Seite 3 von 10 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 148
  1. #31
    Gesperrt
    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    2.130

    AW: Auslandstierschutz

    Zitat Zitat von EvaJen Beitrag anzeigen
    Ich hab da mal eine grundsätzliche Frage an die Auslandstierschützer die Hunde aus Tötungsstationen holen, deren letzte Chance die Vermittlung in den "goldenen Westen/Norden" ist - wer entscheidet bei euch eigentlich und nach welchen Kriterien welcher Hund weiterleben darf spricht ausreisen darf und vermittelt wird und welcher seinem Schicksal überlassen wird , sprich getötet werden darf ? Geht es da nach Alter ? Rasse ? Dringlichkeit ? Vermittlungschancen ? Und ist euch auch bewusst dass auf diesen geretteten Platz dann ein anderer nachrückt ? In 12 Jahren wo ich die Szene miterlebe hat sich vorort so gut wie nichts geändert .... Ist euch auch klar dass der Markt im goldenen Westen/Norden eigentlich schon gesättigt ist ? Ist euch auch klar dass es auch hier schon Hunde im Überfluß gibt die gerne ein Plätzchen hätten, aber den "Nachteil" haben, dass sie nicht getötet werden, wenn sich kein Platz findet ?
    Normalerweise beantworte ich diese Frage nicht, weil JEDER, der sich mit südlichen Ländern "beschäftigt" weiss was dort abgeht.
    In Spanien werden z.B. jährlich ca. 100.000 Hunde und 200.000 Katzen in den Perreras (=Tierheim) umgebracht.
    Bei uns wird jedoch produziert / gezüchtet.
    Meine Frage dazu: Wozu wird bei uns produziert wenn dort bereits produziertes fühlendes Leben umgebracht wird?

  2. #32
    Gesperrt
    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    2.130

    AW: Auslandstierschutz

    Zitat Zitat von EvaJen Beitrag anzeigen
    Genauso läuft es im Auslandstierschutz, ich habe so ein Posting bereits erwartet und es war mir auch sonnenklar dass sich da nicht die Betroffenen selbst äußern sondern einen anderen vorschicken, 12 Jahre Hundeszene und somit auch Tierschutzszene und man kennt das procedere .... Läuft immer gleich ab wie das Amen im Gebet !
    Na klar. Eine Evajen weiss immer alles am Allerbesten. Aber ein persönliches Gespräch zu führen, dazu reicht es nicht. So ist das in DER "Tierschutzszene".

  3. 1 User gefällt dieser Beitrag


  4. #33
    Gesperrt
    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    2.130

    AW: Auslandstierschutz

    Zitat Zitat von michls Beitrag anzeigen
    uiui,,,der achso seriöse peter......na der kommt sicher gleich mit wehenden fahnen angaloppiert
    danke!!!

  5. #34
    Neuer Knochen

    Registriert seit
    07.2014
    Beiträge
    15

    AW: Auslandstierschutz

    Entschuldige EvaJen aber ICH bin die Betroffene den ICH war die Pflegestelle und ICH bin auch Vorstandsmitglied vom Verein TirolerTierEngel, man muss mich NICHT vorschicken und ICH bin mir sicher das sich auch noch bei Bedarf der eine oder andere von den weiteren Vorstandsmitgliedern des Vereins meldet, den ICH finde es eine Frechheit solche falschen Aussagen wie Frau Z. macht über UNS im Internet zu tätigen.
    Geändert von Petra Maier (09.07.2014 um 23:29 Uhr)

  6. 1 User gefällt dieser Beitrag


  7. #35
    Super Knochen

    Registriert seit
    07.2009
    Beiträge
    1.179

    AW: Auslandstierschutz

    Alles Gute für Medic!


    und genau wegen solcher Geschichten übernehme ich lieber Hunde von privat oder kleinen Orgas,wo ich die Leute wirklich persönlich gut kenne... (oder geh zum bösen Züchter, weil ein gekaufter Hund ist ein gekaufter Hund und da kann mir niemand mehr dreinreden...)

  8. 3 Usern gefällt dieser Beitrag


  9. #36
    Gesperrt
    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    2.130

    AW: Auslandstierschutz

    Zitat Zitat von laubfrosch Beitrag anzeigen
    Alles Gute für Medic!


    und genau wegen solcher Geschichten übernehme ich lieber Hunde von privat oder kleinen Orgas,wo ich die Leute wirklich persönlich gut kenne... (oder geh zum bösen Züchter, weil ein gekaufter Hund ist ein gekaufter Hund und da kann mir niemand mehr dreinreden...)
    Was sind bitte "böse Züchter"?
    Übrigens "gute Züchter" vermitteln heute auch mit Schutzverträgen!
    Aber es gibt Tierfreunde, die lieber bereits produzierten Tieren (die dem Tod geweiht sind) ein lebenswertes Leben ermöglichen möchten.

  10. #37
    Gesperrt
    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    2.130

    AW: Auslandstierschutz

    Zitat Zitat von easy Beitrag anzeigen
    Für mich ist Auslandstierschutz: Kastrationen, Impfungen und Fütterungen vor Ort aber vor allem - Aufklärungsarbeit, beginnend bei den Kindern. Nur so kann auf Dauer das Bewusstsein der Menschen verändert werden ansonst ist es eine NEVER ENDING STORY. Alles andere ist unsinnig, da es das eigentliche Problem nicht löst!
    Oder was denkt ihr, wie lange unsere TH´s die ganzen Hunde noch aufnehmen können, bis es gesetzlich verankert wird, dass nach gewisser Zeit die Euthansie erfolgt weil kein Platz mehr?
    Ich bin der Meinung, dass unsere Tierheime voll werden, weil sich in unserer heutigen Gesellschaft viele Tierbesitzer der Verantwortung gegenüber Tieren leider nicht bewusst sind.
    Und vor allem landen Tiere von seriösen Tierschutzorganisationen NICHT in unseren Tierheimen! Das ist auch in den Abgabeverträgen so verankert. Das macht nämlich auch Sinn.

  11. 1 User gefällt dieser Beitrag


  12. #38
    Gesperrt
    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    2.130

    AW: Auslandstierschutz

    Zitat Zitat von easy Beitrag anzeigen
    Für mich ist Auslandstierschutz: Kastrationen, Impfungen und Fütterungen vor Ort aber vor allem - Aufklärungsarbeit, beginnend bei den Kindern. Nur so kann auf Dauer das Bewusstsein der Menschen verändert werden ansonst ist es eine NEVER ENDING STORY. Alles andere ist unsinnig, da es das eigentliche Problem nicht löst!
    Oder was denkt ihr, wie lange unsere TH´s die ganzen Hunde noch aufnehmen können, bis es gesetzlich verankert wird, dass nach gewisser Zeit die Euthansie erfolgt weil kein Platz mehr?
    Ganz genau so ist es. Da gebe ich dir vollkommen recht.
    Darum werden wir in unserem heurigen Griechenlandurlaub auch uns PERSÖNLICH bekannten private Tierschützer mit Sachspenden für Streuner vor Ort versorgen. (Danke an die vielen Spender)

    Und zum Thema Aufklärung vor Ort. Hier ein Bericht, wo ich 2009 zufällig vor Ort in Griechenland war und das aus der 60.000 Einwohner Stadt Katerini in Nordgriechenland dokumentiert habe:
    http://www.tirolertierengel.com/aktu...z-von-katerini

  13. #39
    Super Knochen

    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    13.149

    AW: Auslandstierschutz

    Zitat Zitat von tte Beitrag anzeigen
    Normalerweise beantworte ich diese Frage nicht, weil JEDER, der sich mit südlichen Ländern "beschäftigt" weiss was dort abgeht.
    In Spanien werden z.B. jährlich ca. 100.000 Hunde und 200.000 Katzen in den Perreras (=Tierheim) umgebracht.
    Bei uns wird jedoch produziert / gezüchtet.
    Meine Frage dazu: Wozu wird bei uns produziert wenn dort bereits produziertes fühlendes Leben umgebracht wird?
    Im Süden treffen natürlich nur zufällig Rassehunde auf Rassehunde und drum gibts auch nur dort soviele Yorkies die gerettet und exportiert werden müssen
    Freiheit stirbt mit Sicherheit

  14. 7 Usern gefällt dieser Beitrag


  15. #40
    Gesperrt
    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    2.130

    AW: Auslandstierschutz

    Zitat Zitat von EvaJen Beitrag anzeigen
    Im Süden treffen natürlich nur zufällig Rassehunde auf Rassehunde und drum gibts auch nur dort soviele Yorkies die gerettet und exportiert werden müssen
    Wenn Leute, die so etwas behaupten unsere Homepage lesen würden (was ich in der Vergangenheit bereits mehrfach empfohlen habe) könnte man lesen, dass wir nicht nur Yorkie Mischlinge retten sondern viele andere Mischlinge auch.
    Danke fürs Verständnis.
    Und mein Beitrag hat sich nicht auf 100.000 umgebrachte Yorkies, sondern auf 100.000 umgebrachte Hunde in Spanien bezogen. Das können aber manche Menschen, die nur "vor ihrer Haustüre" (oder nur hinter dem Computer) leben manchmal verständlicherweise schwer nachvollziehen.

  16. #41
    Super Knochen

    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    13.149

    AW: Auslandstierschutz

    Zitat Zitat von tte Beitrag anzeigen
    Wenn Leute, die so etwas behaupten unsere Homepage lesen würden (was ich in der Vergangenheit bereits mehrfach empfohlen habe) könnte man lesen, dass wir nicht nur Yorkie Mischlinge retten sondern viele andere Mischlinge auch.
    Danke fürs Verständnis.
    Mein Problem ist dass ich die HP kenne ... und ich glaube nicht dass nur niedliche einfache süsse Hunde in Spanien in der Tötung landen , was heißt ich glaube es nicht , ich weiß es , aber ich möchte euch euer Tierschutzgeschäft nicht madig machen, macht nur , aber verdammt nicht unsere Züchter , weil ihr selektiert genauso .... Menschen selektieren nunmal .... und auch Tierschützer sind Menschen , hoffe ich doch ....
    Freiheit stirbt mit Sicherheit

  17. 3 Usern gefällt dieser Beitrag


  18. #42
    Super Knochen

    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    13.149

    AW: Auslandstierschutz

    Zitat Zitat von tte Beitrag anzeigen
    Wenn Leute, die so etwas behaupten unsere Homepage lesen würden (was ich in der Vergangenheit bereits mehrfach empfohlen habe) könnte man lesen, dass wir nicht nur Yorkie Mischlinge retten sondern viele andere Mischlinge auch.
    Danke fürs Verständnis.
    Und mein Beitrag hat sich nicht auf 100.000 umgebrachte Yorkies, sondern auf 100.000 umgebrachte Hunde in Spanien bezogen. Das können aber manche Menschen, die nur "vor ihrer Haustüre" (oder nur hinter dem Computer) leben manchmal verständlicherweise schwer nachvollziehen.
    Solange ich keine Hunde aus dem Süden importiere lebe ich nur vor meiner Haustüre und hinter meinem Computer ? wie kommt denn dieser schräge gedankengang zustande ? Kann auch nur von einem hardcore Tierschützer kommen, wie immer wenn die Argumente ausgehen wird man persönlich und unterstellt einem User/HH dass er keine Ahnung von irgendwas hat weil nur selbsternannte Tierschützer wirklich "kompetent" sind in was eigentlich , im Importgeschäft ? Hundehaltung, Ernährung, Gesundheit , Erziehung ist ja nicht euer Ding , importieren und vermitteln ist ja euer Kerngeschäft und das wars dann auch und wenn was schief geht ist sowieso der schuld der einen Hund übernimmt ....
    Freiheit stirbt mit Sicherheit

  19. 1 User gefällt dieser Beitrag


  20. #43
    Gesperrt
    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    2.130

    AW: Auslandstierschutz

    Zitat Zitat von EvaJen Beitrag anzeigen
    Mein Problem ist dass ich die HP kenne ... und ich glaube nicht dass nur niedliche einfache süsse Hunde in Spanien in der Tötung landen , was heißt ich glaube es nicht , ich weiß es , aber ich möchte euch euer Tierschutzgeschäft nicht madig machen, macht nur , aber verdammt nicht unsere Züchter , weil ihr selektiert genauso .... Menschen selektieren nunmal .... und auch Tierschützer sind Menschen , hoffe ich doch ....
    Wenn das ein Problem für dich ist, ist es DEIN Problem.
    Ich gebe dir vollkommen recht, dass nicht nur niedliche einfache süsse Hunde in Spanien in den Tötungen (=Mehrzahl!) landen. Aber wir haben einfach keine Möglichkeit Amerikan Stafford, PitBull, Rottweiler, Schäferhunde, usw. usw. zu retten. Dise Art von Hunden sitzen genug in unseren Tierheimen. Warum das so ist, ist uns doch vollkommen klar?
    JA es ist so wie du schreibst. Es wird selektiert. Das ist aber jedem Leben, das dadurch weiter leben darf vollkommen egal, wetten?

  21. #44
    Gesperrt
    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    2.130

    AW: Auslandstierschutz

    Zitat Zitat von EvaJen Beitrag anzeigen
    Solange ich keine Hunde aus dem Süden importiere lebe ich nur vor meiner Haustüre und hinter meinem Computer ? wie kommt denn dieser schräge gedankengang zustande ? Kann auch nur von einem hardcore Tierschützer kommen, wie immer wenn die Argumente ausgehen wird man persönlich und unterstellt einem User/HH dass er keine Ahnung von irgendwas hat weil nur selbsternannte Tierschützer wirklich "kompetent" sind in was eigentlich , im Importgeschäft ? Hundehaltung, Ernährung, Gesundheit , Erziehung ist ja nicht euer Ding , importieren und vermitteln ist ja euer Kerngeschäft und das wars dann auch und wenn was schief geht ist sowieso der schuld der einen Hund übernimmt ....
    Danke, wenn du mich damit bezeichnen möchtest.
    Ich habe nie gesagt dass du keine Ahnung hast, aber es ist bezeichnend, wenn du NULL daruf eingehst was ich schreibe.Warst du schon mal in einer spanischen Tötungsstation? Hast du schon mal Welpen aus einer griechischen Mülltonne herausgeholt? Hast du schon mal Hunde in solchen Ländern an Parvo verrecken gesehen?
    Usw. usw. usw.
    Ich nehme für mich NICHT heraus alles besser zu wissen.
    Was ICH für MICH aber weiss, dass ICH NIE mehr in meinem Leben IRGENDEINEN Hund von IRGENDEINEM Züchter kaufen werde. Das sehe ich persönlich als vollkommen sinnlos. Wenn das radikal ist, seinen Freund fürs Leben aus dem Tierschutz zu holen, bin ich gerne radikal. (=Hardcore?)

    Und was du mit deiner Behauptung sagen möchtest: *** Hundehaltung, Ernährung, Gesundheit , Erziehung ist ja nicht euer Ding*** entzieht sich meiner Kenntnis. Wir haben im Verein natürlich auch Helfer, die sich darum kümmern. Woher du diese Aussagen nimmst, weiss ich auch nicht.

  22. #45
    Gesperrt
    Registriert seit
    06.2012
    Ort
    Innsbruck
    Beiträge
    2.130

    AW: Auslandstierschutz

    Zitat Zitat von EvaJen Beitrag anzeigen
    Solange ich keine Hunde aus dem Süden importiere lebe ich nur vor meiner Haustüre und hinter meinem Computer ? wie kommt denn dieser schräge gedankengang zustande ? Kann auch nur von einem hardcore Tierschützer kommen, wie immer wenn die Argumente ausgehen wird man persönlich und unterstellt einem User/HH dass er keine Ahnung von irgendwas hat weil nur selbsternannte Tierschützer wirklich "kompetent" sind in was eigentlich , im Importgeschäft ? Hundehaltung, Ernährung, Gesundheit , Erziehung ist ja nicht euer Ding , importieren und vermitteln ist ja euer Kerngeschäft und das wars dann auch und wenn was schief geht ist sowieso der schuld der einen Hund übernimmt ....
    Das ist eine Unterstellung von DIR, mehr nicht. Was sich mir auch nicht erschließt ist ein Satz "wenn etwas schief geht". Was meinst du damit bitte? Wir kümmern uns nämlich auch, "wenn etwas schief geht". Da darfst du sicher sein, auch wenn du es nicht glaubst. (Glauben möchtest?)
    Ich bin aber gerne bereit mit dir über DIR bekannte schief gelaufene Aktionen (NICHT die Märchen, die übers Internet verbreitet werden) zu diskutieren.
    Geändert von tte (10.07.2014 um 00:26 Uhr) Grund: ergänzt

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •