten und gerne berichte ich vom Ausgang - falls das nicht ewig verzögert wird bis man drauf vergißt!

    Liebe Grüße aus WIen! Michi

  14. #39
    Medium Knochen
    Avatar von MorTy
    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    in der Pampa
    Beiträge
    425

    AW: Hundebiss in Hundezone wegen Schnitzelsemmerl

    Zitat Zitat von Teddy and me Beitrag anzeigen
    Ja, bzw. halt völlig unerfahren mit Hunden; aber das Verhalten der Mutter ist das was mich eigentlich mehr ärgert... egal jetzt
    Ich dachte das Kind war alleine und ohne Mutter?
    ehemals MissRippinKitty mit der Alten, der Fußhupe, 3 Katzen, und dem Ninja-Turtle ♥

    Mitglied: "
    Die Tierarztpilgerer"

  15. 1 User gefällt dieser Beitrag


  16. #40
    Neuer Knochen

    Registriert seit
    01.2017
    Beiträge
    13

    AW: Hundebiss in Hundezone wegen Schnitzelsemmerl

    Das Mädl (Tochter m. Freundin) mit dem Hund, der ihrer Oma gehört, war alleine dort,
    das andere war auch alleine in der hudnezone, diese Mutter kam erst danach (von irgendwo), hat die Tochter meiner Freundin unflätig beschimpft ("So ein Gsindl... den blöden Hund lass ich einschläfern...") und dann mit Anzeige gedroht.

    Das finde ich eben ziemlich frech, wenn ich als Mutter nicht mal mitbekomme, dass mein Kind allein in die Hudnezone geht, wo es offensichtlich keine Erfahrung mit Hunden hat, sich nichts sagen lasst und dann traut sich die Mutter noch das andere, ca. gleich alte Kind beschimpfen und mit Einschläfern drohen. Die Kleine hat tagelang geheult, dass der Hund wegen ihrer Schuld eigeschläfert wird.
    Aber, wie gesagt, das ist alles noch im Laufen.
    Geändert von Teddy and me (10.02.2017 um 11:15 Uhr)

  17. #41
    Medium Knochen
    Avatar von MorTy
    Registriert seit
    06.2013
    Ort
    in der Pampa
    Beiträge
    425

    AW: Hundebiss in Hundezone wegen Schnitzelsemmerl

    Dazu fällt mit nur ein Trottel-Kind von Trottel-Mutter. Ich weiss nicht was zum Teil mit den Leuten los ist, kein Hausverstand und die Schuld immer auf Andere schieben. Auch wenn die Mutter die Aufsichtspflicht nicht vernachlässigt hat, denke ich hätte sie anders reagieren sollen.

    Fakt ist leider rechtlich das der HH immer Schuld ist.

    OT: Die Geschichte erinnert mich an alte Erzählungen von der HuZo Alten Donau als Leute dort baden wollten weil sie das Geld nicht fürs Gänsehäufl ausgeben wollten und dann die ganze Zeit mit den Hundehaltern gestritten haben weil die Hunde sie "belästigt" haben.
    ehemals MissRippinKitty mit der Alten, der Fußhupe, 3 Katzen, und dem Ninja-Turtle ♥

    Mitglied: "
    Die Tierarztpilgerer"

  18. 1 User gefällt dieser Beitrag


  19. #42
    Super Knochen

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    5.718

    AW: Hundebiss in Hundezone wegen Schnitzelsemmerl

    Danke, Mama.

    Als ich im Alter von 5 Jahren die Katze vom Nachbarhaus sekkiert habe und die mir dafür ins Gesicht gesprungen ist, hast du gesagt: Das hast du jetzt davon, weil du nicht hörst, wenn ich rede. Geschieht dir recht.

    Kein Wort des Vorwurfs traf die Katze oder ihre Besitzerin. Mit der Katzenbesitzerin stand man weiterhin auf gutem Fuß und die Murli hat das reife Alter von 20 Jahren erreicht, trotzdem sie auf zudringliche Kinder stets mit Kratzen reagiert hat.

    Stimmt, in den 80ern wäre keiner auf die Idee gekommen, ein Kind zu bedauern oder gar vor Gericht zu ziehen, wenn es ein Tier provozierte und dann verletzt wurde. Da galt noch die Regel, Homo sapiens habe sich wie ein solcher zu benehmen.

  20. 4 Usern gefällt dieser Beitrag


  21. #43
    Super Knochen

    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    13.194

    AW: Hundebiss in Hundezone wegen Schnitzelsemmerl

    Die Einstellung so mancher Hundehalter ist mir unbegreiflich. Dass dieses Kind und dessen Mutter Fehler gemacht haben, steht ja außer Frage und wurde hinlänglich besprochen. Allerdings hat das Problem jetzt der Hundehalter. Wenn man sich immer nur auf die Fehler anderer stürzt, verhindert dies, sich mit den eigenen Fehlern auseinanderzusetzen um solche Vorfälle künftig zu vermeiden. Einen Hund inbesondere wenns nicht der eigene ist zu einem Kind rennen zu lassen ist nunmal ein Fehler inbesondere wenn das Kind sich unbegleitet in einer Hundezone befindet und noch dazu was zu Essen in der Hand hat. Dann wäre es auch erst gar nicht zu Provokationen seitens des Kindes gekommen. Wenn schon dann erst Hund sichern und dann je nach Situation Kind und/oder Mutter "zamscheißen" , zweiteres werden 14-jährige nicht unbedingt so drauf haben, aber Hund sichern ist nunmal dringend empfehlenswert (sonst ist es ja letztlich auch eine Verletzung der Aufsichtspflicht).
    Was wenn der Hund dem Kind nicht nur einen "Kratzer" verpasst sondern es ernstlich verletzt ? Sagt man dann der Mutter "selber schuld, hättens auf ihr Kind aufgepasst und hätte ihr Kind den Hund nicht provoziert dann hätte das Kind jetzt noch ein Gesicht"?
    Freiheit stirbt mit Sicherheit

  22. 1 User gefällt dieser Beitrag


  23. #44
    Super Knochen

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    5.718

    AW: Hundebiss in Hundezone wegen Schnitzelsemmerl

    Weißt du, wie oft ich schon Kratzer im Finger hatte, weil so ein Putzihund etwas zu gierig war?

    Jetzt wo du es sagst, ich muss meine Nachbarn anzeigen.

    Wie ich nämlich dem Beagle etwas frischen Blättermagen bringen wollte (den ich nimmer in den Kühler stopfen konnte), hat sich dieser Hund unkontrolliert auf mich gestürzt, ist wie ein Wolf hochgesprungen, hat mir den stinkigen Ziegenmagen entrissen und meine Finger angekratzt.

    Da brauch ich jetzt einen Prozess und einen Tollwutbefund.
    Und die Nachbarn sollten ihre Hundehaltung hinterfragen, einen Trainer brauchens aber schon, gell...

    In keinster Weise war vorhersehbar, dass mich der Hund anspringt, sobald er das ungustige Zeug riecht. (Das er sonst nie bekommt.)

    Finde das gänzlich unerhört, dass so ein Hund nicht kapiert, wann Kinder mit ihm teilen wollen und wann nicht.

    Würde der Mutter folgendes sagen: Es tut mir leid. Natürlich ist mein Hund im allgemeinen intelligenter als ihr Kind. Ich weiß nicht, wie ihm so ein Fehler unterlaufen konnte. Für gewöhnlich fragt er in höflichen Worten, ob er bitte ein Stückerl von der Semmel haben darf. Ich spreche umgehend mit seinem Sprachlehrer, einem hochbezahlten Dozenten. Das kanns nicht sein, dass ein Tier sich wie ein Tier verhält.
    Geändert von Lykaon (17.02.2017 um 16:45 Uhr)

  24. 5 Usern gefällt dieser Beitrag


  25. #45
    Neuer Knochen

    Registriert seit
    01.2017
    Beiträge
    13

    AW: Hundebiss in Hundezone wegen Schnitzelsemmerl

    UPDATE:

    Da das ältere Kind noch nicht 14 Jahre alt war (sondern ein paar Wochen jünger) wurde die Anzeige gegenstandslos. Sonst hätte sie jetzt echt ein Problem.

    LG Teddy und Mici

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •