Seite 13 von 13 ErsteErste ... 3111213
Ergebnis 181 bis 193 von 193
  1. #181
    Medium Knochen
    Avatar von Huskydame
    Registriert seit
    10.2010
    Beiträge
    220

    AW: Artikel in Wuff zur Geschichte der Hundeernährung

    Warum kochst du es? Du zerstörst bzw. vernichtest dadurch einen großen Teil der wertvollen Inhaltsstoffe, Vitamine etc..

  2. 1 User gefällt dieser Beitrag


  3. #182
    Profi Knochen

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    Wien
    Beiträge
    549

    AW: Artikel in Wuff zur Geschichte der Hundeernährung

    Zitat Zitat von Huskydame Beitrag anzeigen
    Warum kochst du es? Du zerstörst bzw. vernichtest dadurch einen großen Teil der wertvollen Inhaltsstoffe, Vitamine etc..

    Ich hab durch gekochte Nahrung noch keinen Vitaminmangel erlitten? Du etwa?

  4. 2 Usern gefällt dieser Beitrag


  5. #183
    Super Knochen
    Avatar von blue-emotion
    Registriert seit
    12.2006
    Ort
    daheim
    Beiträge
    10.335

    AW: Artikel in Wuff zur Geschichte der Hundeernährung

    Zitat Zitat von entchen Beitrag anzeigen
    Ich hab durch gekochte Nahrung noch keinen Vitaminmangel erlitten? Du etwa?

    Es geht hier nicht um die Menschennahrung, sondern um die für Hunde und Katzen...... hast Du schon mal eine Katze gesehen, die sich die Maus aufs Lagerfeuer geschmissen hat? Ich nicht!
    mfg Helga mit Sunny und Samira an der Seite und Gina im Herzen

  6. 4 Usern gefällt dieser Beitrag


  7. #184
    Super Knochen

    Registriert seit
    04.2005
    Beiträge
    21.113

    AW: Artikel in Wuff zur Geschichte der Hundeernährung

    Zitat Zitat von entchen Beitrag anzeigen
    Ich hab durch gekochte Nahrung noch keinen Vitaminmangel erlitten? Du etwa?
    das hängt aber damit zusammen, das du auch Rohkost isst, oder kochst du jedes Obst und jedes Gemüse, abgesehen davon wird ja bei Lebensmitteln sehr oft künstlich Vitamin beigemengt..typ. Zuckerl mit Vitamin C.....

  8. #185
    Super Knochen
    Avatar von Die2
    Registriert seit
    09.2012
    Ort
    Steiermark
    Beiträge
    1.894

    AW: Artikel in Wuff zur Geschichte der Hundeernährung

    Zitat Zitat von blue-emotion Beitrag anzeigen
    Es geht hier nicht um die Menschennahrung, sondern um die für Hunde und Katzen...... hast Du schon mal eine Katze gesehen, die sich die Maus aufs Lagerfeuer geschmissen hat? Ich nicht!
    nun wenn man da aber konsequent sein will-ich kenn auch keine wildlebendes Tier das sich entwurmt, impft, Floh/Zeckenprophylaxe oben hat etc...

    Zitat Zitat von Andrea J Beitrag anzeigen
    das hängt aber damit zusammen, das du auch Rohkost isst, oder kochst du jedes Obst und jedes Gemüse, abgesehen davon wird ja bei Lebensmitteln sehr oft künstlich Vitamin beigemengt..typ. Zuckerl mit Vitamin C.....
    das ist bei unseren Haustieren im Vergleich zu uns halt auch ein Stück anders weil sie oft Vitamine selbst synthetisieren können, die wir durch Nahrung aufnehmen müssen.

    Nichtsdestotrotz-frisches gehört für mich einfach dazu. Wobei ich jetzt auch kein Verbrechen darin sehe wenn man manches abkocht weil man eben zb. dem Risiko einer Infektion durch E.coli, Campylobacter, Salmonella etc aus dem Weg gehen will. Ist doch bitte letzlich jedem seine freie Entscheidung

  9. 5 Usern gefällt dieser Beitrag


  10. #186
    Super Knochen

    Registriert seit
    04.2005
    Beiträge
    21.113

    AW: Artikel in Wuff zur Geschichte der Hundeernährung

    Zitat Zitat von Die2 Beitrag anzeigen
    nun wenn man da aber konsequent sein will-ich kenn auch keine wildlebendes Tier das sich entwurmt, impft, Floh/Zeckenprophylaxe oben hat etc...



    das ist bei unseren Haustieren im Vergleich zu uns halt auch ein Stück anders weil sie oft Vitamine selbst synthetisieren können, die wir durch Nahrung aufnehmen müssen.

    Nichtsdestotrotz-frisches gehört für mich einfach dazu. Wobei ich jetzt auch kein Verbrechen darin sehe wenn man manches abkocht weil man eben zb. dem Risiko einer Infektion durch E.coli, Campylobacter, Salmonella etc aus dem Weg gehen will. Ist doch bitte letzlich jedem seine freie Entscheidung
    hat doch keiner was anderes behauptet

  11. #187
    Profi Knochen

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    Wien
    Beiträge
    549

    AW: Artikel in Wuff zur Geschichte der Hundeernährung

    Zitat Zitat von Andrea J Beitrag anzeigen
    das hängt aber damit zusammen, das du auch Rohkost isst, oder kochst du jedes Obst und jedes Gemüse, abgesehen davon wird ja bei Lebensmitteln sehr oft künstlich Vitamin beigemengt..typ. Zuckerl mit Vitamin C.....

    Wer hat gesagt, dass mein Hund nichts Rohes bekommt und nicht auch mal einen Brocken Trockenfutter?

  12. #188
    Super Knochen
    Avatar von Caronna
    Registriert seit
    11.2009
    Ort
    D, Rureifel, über dem Rursee
    Beiträge
    1.403

    AW: Artikel in Wuff zur Geschichte der Hundeernährung

    Zitat Zitat von Die2 Beitrag anzeigen
    das ist bei unseren Haustieren im Vergleich zu uns halt auch ein Stück anders weil sie oft Vitamine selbst synthetisieren können, die wir durch Nahrung aufnehmen müssen.
    ... welche denn? ich glaube Vitamin C??? weitere?
    übrigens, der Mensch kann Vitamin D selbst herstellen
    Wo der Wolf läuft, wächst der Wald

    Grüße aus der Eifel
    Caronna

  13. #189
    Super Knochen

    Registriert seit
    04.2007
    Ort
    Ö
    Beiträge
    11.852

    AW: Artikel in Wuff zur Geschichte der Hundeernährung

    Zitat Zitat von Caronna Beitrag anzeigen
    übrigens, der Mensch kann Vitamin D selbst herstellen
    Es ist jedoch nur ausreichend, wenn man über die Sommermonate (ca. 4 Monate insgesamt) tägl. bis zu 30 Minuten ohne Arm und Beinbedeckung in der direkten Sonne ist und keinen Sonneschutz verwendet. Dann reicht es auch für die Wintermonate!
    Ich war gerade erst letzten Samstag auf einem med. Symposium und da war dies eben auch Thema.



  14. 1 User gefällt dieser Beitrag


  15. #190
    Super Knochen

    Registriert seit
    04.2005
    Beiträge
    21.113

    AW: Artikel in Wuff zur Geschichte der Hundeernährung

    Zitat Zitat von entchen Beitrag anzeigen
    Wer hat gesagt, dass mein Hund nichts Rohes bekommt und nicht auch mal einen Brocken Trockenfutter?
    was hat den das mit der Grundausage zu tun , die du getätigt hast..

  16. #191
    Profi Knochen

    Registriert seit
    03.2010
    Ort
    Wien
    Beiträge
    549

    AW: Artikel in Wuff zur Geschichte der Hundeernährung

    So wie du erst geschrieben hast, hat es geklungen, als würde man gekochte Nahrung nur zum Magen füllen zu sich nehmen. Nährstoffe kämen allein aus rohen Lebensmitteln...?

    Sekundäre Pflanzenstoffe können vom Körper zB erst durch Erhitzen aufgenommen werden. Das gilt nun mal auch für den Hund.
    Daher wird der eben genauso abwechslungsreich ernährt, wie ich das selbst auch mache^^

  17. 2 Usern gefällt dieser Beitrag


  18. #192
    Super Knochen

    Registriert seit
    04.2010
    Beiträge
    13.134

    AW: Artikel in Wuff zur Geschichte der Hundeernährung

    Man kann durchaus gerne über Hundeernährung diskutieren, aber wenns darum geht Hundeernährung zur Religion zu erheben, klink ich mich aus, Chester ist jetzt 12 und hat somanchen gebarften Hund hier bereits längst überlebt, ich behaupte ja auch nicht dass unser Trofu das einzig wahre ist ! Langsam nervt die Ernährungsdiskussion aber dermaßen dass ich schon wieder geneigt bin für Meradog Werbung zu machen Kochen nicht kochen barfen nicht barfen Zusätze ja nein welche, falsche richtige, bloß nicht das falsche Öl , unbedingt fisch, kein fisch , Gemüse welches dieses nicht das andere schon , Dofu, Trofu, kein Dofu , kein Trofu .... ein glücklicher Hund lebt im allgemeinen länger auch wenn er jetzt nicht sündteure Barfzusätze bekommt !

  19. 3 Usern gefällt dieser Beitrag


  20. #193
    Super Knochen

    Registriert seit
    10.2007
    Ort
    Wien
    Beiträge
    5.718

    AW: Artikel in Wuff zur Geschichte der Hundeernährung

    Zitat Zitat von Huskydame Beitrag anzeigen
    Warum kochst du es? Du zerstörst bzw. vernichtest dadurch einen großen Teil der wertvollen Inhaltsstoffe, Vitamine etc..
    Die mit gründlich gekochtem Hirsch ernährte Maya hat vorgestern einen Blutbefund abgeliefert, den der Tierarzt für ihr Alter und ihre Vorgeschichte ganz toll fand. Kein einziger Ausreißer aus dem Sollbereich. Creatinin an der oberen Grenze, könnte eventuell am Alter liegen, zweiter Check sicherheitshalber in 3 Monaten.
    Dabei wollte ich extra alle Werte, die irgendwie mit dem Futter zu tun haben können.

    -> Ich kann das Rechnen und Totkochen sehr empfehlen.
    Der Tierarzt seinerseits hat was gegen Barfer, aber nicht gegen Leute, die ihr selbstgekochtes Futter ordentlich rechnen. Warum nur?

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •