PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Tierschutz-Petitionen


Seiten : [1] 2

Sylvi
28.02.2007, 19:05
Hier kommen alle Tier Petitionen hinein, die Ihr im Internet oder in anderen Foren oder sonstwo findet !

Sylvi
28.02.2007, 19:06
UNGARN - WIR SIND GEGEN DEN VERKAUF VON WELPEN z.B. ÜBER´S INTERNET !!!

zur Zeit werden wieder viele Welpen aus Ungarn z.B. über das Internet angeboten. Wer dagegen ist, soll sich dieser Online Petition anschliessen und mit unterschreiben !!!

1. Link : http://www.abc-tierschutz.de/tiere_ungarn.htm (http://www.abc-tierschutz.de/tiere_ungarn.htm)

2. Petitionslink: Sign here, unterschreibt hier :

Gegen den Verkauf ungarischer Welpen (http://www.petitiononline.com/soprone/petition-sign.html)

Bitte unterschreibt ALLE ! Es wäre toll, wenn Ihr den Link an all Euren Freunden, auf Euren Homepages und in Foren weiter veröffentlichen würdet, DANKE !

Sylvia

Sylvi
28.02.2007, 19:12
SOS - 500 Katzen brauchen unsere Hilfe !!!

Hallo Ihr lieben,

aus einer Mail:

Verbreitet bitte diese Email und wenn ihr könnt, übersetze sie in andereSprachen. Das Leben von über 500 Katzen hängt von ein paar Minuten ab,die es braucht diese Nachricht zu lesen und zu verbreiten,

Wir sind Nachbarn des Viertels Sant Marti in Barcelona, diedie vielen ausgesetzten Katzen des Viertels betreuen. Seit einigenMonaten versuchen wir diese Katzenkolonien vor dem sicheren Tod zuretten, der ihnen durch den Bau des AVE, des TransrapidzugsBarcelona-Madrid bevorsteht. Um die 500 Katzen oder auch mehr lebendort, wo in Kürze die Bauarbeiten mit schweren Maschinen beginnenwerden. Schon beim Bau der neuen U-Bahnlinie wurden unzählige Katzengetötet, ein weiteres Massaker wollen wir verhindern.


Unterstütztvon Unterschriftensammlungen haben wir vor Weihnachten um eineBesprechung mit dem Bezirksbürgermeister gebeten, bis jetzt gab eskeine Antwort aus dem Rathaus.

Die Opposition hat zwar Ende Januar im Stadtrat einen Vorschlag zurSchaffung von Katzenkolonien vorgelegt, konkrete Lösungen wurden abernicht angeboten. Von einigen Medien - der Bau des AVE mitten durch dieStadt ist hoch umstritten - wird nicht nur der Opposition unterstellt, die Katzen für ihre politischen Zwecke zu benutzen, während vieldringendere Punkte auf der Tagesordnung stünden, als die "glücklich"auf den Gleisanlagen lebenden Katzen.

UnsereAntworten auf diese Artikel wurden von den entsprechenden Zeitungenentweder erst gar nicht veröffentlicht oder verzerrt wiedergegeben.

Angesichtseiner derartigen Gefühllosigkeit und Ignoranz haben wir unsentschieden, einen internationalen Aufruf zu starten, damit alle gemeinsam das Rathaus von Barcelona auffordern, sich um diese Katzen zukümmern, sie einzufangen, zu kastrieren und in sichere, kontrollierteKolonien umzusiedeln. Wenn wir nichts tun, werden diese Katzen sterben.

Wir haben eine Petition online gestellt um Unterschriften zu sammeln:

http://www.gopetition.com/petitions/...ona-spain.html (http://www.gopetition.com/petitions/...ona-spain.html)
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/713227854 (http://www.thepetitionsite.com/takeaction/713227854)

Ihr könnt eure Meinungen an die folgenden Mailadressen schicken (siehe unten):

Contact Barcelona Mayor / Bürgermeister von Barcelona
http://www.bcn.es/alcalde/ca/escriviu.htm (http://www.bcn.es/alcalde/ca/escriviu.htm)

Contact Catalunya president / Präsident von Katalonien
http://www10.gencat.net/president/Ap...s/contacte.jsp (http://www10.gencat.net/president/Ap...s/contacte.jsp)

Best Regards from Barcelona / Spain -
Viele Grüße aus Barcelona / Spanien
http://geocities.com/sos_gatos (http://geocities.com/sos_gatos)

Bitte mitmachen und weiterleiten. Dank.


Sylvia http://www.bilder-hochladen.net/files/pqy-71.gif

nessieee
01.03.2007, 12:40
Petition Gegen traditionellen Sadismus an Tieren

Bitte zeichnen und weiterleiten...danke
Please sign the petition and pass it on...thanks a lot...

http://www.brighteyes.dk/dataentry/default.asp?id=7&mnu=7

nessieee
01.03.2007, 12:43
Bitte beteiligt euch...Lebendtiertransporte in Australien- unhaltbar !!

From Animals Australia

http://www.liveexport-indefensible.com/eupdate/

nessieee
01.03.2007, 12:46
Petition für die koreanischen Kochtopfhunde!

Bitte reichlich beteiligen und weiterleiten - es steht zwar, dass die Petition am 31. Jänner geendet hat, wenn man sich einträgt, zählt es deine Stimme aber nach wie vor.......


http://www.oipa.org/public/dogmeat/petition.php

nessieee
01.03.2007, 12:48
Ärzte gegen Tierversuche e.V.
Newsletter vom 9. Februar 2007

Zurzeit überarbeitet die EU-Kommission die EU-Tierversuchs-Richtlinie
86/609. Damit haben wir haben eine einmalige Chance, auf die
europäische Gesetzgebung im Bereich Tierversuche Einfluss zu nehmen.
Millionen Tiere können so vor einem grausamen Tod im Labor gerettet
werden.

Die EU-Kommission wird voraussichtlich im Frühjahr/Sommer 2007
einen ersten Novellierungsentwurf vorlegen, der dann von den anderen
EU-Gremien, dem Ministerrat und dem Parlament, beraten wird.

Mit einer europaweiten Unterschriftenaktion fordern wir Entwicklung
und Einsatz tierversuchsfreier Forschungsmethoden voranzutreiben.
An der Aktion beteiligen sich derzeit Tierschutz- und
Tierrechtsgruppen aus elf Ländern.

Bitte machen Sie mit! Drucken Sie sich die Unterschriftenliste aus
oder unterschreiben Sie online.

Hier gibt es weitere Informationen:
http://aerzte-gegen-tierversuche.tierrechte.de/i.php4?x=700-111-&Lang=de

nessieee
01.03.2007, 12:57
Ein Aufruf der internationalen Tierschutzgruppe IFAW:

Hunderttausende Baby-Robben werden alleine dieses Jahr wieder erschlagen oder erschossen - ein jährlich wiederkehrender brutaler Massenmord, subventioniert von der kanadischen Regierung.

95% der ermordeten Robben sind jünger als 3 Monate. Viele davon werden zum Sterben unter dem Eis zurückgelassen, manche werden sogar lebendig gehäutet...

a.. Die Mehrheit der Kanadier ist gegen die Robbenjagd, sie sind aber als Steuerzahler gezwungen, diese mitzufinanzieren.

b.. Die Robbenjagd kann weder durch ökonomische noch durch ökologische Gründe gerechtfertigt werden. Sie wird lediglich durch die Lobbies gepusht.

c.. Unabhängige Wissenschaftler sind sich einig, daß durch die jährliche Jagd die Sattelrobben-Population an den Rand des Aussterbens gedrängt wird.
Bitte beteiligen Sie sich an diesem Protest für die kanad. Robben. Was hier auf der Seite steht, sind bereits die ersten Auswirkungen des unseligen neuen Gesetzes in den USA, der AETA (Animal Enterprises Terrorism Act), zur Bekämpfung des "Tierschützer-Terrorismus".

Danny Williams, der Premier von Neufundland & Labrador - Austragungsort der alljährlichen Robbenjagd - äußerte sich kürzlich für Premierminister Harper, indem er von einer laufenden Untersuchung des FBI gegen IFAW sprach - IFAW
wird damit terroristische Tätigkeit unterstellt.

Dieses Gesetz, AETA, hat genau das zum Ziel: die Tierrechts-/Tierschutzbewegung zu kriminalisieren und mittels Androhung
rechtlicher Schritte deren Aktionen zu unterdrücken und zu unterbinden - um damit die Tierausbeuterindustrie vor jeglichem Angriff zu schützen.

Die Gesetzesänderungen in den USA (zur Abwehr von "Tierschutz-Terror") könnten demnächst auch in europäischen Ländern Schule machen. Daher ist Wachsamkeit geboten.

http://www.stopthesealhunt.com/site/apps/ka/ct/contactcustom.asp?c=hmKYJeNVJtF&b=412891

nessieee
01.03.2007, 13:07
Gegen Bären-Treibjagd in Rumänien...

Bitte zeichnen und weiterleiten...danke


http://www.thepetitionsite.com/takeaction/800795825

Sylvi
02.03.2007, 16:13
SPANIEN - NEUES GESETZ - TIERQUÄLEREI !

Die spanischen Tierschützer haben sich zusammen gesetzt, um ein neues national gültiges Gesetz zu fordern, da momentan das Recht bei den Komunen liegt.

Was ist geschehen:

Ein Nachbar tötete grausam seinen Hund. Der andere Nachbar, ein Tierarzt, sah es und filmte das Geschehende. Anschliessend zeigte er ihn an. Diese Bestie namens Mensch wurde anschliessend zu einer Geldstrafe zu 6000 verurteilt !

Liebe Kinder unter 12 Jahren bitte schaut Euch das Video NICHT an !!!

DAS TÖTUNGSVIDEO VOM NACHBARN (http://www.20minutos.es/noticia/152844/0/perro/paliza/veterinario/)

Damit auch das neue Gesetz in Kraft treten kann, haben Tierschützer eine Tierschutz-Petition ins Leben gerufen :

Die Tierschutz-Petition (http://firmas.amnistianimalmadrid.org/ley/)

Kurze Erklärung :

http://www.herrchen-frauchen.de/txt/news1_5.jpg

BITTE UNTERSCHREIBT ALLE ZAHLREICH, DENN IN DEN LETZTEN JAHREN WURDEN IN SPANIEN UND LEIDER AUCH WELTWEIT TIERE GLEICH VOR EUREN HAUSTÜREN GEQUÄLT UND ERMORDET.
ES WAR DOCH NUR DER NETTE MENSCH VON NEBENAN !

AUSSERDEM BITTE ICH EUCH DIESE PETITION AN ALL EUREN FREUNDEN, HOMEPAGES, FOREN etc...ZUVERTEILEN !

LG.
Sylvia:(

Sylvi
02.03.2007, 17:34
HILFE IN FRANZÖSISCHEN TIERHEIMEN


Die Franzosen sind noch immer nicht uberzeugt dass die Tiere in Franzoesischen Tierheimen ein besseres Leben verdienen!
Bitte ihre Stimme fuer die Tiere an die Franzoesischen Europarlementarier.


Ende August wurde ich von Béatrice Thevenet gebeten, mit ihr nach Saint Gaudens zu fahren, um Hunde nach Deutschland zu vermitteln. Ihrer Aussage nach sitzen in dem Heim viele Hunde schon seit 10 Jahren und länger, die in Frankreich unvermittelbar sind. Sie kamen als Welpe und vegetieren in dem Tierheim jahrelang vor sich hin.
Ich sage ganz bewusst vegetieren, weil es ganz anderes Wort für das Elend der Hunde dort gibt. Als ich dort war, habe ich so geweint, daß ich mich nicht mehr halten konnte. Ich hätte mich am liebsten auf den Boden geworfen und geschrien. Das mag hysterisch klingen, ist es aber angesichts der flehenden, verzweifelten Augen dieser Hunde nicht. Ich kenne viel Tierelend und kümmere mich seit 5 Jahren intensiv um heimatlose Hunde.
Wir wurden von Mme Loupiac lautstark beschimpft. Monique wurde von Muriel Coste, Labarthe Rievière, tätlich angegriffen.
Muriel Coste arbeitet in dem Heim und hat Hunde getreten und angebrüllt. Ich habe es gesehen und gehört.
In Saint Gaudens sind kranke Hunde, die nicht behandelt werden. Ich habe sie mit eigenen Augen gesehen. Wer von diesem Tierheim sagt, daß es wunderbar ist, muß mit den Verantwortlichen unter einer Decke stecken.
Anfang September sind Nina und Karl Jordan von Greyhound Protection International e.V. gekommen, um in Saint Gaudens zu helfen und evtl. Hunde mitzunehmen. Ihnen wurde sofort klar gemacht, daß sie keinen Hund bekommen und keiner sie braucht. Madame Loupiac war wieder in voller Form. Sie lehnte auch jegliche Spenden ab, obwohl es vielen Hunden sichtlich schlecht ging. Nina und Karl Jordan waren entsetzt über das Tierheim Saint Gaudens.
Renate Wagner, eine Freundin von mir, die die Transporte macht, war mit. Nina und Karl Jordan hatte Mühe, Renate aus dem Heim rauszukriegen, weil sie vor Weinen nicht mehr stehen konnte. Ihr Kreislauf hat versagt.
Ich schicke Dir noch mal Fotos von dem wunderbaren Saint Gaudens.
Alcatraz ist ein Luxushotel gegen Saint Gaudens.
http://members.home.nl/ajr.lemmens/RR%20und%20Schfi%20001.jpg http://members.home.nl/ajr.lemmens/RR%20und%20Schfi%20002.jpg http://members.home.nl/ajr.lemmens/RR%20und%20Schfi%20004.jpg
Bitte schicken Sie diese Protestbrief an unten stehende adresse.
situ@senat.fr;communication@senat.fr;a.mear@senat. fr;presidence@senat.fr ;l.abgrall-bauge@senat.fr;h.amourette@senat.fr;l.frugier@sena t.fr;o.josse@senat.fr;y.mark@senat.fr ;mm.odeye@senat.fr;c.rogeau@senat.fr;p.roux-comoli@senat.fr;isabelle.schwartz@conseil-etat.fr ;chantal.leveque@conseil-etat.fr;webmaster@mediateur-republique.fr;info@ces.fr;csm@justice.fr ;oif@francophonie.org;chancellerie@consulfrance-newyork.org;info@journal-officiel.gouv.fr ;ministere@ecologie.gouv.fr;contact@service-publi.fr;communication@agriculture.gouv.fr ; grand-public@agriculture.gouv.fr;ressource@agriculture.g ouv.fr; philippe.busquin@europarl.europa.eu; veronique.dekeyser@europarl.europa.eu; marc.tarabella@europarl.europa.eu; alain.hutchinson@europarl.europa.eu; gerard.deprez@europarl.europa.eu; antoine.duquesne@europarl.europa.eu; frederique.ries@europarl.europa.eu;mathieu.grosch@ europarl.europa.eu; raymond.langendries@tubize.be; pierre.jonckheer@europarl.europa.eu; communication@senat.fr;
a.mear@senat.fr;presidence@senat.fr; h.amourette@senat.fr; l.frugier@senat.fr; o.josse@senat.fr; mm.odeye@senat.fr; p.roux-comoli@senat.fr; isabelle.schwartz@conseil-etat.fr; chantal.leveque@conseil-etat.fr; webmaster@mediateur-republique.fr; info@ces.fr;csm@justice.fr; oif@francophonie.org; chancellerie@consulfrance-newyork.org; info@journal-officiel.gouv.fr; ministere@ecologie.gouv.fr; communication@agriculture.gouv.fr; grand-public@agriculture.gouv.fr;
ressource@agriculture.gouv.fr;

Mesdames, Messieurs,
Zu meinem großen Bedauern stelle ich fest, daß es in Frankreich noch Tierheime gibt, in denen Tiere misshandelt werden. Das Tierheim, in dem bis heute die Tiere miserabel gehalten werden, liegt in Saint Gaudens, in der Nähe von Toulouse. Die Hunde dort verbringen ihr Dasein unter sehr grausamen Umständen. Es fehlt ihnen die notwendige Versorgung, um in dieser Situation überleben zu können.
Es sind zu viele Hunde auf viel zu kleinem Raum untergebracht. Es fehlt ihnen an ausreichendem Kontakt zu Menschen, sie leben in ihren Exkrementen. Außerdem fehlen ihnen die notwendigen Medikamente, um in dieser schrecklichen Umwelt überleben zu können.
Manche Hunde sterben auf grausame Art und Weise.
Sie werden zu völlig überhöhten Preisen verkauft (200 300 Euro) an Menschen, die noch das Herz auf dem rechten Fleck haben.
Dieses Geld läuft durch die Hände der beiden Frauen, die eine ist offiziell die Präsidentin, die andere ist nichts, hat aber inoffiziell das Sagen. Beide kümmern sich nicht um das Gesetz.
Sie ignorieren die Rechtvorschriften der EU, die das Wohlergehen von Hunden betreffen. Die Hunde dort bekommen keine medizinische Versorgung, keine Impfungen, keine Chips, keinen Europa-Pass.
Frankreich erkennt die Rechtsvorschriften der EU hinsichtlich der Tiere an. Wir hoffen, daß Frankreich auch dieses Gesetz anerkennen wird. Diese Hunde (sehen Sie sich die Fotos an) bitten Sie um einen Akt der Barmherzigkeit.
Sie finden einen Bericht über ein Gespräch mit dem Amtsveteriär des Horror-Tierheimes, Dr. Fernandes.
Mit größter Hochachtung vor dem Leben der Hunde
Name
Land

Jetzt kommt die Geschichte vom Amtsveterinär.
Im August 2006 rief Béatrice THEVENET in Toulouse beim Amtstierärztlichen Dienst (hier DSV genannt), einen Monsieur FERNANDES ein, weil er am nächsten Tag eine Verabredung mit Mme LOUPIAC von Saint Gaudens hatte.
Sie stellte sich als Sekretärin des MR4 Pattes (Maison de Retraite de 4 pattes, Altersheim für Vierpfotler) vor und wollte ihn wegen der schrecklichen Zustände in Saint Gaudens befragen.
1.Frage von Béatrice: Können Sie mir sagen, ob der Platz, der dort den Hunden zur Verfügung steht, der Vorschriften entspricht?
(Entspricht er nicht. Die armen Hunde haben viel zu wenig Platz und es sind viel mehr Hunde dort als Kapazität)
Antwort Dr. FERNANDES: Ich habe Ihnen nichts zu sagen.
2. Frage von Béatrice: Ich habe Sie eingangs auf den armen Hund angesprochen, der 16 Jahre alt ist und an der Kette liegt. Er bekommt Lähmungserscheinungen. Der Tierarzt des Heimes hat es abgelehnt, ihn weiter künstlich am Leben zu erhalten, weil es eine Quälerei ist und er ihm einen würdigen Tod wünscht.
(der Hund liegt draußen angekettet und kann sich kaum noch bewegen. Er hat keine Zähne mehr und kann nicht mehr fressen. Ist total abgemagert. Er wird bald eledig verrecken, wenn der Kälteeinbruch kommt.Es ist eine Schande für die Menschheit, dieses Saint Gaudens)
Antwort von Dr. FERNANDES Das ist das erste Mal, daß ein Tierschützer Euthanasie befürwortet.
3. Frage von Béatrice: Finden Sie es in Ordnung, daß ein Hund hier als Welpe ankommt und dann 10 Jahre in diesem Heim vor sich hin vegetiert?
Antwort von Dr. FERNANDES: Ich teile Ihre Einstellung, aber Sie gehen nur die Tiere im Gers etwas an.
(Das Tierheim liegt in einem anderen Departement)
Die Adresse von dem noblen Herr Amtsveterinär:
Direction des services veterinaires
Veterinär Monsieur Fernandes
10, chemin Capelles
31300 Toulouse
Tel. 05 34 50 17 31
Bürgermeister von Saint Gaudens:
Mairie de Saint Gaudens
Philippe Perrot
Rue Goumetx B.P. 63
31800 Saint Gaudens
Tel. 05 61 94 78 25
05 61 94 78 00
-----------
Madame, Messieurs,

<FONT face="Times New Roman" color=red size=3><SPAN lang=EN-GB style="FONT-SIZE: 12pt; COLOR: red">A mon grand regret je constate qu' en

nessieee
14.03.2007, 17:03
Wenngleich der Erfolg von Petitionen erfahrungsgemäß nicht durchschlagend ist, können wir doch wenigstens den Verantwortlichen zeigen, dass wir die Situation und den Umgang mit den Straßenhunden in Bukarest weiter beobachten und das Vorgehen zur Reduzierung der Hundepopulation verurteilen.

http://www.petitiononline.com/ah6d5574/

nessieee
14.03.2007, 17:07
In China sollen Hunde als Fleischlieferanten zum chinesischen Neujahrsfest
für 60.000 Menschen dienen und geschlachtet werden. Es ist langsam nicht
mehr auszuhalten. Bitte auch an der Petition beteiligen.
Seht Euch diese Bilder an. Bitte helft mit, diesem unwürdigen Tun ein Ende
zu bereiten.

http://www.repage1.de/member/for_animals/chinanews.html


Bitte schreibt eine Mail an folgende Adresse - oder besser an alle genannten Adressen gleichzeitig:

chinesischebotschaft@debitel.net

chinaemb_de@mfa.gov.cn
chinaemb_at@mfa.gov.cn
chinaemb_ch@mfa.gov.cn

und fügt folgenden Text ein:

Sehr geehrter Herr Botschafter,

bitte folgen Sie dem Beispiel anderer Länder, die erkannt haben, wie wichtig es ist, von Tierquälerei Abstand zu nehmen, und ergreifen Sie sofort Maßnahmen, um dem Abschlachten von Hunden Einhalt zu gebieten. Ganz besonders gilt dies für das Abschlachten tausender Hunde für das bevorstehende Neujahrsfest.

Bitte schließen Sie sich den Ländern an, die strikte Tierschutzgesetze eingeführt und umgesetzt haben, weil sie erkannten, dass Tiere Schmerz empfinden und man ihnen daher unnötiges Leiden ersparen muß. Obwohl China in vielerlei anderer Hinsicht Bewunderung erfährt, scheint Ihre Landespolitik nicht diejenigen Spezies als fühlende Wesen anzuerkennen, die auf menschliches Mitgefühl zu ihrem Schutze angewiesen sind. Bitte setzen Sie alles in Ihrer Macht Stehende ein, um der grausamen Tötung von Hunden in China – für Pelz, für Nahrung und in dieser ineffizienten und völlig veralteten Form der Tollwutbekämpfung – ein Ende zu bereiten.

Mit freundlichen Grüßen

nessieee
14.03.2007, 17:18
Seht euch das Video über die Massendelphinschlachtung nicht an, wenn Ihr nicht stark genug dafür seid (1.Link), aber unterschreibt bitte die Petition gegen die Massenschlachtungen von Walen und Delphinen in Japan (2. Link).

Es ist nur ein kleiner Zeitaufwand für Euch, kann aber große Wirkung erzielen.



LINK 1

www.glumbert.com/media/dolphin



LINK 2

www.petitiononline.com/golfinho

Zottelchen
15.03.2007, 11:36
Bitte unbedingt unterschreiben und weiterleiten. Es müssen in kürzester Zeit möglichst viele Unterschriften gesammelt werden.
Am 16. März sollen die Hundetötungen in China wieder beginnen!




Urgent Petition for Chongqing Dog cull



http://www.thepetitionsite.com/takeaction/440348024 (http://www.thepetitionsite.com/takeaction/440348024)



China's campaign to kill all pet dogs

The cull is set to begin on March 16, we need to collect as many
signatures as possible, and send BEFORE that date in hopes that the cull
will be aborted. Thank you for signing and please crosspost.

nessieee
19.03.2007, 12:23
Bitte diese Petiton für die Grönland-Hunde unterschreiben und verbreiten!!

Es werden dringend Unterschriften benötigt!

Die Petition wurde in Deutscher Sprache erstellt. Bitte um grosse Teilnahme.
Danke!

http://www.gopetition.com/online/11438.html

nessieee
19.03.2007, 16:30
Bitte Petition unterschreiben für die Bären in Spanien und bitte weiterleiten.
Danke!

http://www.thepetitionsite.com/takeaction/418999897?ltl=1172583584

nessieee
19.03.2007, 16:35
Bitte Petition gegen das Abschlachten der Streuner in Bangalore
unterzeichnen.

http://www.thepetitionsite.com/takeaction/605752040?ltl=1173953553

nessieee
20.03.2007, 15:21
Helft den Walfang zu beenden!
1 Million Unterschriften gegen den Walfang - macht mit!

www.whalesrevenge.com

nessieee
20.03.2007, 18:02
Wildtierstation in Mexiko

Koennt Ihr bitte alle diese Petition unterzeichnen und in Euren
Vertreiler aufnehmen??

http://www.sos-raccoon.com/start.php

Ingrid W.
20.03.2007, 22:24
Würdet Ihr bitte so nett sein und die Petition für Kira mitunterzeichnen? Die Petition geht an die Carabinieri von Sassari (Sardinien) und an alle Tierschutzvereine in Italien.

Die Hündin Kira ist tot, ihr kann man nicht mehr helfen. Sie wurde zwar noch lebendig gefunden, aber überlebt hat sie es nicht. Ein Unmensch muß sie mindestens ein Jahr lang im Dunkeln in einem viel zu kleinen Käfig gehalten haben, in dem sie sich nicht umdrehen oder ausstrecken konnte, sie verprügelt und ihr Schwanz und Ohren mit einem Messer verstümmelt haben... bis sie dann bei Nacht und Nebel total ausgehungert und ausgemergelt vor einem Tierheim abgeladen wurde (evtl. von einem Tierfreund, der sich nicht getraut hat, den Mund rechtzeitig aufzumachen? Kommt leider sehr oft vor!). Keiner hat was gesehen, keiner hat was gewußt, keiner schwärzt einen anderen an.

Diese 'omertà', dieses Niemandem-zu-nahe-treten-wollen, dieses Sich-nicht-einmischen muß ein Ende haben. Es gibt ein Tierschutzgesetz, das aber kaum angewendet werden kann, denn: Wo kein Kläger, da kein Richter.

Dieser Skandal darf nicht unter den Teppich gekehrt werden. Es wird befürchtet, daß der Fall ad acta gelegt werden könnte. Die Petition fordert, daß die Ermittlungen auch tatsächlich fortgeführt werden und die Verantwortlichen identifiziert und bestraft werden, daß alle (inkl. Tierschutzvereine, Gemeinden, Polizei, Privatleute) darüber wachen, daß sich so etwas nicht wiederholt (wer so etwas Grausames vollbringt, kann es womöglich nicht lassen und macht es wieder), daß die bestehenden Gesetze auch wirklich in aller Schärfe Anwendung finden und daß die Öffentlichkeit über die Ermittlungsergebnisse in Kenntnis gesetzt wird.

[/URL]
[URL]http://www.petitionspot.com/petitions/aKira (http://wolfmagic.altervista.org/kira.html)

DANKE für jede Stimme!

Sylvi
22.03.2007, 23:24
RETTET TIERE IN SPANISCHEN TÖTUNGSTATIONEN !

Liebe Freunde,

ich habe jetzt eine eigene Petition für die Tiere in den Tötungsstationen Spaniens erstellt. BITTE tragt Euren Namen ein und Euer Land.
Es wäre klasse, wenn Ihr die Petition an all Euren Freunden weiter geben würdet ! DANKE !

http://www.thepetitionsite.com/takeactio...?ltl=1174597480 (http://www.thepetitionsite.com/takeaction/791093871?ltl=1174597480)

Sylvia

PS.
Ich habe sie auf drei Sprachen geschrieben, damit alle sie lesen können !:)

nessieee
27.03.2007, 11:55
Bitte helft mit, gegen Tiertransporte zu unterschreiben !

www.gegentiertransporte.at

nessieee
27.03.2007, 11:59
Seit 25.März hat es wieder begonnen - das jährliche Robbenbaby-Massaker in
Kanada:

Die Kanadische Regierung hat auch heuer wieder die Tötung von 335.000
Sattelrobben-Babies freigegeben. (Diese werden übrigens deshalb brutal
erschlagen, weil Munition "zu teuer" ist!)...
Bitte helfen Sie mit, daß dieser brutale Irsinn endlich aufhört!

Einfach auf den Link von PETA klicken, dort findet man eine vorgefertigte
Protest-Email an die kanadischen Botschaften, nur Namen und email-Adresse
eintragen und abschicken!

http://peta.de/aktionsaufrufe/protestieren_sie_gegen_das_1.1036.html

nessieee
28.03.2007, 12:31
Die spanische Zeitung El Mundo macht auf ihrer Webseite eine Umfrage
über den Stierkampf:

http://www.elmundo.es/elmundo/debate/2006/12/674/prevotaciones674.html

Die Text der Umfrage lautet frei übersetzt:

Die (spanische) Umweltministerin möchte beim Stierkampf die Tötung von
Stieren in der Arena verbieten, wie es in Portugal der Fall ist.

Sind Sie dafür, dass die Tötung von Stieren in den Arenen *verboten* wird?

Klicken Sie auf *"Si"* (Ja) und dann auf *"VOTAR"* (Abstimmen)
Vielen Dank!

Sylvi
06.04.2007, 22:02
PETITION : Hundefeind.de

Liebe Tierfreunde,
mein co Admin fand diese abscheussliche Homepage im Net :
http://www.hundefeind.de/ (http://www.hundefeind.de/)
Daraufhin hat er diese Petition erstellt !!
Bitte unterschreibt alle :
http://www.gopetition.com/online/11779.html (http://www.gopetition.com/online/11779.html)
Bitte verbreitet diese Petition an möglichst vielen Tierfreunden !
Erlich gesagt, als ich die Hp. sah, wurde mir *würg* übel !!! :shocked:
LG.
Sylvia:eek:

Viola33
07.04.2007, 22:12
Bitte Petition unterschreiben für die Ancona Hunde - Mehr Info dazu auf der HP - Vielen Dank Petra


http://www.thepetitionsite.com/takeaction/957983370?ltl=1175973132

Sylvi
09.04.2007, 21:18
LIEBE TIERFREUNDE,
WIR BITTE ALLE TIERFREUNDE FÜR EIN NATIONALES TIERSCHUTZGESETZ IN SPANIEN ZU UNTERSCHREIBEN !!! WICHTIG !!!

http://firmas.amnistianimalmadrid.org/ley/ (http://firmas.amnistianimalmadrid.org/ley/)

Nombre: = Name
Apellidos: = Hausname
DNI/PASSPORT: = Ausweisnummer (unwichtig)
Pais/Country: = Land
E-Mail:

FIRMAR = Unterschreiben !

Vielen Dank !
Sylvia

nessieee
10.04.2007, 14:43
Ausstieg aus dem Pelzverkauf - Kleider Bauer!

In Österreich gilt ein Gesetz, das sich auf eine wissenschaftliche Studie des Konrad Lorenz Institutes stützt und besagt, dass Pelzproduktion immer Tierquälerei bedeutet. Deshalb ist hierzulande die Zucht und das Töten von Tieren ihres Pelzes wegen laut Budestierschutzgesetz verboten!

Tierliebe KundInnen haben schon andere Kleiderketten wir Peek & Cloppenburg zum Ausstieg aus dem Pelzverkauf bewogen! Und zwar indem sie einfach einem tierpelzfreien Modehaus den Vorzug geben!

Deine Meinung ist wichtig!!!

Hilf mit, dass Kleider Bauer sich in der Liste der tierpelzfreien Modehäuser einreiht und äußere deine Meinung als KonsumentIn!!!

- in einem Mail an office@kleiderbauer.at

__________________________________________________ __
Tierpelzfreie Modehäuser:

C&A, Diesel, Esprit, Frontliner, H&M, Levis, Mango, Medusa, Mexx, New Yorker, Nike, Otto, Orsay, Pimkey, Promod, Puma, Quelle, Rag, Rieger, Schöps, S.Oliver, Springfield, Street One, Tally Weijl, Trendstore Balina, Vero Moda, Xanaka, Zara, Zero Und demnächst Fürnkranz, Peek § Cloppenburg und Turek

Viola33
11.04.2007, 20:21
Protestiert bitte alle gegen das Töten der Greyhounds nach dem Rennen !!!!
und leitet den Link auch zahlreich weiter - Vielen Dank !!!!

http://www.thepetitionsite.com/takeaction/226603898?ltl=1176311311

Viola33
11.04.2007, 20:37
Die grösste amerikanische Tierschutzorga feiert !! Feiert mit und sendet eure Unterschrift + Foto von eurem Tier (m.etwas orangen) :-)

http://www.thepetitionsite.com/takeaction/483680278?ltl=1176312952

Sylvi
14.04.2007, 00:34
HANDEL KATZEN UND HUNDEFELLE

WIR SIND GEGEN DEN HANDEL VON HUNDEN UND KATZENFELLEN !!! KATZEN UND HUNDE SIND NICHT NUR ESSEN, MAN BENÖTIGT AUCH IHR FELL, WIE z.B. FÜR RHEUMA DECKEN .....

http://www.thepetitionsite.com/takeactio...?ltl=1176498468 (http://www.thepetitionsite.com/takeaction/753898834?ltl=1176498468)

BITTE UNTERSCHREIBT ALLE DIESE PETITION, DAMIT DER HANDEL VON HUNDEN UND KATZENFELLE GESTOPPT WIRD !!!

Sylvia

B, K & Jerry
17.04.2007, 16:53
Lückenloses Importverbot für Hunde- und Katzenfell

von "vier Pfoten"

Kein Schlupfloch für Tierquälerei! Helfen Sie uns, den Handel mit Hunde- und Katzenfellen in der EU wirksam zu unterbinden und damit das brutale Abschlachten von Haustieren in Asien zu beenden.


"Circa zwei Millionen Katzen und Hunde werden jährlich in Asien unter oft grausamen Bedingungen geschlachtet, nur um ihre Felle als Kleidung, Dekorationsartikel oder Decken zu vermarkten. Viele dieser Tiere werden vor der Tötung in engsten Käfigen qualvoll gehalten. Die Europäische Union gilt als einer der Hauptabnehmer für diese Felle."

https://www.secureconnect.at/4pfoten.at/protest/0704/?&nlid=07112

B, K & Jerry
20.04.2007, 14:21
https://www.secureconnect.at/4pfoten.at/protest/0704/?&nlid=07112[/B]


Schon mehr als 60.000 E-Mails für ein Importverbot von Hunde- und Katzenfellen

Liebe Frau Neuer,

unsere Kampagne hatte einen tollen Start: Schon mehr als 60.000 Mails sind in knapp einer Woche insgesamt von unseren europaweiten Länderorganisationen an die zuständigen Agrarminister von Bulgarien, Deutschland, Österreich, den Niederlanden, Rumänien und Ungarn versandt worden. VIER PFOTEN bedankt sich ganz herzlich bei allen Unterstützern!

Auch der wichtigste Ausschuss im Europäischen Parlament hat letzte Woche unsere Forderung unterstützt und für eine Streichung der Schlupflöcher beim Importverbot für Hunde- und Katzenfelle gestimmt. Doch die ausschlaggebende Entscheidung des Ministerrates steht noch aus.

Mit Ihrer Hilfe müssen wir den Druck auf die verantwortlichen Politiker beibehalten und noch steigern! Kein Hunde- oder Katzenfell darf mehr in die EU gelangen! Bitte beteiligen Sie sich unter http://www.4-pfoten.at/fellhandel an unserer Kampagne. Wenn Sie bereits eine E-Mail verschickt haben, können Sie uns helfen, die Zahl der Protestmails in den nächsten Wochen zu verdoppeln: Fordern Sie Freunde und Bekannte auf, an der Online Aktion teilzunehmen und so die Kampagne zu unterstützen. Helfen Sie uns bis zum 6. Mai 150.000 Protestmails zu erreichen, wenn der Ministerrat die endgültige Entscheidung trifft!

yttam
27.04.2007, 23:37
"Allianz gegen tierquälerische Mastkaninchen-Haltung"
Durch schockierendes Filmmaterial über die artwidrige und tierquälerische Batterie-Käfig-Haltung von Kaninchen in deutschen Mastbetrieben, das TV-Sendern zugespielt und von ihnen gesendet wurde - in Österreich vom ORF, in Deutschland von RTL - stehen nun die extremen Missstände endlich im Blickpunkt der Öffentlichkeit.
In den fensterlosen Mastfabriken fristen die Kaninchen in engen Drahtgitter-Käfigen dicht an dicht gedrängt ihr Leben und warten auf ihren Tod. Drei bis sechs Mastkaninchen werden in einem Käfig gehalten, so dass jedem Tier maximal nur eine Fläche von 0,08 Quadratmeter zur Verfügung steht.
Bitte helft mit unter
http://www.tierrechte-petitionen.de (http://www.tierrechte-petitionen.de)
LG
yttam

Viola33
03.05.2007, 02:32
weitergeleitet:

Liebe Tierfreunde,
vielleicht finden sich noch einige, die ebenfalls an den Herrn Minister
Uhlenberg von NRW schreiben wollen.
Unser Brief ist zur Nachahmung empfohlen.
Viele Grüße
Harald von Fehr - UT-UD

____________ _________ _________ ______


Unabhängige Tierschutz - Union Deutschlands
Tierrechtsvereinigu ng zum Schutz der Tiere vor Mißbrauch,
angeschlossen bundesweit tätige Tierschutzorganisat ionen, Initiativen und
Einzelpersonen,
deren Arbeitsgebiet im karitativen und politischen Wirken für die Rechte der
Tiere liegt.
Ansprechpartner im Netzwerk bundesweiter Tierschutz-Notruf 0700 - 58585810
Harald von Fehr - Tüttleber Weg 13 - 99867 G o t h a
U T - U D

Tel: (03621) 400766 # Fax (03621) 506611 # Mail:
_harald.von- fehr@tierschutz- union.de_ (mailto:harald. von-fehr@ tierschutz- union.de)
Umweltminister Eckhard Uhlenberg per
E-Mail: _poststelle@ munlv.nrw. de_ (mailto:poststelle@ munlv.nrw. de)
Ministerium für Umwelt und Naturschutz,
_infoservice@ munlv.nrw. de_ (mailto:infoservice @munlv.nrw. de)
Landwirtschaft und Verbraucherschutz per Telefax an: (0211) 45
66 945
des Landes Nordrhein-Westfalen
Schwannstr. 3
D-40476 Düsseldorf
Gotha, den 01.05.2007
Brutaler alljährlicher tierschutzwidriger Wildpferdefang bei Dülmen in NRW
Sehr geehrter Herr Minister Uhlenberg,
als Umweltminister sollte ihnen eigentlich auch der Tierschutz nicht egal
sein.
Doch wie Sie wissen, findet alljährlich im Mai (in diesem Jahr am
26.05.2007) bei Dülmen in NRW ein Spektakel der ganz besonderen Art statt. Da wird eine
Herde Wildpferde zusammengetrieben, um die einjährigen Hengste auszusondern
und abzustoßen. Dabei geht man nicht gerade zimperlich mit den kleinen
Pferden um. Im Namen der Tradition findet einiges statt, was unserer Meinung nach
nicht mit dem Tierschutzgesetz vereinbar ist.

Das Spektakel läuft vollkommen unhinterfragt ab. Die große Medienpräsenz ist
eine Farce. Die Fragen drehen sich nicht um das Wohlbefinden der Pferde,
sondern um Zuschauerzahlen und die Familiengeschichte der Besitzer der Herde.
Willi aus der Kindersendung "Willi will's wissen" ließ sich gar auf einer
Kutsche durch die Arena fahren und ausgiebig vom Publikum feiern.
Auf _www.anti-rodeo. org/duelmen. htm_ (http://www. anti-rodeo. org/duelmen. htm)
ist eine Auswahl von Fotos und eine detaillierte Beschreibung des Ablaufs
des Wildpferdefangs zu finden.

Sie Herr Umweltminister Eckhard Uhlenberg wurden über die Vorgänge
informiert und gebeten, Verbesserungen im Umgang mit den Pferden zu ereichen. Im Jahr
2005 verbot das Bundesland bereits das vom Rodeo bekannte "Wild Horse Race".
Was in Dülmen passiert, steht dem "Wild Horse Race" um nichts nach. Außerdem
wurden Sie aufgefordert, unabhängige Gutachter zu bestellen, da das
zuständige Veterinäramt in der Sache zu sehr verwurzelt sein könnte und somit eine
Unbefangenheit nicht gewährleistet wäre.
Doch weder Sie, Herr Minister noch Ihre Mitarbeiter haben auf das Schreiben
bisher geantwortet!
Liegt Ihnen wirklich so wenig an einem vernünftigem Umgang mit Tieren in
Ihrem Herrschaftsgebiet?
Einer, aufgrund dieses baldigen Spektakels wegen, zeitnahen Antwort
entgegensehend, verbleibt im Namen der Tierschutz-Union
mit freundlichen Grüßen
Verteiler:
Referat Tierschutz _heinrich.botterman n@munlv.nrw. de_
(mailto:heinrich. bottermann@ munlv.nrw. de)

Tierschutz - Internetverteiler
Harald von Fehr, Kooperationsleiter

Viola33
03.05.2007, 02:36
Petition to eliminate Class B Dealers
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/641435252

This is the SOB who beat the Chi and fractured its skull
Ein kleiner CHIHUAHUA würde so lange getreten, bis seine Augen platzen
und sein Schädel brach.
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/308111511

Prosecute Ohio Animal Murderer Maureen McLaughlin
This is the woman who drowned over 600 animals!
Sie tötete über 650 Tiere, indem sie die Transportboxen in mit Wasser
gefüllte Mülltonnen stellte!
http://www.gopetition.com/online/11506.html

Soni
06.05.2007, 21:44
Hallo liebe Tierfreunde,

es gibt eine neue Petition, die ich euch ans Herz legen möchte. Bei dieser Petition geht es um das Beenden von Greyhoundrennen auf Rennbahnen im Ausland, wo die Greyhounds teilweise unter den schlechtesten Bedingungen gehalten werden und gegen Geld um ihr Leben laufen.
Bitte unterzeichnet diese Petition mit. Es ist nur eine kleine Geste, aber
hoffentlich ein weiterer wichtiger Schritt, den Greyhounds zu helfen.
Und da ich so eine Greyhündin zu Hause habe, weiß ich wovon ich rede.
Wer Fragen dazu hat, gerne und jederzeit.

Danke und liebe Grüße
Sonja
----------------------

End Greyhound Racing -,the ''Sport'' That Kills" have just read and signed the petition: "End Greyhound Racing - the ''Sport'' That Kills"

Please take a moment to read about this important issue, and join me in signing the petition. It takes just 30 seconds, but can truly make a difference.
We are trying to reach 50,000 signatures - please sign here:

http://www.thepetitionsite.com/takeaction/226603898


http://www.thepetitionsite.com/takeaction/226603898

yttam
06.05.2007, 21:58
Hallo liebe Tierfreunde,

es gibt eine neue Petition, die ich euch ans Herz legen möchte. Bei dieser Petition geht es um das Beenden von Greyhoundrennen auf Rennbahnen im Ausland, wo die Greyhounds teilweise unter den schlechtesten Bedingungen gehalten werden und gegen Geld um ihr Leben laufen.
Bitte unterzeichnet diese Petition mit. Es ist nur eine kleine Geste, aber
hoffentlich ein weiterer wichtiger Schritt, den Greyhounds zu helfen.
Und da ich so eine Greyhündin zu Hause habe, weiß ich wovon ich rede.
Wer Fragen dazu hat, gerne und jederzeit.

Danke und liebe Grüße
Sonja
----------------------

End Greyhound Racing -,the ''Sport'' That Kills" have just read and signed the petition: "End Greyhound Racing - the ''Sport'' That Kills"

Please take a moment to read about this important issue, and join me in signing the petition. It takes just 30 seconds, but can truly make a difference.
We are trying to reach 50,000 signatures - please sign here:

http://www.thepetitionsite.com/takeaction/226603898


http://www.thepetitionsite.com/takeaction/226603898

Ich unterzeichne .
Gibt es dafür immernoch Subventionen von der EU?
matty

Soni
06.05.2007, 22:25
Hi Matty,

ja, lies mal hier:

http://portal.wko.at/wk/format_detail.wk?AngID=1&StID=278929

http://www.windhunde.de/fachartikel/profirennen.php

http://www.galgogreyhound-cruelty.de/grey.htm

http://galgo-in-not.de/forum/viewtopic.php?t=68

Traurig aber wahr. Von unseren Steuergeldern werden Rennbahnen mit
finanziert und die Tierschützer können nur einen kleinen Teil dieser Hunde
rausholen..

Sonja

Sylvi
08.05.2007, 18:29
PETITION JAGD AUF GALGOS !

In Spanier werden immernoch viele Galgos, Windhundrasse, gejagd und getötet. Ich habe gerade eine interessante Petition entdeckt, die Ihr dringend unterschreiben solltet, damit der Galgo leben kann !!!

http://firmas.amnistianimalmadrid.org/ (http://firmas.amnistianimalmadrid.org/)[SIZE=3]

Nombre: Name
Apellidos: Vorname
DNI/PASSPORT: % unwichtig
Pais/Country: Land
E-Mail: Eure Email !

FIRMAR = Unterschrift !

DANKE !

Sylvia



Diese Petition über diese schrecklichen Greyhoundrennen kenne ich leider auch, echt grausam wie man mit Tieren umgeht :eek:

nessieee
29.05.2007, 12:01
Petition gegen das Töten von 3000 Känguruhs!

Stop the ACT Government and the Defence Force culling more than 3000
kangaroos from defence sites

Petition:
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/324987910


Mit Geburtenkontrolle wäre das Problem ohne Gewalt und ohne Töten schon
lange erledigt. Aber wenn es um Tiere geht, bevorzugt der an sich schon
parasitäre Mensch meistens das brutale Abschlachten der Tiere.

nessieee
29.05.2007, 12:03
SOS Seaturtles:
Helfen Sie, die Zeugen der Urzeit zu retten!
200 Millionen Jahre haben Meeresschildkröten auf dem blauen Planeten gelebt.
Jetzt sind sie vom Aussterben bedroht. Obwohl sie geschützt sind, werden
weltweit noch jährlich über 100'000 Tiere für den Handel getötet. Unzählige
Meeresschildkröten verenden zudem in Schleppnetzen oder gehen an der
Vergiftung der Meere ein. Und auf wichtigen Brutplätzen tummeln sich heute
Touristen.
Allein in Bali wurden bis 2001 jedes Jahr 25'000 Meeresschildkröten getötet.
Doch brach der Markt ein, als SOS Seaturtles das Schildkröten-Schlachten zum
Politikum machte und zehntausende Europäer ihre Stimme gegen die Ausbeutung
der Meeresschildkröten erhoben. Inzwischen ist der millionenschwere Handel
mit Produkten von Schildkröten aber wieder aufgeblüht.
Die Sonneninsel braucht den Tourismus. Es ist an der Zeit, den balinesischen
Behörden erneut bewusst zu machen, dass das das Schildkröten-Schlachten dem
Ansehen der Reisedestination schadet.
OceanCare unterstützt die Kampagne "Seaturtle Bali":



Petition:
http://www.petitiononline.com/seasub/petition.html



Wenn Sie mal gesehen haben, was die Balinesen mit den Schildkröten
anstellen, weden Sie entsetzt sein. Nichts für zarte Gemüter. Die
"Schildies", wie ich sie liebevoll nenne, wurden seit dem Zusammentreffen
Mensch - Tier schon vor hunderten von Jahren schwerst mißhandelt und
gequält. Früher als "Lebend-Fleischvorrat" für Seefahrer. monatelang unter
Deck auf Schiffen, bei größter Hitze, ohne Wasser, auf dem Rücken liegend,
gefesselt oder bis heute einfach lebendig aufgeschnitten, bis das Herz alles
Blut aus dem Körper gespritzt, gepumpt hat.
Ein stilles tiefes Leid..........Damit Sie nicht schreien (Sie können
nämlich sehr laut sein) schneidet man ihnen natürlich "vorher" die
Stimmbänder durch. Es wäre ja auch nichts für Touristen, wenn die das
mitbekommen, nicht wahr ?
Bitte unterzeichnen Sie die Petition, ganz dringend und leiten Sie die Mail
auch an andere weiter.

nessieee
29.05.2007, 12:05
Der neueste Schlager in China: Berhardiner-Essen. Ahnungslose Züchter
aus der Schweiz brachten vor einigen Jahren Berhardinerwelpen nach
China - als Liebhaberhunde natürlich. Aber in China ...........
Ein Schweizer Protest (schliesslich sind grade die Berhardiner als
Lebensretterhunde berühmt):

Petition:
http://www.petitiononline.com/twany/petition.html

Yankee
04.06.2007, 14:20
Soll das "Kunst" sein wie krank ist unsere Welt ?! :mad:
Tut mir leid sowas bringt mich zum Kochen und Kotzen !!!!
Bitte unterschreibt die Petition damit es publik wird was wir von dieser Art "Kunst"halten

Eine kleine grau getigerte Katze wurde für die "Kunst" im ungarischen Kurzfilm ( " Álszent" ) getötet, indem sie in der Wadewanne voller Wasser erstickt und ertränkt wurde, die Szene zeigt zwei Minuten lang ihren qualvollen Todeskampf. Bitte unterschreibt die Petition und leitet es großzügig weiter.

Petition http://www.petitiononline.com/faszzolt/petition.html

Video http://index.hu/kultur/cinematrix/ccikkek/alszent4670/

nessieee
13.06.2007, 16:14
Sprechen Sie sich für ein striktes internationales Handelsverbot von Elfenbein aus!

Weltweiter Elfenbeinhandel bedeutet eine weltweite Bedrohung für Elefanten.

Ein umfassendes Verbot von Elfenbeinhandel ist zwingend erforderlich, insbesondere so lange die Binnenmärkte für Elfenbein so wenig kontrolliert sind. Neben dem legalen Elfenbeinhandel werden sich immer Unmengen von illegalen Geschäften abspielen, die vom legalen Handel kaum zu unterscheiden sind.

Vor 30 Jahren gab es noch über eine Million Elefanten in freier Wildbahn. Heute sind es nur noch die Hälfte – ein Ergebnis aus der Zerstörung ihrer Lebensräume und der Gier nach dem „weißen Gold“. Der Handel mit Elfenbein stellt momentan wahrscheinlich die größte Bedrohung für die grauen Dickhäuter dar.

Engagiertes und konsequentes Handeln von Regierungen bei der CITES-Konferenz ist nun dringend notwendig. Strikte Kontrollen und weltweite Verbote von Internetangeboten mit Elfenbein müssen her. Nur durch umfassende Maßnahmen kann der grausame und blutige Elfenbeinhandel effektiv eingeschränkt werden. Auch darf das Leben von Wildhütern nicht weiter gedankenlos aufs Spiel gesetzt werden.

Stoppen Sie den Elfenbeinhandel. Beteiligen Sie sich an unserer weltweiten Online-Aktion http://www.ifaw.org/ifaw/general/default.aspx?id=213944&msource=DR070602001&tr=y&auid=2744751. Ihre Stimme macht unsere lauter.

nessieee
13.06.2007, 16:17
Retten Sie den Tierschutzrat (Österreich)!

Im Schatten des Neuen Tiertransportgesetzes wird auch das Tierschutzgesetz geändert. Leider nicht zum Besseren! Beide Regierungsparteien beabsichtigen, den Tierschutzrat zu bevormunden
und in seiner Unabhängigkeit einzuschränken.

Der Tierschutzrat – ein sehr aktives Fachgremium mit 20 Experten – soll entmachtet werden, seine Unabhängigkeit verlieren und letztendlich unter Kontrolle des Gesundheitsministeriums gebracht werden. Die Lage ist dramatisch: Mit der Reform des Tierschutzgesetzes soll in Zukunft die Geschäftsordnung und der Vorsitz des Tierschutzrats von der "Tierschutz"-Ministerin Kdolsky bestimmt werden. Durch die Einsetzung von zehn neuen Mitgliedern aus diversen Ministerien, die größtenteils von der Kompetenz her nichts mit Tierschutz zu tun haben bzw. diesem sogar diametral entgegenstehen, soll der Tierschutzrat ausgehöhlt und lahmgelegt werden.

Die "Vier Pfoten" haben nun unter https://www.secureconnect.at/4pfoten.at/petition/0706/
eine Online-Petition an Bundeskanzler Gusenbauer gestartet, an der sich auch ANIMAL SPIRIT sowie weitere Tierschutz-Organisationen beteiligen.

Bitte nehmen auch Sie an der Rettung dieses für den Tierschutz wichtigen Rates teil und geben Ihre Stimme für eine Beibehaltung der alten Bestimmungen ab!

Vielen Dank,

Dr. Franz-Joseph Plank, Obmann ANIMAL SPIRIT

nessieee
20.06.2007, 18:19
Liebe Freunde,

uns haben in den letzten Tagen furchtbare Bilder aus dem Tötungslager für Straßenhunde in der bulgarischen Stadt Rousse erreicht. Der Hunger zwingt die Tiere dort zum Kannibalismus. Weder Presse noch Tierschützer erhalten Zutritt zum Lager. Unsere Versuche, Hunde zur Vermittlung aus dem Lager zu holen, scheiterten.

Der Stellvertretende Bürgermeister Lasarov sagte: "Die Hunde können nicht vermittelt werden, sie sind Eigentum der Stadt .... wie der Müll."

ÄRZTE FÜR TIERE hat deshalb eine Protestkampagne gestartet. Die Protestmail finden Sie auf unserer Webseite:

http://www.aerztefuertiere.de

Auf der Webseite finden Sie auch einen aktuellen Artikel der Zeitung UTRO aus Rousse, der die Verhältnisse im Tötungslager eindrucksvoll schildert und den Kannibalismus per Foto dokumentiert.

Wir bitten Sie eindringlich: Protestieren Sie mit uns bei den Behörden der Stadt Rousse und fordern Sie die Stadt auf, diesen skandalösen Zuständen sofort Einhalt zu gebieten.

Keine Tötungen der Straßenhunde, keine Konzentrations- und Hungerlager für Straßenhunde.

Wir arbeiten derzeit intensiv für die Unterstützung der Tierschützer vor Ort. Die Tierschützer wollen weiter versuchen, schwache Hunde aus dem Lager zu befreien. Sie benötigen dringend auch finanzielle Unterstützung. Bitte unterstützen Sie diese Arbeit mit Ihrem Geld. Überweisen Sie ihre Spende unter dem Stichwort "Hilfe für Rousse" auf unser Konto bei der

Hypovereinsbank Fürth Konto 348177192 BLZ 76220073

Ärzte für Tiere e.V. - Europäisches Netzwerk
Der Vorstand

nessieee
27.06.2007, 13:42
Biber in Österreich

Es gibt eine Biber Aktion der Stadt Traiskirchen, damit nicht vielleicht im Herbst 200 Biber in Österreich abgeschossen werden.

Es gibt erst knapp über 1.000 Unterschriften, das sollten wir ändern!

Ganz einfach unter

www.biberschutz.at

nessieee
28.06.2007, 10:23
Petition gegen das Hundeabschlachten in China
bitte zahlreich unterzeichnen!!!!!

Bitte seid so gut und zeichnet diese Petition gegen das kontinuierliche
Hunde-und Katzenabschlachten in China, auch im Hinblick auf
die bevorstehende Oympiade, stellt sie bitte in die Verteiler und leitet
es weiter....
es sind erst so wenig Unterschriften....
Habt herzlichen Dank.....
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/920837328

"Schuldig ist jeder, der nicht protestiert, obwohl er könnte...."
(Sophie Scholl 1921-1943)

Yankee
10.07.2007, 01:33
Bittet ebay den Verkauf von Hunden und Katzen zu verbieten !
http://www.peta.de/aktionsaufrufe/bitten_sie_ebay_den_verkauf_von.1132.html

nessieee
11.07.2007, 12:02
Kein Ausbau des Nürnberger Delfinariums

Am 13. Juli 2007 entscheidet die Stadt Nürnberg über den Ausbau der Delfinanlage im Zoo Nürnberg. Die sogenannte "Delfin Lagune" soll im Jahr 2009 fertig gestellt werden. VIER PFOTEN protestiert gegen diesen Ausbau! Delfine sind Wildtiere, ihre Haltung in Gefangenschaft ist Tierquälerei! Die hoch entwickelten und sozialen Tiere leiden unter permanentem Stress, der reizarmen Umgebung und den unnatürlichen Sozialstrukturen. Der Ausbau der Nürnberger Anlage dient in erster Linie der Unterhaltung der Besucher - auf Kosten der Tiere.

VIER PFOTEN fordert den Nürnberger Kulturausschuss auf, sich gegen den Ausbau des Delfinariums zu entscheiden.

Machen Sie mit! Helfen Sie, die verantwortlichen Politiker zu überzeugen, den Ausbau zu stoppen. Bitte beteiligen Sie sich mit untenstehendem Link an unserem Protest. Mit einem Mausklick können Sie per E-Mail an die Mitglieder des Nürnberger Kulturausschusses und den Stadtrat appellieren, unsere Forderung zu unterstützen. Die Zeit drängt, denn die Entscheidung soll bereits am kommenden Freitag (13. Juli) fallen.

Gemeinsam mit VIER PFOTEN gegen die Haltung von Delfinen in Gefangenschaft!

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

Ihr VIER PFOTEN-Team

Jetzt gegen Delfinarium-Ausbau protestieren... http://www.vier-pfoten.de/website/output.php?id=1193&language=1&uin=bf648dede47774743dc008e9352c9907&nlid=07012

Struppi
05.09.2007, 17:29
Vier Pfoten - Petition gegen internationalen Welpenhandel

https://www.secureconnect.at/4pfoten.at/petition/0709/index.php

Bullytime
06.09.2007, 09:23
hier bitte auch falls es nicht schon da ist - gegen den Welpenhandel

https://www.secureconnect.at/4pfoten.at/petition/0709/index.php

Struppi
06.09.2007, 11:07
hier bitte auch falls es nicht schon da ist - gegen den Welpenhandel

https://www.secureconnect.at/4pfoten.at/petition/0709/index.php



ist schon da, post vor dir :)

Bullytime
06.09.2007, 11:29
ist schon da, post vor dir :)


upps :o

naja doppelt hält besser!:)

coati
12.09.2007, 15:26
In der Perrera von Badajoz / Spanien hat am 6./7. September 2007 ein Aushilfstierarzt sämtlich Hunde getötet, auch die, die bereits vermittelt waren und auf Abholung oder eine Reisemöglichkeit warteten.
Die Körper der Tiere wurden geschreddert und auf einer Müllhalde entsorgt.

Bitte unterschreibt die Petition - so etwas darf einfach nicht mehr passieren.

http://www.thepetitionsite.com/1/ttung-aller-hunde-in-der-perrera-von-badajoz-in-spanien (http://www.thepetitionsite.com/1/ttung-aller-hunde-in-der-perrera-von-badajoz-in-spanien)

Sehr geehrter Präsidenten, sehr geehrte Damen und Herren,

Wir die Unterzeichnenden sind entsetzt, was am 06./07.September 2007 in der stadteigenen Perrera in Badajoz geschah! Ohne ersichtlichen Grund und die dafür notwendigen Befugnisse seitens der Stadt wurden von einem Tierarzt Ihrer Veterinärbehörde, der diese Auffangstation nur im Rahmen einer Urlaubsvertretung betreute , ALLE Hunde am 06./07.09 2007 getötet!

Seine Begründung lag darin, dass diese Anlage umgebaut wird und für die Tiere dadurch kein Platz mehr ist. Es waren viele Hunde darunter, die am 07.09. die Tierschützerin Maria Angeles und weitere Tierschützer aus der Perrera herausholen wollten, es waren Hunde darunter, welche von Privatpersonen übernommen worden wären . Diese Tatsache war dem Tierarzt bekannt!

Die dafür notwendigen Papiere lagen der Perrera vor, die Hunde waren u.a. schon gechipt.

Es waren Hunde darunter, die erst einige Tage dort verweilten, wo noch nicht bekannt war, wer sie vermisst !

Es waren Hunde darunter, die Menschen an anderer Stelle als vermisst gemeldet haben, es waren Hunde darunter, deren Frist, in Ihrem Land leider sterben zu müssen, noch nicht abgelaufen war. Niemand hat diesen Mann gestoppt, wo waren die zuständigen "Wärter " dieser Anlage ! Wer ging ihm zur Hand ?!

Die toten Tiere dieser Perrera wurden anschließend geschreddert und auf eine Müllhalde geworfen!

Es ist ein Skandal ohnegleichen und für zivilisierte Menschen und Tierfreunde nicht hinnehmbar!

Wir bitten Sie, diesen tierschutzrechtlichen Skandal und ungerechtfertigten,

grausamen Mord an den Tieren lückenlos aufzuklären und den dafür zuständigen Tierarzt sowie die "Wärter" dieser Perrera dafür strafrechtlich zur Verantwortung zu ziehen.

Wir bitten Sie, den zuständigen "Wärtern" den Zugang bzw. die Arbeit in der Perrera zu entziehen. Sie haben auch in der Vorzeit genug Unheil an den Tieren angerichtet, haben sie gequält und in ihren Ausscheidungen dahinvegetieren lassen, sie bekamen kaum was zu fressen, was auch weltweit immer wieder für Empörung sorgt. Wir können so einen Umgang mit den Tieren seitens dieser Menschen nicht mehr dulden.

coati
19.09.2007, 20:53
PETA lanciert Action-Alert für Galgos und Greyhounds - jede Unterschrift zählt!

http://getactive.peta.org/campaign/tortured_spanish_greyhounds

resa
22.09.2007, 07:55
TH Rieti schliesst seine Pforten für Adoptionen

Liebe Tierfreunde,

bitte unterstützt uns im Kampf gegen die unhaltbaren Zustände im Tierheim Rieti.

Die neueste "Posse" des Tierheimbetreiber Leonardo Bordi ist, dass er zwei Mitgliedern von zwei Organisationen - die sich dort besonders um kranke und oder alte Hunde gekümmert haben bzw. die Hunde dort rausgeholt haben um sie in andere, bessere, Tierheim zu bringen - den Zutritt zum Tierheim verboten hat.

Die Öffnungszeiten für Tierschutzorganisationen hat er nunmehr auf Mittwoch 13:30 h - 14:30 festgesetzt. Ein Witz und ein Hohn. Welche Tierschützer - inkl. wir - können sich auf diese Zeit beschränken ?

Ich bitte Euch herzlich, die folgende Petition zu unterzeichnen

PETIZION TIERHEIM RIETI
www.oipaitalia.com/randagismo/appelli/rieti_petizione.html (http://www.oipaitalia.com/randagismo/appelli/rieti_petizione.html)

click "Invia la lettera"

Hier die Übersetzung des Textes, den ihr da unterschreibt

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich schliesse mich hiermit dem Protest gegen die voreilige Schliessung des Tierheim Rietis an, die der Besitzer (Tecnovet srl) gegen die Tierschutzorganisationen und freiwilligen Helfer veranlasst hat. Ich verlange, dass alle beteiligten Behörden umgehend gegen diese unhaltbare Entscheidung , die die Rechte der Tiere verletzt, vorgehen.

In Erwartung Ihrer Antwort, verbleibe ich mit freundlichen Grüssen

Oder aber schaut hier nach www.hundepfoten-in-not.de/Protestbrief_Rieti.htm (http://www.hundepfoten-in-not.de/Protestbrief_Rieti.htm)

Weiter hat Bordi nun eine Pressekonferenz gegeben, in der er sich äußerst besorgt zeigt über die armen Hunde die nach Deutschland gehen, und über deren Verbleib man gar nicht wisse. Er vermute finanzielle Interessen. Das Interview erschien in der großen Tageszeitung "il messagero".

Die ASL di Rieti ist über seine Lügengeschichten informiert. Der Verbleib aller Hunde wird der ASL di Rieti nachgewiesen. Dr. Toni, der Amtstierarzt von Rieti zeigte sich heute erstaunt über die Aussagen des Sig. Bordi. Die weiteren Behörden und die Staatsanwaltschaft wird von unserem Anwalt in Rom informiert

Bitte helft mit, dass denen die e-mailbriefkästen überquellen. Sie werden KEINES der mails lesen. Aber sie werden wissen dass "die Welt" hinschaut nach Rieti. Gerne auch könnt ihr diese Bitte und kopieren und an Freunde Verwandte und andere Tierschützer senden.

Danke für Hilfe

Doris Frick
Hundepfoten in Not e.v.
________________________________________
PETIZION TIERHEIM RIETI
www.oipaitalia.com/randagismo/appelli/rieti_petizione.html (http://www.oipaitalia.com/randagismo/appelli/rieti_petizione.html)

Yankee
23.09.2007, 19:35
Hi habe in der Krone diesen Link gesehen und habe auch unterschrieben. Es geht gegen die Tiertransporte die täglich auf unseren Strassen unterwegs sind. Jeder weiss das und wenn es hier schon das gleiche gibt dann bitte gleich sagen ok

http://www.gegentiertransporte.at/site/index.php

ich hab schon unterschrieben und meinen Text auch dazu gegeben.

bin einfach nurfurchtbar enttäuscht das sicheinfach nochts ändert die Menschen sind sowas von ............:mad: furchtbar!!!!!!!!!!!!!!

lg sandy:mad:

Die Humane Society kämpft gegen die grausame Schlschtung von Hunden auf den Philippinen. Bitte unterschreiben & weiterleiten:

https://community.hsus.org/campaign/hsi_stop_dog_meat_tradeHabs mal hierher kopiert weil viele eher hier rein schaun.... (denk ich )

weibsvolk
27.09.2007, 10:41
Neue Kampagne der Tierschutzorganisation PETA
25.09.2007 / APA
Wien - Die Variete-Queen und Ex-Frau von Marilyn Manson, Dita Von Teese, ist Protagonistin der neuen PETA-Kampagne. In Korsett, Strümpfen und High Heels appelliert sie vor einer Schultafel an alle Tierbesitzer, das "ABC"(Abkürzung für Animal Birth Control: Geburtenkontrolle bei Tieren) aufzufrischen und Hunde und Katzen kastrieren zu lassen.

"Jahr für Jahr werden knapp 100.000 Hunde und Katzen in deutschen Tierheimen abgegeben. Sie können helfen, das zu verhindern - kastrieren und sterilisieren Sie Ihr Tier und wenn Sie ein Tier in Ihrer Familie aufnehmen möchten, holen Sie Ihr Tier bitte aus einem lokalen Tierheim und kaufen Sie nicht beim Züchter oder Händler!" So lautet der dazugehörige Text zum Plakat. Laut PETA muss für jedes Tier, dass von einem Züchter oder in einer Zoohandlung gekauft wird, ein Tier aus einem Heim sterben.

baerlie1201
28.12.2007, 02:08
Sehr geehrte Damen und Herren!

Jedes Jahr entlaufen unzählige Hunde, werden angefahren, getötet, verletzt oder landen in Tierschutzhäusern, nur weil so viele Menschen ihren Spaß daran haben, schon ab Oktober bis weit in den Jänner hinein, Knallkörper und Böller abzuschießen! Viele Hunde müssen danach eingeschläfert werden, weil sie sich von dem Schock nicht mehr erholen, ja sogar ihren eigenen Besitzer angreifen, weil sie Angst haben, die Wohnung zu verlassen, so verstört sind diese armen Hunde.

Leider ist es so auch meiner Hündin, Bonny, ergangen. Durch den leichtsinnig von Kindern im Alter von 12 oder 13 Jahren knapp vor sie hin geworfenen Knallkörper (welche ja eigentlich erst ab 18 Jahren erhältlich sein sollen) wurde sie so verstört, dass sie ängstlich und gleichzeitig aggressiv wurde, außerdem hat sie das Verlassen der Wohnung verweigert und am Ende wollte oder konnte sie nicht einmal mehr Harn oder Kot absetzen, so dass mir nur noch übrig blieb, sie schweren Herzens einschläfern zu lassen.

Doch nicht nur unseren Hunden setzt diese alljährliche Knallerei sehr zu. Auch anderen Tieren und vielen älteren Menschen bereitet dieser Lärm Probleme!

Wir wissen, dass es in Deutschland den Grünen schon vor 3 Jahren gelungen ist, diese sinnlose Knallerei auf 3 Tage zu beschränken. Dort darf nur einen Tag vor Sylvester bis einen Tag danach herumgeknallt werden! Dies müsste ja auch bei uns hier in Österreich möglich sein, das sich ja brüstet, die besten Tierschutzgesetze zu haben!!!!!

Wir fordern daher ein Verbot des Verkaufs dieser Knallkörper, außer an 3 Tagen vor Sylvester, und vor allem fordern wir, dass nur mehr an diesen 3 Tagen diese Knallkörper auch abgeschossen werden dürfen.
Da sich unsere Herren und Damen Politiker ja mit diesem neuen Tierschutzgesetz brüsten, das ja dem Schutz unserer Tiere dienen soll, erwarten wir, dass dieses sinnlose und für unsere Tiere und viele Menschen so grausame und unnötige Geknalle endlich auf ein unbedingt notwendiges Maß beschränkt wird!

Was hier bei uns jährlich passiert, ist reinste Tierquälerei, wir müssen endlich etwas unternehmen, denn solange der Verkauf an Kinder und Jugendliche von den Eltern noch gefördert wird, kann und wird sich niemals etwas daran ändern, also sind unsere Politiker gefordert, die Gesetze zu ändern und unsere Tiere zu schützen!!!!

Liebe Tierfreunde, unterschreibt diese Petition, macht möglichst zahlreich mit. Diese Petition wird jetzt ein mal ein ganzes Jahr laufen, wir benötigen so viele Unterschriften wie möglich !!!!!

http://www.petitiononline.com/bonny_05/

Sue72
03.01.2008, 22:48
Hallo zusammen

Habe wirklich eine toll, traurige, die nicht weg schaut Seite gefunden!

Unter Petitionen könnt ihr gegen fast alles Unterschrieben!!!!

-Gegen Hund und Katzenschlachtungen in China!
-Gegen das töten von rumänischen Strassenhunden.
-Tierquälereien und, und, und, und.

http://www.fellchen-in-not.de/29.html

LingLing
10.01.2008, 21:34
Hallo!

Habt ihr das schon gesehen bzw. da schon unterschrieben?

http://www.streunerkatzen.org/petition (http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.streunerkatzen.org%2Fpetitio n)

Bauernkatzen und so...:)

Leider kann man nur einmal pro IP-Adresse unterschreiben, also mehrere Personen pro Haushalt geht zur Zeit noch nicht-hab aber schon hingeschrieben!

yttam
13.01.2008, 22:06
www.aerztefuertiere.de

Es geht um die Einrichtung von "temporären Tierheimen".
Diese so genannten "temporären Tierheime" werden sich weit weg von den besiedelten Ortschaften befinden, nicht ohne PKW erreichbar. Tausende von Hunden werden zusammengepfercht hinter Stacheldraht ihrem Schicksal überlassen. Sie werden hungern müssen und gezwungen sein, sich gegenseitig aufzufressen.

yttam

RespekTiere
21.01.2008, 09:20
Die Europäische Union stellt einen Staatenzusammenschluss dar, der gerne eine humanitäre Führungsrolle auf diesem Planenten für sich in Anspruch nimmt. Mir akribischer Genauigkeit wird hierfür an Verfassungstexten und Vorlagen gebastelt, die bis in kleinste Details forciert Einfluss auf unser aller Leben ausüben. Ungeachtet dessen unternimmt dieselbe Staatengemeinschaft aber absolut nichts dagegen, dass auf ihrem Territorium abertausende völlig unschuldige Wesen in Konzentrationslagern zusammengepfercht auf den Tod warten, der auf Grund der meist unsagbaren Bedingungen in diesen Anlagen dann oft nur eine Erlösung sein kann. Einerseits werden Ressourcen in ungeahntem Ausmaß verschwendet, werden Unsummen an Geldern für nicht nachvollziehbare Nebensächlichkeiten ausgegeben, verschwinden Milliardenbeträge unwiederbringlich auf dunklen Wegen, andererseits scheint es dann aber keine Mittel zu geben für den Schutz der Allerschwächsten in unserer Gesellschaft - den Tieren.
Wir wollen und können diesen schizophren anmutenden Kurs nicht länger mitmachen. Setzen wir gemeinsam ein Zeichen! Lassen wir uns nicht länger vor den Mund reden, werden wir uns der Stärke, die wir in Händen halten, endlich bewusst - die Stimme der TierschützerInnen Europas darf nicht länger unterdrückt werden! Und wahrlich, wir sind eine unübersehbare Macht, ein unberechenbarer Part im Wählerstimmen-Becken; dass wissen auch die Herrn über' uns! Machen wir diese Macht zu unserem Kalkül. Viel zu lange haben wir an lethargischen Formulierungen wie die tun eh, was sie wollen, da kann man nichts dagegen unternehmen' herum gekaut - jede Sekunde unserer Resignation kostet weitere Tierleben! Lassen wir die Zeit nicht länger unseres Feindes Waffe sein, machen wie sie zu unserem Verbündeten! Nutzen wir den Tag, genau diesen heutigen und alle folgenden! WIR sind Europa, wir alle gemeinsam bestimmen den Kurs des Kollektivs - nicht ein paar Auserwählte', die eigene Schäfchen ins Trockene bringen möchten. WIR halten es in unseren Händen, wir sind dafür verantwortlich, ob wir einst unseren Kindern eine liebende Welt zur Fürsorge übergeben oder einen Planeten, der nach wie vor im Blutzoll erstickt. Lasst uns Vorbilder sein für künftige Generationen, wo wir in vielen Jahren mit ruhigem Gewissen unseren Enkelkindern von unseren Taten erzählen! Nicht länger sollen wir beschämt zu Boden blicken, werden wir gefragt, was wir selbst dagegen unternehmen, um Mensch' weg vom fürchterlichen Image der schrecklichsten Kreatur, welche die Evolution je hervorgebracht hat, zu geleiten - es liegt an uns; unsere Hände können Trost und Liebe spenden, können aber im selben Atemzug auch grausam und tödlich sein - wir entscheiden, wie wir sie gebrauchen. Oft geben wir diese Entscheidung aber an Dritte weiter, so auch mit unserer Wählerstimme an die Gesetzgeber - diesen obliegt es dann z. B., Tieren ausreichenden Schutz zukommen zu lassen, für derenWohlergehen Sorge zu tragen, oder Orte zu kreieren, wo der Tod die Bestimmung ist. Wissen wir davon und tun nichts dagegen, machen wir uns unweigerlich mitschuldig an den Gräueltaten. Das Schweigen zu einer Untat ist die allgemeinste Art der Mitschuld! Deshalb:
Tötungsstationen in unserer Gemeinschaft? Setzen Sei ein deutliches Zeichen und sagen Sie Nein'! Protestieren auch Sie gegen das Töten von Hunden und Katzen in EU-Tierheimen! Sagen Sie den politischen EntscheidungsträgerInnen Ihre Meinung: in einer modernen Staatengemeinschaft wie der Europäischen Union darf es keine Tötungsstationen mehr geben! Mit Ihrer Unterschrift fordern Sie das EU-Parlament zur Erstellung von Richtlinien auf, welche ein Betreiben solcher Anlagen künftig verbieten!
Todesstrafe für Unschuldige? Nicht mit uns!!!! Lasst uns gemeinsam diesen Kampf aufnehmen und so lange fortführen, bis das Töten von gesunden Haustieren selbst im entferntesten Winkel Europas unvorstellbar geworden ist! Jede/r von uns kann dazu beitragen, Einigkeit macht stark! Dem kleinsten Tropfen ist es zugedacht, irgend wann ein Teil des Ozeans zu werden - lasst uns gemeinsam ein Meer der Nächstenliebe bilden und auf dessem Wasser neue Ufer ansteuern! Die Tiere haben niemanden sonst, nur uns: verschwenden wir keine Zeit mehr, jetzt ist der Augenblick des Handelns gekommen!!! Wir sind gerüstet, bereit, diesen Protest, notfalls auch im Zentrum der Macht, gemeinsam mit andern Tierschutz-Organisationen mit allen erdenklichen Mitteln durchzufechten - diese Petition ist ein lebenswichtiger Teil der Kampagne!


Die Größe und den moralischen Fortschritt einer Nation erkennt man daran wie sie ihre Tiere behandelt!'
Together we stand - Divided we fall'

Bitte unterschreiben Sie hier:
PETITION GEGEN DAS TÖTEN DER STREUNERHUNDE UND KATZEN (http://www.thepetitionsite.com/1/respektiere)

Verein RespekTiere
Gitzenweg 3
A-5101 Salzburg/Bergheim
HIER (http://www.respektiere.at/) gehts zur RespekTiere-Homepage

sissie´s
22.01.2008, 13:24
http://http://www.kettenhunde-groenland.de/

unter Prostest könnt ihr eure Pedition abschicken

Yankee
24.01.2008, 20:41
http://http://www.kettenhunde-groenland.de/

unter Prostest könnt ihr eure Pedition abschickenDer Link funzt nicht...
Hier nochmal der Richtige
www.kettenhunde-groenland.de

Taube01
07.02.2008, 22:29
Hallo Allerseits!
Mein Einstand im Forum ist gleich mal von dringlicher Natur! Der Stadtrat von Wellington (Neuseeland) hat nämlich kurzerhand beschlossen, die dort lebenden Stadttauben durch den Einsatz von Gift zu dezimieren. Eine sinnlose Grausamkeit, die sich höchstwahrscheinlich auch negativ auf andere wildlebende Tiere auswirken wird. Um diesen Wahnsinn Einhalt zu gebieten, wurde von Ansässigen eine e-Petition erstellt, die am 11. Feb. geschlossen wird. Ich bitte daher höflichst um Eure Unterstützung!!

http://www.wellington.govt.nz/haveyoursay/e-petitions/ep/viewsignatures/20

Vielen lieben Dank,
Daniel

B, K & Jerry
12.03.2008, 15:56
In Österreich werden jedes Jahr 2 Milliarden Eier verzehrt - gelegt von 6,7 Millionen Hühnern.

Die Mehrheit der VerbraucherInnen lehnt Käfighaltung entschieden ab. Die Supermärkte haben auf diesen Wunsch der Konsumenten und den Druck von Tierschutzorganisationen reagiert und verkaufen heute keine Käfigeier mehr.

Ist Österreich deshalb frei von Käfigeiern?

Leider nein! Noch immer stammt rund die Hälfte aller verbrauchten Eier aus Käfighaltung. Obwohl der Verbraucher bewusst zu Freilandeiern greift, landen in seinem Einkaufswagen dennoch Käfigeier von geschundenen Tieren - versteckt in Produkten wie Nudeln, Mayonnaise und Backwaren.

VIER PFOTEN kämpft gegen die Käfighaltung! Helfen Sie uns dabei. Über unten stehenden Link können Sie einen, von uns vorgeschriebenen, Brief an die Supermärkte absenden. Sie fordern den Handel damit auf, sein Angebot an eifreien oder Freilandei-Produkten zu verbessern und auch konsequent nach der Haltungsform zu kennzeichnen.

Ihr VIER PFOTEN-Team

Bitte unterstützen Sie unsere Kampagne! (https://www.secureconnect.at/4pfoten.at/protest/0803/)

Biggi & Felix
25.03.2008, 17:52
Meine Trainerin hat mir grade eine Email gesandt, wo sie von einer Petition gegen einen Mann informiert, der einen Hund im "Namen der Kunst" qualvoll verhungern ließ :eek::mad:
Bitte unterschreibt auch alle die Petition gegen diesen WAHNSINN, hier ist ein Link zur Petition: Link zur Petition (http://www.lucky-dogs.at/presse.htm)

Bullytime
26.03.2008, 09:00
funktioniert bei mir leider nicht bzw. kommt eine leere Seite mit Überschrift!:(

RedShadow
26.03.2008, 19:37
Bitte unterschreibt auch ihr die Petition gegen die Robbenjagd in Kanada...

http://getactive.peta.org/campaign/p2sealhuntpetition?c=918

RedShadow
31.03.2008, 07:47
Ich weißt nicht ob einer der Petitionen vielleicht schon hier eingetragen ist, aber ich stell mal alle rein! ...wär super wenn ihr fleißig unterschreibt!!! DANKE!

Alle Tierversuche in Europa ersetzen!
Bitte machen Sie mit! Es ist ungeheuer wichtig, der EU zu demonstrieren, dass die Bürger der EU gemeinsam ein Ende der Tierversuche fordern. Tierschutzorganisationen wollen gemeinsam Tausende Unterschriften sammeln und die Botschaft zu einem günstigen Zeitpunkt innerhalb des Novellierungsprozesses nach Brüssel tragen.
http://www.endeuanimaltests.org/languages/german/


Stierkämpfe abschaffen!
Die englische League Against Cruel Sports hat eine weltweite Abstimmung gegen den Stierkampf ins Internet gesetzt. Das Ziel ist 1 Million Stimmen zu erreichen. Dies ist zu schaffen! Bitte beteilige dich an der Abstimmung gegen diesen Anachronismus Tiere zu hetzen und an der weiten Verbreitung des Links:
Petition: http://www.league.org.uk/petitions_details.asp?PetitionID=4
VGT-Texte: http://www.vgt.at/projekte/stierkampf/index.php
PETA-Initiativen: http://www.pamplona.peta.de/
PETA-Demo gestern in Wien (+ Film & Promi) mit Forum zum Mitdiskutieren: http://www.oe24.at/zeitung/lifestyle/article259257.ece


Elefanten nicht töten!
In Afrika soll das Gesetz von 1995, keine Elefanten mehr zu töten, zurückgenommen werden, nur weil eine "Überpopulation" befürchtet wird. Was das Erschießen für die betroffenen Tiere und ihre Familiengruppen bedeutet, ist anscheinend nicht so wichtig. 20.000 Unterschriften sollen gegen das Massaker gesammelt werden, momentan sind es knapp 14.000. Mach also auch du mit!
Petition: http://www.thepetitionsite.com/takeaction/502818212
Infos zum Leben dieser sozialen Tiere: http://www.serengeti.org/deutsch_neu/bigfive_elephant.html


Bauernhofkätzchen
Die Kastrationspflicht für Bauernhofkatzen braucht weitere Unterstützung! Dies ist eine wichtige Maßnahme, um das jährliche Ertränken und Erschlagen von Katzenjungen endlich zu beenden und richtet sich an die Tierschutzministerin Kdolsky!
Petition: http://www.streunerkatzen.org/petition/


Kaninchenfleisch Boykott
Auf Schweizer Tellern landen jährlich über eine Million Kilogramm Kaninchenfleisch aus Käfighaltung, berichtet KAGfreiland. Die Produktionsländer sind Italien, Ungarn und Frankreich. Das Leben in den blanken Drahtgitterkäfigen ist für die Kaninchen der blanke Horror. Der Platz pro Tier beträgt eine A4-Seite! Grausam, wie die Arbeiter in den Produktionsbetrieben die schutzlosen Tiere durch die Gegend werfen!
Bericht + Abstimmung + Film: http://www.blick.ch/news/schweiz/basel/boykott-gegen-kaefig-fleisch-85862
VGT-Kampagne zu Kaninchenkäfigbatterien: http://www.vgt.at/projekte/kaninchen/index.php


Manifest zur Abschaffung der Stopfleber
http://www.stopgavage.com/de/unterschreiben.php

Shea
02.04.2008, 20:10
Kämpfen Sie gegen Tierversuche: leihen Sie den Tieren Ihre Stimme

http://www.peta.de/aktionsaufrufe/kmpfen_sie_gegen_tierversuche_leihen.1449.html

RedShadow
14.04.2008, 10:52
Hier eine Petition gegen sogenannte ``Kunst´´... :mad: :(


"In 2007, the 'artist' Guillermo Vargas Habacuc, took
a dog from the street,
tied him to a rope in an art gallery, and starved
him to death.

http://img59.imageshack.us/img59/4547/hund1tt5.th.png (http://img59.imageshack.us/my.php?image=hund1tt5.png)

For several days, the 'artist' and the visitors of
the exhibition have
watched emotionless the shameful 'masterpiece' based
on the dog's agony,
until eventually he died.

http://img373.imageshack.us/img373/8809/hund2mz3.th.png (http://img373.imageshack.us/my.php?image=hund2mz3.png)

http://img381.imageshack.us/img381/7467/hund3gb2.th.png (http://img381.imageshack.us/my.php?image=hund3gb2.png)

Does it look like art to you?

http://img392.imageshack.us/img392/1020/hund4mu0.th.png (http://img392.imageshack.us/my.php?image=hund4mu0.png)

But this is not all... the prestigious Visual Arts
Biennial of the Central
American decided that the 'installation' was
actually art, so that
Guillermo Vargas Habacuc has been invited to repeat
his cruel action for the
biennial of 2008.


PLEASE HELP STOP HIM.




It takes a second to help put a stop to animal abuse.




sign the petetion to stop this asshole by going to http://www.petitiononline.com/ea6gk/petition.html "

Bitte beteiligt euch fleißig und helft diesen kranken Wahnsinn zu stoppen!!!

Yankee
16.04.2008, 11:54
Der Mistkerl wills schon wieder tun !!! Siehe Petion über meiner !

http://www.tierheim-koeln-dellbrueck.de/index.php?Seite=6

Unterschreibt und jagt es durch die Verteiler !

Soni
19.04.2008, 11:21
Hallo,

diese Petition habe ich im Südl. Hundeforum gefunden. Es ist ein Wahnsinn!!!
Wann hört das endlich auf?

Bitte unterzeichnet diese Petition.

Lieben Dank, Sonja
-------------------------------------

von: hgiessel@t-online.de
Liebe Tierfreunde,

mein Name ist Özlem Kurtoglu und ich ersuche Sie wegen einer sehr dringenden Sache.


Unlängst haben türkische Behörden in Istanbul beschlossen, das Vorzeigetierheim in Istanbul (Tierheim Beykoz), mit insgesamt 2000 Hunden, aus unersichtlichen Gründen und ohne Vorwarnung zu schließen.

Wie sie vielleicht aus eigener Erfahrung wissen dürften, gibt man in südländischen Staaten nicht sehr viel auf ein Streunerleben und so hat man kurzerhand beschlossen, diese rund 2000 Tiere einfach verhungern bzw. verdursten zu lassen. So wird den paar freiwilligen und angestellten Helfern, dem zuständigen Tierarzt sowie den zwei Leiterinnen Berrin Olcay und Yasemin Baban seit Sonntag konsequent der Zugang zu den Tieren verwehrt. Von Außen hört man nur noch die Schreie und das Gewinsel in den einzelnen Zwingern, wahrscheinlich verursacht durch allmählich aufkommenden Kannibalismus unter den Tieren. Die unzähligen Welpen, die sich in den - von Seiten der Behörden versperrten - Gebäuden befinden, dürften mittlerweile sogar dem Hungertod erlegen sein.

Es läuft auch schon eine Petition


http://www.thepetitionsite.com/2/helft-berrin-und-ihrem-tierheim-in-be


gegen diese unmenschliche Entscheidung der türkischen Offiziellen und es existiert ebenso ein Video auf Youtube.com

http://youtube.com/watch?v=3fHLErahwLM


dazu. Zwar ist dieser Beitrag auf türkisch, aber man begreift schnell den Zusammenhang.

Ich bitte Sie diesen schändlichen Vorfall soweit wie möglich zu verbreiten, Links zur Petition auf ihrer Internetpräsenz aufzuführen und gegebenenfalls sogar Kontakte in der Türkei zu nutzen, um den Tieren vor Ort zu helfen.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen natürlich gern zur Verfügung.

Beste Grüße

Özlem Kurtoglu

Mail: oezlem_kurtoglu@t-online.de
_________________

Yankee
11.06.2008, 00:41
DRINGEND: Fordern Sie die türkischen Behörden auf, die fortschreitende Massentötung von Hunden und Katzen in Antalya sofort zu stoppen!
Verteilt und unterschreibt

http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.campaign.id=880

B, K & Jerry
18.07.2008, 09:52
Olympiade in China kein Fairplay für Tiere

VIER PFOTEN setzt sich mit der neuen Olympia-Kampagne (http://www.vierpfoten.at/website/output.php?id=1239&language=1) dafür ein, dass schreckliche Tierquälereien beendet werden!


Hier gehts zur Petition. (https://www.secureconnect.at/4pfoten.at/petition/0807/) Bitte zahlreich unterschreiben!

lg, Babsi

Hilfe_fuer_Inka
22.07.2008, 17:23
Inka soll sterben, weil sie angeblich besessen ist...


Die 20-jährige russische Warmblutstute Stute Inka soll sterben.Ihre Besitzerin, will das Pferd ohne Wenn und Aber tot sehen!Denn Inka soll angeblich besessen sein und zu einer Tierheilpraktikerin gesagt haben:

Menschen sind böse, und ich will nichts mit ihnen zu tun haben..

Es kann doch nicht sein kann,dass ein Mensch ein gesundes Tier töten kann, nur weil er es will.


Bitte lesen Sie hier den Bericht auf Gut Aiderbichl unter http://www.gut-aiderbichl.com/page.headlp?cid=20&redir= (http://www.gut-aiderbichl.com/page.headline.php?cid=20&redir=)


Und hier bitte Unterschreiben!

http://pferdgesucht.de/phpPETITION/

und lasst uns alle versuchen Inka doch noch zu retten. Vielleicht können wir die Besitzerin ja gemeinsam doch noch umstimmen.

Es Eilt wirklich sehr, Inka hat nicht mehr viel Zeit.


P.S. Ich hoffe nicht das das hier als Werbung angesehen wird!
Den die soll es nicht sein!

lisa5
09.08.2008, 13:12
Protest gegen das Tiermassaker im bulgarischen "Tierheim" Plovdiv

Bulgarien hat seit Januar 2008 ein Tierschutzgesetz - auf dem Papier! Nach wie vor werden die Straßenhunde mißhandelt, erschlagen und vergiftet. Die ehemaligen Isolatoren (Tötungslager) nennen sich jetzt "Tierheime".

Die Umsetzung des Tierschutzgesetzes ist Pflicht für Bulgarien! Die Straßenhunde brauchen Ihre Hilfe - JETZT, protestieren Sie! Ihre Proteste gehen direkt an die verantwortlichen Politiker.


http://protest.aerztefuertiere.de/

Patschi
15.10.2008, 19:21
Rund um die gesamte Problematik:

http://peta.de/kampagnen/aktivisten_netzwerk.15.html

Viola33
22.10.2008, 19:34
1. Meeresschutzabkommen weltweit gefordert!

http://www.wdcs.org/wesailforthewhale/de/petition.php



2. Nicht nur die Chinesen, auch 5 EU-Staaten (z.B. GB und D!!!) erlauben nach wie vor, dass Haifische gefangen, ihnen die Flossen abgeschnitten und sie dann hilflos zurück ins Meer zum langsamen Krepieren geworfen werden. Das muss endlich aufhören, wenigstens in Europa. Bitte mitprotestieren:

http://www.sharkalliance.org/petition08/default.asp?page=sign&language=ger



3. Petition gegen das Abschlachte der Pilot Wale auf den Färöer Inseln in Island:

Israel, Neu Zeeland, Alaska, Kalifornien, Indien usw. Europa kommt selten vor. Nur 7,163 Stimmen bis jetzt. 10.000 sind erforderlich. Mindestens 1.000.000.000.000. müssten es sein!



http://www.thepetitionsite.com/1/end-whale-dolphin-slaughter-in-the-faroe-islands

Viola33
22.10.2008, 19:40
Dem Tiger geht's in China (und überall sonst auch, weil die Chinesen immer noch massenhaft Tiger-Produkte zu Wahnsinnspreisen kaufen) schon schlechter wie dem Panda - vielleicht eine Chance, dass sich was ändert. Appell an China:

http://www.thepetitionsite.com/takeaction/130423089?z00m=17325569



Auch heuer wieder Delphinmassaker in Japan

Proteste bitte: http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1636

Viola33
23.10.2008, 18:30
Stierkampf-Abstimmung

bitte unbedingt diese web-site aufrufen und mit "oui" stimmen:
Stier"kampf" muß verboten werden: oui

http://www.vsd.fr/contenu-editorial/ca-fait-debat/le-duel/98-faut-il-interdire-les-corridas

Bullytime
24.10.2008, 09:02
Stierkampf-Abstimmung

bitte unbedingt diese web-site aufrufen und mit "oui" stimmen:
Stier"kampf" muß verboten werden: oui

http://www.vsd.fr/contenu-editorial/ca-fait-debat/le-duel/98-faut-il-interdire-les-corridas


ist das nicht umgekehrt??? sieht so umgekehrt aus?? :confused::o

Viola33
28.10.2008, 19:06
gute frage zum tage :) habs jetzt auch nur kopiert aus einer ts-liste übernommen.....

lg
petra

Viola33
28.10.2008, 19:08
1) Mehrere Petitionen in Sachen Tierschutz an Obama/McCain, wer auch immer neuer US-Präsident wird:
http://support.pcrm.org/site/R?i=pp7xxPHTUeb4in2UmbeK8w


http://support.pcrm.org/site/R?i=nQAxKRM0o0wnmvyiF0LCCw
http://support.pcrm.org/site/R?i=sOsQe59qXnhz89aXnTRe5Q

2) Münchner Umweltinstitut sagt NEIN zum ökologischen Wahnsinn Atom, Gen, Giftlandwirdschaft etc. Bitte mitunterzeichnen:
http://www.umweltinstitut.org/muenchner_erklaerung/Unterzeichnen.php

3) Brigid Weinzinger, die Tierschutzfachfrau der Grünen im Parlament, verlässt das Parlament ja leider - ABER sie bleibt beim Thema Tierschutz:
sehr geehrte damen und herren,
liebe freundinnen und freunde,

ich nehme meinen abschied aus der politik und möchte mich ganz zum
schluß bei ihnen und euch allen sehr herzlich für den regen inhaltlichen
austausch, die vielen gemeinsamen aktionen und politischen vorstöße und
die gute zusammenarbeit in den letzten jahren bedanken! ich scheide zwar
aus meiner politischen funktion aus, werde mich aber auch weiterhin mit
tier(schutz)themen beruflich beschäftigen (siehe www.denktier.at) und würde mich
freuen, wenn unser kontakt dabei über veranstaltungen, das eine oder
andere gemeinsame projekt oder einfach einem gelegentlichen treffen
erhalten bleibt.

ich wünsche ihnen und euch allen für das weitere eintreten für
tierschutz und tierrechte viel kraft und erfolg.

mfg
brigid weinzinger

ps: ich bleibe auch in zukunft unter meiner handy-nummer 0664/33 89 247
und der e-mail adresse brigid.weinzinger@gruene.at erreichbar

3) Wichtige Abstimmung!
Das Hamburger Blatt schreibt PRO Tierversuche (Affen z.B.) und hat eine Umfrage im Blatt.
Tierversuche ja, vielleicht, nein -
bitte massiv abstimmen - geht mehrfach!!!!
http://www.abendblatt.de/daten/2008/10/27/960050.html

4) Schwerer Missbrauch von Mutterschweinen + Kindern aufgedeckt, USA.
Protest: http://getactive.peta.org/campaign/asia_pacific_iowa_pigfarm_abuse?qp_source=papadvhp enews&c=pap%5fenews

5) Japan
Wegen Fütterungsverbot auf der "Heiligen Insel" verhungern die Tiere - es gibt kein natürliches Futter und bisher waren die Tiere als Touristenattraktion hoch begehrt ........
Protest: http://getactive.peta.org/campaign/asia_pacific_japan_deer?source=papadvpsdenews&c=pap_enews

6) Klimaschutz für die Polartiere - sie sterben jetzt schon!
Petition an Präs. Bush:
http://salsa.democracyinaction.org/o/2167/t/5243/campaign.jsp?campaign_KEY=26140

Viola33
28.10.2008, 19:09
ganz ganz dringend werden hier noch Unterschriften gebraucht !!!!!

http://www.thepetitionsite.com/1/over-1500-cats-trapped-in-shanghai-and-surr

Bullytime
29.10.2008, 09:28
gute frage zum tage :) habs jetzt auch nur kopiert aus einer ts-liste übernommen.....

lg
petra

das ist aber schlechtt ich denke nämlich das wir jetzt für den Stierkampf gestimmt haben :(:(:(

Bullytime
29.10.2008, 16:08
1) Mehrere Petitionen in Sachen Tierschutz an Obama/McCain, wer auch immer neuer US-Präsident wird:
http://support.pcrm.org/site/R?i=pp7xxPHTUeb4in2UmbeK8w


http://support.pcrm.org/site/R?i=nQAxKRM0o0wnmvyiF0LCCw
http://support.pcrm.org/site/R?i=sOsQe59qXnhz89aXnTRe5Q

2) Münchner Umweltinstitut sagt NEIN zum ökologischen Wahnsinn Atom, Gen, Giftlandwirdschaft etc. Bitte mitunterzeichnen:
http://www.umweltinstitut.org/muenchner_erklaerung/Unterzeichnen.php

3) Brigid Weinzinger, die Tierschutzfachfrau der Grünen im Parlament, verlässt das Parlament ja leider - ABER sie bleibt beim Thema Tierschutz:
sehr geehrte damen und herren,
liebe freundinnen und freunde,

ich nehme meinen abschied aus der politik und möchte mich ganz zum
schluß bei ihnen und euch allen sehr herzlich für den regen inhaltlichen
austausch, die vielen gemeinsamen aktionen und politischen vorstöße und
die gute zusammenarbeit in den letzten jahren bedanken! ich scheide zwar
aus meiner politischen funktion aus, werde mich aber auch weiterhin mit
tier(schutz)themen beruflich beschäftigen (siehe www.denktier.at (http://www.denktier.at)) und würde mich
freuen, wenn unser kontakt dabei über veranstaltungen, das eine oder
andere gemeinsame projekt oder einfach einem gelegentlichen treffen
erhalten bleibt.

ich wünsche ihnen und euch allen für das weitere eintreten für
tierschutz und tierrechte viel kraft und erfolg.

mfg
brigid weinzinger

ps: ich bleibe auch in zukunft unter meiner handy-nummer 0664/33 89 247
und der e-mail adresse brigid.weinzinger@gruene.at erreichbar

3) Wichtige Abstimmung!
Das Hamburger Blatt schreibt PRO Tierversuche (Affen z.B.) und hat eine Umfrage im Blatt.
Tierversuche ja, vielleicht, nein -
bitte massiv abstimmen - geht mehrfach!!!!
http://www.abendblatt.de/daten/2008/10/27/960050.html

4) Schwerer Missbrauch von Mutterschweinen + Kindern aufgedeckt, USA.
Protest: http://getactive.peta.org/campaign/asia_pacific_iowa_pigfarm_abuse?qp_source=papadvhp enews&c=pap%5fenews

5) Japan
Wegen Fütterungsverbot auf der "Heiligen Insel" verhungern die Tiere - es gibt kein natürliches Futter und bisher waren die Tiere als Touristenattraktion hoch begehrt ........
Protest: http://getactive.peta.org/campaign/asia_pacific_japan_deer?source=papadvpsdenews&c=pap_enews

6) Klimaschutz für die Polartiere - sie sterben jetzt schon!
Petition an Präs. Bush:
http://salsa.democracyinaction.org/o/2167/t/5243/campaign.jsp?campaign_KEY=26140


Nach dem Video mit den Schweinen wurde mir so erbärmlich schlecht, dieses riesen Arschloch von Arbeiter :mad::mad::mad::mad:

Yankee
31.10.2008, 22:41
http://www.vierpfoten.at/website/out...219&language=1 (http://www.vierpfoten.at/website/output.php?id=1239&idcontent=2219&language=1)

https://www.secureconnect.at/4pfoten.at/petition/0807/

Yankee
31.10.2008, 22:42
Die Türkei hat im Jahr 2004 ein Tierschutzgesetz verankert. Trotz dieses Gesetzes, welches eigentlich dem Schutz der Tiere dienen sollte, ist die Mehrzahl der in der Türkei lebenden heimatlosen Hunde der Willkür der Türkischen Behörden ausgeliefert. Fast täglich erreichen uns Horrormeldungen, die den Alltag von mehreren tausend Hunden in der Türkei widerspiegeln: Für viele der Hunde ist jeder Tag ein Kampf ums Überleben. Nicht selten endet dieser mit einem gewaltsamen Tod der Tiere. Türkische Behörden scheinen es sich zur Aufgabe gemacht zu haben, die Überpopulation von Hunden in der Türkei mit äußerst grausamen Mitteln einzudämmen.
http://www.peta.de/verschiedenes/eu_...unde.1854.html (http://www.peta.de/verschiedenes/eu_petition_fr_die_heimatlosen_hunde.1854.html)

Yankee
31.10.2008, 22:44
"Gerade erst erreichte PETA Deutschland e.V. neues Beweismaterial aus der Türkei, welches die Grausamkeiten an heimatlosen Hunden dokumentiert."

quelle:

http://www.peta.de/verschiedenes/eu_...unde.1854.html __________________

Viola33
03.11.2008, 20:48
Trotz Verbotsgesetz gibt's in Bulgarien leider immer noch zahlreiche Tötungslager:
Bitte 2 Minuten Eurer Zeit für die Schliessung aller Tötungsstationen in Bulgarien

http://protest.docs4dogs.org/

Viola33
03.11.2008, 20:52
1) Wichtige Abstimmung:
Die Stierkämpfer werben neuerdings mit "Wohltätigkeit" für Kinder, Behinderte usw. Sie schrecken auch nicht davor zurück, die "Beschenkten" in die Arena zu zerren, um das Massakrieren der Stiere anzusehen ..........



Vor einiger Zeit wurde die Übertragung von Stierkämpfen im öffentlichen spanischen Fernsehen eingestellt. Jetzt wird in den Gremien des Fernsehens überlegt, die Übertragung wieder einzuführen, wie der Präsident des Senders TVE Luis Fernández der Webseite AND.es mitteilte. Die Webseite AND.es stellt dieses zur Abstimmung: http://www.adn.es/ciudadanos/20081027/NWS-1104-retransmision-corridas-toros-tve-pp.html


Stimmen Sie bitte gegen die Wiederübertragung von Stierkämpfen im spanischen Fernsehen. Klicken Sie rechts bei der Frage ¿Deben emitirse corridas de toros en la televisión pública? zuerst auf "no" und dann auf "votar".


2) Edeka, der Supermarkt-Marktführer in Deutschland verkauft nach wie vor Kaninchenfleisch aus Käfigen .......
Proteste bitte:
https://www.secureconnect.at/4-pfoten.de/protest/081028/

Viola33
11.11.2008, 15:59
Die bulgarische Regierung will der Bevölkerung verbieten ihre Haustiere in Häusern u.Wohnungen zu halten

Bitte diesen Brief an die vorgegebenen Adressen schicken


Protestmail an:
b.borisov@sofia.bg,ombudsman@sofia.bg,vkisiov@sofi a.bg,estambolova@sofia.bg


Betreff:
Please do not deprive Bulgarian citizens of their right to keep pets in their own homes!
(Bitte verlangt nicht von der bulgarischen Bevölkerung, dass sie ihre Haustiere nicht in ihren Häusern und Wohnungen halten dürfen!)


General, Madam, Gentlemen,


Please do not deprive Bulgarian citizens of their right to keep pets in their own homes!

Do not provoke hostilities between pet owners and their neighbors!

Introduce the requisite control to protect people and animals, but do not coerce thousands of conscientious owners of more than two animals to abandon their four-legged companions to the street or, worse, to kill them.

Do not cut down campaigns for adoption of stray dogs, to which we owe a second chance! Do not bereave them from this chance!

Do not allow such impetuous and ill-considered ideas to make the Regulation on acquisition, keeping and breeding pets on the territory of Sofia a preposterous and inapplicable document!


Yours sincerely,

(Name, Stadt, Land)

Viola33
11.11.2008, 16:00
Help Stop the Sadistic 'Fire Bull' Festival in Soria


http://getactive.peta.org/campaign/toro ... mTMSqACggW
ACHTUNG: diese Seite zeigt ein Foto, daß nicht jeder sehen mag!!

In Medinaceli, a picturesque town in the province of Soria, Spain, a "tradition" called "Toro Júbilo" brings shame on Spain. On the second weekend in November, balls of pitch (a sticky black substance made from tar or turpentine) will once again be stuck onto the horns of a bull and set on fire. The burning bull is called "Toro de Fuego" (literally "bull on fire").

The bull is then released onto the streets and can do nothing but run around in pain. The bull often smashes into walls in an attempt to douse the fire. The agony the bull must suffer is unimaginable. These fiery balls can burn for hours, and they burn the bull's horns, body and eyes and cause tremendous stress all while spectators cheer and run around the victim.

Please take a moment to use the form below to contact those who have the power to put an end to this vile practice.

Viola33
11.11.2008, 16:02
Grausame Kaninchenmast: Stoppt Verkauf von Käfig-Fleisch


https://www.secureconnect.at/4-pfoten.de/counter/nlcounter0.php?&uin=45a40a3192ed3bcd718d7cb13f99caf1&nlid=08039

Viola33
11.11.2008, 16:10
Horror der Grönländischen Schlittenhunde...
http://www.gopetition.com/online/11438.html


Robbenmord in Schottland, bitte protestieren:
http://e-activist.com/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=75&ea.campaign.id=1267



Petition gegen das Abschlachte der Pilot Wale auf den Färöer Inseln in Island:
http://www.thepetitionsite.com/1/end-whale-dolphin-slaughter-in-the-faroe-islands


Petition gegen das Töten der Streuner Hunde in Mumbai Indien:

http://www.petitiononline.com/strays/petition.html

Viola33
11.11.2008, 16:12
bitte unterstützen: Scandal in circus: Cruelty against elephant

Ich schicke es noch mal rum. Bitte schreibt unbedingt an folgende Adresse: editor@the-resident.com
Es ist ein kurzer, trockener Artikel über einen Elefanten, der in diesem Zirkus umfällt ! und nicht mehr hochkommt. Von einer Spaziergängerin entdeckt, heißt: keinen vom Zirkus hat's vorher interessiert ! Auf dem Bild sieht man, wie dürr das arme Tier ist... http://www.portugalresident.com/portugalresident/showstory.asp?ID=29548


Subject: Scandal in circus: Cruelty against elephant

Dear Editor,

I read your article about the circus at which is this moment in Faro.

It is very sober.

The subject needs more attention I think.
It would be good if you visit the animals yourself over there and make a photograph yourself NOW of the elephant who fell down.
Ask them what they do for the elephant(s) at this moment, where is he/she living in which cage/space?
Can they show there was and is a veterinarian to guide/treat this elephant and other animals.
What is their opinion, why did this happen?
How long do they stay on one place.
Where is there "winter'-place.
What did the GNR and the veterinarian of the camera do for this elephant?


Would be good to give attention to the circus, the people working there and not in the least the living conditions of the animals.
Ask readers their opinion about animals in the circus.

For the animals

Name

Viola33
11.11.2008, 16:15
Armani verwendet Kaninchenpelz
Bitte protestieren: http://getactive.peta.org/campaign/armani_fur


Die US Armee soll keine Hunde mehr erschiessen,
die die Soldaten adoptiert haben und in die USA mitnehmen wollen:
http://www.thepetitionsite.com/2/clemency-for-ratchet


Ägypten schlachtet ímmer noch Strassenhunde ab -
trotz Angebot der Welttierschutzgesellschaft, zu sterilisieren etc.
Proteste:
http://www.gopetition.com/petitions/stop-the-mass-slaughtering-of-street-dogs-in-egypt/sign.html


Toro de la Vega: Schlimmer als Stierkampf!
So wird auf der Petitionswebseite care2 die brutale Hetzjagd von Tordesillas bezeichnet. Zu "Ehren der Jungfrau" wird bei diesem schrecklichen Schauspiel ein Stier von einem gefühls- und gewissenslosen Mob bis zum Zusammenbruch gejagt. Dabei wird mit Lanzen brutal auf den Stier eingestochen, bis er schließlich ermattet und stark blutend den Gnadenstoss empfängt. Bitte unterzeichnen und verbreiten Sie die Petition von care2:
http://www.thepetitionsite.com/1/savage-and-violent-torture-of-bulls-speared-to-death

Viola33
11.11.2008, 16:19
Sodomie (Sex mit Tieren - ist wieder stark im Zunehmen, man glaubt es kaum)
muss verboten werden:
Schwedische Petition

http://www.thepetitionsite.com/1/sweden---criminalize-animal-sex

Viola33
11.11.2008, 16:21
EDEKA verkauft geschundenes Kaninchenfleisch aus grauenvollen Mastbetrieben -
VIER PFOTEN-Aktion.
Das Formular nimmt Wiederholungen an; ausfüllen....abschicken......zurückklicken....ande rer Name....abschicken.....
Es ist von Vorteil, wenn man verschiedene Alias-Adressen hat. Ich schreibe auf eine email-Adresse meist so zwei, drei Namen (von einverstandenen Leuten) , dann ist die nächste Alias-Adresse dran :-) Tschüss, Karin Schmidt
https://www.secureconnect.at/4-pfoten.de/counter/nlcounter0.php?&uin=e68def3841362a39fd0e4906189132ce&nlid=08039

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ ++++++++++++++++++++++++++++

Trotz Verbotsgesetz gibt's in Bulgarien leider immer noch zahlreiche
Tötungslager:

Bitte 2 Minuten Eurer Zeit für die Schliessung aller Tötungsstationen in Bulgarien
http://protest.docs4dogs.org/

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++ ++++++++++++++++++++++++++++

Viola33
19.11.2008, 20:18
Petition gegen die Tierquälereien auf Korfu

Stop animal cruelty throughout Greece and obtain Goverment funding



http://www.thepetitionsite.com/tell-a-friend/2321933

Viola33
19.11.2008, 20:22
1) frz Petition für die armen Hunde + Katzen in China - Text in Englisch, auszufüllen wie immer bei Petition Site:
http://www.thepetitionsite.com/1/chiens-et-chats-torturs-mort-en-asie
2) Australien bejagt die Kangaruhs so heftig, dass sie an den Rand der Vernichtung kommen - auch, weil ihnen immer weniger Weideland, Wald und vor allem Wasser (wird für die "Nutztiere" eingezäunt) fehlt. Die Peti fordert ein Moratorium:
http://www.gopetition.com/petitions/kangaroo-extinction.html
Achtung: Einige Worte als Kommentar sind nötig, gerne auch in Deutsch!
3) Präs. Obama hat in seiner 1. Pressekonferenz u.a. erzählt, dass er einen Hund aus einem Tierheim!!!! holen wird, nicht von den Züchtern ....... wann hat man so etwas von einer pol. Person schon je gehört? Ausnahme div. Grüne natürlich.
Und, jetzt fordert Greenpeace Obama auf, im Dezember an der Klimaschutzkonferenz teilzunehmen, das wäre wohl mehr an Chance für's Klima als die Bush-Boys!
Bitte mitunterzeichnen:
http://members.greenpeace.org/action/start/218/
4) Wer sagt's denn, in der Schweiz geben die Jäger zu, dass die "Wildschweinproblematik" Schuld der Jäger ist ...........
http://indemini.tierschutznews.ch/?p=832
5) Bitte kurzes e-mail an NÖ Landesregierung, jetzt wollen sie die Tiere auch noch an den Futterstellen abknallen!
Heimtückisches Killen von Tieren bei Futterplätzen soll in NÖ erlaubt werden!
(Weitergeleitete Nachricht der niederösterreichischen Grünen):

Eine geplante Änderung des NÖ Jagdgesetzes 1974 hat heute mit den Stimmen von ÖVP, SPÖ und FPÖ den Landwirtschaftsausschuss passiert. Darin soll u.a. das seit 1991 bestehende Verbot von sogenannten "Kirrungen" von Rotwild aufgehoben werden.

Die "Kirrung" des Wildes ist das heimtückische Töten bei den Futterplätzen, zu denen die hungrigen Tiere gelockt werden. Bisher war das verboten. Jetzt will die niederösterr. Volkspartei es wieder einführen.

Das "Kirren" (eigentlich "Killen") dient NICHT dem ökologischen Gleichgewicht, sondern den fragwürdigen Interessen der Sonntags- und Trophäenjäger, die möglichst ohne Mühe und Zeitaufwand möglichst kapitale Tiere abschlachten wollen.

Das Vertrauen der Tiere wird mißbraucht, die Tiere werden gestreßt und verunsichert, die genetische Vielfalt der Wildbestände durch die Trophäen-Geilheit der Futterplatz-Rambos gefährdet. Nur in NÖ soll die "Kirrung" des Rotwildes erlaubt werden, in allen anderen Bundesländern ist diese Methode des Anlockens von Rotwild und vom Abschuß an der Futterstelle gesetzlich verboten!

Wir wehren uns gegen diese Gesetzesnovelle, welche die Kirrung von Rotwild erlauben soll. Noch ist es nicht zu spät, diese Gesetzesvorlage zu verhindern!

Schreiben Sie Protestmails und leiten Sie den Protestaufruf bitte weiter an:

erwin.proell@noel.gv.at;klaus.schneeberger@noel.gv .at;sepp.leitner@noel.gv.at;gottfried.waldhaeusl@n oel.gv.at;madeleine.petrovic@gruene.at

PS: Bitte unbedingt schreiben, die FPÖ zieht ihre Zustimmung nach einigen Mails bereits zurück! Super!

6) wichtige Abstimmung, bitte täglich - wird ca. 1 Woche lang laufen!

Soll der "Toro Jubilio", d.h. der arme Stier, der mit Leuchtraketen auf den Hörnern durch den Ort getrieben, mit Lanzen verletzt und schlussendlich ermordet wird, abgeschafft werden? JA, d.h. SI abstimmen bitte!)
http://www.heraldodesoria.es/index.php/mod.encuestas/mem.detalle/idencuesta.2068/relcategoria.106

Viola33
19.11.2008, 20:24
-----Original Message-----
> Date: Sat, 15 Nov 2008 22:07:35 +0100
> Subject: Gänsefreunde Petition
> From: "GXnsefreunde-Petition" <petition@gaensefreunde.de>
> To: paktev@t-online.de


>
Liebe Gänsefreundin, lieber Gänsefreund,

als Initiatoren der von Ihnen unterzeichneten Petition auf www.gaensefreunde.de möchten wir Sie über den aktuellen Sachstand der Petition informieren. Rund 8.300 Unterschriften wurden bereits Ende Mai dem Vorsitzenden des Umweltausschusses im niedersächsischen Landtag überreicht, mittlerweile haben mehr als 8.600 Gänsefreunde den Text unterzeichnet.
Dennoch hat das niedersächsische Landwirtschaftsministerium die Jagdzeiten-Verordnung nahezu unverändert in Kraft gesetzt. Zwar wurde die Ringelgans von der Liste gestrichen, doch blieben wirksame Maßnahmen zum Schutz der Zwerg- und Kurzschnabelgans aus, die nur durch ein Jagdverbot auf Bless- und Saatgans möglich gewesen wären. Zahlreiche Gespräche mit Politikern aller Parteien, in denen die fachlichen Gegenargumente vorgestellt wurden, blieben bislang erfolglos.
Daher hat nun in Niedersachsen seit dem 1. November 2008 die Jagd auf Bless- und Saatgänse begonnen und wurde in einigen Landesteilen schon massiv betrieben.

Aufgrund der aktuellen Geschehnisse und da aktuell die Petition der gaensefreunde.de sowie eine weitere Petition gegen die Gänsejagd anhängig sind, möchten wir Sie auch im Namen der Gänse und des Naturschutzes in Niedersachsen um Ihre weitere Unterstützung in der Sache bitten.
Wir möchten Sie auffordern, sich zusätzlich zur Petition in einer Mailing-Aktion unmittelbar an die zuständigen Politiker zu wenden und einen sofortigen Stopp der Gänsejagd zu fordern.

Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie uns durch Ihre Beteiligung dabei unterstützen. Der Zeitaufwand und Ihre Mühe wären dabei sehr gering, die Wirkung und der Nutzen für die Wildgänse demgegenüber möglicherweise sehr groß. Sie brauchen dazu lediglich auf der Internetseite http://www.gaensefreunde.de/protestmail/index.php das von uns vorbereitete Mailformular auszufüllen, den vorgeschlagenen Text der Protestmail gegebenenfalls nach Ihren Wünschen anzupassen und auf Absenden" zu klicken.

Herzliche Grüße
Ihre Gaensefreunde.de und das Vogelschutz-Komitee e.V.

Viola33
25.11.2008, 19:33
VELA, zu den Akten gelegt, das darf nicht sein!

Vielen ist die Geschichte dieses misshandelten Schäferhundes schon bekannt, ereignet hat sie sich schon im vergangenen Jahr.
VELA wurde von dem Tierschutzverein Asociación en Defensa de los Derechos de los Animales y la Naturaleza en Candelaria, Addanca (Kanarische Inseln) schwerverletzt gefunden und gesund gepflegt. Der Schäferhund wurde verprügelt, mit Säure überschüttet und zudem noch mit Messerschnitten verstümmelt. Er befand sich lange in der Tierklinik El Arca de Noe, wo man es geschafft hat sein Leben zu retten.

Die Petition hat schon über 68 000 Unterschriften, aber so wie es aussieht, hat die Richterin in Güimar den Fall einfach so und ohne jede weitere Nachforschung zu den Akten gelegt. Nur die Stadtverwaltung von Güimar kann verlangen, dass die Sache wieder aufgenommen und die notwendigen Schritte unternommen werden. Die Mitglieder von Addanca haben also mit der Sammlung von Unterschriften begonnen, um die Stadtverwaltung zur Wiederaufnahme zu zwingen. Addanca benötigt für diese Aktion all unsere Unterstützung.
Vielleicht sind unsere Unterschriften nicht ausreichend um zu verhindern, das ein anderes armes Tier misshandelt wird, aber sie könnten doch helfen, einen dieser Besessenen davon abzuhalten, etwas Ähnliches mit einem anderen Tier anzustellen.

PETITION Tenerife en lina
http://www.tenerifeenlinea.com/firmas.php

Nombre = Name
Appelido = Vorname
Vivo en otro pais = Ich lebe in einem anderern Land markieren von allen Nichtspaniern
DNI = Personalausweisnummer
es un DNI espanol = es ist eine spanische Personalausweisnummer
Pais = Land
Firmar = unterschreiben

ADDANCA
http://www.galeon.com/addanca/index1.htm

Viola33
28.11.2008, 18:27
Hirnlose Hirnforschung

Seit mehr als zehn Jahren tobt der Streit um die umstrittenen Tierversuche des Hirnforschers Andreas Kreiter in Bremen. Im Oktober 2008 verweigerte der Senat die Verlängerung der Genehmigung. Der Tierschutz überwiege gegenüber dem möglichen Nutzen der Versuche. Dieser mutige Schritt ist der Gesundheitssenatorin Ingelore Rosenkötter hoch anzurechnen.

Anders als in Berlin und München, wo gleichartige Tierversuche ohne große Gegenwehr der Forscher von den zuständigen Behörden abgelehnt wurden, droht in Bremen ein harter Gegenwind. Mit der aus öffentlichen Geldern finanzierten Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und der Uni Bremen im Rücken will Kreiter bis vors Bundesverfassungsgericht ziehen. Jetzt hat er bis Ende des Jahres erst einmal Aufschub bekommen. Die Medien berichten zurzeit mit einer erschreckenden Einseitigkeit über die Vorgänge in Bremen und stellen den Hirnforscher als Opfer der Politik und des Tierschutzes dar. Bitte schreiben Sie Leserbriefe!

Was geht Affen durch den Kopf?, Badische Zeitung, 28.11.08
forum@badische-zeitung.de

Die Qual der Tiere, FR, 26.11.08
leserbrief@fr-online.de

Wer schützt die Affen vor der Forschung?, FAZ, 26.11.08
redaktion@faz.de

Das erste Mal einen Tierversuch machen, Zeit Online, 26.11.08 (Nicht über Affenversuche, aber trotzdem leserbriefwürdig)
zeitiminternet@zeit.de

Das ist Willkür, Spiegel Druckausgabe 48/2008, S. 141
leserbriefe@spiegel.de

Das Leiden der Affen, Zeit, 20.11.08
zeitiminternet@zeit.de

Ohne Affen geht es nicht, Süddeutsche, 17.11.08
leserbrief@sueddeutsche.de

Ärzte gegen Tierversuche e.V.,
Landsbergerstr. 103, 80339 München
Tel: 089-3599349, Fax: 089-35652127
info@aerzte-gegen-tierversuche.de | http://www.aerzte-gegen-tierversuche.de
© 2008 Ärzte gegen Tierversuche e.V.

anfisa
03.12.2008, 20:23
PETITION FÜR KARAN /JANAH/
arme verletzte türkisch strassenhund in der in Van/Östtürkei/in der Müllpresse zerquetsch un"entsorgt"weden
htt://www.hunde-aus-istanbul.de
neugkeiten
geschichte von janah
nicht für kinder oder schw nerven
bilder
video , kl.rot
petition

anfisa
04.12.2008, 21:12
petitio-stop the slaugter of Sankt Bernards und other Dogs
www.gopetition.com/online/5422.html
Bitte ruft dir pet auf und helft den BERNHARDINEN AUS DER SCHWEIZ NACH CHINA EXPORTIEREN u den andr Hunden gegen Ermordung
vorsicht:furchtbares foto

RedShadow
05.12.2008, 09:28
Folgendes Mail hab ich grade erhalten - vielleicht findet sich auch hier jemand der unterschreiben möchte... :(

BITTE AN ALLE MENSCHEN WEITERLEITEN, DIE IHR KENNT! Zuerst auf 'weiterleiten' gehen, ganz unten unterschreiben und dann absenden!
DIE NR. 500 SOLLTE DAS GANZE DANN AN DIE ADRESSE SIEHE UNTEN WEITERMAILEN !!!!
Alfred Lahofer (Austria)
Unterschriftenliste gegen lebendiges Häuten von Hunden: Es werden Tiere
zur Pelzgewinnung bei lebendigem Leib gehäutet.
Der abgehäutete Hund liegt anschließend lebend
neben seinen Leidensgenossen. Auch wenn ihr es nicht anseht: Bitte
unterschreibt und leitet großzügig weiter. BITTE!
Im Namen der von Menschen gequälten Tiere !
Wenn 500 Unterschriften rekrutiert wurden, sendet
diese bitte an die Mail-Adresse von PETA:


PETA2@peta.org
Tatbeweise - siehe
www.petatv.com/tvpopup/video.asp?video=fur_farm
Am besten NICHT anschauen es is wirklich schrecklich!! Aber es ist eure Entscheidung..


Brutales Tatsachenvideo von Mark Rissi
http://www.petatv.com/tvpopup/video.asp?video=fur_farm&Player=wm&speed

Das hier sollte der Link sein wo man direkt unterschreiben kann! (war mir net sicher ob es erlaubt ist, alle bereits vorhandenen Unterschriften hier rein zu kopieren...)
http://www.furisdead.com/pledge-furfree.asp?c=chfrplg

ManuK
07.12.2008, 17:45
Folgendes Mail hab ich grade erhalten - vielleicht findet sich auch hier jemand der unterschreiben möchte...

BITTE AN ALLE MENSCHEN WEITERLEITEN, DIE IHR KENNT! Zuerst auf 'weiterleiten' gehen, ganz unten unterschreiben und dann absenden!
DIE NR. 500 SOLLTE DAS GANZE DANN AN DIE ADRESSE SIEHE UNTEN WEITERMAILEN !!!!
Alfred Lahofer (Austria)
Unterschriftenliste gegen lebendiges Häuten von Hunden: Es werden Tiere
zur Pelzgewinnung bei lebendigem Leib gehäutet.
Der abgehäutete Hund liegt anschließend lebend
neben seinen Leidensgenossen. Auch wenn ihr es nicht anseht: Bitte
unterschreibt und leitet großzügig weiter. BITTE!
Im Namen der von Menschen gequälten Tiere !
Wenn 500 Unterschriften rekrutiert wurden, sendet
diese bitte an die Mail-Adresse von PETA:


PETA2@peta.org
Tatbeweise - siehe
www.petatv.com/tvpopup/video.asp?video=fur_farm
Am besten NICHT anschauen es is wirklich schrecklich!! Aber es ist eure Entscheidung..


Brutales Tatsachenvideo von Mark Rissi
http://www.petatv.com/tvpopup/video.asp?video=fur_farm&Player=wm&speed

Das hier sollte der Link sein wo man direkt unterschreiben kann! (war mir net sicher ob es erlaubt ist, alle bereits vorhandenen Unterschriften hier rein zu kopieren...)
http://www.furisdead.com/pledge-furfree.asp?c=chfrplg

Hallo!

Das ist ein Hoax bitte hier nachlesen:
http://www2.tu-berlin.de/www/software/hoax/peta.shtml

lg Manu!

Viola33
10.12.2008, 17:22
weitergeleitet:

1) abstimmung in irland-zeitung: soll die fuchsjagd verboten werden? Mit Stop it, also nein, stimmen. Rechts in der Mitte der Seite:

http://www.kilkennypeople.ie/letters-to-the-editor/Should-fox-hunting-be-allowed.4734717.jp


2) Petition an Obama:
Stoppen Sie bitte die Tötungsorgien in US-Tierheimen - yes we can!
http://www.thepetitionsite.com/1/ban-gas-euthanasia
In den USA werden nämlich jedes Jahr Millionen!!!! von Tierheim-Tieren eingeschläfert, nicht beherbergt und wieder vergeben wie bei uns.


3) Wenn wir bei der Finanz/Wirtschaftskrise die eigentlichen Verursacher mit Milliarden Steuergeldern unterstützen, rufen wir dann nicht die nächste, noch grössere Krise hervor?
Klimawandel nimmt keine Rücksicht auf Finanzkrise
Sachverständigenrat für Umweltfragen schlägt Alarm: Der Klimawandel beschleunigt sich dramatisch - Für weiteren Aufschub der Klimapolitik ist keine Zeit...
http://www.oekonews.at/index.php?mdoc_id=1035141


4) Bitte nicht ermatten, neue Petition gegen Wal/Delphinabschlachtungen - Dänemark:
http://www.thepetitionsite.com/1/Save-Denmarks-Whales
Bitte bei Petition-Site NIE vergessen, dass auch auf Seite 2 (kommt nach dem Ausfüllen automatisch) auf "SIGN" geklickt werden muss. Erst dann geht die Peti ab.

Daniela28
14.12.2008, 13:48
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1720
http://www.petitiononline.com/13031953/petition-sign.html
http://www.petitiononline.com/13031953/petition-sign.html
http://www.thepetitionsite.com/1/cereco--crevillentespain--hell-for-lost-animals
http://www.nrdconline.org/campaign/save_yellowstone_wolves_112008
http://www.tierschutzklage.de/index.php?id=454
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1642
http://www.wdcs.org/wesailforthewhale/de/petition.php
https://secure.defenders.org/site/Advocacy?pagename=homepage&page=UserAction&id=1239&s_einterest=C3C4&s_Affiliate=savewolves_&JServSessionIdr004=nu2lbm8342.app24a
http://www.abc-tierschutz.de/tiere_ungarn.htm
http://www.abc-tierschutz.de/tierschutz_frankreich.htm
http://www.abc-tierschutz.de/tiere_tuerkei.htm
http://www.30millionsdamis.fr/agir-pour-les-animaux/petitions/signer-petition/petition-signature/1.html
http://www.abc-tierschutz.de/asien.htm
http://www.animalsasia.org/?de
http://www.katzenhilfe-westerwald.de/cms_akt/PetiAbschuss/index.php
http://www.peta.de/unterhaltung/
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/626951706
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/467623187
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/735804286
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/624279181
http://www.prowildlife.de/de/Helfen/Protestaktion/protestaktion.php
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/553233753
http://www.thepetitionsite.com/browse-petitions/non-profit
http://www.thepetitionsite.com/2/hilfe-fr-die-hunde-aus-perugia
http://www.tierschutz.com/kampagnen/stacheldraht/
http://www.tierschutzklage.de/
http://www.inselhunde.de/petition.htm
http://www.komitee.de/online/index.php?protestmail&protest=europe_de
http://www.komitee.de/online/index.php?protestmail&protest=mallorca
http://www.komitee.de/online/index.php?protestmail&protest=texel
http://www.komitee.de/online/index.php?protestmail&protest=europe_en
http://www.komitee.de/online/index.php?protestmail&protest=france
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1952
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1927
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1636
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1175
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1325
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1720
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1713
http://www.peta.de/aktionsaufrufe/das_bundesverwaltungsgericht_spricht.1868.html
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1666
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1636
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1325
http://info.kopp-verlag.de/news/tierquaeler-mit-jagdschein-wie-ein-jaeger-dem-ansehen-seiner-jagdgenossen-schadet.html
http://www.bild.de/BILD/news/vermischtes/2008/11/16/dressur-pferdetrainerin/prozess-wegen-tierquaelerei.html?o=RSS
http://www.tierschutzklage.de/index.php?id=454
http://www.tierschutz.com/kampagnen/stacheldraht/
http://www.thepetitionsite.com/2/hilfe-fr-die-hunde-aus-perugia
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/799062799
http://www.campact.de/gentec/pc2/pcard
http://tierschutzimsueden.plusboard.de/protest-betr-spanien-murcia-t384.html?sid=c4d2f0c5faf0af1f048c33556f89c20f
http://www.thepetitionsite.com/8/justicia-para-nube-justice-for-nube
http://www.pferdgesucht.de/index.php/eintragen
http://www.petitiononline.com/9hu42de/petition.html
http://www.thepetitionsite.com/6/justicia-para-jack
http://www.petitiononline.com/PPDFSE/petition.html
auf oui druecken!! http://www.vsd.fr/contenu-editorial/ca-fait-debat/le-duel/98-faut-il-interdire-les-corridas
http://www.petitiononline.com/PPDFSE/petition.html
http://www.thepetitionsite.com/1/outlaw-greyhound-racing
http://www.thepetitionsite.com/1/outlaw-greyhound-racing
http://www.thepetitionsite.com/10/save-the-animals-in-crete
http://www.thepetitionsite.com/1/cereco--crevillentespain--hell-for-lost-animals
http://www.thepetitionsite.com/62/justice-for-omar
http://www.meinepetition.ch/petition-unterschreiben.html
http://www.petitiononline.com/perrera/petition.html
http://tierschutzimsueden.plusboard.de/hunde-grausamkeiten-in-spanien-t222.html
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/957983370
http://www.petitiononline.com/golfinho/petition.html
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/753898834?ltl=1176498468
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/791093871
http://wkhk.foren-city.de/topic,1405,-wichtig-f-r-geste-und-leser-von-dh-24-bitte-lesen.html
http://getactive.peta.org/campaign/galgosuk07?qp_source=puk_fpaa
http://norbert.denef.com/petition/
http://www.thepetitionsite.com/1/heartbreaking-dog-cruelty-cyprus
http://wkhk.foren-city.de/topic,24487,-jagdlobby-plant-nderung-des-n-jagdgesetzes-zulasten-der-ti.html
http://www.thepetitionsite.com/1/ejercito-boliviano-tortura-y-mata-a-un-perro-en-entrenamiento
http://www.thepetitionsite.com/1/over-1500-cats-trapped-in-shanghai-and-surr
http://www.abendblatt.de/daten/2008/10/27/960050.html
http://e-activist.com/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=87&ea.campaign.id=1670&msource=DR081002001

Daniela28
14.12.2008, 13:50
PETITIONEN 2 DRINDEN UNTERSCHREIEBEN UND BREITVERTEILEN!!!!!!!!

http://getactive.peta.org/campaign/amazon_fur
http://www.thepetitionsite.com/1/sweden---criminalize-animal-sex
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1642
http://wkhk.foren-city.de/topic,23073,-ben-ein-hund-verhungert-in-deutschland.html
http://www.thepetitionsite.com/65/justice-for-shep-a-dog-starved-to-death
http://www.tierschutz.com/kampagnen/botox/
http://www.pelzfrei.info/petition.php
http://www.wwf.de/no_cache/interaktiv/mach-mit/e-mail-aktionen/e-mail-aktion-ein-weibchen-fuer-moritz/atool//single/
http://wkhk.foren-city.de/topic,22519,-protestmail-wieder-i-d-t-rkei-schreckliche-zustaende-arme.html
http://www.thepetitionsite.com/9/justicia-para-Golfo
http://www.handlewithcare.tv/uk/
http://www.thepetitionsite.com/1/free-brindi-this-dog-must-not-be-euthanized
http://www.petitiononline.com/prtst12d/
http://wkhk.foren-city.de/topic,21696,-petition-gegen-sexuellen-missbrauch-an-tieren.html
http://e-activist.com/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=75&ea.campaign.id=1267
http://wkhk.foren-city.de/topic,15989,-tierschutz-in-serbien.html
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1266
http://www.portalgemeinschaft.de/petition/
http://www.thepetitionsite.com/1/shameful-poisoning-of-strays-from-gaesti-romania
http://www.thepetitionsite.com/2/save-the-street-dogs-of-altinkum-didim-turkey
http://www.thepetitionsite.com/1/help-otto-the-macaw-helft-otto-dem-ara
http://www.gopetition.com/petitions/save-all-the-kangaroos.html
http://wkhk.foren-city.de/topic,21373,-petition-fuer-die-griechischen-strassenhunde.html
http://www.thepetitionsite.com/2/stop-the-cat-cutters
http://www.thepetitionsite.com/1/stop-the-shooting-of-stray-dogs-in-penang-malaysia
http://www.gah-bayern.de/impressum/protestmain.php
http://www.thepetitionsite.com/18/stop-killing-geese-in-the-netherlands
http://wkhk.foren-city.de/topic,21141,-protest-betr-spanien-murcia.html
http://wkhk.foren-city.de/topic,21048,-protestmail-wieder-tuerkei.html
http://www.meeri-news.de/page40/page41/page41.html
http://wkhk.foren-city.de/topic,8092,-podenca-bei-madrid-lebendig-geh-utet-berall-ver-ffentli.html
http://www.petitiononline.com/9hu42de/petition.html
http://wkhk.foren-city.de/topic,20584,-keine-artgerechte-haltung-im-delfinarium-bodrum.html
http://www.thepetitionsite.com/6/justicia-para-jack
http://www.tierfreunde-kreta.de/index.php?option=com_content&task=view&id=83
http://www.tierfreunde-kreta.de/index.php?option=com_content&task=view&id=86
http://wkhk.foren-city.de/topic,20246,-kupke-die-hunde-leiden.html
http://wkhk.foren-city.de/topic,20246,-kupke-die-hunde-leiden.html
http://www.gopetition.com/petitions/stop-the-mass-slaughtering-of-street-dogs-in-egypt.html
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/665681007
http://www.thepetitionsite.com/1/quotsoscokyquot---the-canile-of-santa-maria-di-castellabate
http://www.petitiononline.com/13031953/petition-sign.html
http://www.thepetitionsite.com/2/helft-berrin-und-ihrem-tierheim-in-be
http://www.streunerkatzen.org/petition
http://www.bbv-net.de/public/article/bocholt/548200/Hunde-retten-ja-oder-nein.html
http://www.prowildlife.de/de/Helfen/Protestaktion/protestaktion.php
http://progalgo.wordpress.com/petition/
http://www.ipetitions.com/petition/nl2008/
http://getactive.peta.org/campaign/pink_horse_drawn_carriages_NYC
http://www.lapetition.be/en-ligne/aidons-la-spa-de-haguenau-sauver-les-chiens-adopts-de-1eres-catgories-1885.html
http://www.thepetitionsite.com/1/stop-horse-fighting-in-korea-china-phil
http://wkhk.foren-city.de/topic,16228,-eu-resolution-fuer-strassenhunde.html
http://wkhk.foren-city.de/topic,15726,-gyptische-fussballspieler-opferten-schaechten-kuh-auf-dem-sp.html
http://wkhk.foren-city.de/topic,15679,-majorca-centro-canino-faces-closure-centro-canino-soll-ge.html
http://www.sos-galgos.net/2008-02-02/petiton-weil-wir-so-etwas-nicht-erlauben-koennen.html
http://www.petitiononline.com/prtst12d/
http://www.blick.ch/news/schweiz/dieser-tierquaeler-darf-weitermachen-81545
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/800795825
http://ga0.org/campaign/seneca?rk=w7AatDp1YblKE
Name, Vorname, Land, e-mail-Adresse! http://www.onevoice-ear.org/combattre/petitions/petition_chine.html
http://www.banbeagleexperiments.org.nz/Sign-Petition/
http://www.thepetitionsite.com/1/stop-slaughtering-stray-animals-in
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/903445567?z00m=3822149%3cl=1166362
http://www.animalsaustralia.org/take_action/action_of_the_month.php
http://peta.de/verschiedenes/zoohandlungen_jeder_kunde_macht_sich.1266.html
http://www.peta.de/verschiedenes/weihnachtsmrkte_bitte_meiden_sie.1930.html
http://www.peta.de/lederpages/leder_bedeutet_echtes_leiden.1696.html
http://www.vierpfoten.at/website/output.php?id=1233&language=1
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/604384350
http://wkhk.foren-city.de/topic,10688,-protestaktion-gegen-die-kettenhaltung-in-polen-bitte-unte.html
http://www.thepetitionsite.com/1/end-greyhound-racing-the-sport-that-kills
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/395884823
http://www.petitiononline.com/BlgDgSpn/petition.html
http://www.pfoten-portal.de/protest/sendprotest.php
http://wkhk.foren-city.de/topic,8327,-china-hundeabschlachtung-in-chongqing-ab-dem-10-juni.html
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/384591711
http://www.petitiononline.com/twany/petition.html
http://www.db-tierhilfe.de/die-petition-rousse.php
http://www.petitiononline.com/soprone/petition-sign.html
http://www.furisdead.com/pledge-furfree.asp?c=chfrplg
http://www.gopetition.com/online/5422.html
http://www.thepetitionsite.com/1/chiens-et-chats-torturs-mort-en-asie
http://www.gopetition.com/petitions/kangaroo-extinction.html
http://members.greenpeace.org/action/start/218/
http://indemini.tierschutznews.ch/?p=832
http://www.thepetitionsite.com/1/corfu-animal-rescue-establishment
http://support.pcrm.org/site/PageServer?pagename=candidate_pres_elect_petition0 8&autologin=true
http://getactive.peta.org/campaign/asia_pacific_iowa_pigfarm_abuse?qp_source=papadvhp enews&c=pap%5fenews
http://getactive.peta.org/campaign/asia_pacific_japan_deer?qp_source=papadvpsdenews&c=pap%5fenews
http://salsa.democracyinaction.org/o/2167/t/5243/campaign.jsp?campaign_KEY=26140
http://protest.docs4dogs.org/
http://www.gopetition.com/online/11438.html
http://e-activist.com/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=75&ea.campaign.id=1267
http://www.petitiononline.com/strays/petition.html
http://getactive.peta.org/campaign/armani_fur_investigation
http://www.thepetitionsite.com/2/clemency-for-ratchet
http://www.thepetitionsite.com/1/savage-and-violent-torture-of-bulls-speared-to-death
http://www.petitiononline.com/ea6gk/petition.html
http://protest.aerztefuertiere.de/
http://www.sharkalliance.org/petition08/default.asp?page=sign&language=ger
http://www.thepetitionsite.com/1/end-whale-dolphin-slaughter-in-the-faroe-islands
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/130423089?z00m=17325569

Daniela28
14.12.2008, 13:52
PETITIONEN 3 DRINGEND UNTERSCHREIBEN UND BREIT VERTEILEN!!!!!!!!!


http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1636
http://www.petitiononline.com/bonny_05/
http://www.thepetitionsite.com/1/respektiere
http://www.petitiononline.com/bonny_05/
http://www.kettenhunde-groenland.de/
http://www.kettenhunde-groenland.de/
http://getactive.peta.org/campaign/p2sealhuntpetition?c=918
http://www.league.org.uk/petitions_details.asp?PetitionID=4
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/502818212
http://www.peta.de/aktionsaufrufe/kmpfen_sie_gegen_tierversuche_leihen.1449.html
http://www.biberschutz.at/petition.html
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/920837328
http://www.peta.de/aktionsaufrufe/bitten_sie_ebay_den_verkauf_von.1132.html
http://getactive.peta.org/campaign/tortured_spanish_greyhounds
https://community.hsus.org/campaign/hsi_ph_dog_meat_baguio
http://www.verschwiegenes-tierleid-online.de/unsere.position.htm
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/641435252
http://www.gopetition.com/online/11506.html
http://www.petitiononline.com/seasub/petition.html
http://www.petitiononline.com/twany/petition.html
http://www.petitiononline.com/faszzolt/petition.html
http://www.gopetition.com/online/11438.html
http://www.thepetitionsite.com/petition/418999897
http://www.thepetitionsite.com/petition/605752040
http://www.whalesrevenge.com/
http://peta.de/aktionsaufrufe/protestieren_sie_gegen_das_1.1036.html
http://www.gopetition.com/online/11779.html
__________________________________________________ ___________________________________
Die spanische Zeitung El Mundo macht auf ihrer Webseite eine Umfrage
über den Stierkampf:
http://www.elmundo.es/elmundo/debate...ciones674.html
Die Text der Umfrage lautet frei übersetzt:
Die (spanische) Umweltministerin möchte beim Stierkampf die Tötung von
Stieren in der Arena verbieten, wie es in Portugal der Fall ist.
Sind Sie dafür, dass die Tötung von Stieren in den Arenen *verboten* wird?
Klicken Sie auf *"Si"* (Ja) und dann auf *"VOTAR"* (Abstimmen)
Vielen Dank!
__________________________________________________ __________________________________________________

Schreibt unbedingt an folgende Adresse: editor@the-resident.com
Es ist ein kurzer, trockener Artikel über einen Elefanten, der in diesem Zirkus umfällt ! und nicht mehr hochkommt. Von einer Spaziergängerin entdeckt, heißt: keinen vom Zirkus hat's vorher interessiert ! Auf dem Bild sieht man, wie dürr das arme Tier ist... http://www.portugalresident.com/port...y.asp?ID=29548

Subject: Scandal in circus: Cruelty against elephant
Dear Editor,
I read your article about the circus at which is this moment in Faro.
It is very sober.
The subject needs more attention I think.
It would be good if you visit the animals yourself over there and make a photograph yourself NOW of the elephant who fell down.
Ask them what they do for the elephant(s) at this moment, where is he/she living in which cage/space?
Can they show there was and is a veterinarian to guide/treat this elephant and other animals.
What is their opinion, why did this happen?
How long do they stay on one place.
Where is there "winter'-place.
What did the GNR and the veterinarian of the camera do for this elephant?

Would be good to give attention to the circus, the people working there and not in the least the living conditions of the animals.
Ask readers their opinion about animals in the circus.
For the animals
Name
__________________________________________________ ________________________________

http://www.thepetitionsite.com/takeaction/665681007.
http://www.thepetitionsite.com/1/stop-the-human-beasts-from-torturing-animala.
http://www.thepetitionsite.com/1/over-1500-cats-trapped-in-shanghai-and-surrounding-region-for-shipment-to-southern-chinas-food-and.
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/381289343.
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/130423089.
http://getactive.peta.org/campaign/asia_pacific_japan_deer/forward
https://www.secureconnect.at/4pfoten.at/protest/pelzfrei/index.php
http://www.gopetition.com/online/11438/sign.html
http://www.petitionspot.com/petitions/Premarin
http://www.petitiononline.com/golfinho/petition-sign.html
http://www.vier-pfoten.org/petition/index.php?&lang=de
http://getactive.peta.org/campaign/army_rodeo/forward
http://getactive.peta.org/campaign/army_rodeo/forward
http://action.defenders.org/belugasonthebrink
http://www.katzenhilfe-westerwald.de/cms_akt/PetiAbschuss/index.php
http://www.stopptdierobbenjagd.de/c.owL2KkN1LtH/b.2678969/k.CB55/Aktiv_Werden__Helfen_Sie_die_Robbenjagd_zu_stoppen/siteapps/advocacy/ActionItem.aspx
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/171270834?ltl=1179340736
http://www.vier-pfoten.de/website/output.php?id=1221&idcontent=2755&language=1
https://www.secureconnect.at/4pfoten.at/petition/0807/
http://www.thepetitionsite.com/1/end-whale-dolphin-slaughter-in-the-faroe-islands.
http://www.vierpfoten.at/website/output.php?id=1227&language=1
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1642

http://www.peta.de/de/home.cfm?p=1732

http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1600

http://www.peta.de/p1221/weiter.html

http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1266

http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1325

http://www.goveggie.de/

http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1266

http://getactive.peta.org/campaign/canada_kfc_victory

http://www.tierschutz.com/kampagnen/botox/form/protestmail.htm
http://www.wwf.de/no_cache/interaktiv/mach-mit/e-mail-aktionen/e-mail-aktion-ein-weibchen-fuer-moritz/atool//single/

http://www.vier-pfoten.campaignbox.de/stop-it/kampagne_de.php

http://www.thepetitionsite.com/1/greece-ignoring-animal-welfare-laws
http://www.vogelschutz-komitee.de/petitionen/html/eintragen1.php?nr=1

http://www.lapetition.be/en-ligne/aidons-la-spa-de-haguenau-sauver-les-chiens-adopts-de-1eres-catgories-1885.html

http://www.thepetitionsite.com/1/respektiere

http://www.vier-pfoten.campaignbox.de/stop-it/kampagne_de.php

http://www.gopetition.com/online/11438/sign.html

http://protest.aerztefuertiere.de/

https://www.secureconnect.at/4-pfoten.de/protest/0711/index.php?uin=dae826b8408b05b678f2ed6b374ad8b7&nlid=07021

http://www.banbeagleexperiments.org.nz/Sign-Petition/

https://community.hsus.org/campaign/HSI_protectseals/ike3s83r47eeixeb?

http://www.thepetitionsite.com/1/stop-the-physical-and-mental-cruelty-against-galgos-and-podencos-in-spain

http://www.thepetitionsite.com/1/dolphins-in-captivity-in-bodrum

http://www.petitiononline.com/PPDFSE/petition-sign.html

http://www.sos-galgos.net/c/adresslisten-fuer-protestschreiben
http://www.animanaturalis.org/post/8689

http://www.thepetitionsite.com/1/stop-the-physical-and-mental-cruelty-against-galgos-and-podencos-in-spain

http://www.thepetitionsite.com/9/justicia-para-Golfo

http://www.thepetitionsite.com/1/savage-and-violent-torture-of-bulls-speared-to-death

http://firmas.amnistianimalmadrid.org/

http://e-activist.com/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=24&ea.campaign.id=686

http://www.thepetitionsite.com/1/jnu-dog-butchered-alive

http://www.thepetitionsite.com/1/horrific-murder-of-the-street-dog-in-delhi

http://www.thepetitionsite.com/takeaction/980306975
http://www.thepetitionsite.com/8/justicia-para-nube-justice-for-nube

http://www.petitiononline.com/PPDFSE/petition-sign.html

http://www.thepetitionsite.com/10/save-the-animals-in-crete

http://www.thepetitionsite.com/3/help-save-harrison-county-ohio-dogs

http://www.petitiononline.com/DPCFS/petition-sign.html

http://www.petitiononline.com/DPCFS/petition.html

http://www.ksvo.katzenhilfe-westerwald.de/

http://www.gopetition.com/online/19110.html

http://www.thepetitionsite.com/65/justice-for-shep-a-dog-starved-to-death

http://www.thepetitionsite.com/2/save-the-street-dogs-of-altinkum-didim-turkey

http://www.thepetitionsite.com/62/justice-for-omar

http://www.thepetitionsite.com/1/cereco--crevillentespain--hell-for-lost-animals

http://www.thepetitionsite.com/takeaction/706371424

http://www.thepetitionsite.com/18/stop-killing-geese-in-the-netherlands
http://www.covancegrausam.de/aktiv.php

http://hundepfoten-forum.foren-city.de/forum,18,436f11ff7eef83c7e7009610fb94d61d,-petitionen.html

https://community.hsus.org/campaign/HSI_protectseals/ike3s83r47eeixeb?

http://www.tiere-brauchen-unsere-hilfe.de/board.php?boardid=9&sid=8f7317c49e066df7c0b2b42415afd308

http://www.wuff-online.com/forum/showthread.php?t=46574

http://forum.tierschutzliga.de/viewforum.php?f=5

http://www.peta.de/kampagnen/aktionsaufrufe.235.html
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1167

http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1102

http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1060

http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=984

http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=978

http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=973

http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=931

http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=935

http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=870
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=880

http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1229

http://www.peta.de/bekleidung/sommer_keine_ferienzeit_fr_tiere_auf.1676.html

http://www.peta.de/p583

http://www.peta.de/tierversuche/pferde_in_der_trkei_zu_tode_geblutet.211.html

http://www.peta.de/unterhaltung/zeigen_sie_den_tanzbren_dass_ihnen.1095.html

http://www.peta.de/tierversuche/helfen_sie_grausame_und_sinnlose.953.html

http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1163

http://www.peta.de/p506/weiter.html

http://www.covancegrausam.de/tabak.php

http://www.kfcgrausam.de/

http://www.peta.de/tierversuche/schtzen_sie_tiere_in_eulabors.966.html

http://www.peta.de/tierversuche/bersicht_tierversuche.67.html

http://www.peta.de/bekleidung/schockierender_einblick_in_chinesische.1732.html

http://www.peta.de/tierversuche/32_affen_wurden_in_charles_river.1789.html

Daniela28
14.12.2008, 13:54
PETITIONEN 4 DRINGEND UNTERSCHREIBEN UND WEITER SCHICKEN!!!!!!!!!!


http://www.peta2.de/de/weizmann.515.html
http://www.peta2.de/de/erfolg_h_m.528.html

http://www.peta2.de/de/etappensieg.514.html

http://www.peta2.de/de/unterstuetzt_das.513.html

http://www.peta.de/goveggie/hhner.496.html

http://www.peta.de/goveggie/khe.497.html

http://www.peta.de/goveggie/schweine.500.html

http://www.peta.de/goveggie/das_unbekannte_leben_von_enten_und.1018.html
http://www.peta.de/fischentutweh/das_unbekannte_leben_der_fische.528.html
http://www.peta.de/lifestyle/kosmetik_tierfreundliches_einkaufen.1724.html
http://www.peta.de/tierischeinhaltsstoffeundihre/tierische_inhaltsstoffe_und_ihre.73.html

http://www.vgt.at/index.php

http://www.vierpfoten.at/website/output.php
http://www.lederinfo.peta.de/

http://www.nutritionecology.org/de/news/petition_cap.html

http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1339

http://www.peta.de/bekleidung/helfen_sie_den_schwarzbren_in_kanada.1799.html
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/166739604
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1167

ttp://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1175
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1175
http://www.peta.de/aktionsaufrufe/appellieren_sie_an_ministerprsidenten.1499.html

http://www.peta.de/aktionsaufrufe/bitten_sie_die_bayerische.1277.html

http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1249

http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.campaign.id=880

http://www.anti-corrida.de/torovega.htm

http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=973
http://www.ochranazvirat.cz/Add/petice.htm
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1325
http://www.peta.de/p235/sr/21/aktionsaufrufe.html

http://www.peta.de/aktionsaufrufe/bitte_protestieren_sie_gegen_die.1481.html

http://www.peta.de/aktionsaufrufe/boykottieren_sie_speed_racer_.1616.html

http://www.peta.de/aktionsaufrufe/fordern_sie_das_weizmann_institute_auf.1384.html

http://www.peta.de/aktionsaufrufe/fordern_sie_die_eu_auf_die_einfuhr.1589.html

http://www.peta.de/aktionsaufrufe/fordern_sie_mars_auf_ihre_tdlichen.1293.html

http://www.peta.de/aktionsaufrufe/fordern_sie_sdafrika_auf_das_tten.1476.html

http://www.peta.de/aktionsaufrufe/gucci_stoppt_verkauf_von_robbenfell.1542.html
http://www.peta.de/aktionsaufrufe/helfen_sie_uns_das_robbenschlachten_in.1602.html
http://www.peta.de/aktionsaufrufe/kmpfen_sie_gegen_tierversuche_leihen.1449.html
http://www.peta.de/aktionsaufrufe/protest_gegen_wildtiere_in_stars_in.1375.html

http://www.peta.de/aktionsaufrufe/protestieren_sie_gegen_das_weltgrte.995.html

http://www.peta.de/aktionsaufrufe/protestieren_sie_gegen_den_walfang_in.1606.html

http://www.peta.de/aktionsaufrufe/rettet_die_bren_peta_ermittlungen.1502.html

http://www.peta.de/aktionsaufrufe/the_whole_world_is_watching_turkey.1590.html

http://www.peta.de/aktionsaufrufe/verhindern_wir_den_bau_eines.1076.html

http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=978

http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1432

http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1102

http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1060

http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=870

http://www.peta.de/aktionsaufrufe/protestieren_sie_gegen_den_walfang_in.1642.html

http://www.peta.de/bekleidung/boykottieren_sie_burberry.1530.html

http://www.peta.de/p1221/weiter.html

http://www.hsus.org/about_us/humane_society_international_hsi/seal_trade_ban.html

http://www.furfreeshopping.com/f_petition.php

http://www.peta.de/unterhaltung/delfingefngnisse.1140.html

http://www.peta.de/unterhaltung/fordern_sie_die_nfl_auf_michael_vick.1183.html
http://www.peta.de/unterhaltung/pink_+_peta_gegen_pferdekutschen_in_new.1378.html

http://www.petice.nazory.cz/petice/petice-detail.php?id=192

http://www.prowildlife.de/de/Helfen/Protestaktion/protestaktion.php

http://ga0.org/indefenseofanimals/notice-description.tcl?newsletter_id=15573545

http://www.stopeuchemicaltests.com/index3.html

http://ga0.org/campaign/foie_gras/

http://ga0.org/campaign/petsmartbirds/
http://ga0.org/campaign/rochester_hills_deer/

http://ga0.org/campaign/sfrulescommittee/

http://ga0.org/campaign/nationalparkshunting/

http://ga0.org/campaign/deat/

http://ga0.org/campaign/hurtful_essence/

http://ga0.org/campaign/seneca/

http://ga0.org/campaign/3_sad_elephants

http://ga0.org/campaign/Apache_Sitgreaves_Wild_Horses

http://ga0.org/campaign/truth_in_fur_labeling

http://ga0.org/campaign/NIH_Nicotine

http://ga0.org/campaign/cites/

http://ga0.org/campaign/fwsbangs/

http://ga0.org/campaign/livuniv/

http://ga0.org/campaign/wpzelephantbreeding/

http://ga0.org/campaign/zappos_fur

http://ga0.org/campaign/spindel2/

http://aerzte-gegen-tierversuche.de/i.php4?x=700-170-&Lang=de

http://aerzte-gegen-tierversuche.de/i.php4?x=700-170-&Lang=de

http://aerzte-gegen-tierversuche.de/i.php4?x=700-170-&Lang=de

http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.vier-pfoten.de%2Fwebsite%2Foutput.php%3Fid%3D1221%26idc ontent%3D2755%26language%3D1
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fanimals-constitution.info%2Fde%2Fmc%2FBB9BEC6C67886E8AD%2F
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.PetitionOnline.com%2Fsoprone %2F
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.PetitionOnline.com%2Fataoa%2 F
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.thepetitionsite.com%2Ftakeac tion%2F937474107
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Faction.peta.de%2Fea-campaign%2Fclientcampaign.do%3Fea.client.id%3D44%2 6ea.campaign.id%3D1144
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fnorbert.denef.com%2Fpetition%2Fc onfirm.php%3FEmail%3Ddaniela.brzobohata%2540gmx.ne t%26FirstName%3Ddaniela%2Bbrzobohata
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.PetitionOnline.com%2Fpioneer %2F
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.develop4democracy.org%2Fanim als%2Fde%2Fconfirm.php%3FEmail%3Ddaniela.brzobohat a%2540gmx.net%26Check%3D2008-11-02%2B07%253A33%253A53
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.PetitionOnline.com%2Fperesp% 2F
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.PetitionOnline.com%2Fperrera %2F
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.PetitionOnline.com%2Fea6gk3% 2F
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.PetitionOnline.com%2Fgolfinh o%2F
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.PetitionOnline.com%2Fkittens 9%2F
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.PetitionOnline.com%2F1303195 5%2F
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.thepetitionsite.com%2F
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.thepetitionsite.com%2Ftakeac tion%2F723066513
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.thepetitionsite.com%2Ftakeac tion%2F800795825
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.thepetitionsite.com%2Ftakeac tion%2F567728305
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.onevoice-ear.org%2Fcombattre%2Fpetitions%2Fpetition_valid.p hp%3Fonevoice%3DaWQ9MTI1MzI%3D
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.PetitionOnline.com%2Falapc01 %2F
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.PetitionOnline.com%2Fbar28ka s%2F
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.PetitionOnline.com%2Ftwany%2 F
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.thepetitionsite.com%2Ftakeac tion%2F903445567
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.thepetitionsite.com%2F1%2Fst op-gassing-carolina-pets
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.thepetitionsite.com%2Ftakeac tion%2F816115032
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.thepetitionsite.com%2Ftakeac tion%2F534877206
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.thepetitionsite.com%2Ftakeac tion%2F115302219
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=https%3A%2F%2Fcommunity.hsus.org%2Fcampaign%2 Fhsi_ph_dog_meat_baguio%2Fforward%2Fi7es6n3497e566 et
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.nrdconline.org%2Factionfund% 2Fsmp.tcl%3Fnkey%3D335x6gdzrn%26
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.polarbearsos.org%2Fholiday_t ellfriends
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Faction.defenders.org%2Fsite%2FAd vocacy%3Fpagename%3Dhomepage%26page%3DUserAction%2 6id%3D1239%26s_einterest%3DC3C4%26s_autologin%3Dtr ue
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fzirkus-ohne-tiere.de%2Fmc%2F0022BD6B021B28ABD%2F
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.PetitionOnline.com%2F9hu42de %2F
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.meinepetition.ch%2Funterschr iftbestaetigen.php%3Fid%3DpMJZXlcvgS9C5tyxe6gE
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.ipetitions.com%2Fpetition%2F KFC850Million%3Fe
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.thepetitionsite.com%2F1%2Fsa vage-and-violent-torture-of-bulls-speared-to-death
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.thepetitionsite.com%2F9%2Fju sticia-para-Golfo

http://www.petitiononline.com/soprone/petition-sign.html
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/713227854
https://community.hsus.org/campaign/protectseals_pledge_challenge
https://community.hsus.org/campaign/hsi_south_africa_elephants/forward
https://community.hsus.org/campaign/hsi_whaling_gortons?source=gahieg
https://community.hsus.org/campaign/hsi_singapore_dolphin_import?source=gahieg
https://community.hsus.org/campaign/hsi_ind_shark_fin_pledge?source=gahieg
https://community.hsus.org/campaign/eu_lab_animals?source=gahieg
https://community.hsus.org/campaign/hsi_ind_battery_eggs_pledge?source=gahieg
https://community.hsus.org/campaign/transport_pigs?source=gahieg
https://community.hsus.org/campaign/transport_belem_petition?source=gahieg
https://community.hsus.org/campaign/hsi_whaling_corporate?source=gahieg
https://community.hsus.org/campaign/hsi_whaling_iceland?source=gahieg
https://community.hsus.org/campaign/hsi_whaling_norway?source=gahieg
https://community.hsus.org/campaign/hsi_waza_drive_fishery?source=gahieg
https://community.hsus.org/campaign/global_trademinister_protectseals08?source=gahieg
https://community.hsus.org/campaign/global_trademinister_protectseals08?source=gahieg
https://community.hsus.org/campaign/global_harper_protectseals08?source=gahieg
https://community.hsus.org/campaign/protectseals_pledge_challenge
https://community.hsus.org/campaign/dont_buy_wild_pledge?source=gahieg
https://community.hsus.org/campaign/hsi_ph_dog_meat_baguio?source=gahieg
https://community.hsus.org/campaign/hsi_animals_matter?source=gahieg
https://community.hsus.org/campaign/hsi_coruna
http://www.petitiononline.com/soprone/petition-sign.html
http://www.petitiononline.com/EARLE/petition.html
http://www.petitiononline.com/ah6d5574/
http://www.petitiononline.com/golfinho/
http://www.petitiononline.com/golfinho/
http://www.repage1.de/member/for_animals/chinanews.html
http://www.nutritionecology.org/de/news/petition_cap.html

http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1339

http://www.vgt.at/actionalert/schweine/index.php

http://www.peta.de/bekleidung/helfen_sie_den_schwarzbren_in_kanada.1799.html

http://www.thepetitionsite.com/takeaction/266046279?z00m=16684308&z00m=16732727

http://www.thepetitionsite.com/takeaction/166739604

http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1167

http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1175

http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1163

http://www.peta.de/aktionsaufrufe/appellieren_sie_an_ministerprsidenten.1499.html

http://www.peta.de/aktionsaufrufe/bitten_sie_die_bayerische.1277.html

http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1249

http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.campaign.id=880

http://www.anti-corrida.de/torovega.htm

http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=973

Daniela28
14.12.2008, 13:58
PETITIONEN 5 DRIGEND UTERSCHREIEBEN UND BREIT VERTEILEN!!!!!!!!!


http://www.ochranazvirat.cz/Add/petice.htm

http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1325

http://www.peta.de/p235/sr/21/aktionsaufrufe.html

http://www.peta.de/aktionsaufrufe/bitte_protestieren_sie_gegen_die.1481.html

http://www.peta.de/aktionsaufrufe/boykottieren_sie_speed_racer_.1616.html

http://www.peta.de/aktionsaufrufe/fordern_sie_das_weizmann_institute_auf.1384.html

http://www.peta.de/aktionsaufrufe/fordern_sie_die_eu_auf_die_einfuhr.1589.html

http://www.peta.de/aktionsaufrufe/fordern_sie_mars_auf_ihre_tdlichen.1293.html

http://www.peta.de/aktionsaufrufe/fordern_sie_sdafrika_auf_das_tten.1476.html

http://www.peta.de/aktionsaufrufe/gucci_stoppt_verkauf_von_robbenfell.1542.html

http://www.peta.de/aktionsaufrufe/helfen_sie_uns_das_robbenschlachten_in.1602.html

http://www.peta.de/aktionsaufrufe/helfen_sie_uns_das_robbenschlachten_in.1602.html

http://www.peta.de/aktionsaufrufe/protest_gegen_wildtiere_in_stars_in.1375.html

http://www.peta.de/aktionsaufrufe/protestieren_sie_gegen_das_weltgrte.995.html

http://www.peta.de/aktionsaufrufe/protestieren_sie_gegen_den_walfang_in.1606.html

http://www.peta.de/aktionsaufrufe/rettet_die_bren_peta_ermittlungen.1502.html

http://www.peta.de/aktionsaufrufe/the_whole_world_is_watching_turkey.1590.html

http://www.peta.de/aktionsaufrufe/verhindern_wir_den_bau_eines.1076.html

http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=978

http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1432

http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1102

http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1060

http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=870

http://www.peta.de/aktionsaufrufe/protestieren_sie_gegen_den_walfang_in.1642.html

http://www.peta.de/bekleidung/boykottieren_sie_burberry.1530.html

http://www.peta.de/p1221/weiter.html

http://www.hsus.org/about_us/humane_society_international_hsi/seal_trade_ban.html

http://www.furfreeshopping.com/f_petition.php

http://www.ochranazvirat.cz/Add/petice.htm

http://www.peta.de/unterhaltung/delfingefngnisse.1140.html

http://www.peta.de/unterhaltung/fordern_sie_die_nfl_auf_michael_vick.1183.html

http://www.peta.de/unterhaltung/pink_+_peta_gegen_pferdekutschen_in_new.1378.html#

http://www.petice.nazory.cz/petice/petice-detail.php?id=192

http://www.prowildlife.de/de/Helfen/Protestaktion/protestaktion.php

http://ga0.org/indefenseofanimals/notice-description.tcl?newsletter_id=15573545

http://www.stopeuchemicaltests.com/index3.html

http://ga0.org/campaign/foie_gras/

http://ga0.org/campaign/petsmartbirds/

http://ga0.org/campaign/rochester_hills_deer/

http://ga0.org/campaign/sfrulescommittee/

http://ga0.org/campaign/nationalparkshunting/

http://ga0.org/campaign/deat/

http://ga0.org/campaign/hurtful_essence/

http://ga0.org/campaign/seneca/

http://ga0.org/campaign/3_sad_elephants

http://ga0.org/campaign/Apache_Sitgreaves_Wild_Horses

http://ga0.org/campaign/truth_in_fur_labeling

http://ga0.org/campaign/NIH_Nicotine

http://ga0.org/campaign/cites/

http://ga0.org/campaign/fwsbangs/

http://ga0.org/campaign/livuniv/

http://ga0.org/campaign/wpzelephantbreeding/

http://ga0.org/campaign/zappos_fur

http://ga0.org/campaign/spindel2/

http://aerzte-gegen-tierversuche.de/i.php4?x=700-170-&Lang=de

http://aerzte-gegen-tierversuche.de/i.php4?x=700-170-&Lang=de

http://aerzte-gegen-tierversuche.de/i.php4?x=700-170-&Lang=de

http://www.iamsgrausam.de/wycd.php
http://www.bmt-tierschutz.de/index.php?Seite=88
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.ipetitions.com%2Fpetition%2F KFC850Million%3Fe
https://secure.defenders.org/site/Advocacy?pagename=homepage&page=UserAction&id=1239&s_einterest=C3C4
https://secure.defenders.org/site/Advocacy?pagename=homepage&page=UserAction&id=1193&s_einterest=C3C4
https://secure.defenders.org/site/Advocacy?pagename=homepage&page=UserAction&id=1161&s_einterest=C3C4
http://www.ksvo.katzenhilfe-westerwald.de/
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/399085910
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/138937490?ltl=1128328113


http://www.petitiononline.com/ropet/petition-sign.html

http://www.vierpfoten.de/website/output.php?id=1046&language=1&uin=33ffe45a392c88628b5208179922ff5c&nlid=08032
http://www.vier-pfoten.de/stopit
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=856
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/665681007
http://www.peta.de/tierversuche/schuetzen_sie_tiere_in_eulabors.966.html
http://www.vier-pfoten.org/aktionen/petition/0611/index.php?&lang=de
http://firmas.amnistianimalmadrid.org/ley/
http://www.dagmars-ideen.net/gnadenhof/index.html
https://secure.defenders.org/site/Advocacy?JServSessionIdr012=nj68dkzkp2.app24a&cmd=display&page=UserAction&id=118
http://www.animalsmatter.org/
http://www.tierrechte.de/p200060007911x1111.html
http://www.tvg-saar.de/download/gesamtdokument.pdf
https://ssl.kundenserver.de/comedius-ssl.de/webs/comedius_presenter_easy_web_v3/system/webs_vorlagen/bmt_eustrassenhunde_20080721_924sfe4/seite_8303.php?f_id=8303
http://www.8hours.eu/
http://www.ferkelprotest.de/
http://www.thepetitionsite.com/1/stop-official-cruelty-against-the-animals-in-the-anti-rabies-centers#signatures
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/381289343
http://www.thepetitionsite.com/1/respektiere
http://getactive.peta.org/campaign/foiegras07
http://www.aerzte-gegen-tierversuche.de/content/de/wiekannich/aktionen.php4?SetSection=700&SetSubSection=111&Lang=de&qstring=
http://www.zirkus-ohne-tiere.de/formular.html
http://www.animalsasia.org/images/template/template03/PetitionFOF_GY2008.pdf
http://www.30millionsdamis.fr/agir-pour-les-animaux/petitions/signer-petition/petition-signature/1.html
http://www.30millionsdamis.fr/agir-pour-les-animaux/petitions/signer-petition/petition-signature/20.html
http://www.30millionsdamis.fr/agir-pour-les-animaux/petitions/signer-petition/petition-signature/18.html
http://www.30millionsdamis.fr/agir-pour-les-animaux/petitions/signer-petition/petition-signature/16.html
http://www.vierpfoten.de/website/output.php?id=1222&language=1
http://vier-pfoten.de/website/output.php?id=1225&language=1
http://provieh.de/s2814.html
http://www.tierschutzverein-hera.de/china_korea_etc_.htm
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/980306975?ltl=1163630195
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/288611739?ltl=1170234669
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/256644385?z00m=9411074
http://www.petitiononline.com/EARLE/petition-sign.html
http://www.gopetition.com/petitions/save-500-cats-in-barcelona-spain/sign.html
http://www.bluevoice.org/jcemail/EmailFrom.html
http://www.zirkus-ohne-tiere.de/formular.html?PHPSESSID=317cebfd001cdaea158a6e9e0e 38442e
http://www.documentmanager.de/scripts/pet_uebersicht.pl
http://www.peta.de/de/home.cfm?p=701
http://www.ipetitions.com/petition/KFC850Million/
http://www.prijatelji-zivotinja.hr/index.en.php?id=388
http://www.banfoxhuntingcrueltyireland.com/petition.htm
http://interdiction-foie-gras.fr/petition/
http://www.protection-des-animaux.org/petition/index2.php
http://www.walschutzaktionen.de/44552.html
http://www.lusttoeter.de/onlineproteste/protestandasverwaltungsgerichtwuerzburg.html
http://www.lusttoeter.de/onlineproteste/protestandasverwaltungsgerichtwuerzburg.html
http://firmas.amnistianimalmadrid.org/ley/
PROTESTBRIEFE!
http://www.tierhilfe-und-hundeschule-salzgitter.de/40.html
http://www.tierhilfe-und-hundeschule-salzgitter.de/34.html
http://www.tierhilfe-und-hundeschule-salzgitter.de/16.html
http://www.tierhilfe-und-hundeschule-salzgitter.de/33.html

Daniela28
14.12.2008, 14:00
PETITIONEN 6 DRINGEND UNTERSCHREIBEN UND BREIT VERTEILEN!!!!!


http://www.tierhilfe-und-hundeschule-salzgitter.de/34.html
http://www.tierhilfe-und-hundeschule-salzgitter.de/40.html
http://www.tierhilfe-und-hundeschule-salzgitter.de/30.html
http://www.tierhilfe-und-hundeschule-salzgitter.de/33.html
http://www.tierhilfe-und-hundeschule-salzgitter.de/29.html
http://www.pfoten-portal.de/protest/sendprotest.php
http://www.katzenhilfe-westerwald.de/cms_akt/PetiAbschuss/index.php
http://protest-ruse.aerztefuertiere.de/
http://www.komitee.de/online/index.php?protestmail&protest=france
http://www.animalsasia.org/index.php?module=47&menupos=8&lg=ge
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/440348024
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/791093871?ltl=1175409926
http://www.20minutos.es/noticia/152844/0/perro/paliza/veterinario/
http://www.care2.com/c2c/share/detail/216079
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/660954057?ltl=1166612185
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/985195393?ltl=1166708796
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/131317412
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/816115032
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/777611166?ltl=1166553619
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/822386383
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/454118246
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/903445567?z00m=3822149<l=1166362971&z00m=3822149cl=1166362971#body
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/464562377
http://www.worldparrottrust.org/trade/tradegerman.htm
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/867854889?ltl=1168693360
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/879609320
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/903445567?zOOm=3822149<l=1166362971&zOOm=3822149<l=1166362971
http://www.petitiononline.com/0160107/petition-sign.html
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/800795825?ltl=1169845444
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/213484384
https://secure2.convio.net/dow/site/Advocacy?pagename=homepage&page=UserAction&id=609&s_einterest=C3C4&JServSessionIdr012=52x2qp3v61.app25a
> http://www.thepetitionsite.com/takeaction/665681007.
>
> http://www.thepetitionsite.com/1/stop-the-human-beasts-from-torturing-animala.
>
> http://www.thepetitionsite.com/1/over-1500-cats-trapped-in-shanghai-and-surrounding-region-for-shipment-to-southern-chinas-food-and.
>
> http://www.thepetitionsite.com/takeaction/381289343.
>
> http://www.thepetitionsite.com/takeaction/130423089.
>
> http://getactive.peta.org/campaign/asia_pacific_japan_deer/forward
>
>
>
> https://www.secureconnect.at/4pfoten.at/protest/pelzfrei/index.php
>
> http://www.gopetition.com/online/11438/sign.html
>
> http://www.petitionspot.com/petitions/Premarin
>
> http://www.petitiononline.com/golfinho/petition-sign.html
>
> http://www.vier-pfoten.org/petition/index.php?&lang=de
>
> http://getactive.peta.org/campaign/army_rodeo/forward
>
> http://getactive.peta.org/campaign/army_rodeo/forward
>
> http://action.defenders.org/belugasonthebrink
>
> http://www.katzenhilfe-westerwald.de/cms_akt/PetiAbschuss/index.php
>
> http://www.stopptdierobbenjagd.de/c.owL2KkN1LtH/b.2678969/k.CB55/Aktiv_Werden__Helfen_Sie_die_Robbenjagd_zu_stoppen/siteapps/advocacy/ActionItem.aspx
>
> http://www.thepetitionsite.com/takeaction/171270834?ltl=1179340736
>
> http://www.vier-pfoten.de/website/output.php?id=1221&idcontent=2755&language=1
>
> https://www.secureconnect.at/4pfoten.at/petition/0807/
>
> http://www.thepetitionsite.com/1/end-whale-dolphin-slaughter-in-the-faroe-islands.
>
> http://www.vierpfoten.at/website/output.php?id=1227&language=1
>
http://www.petitiononline.com/soprone/petition-sign.html
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/713227854
https://community.hsus.org/campaign/protectseals_pledge_challenge
https://community.hsus.org/campaign/hsi_south_africa_elephants/forward
https://community.hsus.org/campaign/hsi_whaling_gortons?source=gahieg
https://community.hsus.org/campaign/hsi_singapore_dolphin_import?source=gahieg
https://community.hsus.org/campaign/hsi_ind_shark_fin_pledge?source=gahieg
https://community.hsus.org/campaign/eu_lab_animals?source=gahieg
https://community.hsus.org/campaign/hsi_ind_battery_eggs_pledge?source=gahieg
https://community.hsus.org/campaign/transport_pigs?source=gahieg
https://community.hsus.org/campaign/transport_belem_petition?source=gahieg
https://community.hsus.org/campaign/hsi_whaling_corporate?source=gahieg
https://community.hsus.org/campaign/hsi_whaling_iceland?source=gahieg
https://community.hsus.org/campaign/hsi_whaling_norway?source=gahieg
https://community.hsus.org/campaign/hsi_waza_drive_fishery?source=gahieg
https://community.hsus.org/campaign/global_trademinister_protectseals08?source=gahieg
https://community.hsus.org/campaign/global_trademinister_protectseals08?source=gahieg
https://community.hsus.org/campaign/global_harper_protectseals08?source=gahieg
https://community.hsus.org/campaign/protectseals_pledge_challenge
https://community.hsus.org/campaign/dont_buy_wild_pledge?source=gahieg
https://community.hsus.org/campaign/hsi_ph_dog_meat_baguio?source=gahieg
https://community.hsus.org/campaign/hsi_animals_matter?source=gahieg
https://community.hsus.org/campaign/hsi_coruna
http://www.petitiononline.com/soprone/petition-sign.html
http://www.petitiononline.com/EARLE/petition.html
http://www.petitiononline.com/ah6d5574/
http://www.petitiononline.com/golfinho/
http://www.petitiononline.com/golfinho/
http://www.repage1.de/member/for_animals/chinanews.html
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.vier-pfoten.de%2Fwebsite%2Foutput.php%3Fid%3D1221%26idc ontent%3D2755%26language%3D1
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fanimals-constitution.info%2Fde%2Fmc%2FBB9BEC6C67886E8AD%2F
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.PetitionOnline.com%2Fsoprone %2F
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.PetitionOnline.com%2Fataoa%2 F
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.thepetitionsite.com%2Ftakeac tion%2F937474107
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Faction.peta.de%2Fea-campaign%2Fclientcampaign.do%3Fea.client.id%3D44%2 6ea.campaign.id%3D1144
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fnorbert.denef.com%2Fpetition%2Fc onfirm.php%3FEmail%3Ddaniela.brzobohata%2540gmx.ne t%26FirstName%3Ddaniela%2Bbrzobohata
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.PetitionOnline.com%2Fpioneer %2F
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.develop4democracy.org%2Fanim als%2Fde%2Fconfirm.php%3FEmail%3Ddaniela.brzobohat a%2540gmx.net%26Check%3D2008-11-02%2B07%253A33%253A53
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.PetitionOnline.com%2Fperesp% 2F
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.PetitionOnline.com%2Fperrera %2F
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.PetitionOnline.com%2Fea6gk3% 2F
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.PetitionOnline.com%2Fgolfinh o%2F
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.PetitionOnline.com%2Fkittens 9%2F
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.PetitionOnline.com%2F1303195 5%2F
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.thepetitionsite.com%2F
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.thepetitionsite.com%2Ftakeac tion%2F723066513
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.thepetitionsite.com%2Ftakeac tion%2F800795825
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.thepetitionsite.com%2Ftakeac tion%2F567728305
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.onevoice-ear.org%2Fcombattre%2Fpetitions%2Fpetition_valid.p hp%3Fonevoice%3DaWQ9MTI1MzI%3D
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.PetitionOnline.com%2Falapc01 %2F
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.PetitionOnline.com%2Fbar28ka s%2F
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.PetitionOnline.com%2Ftwany%2 F
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.thepetitionsite.com%2Ftakeac tion%2F903445567
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.thepetitionsite.com%2F1%2Fst op-gassing-carolina-pets
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.thepetitionsite.com%2Ftakeac tion%2F816115032
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.thepetitionsite.com%2Ftakeac tion%2F534877206
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.thepetitionsite.com%2Ftakeac tion%2F115302219
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=https%3A%2F%2Fcommunity.hsus.org%2Fcampaign%2 Fhsi_ph_dog_meat_baguio%2Fforward%2Fi7es6n3497e566 et
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.nrdconline.org%2Factionfund% 2Fsmp.tcl%3Fnkey%3D335x6gdzrn%26
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.polarbearsos.org%2Fholiday_t ellfriends
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Faction.defenders.org%2Fsite%2FAd vocacy%3Fpagename%3Dhomepage%26page%3DUserAction%2 6id%3D1239%26s_einterest%3DC3C4%26s_autologin%3Dtr ue
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fzirkus-ohne-tiere.de%2Fmc%2F0022BD6B021B28ABD%2F
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.PetitionOnline.com%2F9hu42de %2F
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.meinepetition.ch%2Funterschr iftbestaetigen.php%3Fid%3DpMJZXlcvgS9C5tyxe6gE
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.ipetitions.com%2Fpetition%2F KFC850Million%3Fe
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.thepetitionsite.com%2F1%2Fsa vage-and-violent-torture-of-bulls-speared-to-death
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.thepetitionsite.com%2F9%2Fju sticia-para-Golfo
http://www.nutritionecology.org/de/news/petition_cap.html
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1339
http://www.vgt.at/actionalert/schweine/index.php
http://www.peta.de/bekleidung/helfen_sie_den_schwarzbren_in_kanada.1799.html
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/266046279?z00m=16684308&z00m=16732727
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/166739604
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1167
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1175
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1163
http://www.peta.de/aktionsaufrufe/appellieren_sie_an_ministerprsidenten.1499.html
http://www.peta.de/aktionsaufrufe/bitten_sie_die_bayerische.1277.html
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1249
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.campaign.id=880
http://www.anti-corrida.de/torovega.htm
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=973
http://www.ochranazvirat.cz/Add/petice.htm
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1325
http://www.peta.de/p235/sr/21/aktionsaufrufe.html
http://www.peta.de/aktionsaufrufe/bitte_protestieren_sie_gegen_die.1481.html
http://www.peta.de/aktionsaufrufe/boykottieren_sie_speed_racer_.1616.html
http://www.peta.de/aktionsaufrufe/fordern_sie_das_weizmann_institute_auf.1384.html
http://www.peta.de/aktionsaufrufe/fordern_sie_die_eu_auf_die_einfuhr.1589.html
http://www.peta.de/aktionsaufrufe/fordern_sie_mars_auf_ihre_tdlichen.1293.html
http://www.peta.de/aktionsaufrufe/fordern_sie_sdafrika_auf_das_tten.1476.html
http://www.peta.de/aktionsaufrufe/gucci_stoppt_verkauf_von_robbenfell.1542.html
http://www.peta.de/aktionsaufrufe/helfen_sie_uns_das_robbenschlachten_in.1602.html

Daniela28
14.12.2008, 14:01
PETITONEN 7 DRINGEND UNTERSCHREIBEN UND BREIT VERTEILEN!!!!


http://www.peta.de/aktionsaufrufe/helfen_sie_uns_das_robbenschlachten_in.1602.html
http://www.peta.de/aktionsaufrufe/protest_gegen_wildtiere_in_stars_in.1375.html
http://www.peta.de/aktionsaufrufe/protestieren_sie_gegen_das_weltgrte.995.html
http://www.peta.de/aktionsaufrufe/protestieren_sie_gegen_den_walfang_in.1606.html
http://www.peta.de/aktionsaufrufe/rettet_die_bren_peta_ermittlungen.1502.html
http://www.peta.de/aktionsaufrufe/the_whole_world_is_watching_turkey.1590.html
http://www.peta.de/aktionsaufrufe/verhindern_wir_den_bau_eines.1076.html
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=978
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1432
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1102
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1060
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=870
http://www.peta.de/aktionsaufrufe/protestieren_sie_gegen_den_walfang_in.1642.html
http://www.peta.de/bekleidung/boykottieren_sie_burberry.1530.html
http://www.peta.de/p1221/weiter.html
http://www.hsus.org/about_us/humane_society_international_hsi/seal_trade_ban.html
http://www.furfreeshopping.com/f_petition.php
http://www.ochranazvirat.cz/Add/petice.htm
http://www.peta.de/unterhaltung/delfingefngnisse.1140.html
http://www.peta.de/unterhaltung/fordern_sie_die_nfl_auf_michael_vick.1183.html
http://www.peta.de/unterhaltung/pink_+_peta_gegen_pferdekutschen_in_new.1378.html#
http://www.petice.nazory.cz/petice/petice-detail.php?id=192
http://www.prowildlife.de/de/Helfen/Protestaktion/protestaktion.php
http://ga0.org/indefenseofanimals/notice-description.tcl?newsletter_id=15573545
http://www.stopeuchemicaltests.com/index3.html
http://ga0.org/campaign/foie_gras/
http://ga0.org/campaign/petsmartbirds/
http://ga0.org/campaign/rochester_hills_deer/
http://ga0.org/campaign/sfrulescommittee/
http://ga0.org/campaign/nationalparkshunting/
http://ga0.org/campaign/deat/
http://ga0.org/campaign/hurtful_essence/
http://ga0.org/campaign/seneca/
http://ga0.org/campaign/3_sad_elephants
http://ga0.org/campaign/Apache_Sitgreaves_Wild_Horses
http://ga0.org/campaign/truth_in_fur_labeling
http://ga0.org/campaign/NIH_Nicotine
http://ga0.org/campaign/cites/
http://ga0.org/campaign/fwsbangs/
http://ga0.org/campaign/livuniv/
http://ga0.org/campaign/wpzelephantbreeding/
http://ga0.org/campaign/zappos_fur
http://ga0.org/campaign/spindel2/
http://aerzte-gegen-tierversuche.de/i.php4?x=700-170-&Lang=de
http://aerzte-gegen-tierversuche.de/i.php4?x=700-170-&Lang=de
http://aerzte-gegen-tierversuche.de/i.php4?x=700-170-&Lang=de
https://www.secureconnect.at/4-pfoten.de/protest/081028/
https://community.hsus.org/campaign/HSI_protectseals/ike3s83r47eeixeb?
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=https%3A%2F%2Fcommunity.hsus.org%2Fcampaign%2 Fhsi_ph_dog_meat_baguio%2Fforward%2Fi7es6n3497e566 et
http://www.nrdconline.org/campaign/protect_endangered_wildlife
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.polarbearsos.org%2Fholiday_t ellfriends
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Faction.defenders.org%2Fsite%2FAd vocacy%3Fpagename%3Dhomepage%26page%3DUserAction%2 6id%3D1239%26s_einterest%3DC3C4%26s_autologin%3Dtr ue
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fzirkus-ohne-tiere.de%2Fmc%2F0022BD6B021B28ABD%2F
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.PetitionOnline.com%2F9hu42de %2F
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.meinepetition.ch
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.ipetitions.com%2Fpetition%2F KFC850Million%3Fe
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.thepetitionsite.com%2F1%2Fsa vage-and-violent-torture-of-bulls-speared-to-death
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.thepetitionsite.com%2F9%2Fju sticia-para-Golfo
http://www.stoppuppymills.org/
http://www.petitiononline.com/hund0203/petition-sign.html
http://www.petitiononline.com/kittens9/petition-sign.html
http://www.axci.nl/axci/index.php?ln=ned&show=handtekening&petitieID=705
http://www.biberschutz.at/petition.html
http://www.oipa.org/public/fur/petition.php
http://www.petitiononline.com/13031955/petition-sign.html
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/723066513
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/477616584?z00m=12768977
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/800795825
http://www.tiere-brauchen-unsere-hilfe.de/thread.php?threadid=1756
http://www.banbeagleexperiments.org.nz/Sign-Petition/
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.thepetitionsite.com%2Ftakeac tion%2F115302219
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/567728305?z00m=14099068
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/937474107
http://www.animalrescuekerala.org/petition.php
http://www.petition-anticorrida.com/signer2.php
http://www.onevoice-ear.org/combattre/petitions/petition_chine_english.html
http://www.petitiononline.com/alapc01/petition-sign.html
http://www.petitiononline.com/13031955/petition-sign.html
http://www.tiere-brauchen-unsere-hilfe.de/thread.php?threadid=1540
http://www.petitiononline.com/bar28kas/petition-sign.html
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/903445567?z00m=3822149%3cl=1166362
http://www.petitiononline.com/twany/petition-sign.html
http://www.tiere-brauchen-unsere-hilfe.de/thread.php?threadid=1668
http://www.thepetitionsite.com/1/stop-gassing-carolina-pets
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/816115032
http://www.gopetition.com/petitions/stop-the-us-militarys-war-on-animals/sign.html
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/534877206?ltl=1154508857
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.PetitionOnline.com%2Ftwany%2 F
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.PetitionOnline.com%2Fbar28ka s%2F
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.PetitionOnline.com%2Falapc01 %2F
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.onevoice-ear.org%2Fcombattre%2Fpetitions%2Fpetition_valid.p hp%3Fonevoice%3DaWQ9MTI1MzI%3D
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.thepetitionsite.com%2Ftakeac tion%2F937474107.
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.thepetitionsite.com%2Ftakeac tion%2F567728305.
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.thepetitionsite.com%2Ftakeac tion%2F800795825.
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.thepetitionsite.com%2Ftakeac tion%2F723066513.
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/477616584
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.PetitionOnline.com%2F1303195 5%2F
http://www.axci.nl/axci/index.php?ln=ned&show=all
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.axci.nl%2Faxci%2Fconfirm.php %3Fid%3D705%26t%3D1225635383%26email%3Ddaniela.brz obohata%40gmx.net
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.PetitionOnline.com%2Fkittens 9%2F
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.PetitionOnline.com%2Fgolfinh o%2F
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.PetitionOnline.com%2Fea6gk3% 2F
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.PetitionOnline.com%2Fperrera %2F
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.PetitionOnline.com%2Fperesp% 2F
http://www.develop4democracy.org/animals/de/
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.PetitionOnline.com%2Fpioneer %2F
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fnorbert.denef.com%2Fpetition%2Fc onfirm.php%3FEmail%3Ddaniela.brzobohata%2540gmx.ne t%26FirstName%3Ddaniela%2Bbrzobohata
http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.vier-pfoten.de%2Fwebsite%2Foutput.php%3Fid%3D1221%26idc ontent%3D2755%26language%3D1
http://animals-constitution.info/de/formular.html
http://www.petitiononline.com/soprone/petition.html
http://www.vier-pfoten.at/Pfoten/protest.php?id_protest_kat=4
http://www.vier-pfoten.at/Pfoten/protest.php?id_protest_kat=4
https://community.hsus.org/campaign/FED_2008_pet_safety_protection
http://ga0.org/campaign/NIH_Nicotine
http://www.petitiononline.com/9hu42de/petition-sign.html?
http://www.animalsmatter.org/
http://www.petitiononline.com/ataoa/petition-sign.html?
http://www.bmt-tierschutz.de/aktuelles.htm
http://www.thepetitionsite.com/12/HELP-SAVE-THE-STRAYS
http://www.thepetitionsite.com/1/stop-horse-fighting-in-korea-
http://www.abcd-bw.de/blauzunge/eintrag.html
http://www.petitiononline.com/Beast999/petition-sign.html
http://protest-parlament.aerztefuertiere.de/
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/130423089
http://www.thepetitionsite.com/2/clemency-for-ratchet
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/115302219
https://www.secureconnect.at/4pfoten.at/protest/080416/
http://www.documentmanager.de/scripts/pet_einzel.pl?petnr=2&fc=H001&f1=&f2=&f3=&f4=&f5=&f6=&f7=&f8=
http://www.streunerkatzen.org/petition/
http://www.petitiononline.com/hund0203/petition.html
http://www.thepetitionsite.com/2/helft-berrin-und-ihrem-tierheim-in-beykoz
http://www.gegentiertransporte.at/site/index.php?idcatside=4
http://www.thepetitionsite.com/1/maximum-penalty-for-the-men-who-hacked-up-a-puppy
http://www.endeuanimaltests.org/
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/115302219
http://www.petitionspot.com/petitions/foiegras
http://www.thepetitionsite.com/12/HELP-SAVE-THE-STRAYS
http://www.thepetitionsite.com/1/respektiere
https://ssl.kundenserver.de/comedius-ssl.de/webs/comedius_presenter_easy_web_v3/system/webs_vorlagen/bmt_eustrassenhunde_20080721_924sfe4/seite_8303.php?f_id=8303
http://www.wdcs.org/wesailforthewhale/de/petition.php
http://walschutzaktionen.de/311701.html
https://www.secureconnect.at/4-pfoten.de/protest/081028/
http://www.vier-pfoten.campaignbox.de/stop-it/kampagne_de.php
http://www.thepetitionsite.com/1/stop-horse-fighting-in-korea-
http://www.stopwhaling.org/c.foJNIZOyEnH/b.4489567/siteapps/advocacy/ActionItem.aspx?msource=DR080902001
http://choimimi.com/zboarde/zboard.php?done=1&id=sign#list
http://www.thepetitionsite.com/2/save-dogs-in-korea
https://community.hsus.org/campaign/hsi_ph_dog_meat_baguio/nz17e56dew?
http://www.petitiongegeneinzelhaltung.de.ms/
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/477616584
http://www.nrdconline.org/campaign/protect_endangered_wildlife
http://www.nrdconline.org/campaign/protect_endangered_wildlife/forward
http://www.thepetitionsite.com/1/petition-fr-ein-verbot-der-stnderhaltung-von-pferden
http://www.nrdconline.org/campaign/Tell_White_House_to_Protect_Polar_Bears4
http://salsa.democracyinaction.org/o/2167/t/5243/petition.jsp?petition_KEY=876
https://secure.defenders.org/site/Advocacy?pagename=homepage&page=UserAction&id=1239&s_einterest=C3C4
http://un.evana.org/sign.php?lang=de
http://www.zirkus-ohne-tiere.de/formular.html?PHPSESSID=7e71270031ba4f3dc29562c889 d2b19e
http://gefluegelmast.de/index.php/unterschriften.html
http://www.petitiononline.com/9hu42de/petition-sign.html
http://www.careforthewild.com/ways_to_help.asp?detail=true&I_ID=261&section=Take+Action
http://www.careforthewild.com/ways_to_help.asp?detail=true&I_ID=390&section=Take+Action
http://www.careforthewild.com/ways_to_help.asp?detail=true&I_ID=179&section=Take+Action
http://www.meinepetition.ch/petition-unterschreiben.html
http://www.gah-bayern.de/impressum/protestmain.php
http://www.ipetitions.com/petition/KFC850Million/
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1145
http://www.tiere-brauchen-unsere-hilfe.de/thread.php?threadid=2162
http://norbert.denef.com/petition/
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/713227854
http://www.petitiononline.com/pioneer/petition-sign.html
http://www.develop4democracy.org/animals/de/sign.php
http://www.thepetitionsite.com/10/save-the-animals-in-crete
http://www.sos-galgos.net/c/adresslisten-fuer-protestschreiben
http://www.petitiononline.com/peresp/petition-sign.html
http://www.petitiononline.com/perrera/petition-sign.html
http://www.thepetitionsite.com/1/peticin-para-la-persecucin-de-la-tortura-y-matanza-de-animales-en-cdiz
http://www.petitiononline.com/ea6gk3/petition-sign.html
http://www.ilph.org/makeanoise/petition.html
http://www.tiere-brauchen-unsere-hilfe.de/thread.php?threadid=2052
http://www.vier-pfoten.de/website/output.php?id=1224&idcontent=2805&language=1&nlid=08043&aid=1
http://www.vier-pfoten.de/website/output.php?id=1082&idcontent=2503&language=1&nlid=08043&aid=2
https://www.secureconnect.at/4-pfoten.de/protest/0711/index.php
http://www.spendenabsetzbarkeit-jetzt.at/

Daniela28
15.12.2008, 00:27
http://getactive.peta.org/campaign/uk_faroe_whales?qp_source=puk%5ffpaa
http://getactive.peta.org/campaign/oxfamuk07?source=puk_fpaa
http://getactive.peta.org/campaign/uk_miyajima_deer?source=puk_fpaa
http://getactive.peta.org/campaign/uk_armani?source=puk_fpaa
http://getactive.peta.org/campaign/uk_hormel1
http://getactive.peta.org/campaign/uk_japanese_dolphins?source=puk_fpaa
http://getactive.peta.org/campaign/uk_eu_bullfighting?source=uk_fpaa
http://getactive.peta.org/campaign/bourne_leisure?source=uk_fpaa
http://getactive.peta.org/campaign/cspi_stevia
http://getactive.peta.org/campaign/sugar_gliders
http://getactive.peta.org/campaign/britney_spears
http://getactive.peta.org/campaign/acgs_cruel_shelter
http://getactive.peta.org/campaign/ringling_kollmann_tigers2
http://getactive.peta.org/campaign/free_sammy_the_shark
http://getactive.peta.org/campaign/tortured_spanish_greyhounds
http://getactive.peta.org/campaign/army_rodeo
http://getactive.peta.org/campaign/eight_belles
http://getactive.peta.org/campaign/denver_nuggets
http://getactive.peta.org/campaign/san_antonio_giraffe

Bullytime
15.12.2008, 15:22
Also ich unterschreib wirklich jedesmal und liebend gern weils echt nicht lange dauert und vielleicht/hoffentlich hilft udn das möcht ich gern aber sei mir nicht böse aber diese elendige Wurst ist mir zuuuu mühsam, da brauch ich ja ne woche bis ich alles mal angesehen habe was ich überhaupt unterschreiben möchte bzw. was was ist.... :(

Viola33
15.12.2008, 17:14
Ähm das ist mir auch zu heftig und mit dem reinstellen zig Links, sind ja mind. 100 !!!! damit schreckt man die Leute mehr ab als es nützt !!!!!

Irish
15.12.2008, 17:21
Das habe ich mir schon beim erstenmal gedacht..
http://www.wuff-online.com/forum/showthread.php?t=70828

http://www.wuff-online.com/forum/showthread.php?t=70826

http://www.wuff-online.com/forum/showthread.php?t=70688


Das ist schon mehr als übertrieben.

Yankee
15.12.2008, 20:34
Das habe ich mir auch gedacht.....
Ich unterschreib auch gern und viel, aber das schreckt ab....
dann lieber jeden Tag 2 Links mit Beschreibung.
Mal abgesehen davon das hier bestimmt schon einige Links drin sind;)

Bullytime
16.12.2008, 09:29
Das habe ich mir auch gedacht.....
Ich unterschreib auch gern und viel, aber das schreckt ab....
dann lieber jeden Tag 2 Links mit Beschreibung.
Mal abgesehen davon das hier bestimmt schon einige Links drin sind;)


seh ich auch so....

und ja das auch mit Sicherheit :(

ist zwar schade weio sicher neue und wichtige Sachen dabei wären aber das tu ich mir nicht an :o

Yankee
16.12.2008, 12:34
ist zwar schade weio sicher neue und wichtige Sachen dabei wären aber das tu ich mir nicht an :oDito hab dafür einfach keine Zeit.... Vernachlässige euch ja schon:(

Viola33
16.12.2008, 18:50
weitergeleitet

Bitte klickt die pet gegen Stier"kampf" in Frankreich an. Auch in Frankreich diese schandbare Tierfolterei

Tierfreunde aus deutschen Städten, die Partnerschaften mit französischen Stierkampfstädten haben, könnten ihre Verbindungen nutzen, um gegen Stierkämpfe zu protestieren. Die Partnerstädte finden sie auf unserer Seite

http://www.stop-corrida.info/3.2.2.partnerstaedte.htm .
aus: http://www.stop-corrida.info:80/1.2.1.news.htm

Viola33
16.12.2008, 18:53
Ostdeutschland droht zum Massentiergefängnis zu werden. Neue Anlage für 70.000!!!! Schweine geplant. :eek::eek::eek:


Proteste bitte:


http://www.thepetitionsite.com/1/No-factory-pigs-in-hassleben

anfisa
17.12.2008, 15:18
http://www.peta2.com/takecharge/swf/fur_farm.swf



http://www.peta2.com/takecharge/swf/fur_farm.swf

Schickt es an ALLE die ihr kennt! Bitte kopieren, nicht einfach
weiterleiten! Bitte helft mit gegen Diese Wahnsinns Tierquälerei etwas zu
unternehmen und schreibt euren Namen auf die Liste. Wenn 500 Namen drauf
sind wird es an die Peta Organisation geschickt! Also bitte helft auch ihr
mit!



WICHTIG: Wenn du das Mail doppelt bekommst bitte nur einmal deinen Namen
eintragen (wird kontrolliert!) Die Nr. 500 bitte unbedingt an PETA2@peta.org
mailto:PETA2@peta.org mailto:PETA2@peta.org schicken !!

anfisa
17.12.2008, 16:01
Tierversuche für IAMS Tierfutterherstellung!!!!

Bitte schaut auf www.peta.org nach.
Da werden Versuche an Hunden und Katzen für Iams Tierfutterherstellung gemacht. Bitte schreibt e-Mail an customer.service@iams.com

Protestiert und kauft keine IAMS Produkte mehr.

anfisa
17.12.2008, 16:03
Bernhardinen aus der Schweiz nach China exportiere
.................................................. ..........................

bitte ruft die pet auf u.helft den Berhardinen aus Schweiz nach China exportieren und den andr hunden gegen ermordung
vorsicht:furchtbares foto
www.gopetition.com/online/5422.html

anfisa
17.12.2008, 16:06
IAMS - Katzen und Hundefutter mit Tierversuchen durchgefürt !!!!!
....bei den zuständigen Leuten protestieren.
von Peta Folder bekommen, welche man verteilen kann, bei Tierärzten usw. einfach aufmerksam machen. Es sind auch folgende Hunde- und Katzenfutter betroffen welche Versuche an Hunde und Katzen durchführen.
Nicht empfehlenswert sind.
Mars, Pedigree, Whiskas, Cesar, Royal Canin, Sheba, Chapi, Trill, Frolic, Kiteakt, Pal, führen schreckliche Tierversuche durch.
Weiters Nestle Purina: Friskies, Petcare, Felix, Fido, Go Cat, Gourmet, Vital Balance, Arthurs and Choasy, Mighty Dog. Colgate- Palmolive.
Saturn, Animonda, Hikari, Kaytee, Saturn, beliefern auch Discounter.
Am besten unten
www.peta.de
nachschauen auf der Futtermittelliste daß keine Tierversuche durchführt auf Iamsgrausam.de Bitte nur solches Futter kaufen, ohne Tierversuche. Danke

anfisa
17.12.2008, 16:13
Tierversuche für Tierfuttermittel
kaufen Sie gern und haben Sie K.A.------- Nahrung von Pedigree, Whiskas, Cesar, Royal Canin, Sheba, Chappi,, Trill, Frolic, Kitekat,, Pal,Bounce.

Friskies Petcare, Friskies, Go Cat, Gourmet, Choosy, Mighty Dog, (Saturn Petfood), Animonda, Hikari, Kaytee. Purina. Hills Pet Nutrision Colgate-Palmolive. Iams/Eukanuba.
essen Sie gern auch Mars-chokolade? O:::JE:(( /auch tierversuche bei mars
Und bitte bei diesen Firmen protestieren, daß Sie solange kein Tierfutter mehr kaufen, bis die Tierversuche abgestellt werden. Ich denke diese Tierfutter sind bereits lange genug getestet worden.
Eine Firmenliste welche keine Tierversuche durchführen findet ihr auf www.Iamsgrausam.de

Vielen Dank im Namen der geschundenen Kreaturen.

Viola33
17.12.2008, 18:41
Gefangen und gequält - ein Schicksal ohne Rettung?

Rumäniens Braunbären
Als Touristenattraktion missbraucht müssen viele Bären in kleinen Privatzoos vegetieren - lebenslänglich.

Unser Einsatz für die Bären
Mehr als 30 Bären leben heute in der Bärenrettungsstation in Zarnestin, das Dank der Unterstützung von vielen Spenderinnen und Spendern von der WSPA in Zusammenarbeit mit seiner rumänischen Partnerorganisation Milioane de Prieteni errichtet wurde.

Doch viele Bären brauchen dringend unsere Hilfe.

25 Euro kosten die wichtigen Schutzimpfungen für einen neu angekommenen Bären im Schutzzentrum.
45 Euro kostet das Futter für die Versorgung eines Bärenkindes in einer Woche.
100 Euro helfen uns, zu recherchieren, aufzudecken und gefährdete Tiere zu befreien und in die Rettungsstation zu transportieren.
Zur Rettung der Bären sind wir auf Ihre Spende angewiesen.

https://spenden.wspa.de/barenschutzzentrum-home/index.php

Viola33
17.12.2008, 18:52
1) Neue Petition gegen die Wal/Delphinschlächterei auf den Färöer Inseln:
http://www.prowildlife.de/de/Helfen/Protestaktion/protestaktion.php
2) Es ist unfassbar, da sollen endlich Spenden auch in Österreich endlich endlich von der Steuer abgesetzt werden können (bisher können das nur Firmen und nur für Kunst und Forschung, z.B. Tierversuche!), und jetzt sollen Umwelt-, Tier-, Klima-, Sozialvereine o.ä. ausgeschlossen werden. Praktisch nur Caritas, Volkshilfe u.ä., also alle, wo die Parteien dick und fett drinnen sitzen.
Bitte protestieren: http://www.spendenabsetzbarkeit-jetzt.at/?uin=10a35ab5445d57af4cbb7bfdd8adcb18&nlid=08155
3) Petition:
Tell Giorgio Armani To Stop Slaughtering Rabbit's
Giorgio Armani soll aufhören Hasen zu schlachten!!!!!

http://www.thepetitionsite.com/1/tell-giorgio-armani-to-stop-slaughtering-rabbits
4) Petition gegen Katzenhandel im Internet/Schweiz
http://www.meinepetition.ch/unterschreiben.php?idsig=6pdSW9gGlSVR7QzB2v4E
5) Peta-Petition gegen Tierversuche
Achtung, ziemlich langer Text, Petition ganz unten:
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=2061
6) Gegen die Gänsejagd, der Umweltminister!!!! will's genehmigen - hier Niedersachsen, aber leider fast überall gang und gäbe - die Gänse fressen schliesslich Gras..........
Achtung: Die Petition geht an 8 Leute und muss 8x angeklickt werden (geht aber nacheinander ganz leicht). Wem's zuviel ist, bitte wenigstens dem Herrn Umweltminister (an Platz 1 der Namensliste) schicken. DANKE!
http://www.gaensefreunde.de/protestmail/index.php

Viola33
18.12.2008, 17:12
Protest gegen norwegische Pelztierfarmen

Muster-Brief kopieren und in ein neues Mail einfügen.

Protestadessen mit Komma oderStrichpunkt!

mit Strichpunkt ";"
postmottak@lmd.dep.no; postmottak@nhd.dep.no; postmottak@fd.dep.no; postmottak@bld.dep.no; postmottak@kkd.dep.no; postmottak@kd.dep.no; Postmottak@oed.dep.no; postmottak@hod.dep.no; postmottak@aid.dep.no; post@mfa.no; postmottak@jd.dep.no; postmottak@krd.dep.no; postmottak@fad.dep.no; postmottak@fin.dep.no; postmottak@md.dep.no; postmottak@sd.dep.no; redaksjonen@dss.dep.no




mit Komma ","
postmottak@lmd.dep.no, postmottak@nhd.dep.no, postmottak@fd.dep.no, postmottak@bld.dep.no, postmottak@kkd.dep.no, postmottak@kd.dep.no, Postmottak@oed.dep.no, postmottak@hod.dep.no, postmottak@aid.dep.no, post@mfa.no, postmottak@jd.dep.no, postmottak@krd.dep.no, postmottak@fad.dep.no, postmottak@fin.dep.no, postmottak@md.dep.no, postmottak@sd.dep.no, redaksjonen@dss.dep.no


Dear Sir/Madam,

I'm writing to you to express my absolute horror at the recent footage released by a Norwegian animal protection group of fur farms in your country. You can watch the shocking footage yourself here: http://www.forbypels.no/video

I urge you in the strongest possible terms to use your influence within the Norwegian government to ensure that these shameful violations of even the most basic animal welfare standards are immediately investigated and that the offenders are suitably punished.

Raising and killing animals for their fur is not an acceptable practice in a civilised society.

Many countries - including the whole of the UK - have already put a stop to this barbaric practice, and it is high time for your country to join them.

Your sincerely.

(....Your name here........ /........ votre nom ici ....)

anfisa
19.12.2008, 22:21
@an alle
bitte unterschreiben sie petitionen
z.b.von Viola33 v 17.12 ich habe alle unterschrieben nur füt 8 minuten
nehmen sie bitte zeit
zusammen wir sind stark

Viola33
30.12.2008, 18:56
1) Eisbären
Die Eisbären kämpfen ums Überleben, weil das Eis schmilzt und sie daher nicht oder zu wenig zum Essen finden. Präs. Bush lässt sie trotzdem zur "Trophäenjagd" zu, Island und andere nördliche Länder knallen die Tiere ab, wenn sie sich - völlig geschwächt - so weit nach Süden retten können.
Vielleicht hilft ja Präs. Obama?
Petition:
http://salsa.democracyinaction.org/o/2167/t/5243/petition.jsp?petition_KEY=1725


2) Noch immer werden Schimpansen in TV-Werbung o.ä. missbraucht. Hier ein Protest gegen Nickolodeon in den USA:
http://getactive.peta.org/campaign/nickelodeon_chimpanzee


3) Britney Spears posiert neuerdings mit wilden Tieren auf ihren Werbe-Videos usw. - alles "arme Hunde"! Bitte protestieren: http://getactive.peta.org/campaign/p2_britney_exotic?qp_source=p2advenewsbrit&c=peta2%5fenews


4) Cholera-Gen-Kartoffel. Anbau in Ostdeutschland geplant, bitte protestieren:
http://umweltinstitut.org/gentechnik/aktionen/onlineaktion_cholerakartoffel-654.html
Info:
Liebe Freundinnen und Freunde des Umweltinstituts München,

schöne Bescherung! Die Universität Rostock will von 2009 bis 2012 einen
Freilandversuch mit genmanipulierten Kartoffeln in Ostdeutschland
durchführen. Die Pflanzen sollen Arzneimittel produzieren, weshalb sie
unter anderem Teile des Cholera-Bakteriums enthalten. Simbabwe kämpft
gegen die Cholera, und bei uns sollen Pflanzen mit Genen des Erregers auf
den Acker! Weitere Linien der manipulierten Kartoffeln sollen z.B. einen
Impfstoff gegen die Kaninchenseuche RHD herstellen
5) Bitte diese Petition unterschreiben! Die Schweizer Staff-Hündin Candy soll getötet werden, obwohl sie von Experten als harmlos eingestuft wurde! Bitte helft ihr!! http://www.thepetitionsite.com/tell-a-friend/2645692
6) 2 Abstimmungen bitte - jeweils ganz unten am Artikelende.

Pferdekutschen Berlin: http://www.morgenpost.de/berlin/article1005504/Schwerer_Unfall_mit_Pferdedroschke_in_Berlin_Mitte .html

Zirkus:
http://www.augsburger-allgemeine.de/Home/Nachrichten/Bayern/Artikel,-Muenchen-Circus-Krone-Tierquaelerei-_arid,1430146_regid,2_puid,2_pageid,4289.html

Viola33
05.01.2009, 18:49
Die Geschichte dieser unheimlichen Katzenquälerei in Tarragona auf deutsch hier : http://www.sos-galgos.net/2008-11-26/perverser-katzenmord-in-tarragona.html (Bilder nicht geeignet für schwache Nerven)

Man braucht 1,000 Unterschriften um gegen die grausame Tortur und Tötung der Katzen in Tarragona, Spanien, vom Novenber 2008 zu protestieren.
Die freilebenden Katzen von der kontrollerten Kolonie( Katzen werden eingefangen für die Kastration und wieder frei gelassen ) in Tarragona wurden auf die grausamste Art und Weise gequält und getötet, weil irgendwelche kranke Hirne einfach Lust dazu hatten, und noch schlimmer, die Behörden schauen weg und unternehmen nichts, um die Tierquäler zu finden und zu betrafen.

Bitte unterschreibt unbedingt die Petition und leitet es weiter.

http://www.firmasonline.com/1firmas/camp1.asp?C=1987



** Requerido (obligatorisch)


klickt auf : FIRMAR ESTA CAMPAÑA

dann wählt : FIRMAR SIN CERTIFICADO

NOMBRE Y APELLIDOS: Vorname und Nachname

DNI/CIF: Doc. Nummer/ Ausweis Nummer (ich habe einfach - Strich gemacht und es wurde akzeptiert) Nein, das soll trotzdem nicht anerkannt werden, man muß die Nr. hinschreiben

Email

Direccion: Adresse

Provincia /Ciudad: Provinz / Stadt (Wohnort)

Código Postal/PLZ

País: Land

Comentario: Kommentar


klickt : CONTINUAR ( weiter)

klickt nochmal : CONTINUAR

Viola33
05.01.2009, 18:56
-----Original Message-----
> Date: Thu, 01 Jan 2009 17:40:56 +0100
> Subject: Auch 2009 hoffen die Tiere wieder auf uns! Bleibt Ihnen bitte
> treu, sie haben nur uns! DANKE! l.G. E. Richter


>
1) Protest gegen Stopfleber in Luxushotels:
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1927


2) Umfrage rechts unten, bitte extra anklicken:
Online-Abstimmung! Wieder Skandal-Zoo Nürnberg: Trotz Tod der Eisbären-Zwillinge setzt der Tiergarten die Zucht fort – Manipulation durch Zeitung!













Obwohl vier von fünf Eisbärbabys kurz nach der Geburt gestorben sind, hält der Nürnberger Zoo an der Zucht der Eisbären fest.





Der Tiergarten brüstet sich mit dem Schutz der Arten, verschweigt aber, dass niemals ein Eisbär aus einem Zoo jemals die freie Wildbahn erleben wird. Es geht um reine kommerzielle Interessen des Tiergartens. Selbst auf dem bekannten Nürnberger Weihnachtsmarkt wurden noch Tassen und Plüschbären von „Flocke“ verramscht. Zudem versucht der städtische Tiergarten mit der Eisbärenzucht mit aller Gewalt, mit der Präsentation von jungen Eisbären, sein katastrophales Image aufzupolieren, welches diese Anlage durch die skandalöse Haltung der Delfine in dessen Delfinarium erlitten hat (bereits 34 Todesfälle!).



http://nz-online.de/artikel.asp?art=941487&kat=11




3) Neue Petition - China: Löwen, die auf Pferden reiten .......

http://www.thepetitionsite.com/1/hope-for-horse-made-to-carry-lion




4) Neue Petition gegen Walfang/Japan:

http://www.thepetitionsite.com/1/stops-the-killing-of-the-whales




5) Abstimmung Schächten - Deutschland, geht täglich!

Ca. in der Mitte der Seite ist die Abstimmung. Es geht darum, ob die Ausnahmebestimmung für's Schächten bleiben soll - NEIN natürlich!

http://www.tierischer-einsatz.de/




6) E-Mail-Aktion an China: Es hat sich leider nichts verbessert, obwohl bei dem Olympischen Spielen versprochen. Bitte kopieren und wegschicken:




AN: webmaster@gdfao.gov.cn




Betrifft: Still no Help for Animals in China?




Text:




Guangdong Foreign Affairs Office

Dear Sir or Madam,




Newspapers worldwide are reporting about the extreme torture of cats that are skinned and then boiled alive by butchers in Guandong. Thousands of cats are sold to the Guangdong restaurants, and most of these cats come from other provinces where cat nabbers have become infamous all over China, terrorizing cat owners who fear that their cats may be stolen to be sent to Guandong restaurants. The shocking side of this story that's making human beings all over the world shiver with indignation is that cats are skinned and dismembered alive, and still alive when thrown into boiling water to finally finish a most hellish suffering with their last breath.




It is with profound distress that I am writing to you regarding this most Inhumane treatment of cats and ask you wholeheartedly that you put a stop to it immediately. The West is horrified by so much vileness, and this will certainly not be a postcard that China would want for the world to see. It is because of these practices of a minority that the important and rich Chinese culture and history have become so stained and repudiated by most countries which have adhered to humane laws to protect the most defenseless members of our planet: the animals. It will not be difficult for China to adjust to this new era since most Chinese people abhor these extreme cruelties. The minority in your society who delight themselves on this type of cruel bloodshed are a few and they will only destroy China's respectability around the world. Surely, not all Cantonese are proud of the smell of blood tainting their culture and history.




Quoting General Secretary Hu Jintao on December 18, 2008 commemoration of the 30th anniversary of the reform: "the spiritual poverty is not socialism," can be translated also for non-humans as these practices are certainly a great poverty of spirit and one that will bring shame to the Chinese civilization. It is now a good oportunity to follow on his Excellency Hu Jintao's footsteps to a rich and spiritual socialism.




Respected Guangdong Provincial party committee, the provincial government, Guangzhou Municipal party committee, the municipal government leads: These acts have driven people around the world beyond their limits of forbearance. There is nothing that should justify such horror, let alone something as selfish as the culture of food based on the suffering of the innocent and the defenseless.




I appeal to your conscience and the compassion that you surely have in your hearts, to put an end to so much suffering inflicted upon the most defenseless members of your society: the animals. Please make it illegal for butchers to inflict so much pain and agony on the voiceless and defenseless animals. Please investigate these atrocities, and forbid any food and beverage that is based on cruelty, and capture and destroy the suppliers and sales of live animal companions for food, immediately. Modern laws and regulations must be instituted immediately to avoid this type of traffic and the extreme suffering involved with it. No nation should have to be embarrassed of their own country because of a minority that can only bring shame and disgrace upon itself. It would be to the great advantage of China to put an end to this horrific treatment of animals to show the world that it is also compassionate and civilized, and has the ability to be an effective part of the third Millennium.




Sincerely,




Name, Land ..........

Viola33
08.01.2009, 18:42
From: Elisabeth Richter
Auch 2009 hoffen die Tiere wieder auf uns! Bleibt Ihnen bitte treu, sie haben nur uns! DANKE! l.G. E. Richter

1) Protest gegen Stopfleber in Luxushotels:
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1927

2) Umfrage rechts unten, bitte extra anklicken:
Online-Abstimmung! Wieder Skandal-Zoo Nürnberg: Trotz Tod der Eisbären-Zwillinge setzt der Tiergarten die Zucht fort - Manipulation durch Zeitung!
Obwohl vier von fünf Eisbärbabys kurz nach der Geburt gestorben sind, hält der Nürnberger Zoo an der Zucht der Eisbären fest.
Der Tiergarten brüstet sich mit dem Schutz der Arten, verschweigt aber, dass niemals ein Eisbär aus einem Zoo jemals die freie Wildbahn erleben wird. Es geht um reine kommerzielle Interessen des Tiergartens. Selbst auf dem bekannten Nürnberger Weihnachtsmarkt wurden noch Tassen und Plüschbären von "Flocke" verramscht. Zudem versucht der städtische Tiergarten mit der Eisbärenzucht mit aller Gewalt, mit der Präsentation von jungen Eisbären, sein katastrophales Image aufzupolieren, welches diese Anlage durch die skandalöse Haltung der Delfine in dessen Delfinarium erlitten hat (bereits 34 Todesfälle!).
http://nz-online.de/artikel.asp?art=941487&kat=11

3) Neue Petition - China: Löwen, die auf Pferden reiten .............
http://www.thepetitionsite.com/1/hope-for-horse-made-to-carry-lion

4) Neue Petition gegen Walfang/Japan:
http://www.thepetitionsite.com/1/stops-the-killing-of-the-whales

5) Abstimmung Schächten - Deutschland, geht täglich!
Ca. in der Mitte der Seite ist die Abstimmung. Es geht darum, ob die Ausnahmebestimmung für's Schächten bleiben soll - NEIN natürlich!
http://www.tierischer-einsatz.de/

6) E-Mail-Aktion an China: Es hat sich leider nichts verbessert, obwohl bei dem Olympischen Spielen versprochen. Bitte kopieren und wegschicken:

AN: webmaster@gdfao.gov.cn
Betrifft: Still no Help for Animals in China?

Text:
Guangdong Foreign Affairs Office
Dear Sir or Madam,

Newspapers worldwide are reporting about the extreme torture of cats that are skinned and then boiled alive by butchers in Guandong. Thousands of cats are sold to the Guangdong restaurants, and most of these cats come from other provinces where cat nabbers have become infamous all over China, terrorizing cat owners who fear that their cats may be stolen to be sent to Guandong restaurants. The shocking side of this story that's making human beings all over the world shiver with indignation is that cats are skinned and dismembered alive, and still alive when thrown into boiling water to finally finish a most hellish suffering with their last breath.
It is with profound distress that I am writing to you regarding this most Inhumane treatment of cats and ask you wholeheartedly that you put a stop to it immediately. The West is horrified by so much vileness, and this will certainly not be a postcard that China would want for the world to see. It is because of these practices of a minority that the important and rich Chinese culture and history have become so stained and repudiated by most countries which have adhered to humane laws to protect the most defenseless members of our planet: the animals. It will not be difficult for China to adjust to this new era since most Chinese people abhor these extreme cruelties. The minority in your society who delight themselves on this type of cruel bloodshed are a few and they will only destroy China's respectability around the world. Surely, not all Cantonese are proud of the smell of blood tainting their culture and history.
Quoting General Secretary Hu Jintao on December 18, 2008 commemoration of the 30th anniversary of the reform: "the spiritual poverty is not socialism," can be translated also for non-humans as these practices are certainly a great poverty of spirit and one that will bring shame to the Chinese civilization. It is now a good oportunity to follow on his Excellency Hu Jintao's footsteps to a rich and spiritual socialism.
Respected Guangdong Provincial party committee, the provincial government, Guangzhou Municipal party committee, the municipal government leads: These acts have driven people around the world beyond their limits of forbearance. There is nothing that should justify such horror, let alone something as selfish as the culture of food based on the suffering of the innocent and the defenseless.
I appeal to your conscience and the compassion that you surely have in your hearts, to put an end to so much suffering inflicted upon the most defenseless members of your society: the animals. Please make it illegal for butchers to inflict so much pain and agony on the voiceless and defenseless animals. Please investigate these atrocities, and forbid any food and beverage that is based on cruelty, and capture and destroy the suppliers and sales of live animal companions for food, immediately. Modern laws and regulations must be instituted immediately to avoid this type of traffic and the extreme suffering involved with it. No nation should have to be embarrassed of their own country because of a minority that can only bring shame and disgrace upon itself. It would be to the great advantage of China to put an end to this horrific treatment of animals to show the world that it is also compassionate and civilized, and has the ability to be an effective part of the third Millennium.

Sincerely,

Name, Land ..........

Viola33
12.01.2009, 16:34
Bitte um 20 min Eurer Menschenzeit für uns Tiere! DANKE!

**********************************





CANADA: Kanada, Verbot der Hundezuchtanstalten:

ONLY 279 signatures.


http://www.thepetitionsite.com/2/complete-ban-of-puppy-farms-in-canada





USA: "NO MORE MEAT-MEN AT MOUNTAINEER RACETRACK!". ONLY 1356 Signatures Stop dem Fleischanpreisen bei Bergrennen


http://www.thepetitionsite.com/1/no-more-meat-men-at-mountaineer-racetrack





USA: Kein Vergasen von Tierheimtieren mehr:

http://www.thepetitionsite.com/1/ban-gas-euthanasia





URUGUAY: Nein zu Hundetötungsanlagen in Uruguay:

http://www.petitiononline.com/perrera1/petition.html


GREENLAND: Das Elend der grönländischen Hunde - unvorstellbar! http://www.ipetitions.com/petition/GreenlandSledDogs/

GLOBAL: Hilfe für Zirkustiere
http://www.animalcircuses.com/petition.aspx

UK: Stop Huntingdon Tierversuchsfabriken: http://www.gopetition.com/petitions/close-huntingdon-life-sciences.html

USA: Verbot der Gaskammern in Tierheimem in Davidson County Animal Shelter ONLY 645 Signatures http://www.gopetition.com/online/19110.html

ICELAND: Island - stop dem "wissenschaftlichen" Walfang http://www.thepetitionsite.com/takeaction/194508729

SPAIN: Spanien: Ende für das grausame Erhängen, Aussetzen usw. von Jagd- und Rennhunden:http://guestbooks.pathfinder.gr/sign/dogspetition

PETA: Missbrauch in Massentierhaltungen: http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=973

GERMANY: Verbot von Pferdekutschen:
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=984

SERBIA: Tierschutz in Serbien gefordert http://www.thepetitionsite.com/1/serbia-suffering

Daragon
18.01.2009, 18:21
Niemand soll schweigen!!!

Bullytime
26.01.2009, 17:13
Übernimm das so aus einem anderen Forum....


""\\Liebe Tierfreunde,

ich wäre jedem von Euch dankbar, der unsere
Petition gegen Tierquälerei insbesondere im
Zusammenhang mit chinesischer
"Gastronomie" unterstützt – und
die
Tiere wären es auch!

*** ACHTUNG: die Seite bitte NICHT im
Beisein
von Kindern öffnen. Gleich auf der
Startseite
befindet sich ein GRAUSAMES BEWEISVIDEO aus
jüngster Zeit ***

http://please.save-the-pets.com/

P.S: Damit unsere Petition möglichst viele
Leute erreichen kann, sind wir auf Eure
Mithilfe
angewiesen!! Es wäre super, wenn Ihr auch
Freunde von Euch auf unsere Petition
aufmerksam machen könntet (Postet diesen
Text
zum Beispiel in anderen Foren)! Nur wenn
wir viele sind, können wir auch was
erreichen!!!““\\

Bullytime
27.01.2009, 12:56
Bitte UNBEDINGT bedanken!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

---------- Weitergeleitete Nachricht ----------
From: "stop.corrida" <stop.corrida@aliceadsl.fr>
To: "Stop.Corrida" <stop.corrida@aliceadsl.fr>
Date: Mon, 26 Jan 2009 20:32:00 +0100
Subject: Guinness verweigert Kindertorero Michelito den Stiermord-Weltrekord

Liebe TierfreundInnen,

am vergangenen Wochenende tötete der 11jährige französisch-mexikanische Kinder-Torero Michelito in der Stierkampfarena der mexikanischen Stadt Merida nach einem fürchterlichen Gemetzel sechs Jungstiere. Für diesen makaberen Rekord beantragten die Eltern des Mini-Stiertöters den Eintrag in das Guinness Buch der Rekorde. Mit einer klaren Stellungnahme verweigerte sich Guinness dieser Zumutung.
Lesen Sie bitte mehr darüber: http://www.stop-corrida.info/1.2.1.news.htm

Bullytime
05.02.2009, 16:26
Aufgrund von verschiedenen Missbrauchsfällen in letzter Zeit, möchten wir Euch bitten ein paar Unterschriften zur Änderung des Tierschutzgesetzes zu sammeln & an uns zurück zu schicken. Nachdem wir genügend Unterschriften zusammen haben, werden wir sie beim Bundestag einreichen.
Sex mit Tieren ist in Deutschland leider nicht - wie in den Nachbarländern Schweiz, oder Holland - verboten, sondern kann erst geahndet werden (und dies auch nur als "Sachbeschädigung"), wenn dem Tier nachweislich schwere körperliche Schäden zugefügt wurden. Die meisten Tiere werden mit solchen Verletzungen dem Tierarzt aber gar nicht vorgestellt und so kommen laut Studien allein in Deutschland jährlich über 500 000 Tiere durch sexuelle Übergriffe seitens des Menschen zu Tode.

Vielen lieben Dank für Eure Hilfe!!!

http://gib-tieren-deine-stimme.de.tl

lisa5
12.02.2009, 20:52
Protestieren Sie!


Hinweisen aus der Bevölkerung zufolge baut der Pharmakonzern Boehringer-Ingelheim in Biberach an der Riss an beziehungsweise wird ein völlig neues Gebäude angebaut. Dieses neue Gebäude, das einer kleinen Stadt gleichen soll, wird schon nächstes Jahr in Betrieb gehen. Es sei streng verboten, Kameras, Handys oder ähnliches mit in das Gebäude zubringen, damit keine Aufnahmen gemacht werden können. Die Räume seien schon fertig und bereits beschriftet als "Reserve Hund und Schweine", oder "Mäuseraum" oder "Kaninchenraum" und enthielten viele Käfige und Geräte.

Die Stadt Biberach will keine Auskünfte geben, und auch Boehringer-Ingelheim schweigt. Doch auch in Zeitungen wurde bereits 2007 darüber berichtet, dass Boehringer-Ingelheim weitere 60 Millionen Euro in den Standort Biberach investiert.

Es ist eine Schande, dass der Regierungspräsident Herrmann Strampfer, Ministerpräsident Günter Oettinger und der Oberbürgermeister von Biberach, Thomas Fettback, ein solches Projekt befürworten bzw. genehmigen konnten - und dann auch noch dazu schweigen. Dabei musste gerade erst diese Woche wieder eine Schlankheitspille, die im Tierversuch getestet worden war, vom Markt genommen werden.

Im Tierversuch getestete Medikamente sind eben nicht auf den Menschen übertragbar, denn eine Maus reagiert anders auf ein Medikament als ein Meerschweinchen, eine Katze anders als ein Hund. Der Pharmakonzern Boehringer Ingelheim ist im Übrigen nicht nur als Tierqual-Konzern bekannt, sondern auch der hauptverantwortliche Konzern für einen der größten Umweltskandale Deutschlands, der Dioxin-Verseuchung der Hamburger Deponie Georgswerder.

http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1720

Daniela28
21.02.2009, 18:34
Liebe Leute!

Unter den Links findet man immer neue wichtige Petitionen! Bitte
regelmaessig reinschauen, unterschreiben und weiterleiten!! Danke!!


http://www.thepetitionsite.com/

http://www.peta.org.uk/alerts/

http://www.holtunshierraus.de/html/petitionen.html

http://www.tierischer-einsatz.de/aktionen.htm

http://hundepfoten-forum.foren-
city.de/forum,18,436f11ff7eef83c7e7009610fb94d61d,-petitionen.html

http://www.tiere-brauchen-unsere-hilfe.de/board.php?
boardid=9&sid=8f7317c49e066df7c0b2b42415afd308

http://wkhk.foren-city.de/forum,69,-petitionen-links-zu-tierschutz-
organisationen.html

http://www.wuff-online.com/forum/showthread.php?t=46574&page=8

http://tierschutzimsueden.plusboard.de/viewforum.php?
f=10&sid=ac2ebeb211df0401d67911de7c1d997e

http://www.hsus.org/hsi/action_center/current_campaigns/#Take_Action_f
or_Elephants

http://www.animalsmatter.org/

http://forum.tierschutzliga.de/viewforum.php?f=5

http://www.inselhunde.de/petition.htm

http://www.fellchen-in-not.de/index.html

http://www.haustiersuche.at/___petitionen,1,21,1.html

http://www.katzenhilfe-westerwald.de/cms_akt/index.php?
page=1945938506&f=1&i=1945938506

http://www.tierhilfe-und-hundeschule-salzgitter.de/12.html

http://www.respektiere.at/support_petition.htm

http://www.animalsaustralia.org/issues/

http://www.stopeuchemicaltests.com/index3.html

http://getactive.peta.org/campaign/trauma_training_pig_transport?c=weekly_enews

http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=2061

http://getactive.peta.org/campaign/india_aiims_monkeys?qp_source=papadvinaienews&c=pap%5fenews

http://www.vierpfoten.at/website/output.php?id=1154&language=1

http://www.iamsgrausam.de/

http://www.stop-corrida.info/1.2.1.news.htm

http://www.tierfreunde.at/beitrag/tier/tierfreunde_ng.jsp?kat=1012

http://www.animalsmatter.org/

http://e-activist.com/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=24&ea.campaign.id=1094

http://www.prowildlife.de/de/Helfen/Protestaktion/protestaktion.php

http://www.tierschutzverein.at/de/menu_2/proteste

http://www.unser-haustierforum.com/f94-Petitionen.html

http://choimimi.com/zboarde/zboard.php?id=sign#sign

http://www.taz.de/1/zukunft/konsum/artikel/1/lebend-gerupft-fuers-daunenbett/

http://www.hsus.org/hsi/action_center/current_campaigns/#Take_Action_for_Elephants

http://www.abendblatt.de/daten/2008/10/27/960050.html

Sylvia & Bande
02.03.2009, 11:29
Aktionskünstler Falk Richwien ließ zwei
süssen Langohren auf der Bühne den Hals
umdrehen. Die brutale Hinrichtung nennt er
%u201EKunst%u201C!

Der Berliner Aktionskünstler Falk Richwien
(45) ließ zwei süßen Kaninchen brutal und
ohne Betäubung das Genick brechen. Und
behauptet: Das ist Kunst! Tierquälerei, sagt
die Justiz dagegen. Schon zum zweiten Mal
verurteilten ihn die Richter deshalb jetzt
zu
einer Geldstrafe.

Doch der Kunst-Killer gibt immer noch nicht
auf. Er geht wieder in Revision. Und wenn
nötig bis nach Karlsruhe zum
Bundesverfassungsgericht!

Im Februar 2006 schockierte die blutrünstige
Hinrichtung der beiden weißen Langohren die
Berliner. In der Galerie %u201EMonsterkeller%u201C am
Hackeschen Markt (Mitte) hatte Richwien vor
40 Zuschauern das Schlachten auf der Bühne
inszeniert.

Ein Helfer hielt den Tieren die Pfoten fest,
während eine Dame in Lack und Leder die
Köpfe
der Kaninchen um 180 Grad umdrehte.

Das Amtsgericht Tiergarten verdonnerte
Richwien daraufhin wegen %u201ETöten eines
Wirbeltieres ohne vernünftigen Grund%u201C zu
2400
Euro Geldstrafe.

Beim Berufungsprozess gestern vor dem
Landgericht Moabit bestätigten die Richter
das Urteil, setzten die Strafe allerdings
auf
800 Euro runter %u2013 angesichts der prekären
Finanzlage des Angeklagten. Richwien beruft
sich bis heute auf die Freiheit seiner
Aktionskunst: %u201ESie überschreitet nun mal
Grenzen.%u201C

Den öffentlichen Kaninchen-Mord sieht er
"als
Zeichen, verantwortungsvoll mit dem Leben
umzugehen". Er habe zeigen wollen, dass
Tiere
vor dem Verzehr nun mal geschlachtet werden
müssten.

Der Richter dagegen: "Aber warum haben Sie
die Tiere dann nicht gleich gegessen? Und
warum mussten es zwei sein? Hier stand das
Töten im Vordergrund..."

Er soll keinerlei Strafminderung erhalten für das, was er getan hat...nämlich den Mord an zwei unschuldigen wehrlosen Lebewesen...auch fordern wir, das Ihm strikt untersagt wird, dieses jemals zu wiederholen..

http://www.thepetitionsite.com/1/wenn-tod-kunst-ist-dann-ist-die-kunst-tot

Danke!

LG Sylvia

Daniela28
03.03.2009, 15:39
GEGEN TIERVERSUCHE GANG GANZ WICHTIG ALLE UNtERSCHEIBEN!!!!!!!!!!!!!!!! BITTE BETEILT EUCH BEIM STOPPEN VON SINNLOSEN; QUALVOLEN TOETEN!!!!!!!! ES GIBT BESSERE; EFEKTIVE; SICHERE UND HUMANE METHODEN !!!!!!!! GEGEN GRAUSAMER PELZ PRODUKCION; DIE ARME TIERE SIND UNTER KATASTROFALEN UMSTAENDEN GEHALTEN; UND LEBENGIG GEHAEUTET !!!! UND AUCH BITTE WEITERLEITEN!
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=870
Affenversuche in Bremen Abstimmungsmöglichkeit in der Süddeutschen Zeitung
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=2061
Hier eine Peti gegen Tierversuche und Tötung der Tiere nach den Versuchen:
http://getactive.peta.org/campaign/india_aiims_monkeys?source=papadvinaienews&c=pap_enews
Stop den Tierversuchen bei der deutschen Bundeswehr:
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=2200
Affenversuche in Bremen Abstimmungsmöglichkeit in der Süddeutschen Zeitung
protest gegen Iams-tierfutterversuche- customer.service@iams.com
http://www.sueddeutsche.de/wissen/918/333772/text/
www.petitiononline.com/85244/petition.html (http://www.petitiononline.com/85244/petition.html)
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=1720
WICHTIG!!! unten sind mehrere Petitionen gegen Tierversuchen - http://www.stoptierversuche.de/
katholische Universität in Belgien macht grausame Affenversuche! Bitte Proteste:
http://www.thepetitionsite.com/petition/610952203
__________________________________________________ ___________
Modell statt Tier
Ob bestimmte chemische Stoffe die Haut reizen, soll künftig ohne
Tierversuche festgestellt werden.
Darauf hat sich eine Expertenkommission der OECD (Organisation für
wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) geeinigt. Die neue
Methode verwendet Modelle der menschlichen Haut anstelle von Kaninchen.
Zuvor war am Bundesinstitut für Risikobewertung in Ringversuchen geprüft
worden, ob die neuen Tests Tierversuche ersetzen können, „ohne den
Verbraucherschutz zu gefährden". Die Methode wird nun umgehend in die
europäische Gesetzgebung einfließen und bald auch als OECD-Richtlinie
verabschiedet.
<http://www.schrotundkorn.de/2009/200902a03.php>
__________________________________________________ _______
EMMA berichtet über Tierversuche
Die aktuelle Ausgabe der Zeitschrift EMMA enthält einen Artikel über das Thema
Tierversuche. Unter dem Titel "Folter oder Forschung?" wird über die
Forschung vor allem in einem Bremer Tierversuchslabor berichtet. Zur
Illustration wurde auch ein Foto aus dem Archiv des Deutschen Tierschutzbüros
genutzt. Weitere Fotos zum Thema Tierversuche finden Sie unter:
http://www.tierschutzbilder.de/rubrik./tierversuche.html
Den Artikel können Sie hier herunterladen:
http://transfer.tierschutz-videos.de/Emma.pdf
Das Deutsche Tierschutzbüro hat im Auftrag der Vereinigung Ärzte gegen
Tierversuche e.V. eine umfassende Videodokumentation zum Thema Tierversuche
produziert. Die Videobilder zeigen einen schockierenden Blick hinter die
glänzende Fassade von großen Laboren.
Die Dokumentation können Sie auf DVD für einen Unkostenbeitrag von 7,99 EUR im
Shop des Deutschen Tierschutzbüros unter folgendem Link bestellen:
http://www.tierschutz-videos.de/Videodokumentationen/Tierversuche-der-falsche-W\ (http://www.tierschutz-videos.de/Videodokumentationen/Tierversuche-der-falsche-We\)
eg-Videodokumentation-DVD::17.html>
__________________________________________________ _________
Protest an China zum Thema Häuten von lebenden Pelztieren, auch Katzen, Hunde, usw.:
http://www.antifursocietyinternational.org/emailchina.html
__________________________________________________ ______
Petition gegen Fellproduktion in Griechenland
This is a petition against the use of animals for fur in Greece andfor the promotion of eco-tourism and different forms of trade thanthose where the turture and killing of animals for human vanity is involved.PLEASE SIGN AND FORWARD
http://www.gopetition.com/petitions/stop-the-use-of-animals-for-fur-in-greece.html
__________________________________________________ ______
SEHR WICHTIG ZU REAGIEREN!! WIE WICHTIG UND GUT ES WAERE PELZFARMEN ZU ZUSPAEREN!!!
Das weltweit drittgrößte Nerzproduktionsland denkt über ein Verbot von
Nerzfarmen nach:

Daniela28
03.03.2009, 22:16
Liebe Leute!
Da noch ein paar petitionen gegen tierversuche und petitionen gegen toeten, missbrucht, tierqual von hunden. Bitte alle unterschreiben und weiterleiten! Danke!
Die EU-Chemikalien-Prüfung REACH beginnt. Es wurde vereinbart, so wenig wie möglich Tierversuche zu machen. Bitte darauf dringen, sprich unterschreiben:
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=870
http://www.peta.de/tierversuche/protestieren_sie_gegen_den_entwurf_fr.2044.html
UK: Stop Huntingdon Tierversuchsfabriken: http://www.gopetition.com/petitions/close-huntingdon-life-sciences.html
__________________________________________________ __
Skandal!!!
EU plant Tötung von Streunerhunden und -katzen - europaweit!!!!
Bitte protestieren und verteilen - und unsere EU-Abgeordneten damit konfrontieren!
http://www.gopetition.com/online/25523.html
__________________________________________________ __
Tiermassaker in der Türkei - und zwar auch in den beliebtesten Urlaubsregionen à la Antalaya etc. Bitte heftig protestieren:
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=880
__________________________________________________ ___________
Bulgarien

Tierquälerei ist offiziell verboten - wird aber nicht bestraft. D.h., der gesetzliche (ohnehin noch sehr schwache) Schutz ist 0,0. Protest:
https://www.secureconnect.at/4pfoten.org/petition/090205/
__________________________________________________ ___________
http://www.asanda.org/index.php?module=Peticiones&func=sign&id=6&catid=-1
* Pflichtfelder
Nombre: Name
País: Land (D= Alemania, Ö= Austria, CH= Suiza)
Cómo mostrar el nombre en el listado: Mostrar tu nombre- Namen veröffentlichen, Mostrar tu código de usuario- Benutzercode , Mostrar como anónimo- anonym, bitte den Namen nicht veröffentlichen
¿Eres persona o robot? (if you are not a robot, type persona): schreibt "persona" rein, (wenn ihr keine Roboter seid)
dann erhält man eine Bestätigungsmail von ASANDA, aber auf den Link in der Mail nicht klicken, denn es ist dafür, falls man die Unterschrift entfernen möchte.
man kann diese Petition bis zum Ende dieses Jahres unterschreiben.
__________________________________________________ ___________
Hunde als Haifischköder-
http://www.30millionsdamis.fr/agir-pour-les-animaux/petitions/signer-petition/petition-signature/1.html
__________________________________________________ ________
Stoppen Sie bitte die Tötungsorgien in US-Tierheimen - yes we can!
http://www.thepetitionsite.com/1/ban-gas-euthanasia
In den USA werden nämlich jedes Jahr Millionen!!!! von Tierheim-Tieren eingeschläfert, nicht beherbergt und wieder vergeben wie bei uns.
__________________________________________________ ___________
GEgen eine EU-Endlösung an STreunerhunden, DANKE: http://www.thepetitionsite.com/1/respektiere
https://ssl.etn-ev.de/resolution/index.htm
__________________________________________________ ____
CANADA: Kanada, Verbot der Hundezuchtanstalten:
ONLY 279 signatures.
http://www.thepetitionsite.com/2/complete-ban-of-puppy-farms-in-canada
__________________________________________________ ________
USA: Kein Vergasen von Tierheimtieren mehr:
http://www.thepetitionsite.com/1/ban-gas-euthanasia
URUGUAY: Nein zu Hundetötungsanlagen in Uruguay:
http://www.petitiononline.com/perrera1/petition.html
GREENLAND: Das Elend der grönländischen Hunde - unvorstellbar! http://www.ipetitions.com/petition/GreenlandSledDogs/
__________________________________________________ ___________
Der Staat zahlt, die Mafia bunktert die Hunde ein - und lässt sie kläglich - fast - verrecken. Fast deshalb, weil pro lebendem "Tierheimhund" bezahlt wird .........
Protest:
http://www.thepetitionsite.com/2/italian-dogs
__________________________________________________ ___________
USA: Verbot der Gaskammern in Tierheimem in Davidson County Animal Shelter ONLY 645 Signatures http://www.gopetition.com/online/19110.html
__________________________________________________
pet. gegen barbarischem hunde toeten- http://www.gopetition.com/online/25523.html
__________________________________________________ ______________________________________
Türkei
Immer noch werden Hunde massenhaft getötet, obwohl dies gesetzlich verboten ist. Viele Tierschutzvereine, auch türkische!!!, protestieren heftig. Helfen wir bitte mit:
http://getactive.peta.org/campaign/asia_pacific_turkey_cull
__________________________________________________ ___________
...dass Essen von Hunden und Katzen in Thailand muss illegalisiert werden!
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/660954057?ltl=1166612185
__________________________________________________ _______
Petitionen zum Schutz unserer Heim- und Straßentiere:
Schutz der Straßentiere europaweit: http://albert-schweitzer-stiftung.de/tierschutz-aktiv/petition-strassentiere
Schutz der Straßentiere europaweit: http://www.gopetition.com/online/25523.html
Schutz der Straßentiere europaweit: http://www.gopetition.com/online/25513.html
Schutz der Straßentiere deutschlandweit: http://www.ksvo.katzenhilfe-westerwald.de < über 13.000 Mitglieder >
http://www.katzenschutzverordnung.de.vu/
__________________________________________________ ___________
Protestmail schreiben!!!
Protestkampagne gegen das Abschlachten der Streuner in Rumänien
__________________________________________________ _____
Argentinien: Hunde lebendig begraben
Videodokumentation: http://www.youtube.com/watch?v=_4dHBq
__________________________________________________ _______
Hunde in Serbien - wieder Massentötungen mit T61
Videos, Photos und Slide-Show:
http://helphelp.atspace.org/svilajnac17.01.2007.html
__________________________________________________ ____
Tierschutz in die griechische Verfassung

__________________________________________________ __________
...gegen "Hundezüchtungen" in Japan!
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/400910523
__________________________________________________ _____
gegen grausame Tiertötungen in China!
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/980306975?ltl=1163630195
__________________________________________________ __________________________________________
Großangelegte Tötung von Hunden soll
beginnen....
In Moskau sind 120 Brigaden für die Erschießung der Hunde gebildet worden. Für jeden getöteten Hund bekommen sie 1.000 Rubel ca. 5,-Euro). Die Moskauer Tierschützer bitten, diese Information zu verbreiten. Sie brauchen internationale Unterstützung im Kampf gegen diese Barbarei.
Unterschreibt bitte alle, hier der Link:
www.gopetition.com/online/24737.html (http://www.gopetition.com/online/24737.html)
__________________________________________________ ___________
http://www.nutritionecology.org/de/news/petition_cap.html
Protest gegen Handel von Hunden und Katzen in Tiergeschäften - oft aus dunklen, ausländischen Quellen - siehe Welpentransporte etc:
http://www.hundegesetz.at/unterschriftenliste/petition/index.html
__________________________________________________ __________
Schluß mit dem sinnlosen Töten!
http://www.pfoten-portal.de/protest/sendprotest.php
__________________________________________________ ___________
Wir fordern ein generelles Verbot der Fallenjagd, sowie des Tötens von Haustieren, ohne Ausnahme !!!
Zur Onlinepetition hier bitte klicken!
__________________________________________________ ___
Petition gegen das Töten der Hunde im Tierheim von Almeria (Andalusien, Spanien)
http://www.thepetitionsite.com/1/campaa-contra-el-sacrificio-de-animales-en-la-perrera-de-almera-anddaluca-espaacampaign-against

Daniela28
04.03.2009, 13:16
GENAU JETZT IST ES SEHR WICHTIG ZU PROTESTIREN!! SCHREIBT IHR BITTE GANZ MASIV PROTESTEMAIL. Es ist Zeit dass die uns ernst nehmen!
Aktionstag in Tübingen
Mit Straßentheater und Lichterkette machte die AntiSpe Tübingen im Rahmen unserer Kampagne »Stoppt Affenqual in Tübingen« am Freitag, den 27. Februar auf das Leid aufmerksam, das den Affen in den drei Tübinger Versuchslabors widerfährt und
stieß damit auf großes Interesse bei den Passanten. Was in der Performance nur nachgestellt wurde, müssen die hochsensiblen Tiere über Jahre hinweg ertragen. Sie werden gezwungen, mit angeschraubtem Kopf stundenlang im Primatenstuhl zu sitzen und Aufgaben am Bildschirm nach dem Willen der Forscher zu erfüllen.
Bilder von der Aktion >> http://www.aerzte-gegen-tierversuche.de/helfen/aktionen/251
Mehr zur Kampagne und wie Sie helfen können >> http://www.aerzte-gegen-tierversuche.de/helfen/aktionen/229-stoppt-affenqual-in-tuebingen
Stoppt Botox-Tierversuche!
Jedes Jahr sterben für den Faltenkiller Botox mindestens 300.000 Mäuse einen schrecklichen Erstickungstod. Tendenz steigend. Tierversuchsfreie Methoden sind vorhanden, die Firmen setzen sie aber nicht ein. Zwei Jahre nach dem Start unserer Kampagne
kommt Bewegung in die Sache. ZEBET* organisiert Ende April in Berlin einen Workshop, um die Validierung und Anerkennung der bereits vorhandenen tierversuchsfreien Testmethoden voranzutreiben. Der Druck auf die Hersteller muss jetzt massiv verstärkt werden.
Sie haben die Musterbriefe bereits abgeschickt? Macht nichts, Bitte schreiben Sie noch einmal! Helfen Sie mit, diesen extrem grausamen Tierversuch endlich abzuschaffen!
Mehr zur Kampagne und wie Sie helfen können >> http://www.aerzte-gegen-tierversuche.de/helfen/aktionen/149-stoppt-botox-tierversuche
* Zentralstelle zur Erfassung und Bewertung von Ersatz- und Ergänzungsmethoden zum Tierversuch
Termine und Tipps
Fernsehtipp
»Tiere sterben für die EU«, Beitrag über REACH, unter Mitwirkung der Ärzte gegen Tierversuche, nano, 3Sat, 4. März, 18.30-19.00
Radiotipp
»Nicht nur Affentheater. Warum Tierversuche umstritten sind«, NDR Info, 12. März, 20.30
Demo
am Montag, den 9. März vor dem EU-Parlament in Strassburg wegen der Novellierung der EU-Tierversuchsrichtlinie Infos >> http://www.aerzte-gegen-tierversuche.de/component/content/article/3-ankuendigungen/252-demo-in-strassburg
Demo
am 18. April 2009 in Tübingen zum Internationalen Tag zur Abschaffung der Tierversuche Infos >> http://www.aerzte-gegen-tierversuche.de/component/content/article/3-ankuendigungen/19-demo-in-tuebingen
Lesetipps
»Folter oder
Forschung?« Zeitschrift Emma, März/April 2009
»Immer mehr Tiere leiden im Labor«, Schleswig-Holsteinische Zeitung, 1. März 2009 http://www.shz.de/artikel/article/142/immer-mehr-tiere-leiden-im-labor.html
Ärzte gegen Tierversuche ist eine Vereinigung von mehreren
Hundert Medizinern und Wissenschaftlern, die Tierversuche
aus ethischen und medizinischen Gründen ablehnen.
Impressum:
Ärzte gegen Tierversuche e.V.
Landsbergerstr. 103, 80339 München
Tel: 089-3599349 , Fax: 089-35652127
info@aerzte-gegen-tierversuche.de mailto:info@aerzte-gegen-tierversuche.de (info@aerzte-gegen-tierversuche.de) | www.aerzte-gegen-tierversuche.de (http://www.aerzte-gegen-tierversuche.de) http://www.aerzte-gegen-tierversuche.de/
© 2009 Ärzte gegen Tierversuche e.V. | Datenschutzbestimmungen http://www.aerzte-gegen-tierversuche.de/component/content/article/46-obere-menueleiste/122-impressum
Sie möchten Ihren Newsletter abbestellen? Kein Problem! Schicken Sie einfach eine leere E-Mail an unsubscribe@aerzte-gegen-tierversuche.de mailto:unsubscribe@aerzte-gegen-tierversuche.de (unsubscribe@aerzte-gegen-tierversuche.de)

Daniela28
04.03.2009, 22:46
ÚNTERSCHREIBEN UND WEITER LEITEN!!!
Wale

Japan versucht, die EU "zu legen", damit der Walfang munter weitergehen kann. Bitte Brief unterzeichnen:
http://www.wdcs-de.org/view_e_protest.php?e_protest_select=22&&select=413

Tausende Streunerkatzen abgeschlachtet - obwohl TierschützerInnen vor Ort kastrieren usw.
Proteste bitte: http://www.thepetitionsite.com/1/stop-the-culling-of-cats-at-ancol-jakarta

bluedog
06.03.2009, 21:23
ICH GLAUB MICH TRITT EIN PFERD !! Bitte lest und helft mit !

Es ist unglaublich, was da im Mai 2009 im EU-Parlament beschlossen werden soll… das geht uns alle an…… !

Das Problem der Tötungsstationen demnächst vor der eigenen Haustüre ???

Ich möchte alle Empfänger dieser Mail bitten die Petition zu unterschreiben und so weitläufig zu verteilen wie es nur irgend möglich ist.

Das Ausfüllen geht ganz einfach, Daten eingeben, Code eingeben und abschicken. Es gibt die Petition in Englisch und in Deutsch.
Genauere Info in der anhängenden Mail.


Liebe Tierfreunde,

wir, die Streunertiere Europas und alle tierliebende Menschen der Europäischen Union brauchen dringend Ihre Hilfe und Unterstützung!

In Mittel- und Nordeuropa gibt es derzeit fast keine Tötungsstationen. Doch dies wird sich sehr bald ändern!
Das Europäische Parlament plant eine neue Gesetzgebung, die das Töten von ausgesetzten, heimatlosen und verwilderten Haustieren europaweit legalisieren könnte. Die Konsequenzen hieraus sind nicht abzusehen.

Wir sind gegen Tötungsaktionen und Euthanasie der Streunertiere. Wir wünschen uns, dass das Streunerproblem anders gelöst werden wird, als durch Massentötung.
Darüber hinaus werden der jahrzehntelanger Kampf und die gute Arbeit von Hunderten von Tierschutzgruppen und -organisationen durch die geplante Gesetzgebung mit einem Schlag vernichtet.

Wir sollten daher gegen die geplante Gesetzgebung protestieren, die bereits im Mai 2009 im Europaparlament beschlossen werden soll.

Ich würde mich sehr freuen, wenn Sie sich an der Petition beteiligen. Wir brauchen so sehr viele Unterschriften und können nur mit Ihrer Hilfe die benötigte Anzahl an Unterschriften sammeln.

Die Petition läuft noch bis 30.04., wenn nichts dazwischen kommt. Sie ist seit letzen Sonntag erst im Netz.
Toll wäre sicher mehr als 50.000 Unterschriften, aber die bekommen wir niemals mehr zusammen.
Wir haben das alles leider erst zu spät erfahren......

Bitte unterschreiben Sie die Petition und verteilen Sie sie an so viele Leute wie möglich! Es gibt sie auf Deutsch und Englisch.

Vielen, vielen Dank für Ihre Unterstützung und Hilfe !!!

Herzliche Grüße
Ihre
Barbara

Englische Petition:
http://www.gopetition.com/online/25513.html (http://www.gopetition.com/online/25513.html)

Deutsche Petition:
http://www.gopetition.com/online/25523.html (http://www.gopetition.com/online/25523.html)


Weitere Informationen:

Schriftliche Erklärung eingereicht gemäß Artikel 116 der Geschäftsordnung von Alain Hutchinson, David Hammerstein und Neil Parish zum Wohlergehen von Haustieren und streunenden Tieren
http://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?pubRef=-//EP//NONSGML+WDECL+P6-DCL-2009-0012+0+DOC+PDF+V0//DE&language=DE (http://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?pubRef=-//EP//NONSGML+WDECL+P6-DCL-2009-0012+0+DOC+PDF+V0//DE&language=DE)

Bericht über eine neue Tiergesundheitsstrategie für die Europäische Union (2007-2013) - (2007/2260(INI)) vom 22 Mai 2008
http://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?pubRef=-//EP//TEXT+TA+P6-TA-2008-0235+0+DOC+XML+V0//DE (http://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?pubRef=-//EP//TEXT+TA+P6-TA-2008-0235+0+DOC+XML+V0//DE)

World Organization for Animal Health (OIE) „Terrestrische Animal Health Standards Kommission Bericht Oktober 2008 - Entwurfsrichtlinien über Hundepopulationssteuerung“
http://www.aphis.usda.gov/import_export/animals/oie/downloads/tahc_oct08/tahc-draft-guide-stray-dog-control77-oct08.rtf (http://www.aphis.usda.gov/import_export/animals/oie/downloads/tahc_oct08/tahc-draft-guide-stray-dog-control77-oct08.rtf)

Daniela28
12.03.2009, 21:41
Hi Leute! Bitte unterschreben und weiterleiten!
Bitte dringend auch diese pet aus Serbien für die Straßentiere unterschreiben:

http://www.thepetitionsite.com/1/renewed-killing-of-stray-animals-in-serbia
gegen Hundetoeten Bali- ampaign=BalisDogsPetition3March2009&j=8126003&e=bettinaroeder@ymail.com&\ (http://e-activist.com/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=24&ea.c\)
l=1955522_HTML&u=63103667&mid=80881&jb=0
grausamste Hunde-Metzeleien beim bolivianischen Militär
PETA-Protest: http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=2742
Petition an die UNO bezüglich Tierschutz, im Zweifelsfall bitte nochmals unterschreiben. Auf 1 Million fehlen noch einige Unterschriften!
http://www.vierpfoten.org/website/output.php?id=1164&idcontent=1403&language=2
Die Schweizer Staff-Hündin Candy soll getötet werden, obwohl sie von Experten als harmlos eingestuft wurde! Bitte helft ihr!!
Bitte verbreiten!!!!
http://www.thepetitionsite.com/tell-a-friend/2645692
Kopfgeld auf Tierquäler ausgesetzt - Kölner Stadt-Anzeiger- http://www.ksta.de/html/artikel/1236343914475.shtml

In Deutschland gibt es Petitionen an den Bundestag, bei uns leider
nicht. Zeichnen können alle, auch AusländerInnen, alle TeilnehmerInnen
müssen sich beim 1. Mal registrieren - ganz einfach!

Daniela28
20.03.2009, 16:05
Liebe Tierfreunde,
dieser "offene Brief" an die spanische Botschaft kommt von JohnKraft, der vor ein paar Jahren ein großartiges Tierrefugium in Hanau errichtethat. Er hat sich viele Jahre gemeinsam mit seiner italienischen Frau und derenSchwester in Süditalien für das Wohl der Streuner eingesetzt und Tierheimevor Ort unterstützt mit Spenden. Freundliche GrüßeFriederike Karbatschwww.tierschutzverein-kissing.de -----Ursprüngliche Nachricht-----Von: John Kraft <kraft_john@hotmail.com>Gesendet: 19.03.09 00:50:52An:
<embespde@correo.maec.es>Betreff:
Dringende Anfrage Sehr geehrte Damen und Herren der spanischen Botschaft,
Ihr Land ist nicht nur Europameister im Fussball sondern auch Europameister im Tierquälen. Gedenkt Ihre Regierung eigentlich dagegen etwas zu unternehmen oder wollen Sie auch weiterhin den moralischen Verfall Ihrer Nation tolerieren?Ihr Volk hat sich lange genug am Leid der Tiere ergötzt. Schluss mit aufgehängten Galgos, Schluss mit aufgespießten Stieren. Schützen Sie Ihre Tiere und unterbinden Sie solche abscheulichen Spektakel. Ternera de peluche von Rosa MonteroEs geschah während des Stadtfestes von Fuente del Saz del Jarama (Madrid-Spanien) im September. Man setzte eine junge Kuh, ein Kälbchen noch, so jung, dass es, statt anzugreifen, übermütig herumtollte. Zu sanft, zu zutraulich, so erschien dem Mob des Städtchens diese noch milchsäugende Bestie. So entschieden sie sich, das Tier zu verprügeln und mit Steinen zu bewerfen, um ihm zu zeigen, was Wildheit bedeutet.Danach wurde das Kälbchen in ein Gatter gesperrt, was wiederum die peña (der Stammtisch) von Jarama dazu nutzte, ein altes Auto zu starten, um damit das arme Tier drei, viermal zu überfahren. Das war vielleicht ein Vergnügen!Die junge Kuh war von schlechter Qualität, da sie sofort ziemlich ramponiert aussah und sie nicht mehr in der Lage war, sich vom Boden zu erheben. Sie konnte nur noch den Kopf und den Hals bewegen, sie blutete aus dem Maul und wimmerte, als ob es sich nicht um eine Kampfkuh handeln würde.Enttäuscht über ihren Mangel an Zusammenarbeit in einem solch ethnischen und prächtigen Ritual, versuchten einige Burschen, sie aufzustellen, um mit der Gaudi weitermachen zu können.Aber dieses Viech hatte wohl die Wirbelsäule gebrochen, da sein Körper vollkommen gelähmt war und es nicht aufhörte, wie im Todeskampf verzweifelt zu muhen.So ließen sie das Tier zu Boden fallen und sie hielten sich noch eine Weile damit auf, ihm Fußtritte zu versetzen.Danach kam ein Mann und schnitt ihm noch lebend ein Ohr ab, welches er dann mit eleganter Geste einer Dame überreichte. Da die Burschen nun schon ihren Spaß gehabt hatten, entschlossen sie sich, dem Kälbchen die Kehle durchzuschneiden. Doch der Schlächter traf nicht richtig die Vene und das Tier begann während einer ganzen Weile noch heftig zu schnaufen.Ein Herr von Welt ermutigte seinen achtjährigen Sohn, auf den um sein Leben kämpfenden, von Krämpfen geschüttelten Körper des Kalbes zu springen.Ein sehr lehrreiches Spiel, denn so erzieht man Kinder zu Henkern.Es werden noch viele September kommen und mit ihnen andere Grauen und Entsetzlichkeiten und andere Schmerzen, die man hier fiestas nennt.Welche Verzweiflung überkommt mich, mit diesem wilden und schrecklichen Spanischtum das Land teilen zu müssen. Mit verständnislosen GrüssenJohn D. Kraft -- Friederike KarbatschTierschutzverein Franz von Assisi e.V.www.tierschutzverein-kissing.de

Daniela28
21.03.2009, 16:53
Petitionen gegen Tierversuchen bitte unterschreiben und verbreiten!
http://www.agstg.ch/Aktionen/Petitionen.html

Daniela28
24.03.2009, 20:19
Liebe Leute!

An diesen Samstag ist einer der wichtigsten Termine des Jahres: Die
Großdemo für Tierrechte!
Wenn dir die Rechte der Tiere am Herzen liegen und du ein Zeichen gegen
Massentierhaltung setzen willst, sei Samstag unbedingt ab 12:00 dabei!
Bitte pünktlich kommen! Es werden Transparente, Masken, Kostüme,
Megaphone vergeben und Flugblattverteiler_innen gesucht. Ab 13:00
formiert sich am Treffpunkt eine andere Kundgebung mit ähnlicher Route,
wir müssen uns also pünktlich treffen und zeitgerechte um 12:30
losgehen!

GROSSDEMOZUG FÜR TIERRECHTE
Treffpunkt: Innere Mariahilferstraße Ecke Gürtel am Mariahilfer
Platz'l, 12:00
Route: Innere Mariahilferstraße – Ring – Oper – City
Abschlusskundgebung: Stock im Eisen Platz, ca. 15:30
Mehr Infos zu Extras:
http://www.vgt.at/hinweise/20090328TR-Grossdemo/index.php (http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.vgt.at%2Fhinweise%2F20090328 TR-Grossdemo%2Findex.php)


TERMIN WEITERVERBREITEN
-) Flyern gehen: wir haben noch 5.000 Flugblätter und werden bis
Freitag jeden Tag vor der Hauptuni flyern. Möchtest du dort mithelfen,
zu einer anderen Uni (Boku!) gehen, auf einer Einkaufsstraße oder vor
einer Schule verteilen? Dann ruf mich zur Flugblattübergabe an! Bin
flexibel: 0676/9772951
Auch in der Früh auf dem Weg zur Arbeit/Uni/Schule gibt es viele
Gelegenheiten Flugblätter zu verteilen (im Gehen, Bushaltestelle ...).
Eine andere Idee wäre, etwas früher aufzustehen und an einem gut
frequentierten eine halbe Stunde zu flyern!
An alle Nachtschwärmer_innen: Supertoll, wenn ihr vor eurer Location
flyert!
-) Flyer auslegen: im Naturkostladen, Bio-Supermarkt, Lieblingscafé,
Veggie-Restaurant, Uni, Jugenzentrum ...
-) Flyer an der Tasche: Angeheftet an Rucksack oder Tasche – ob mit
Klammermachine oder Buttons – ist das der Hingucker in den Öffis!
Erfolgreich erprobt! ;-)
-) Online verbreiten: Freund_innen anmailen und über Foren, Myspace,
StudiVZ, Facebook ... verbreiten!


Großes Danke für eure Mithilfe!!!

l.g. und bis Samstag,
Muck

Daniela28
24.03.2009, 20:44
Tierversuche
Immer wieder wird beschönigend über "Tiermodelle" oder aber über "sind ja NUR Mäuse und Ratten" schön-gesprecht. Das muss sich ändern:
http://action.petaasiapacific.com/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=110&ea.campaign.id=2702&ea.param.extras=ea_source_code:papadvrmenews~c=pap _enews (http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Faction.petaasiapacific.com%2Fea-campaign%2Fclientcampaign.do%3Fea.client.id%3D110% 26amp%3Bea.campaign.id%3D2702%26amp%3Bea.param.ext ras%3Dea_source_code%3Apapadvrmenews%257Ec%3Dpap_e news)

Daniela28
24.03.2009, 21:51
Es EILT!!!Für ein vollumfängliches Verbot des Handels mit Robbenprodukten in Europa, bitte unterschreiben!!!!
hier klicken
JUST A CLICK on this link and you can send this message to the entire EU Parliament responsible for this crucial decision. Let them know you expect a full ban and nothing less.
TAKE ACTION FOR A COMPLETE BAN ON SEAL PRODUCTS IN EUROPE
www.antifursociety.org (http://www.antifursociety.org)
-------------------------------------------------------------------------
Japan versucht, die EU "zu legen", damit der Walfang munter weitergehen kann. Bitte Brief unterzeichnen:
http://www.wdcs-de.org/view_e_protest.php?e_protest_select=22&&select=413
-----------------------------------------------------------------------
animal-life@stall-etzliberg.ch>
Zum ersten Mal stellt sich ein Kanadischer Politiker gegen die Robbenjagd!!! Unterstützen wir ihn!!! Bitte unterschreiben un verbreiten.
For the first time in history, a Canadian politician is proposing a law to end the suffering of baby seals.
Senator Harb consulted with IFAW on this critical legislation and now he has asked us to help flood Canada's Senate with messages of support.
http://blog.stopthesealhunt.com/2009/03/canadian-senator-mac-harb-introduces-legislation-to-end-the-seal-hunt.html
Bitte hier unterschreiben!!
Please take action here.
http://e-activist.com/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=87&ea.campaign.id=2772&msource=DR090301003
__________________________________________________ ___________
Neue Aktion gegen Japan zum Thema Walabschlachten:
http://www.thepetitionsite.com/tell-a-friend/2778640
--------------------------------------------------------------------------
Neuer Protest gegen Robbenschlächterei in Russland etc.:
http://protest.tierschutzpartei.de/protest.php
--------------------------------------------------------------------------
Neue Aktion gegen Japan zum Thema Walabschlachten:
http://www.thepetitionsite.com/tell-a-friend/2778640
-------------------------------------------------------------------------
ICELAND: Island - stop dem "wissenschaftlichen" Walfang http://www.thepetitionsite.com/takeaction/194508729
-------------------------------------------------------------------------
Liebe Wal- und Delfinfreunde,
auch dieses Jahr steigern die Walfangstaaten erneut ihren Druck auf die Mitgliedsstaaten der Internationalen Walfangkommission (IWC). Nach der Vergabe grotesker Walfangquoten durch den ehemaligen isländischen Fischereiminister und der Bestätigung Norwegens Walfleisch nach Japan zu exportieren, sind zahlreiche Europäische Regierungen bereit in die nächste Falle der Walfänger zu tappen.
Als „Kompromissvorschlag“ getarnt, will man Japan anbieten, im Gegenzug zu einer freiwilligen Reduktion der Anzahl getöteter Wale im Rahmen des vorgetäuschten wissenschaftlichen Walfangprogramms in der Antarktis, die Walfangaktivitäten in Küstengewässern als eine neue Art des Walfangs zu genehmigen, der angeblich nicht kommerziell sein soll. Dies ist schlicht weg eine Lüge und Täuschung, die nicht nur Japan zu Gute käme, sondern auch Norwegen, Island und vor allem jenen Staaten, die Interesse bekunden, auch Walfang in Küstengewässern aufzunehmen.
Nicht mit uns!
Die WDCS veröffentlicht heute einen Bericht, der an die Vertreter der IWC-Mitgliedsstaaten übermittelt wird, aus dem hervorgeht, dass – entgegen den Angaben der japanischen Regierung – der Fang von Zwergwalen in den Küstengewässern Japans keine Tradition hat und kommerziell motiviert ist. Bedarf besteht keiner.
Kurz vor Beginn einer vorbereitenden Tagung der im Juni stattfindenden Jahrestagung der IWC hat die Europäische Union sich nun auf eine Position verständigt, die mehr als nur vage ist und Interpretationsspielraum offen lässt.
Darin kann sich die EU eine Legalisierung von Formen des kommerziellen Walfangs vorstellen, sollte im Gegenzug der wissenschaftliche Walfang Japans beendet bzw. dessen Ausmaß reduziert werden.
Die WDCS wird in den kommenden Wochen intensive Anstrengungen unternehmen, diesen „Deal“ zu verhindern und braucht dafür Ihre Unterstützung.
Bitte protestieren Sie noch heute bei EU-Kommissar Dimas und fordern eine klare Position, die eindeutig jede Form des kommerziellen Walfangs ablehnt!
Hier geht es zum Protest!
Weitere Informationen zu dem aktuellen WDCS-Bericht finden Sie hier!
Wir halten Sie über die aktuellen Entwicklungen auf dem Laufenden.
__________________________________________________ ___

Walfang: Weckruf an die EU!
Die WDCS fordert die Europäische Union (EU) auf, sämtliche Versuche innerhalb der Internationalen Walfangkommission (IWC) strikt abzulehnen, neue Walfangkategorien zu schaffen. Die Walfangstaaten, Island, Japan und Norwegen dürfen für deren Ignoranz gegenüber internationalen Verträgen und Beschlüssen nicht auch noch belohnt werden.
Bitte senden Sie noch heute eine Protest-E-Mail an den EU-Kommissär für Umweltpolitik, Stavros Dimas, E-Mail stavros.dimas@ec.europa.eu oder nutzen Sie folgenden, vorgefertigten Protestbrief (dieser wird in englischer Sprache versandt; wir haben eine Kurzfassung für Sie aber auch auf Deutsch vorbereitet):
An:
Dear Commissioner Dimas,

WDCS, the Whale and Dolphin Conservation Society, is calling on the European Union clarify its position with respect to commercial whaling and the forthcoming IWC discussions on a potential ‘deal’ that may well see the resumption of commercial whaling.
The current position of the European Council of Ministers can be interpreted to suggest that the EU would accept a resumption of commercial whaling in exchange for an ending, or even simply a reduction, of scientific whaling. We do not believe that this represents the views of the European Union’s citizens.
We are calling on the Commission to acknowledge that the proposed deal cannot guarantee the long-term conservation of whales by bringing all whaling back under the control of the IWC. The deal is fundamentally flawed in that it does not even seek to address whaling by Norway and Iceland.
The real danger of the deal being considered is that it implies that coastal whaling is the lesser of two evils, but if adopted, it would lift the ban on commercial whaling and open the floodgates for other countries to restart or expand their own whaling.
The EU must represent the democratic and majority view of the people of the EU who fundamentally oppose commercial whaling and would hold the EU responsible for any collusion that results in a resumption of any form of commercial whaling.
Whaling has long proven itself to be unsustainable, unviable and impossible to regulate. We call on the Commission to state its belief that no deal is possible and that no form of commercial whaling should ever be endorsed.
Yours truly,
--------------------------------------------------------------------------
you can make all the difference for baby seals-
https://community.hsus.org/campaign/hsi_seals_09_clearwater/i7es6n34a78jj3bj?
__________________________________________________ ___________
Neue Petition gegen Walfang/Japan:
http://www.thepetitionsite.com/1/stops-the-killing-of-the-whales
__________________________________________________ ___________

Daniela28
27.03.2009, 11:18
Gegen das Töten und Quälen von Hunden und Katzen in Ägypten
Petition: http://www.thepetitionsite.com/1/stop-murdering-stray-dogs-and-cats-in-egypt
__________________________________________________ __
Skandal!!!
EU plant Tötung von Streunerhunden und -katzen - europaweit!!!!
Bitte protestieren und verteilen - und unsere EU-Abgeordneten damit konfrontieren!
http://www.gopetition.com/online/25523.html
__________________________________________________ __
Tiermassaker in der Türkei - und zwar auch in den beliebtesten Urlaubsregionen à la Antalaya etc. Bitte heftig protestieren:
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=880
__________________________________________________ ___________
Bulgarien

Tierquälerei ist offiziell verboten - wird aber nicht bestraft. D.h., der gesetzliche (ohnehin noch sehr schwache) Schutz ist 0,0. Protest:
https://www.secureconnect.at/4pfoten.org/petition/090205/
__________________________________________________ _______________________
http://www.asanda.org/index.php?module=Peticiones&func=sign&id=6&catid=-1
* Pflichtfelder
Nombre: Name
País: Land (D= Alemania, Ö= Austria, CH= Suiza)
Cómo mostrar el nombre en el listado: Mostrar tu nombre- Namen veröffentlichen, Mostrar tu código de usuario- Benutzercode , Mostrar como anónimo- anonym, bitte den Namen nicht veröffentlichen
¿Eres persona o robot? (if you are not a robot, type persona): schreibt "persona" rein, (wenn ihr keine Roboter seid)
dann erhält man eine Bestätigungsmail von ASANDA, aber auf den Link in der Mail nicht klicken, denn es ist dafür, falls man die Unterschrift entfernen möchte.
man kann diese Petition bis zum Ende dieses Jahres unterschreiben.
__________________________________________________ ___________
Hunde als Haifischköder-
http://www.30millionsdamis.fr/agir-pour-les-animaux/petitions/signer-petition/petition-signature/1.html
__________________________________________________ ________
Stoppen Sie bitte die Tötungsorgien in US-Tierheimen - yes we can!
http://www.thepetitionsite.com/1/ban-gas-euthanasia
In den USA werden nämlich jedes Jahr Millionen!!!! von Tierheim-Tieren eingeschläfert, nicht beherbergt und wieder vergeben wie bei uns.
__________________________________________________ ___________
GEgen eine EU-Endlösung an STreunerhunden, DANKE: http://www.thepetitionsite.com/1/respektiere
https://ssl.etn-ev.de/resolution/index.htm
__________________________________________________ ____
CANADA: Kanada, Verbot der Hundezuchtanstalten:
ONLY 279 signatures.
http://www.thepetitionsite.com/2/complete-ban-of-puppy-farms-in-canada
__________________________________________________ ________
USA: Kein Vergasen von Tierheimtieren mehr:
http://www.thepetitionsite.com/1/ban-gas-euthanasia
URUGUAY: Nein zu Hundetötungsanlagen in Uruguay:
http://www.petitiononline.com/perrera1/petition.html
GREENLAND: Das Elend der grönländischen Hunde - unvorstellbar! http://www.ipetitions.com/petition/GreenlandSledDogs/
__________________________________________________ ___________
Der Staat zahlt, die Mafia bunktert die Hunde ein - und lässt sie kläglich - fast - verrecken. Fast deshalb, weil pro lebendem "Tierheimhund" bezahlt wird .........
Protest:
http://www.thepetitionsite.com/2/italian-dogs
__________________________________________________ ___________
USA: Verbot der Gaskammern in Tierheimem in Davidson County Animal Shelter ONLY 645 Signatures http://www.gopetition.com/online/19110.html
__________________________________________________
pet. gegen barbarischem hunde toeten- http://www.gopetition.com/online/25523.html
__________________________________________________ _______________________
Türkei
Immer noch werden Hunde massenhaft getötet, obwohl dies gesetzlich verboten ist. Viele Tierschutzvereine, auch türkische!!!, protestieren heftig. Helfen wir bitte mit:
http://getactive.peta.org/campaign/asia_pacific_turkey_cull
__________________________________________________ ___________
...dass Essen von Hunden und Katzen in Thailand muss illegalisiert werden!
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/660954057?ltl=1166612185
__________________________________________________ _______
Petitionen zum Schutz unserer Heim- und Straßentiere:
Schutz der Straßentiere europaweit:
http://albert-schweitzer-stiftung.de/tierschutz-aktiv/petition-strassentiere
Schutz der Straßentiere europaweit: http://www.gopetition.com/online/25523.html
Schutz der Straßentiere europaweit: http://www.gopetition.com/online/25513.html
Schutz der Straßentiere deutschlandweit: http://www.ksvo.katzenhilfe-westerwald.de < über 13.000 Mitglieder >
http://www.katzenschutzverordnung.de.vu/
__________________________________________________ ___________
Protestmail schreiben!!!
Protestkampagne gegen das Abschlachten der Streuner in Rumänien
__________________________________________________ _____
Argentinien: Hunde lebendig begraben
Videodokumentation: http://www.youtube.com/watch?v=_4dHBq
__________________________________________________ _______
Hunde in Serbien - wieder Massentötungen mit T61
Videos, Photos und Slide-Show:
http://helphelp.atspace.org/svilajnac17.01.2007.html
__________________________________________________ ________
...gegen "Hundezüchtungen" in Japan!
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/400910523
__________________________________________________ _____
gegen grausame Tiertötungen in China!
http://www.thepetitionsite.com/takeaction/980306975?ltl=1163630195
__________________________________________________ _______________________
Großangelegte Tötung von Hunden soll
beginnen....
In Moskau sind 120 Brigaden für die Erschießung der Hunde gebildet worden. Für jeden getöteten Hund bekommen sie 1.000 Rubel ca. 5,-Euro). Die Moskauer Tierschützer bitten, diese Information zu verbreiten. Sie brauchen internationale Unterstützung im Kampf gegen diese Barbarei.
Unterschreibt bitte alle, hier der Link:
www.gopetition.com/online/24737.html (http://www.gopetition.com/online/24737.html)
__________________________________________________ ___________
http://www.nutritionecology.org/de/news/petition_cap.html
Protest gegen Handel von Hunden und Katzen in Tiergeschäften - oft aus dunklen, ausländischen Quellen - siehe Welpentransporte etc:
http://www.hundegesetz.at/unterschriftenliste/petition/index.html
__________________________________________________ __________
Schluß mit dem sinnlosen Töten!
http://www.pfoten-portal.de/protest/sendprotest.php
__________________________________________________ ___________
Wir fordern ein generelles Verbot der Fallenjagd, sowie des Tötens von Haustieren, ohne Ausnahme !!!
Zur Onlinepetition hier bitte klicken!
__________________________________________________ ___
Petition gegen das Töten der Hunde im Tierheim von Almeria (Andalusien, Spanien)
http://www.thepetitionsite.com/1/campaa-contra-el-sacrificio-de-animales-en-la-perrera-de-almera-anddaluca-espaacampaign-against
__________________________________________________ ____________
Tausende Streunerkatzen abgeschlachtet - obwohl TierschützerInnen vor Ort kastrieren usw.
Proteste bitte: http://www.thepetitionsite.com/1/stop-the-culling-of-cats-at-ancol-jakarta
__________________________________________________ _________________
Bitte unterschreibt alle und leitet die Pet. großzügig weiter! Es sind noch viel zu wenig Unterschriften gegen diese grausamen Massaker an wehrlosen Straßentieren!
http://www.thepetitionsite.com/1/renewed-killing-of-stray-animals-in-serbia
__________________________________________________ __________
Bitte unterschreiben, da werden Kitten an Haifische verfüttert!!!!!!
http://www.thepetitionsite.com/petition/183194260Kat
__________________________________________________ ______________________
Bali - Hunde werden zu tausenden getötet - mit Strychnin - sehr grausam! Vermutlich alles, damit die Touristen "saubere" Städte und Landschaften sehen ......
Protest: http://animalprotectionaustralia.org/email/campaign.html
__________________________________________________ ____________
Bitte dringend auch diese pet aus Serbien für die Straßentiere unterschreiben:

http://www.thepetitionsite.com/1/renewed-killing-of-stray-animals-in-serbia
__________________________________________________ _________________
gegen Hundetoeten Bali- ampaign=BalisDogsPetition3March2009&j=8126003&e=bettinaroeder@ymail.com&\ (http://e-activist.com/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=24&ea.c\)
l=1955522_HTML&u=63103667&mid=80881&jb=0
__________________________________________________ ___________________
grausamste Hunde-Metzeleien beim bolivianischen Militär
PETA-Protest: http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=2742
__________________________________________________ _________________
Petition an die UNO bezüglich Tierschutz, im Zweifelsfall bitte nochmals unterschreiben. Auf 1 Million fehlen noch einige Unterschriften!
http://www.vierpfoten.org/website/output.php?id=1164&idcontent=1403&language=2
__________________________________________________ _____________________
Die Schweizer Staff-Hündin Candy soll getötet werden, obwohl sie von Experten als harmlos eingestuft wurde! Bitte helft ihr!!
Bitte verbreiten!!!!
http://www.thepetitionsite.com/tell-a-friend/2645692
__________________________________________________ ___________
Kopfgeld auf Tierquäler ausgesetzt - Kölner Stadt-Anzeiger- http://www.ksta.de/html/artikel/1236343914475.shtml
__________________________________________________ _______________
In Deutschland gibt es Petitionen an den Bundestag, bei uns leider
nicht. Zeichnen können alle, auch AusländerInnen, alle TeilnehmerInnen
müssen sich beim 1. Mal registrieren - ganz einfach!

Daniela28
29.03.2009, 22:45
Tailänder essen hunde, gibst im supermarkt, auch beim kreisler um die ecke auf koh samui…..
umso wichtiger: macht mit, DANKE!

+++++++++++++++++++++++
Mag. Katharina Wirnitzer
katharina@tierschutzaktiv.at (http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/new?CUSTOMERNO=36817603&t=de1545514399.1238353979.426bdc78&to=katharina%40tierschutzaktiv.at)
office@tierschutzaktiv.at (http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/new?CUSTOMERNO=36817603&t=de1545514399.1238353979.426bdc78&to=office%40tierschutzaktiv.at)
www.tierschutzaktiv.at (http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.tierschutzaktiv.at%2F)

+++++++++++++++++++++++

Bitte eiligst einen der beiden englischen Briefe unten an das Hotel schicken:



GM@chawengburi.com (http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/new?CUSTOMERNO=36817603&t=de1545514399.1238353979.426bdc78&to=GM%40chawengburi.com)
booking@chawengburi.com (http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/new?CUSTOMERNO=36817603&t=de1545514399.1238353979.426bdc78&to=booking%40chawengburi.com)


Die Besitzer haben einen der dortigen Hunde gefesselt u. verschleppt. Sie sollen ihn zurückbringen. Es muß heute noch Mails prasseln. Bitte helfen Sie mit. Danke.



mfg

as



1. Brief:

To the General Manager of the Chaweng Buri

Today we heard from Ulrike Brunner that the dog Sarah was bound and
removed from the hotel area. When you were confronted you are not able
to give an explanation of what happened to her. If by tomorrow Sarah
doesn’t reappear the German press and the tourist agencies will be
informed about the situation.

Obviously we will never stay at the Chaweng Buri Resort again and we
will make it our mission to inform as many people as possible about
your no Buddhist behaviour.

Greetings





2. Brief:

To the General Manager of the Chaweng Buri

Today we heard from Ulrike Brunner that the dog Sarah was bound and removed from the hotel area.

What you make with her, she is a lovely dog and stay a long time in your resort and everbody likes her. When Mrs. Brunner is come tomorrow an Sarah is not back, than we inform all animalfriends they book before very often in your resort, also we have excellent contacts with DER Tours, Neckermann an Meiers Weltreisen, the representants from this company come to the 10. anniverary from the Dog Rescue Samui and we an shure
you get a lot of problems, also we give information to the forum Hotelbewertungen and holidaycheck, and you loose a lot of business, we will do a lot, when Sarah or another dog from your resort is killed, than you have a very big problem with your business, we will inform also the german newspaper.

Be shure, theese are not only words, we are a big group, and we come to visit you personally and inform all your guests on the beach, not only once time, we stay on Samui 8 months and we come 1-2 time a week to make trouble, we inform all the guests, tomorrow the first informationletters in Chaweng.

When Sarah is dead, you have a lot of anamies.

best regards



---------- Weitergeleitete Nachricht ----------
Von: Jutta Klein <fuer-unsere-tiere@arcor.de (http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/new?CUSTOMERNO=36817603&t=de1545514399.1238353979.426bdc78&to=fuer-unsere-tiere%40arcor.de)>
Datum: 28. März 2009 20:01
Betreff: Fwd: SOS Sarah wurde im Chaweng Buri (Koh Samui) verschleppt_BITTE MITMACHEN!!!!!!!!!
An:

bitte beteidigt euch an dieser aktion!!!
ganz unten sind 2 texte auf englisch (für alle die keine englisch können), die man/frau nehmen kann.
auf diese einfache art und weise hat ulrike (sabinejerome) schon hotelmanager dazu bewegt, dass sie keine hunde mehr töten.
mehr zu sabine unter:
http://www.hotel-kosamui.com/ (http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.hotel-kosamui.com%2F)

http://samuidogs.npage.de/ (http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fsamuidogs.npage.de%2F)

http://www.baansamui-animalfriends.de/ (http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.baansamui-animalfriends.de%2F)

http://samuidog.plusboard.de/ (http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fsamuidog.plusboard.de%2F)


goldene grüsse
jutta klein
http://fuer-unsere-tiere.npage.de/ (http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Ffuer-unsere-tiere.npage.de%2F)

<IMG id=EC_Bild_x0020_1 height=74 alt=cid:57560F59FB8548318AE7DA13F84582C4@microsof9 3c8b9 width=444 border=0>





-------- Original-Nachricht --------

Betreff:

SOS Sarah wurde im Chaweng Buri verschleppt

Datum:

Sat, 28 Mar 2009 13:34:28 +0100

Von:

sabinejerome@aol.com (http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/new?CUSTOMERNO=36817603&t=de1545514399.1238353979.426bdc78&to=sabinejerome%40aol.com)

Antwort an:

sabinejerome@aol.com (http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/new?CUSTOMERNO=36817603&t=de1545514399.1238353979.426bdc78&to=sabinejerome%40aol.com)

An:

sabinejerome@aol.com (http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/new?CUSTOMERNO=36817603&t=de1545514399.1238353979.426bdc78&to=sabinejerome%40aol.com)
Die folgende E-Mail erhältst du von einem Administrator von SAMUIDOG.
Wenn diese E-Mail unerwünschten Inhalt (Spam) enthält,
dann kontaktiere bitte den Webmaster unter:

sabinejerome@aol.com (http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/new?CUSTOMERNO=36817603&t=de1545514399.1238353979.426bdc78&to=sabinejerome%40aol.com) Schick dazu bitte die ganze Nachricht, Header inklusive, mit.Die Nachricht findest du hier:~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ 28.3.2009Protestaktion eilt sehrIm Hotel Chaweng Buri ist seit Kurzem ein neuer Manager.Dieser hat vor 2 Tagen unsere liebe Sarah gefesselt weg-geschleppt und die Security Mitarbeiter schießen mit Steinschleudern auf die Hunde.Wir bitten alle Tierfreunde an das Hotel Protestmails zu senden,Ulrike Brunner will morgen noch einmal mit dem Manger Sprechen, dazu brauchen wir Eure Hilfe von außenMailadressenGM@chawengburi.com (http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/new?CUSTOMERNO=36817603&t=de1545514399.1238353979.426bdc78&to=GM%40chawengburi.com)booking@chawengburi.com (http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/new?CUSTOMERNO=36817603&t=de1545514399.1238353979.426bdc78&to=booking%40chawengburi.com) Fehler! Es wurde kein Dateiname angegeben.-------- Original-Nachricht --------Betreff:


SOS Sarah

Datum:

Sat, 28 Mar 2009 18:34:17 +0100

Von:

sabinejerome@aol.com (http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/new?CUSTOMERNO=36817603&t=de1545514399.1238353979.426bdc78&to=sabinejerome%40aol.com)

Antwort an:

sabinejerome@aol.com (http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/new?CUSTOMERNO=36817603&t=de1545514399.1238353979.426bdc78&to=sabinejerome%40aol.com)

An:

sabinejerome@aol.com (http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/new?CUSTOMERNO=36817603&t=de1545514399.1238353979.426bdc78&to=sabinejerome%40aol.com)

Die folgende E-Mail erhältst du von einem Administrator von SAMUIDOG.
Wenn diese E-Mail unerwünschten Inhalt (Spam) enthält,
dann kontaktiere bitte den Webmaster unter:

sabinejerome@aol.com (http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/new?CUSTOMERNO=36817603&t=de1545514399.1238353979.426bdc78&to=sabinejerome%40aol.com)

Schick dazu bitte die ganze Nachricht, Header inklusive, mit.
Die Nachricht findest du hier:
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Liebe Forummitglieder,

bitte sendet alle, auch wenn Ihr das Hotel oder Sarah nicht kennt
Protestmails, heute nacht muß denen das Postfach überlaufen,
die müssen merken, hier haben wir es mit einer engagierten
Gruppe zu tun, nicht nur mit ein paar Einzelkämpfern, daher
die Bitte möglichst vieler Mails, auch in Deutsch.

Vielen Dank an alle

Bärbel Schäfer

Fehler! Es wurde kein Dateiname angegeben.

-------- Original-Nachricht --------

Betreff:

SOS Sarah

Datum:

Sat, 28 Mar 2009 18:15:48 +0100

Von:

sabinejerome@aol.com (http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/new?CUSTOMERNO=36817603&t=de1545514399.1238353979.426bdc78&to=sabinejerome%40aol.com)

Antwort an:

sabinejerome@aol.com (http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/new?CUSTOMERNO=36817603&t=de1545514399.1238353979.426bdc78&to=sabinejerome%40aol.com)

An:

sabinejerome@aol.com (http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/new?CUSTOMERNO=36817603&t=de1545514399.1238353979.426bdc78&to=sabinejerome%40aol.com)
Die folgende E-Mail erhältst du von einem Administrator von SAMUIDOG.
Wenn diese E-Mail unerwünschten Inhalt (Spam) enthält,
dann kontaktiere bitte den Webmaster unter:
sabinejerome@aol.com (http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/new?CUSTOMERNO=36817603&t=de1545514399.1238353979.426bdc78&to=sabinejerome%40aol.com) Schick dazu bitte die ganze Nachricht, Header inklusive, mit.Die Nachricht findest du hier:~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Hier noch ein Brief in Englisch, vielleicht nicht perfekt, aber egal,Hauptsache wir protestieren ordentlich. Deren Postfach muß heute überlaufen, bite sendet auch mehrmals, die müssen sehen, daß Sienicht einfach einen Hund kidnappen und wahrscheinlich töten können,der seit vielen Jahren dort gelebt hat und niemandem etwas tut.Bitte helft uns alleDanke Bärbel SchäferText an:gm@chawengburi.com (http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/new?CUSTOMERNO=36817603&t=de1545514399.1238353979.426bdc78&to=gm%40chawengburi.com) undbooking@chawengburi.com (http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/new?CUSTOMERNO=36817603&t=de1545514399.1238353979.426bdc78&to=booking%40chawengburi.com) To the General Manager of the Chaweng Buri, Today we heard from Ulrike Brunner that the dog Sarah was bound and removed from the hotel area. What you make with her, she is a lovely dog and stay a long time in your resort and everbody likes her.When Mrs. Brunner is come tomorrow an Sarah is not back, than we inform all animalfriends they book beforevery often in your resort, also we have excellent contacts with DER Tours, Neckermann an Meiers Weltreisen,the representants from this company come to the 10. anniverary from the Dog Rescue Samui and we an shureyou get a lot of problems, also we give information to the forum Hotelbewertungen and holidaycheck, and you loose a lot of business, we will do a lot, when Sarah or another dog from your resort is killed, than you have a very big problem with your business, we will inform also the german newspaper.Be shure, theese are not only words, we are a big group, and we come to visit you personally and informall your guests on the beach, not only once time, we stay on Samui 8 months and we come 1-2 time a weekto make trouble, we inform all the guests, tomorrow the first informationletters in Chaweng.When Sarah is dead, you have a lot of anamies. best regards
Hier noch ein Musterbrief:(Natürlich wäre es besser, wenn ihr mit eure eigenen Worten einen Brief an den Manager schreibt)An den Generalmanager des Chaweng BuriWie wir heute von Frau Ulrike Brunner erfahren haben, wurde Sarah vonihnen gefesselt und weggebracht. Sie konnten keine Erklärung abgeben,was mit ihr geschehen ist.Die deutsche Presse sowie die Reiseveranstalter werden morgen informiert, falls Sarah nicht wieder auftaucht.Wir werden natürlich nie wieder im Buri wohnen und so viele Leutewie möglich über ihre nichtbuddhistische Vorgehensweise informieren.Mit freundlichen GrüßenDas ist die Übersetzung für Tierfreunde, die nicht so gut Englisch können.To the General Manager of the Chaweng Buri,Today we heard from Ulrike Brunner that the dog Sarah was bound andremoved from the hotel area. When you were confronted you are not ableto give an explanation of what happened to her. If by tomorrow Sarahdoesn’t reappear the German press and the tourist agencies will beinformed about the situation. Obviously we will never stay at the Chaweng Buri Resort again and wewill make it our mission to inform as many people as possible aboutyour no Buddhist behaviour.Greetings

Daniela28
30.03.2009, 12:23
Tierschützer angegriffen in Apulien

Hier die Übersetzung: Sabine M. schreibt: Liebe Helga, es ist purer
Wahnsinn, eine Tierschützerin ist ins Krankenhaus eingeliefert worden mit
einem Schädeltrauma. Das ganze ereignete sich in Apulien. Die Tierschützerin
Valentina führt ein Tagebuch und schreibt: " Es passierte, ich hätte nie
gedacht, dass so etwas hier möglich ist. In einer zivilisierten Stadt: wir
sind im Krieg, 2 Tierschützerinnen wollten gerade die Hunde füttern und wir
wurden von der Bevölkerung angegriffen, die eine hat eine Kopfwunde, der
anderen wurde das Auto zerstört.


Angela lebt in Apulien, in Barletta, mehrere hunderte Kilometer entfernt von
den Stränden, wo sich letzte Woche das Drama mit dem Kind ereignet hat. Aber
nach diesem sizilianischen Drama ist die Psychose im ganzen Süden
explodiert, ziel sind nicht nur die Hunde, sondern auch die Helfer, die sie
schon immer füttern. Wir sind jetzt im Delirium pur, erzählt Valetina Raffa,
die in Modica lebt, dort, wo der Bürgermeister sogar die Anordnung
unterschrieben hat, die es erlaubt, jeden Strassenhund zu vernichten. Das
Gras wird gemäht überall, damit sich nirgendwo ein Hund verstecken kann.
Zuflucht suchen kann. Der Befehl lautet, jeden Hund zu vernichten, auch die
schon sterilisierten.

Jägerhorden stürmen die Apotheken, um Gift zu kaufen und bereiten damit
tödliche Köder zu.
Wir Helferinnen sind wenige und werden jeden Tag bedroht. Wir versuchen aber
alle Hunde zu retten, die wir erreichen können.

Das Tagebuch von Valentina erreicht die Emailadressen von allen
Tierschutzorganisationen und klingt nach einem Kriegsbericht. Mit der Zahl
von Opfern und Geretteten, die schnell ins Auto geladen werden und
weggeschleppt durch die Felder, aus Angst vor Drohungen und Vergeltung.

Das Tam-Tam kommt bis zu den Tierschutzvereinen nach Mailand, Bozen, Turin:
man sucht Unterkünfte, zeitliche Unterbringung von Welpen und Erwachsenen
"helft uns, wenn jeder von euch einen adoptiert, retten wir viele" schreibt
Domenica.

Heute reisen 7 Hunde in Richtung Mailand. Wir versuchen die Felder zu
leeren, um den Amok zu vermeiden.

Gestern Abend bin ich mit Freunden zu Marina di Modica gegangen, schreibt
Valentina, am Ortseingang waren Carabinieri, die Hunde waren umzingelt und
hatten wahnsinnigen Hunger. Wenn keiner sie füttert. werden sie gefährlich!
Aber die Henker wollen alle umbringen und bedrohen uns. In der Dunkelheit
haben wir versucht, nachzusehen, ob vergiftete Köder zu sehen sind. Ich bin
alleine aus dem Auto gestiegen, weil die anderen Angst hatten. Die Hunde
waren ausser sich vor Hunger und die Menschen, die sie hetzen, die waren
genauso ausser sich. Gestern ist Valentina erneut auf die Strasse gegangen
und hat 5 Welpen aufgelesen, die sich zum Schutz in einem Müllcontainer
verkrochen hatten. Jetzt ruft uns auch die Gemeinde, auch wenn es nicht
unsere Pflicht ist, die Hunde einzufangen zu Hilfe, das Problem ist, dass,
wenn der Hund des Nachbarn bellt, werden diese Hunde als gefährlich
angezeigt und sie werden weggebracht. so werden die ausgesetzten Hunde noch
mehr.

Die Leute hier wollen keine Probleme haben, die ganze Nothilfe wird nur
geleistet durch das GELD DER HELFER UND DER SPENDER, auch wenn allein in
Sizilien in 3 Jahren 3 Mio. Euro von den Behörden zur Verfügung gestellt
wurden. WO IST DAS GELD fragt Francesca Martini, Staatssekretärin für
Gesundheit, sie versucht die Bürgermeister, die gegenüber dem Gesetz
verantwortlich sind, zu überprüfen.

Die Helfer haben dazu eine Meinung, aber die kann man nicht erzählen, ohne
damit zu rechnen, dass die Mafia und Camorra, die das Geschäft schon seit
Jahren gerochen haben. JEDER Hund bringt jeden Tag ein paar Euro und so
hofft jeder Betreiber von privaten Tierheimen, dass die Zahl der
Strassenhunde wächst: mehr Hunde, mehr Geld und wenn die Tiere fehlen,
werden sie gestohlen, auch aus Privatbesitz, das ist hier normaler Alltag,
so wie die Vergiftungen, erklärt Vivianna Nastasi aus Catania. Uns haben sie
BOLDO umgebracht, im kommunalen Veterinäramt, sie haben ihn vergiftet, er
sollte am nächsten Tag adoptiert werden. WARUM? Wir wissen es nicht,
vielleicht ist es eine Art Drohung an uns Helfer gewesen, wir haben sie
angezeigt, aber wir werden damit nichts erreichen......


Wir rufen dazu auf den eigenen Urlaub auf SIZILIEN, SÜDITALIEN, in GANZ
ITALIEN aus Protest nicht zu machen, und bitte HIER auch elektronisch dazu
Eure Stimme zu geben!

http://www.firmiamo.it/noallavacanzainsicilia (http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=https%3A%2F%2Ffreemailng6401.web.de%2Fjump.ht m%3Fgoto%3Dhttp%253A%252F%252Fwww.firmiamo.it%252F noallavacanzainsicilia)


SOS animali international
Thomas Lüth
thomas@sos-animali-international.com (http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/new?CUSTOMERNO=36817603&t=de951698577.1238401418.26ccb576&to=thomas%40sos-animali-international.com)
Campo di Meo 87
I - 58020 Boccheggiano (GR)
Tel. & Fax 0039/0566/998145
www.sos-animali-international.com (http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.sos-animali-international.com%2F)

Daniela28
30.03.2009, 12:47
Tierrechtspartei mensch-umwelt-tierschutz (http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.ots.at%2Fpressemappe.php%3Fq %3D(EMITTENTID%3D7333)) / 30.03.2009 / 09:02 / OTS0027 5 II 0114 NEF0001 CI Mo,
TIERRECHTSPARTEI-Auftaktkundgebung zum Sammeln der Unterstützungserklärungen für die EU-Wahl 2009
Utl.: TRP und NGO "Resistance for Peace" protestieren vor Wr.
EU-Vertretung gegen das Robbenschlachten in Kanada
Wien (OTS) - Ab morgen Di, den 31.3.09, sammelt die TRP offiziellin ganz Österreich Unterstützungserklärungen für die EU-Wahl.Unterstützungserklärungen können auch von der Website der TRPheruntergeladen werden. Morgen Di von 8.30-9.30 Uhr findet vor derVertretung der EU, Kärntnerring 5-7, 1010 Wien, ein Protest gegenRobbenschlachten statt. Incl. 4 Meter-Banner: "CANADA IS KILLINGSEALS. STOP THE SLAUGHTER". EU-Kommission und -Parlament sollen sich für ein Importverbot vonRobbenprodukten aussprechen.Rückfragehinweis: TIERRECHTSPARTEI mensch-umwelt-tierschutz, Ralph Chaloupek (Vorsitzender) T: (+43) 0699/10670171, E: office@tierrechtspartei.at (http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/new?CUSTOMERNO=36817603&t=de951698577.1238401418.26ccb576&to=office%40tierrechtspartei.at) I: www.tierrechtsparte (http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.tierrechtspartei.at%2F)i.at

Daniela28
30.03.2009, 13:32
Gegen die schrecklichen Quälereien die an Katzen begangen werden in China!!!!!!!!!!!!!!!

Bitte den untenstehenden Musterbrief an:
Guangdong Foreign Affairs Office
Tel: (8620) 81218888
Fax: (8620) 81218569
Email: webmaster@gdfao.gov.cn (http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/new?CUSTOMERNO=36817603&t=de951698577.1238401418.26ccb576&to=webmaster%40gdfao.gov.cn)
schicken!!!!



FORWARD WIDELY

Friends,

Please take some time to send a letter to the Chinese authorities regarding the ABUSE, TORTURE, INHUMANE TREATMENT, SLAUGHTER, etc. etc. of cats in CHINA

Go to http://www.antifursociety.org/ActionAlert.html (http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.antifursociety.org%2FActionA lert.html) to send a letter to the Chinese authorities

Thank you.

From: Anti-Fur Society
Subject: URGENT ACTION NEEDED FOR CATS IN CHINA



http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/print/image?mid=babgehh.1238408527.5777.8v5c7omow8.71&uid=DJP8fdoYTXs9JrCuUGY58q5KRzdyMkMz&cid=image001.png@01C9B09D.166854A0
http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/print/image?mid=babgehh.1238408527.5777.8v5c7omow8.71&uid=DJP8fdoYTXs9JrCuUGY58q5KRzdyMkMz&cid=image001.png@01C9B09D.166854A0

http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/print/image?mid=babgehh.1238408527.5777.8v5c7omow8.71&uid=DJP8fdoYTXs9JrCuUGY58q5KRzdyMkMz&cid=image002.jpg@01C9B09D.166854A0 (http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.mynewsletterbuilder.com%2Fto ols%2Frefer.php%3Fs%3D372669373%26amp%3Bu%3D187242 31%26amp%3Burl%3DaHR0cDovL3d3dy5hbnRpZnVyc29jaWV0e S5vcmc%3D%26amp%3Bkey%3Dc3515b9e39014567e6dc8dc8d8 1927eb)
URGENT ACTION NEEDED FOR CATS IN CHINA

http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/print/image?mid=babgehh.1238408527.5777.8v5c7omow8.71&uid=DJP8fdoYTXs9JrCuUGY58q5KRzdyMkMz&cid=image001.png@01C9B09D.166854A0

THE CHINESE NEW YEAR WILL BRING UNIMAGINABLE SUFFERING TO CHINESE CATS AS THEY ARE BEING SKINNED & BOILED WHILE STILL ALIVE IN SOUTH OF CHINA. CAT OWNERS ARE TERRORIZED BY CAT NABBERS.
http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/print/image?mid=babgehh.1238408527.5777.8v5c7omow8.71&uid=DJP8fdoYTXs9JrCuUGY58q5KRzdyMkMz&cid=image003.jpg@01C9B09D.166854A0 (http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.mynewsletterbuilder.com%2Fto ols%2Frefer.php%3Fs%3D372669373%26amp%3Bu%3D187242 33%26amp%3Burl%3DaHR0cDovL3d3dy53aXNodHYuY29tL2Rwc C9uZXdzL2ludGVybmF0aW9uYWwvaW50X2FwX2JlaWppbmdfcHJ vdGVzdF9kZWNyaWVzX2N1c3RvbV9vZl9lYXRpbmdfY2F0c18yM DA4MTIxODgwNA%3D%3D%26amp%3Bkey%3D578aabe5856ca74c 8552e41ec1cdbfbd)
CLICK ON PHOTO FOR THE ARTICLE


PLEASE TAKE ACTION!

Cats are skinned and boiled while still alive in Guandong, a south of China province. For full story, please read this latest news, and take action for the defenseless which are suffering unspeakable pain and agony. For more info, and updates, check this link: http://www.antifursociety.org/ActionAlert.html (http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.antifursociety.org%2FActionA lert.html)


Please write to the Guandong authorities (cc to the Chinese Embassy) asking them to stop this horrific practice.
Your message will be more effective if you fax it or send it by snail mail in addition to emailing it. Regardless, please send them a message of disapproval. NOTE: Since this information may bring emotions to a high level, it is very important to keep it to polite messages or efforts to help those most unfortunate beings maybe in vain. Feel free to use the letter below, edit it or write your own. The important thing is to make it sincere and polite on behalf of the defenseless.

OPEN LETTER TO THE AUTHORITIES OF THE GUANDONG PROVINCE IN CHINA
(with copy to a Chinese Embassy nearest you)


Guangdong Foreign Affairs Office
Tel: (8620) 81218888
Fax: (8620) 81218569
Email: webmaster@gdfao.gov.cn (http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/new?CUSTOMERNO=36817603&t=de951698577.1238401418.26ccb576&to=webmaster%40gdfao.gov.cn)

Dear Sir or Madam,

Newspapers worldwide are reporting about the extreme torture of cats that are skinned and then boiled alive by butchers in Guandong. Thousands of cats are sold to the Guangdong restaurants, and most of these cats come from other provinces where cat nabbers have become infamous all over China, terrorizing cat owners who fear that their cats may be stolen to be sent to Guandong restaurants. The shocking side of this story that's making human beings all over the world shiver with indignation is that cats are skinned and dismembered alive, and still alive when thrown into boiling water to finally finish a most hellish suffering with their last breath.

It is with profound distress that I am writing to you regarding this most Inhumane treatment of cats and ask you wholeheartedly that you put a stop to it immediately. The West is horrified by so much vileness, and this will certainly not be a postcard that China would want for the world to see. It is because of these practices of a minority that the important and rich Chinese culture and history have become so stained and repudiated by most countries which have adhered to humane laws to protect the most defenseless members of our planet: the animals. It will not be difficult for China to adjust to this new era since most Chinese people abhor these extreme cruelties. The minority in your society who delight themselves on this type of cruel bloodshed are a few and they will only destroy China's respectability around the world. Surely, not all Cantonese are proud of the smell of blood tainting their culture and history.

Quoting General Secretary Hu Jintao on December 18, 2008 commemoration of the 30th anniversary of the reform: "the spiritual poverty is not socialism," can be translated also for non-humans as these practices are certainly a great poverty of spirit and one that will bring shame to the Chinese civilization. It is now a good oportunity to follow on his Excellency Hu Jintao's footsteps to a rich and spiritual socialism.

Respected Guangdong Provincial party committee, the provincial government, Guangzhou Municipal party committee, the municipal government leads: These acts have driven people around the world beyond their limits of forbearance. There is nothing that should justify such horror, let alone something as selfish as the culture of food based on the suffering of the innocent and the defenseless.

I appeal to your conscience and the compassion that you surely have in your hearts, to put an end to so much suffering inflicted upon the most defenseless members of your society: the animals. Please make it illegal for butchers to inflict so much pain and agony on the voiceless and defenseless animals. Please investigate these atrocities, and forbid any food and beverage that is based on cruelty, and capture and destroy the suppliers and sales of live animal companions for food, immediately. Modern laws and regulations must be instituted immediately to avoid this type of traffic and the extreme suffering involved with it. No nation should have to be embarrassed of their own country because of a minority that can only bring shame and disgrace upon itself. It would be to the great advantage of China to put an end to this horrific treatment of animals to show the world that it is also compassionate and civilized, and has the ability to be an effective part of the third Millennium.

Sincerely,

Full name
Website and group name if any
Country, city




================================================== ==========

ANTI-FUR SOCIETY -- TAKE ACTION PAGE (http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.mynewsletterbuilder.com%2Fto ols%2Frefer.php%3Fs%3D372669373%26amp%3Bu%3D187242 35%26amp%3Burl%3DaHR0cDovL3d3dy5hbnRpZnVyc29jaWV0e S5vcmcvQWN0aW9uQWxlcnQuaHRtbA%3D%3D%26amp%3Bkey%3D c5b3fad182d35e9dabab1f1de1bac5e0)

Daniela28
31.03.2009, 21:13
BITTE UNBEDING PROTESTIEREN!!

ROBEN!!! DRINGEND!
http://action.peta.org.uk/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=5&ea.campaign.id=2991
__________________________________________________ _________________
roben!!- https://community.hsus.org/campaign/care2_EU_seals_petition2
----------------------------------------------------------------------
!!!Seal Hunt Campaign!!!

Dear Sir/Madam,

In your hands is the power to save the lives of hundreds of thousands of helpless seal pups in Canada which will die from a miserable, premature death simply for vanity and extra bucks for the multi-billion dollar fur industry.


The seals are already threatened by global climate change, and with the global warming more and more newborn seal pups will drown due to sparse, thin ice. Therefore, the commercial slaughter of seal pups in Canada supported by its government is a reckless disregard for the ocean ecosystems, not to mention the horrendous cruelty to seal pups that are cruelly slaughtered and even skinned alive.

Canada's promise of a "humane" killing is contemptible and should be rejected immediately. There is no wild animal "humane killings" -- Even if there was such a thing, how would anyone supervise Canadian seal killers to become humane when they are infamous for being cruel and heartless?

I am counting on the principle that Europe, as the cradle of world civilization, should continue acting as such. Europe should send out the right message to the world, and not stoop so low as to cover itself with the blood of the innocent so Canada can make a few extra dollar.

Therefore, I am writing to appeal to your conscience and your compassion to vote for a complete ban on seal products in Europe since it is NOT needed, and can only bring shame upon Europe.

Sincerely,

AN-

a.kundrotas@am.lt; bill.rammell@fco.gov.uk; birojs@zp.lv; boite.officielle@mae.etat.lu; caroline.flint@fco.gov.uk; cdr@esteri.it; christel.schaldemose@europarl.europa.eu; cio@mfa.gr; contactubblico@esteri.it; debra.willis@europarl.europa.eu; diana@dianawallismep.org.uk; dojca.drcarmurko@europarl.europa.eu; dorabakoyiannis@mfa.gr; dsi@msz.gov.pl; environment@health.fgov.be; environnement@gouv.mc; eva.britt.svensson@europarl.europa.eu; frontlinien@frontlinien.dk; fvm@fvm.dk; glenis.willmott@europarl.europa.eu; gmaotdr@maotdr.gov.pt; gp.mop@gov.si; gp.svez@gov.si; heide.ruehle@europarl.europa.eu; iambient@govern.ad; info.mrae@gov.mt; info.mzz@gov.si; info@agriculture.gov.ie; info@enviro.gov.sk; info@mos.gov.pl; info@sip.etat.lu; informac@mapa.es; informacionmma@mma.es; jens.holm@europarl.europa.eu; keith.newman@europarl.eurszerkesztoseg@mail.kvvm.h u; tanaiste@entemp.ie; um@um.dk; urad@government.gov.sk;webmaster@esteri.itopa.eu; kirjaamo.mmm@mmm.fi; kirjaamo.um@formin.fi; kirjaamo.ym@ymparisto.fi; mediambient@govern.ad; min@envir.ee; minister@dfa.ie; minister@environ.ie; ministere-environnement@mev.etat.lu; miniszter@mail.kvvm.hu; office@liechtenstein.li; press@moew.gove; registry@moa.gov.cy; relatii.cupublicul@mmediu.ro; relazioni.pubblico@esteri.it; relext@gouv.mc; service@dorg.minenv.gr

Daniela28
31.03.2009, 21:41
Helfen Sie mit, die grausamen Methoden an Hunden auf Bali zu beenden!
http://e-activist.com/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=24&amp;ea.campaign.id=2 766&amp;utm_source=eCampaignBDP3March2009&amp;utm_medium=e mail&amp;utm_campaign=BalisDogsPetition3March2009&amp;j=81 26143&amp;e=cooleTypen@gmx.de&amp;l=1955522_HTML&amp;u=6310564 3&amp;mid=80881&amp;jb=0
__________________________________________________ _______________________________________
Unterstützungserklärung für Streunertiere in der EU - die
Aktion läuft noch im EU-Parlament:
http://www.strayanimalrights.org/index.php/sign-petition
__________________________________________________ __________________
Noch eine Unterstützungserklärung für Streunertiere in der EU - die Aktion läuft noch im EU-Parlament:
http://www.strayanimalrights.org/index.php/sign-petition
__________________________________________________ _____________
FÜR DIE STRASSENTIERE STIMME ICH MIT "JA" -
http://www.strayanimalrights.org/index.php/petition-unterzeichnen
__________________________________________________ __________________
Chinesische TierschützerInnen berichten, dass unsere Protestmails in Sachen Katzen/Hunde usw. die Regierung nervös machen - gut so! UND daher bitte auch hier unterschreiben und schicken:
http://www.antifursocietyinternational.org/emailchina.html
__________________________________________________ _________________________________
______________________________
2- !!!!China Cat Campaign
Please bcc: antifurdemo@msn.com
Just for an idea of how many messages are being sent. THANKS!!!
NOTE: The text of this letter needs to be copied and pasted onto the email body.

110@gdga.gov.cn
waiban@gz.gov.cn
webmaster@gdfao.gov.cn
xzts@gzfda.gov.cn
ywts@gzfda.gov.cn

Dear Sir or Madam,

Newspapers worldwide are reporting about the extreme torture of cats that
are skinned and then boiled alive by butchers in Guandong. Thousands of
cats are sold to the Guangdong restaurants, and most of these cats come
from other provinces where cat nabbers have become infamous all over
China, terrorizing cat owners who fear that their cats may be stolen to be
sent to Guandong restaurants. The shocking side of this story that's
making human beings all over the world shiver with indignation is that
cats are skinned and dismembered alive, and still alive when thrown into
boiling water to finally finish a most hellish suffering with their last
breath.
It is with profound distress that I am writing to you regarding this most
Inhumane treatment of cats and ask you wholeheartedly that you put a stop
to it immediately. The West is horrified by so much vileness, and this
will certainly not be a postcard that China would want for the world to
see. It is because of these practices of a minority that the important
and rich Chinese culture and history have become so stained and repudiated
by most countries which have adhered to humane laws to protect the most
defenseless members of our planet: the animals. It will not be difficult
for China to adjust to this new era since most Chinese people abhor these
extreme cruelties. The minority in your society who delight themselves on
this type of cruel bloodshed are a few and they will only destroy China's
respectability around the world. Surely, not all Cantonese are proud of
the smell of blood tainting their culture and history.

Quoting General Secretary Hu Jintao on December 18, 2008 commemoration of
the 30th anniversary of the reform: "the spiritual poverty is not
socialism," can be translated also for non-humans as these practices are
certainly a great poverty of spirit and one that will bring shame to the
Chinese civilization. It is now a good oportunity to follow on his
Excellency Hu Jintao's footsteps to a rich and spiritual socialism.
Respected Guangdong Provincial party committee, the provincial government,
Guangzhou Municipal party committee, the municipal government leads:
These acts have driven people around the world beyond their limits of
forbearance. There is nothing that should justify such horror, let alone
something as selfish as the culture of food based on the suffering of the
innocent and the defenseless.
I appeal to your conscience and the compassion that you surely have in
your hearts, to put an end to so much suffering inflicted upon the most
defenseless members of your society: the animals. Please make it
illegal for butchers to inflict so much pain and agony on the voiceless
and defenselss animals. Please investigate these atrocities, and forbid
any food and beverage that is based on cruelty, and capture and destroy
the suppliers and sales of live animal companions for food, immediately.
Modern laws and regulations must be instituted immediately to avoid this
type of traffic and the extreme suffering involved with it. No nation
should have to be embarrassed of their own country because of a minority
that can only bring shame and disgrace upon itself. It would be to the
great advantage of China to put an end to this horrific treatment of
animals to show the world that it is also compassionate and civilized, and
has the ability to be an effective part of the third Millennium.
---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
HASKOVO Bulgarien: Der für dieses Vergehen verantwortliche und gegen das
bulgarische Tierschutzgesetz agierende Bürgermeister, Georgi Ivanov
Die Worte dieser Bestie:
"Haskovo ist berühmt als eine Stadt mit sauberen Straßen,
auf denen es keinen einzigen DRECKSKÖTER gibt."
Es gibt inzwischen auch eine Petition:
Vier Pfoten Bulgarien setzt sich gegen solche Grausamkeiten ein. Das Problem ist, dass es zwar einen Tierschutzverstoss darstellt, aber kein Strafartikel dafür existiert! Und dann nützt ein Gesetz herzlich wenig.
Hierzu gibt es eine Petition, bitte unbedingt unterschreiben: http://www.four-paws.bg/website/output.php?id=1286&idcontent=2114&language=1
Die Petition setzt sich dafür ein, dass Grausamkeiten an Tieren als Straftat angesehen und bestraft werden.
__________________________________________________ __________
Mehr als 6,5 Tonnen durch CIAAMgetöteter Hunde und Katzen in eineinhalb Jahren
Der CIAAM ist die Auffangstation für Streuner in Madrid. Die CIAAMbrüstet sich seit eh und je damit, dass sie Streuner nicht tötet. DieWahrheit ist, dass CIAAM die getöteten Tiere in Plastikbeuteln in dieMülldeponien von Madrid gibt und sie nicht einmal einäschert. NachAngaben der Mülldeponie selbst und einem seiner Angestellten wurdendort in eineinhalb Jahren, exakt innerhalb von 19 Monaten, mehr alssechs und eine halbe Tonne getöteter Hunde und Katzen in Plastikbeutelnentsorgt.
Aus der gleichen Quelle kommen folgende Daten: Vom 8.7.06 bis zum11.8.07 gingen im CIAAM 927 Hunde und 433 Katzen ein. 375 wurdengetötet. Nach Auskunft des Angestellten wurden alle wilden Katzen diezum CIAAM kommen, sofort getötet. Es wird bestätigt, dass mehr als 70Stadtverwaltungen Abkommen mit der Stadt Madrid haben, weil sie selbstnicht über entsprechende Einrichtungen verfügen und daher diebestehenden Vorschriften nicht einhalten können. Die Mehrzahl dereingelieferten Welpen stirbt an Parvovirose, weil die einzige separateUnterkunft die der bereits toten Tiere ist. Nach unserer Informationkamen und gingen in den letzten zwei Jahren 3 Tierärzte, dreiTierarzthelferinnen, drei Hundefänger und drei Angestellte zurSäuberung der Zwinger durch diese Einrichtungen. Die Anzahl derAngestellten ist nach Auskunft der gleich Quellen absolut unzureichend.
Das Centro de recogida de animales de la Comunidad de Madrid (CIAAM)wurde während der ersten beiden Jahre der bestehenden Legislaturperiodegeschlossen; im Dezember 2005 wurde es an Tragsega ü berge ben, einerprivaten Firma. Die absolut grausame Arbeitsweise dieser Firma führtedazu, dass El Refugio die Zustände bei der Gemeinde Madrid anzeigte,die sich als nicht zuständig bezeichnete und an die FAPA (Federación de AsociacionesProtectoras de la Comunidad de Madrid) verwies.
�Es ist unannehmbar, dass tonnenweise getötete Tiere inPlastikbeuteln auf einer Mülldeponie landen und obendrein EsperanzaAguirre selbst uns sagt, dass sie die Streuner beschützen will. Wirbenötigen ein neues Tierschutzgesetz und einen Verteidiger der Tiere,damit Tierschutz nicht mehr Promotion des Tierschutzes sondern wirklichTierschutz bedeutet. So die Aussage von Nacho Paunero, Präsident von El Refugio.
Freiwillige Helfer von El Refugio, in Schwarz gekleidet, entfaltenSpruchbänder vor einem Galgen, wo Rocco, ein Plüschhund aufgehängtwird, der seit vielen Jahren die Aktionen der Organisation begleitet.
Auf einem der Spruchbänder mit rotem Untergrund sieht man siebenblutbeschmierte Sterne und auf dem anderen ist zu lesen: �Das ist dieEsperanza (Name der Präsidentin von Madrid, der übersetzt��Hoffnung�bedeutet), die in der Gemeinde von Madrid den Streunern bleibt: 10 Tage(morgen nur noch 9). Seitens El Refugio wird eine Kampagne der Anklagegemacht, damit die Bürger die Gelegenheit bekommen, sich über das, wasin ihrem Bezirk mit den Streunern vor sich geht, zu info rmieren.Außerdem prüft die juristische Abteilung von El Refugio die Möglichkeitgerichtliche Schritte zu unternehmen, um zu prüfen, ob strafrechtlich,zivilrechtlich oder verwaltungsmäßig Verantwortlichkeit verlangt werdenkann.
El Refugio hat sehr oft Daten über die in unserer Gemeinde in denletzten zwei Jahren eingefangenen Streunern gefordert, aber dieVeröffentlichung wird verweigert. Nach Angaben der Gemeinde Madridwurden im Jahre 2006 insgesamt 14.168 Hunde und Katzen von der Straßegeholt, 3000 mehr als im davorliegenden Jahr. Laut Auskunft einerspezialisierten Firma wurden im Jahre 2007 nahezu 21.000 Hunde undKatzen in unserer Gemeinde eingefangen. Es ist offensichtlich, dassunsere Verwaltung keine Maßnahmen vornimmt, um die Anzahl derausgesetzten Tiere zu verringern.
El Refugio hat um ein Treffen mit der Beraterin für Umwelt, AnaIsabel Mariño und Esperanza Aguirre bemüht, um ihnen die Situationdarzulegen, aber keiner der Beiden war dazu bereit.
Der Vorschlag des Verteidigers der Tiere vom El Refugio, der vonallen Menschen in Madrid befürwortet wurde, wurde von der Verwaltungnicht einmal mit einer Antwort gewürdigt. Wir in Madrid haben dasälteste Tierschutzgesetz überhaupt in unserem Land. Das von derVerwaltung Madrids entworfene neue Gesetzt ist im Moment in der viertenÜberarbeitung, was ganz klar die Interesselosigkeit beweist, einwirksames und tatsächlich tierschützendes Gesetz zu erarbeiten.
In den letzten sechs Jahren wurden im Namen des Gesetzes 20.000Hunde und Katzen in unserer Region allein aus dem Grunde getötet, dasssie ausgesetzt wurden.
Die Gemeinde Madrid befürwortet eine Politik des Tierschutzes, diestatt die Zahlen der ausgesetzten Tiere zu vermindern, sie Jahr fürJahr steigert.
Offizielle Daten der Gemeinde Madrid:
Aufgenommene Tiere 2003: 10.084 / 2004: 10.590 / 2005: 10.942 /2006: 14.168
Adoptierte Tiere 2003: 4.643 / 2004: 4.915 / 2005: 5.340 / 2006:6.420
Getötete Tiere 2003: 3.338 / 2004: 3.292 / 2005: 3.327 / 2006: 3.442
Seit zwei Jahren weigert sich die Verwaltung von Madrid, El RefugioDaten über die eingefangenen Tiere zu geben. Nach Angaben einer auf diesem Sektor spezialisierten Firma wurden in der Gemeinde Madrid imJahre 2007 fast 21.000 Hunde und Katzen eingefangen.
Quelle: elrefugio.org
Kurz nach dieser Veröffentlichung, nahm FAPAM Stellung undbezichtigte Nacho Paunero als Lügner.
Pressemitteilung: nota-de-prensa-ciaam-_2_.pdf
Fakt ist, nur die Gewichtsangabe ist wohl etwas übertrieben, esdürfte sich um 4,2 Tonnen getöteter Tiere gehandelt haben und eineAussage die nicht der Wahrgeit entspricht und an die breiteÖffentlichkeit geht, dürfte juristische Folgen haben, die sich NachoPaunero nicht riskieren würde.
Die Tierschützerin die die Beweise geliefert hat ist mir bekannt,man macht ihr nun das Leben schwer, aber sie hat meiner Meinung nachdas Richtige getan, die traurige Wahrheit an die Öffentlichkeitgebracht.
Die Mitglieder des Verbandes FAPAM �teilen� sich die zuvermittelnden Tiere auf, der eine Verein möchte nur kleine leichtvermittelbare Hunde übernehmen, der andere Verein nur junge Tiere undwieder ein anderer auf keinen Fall Schäferhunde. Die �Schönen� werdengerettet, die �Häßlichen� erwartet der Tod, es sind zuviele Tiere,wohin mit ihnen?

Matilde Cubillo, die Präsidentin von FAPAM erhält monaltlich einGehalt von ca. 3000 � für die Leitung des Aufnahmelagers, zusätzlichca. 200 000 � jährlich, für dessen Unterhaltung, viel Geld und vielVerantwortung, doch wer eine solche Verantwortung trägt, sollte immerbei der Wahrheit bleiben, auch wenn diese noch so schrecklich ist.
__________________________________________________ ______________________

Daniela28
09.04.2009, 11:46
Tierversuche
Immer wieder wird beschönigend über "Tiermodelle" oder aber über "sind ja NUR Mäuse und Ratten" schön-gesprecht. Das muss sich ändern:
http://action.petaasiapacific.com/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=110&ea.campaign.id=2702&ea.param.extras=ea_source_code:papadvrmenews~c=pap _enews

Daniela28
09.04.2009, 12:13
Wir rufen dazu auf, den eigenen Urlaub auf SIZILIEN, SÜDITALIEN, in GANZ
ITALIEN aus Protest nicht zu machen, und bitte HIER auch elektronisch dazu
Eure Stimme zu geben!
http://www.firmiamo.it/noallavacanzainsicilia
Bitte ganz unten bei FIRMA ausfüllen:
Name - Zuname Emailadresse PLZ Stadt GERMANY Kommentar: auch in deutsch
__________________________________________________ _______________________
SAVE PUPPIES FROM DEATH!
http://www.thepetitionsite.com/1/save-puppies-from-death
__________________________________________________ _________________
ich brauche eure Unterstützung. Gebt diesen Link weiter. Für mich wäre
es wichtig, dass er mindestens 2.000mal angeklickt wird, um die Sender
von der Notwendigkeit zu überzeugen, über die Lage der Hunde in Spanien
zu berichten.
Inhaltsbeschreibung:
Dies ist eine exemplarische Szene aus der Dokumentarserie "Spanish Dogs
Run Free", die 2009-2020 produziert wird.
März 2009. Ein Galgo wird von anderen Hunden misshandelt. Die Aufnahmen
wurden morgens gemacht. Später am Nachmittag kam ein Mann und sperrte
die Hunde in separate Zwinger. Anzeige wurde erstattet, aber die
Polizei zeigte kein weiteres Interesse an dem Fall.'
http://www.youtube.com/watch?v=Vx_DRzevaKc
__________________________________________________ ________________________
In Kuwait, in einem Tierheim sollen 4 Welpen getötet werden, obwohl Plätze für sie vorhanden sind. Diese 2 Monate alten Welpen wurden nicht geboren um zu sterben.
http://www.thepetitionsite.com/1/save-puppies-from-death
__________________________________________________ _______________________
http://www.nutritionecology.org/de/news/petition_cap.html

lisa5
10.04.2009, 16:32
Baxter-Schimpansen wieder in Gefahr! Jetzt Protestbrief senden!

Seit zehn Jahren sind 41 ehemalige Versuchs-Schimpansen im provisorischen "Affenhaus" des früheren Safariparks Gänserndorf untergebracht. Im Rahmen von Tierversuchen wurden viele der Tiere mit HIV oder Hepatitis infiziert. Die "gesünderen" Tiere sollen nun in einen ungarischen Zoo gebracht werden - das Schicksal der zurückbleibenden Affen ist unklar. VIER PFOTEN fordert den Pharmakonzern Baxter auf, diesen Plan zu stoppen und eine nachhaltige Gesamtlösung für alle Tiere zu verwirklichen.

Der internationale Pharmakonzern Baxter entschloss sich nach der Übernahme der Immuno AG im Jahr 1997, die Schimpansen-Versuche einzustellen. Trotz Experten-Warnungen wurden die Menschenaffen an den finanziell angeschlagenen Safaripark Gänserndorf verkauft.

Baxter-Konzern in der Verantwortung
Der Safaripark schlitterte 2004 in den Konkurs und die Affen wurden Teil der Konkursmasse. Jetzt soll die Schimpansengruppe auf Drängen des Masseverwalters auseinander gerissen werden. Die "gesünderen" Schimpansen sollen ihr restliches Leben in einer unzureichend ausgestalteten Anlage in einem Zoo in Ungarn verbringen. Das bedeutet jedoch für die verstörten Tiere, dass sie tagein, tagaus zur Belustigung der Zoobesucher zur Schau gestellt würden. Für die restlichen Affen ist derzeit keine Lösung bekannt. Der Infektionsstatus vieler Tiere ist nach wie vor unklar.

Die Wissenschaft hat bewiesen, dass Schimpansen biologisch sowie emotional den Menschen sehr ähnlich sind. Experten empfehlen deshalb, die traumatisierten Affen vor dem Besucher-Stress zu schützen und so die etablierten Gruppen zu schonen, um ihnen einen möglichst angenehmen Lebensabend zu ermöglichen.

Machen Sie mit
Unterstützen Sie VIER PFOTEN dabei, den Tieren zu helfen.
https://www.secureconnect.at/4pfoten.at/protest/090318/

Daniela28
10.04.2009, 17:11
Kontakt | RSS-Feed
8.4.2009
Frösche als Wurfgeschoss: PETA setzt Belohnung aus
Nachdem Ende März wie berichtet drei lebende Frösche gegen eine Hausfassade in Sistrans geworfen wurden und qualvoll starben, setzt jetzt die Tierschutzorganisation PETA 500 Euro für Hinweise aus, die zur Ergreifung der Täter führen.

Eine Belohnung setzt PETA Deutschland auf die
Tierquäler von Sistrans aus. Symbolbild: AP
Sistrans - Wie berichtet, ist die Polizei Lans derzeit auf der Suche nach einem Tierquäler, der Ende März drei lebende Frösche als Wurfgeschosse verwendet hat, um damit auf die Eingangstür eines Wohn- und Geschäftsgebietes zu schießen.
Die Angelegenheit ist jetzt auch zur Tierschutzorganisation PETA in Deutschland durchgedrungen, die für die Ergreifung der Täter ein Kopfgeld von 500 Euro aussetzt.
Gefühlskalt und respektlos
„Wir bitten Anwohner oder mögliche Zeugen eine derartige Tat nicht zu verharmlosen“, so Nadja Kutscher von PETA Deutschland e.V..
„Oftmals werden solche Tierquälereien als Jungenstreich oder Lappalie abgetan. Wir müssen jedoch damit rechnen, dass Täter, die derart gefühlskalt und respektlos vorgehen, in Zukunft auch nicht vor Taten an Haustieren oder sogar Menschen zurückschrecken.“

Hinweise nimmt die Organisation unter Tel. 0049/172710-3632 entgegen und leitet sie an die zuständige Polizei weiter. (red)

Daniela28
16.04.2009, 22:45
US-Armee testete 2008 Waffen und Explosivstoffe an mehr als 200 lebenden Schweinen
http://info.kopp-verlag.de/news/us-armee-testete-2008-waffen-und-explosivstoffe-an-mehr-als-200-lebenden-schweinen.html

Tierversuche: US-Armee testet Waffen und Explosivstoffe an lebenden Schweinen
Udo Ulfkotte
Eine Forschungseinrichtung der amerikanischen Streitkräfte hat im vergangenen Jahr Waffen und Explosivstoffe an mehr als 200 lebenden Schweinen getestet. Das »verblüffende« Ergebnis: Schweine, die eine kugelsichere Weste tragen, haben bei Explosionen eine größere Überlebenschance.Es gibt Studien, deren Sinn kann man auch beim größten Wohlwollen kaum nachvollziehen. Die DARPA (Defense Advanced Research Projects Agency) ist eine Forschungseinrichtung der amerikanischen Militärs. Und DARPA-Sprecherin Jan Walker hat soeben stolz die Ergebnisse einer Studie verkündet, die nicht nur unter Tierschützern für Entsetzen sorgen dürfte. Elf Monate lang hat die DARPA im Jahre 2008 die Auswirkungen ferngezündeter Bomben wie sie etwa im Irak und in Afghanistan gegen amerikanische Soldaten eingesetzt werden an Schweinen getestet. Man hat die Schweine lebend in kugelsichere Westen gesteckt, in einen Hummer-Geländewagen gesperrt und diesen dann mit
einer ferngezündeten Bombe gesprengt.
Das hat man mehr als 200 Mal so gemacht. Das Ergebnis der Langzeit-Studie: Schweine, die keine kugelsichere Weste tragen, sterben innerhalb von maximal 48 Stunden. Mit Schutzkleidung ist die Überlebensrate der Schweine deutlich höher. Noch in diesem Jahr sollen die Tests fortgesetzt werden. Amerikanische Tierschutzgruppen protestieren bislang nicht dagegen. Sie haben es wahrscheinlich noch gar nicht mitbekommen. Dabei hat das Pentagon die Tests längst bestätigt. Und auch ein Fernsehsender berichtet darüber. Bis Anfang der 1990er-Jahr hat man in den USA auch Crash-Tests mit Automobilen mithilfe lebender Schweine gemacht. Dann hatten Tierschutzorganisationen dem grausamen Spuk ein Ende bereitet.
__________________________________________________ ____________________
bitte bei Minister Hauk gegen die sog. Tierversuche an der Uni Tübingen protestieren
http://www.aerzte-gegen-tierversuche.de/index.php?option=com_content&view=article&id=229:stoppt-affenqual-in-tuebingen&catid=39:aktionen&Itemid=22
__________________________________________________ ________________________
!!!!TIERVERSUCHE!!!
Da sich darin gegenüber der alten Richtlinie sehr wohl wesentliche Verbesserungen – auch gegenüber dem österreichischen Tierversuchsgesetz - befinden, aber sich kein Ausstieg aus den Tierversuchen an allen nichtmenschlichen Primaten abzeichnet, können wir der derzeitigen Fassung nicht zustimmen.
Bitte appelliert auch Ihr bzw. appellieren auch Sie an die österreichischen Abgeordneten, das Verbot der Tierversuche an allen Affen hinein zu reklamieren – siehe Mustertext unten.
Mehr Information zur Novellierung der Tierversuchsrichtlinie mit den Materialien unter: http://www.tierversuchsgegner.at/index.php?option=com_content&task=view&id=1022&Itemid=128
E-Mail-Adressen:
agnes.schierhuber@europarl.europa.eu
europa@oevpkaernten.at
hannes.swoboda@spoe.at
richard.seeber@europarl.europa.eu
paul.ruebig@europarl.europa.eu
reinhard.rack@europarl.europa.eu
a.moelzer@aon.at
office@hpmartin.net
othmar.karas@europarl.europa.eu
harald.ettl@europarl.europa.eu
wolfgang.bulfon@europarl.europa.eu
herbert.boesch@europarl.europa.eu
karin.resetarits@europarl.europa.eu
christa.prets@europarl.europa.eu
eva.lichtenberger@gruene.at
maria.berger@europarl.europa.eu
Johannes Voggenhuber: Fax : +33 (0)3 88 1 79272
Jörg Leichtfried: Fax : +33 (0)3 88 1 79436
Mustertext:
Sehr geehrtes Mitglied des Europäischen Parlaments,
am 7. Mai wird aller Voraussicht nach über den Bericht des Ausschusses für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung betreffend den Vorschlag der EU-Kommission für eine Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Rates zum Schutz der für wissenschaftliche Zwecke verwendeten Tiere abgestimmt.
Leider hat der federführende Landwirtschaftsausschuss nicht die Chance wahrgenommen, am Kommissionsvorschlag weitere Verbesserungen vorzunehmen. Im Gegenteil: auf weite Strecken wurde dieser aufgeweicht.
Am bedauerlichsten ist, dass selbst die von der Kommission zumindest einschränkenden Bestimmungen bei der heftig umstrittenen Verwendung von Affen im biomedizinischen Bereich abermals aufgeweicht wurden. Gleich aufgehoben wurde die Kommissions-Zielvorgabe, keine Affen mehr aus der freien Wildbahn zu entnehmen.
Aus diesem Grund möchten wir an Sie appellieren, dem nun vorliegenden Richtlinientext nicht zuzustimmen. Mit einer neuen Richtlinie sollte nicht nur eine bessere und transparentere Administrierbarkeit angestrebt werden, sondern auch eine wesentliche Verbesserung für die Versuchstiere erreicht werden. Damit eng verbunden ist der aus ethischer wie auch aus wissenschaftlicher Sicht unausweichliche Ausstieg aus allen Tierversuchen an den nichtmenschlichen Primaten - zumindest in der schon vor zwei Jahren von der Mehrheit der EU-ParlamentarierInnen geforderten Form eines schrittweisen Ausstieges gemäß der Schriftlichen Erklärung 0040/2007.
Mit freundlichen Grüßen
Internationaler Bund der Tierversuchsgegner. Ein Recht für Tiere
Mag. Romana Rathmanner
Radetzkystraße 21
A-1030 Wien
Tel.: ++43/1/713 08 23-11
Fax: ++43/1/713 08 23-10
E-Mail: rathmanner@tierversuchsgegner.at
www.tierversuchsgegner.at (http://www.tierversuchsgegner.at)
__________________________________________________ __
Stop den Tierversuchen bei der deutschen Bundeswehr:
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&amp;ea.campaign.id=2 200
__________________________________________________ ____________-
Den pensionierten Versuchs-Schimpasen in Gänserndorf (42 Tiere!!!!) droht Gefahr - bitte Protest unterzeichnen:
https://www.secureconnect.at/4pfoten.at/protest/090318/
__________________________________________________ _____________
PROTEST EMAIL GEGEN TIERVERSUCHE!!!
maria.berger@europarl.europa.eu ; eva.lichtenberger@gruene.at ; christa.prets@europarl.europa.eu ; karin.resetarits@europarl.europa.eu ; SPÖ EU Herbert Boesch ; wolfgang.bulfon@europarl.europa.eu ; harald.ettl@europarl.europa.eu ; othmar.karas@europarl.europa.eu ; office@hpmartin.net ; a.moelzer@aon.at ; reinhard.rack@europarl.europa.eu ; paul.ruebig@europarl.europa.eu ; richard.seeber@europarl.europa.eu ; hannes.swoboda@spoe.at ; europa@oevpkaernten.at ; agnes.schierhuber@europarl.europa.eu

Betr: Bitte endlich um Tierschutz für die Tierversuchstiere!

Sehr geehrtes Mitglied des Europäischen Parlaments,
am 7. Mai wird aller Voraussicht nach über den Bericht des Ausschusses für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung betreffend den Vorschlag der EU-Kommission für eine Richtlinie des Europäischen Parlaments und des Rates zum Schutz der für wissenschaftliche Zwecke verwendeten Tiere abgestimmt.
Leider hat der federführende Landwirtschaftsausschuss nicht die Chance wahrgenommen, am Kommissionsvorschlag weitere Verbesserungen vorzunehmen. Im Gegenteil: auf weite Strecken wurde dieser aufgeweicht.
Am bedauerlichsten ist, dass selbst die von der Kommission zumindest einschränkenden Bestimmungen bei der heftig umstrittenen Verwendung von Affen im biomedizinischen Bereich abermals aufgeweicht wurden. Gleich aufgehoben wurde die Kommissions-Zielvorgabe, keine Affen mehr aus der freien Wildbahn zu entnehmen.
Aus diesem Grund möchten wir an Sie appellieren, dem nun vorliegenden Richtlinientext nicht zuzustimmen. Mit einer neuen Richtlinie sollte nicht nur eine bessere und transparentere Administrierbarkeit angestrebt werden, sondern auch eine wesentliche Verbesserung für die Versuchstiere erreicht werden. Damit eng verbunden ist der aus ethischer wie auch aus wissenschaftlicher Sicht unausweichliche Ausstieg aus allen Tierversuchen an den nichtmenschlichen Primaten - zumindest in der schon vor zwei Jahren von der Mehrheit der EU-ParlamentarierInnen geforderten Form eines schrittweisen Ausstieges gemäß der Schriftlichen Erklärung 0040/2007.
Mit freundlichen Grüßen

Daniela28
16.04.2009, 23:42
hier der aufruf, unseren eu-abgeordneten briefe fuer ein importverbot von robbenprodukten zu schicken (man erhaelt die briefe fix fertig von Peta und braucht sie nur mehr postalisch abzuschicken - ja, ist laestig, aber sicher wirksamer als e-mails [alternative: mail-adressen der 4 abgeordneten raussuchen und briefe mailen]).
"Hallo,
in nur wenigen Wochen wird das Europaparlament über ein neues Gesetz abstimmen, dass den Import von Robbenprodukten in die EU verbieten könnte. Die kanadischen Robbenjäger selbst sagen, dass ein EU-Verbot die Industrie stilllegen würde. Bitte nimm dir zwei Minuten Zeit, um die Parlamentsmitglieder zu bitten, für das Verbot zu stimmen und bitte dann all deine Freunde, das Gleiche zu tun. Dies ist eine einmalige Gelegenheit, das blutige Robbenmassaker in Kanada zu beenden. Klicke auf den unten stehenden Link, um einen Brief zu versenden"
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=3014
__________________________________________________ ______________________
ROBEN!!!
Folgender link führt zu einer email-Aktion an die zuständigen EU-Parlamentarier (nach dem 1. Mal anklicken wird der Brief hochgeladen und dann ganz unten bitte nochmals auf "abschicken" drücken):
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=3014
__________________________________________________ _________________
waljagd in island-
http://e-activist.com/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=16&ea.campaign.id=3079&msource=DR090303002
__________________________________________________ __________________

Neuer Färöer-Protest gegen Wal- und Delphinabschlachtungen:
http://www.wdcs-de.org/view_e_protest.php?e_protest_select=19&amp;&amp;select=402
__________________________________________________ ________________
gegen Wal/Delphinabschlachtungen - Dänemark:
http://www.thepetitionsite.com/1/Save-Denmarks-Whales
Bitte bei Petition-Site NIE vergessen, dass auch auf Seite 2 (kommt nach dem Ausfüllen automatisch) auf "SIGN" geklickt werden muss. Erst dann geht die Peti ab.
__________________________________________________ _________
roben-http://e-activist.com/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=105&amp;ea.campaign.id= 2662

Daniela28
16.04.2009, 23:43
kann man auch oefftermal schicken!
GEGEN DAS ROBBENSCHLACHTEN - GROSSAKTION bitte mailen an die - Paktev@t-online.de; judith.brettmeister@aktiontier.org; Marco.Hild@t-online.de; kk@animalfriends-worldwide.de; iluja@gmx.de; utehuebner@googlemail.com; renate.dueser@T-online.de; webmaster@neuetierhilfe.de; gruenthal@tier-schutz.net; dietrich.schwaegerl@hm.edu; info@unternehmen-fuer-tiere.org; helge.wenger@windhund-hilfe.de; setterrescueger@aol.com; hundeheike@yahoo.de; hexes-tiernothilfe@gmx.de; KAIOPFER@aol.com; galgo-nds@t-online.de; solvig@berner-sennenhunde-in-not.de; buffymaus@gmx.de; merle.dobi@gmx.de; animalhelp@arcor.de; doris_kummer64@hotmail.com; info@tierrechte-nuernberg.de; viola.kaesmacher@tierlobby.de; amstaffhund@versanet.de; Presse@medien-loewisch.de; itvgrenzenlos@web.de; stefanie@tierhilfe-assisi.de; helga@vivalahund.de

BITTE MIT IHREM NAMEN UND ADRESSE VERSEHEN,
FOLGENDEN TEXT MAILEN:

Dear Euro-MPs,


As a citizen concerned with all life, I respectfully ask you to support and vote for a total and permanent ban of trade, transport, import, and export of products derived from seals throughout the European Union.

It is of utmost importance that the voice of the voiceless be heard, and I anticipate a positive response to my request that the passage of a ban of seal products will ensue throughout the European Union.

Thank you for your time and attention,

Respectfully yours,

AN FOLGENDE EMAIL-ADRESSEN:


SCHREIBEN AN:


KOPIE AN: international@fondationbrigittebardot.fr, vfvoiceless@gmail.com


GRUPPE 1 :

stavros.dimas@ec.europa.eu, marusyaivanova.lyubcheva@europarl.europa.eu, ilianamalinova.iotova@europarl.europa.eu, miroslav@ouzky.cz, zuzana.roithova@europarl.europa.eu, margrete.auken@europarl.europa.eu, niels.busk@europarl.europa.eu, ole.christensen@europarl.europa.eu, christel.schaldemose@europarl.europa.eu, johannes.lebech@europarl.europa.eu, info@reimerboege.de, hiltrud.breyer@europarl.europa.eu, daniel@caspary.de, albert.dess@europarl.europa.eu, karl-heinz.florenz@europarl.europa.eu, matthias.groote@europarl.europa.eu, holger.krahmer@europarl.europa.eu, info@peter-liese.de, helmuth.markov@europarl.europa.eu, vural.oeger@europarl.europa.eu, dagmar.roth-behrendt@europarl.europa.eu, doculmer@aol.com, jutta.haug@europarl.europa.eu, karin.joens@europarl.europa.eu, mail@bernd-posselt.de, wichert@gruene-europa.de, renate.sommer@europarl.europa.eu, ulrich.stockmann@europarl.europa.eu, marianne.mikko@europarl.europa.eu, toomas.savi@europarl.europa.eu, andres.tarand@europarl.europa.eu, liam.aylward@europarl.europa.eu, briancrowleymep@eircom.net, avril.doyle@europarl.europa.eu, jim.higgins@europarl.europa.eu, kathy.sinnott@europarl.europa.eu, stavros.arnaoutakis@europarl.europa.eu, ioannis.gklavakis@europarl.europa.eu, dimitrios.papadimoulis@europarl.europa.eu, georgios.papastamkos@europarl.europa.eu, antonios.trakatellis@europarl.europa.eu, evangelia.tzampazi@europarl.europa.eu, pilar.ayuso@europarl.europa.eu, carlos.carnerogonzalez@europarl.europa.eu, ignasi.guardans@europarl.europa.eu, cristina.gutierrez-cortines@europarl.europa.eu, esther.herranzgarcia@europarl.europa.eu, antonio.masiphidalgo@europarl.europa.eu

Daniela28
16.04.2009, 23:44
GRUPPE 2 :

willy.meyerpleite@europarl.europa.eu, rosa.miguelezramos@europarl.europa.eu, javier.morenosanchez@europarl.europa.eu, josu.ortuondolarrea@europarl.europa.eu, maria.sornosamartinez@europarl.europa.eu, daniel.varelasuanzes-carpegna@europarl.europa.eu, marie-helene.aubert@europarl.europa.eu, francoise.castex@europarl.europa.eu, joseph.daul@europarl.europa.eu, harlem.desir@free.fr, anne.ferreira@europarl.europa.eu, francoise.grossetete@europarl.europa.eu, anne.laperrouze@europarl.europa.eu, mn.lienemann@nordpasdecalais.fr, tokia.saifi@europarl.europa.eu, vincenzo.aita@europarl.europa.eu, info@sergioberlato.it, giovanni.berlinguer@europarl.europa.eu, iles.braghetto@europarl.europa.eu, marco.cappato@europarl.europa.eu, paolo.costa@europarl.europa.eu, alessandro.foglietta@europarl.europa.eu, monica.frassoni@europarl.europa.eu, umberto.guidoni@europarl.europa.eu, c.muscardini@tin.it, n.musumeci@inwind.it, guido.podesta@europarl.europa.eu, vittorio.prodi@europarl.europa.eu, guido.sacconi@europarl.europa.eu,
amalia.sartori@europarl.europa.eu, gianluca.susta@europarl.europa.eu, marcello.vernola@europarl.europa.eu, adamos.adamou@europarl.europa.eu, georgs.andrejevs@europarl.europa.eu, aldis.kuskis@europarl.europa.eu,
inese.vaidere@europarl.europa.eu, jolanta.dickute@europarl.europa.eu, justasvincas.paleckis@europarl.europa.eu, erna.hennicot-schoepges@europarl.europa.eu, claude.turmes@europarl.europa.eu, gyula.hegyi@europarl.europa.eu, edit.herczog@europarl.europa.eu, peter.olajos@europarl.europa.eu, istvan.szent-ivanyi@europarl.europa.eu, wolfgang.bulfon@europarl.europa.eu, richard.seeber@europarl.europa.eu, jerzy.buzek@europarl.europa.eu, maciejmarian.giertych@europarl.europa.eu, genowefa.grabowska@europarl.europa.eu,


GRUPPE 3 :
krzysztof.holowczyc@europarl.europa.eu, biuro@urszulakrupa.pl,
> jantadeusz.masiel@europarl.europa.eu, czeslaw.siekierski@europarl.europa.eu, boguslaw.sonik@europarl.europa.eu, zbigniew.zaleski@europarl.europa.eu, adam.bielan@europarl.europa.eu, marekaleksander.czarnecki@europarl.europa.eu, ryszard.czarnecki@europarl.europa.eu, hanna.foltyn-kubicka@europarl.europa.eu, biuro@geremek.pl, jozef.pinior@europarl.europa.eu, boguslaw.rogalski@europarl.europa.eu, dariusz.rosati@europarl.europa.eu, wojciech@roszkowski.pl, jacek.saryusz-wolski@europarl.europa.eu, marek.siwiec@europarl.europa.eu, konrad.szymanski@europarl.europa.eu, witold.tomczak@europarl.europa.eu, paulo.casaca@europarl.europa.eu, edite.estrela@europarl.europa.eu, elisa.ferreira@europarl.europa.eu, duarte.freitas@europarl.europa.eu, vasco.gracamoura@europarl.europa.eu, nicodim.bulzesc@europarl.europa.eu, magorimre.csibi@europarl.europa.eu, constantin.dumitriu@europarl.europa.eu, dacianaoctavia.sarbu@europarl.europa.eu, iuliu.winkler@europarl.europa.eu, miroslav.mikolasik@europarl.europa.eu, eija-riitta.korhola@europarl.europa.eu, henrik.lax@europarl.europa.eu, riitta.myller@europarl.europa.eu, hannu.takkula@europarl.europa.eu, lena.ek@europarl.europa.eu, christofer.fjellner@europarl.europa.eu, helene.goudin@telia.com, jens.holm@europarl.europa.eu, carl.schlyter@europarl.europa.eu, asa.westlund@europarl.europa.eu, anders.wijkman@europarl.europa.eu, jim.allister@europarl.europa.eu, elspeth.attwooll@europarl.europa.eu, mrgrahambooth@aol.com, john.bowis@europarl.europa.eu, philip.bradbourn@europarl.europa.eu, philip.bushill-matthews@europarl.europa.eu, chrisdaviesmep@cix.co.uk, bairbre.debrun@europarl.europa.eu, den.dover@europarl.europa.eu,


GRUPPE 4 :

mep@glynford.eu, ian.hudghton@europarl.europa.eu, caroline.jackson@europarl.europa.eu, sajjad.karim@europarl.europa.eu, caroline.lucas@europarl.europa.eu, linda.mcavan@europarl.europa.eu,
eluned.morgan@europarl.europa.eu, neil.parish@europarl.europa.eu, cstihlermep@btconnect.com, rwsturdy@btconnect.com, gary.titley@europarl.europa.eu, glenis.willmott@europarl.europa.eu, thomas.wise@europarl.europa.eu, frieda.brepoels@europarl.europa.eu, philippe.busquin@europarl.europa.eu, frederique.ries@europarl.europa.eu, gerard.deprez@europarl.europa.eu, antoine.duquesne@europarl.europa.eu, raymond.langendries@europarl.europa.eu, bart.staes@europarl.europa.eu, marianne.thyssen@europarl.europa.eu, bastiaan.belder@europarl.europa.eu, johannes.blokland@europarl.europa.eu, kathalijnemaria.buitenweg@europarl.europa.eu, dorette.corbey@europarl.europa.eu, Kartikatamara.liotard@europarl.europa.eu, europa@maaten.net, jan.mulder@europarl.europa.eu, cornelis.visser@europarl.europa.eu, janmarinus.wiersma@europarl.europa.eu, corien.wortmann@europarl.europa.eu, mojca.drcarmurko@europarl.europa.eu, alain.hutchinson@europarl.europa.eu, neil.parish@europarl.europa.eu, romana.jordancizelj@europarl.europa.eu, alojz.peterle@europarl.europa.eu
__________________________________________________ ________________________

Daniela28
18.04.2009, 12:58
Musterbrief abschicken gegen die Wiedereinführung der Stierkämpfe in Panama
despachopd@presidencia.gob.pa,ministro@meduca.gob. pa,
info@visitpanama.com,alcalde@municipio.gob.pa
CC:
editor.pa@epasa.com,internet@prensa.com,redaccion@ elsiglo.com,online@laestrella.com.pa,
tvn@tvn-2.com
Excmos.Señore(a)s,
Fue con grande estupefacción que tuve conocimiento que el 28 de Marzo se va inaugurar una plaza de toros, en Panamá City, con una corrida internacional mixta.
Panamá es un hermoso país que hace muchos años que no tiene corridas de toros al estilo español.
Las corridas son crueldad, enseñan violencia, vuestro país no necesita de importar violencia, al contrario debe enseñar a los niños que los animales deben ser respectados y no torturados y muertos.
Les pido que no autoricen esta corrida, no dejen la violencia regresar a vuestro país.
En todo el mundo se lucha en contra las corridas y muchos países prohibirán las mismas, como por ejemplo Cuba y Argentina.
Siempre que programo mis vacaciones lo hago teniendo en cuenta no visitar países en los cuales los animales son maltratados por lo tanto espero no tener que añadir Panamá a mí lista de países a no visitar.
Sinceramente
Nombre/País
*************************************
Dear Sirs,
I was astonished to learn that next 28th of March a bullring will be inaugurated in Panama City with an international bullfight.
Panama is a beautiful country where bullfights in the Spanish style have not been held for many years.
Bullfights are cruel, they teach violence and your country does not need to import violence, by the contrary it should teach children that animals must be respected, not tortured and killed.
I ask you to not authorise this bullfight and please do not allow violence to return to your country.
People throughout the world are becoming opposed to bullfights and several countries banned them, for example Cuba and Argentina.
Whenever I plan my holidays I chose to visit countries that do not allow mistreatment of animals so I hope that I do not need to add Panama to my list of countries that should not be visited.
Sincerely
Name/Country
_________________________________________________
Bitte lest den Zeitungsartikel aus dem Schwarzwälder Boten u. schreibt bitte einen Leserbrief. Hier wird ein Torero als "Künstler" ausgezeichnet. Das kann doch nicht wahr sein. Zu Blutnitsch und den anderen Perversen gehören jetzt also auch die Stierquäler zu den "Künstlern". Gehts noch?
leserbriefe@schwarzwaelder-bote.de
__________________________________________
Email-Aktion Panama: Stierkampf soll dort wieder erlaubt werden
Bitte um Eure e-mails an die Behörden und Medien Panamas:
An: despachopd@presidencia.gob.pa ; ministro@meduca.gob.pa ; info@visitpanama.com ; alcalde@municipio.gob.pa
Cc: editor.pa@epasa.com ; internet@prensa.com ; redaccion@elsiglo.com ; online@laestrella.com.pa ; tvn@tvn-2.com ; IMAB@iwab.org
Gesendet: Samstag, 21. Februar 2009 01:22
Betreff: No Corridas en Panama Per Favor! Gracias!
Excmos.Señore(a)s,
Fue con grande estupefacción que tuve conocimiento que el 28 de Marzo se va inaugurar una plaza de toros, en Panamá City, con una corrida internacional mixta.
Panamá es un hermoso país que hace muchos años que no tiene corridas de toros al estilo español.
Las corridas son crueldad, enseñan violencia, vuestro país no necesita de importar violencia, al contrario debe enseñar a los niños que los animales deben ser respectados y no torturados y muertos.
Les pido que no autoricen esta corrida, no dejen la violencia regresar a vuestro país.
En todo el mundo se lucha en contra las corridas y muchos países prohibirán las mismas, como por ejemplo Cuba y Argentina.
Siempre que programo mis vacaciones lo hago teniendo en cuenta no visitar países en los cuales los animales son maltratados por lo tanto espero no tener que añadir Panamá a mí lista de países a no visitar.
Sinceramente
__________________________________________________ ___________
Bitte Musterbrief abschicken gegen den Stierkampf in Portugal !
Urgent Action Alert – Please take action to help stop the legislative bodies of the Azores from legalising the killing of bulls and picadors in bullfighting activities in this region of Portugal
After the establishment of the new Political Status of the Azores (an autonomic region of Portugal composed of nine islands), the legislative regional assembly of the Azores has now the constitutional power to legalise the killing of bulls and picadors in bullfighting activities in the region.

And, as this is a deeply active bullfighting region where this legislative step has been aspired for a long time now, there is presently a serious risk of yet another setback to happen for animal protection in Portugal, with this barbarity being legalised in a region of nine islands where, if this happens, the already brutal torture of bulls in the Portuguese-style bullfights that take place there can become even more brutal by the introduction of picadors and the killing of the bulls in the arena.
Please, send the suggested message below – or write your own message, if you prefer – to the national authorities of Portugal and to the regional authorities of the Azores, calling them to keep these activities unlawful, as they presently are. The Azores and Portugal should completely outlaw bullfighting – not legalise even more brutal bullfighting activities.

Please send your message to: pm@pm.gov.pt; gmei@mei.gov.pt; seturismo@mei.gov.pt; info@turismodeportugal.pt; presidencia@azores.gov.pt; sre@azores.gov.pt; acoresturismo@mail.telepac.pt; geral@alra.pt; pres@alra.pt; gppsterceira@alra.pt; gppsgflores@alra.pt; gppspico@alra.pt; gppssjorge@alra.pt; gppsgraciosa@alra.pt; gppsfaial@alra.pt; gppssmiguel@alra.pt; gppssmaria@alra.pt; gppsdfaial@alra.pt; gppsdsmiguel@alra.pt; gppsdterceira@alra.pt; gppsdsmaria@alra.pt; gppsdgraciosa@alra.pt; gppsdsjorge@alra.pt; gppsdpico@alra.pt; gppsdgflores@alra.pt; gpcdsppfaial@alra.pt; gpcdsppsmiguel@alra.pt; gpcdsppterceira@alra.pt; gpcdsppsjorge@alra.pt; gpcdsppflores@alra.pt; gpbefaial@alra.pt; gpbesmiguel@alra.pt; gpbeterceira@alra.pt; rppcpfaial@alra.pt; rppcpsmiguel@alra.pt; rpppmfaial@alra.pt; rpppmcorvo@alra.pt
Suggested Message
To His Excellency the Prime Minister of Portugal
To His Excellency the Minister of the Economy of Portugal
To His Excellency the Secretary of State of Tourism of Portugal
To His Excellency the President of the Regional Government of the Azores
To His Excellency the Regional Secretary of Tourism of the Azores
To His Excellency the President of the Regional Legislative Assembly of the Azores
To the Presidents of the Parliamentary Groups in the Regional Legislative Assembly of the Azores
To the President of the Tourism Institute of Portugal
To the Director of the Regional Tourism Board of the Azores
Excellencies,
I have learned that, after the establishment of the new Political Status of the Azores, the legislative regional assembly of the Azores has now the constitutional power to legalise the killing of bulls and picadors (“sortes de varas”) in bullfighting activities in the region.
I have also learned that some parliamentarians of the region want to take legislative action in this way, which I consider something absolutely shocking, as the Azores and Portugal should only take steps to augment and reinforce animal protection legislation and not to make setbacks such as this proposed one, legalising horrifying acts of animal torture, as if it was not already enough for the brutal Portuguese-style bullfights to still be lawful in your country.
I urge you please save the image and reputation of the Azores – a beautiful region which heavily relies on tourism for its economic subsistence – by taking steps to outlaw bullfighting in the region and to do whatever must be done to stop any attempt to legalise this abhorrent form of torture that would add up even more brutality to what already goes in islands such as Terceira, in which so many animals are sacrificed.
I would certainly consider visiting the Azores if you take steps to make it a region where animals are respected and that only has space for progress in the humane treatment of animals – but I would most certainly not go to the Azores ever again, and I would encourage everyone I know to do the same, if such brutality is indeed legalised in your region.
Please, do not let the Azores get even more stained by the blood of bulls.
I will be looking forward for a response from you, which I hope may be positive, and I thank in anticipation for your attention.
Yours, respectfully,
[Name]
[City, Country]
[E-mail address]
__________________________________________________ _____
"Sind Sie für das Verbot des Stierkampfs?" Diese Frage stellt die in Barcelona beheimatete Zeitung LA VANGUARDIA, eine der wichtigsten Zeitungen Spaniens. Beteiligen Sie sich bitte an dieser Umfrage! Bereits über 85.000 Personen haben die Frage beantwortet, von denen 63 % das Verbot forderten. Tragen Sie bitte dazu bei, dass sich dieser Anteil noch erhöht, indem Sie auf Sí ( Ja) und danach auf votar (abstimmen) klicken.
Link: http://www.lavanguardia.es/lv24h/51260474815.htm
__________________________________________________ ___
http://www.stop-corrida.info/1.2.1.news.htm
__________________________________________________ ______
Neue Abstimmung über Stierkampf, bitte mit SI (also, abschaffen bitte ja) abstimmen - geht täglich!!!
New poll about bullfighting in the Catalan newspaper La Vanguardia:
__________________________________________________ ________
Liebe TierfreundInnen,
109.833 Unterschriften hat die katalonische Antistierkampf-Plattform PROU bereits für das Referendum gegen den Stierkampf gesammelt, fast 60.000 mehr als erforderlich! Bis zum 6. Mai, dem Ende des Referendums, werden sicherlich noch einige tausend Stimmen hinzukommen. Das Referendum verpflichtet das katalonische Regionalparlament, über das Verbot des Stierkampfs in Katalonien abzustimmen. Drücken wir die Daumen, dass sich Katalonien von der Stierquälerei befreit!
Auf http://www.stop-corrida.info/1.2.1.news.htm finden Sie heute wieder Neuigkeiten vom Stierkampf, von denen einige sehr ermutigend sind:
Aufruf zur Anticorrida-Demo in Sevilla - Erinnerung!
Österreich: Dancing Stars tanzen wieder Stierkampf
Zwei neue Antistierkampfstädte in Spanien
Portugal: Die Stadt Braga verbietet Stierkämpfe
Dublin: Stierkampfszenen bei Andrea Bocelli-Konzert
Spanische Stierkampfgegner in der Hölle des Löwens
Herzliche Grüsse aus Südfrankreich
Anke und Karl Daerner
http://www.stop-corrida.info/ mit einem neuen Portal !
Wenn Sie unsere Neuigkeiten vom Stierkampf nicht mehr erhalten möchten, schicken Sie uns einfach eine leere Email: stop.corrida@aliceadsl.fr
__________________________________________________ ___________
Bitte mit Abstimmen, dass es keinen Feuerstier mehr gibt!!!!!!
Bitte mit "Si" abstimmen.
http://www.heraldodesoria.es/index.php/mod.encuestas/mem.detalle/idencuesta.2068/relcategoria.106

Daniela28
18.04.2009, 12:59
PS: man kann algemein alle e-mail-proteste oefftermal schicken( am bestens jeden tag!) damit sie sehen, dass es uns das thema-tierschutz wichtig ist. damit sie endlich was gemacht wird!! DANKE!
ES EILT!
Protest- und Musterschreiben an die Staatsanwaltschaft Limburg
Ramona Artz
xxxxstraße
35396 Gießen
An
Staatsanwältin Muth
Walderdorffstr. 14
65549 Limburg
06431 2948-0 ‎
06431 2948154 ‎ - Fax
Eilt!! Bitte um sofortige Vorlage!!! Danke!! Eilt!!!!
Strafsache gehen Herr Carsten Heinsch wegen sexuellen Missbrauch an seiner Hündin . AZ ST/103693/09.
Sehr geehrte Frau Staatsanwältin Muth,
mit Entsetzen mussten wir heute die aktuelle Mitteilung zur Kenntnis nehmen, die
uns über den Tierschutzverteiler in Deutschland, mittlererweile auch Österreich
und der Schweiz, erreicht hat.
Als Verantwortliche in 2 Tierschutzgruppen mit 65.000 Mitgliedern schreibe ich
Ihnen daher im Namen meiner Mitglieder. Sollten Sie das in dieser Form im Namen
von 65.000 Personen in Deutschland nicht anerkennen, bitte ich um Mitteilung, fast jeder
von Ihnen wird Sie und den Direktor des Gerichts dann einzeln anschreiben.
Sie beabsichtigen das Verfahren gegen Herr Heinsch (es ist mir zuwieder diese Person
in diesem Schreiben mit Herr zu bezeichnen, jedoch bin ich gewillt, gewisse Formen
zu wahren) , einzustellen.
Dies überrascht umso mehr, da eine Rückfrage beim zuständigen Ministerium ergeben
hat, dass solche Straftaten, bzw Vergehen durchaus im Tierschutzgesetz abgedeckt sind.
Aus diesem Grunde verweise ich nicht nur in Bezug auf den Amtsveterinärarzt,sondern
auch in Bezug auf Ihre Person (!) auf die Garantenpflicht, bzw Garantengutachten.
Dies ist bekanntermaßen in 2 Kategorien eingeteilt
Schutzpflichten
Überwachungspflichten
Seinerzeit hat das OLG Stuttgart geurteilt, ein Garant im Sinne der Norm kann
Straftaten i.S. d. § 17 TierSchG durch Nichtstun begehen. Er/Sie ist verpflichtet,
sich Rechtskenntnis zu verschaffen, falls er/sie diese nicht hat.
Ausdrücklich fordern wir , sich entsprechende Rechtskenntnis zu verschaffen, um eine
unrichtige Rechtsauslegung anzuwenden.
Sexueller Missbrauch an Tieren ist sehr wohl ein Verstoß gegen § 17 2 (b)
Der Straf-und Bußgeldvorschriften. Ebenso gegen § 18 (1).
Bezüglich der Formen der Tierquälerei ist es allemal ein Verstoß gegen
§ 5.5 und § 5.18, um nur einige zu nennen.Denn wir dürfen doch hoffen,
das eine Staatsanwältin, die diesen Fall betraut, auch das Tierschutzgesetz
mit allen Folgen, kennt und auch anzuwenden weiß. Wie z.B. auch § 11 (1)
der Grundsätze der Tierhaltung.
Entsprechend § 20 (1) sind Sie sehr wohl befugt, das Tier umgehend vor
dem Halter zu retten. Denn bereits die Annahme, dass ein Verbot nach § 20
angeordnet werden könnte /kann, berechtigt Sie, Herrn Heinisch entsprechend
§ 20a (1) das Halten von Tieren zu untersagen.
Es besteht ein unglaublich berechtigtes öffentliche Interesse in diesem Fall.
Das Ministerium in Berlin sagt, derartige Missbräuche sind im Tierschutzgesetz
vorhanden. Nun wollen wir auch öffentlich sehen, wie es angewandt wird.
Lassen Sie Berlins Worten endlich Taten folgen. Zumal es sowieso
öffentlich als extrem provokant gewertet wird, dass Herr Heinsch sich nicht
nur als Jugendschutzbeauftragter bezeichnet, sondern auch noch einen
Verein bezüglich sexuellen Missbrauch am Tier gründen möchte.
Und um dies noch zu überbieten, gibt er öffentlich im Internet Tipps und
Hilfestellungen, wie man eine Hündin gefügig macht. Und solche Seiten
sind ohne Schwierigkeiten auch von jedem Minderjährigen erreichbar/lesbar.
Viele Eltern sehen sich solchen Seiten hilflos gegenüber und zweifeln bereits
an unserem Rechtssystem, weil zu oft leider bestehende Gesetzgebung von
Seiten des Gerichts mehr wie großzügig, teilweise locker ausgelegt wird.
Selbstredend wird Ihr Vorhaben, das Verfahren einzustellen, umgehend auch
an Berlin weitergegeben, die uns gegenüber nunmehr in diesem Falle einen
immensen Erklärungsbedarf haben werden.
Vorab mache ich Sie darauf aufmerksam, dass dieses Schreiben als Musterbrief
durch den Tierschutzverteiler gehen wird und Sie in dieser Form also mehrmals
erreichen kann. Doch deswegen ist jedes Schreiben der einzelnen nicht weniger
wert oder weniger zu berücksichtigen.
In der Hoffnung, dass Sie sich als Staatsanwältin an bestehendes Recht halten,
verbleibe ich
mit freundlichem Gruß
__________________________________________________ ___
From: "mona artz"
Direktor des Gerichts
persönlich
Walderdorffstr. 14
65549 Limburg
06431 2948-0 ‎
06431 2948154 ‎ - Fax

Eilt!! Bitte um sofortige Vorlage!!! Danke!! Eilt!!!!
Strafsache gehen Herr Carsten Heinsch wegen sexuellen Missbrauch an seiner Hündin . AZ ST/103693/09.
Sehr geehrter Herr Direktor,
fassungslos mussten wir heute in Tierschutzkreisen zur Kenntnis
nehmen, dass Frau Staatsanwältin Muth beabsichtigt, geltendes
Recht zu ignorieren. Bedauerlicherweise setzt sich auch der
zuständige Amtsveterinärarzt über die Garantenpflichten hinweg.
Ja man gewinnt sogar den Eindruck, dass er entgegen des Urteils
des OLG Stuttgart sich weigert, sich Rechtskenntnis zu beschaffen.
Es kann nicht sein, dass entgegen der Vorgaben des Bundesministerium
in Berlin, sexueller Missbrauch an Tieren in Limburg straffrei ist.
Abgesehen davon, dass der entsprechende Paragraph 1969 verabschiedet wurde,
vergisst das Ministerium nicht zu betonen, derartige Straftaten sind nach wie
vor im Tierschutzgesetz geregelt.
Ein Schreiben an die Staatsanwältin ist bereits erfolgt. Ein weiteres
wird an das Justizministerium und an das entsprechende Bundesministerium
erfolgen.
Desweiteren gehen alle Schreiben durch den Tierschutzverteiler in Deutschland,
Österreich und der Schweiz. Sie sehen, es besteht ein unglaublich öffentliches
Interesse in diesem Fall.
Anbei auch mein heutiges Fax an Frau Staatsanwältin Muth.
In der Hoffnung, dass geltendes Recht auch im Namen des Volkes
Angewandt wird, verbleibe ich
Mit freundlichen Grüßen
__________________________________________________ _____________________

Bali Protest gg. Hundegemetzel:

Sany2210
27.04.2009, 17:22
Diese Mail hab ich heute bekommen, bitte unterschreibt alle:




Liebe Freunde und Kollegen,
Ist eine gute Sache, ganz egal welche Partei man gewählt hat, im Kampf gegen die Langzeittiertransporte, die von der EU subventioniert werden :-((, sollten wir wirklich jede Initiative unterstützen.

http://www.8hours.eu/index.php?lang=at

vielen Dank und LG
Benedela---
Claudia Benedela
Schriftführerin u. Webmaster
c/o Verein der Freunde und Züchter des
Pferdes Reiner Spanischer Rasse in Österreich
8071 Hausmannstätten, Dorfstr. 57
Tel: 0043/ 699/11 78 76 74
email: benedela@andalusier.at
HP: http://www.andalusier.at
Vereinskonto: PSK 60.000, Kto. 92.123.232

Daniela28
27.04.2009, 21:10
Massenmord an rumänischen Hunden-
https://ssl.kundenserver.de/comedius-ssl.de/webs/comedius_presenter_easy_web_v3/system/webs_vorlagen/bmt_berlin_newsletter_april_20090409_352674a/seite_472.php?f_id=472
__________________________________________________ ________________________
Gegen diese grausame und illegale Tötungsmethode
http://www.tierschutz.com/kampagnen/melanderpetition/
------------------------------------------------------------------------
gegen grausamen toeten an hunden im egypt-
http://www.gopetition.com/petitions/stop-the-mass-slaughtering-of-street-dogs-in-egypt/sign.html
__________________________________________________ ________________________
Massenmord an Hunden und Katzen auf Mallorca seit Jahren ! obwohl Tierschützer mit fast übermenschlichen Anstrengungen retten was sie können. Massenzucht wird erlaubt!!! Tierheime werden zwangsgeschlossen. Obwohl sie aus eigenen Mittlen errichtet und unterhalten werden. Centro Canino- neu und vorschriftsmässig erbaut- wurde geschlossen.
Petition / Bitten um Gerechtigkeit für die ermordete Hündin "Dasy". Dasy war ein Therapiehund!! Die 4 Männer stehen vor Gericht und sollen ihre gerechte Strafe erhalten (2 Jahre Gefängnis). Bitte unterschreiben und verbreiten
Please take some time to sign online petition to ask for Justice for the KILLING of Hero’s therapy dog (Daisy) (Texas)
http://www.thepetitionsite.com/1/four-murder-heros-therapy-dog-in-texas
__________________________________________________ _______________________
Hilfe für Europas Hunde und Katzen!
Bitte unterschreiben Sie die Petition bis spätestens 7. Mai 2009!
http://www.tierschutzverein.at/de/menu_2/proteste/petition-gegen-toetungslager/
Tierauffangstation Inka wurde geschlossen. Asyl der Stiftung Eurodog Gemeinde Sant Llorenc wurde geschlossen. Zwei geplante Neubauten in Eigenfinanzierung auf abgelegenen Grundstücken von Eurodog und perfekter Planung für vorbildliche Tierheime bei Sant Llorenc und bei Felanitx wurden nicht genehmigt.
Tierschützer erhalten keine Genehmigung und werden mit hohen Strafen und Verboten belegt anstatt unterstützt.
Alle Tiere werden rücksichtslos und erbarmungslos getötet. Son Reus meldete 10 000 Tiere im Jahr 2008 ! Zehntausen !
Bitte helft alle mit das bei Touristen bekannt zu machen.damit sich endlich etwas ändert.
Mit besten Grüssen
Veronika Meyer-Zietz
Stiftung Eurodog
mail: eurodog@amena.de
Tel. 0034 971 791061
www.mallorcahunde.info (http://www.mallorcahunde.info)
__________________________________________________ _____________
Bitte HELFT, dass in der Europäischen Union KEINE Massentötungen an Straßentieren vorgenommen und dass KEINE Tötungsstationen europaweit eingerichtet werden!!!
nur noch bis Ende April. http://www.gopetition.com/online/25523.html

Daniela28
27.04.2009, 21:46
tierversuche ganz aktuel!! http://www.peta.de/web/schuetzen_sie.966.html
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=3192
__________________________________________________ ____
!!!!!!!!!!!!! Virtueller Marsch gegen Tierversuche
http://www.makeanimaltestinghistory.org/the-march.php?lang=de&ref=
__________________________________________________ __
Petition gegen unnötige, grausame Tierversuche an Hunden!!!!!!
http://getactive.peta.org/campaign/osu_lab?rk=s12kN41aSU_-W
__________________________________________________ ___
Petitionen gegen Tierversuchen bitte unterschreiben und verbreiten!
http://www.agstg.ch/Aktionen/Petitionen.html
__________________________________________________ ___
Petitionen gegen Tierversuchen bitte unterschreiben und verbreiten!
http://www.agstg.ch/Aktionen/Petitionen.html __________________________________________________ _____

Daniela28
27.04.2009, 22:10
ZDFdokukanal: Gesichter Europa: Der Reiter und der wilde Stier: Kritik

Bitte schreibt an das ZDF Doku Kanal und beschwert Euch über die Sendung "Der Reiter und der wilde Stier" - siehe Beispiel unten - danke!
Grüessli Maya
Maya Conoci, Tierethiklehrerin
Protestadresse:
Zuschauerredaktion@zdf.de
Betreff: ZDFdokukanal: Gesichter Europa: Der Reiter und der wilde Stier:
Kritik
Betreff: ZDF Dokukanal, Sendung über Stierkämpfer vom 27.3.09
Nachricht: Sehr geehrte Damen und Herren
ich bin entsetzt über die Stierkampf-Sendung von gestern 27.3.09 und finde es sehr bedauerlich, dass Sie einen Menschen, der Tiere öffentlich zu Tode quält, so verherrlichend porträtieren. Jeder einigermassen zivilisierte Mensch weiss heute, dass der Stierkampf nichts mit Kunst, Kultur oder Tradition zu tun hat. Es ist nichts als ein barbarisches Schauspiel, das ins
Mittelalter gehört und in der heutigen Zeit keine Daseinsberechtigung mehr hat. Ich hoffe, Sie treffen in Zukunft ethischere Entscheide bei der Auswahl der Beiträge - danke!
Vorname: Maya
Name: Conoci
Email: maya.conoci@tierundwir.ch
__________________________________________________ _______________

Musterbrief abschicken gegen die Wiedereinführung der Stierkämpfe in Panama

www.iwab.org (http://www.iwab.org)
IMAB@iwab.org
Dear Friends,
According to an article published in a Spanish bullfighting website (Burladerodos) a bullring with capacity for 5.000 spectators is going to be inaugurated in the capital of Panama, Panama City, next 28th of March.
To celebrate this inauguration an International Bullfight will take place with matadors from Spain, France, Peru and Mexico. Mexico will be represented by the child matador Michelito.
High authorities of the country will attend this bullfight.
Panama stopped having Spanish bullfights some years ago and they had no bullrings - the last bullfights performed in Panama were in portable bullrings in small villages.
Panama always had festivals with native bulls and their bullfights are totally different from Spanish bullfights. They chase the bull with capes and no instruments like banderillas, etc are used.
Please send an email to the authorities of Panama with CC to the newspapers. Below you will find a sample letter in Spanish and its English translation.
TO:
despachopd@presidencia.gob.pa,ministro@meduca.gob. pa,
info@visitpanama.com,alcalde@municipio.gob.pa
CC:
editor.pa@epasa.com,internet@prensa.com,redaccion@ elsiglo.com,online@laestrella.com.pa,
tvn@tvn-2.com
Excmos.Señore(a)s,
Fue con grande estupefacción que tuve conocimiento que el 28 de Marzo se va inaugurar una plaza de toros, en Panamá City, con una corrida internacional mixta.
Panamá es un hermoso país que hace muchos años que no tiene corridas de toros al estilo español.
Las corridas son crueldad, enseñan violencia, vuestro país no necesita de importar violencia, al contrario debe enseñar a los niños que los animales deben ser respectados y no torturados y muertos.
Les pido que no autoricen esta corrida, no dejen la violencia regresar a vuestro país.
En todo el mundo se lucha en contra las corridas y muchos países prohibirán las mismas, como por ejemplo Cuba y Argentina.
Siempre que programo mis vacaciones lo hago teniendo en cuenta no visitar países en los cuales los animales son maltratados por lo tanto espero no tener que añadir Panamá a mí lista de países a no visitar.
Sinceramente
Nombre/País
*************************************
Dear Sirs,
I was astonished to learn that next 28th of March a bullring will be inaugurated in Panama City with an international bullfight.
Panama is a beautiful country where bullfights in the Spanish style have not been held for many years.
Bullfights are cruel, they teach violence and your country does not need to import violence, by the contrary it should teach children that animals must be respected, not tortured and killed.
I ask you to not authorise this bullfight and please do not allow violence to return to your country.
People throughout the world are becoming opposed to bullfights and several countries banned them, for example Cuba and Argentina.
Whenever I plan my holidays I chose to visit countries that do not allow mistreatment of animals so I hope that I do not need to add Panama to my list of countries that should not be visited.
Sincerely
Name/Country
__________________________________________________ ___________
Der Bürgermeister von Sueca hat der schrecklichen Quälerei eines Stieres bei einem lokalen Fest ein Ende bereitet. In dem Touristenort südlich von Valencia wurde noch im letzten Jahr einem Stier Feuerwerkskörper auf die Hörner gebunden und zur sadistischen Freude der Bevölkerung durch die Strassen der Stadt gejagt. Mit der Annullierung dieses „Festes“ hat der Bürgermeister von Sueca dem Drängen von Tierschutzorganisationen nachgegeben. Bei vielen Bürgern der Stadt traf die Entscheidung auf großes Unverständnis. Das Ergebnis einer Umfrage zeigt ebenfalls, dass sehr viele Leute mit der Entscheidung nicht einverstanden sind. Nehmen Sie bitte an der Umfrage teil, damit das Ergebnis eindeutig gegen diese brutale Veranstaltung ausfällt. Stimmen Sie mit NO und klicken Sie danach auf Votar. Vielen Dank im Namen des gequälten Feuerstiers!
Artikel (sp): levante-emv.com
http://www.levante-emv.com/secciones/noticia.jsp?pRef=2009020700_12_552771__Comarcas-Sueca-elimina-embolat-para-evitar-maltrato-animal

Daniela28
27.04.2009, 22:34
Bitte wieder unterschreiben, damit die EU endlich ein Importverbot für Robbenprodukte erlässt:
https://community.hsus.org/campaign/care2_EU_seals_petition
__________________________________________________ _____

gegen grindwalen massaker- http://www.delphinschutz.org/aktivfuerdelfine/grindwal_massaker_faroer.html
__________________________________________________ _________________________
protest email gegen robeschlachten schreiben unter
ddorf@international.gc.ca
bill.mccrimmon@international.gc.ca
stephan.rung@international.gc.ca
monika.devilliers@international.gc.ca
ilse.bertram@international.gc.ca
nora.gruetters@international.gc.ca
ellen.krekeler@international.gc.ca
angelika.euteneuer@international.gc.ca
beate.holtzschneider@international.gc.ca
wolfgang.schefczyk@international.gc.ca
martina.beyer@international.gc.ca
sylvia.neander@international.gc.ca
stephane.charbonneau@international.gc.ca
christina.bilyk@international.gc.ca
cliff.singleton@international.gc.ca'
frieda.saleh@international.gc.ca
maria.kamousis-duchateau@international.gc.ca
stuttgart@kanada.de
visa@canada.de' 'pm@pm.gc.ca
stavros.dimas@ec.europa.eu
canada-info@t-online.de
__________________________________________________ ______
Japan versucht, die EU "zu legen", damit der Walfang munter weitergehen kann. Bitte Brief unterzeichnen:
http://www.wdcs-de.org/view_e_protest.php?e_protest_select=22&&select=413
__________________________________________________ ________

Die neue Regierung in Island (rot-grün) dürfte den Walfang stoppen oder zumindest stark einschränken - dank der heftigen Proteste aus aller Welt u.a.
Auch in den USA stehen die Chancen gut, hier ein Appell an Präs. Obama:
https://community.hsus.org/campaign/obama_whaling/wgekdxx4r7itwjkj?
__________________________________________________ _____

Neue Möglichkeit, bezüglich der Robbenabschlachtungen zu protestieren:
http://getactive.peta.org/campaign/seal_hunt_09
__________________________________________________ ___

Petition für Meeresschutzgebiete
bitte unterschreiben und weiterleiten: http://www.wdcs.org/wesailforthewhale/de/petition.php
__________________________________________________ ___________
walle- http://salsa.democracyinaction.org/o/2167/t/5243/campaign.jsp?campaign_KEY=26463
_______________________________________________
!!Die EU muss den Import der Produkte von den abgeschlachteten Robben endlich verbieten! Die Abstimmung folgt im April.
Hier eine e-mail-Aktion an die jeweils Zuständigen (Ö + D). Achtung, nach dem 1. Mal abschicken kommt der Brief und dann ganz unten bitte nochmals "abschicken":
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=3014
__________________________________________________ ___________
roben-https://community.hsus.org/campaign/bansealtrade_challenge09/ws556dd9l7k68wx5

bluedog
02.05.2009, 23:12
Hallo Ihr,

wer läuft mit im Cyber-Lauf "Verbannen Sie Tierversuche in die Vergangenheit" nach Brüssel ?
Es geht darum, durch Teilnahme Unterstützung zu leisten "zur sofortigen Aktualisierung der Richtlinie 86/906/EEC für einen besseren Schutz der Tiere, die in Untersuchungen und Tests der EU eingesetzt werden, und für die Umsetzung einer europaweiten Strategie mit dem ultimativen Ziel, Tierversuche durch moderne, humane Techniken zu ersetzen."
Veranstalter sind der Dr. Hadwen Trust, eine britische Stiftung der Medizinforschung für tierversuchsfreie Verfahren, und die österreichische Tierschutzorganisation VIER PFOTEN.

Weitere Infos und Anmeldung auf:

http://www.makeanimaltestinghistory.org/the-march.php?lang=de&ref=fourpaws

bitte macht mit !! :)

Daniela28
04.05.2009, 22:19
australische Aktion für Kuh + Kalb (wäre weltweit nötig, noch immer glauben die meisten Menschen, die Kühe gäben immer Milch, ganz ohne jährliche Zwangsgeburt von Kälbern .......)
http://www.animalsaustralia.org/take_action/bobby-calves/
Achtung:
Ins Betreffkastl muss man was reinschreiben, also z.B. Please help Cows and Calves o.ä. UND, ein Securitycode ganz unten muss auch abgetippt werden
__________________________________________________ _______
milchproduktion- http://www.campact.de/export/sn1/signer
__________________________________________________ _______
!!! http://www.arbeitskreis-tierschutz.de/Startseite/Schaechten.htm
Allah-u Akhbar: Countdown zur größten Tierquälerei des Jahres
Udo Ulfkotte
Der Umgang mit Tieren ist nicht überall so wie im westlichen Kulturkreis. Die Freude am öffentlichen Quälen von Tieren ist etwa in Teilen des islamischen Kulturkreises groß – und am 7./8. Dezember werden in Europa wieder einmal Millionen Tiere aus »religiösen Gründen gequält. Niemand fühlt sich berufen, einzugreifen. Man schaut aus Gründen der politischen Korrektheit lieber weg.
Seit geraumer Zeit findet man im westlichen Kulturkreis zunehmend Fälle von Tierquälerei, die religiös begründet werden.
So beginnt in wenigen Tagen ein blutiges islamisches Fest: Id al-Adha. Bei diesem islamischen Opferfest – die Türken nennen es Bajram – sollte jeder Moslem aus religiösen Gründen ein lebendes Tier opfern. Dem Tier muss bei vollem Bewusstsein die Kehle durchschnitten werden – so will es der Islam. In der Türkei erregen sich schon seit vielen Jahren die Medien über die unvorstellbaren Grausamkeiten, die Mitbürger unter dem Vorwand des religiösen Festes an den wehrlosen Tieren verüben. In Europa aber schaut man lieber weg. Überall in Europa ist das öffentliche Durchtrennen der Kehle eines Tieres verboten – aber es ist selten, dass dagegen eingeschritten wird. Denn das fordert eine Religionsgemeinschaft heraus. Und deren Rituale gelten nun einmal politisch korrekt durchweg als »kulturelle Bereicherung«.
Vielen Schafen und Ziegen werden auch in diesem Jahr in Europa von Moslems die Kehlen durchschnitten – aus rein »religiösen« Gründen. Dazu ein Beispiel: In der französischen Stadt Marseille sind inzwischen 25 Prozent der Einwohner Moslems – und diese 250.000 Muslime wollen am 7./8. Dezember Schafe schlachten. Der Bürgermeister lässt eigens ein Zelt dafür errichten. Doch viele Moslems haben erklärt, sie würden den Tieren lieber daheim in der Badewanne die Kehle durchschneiden. Während die Moslems von Marseille sich in diesen Tagen über zu wenig Schlachtplätze beschweren, haben belgische Moslems ein anderes Problem: zu wenig Schafe, denen man die Kehle durchschneiden könnte.
Hunderte deutsche Bauern ziehen Jahr für Jahr Schafe auf, die für das muslimische Opferfest in Belgien bestimmt sind. Doch in diesem Jahr gibt es die Blauzungen-Krankheit - und die belgischen Moslems bekommen zu wenig Schafe aus Deutschland geliefert. Natürlich ist es auch in Belgien verboten, ein Tier daheim zu schlachten. Dennoch werden allein in Brüssel Jahr für Jahr etwa 18.000 Schafe zum Opferfest auf der Straße oder in Badezimmern geschlachtet – die Behörden schauen weg. Das nebenstehende Foto enstand am 10. Januar 2006 in Brüssel nach einer öffentlichen Id-al-Adha-Schachtung.
Wer einmal sehen will, wie in Deutschland trotz des Verbotes des Schächtens in einem türkischen Betrieb in Stadte Tieren bei vollem Bewusstsein die Kehle durchschnitten wird, der findet HIER einen Bericht und ein blutiges Video dazu. Die Bundestierärztekammer fordert seit Langem schon das Verbot des Schächtens in Deutschland und schätzt, dass hier jährlich 500.000 Tieren bei grauenvollen Qualen und vollem Bewusstsein nur der Religion wegen die Kehle durchschnitten wird.
Zum islamischen Kulturkreis gehören mitunter Rituale, die man in der aufgeklärten abendländischen Welt als eher barbarisch empfindet. Dazu zählt etwa das »Ashura«-Fest schiitischer Moslems, das beispielsweise auf den Straßen Großbritannien alljährlich von begeisterten Massen gefeiert wird. In Erinnerung an den dritten Imam Hussein, der bei der Schlacht von Kerbela im Jahre 680 ums Leben kam, wollen die Schiiten Jahr für Jahr an seinen Leiden teilhaben und kasteien sich selbst. Im Januar ist wieder Ashura-Fest.
Je mehr das Blut spritzt, umso mehr freuen sich die Menschen. Nicht wenige schiitische Eltern schlitzen zum Ashura-Fest sogar ihren Kindern die Haut auf, bis das Blut fließt. Oder sie schlagen sich selbst mit Säbeln und Dolchen auf Kopf und Oberkörper. Politiker fordern von Europäern mehr Akzeptanz für die schiitischen Blultkult-Festivitäten. Wir sollen jene Menschen bewundern, die sich in religiöser Verzückung selbst verstümmeln. Mit Rücksicht auf die »religiösen Bedürfnisse« von schiitischen Moslems werden die Blutkult-Umzüge daher auch in Großbritannien gestattet. Denn in ganz Europa ist das multikulturelle Blutkult-Ereignis Ashura-Fest als religiöses Fest anerkannt. Politiker versenden in Europa an schiitische Muslime an jenem Tag Karten mit den besten Grüßen zum Ashura-Fest. Und Muslime, die sich bei den Praktiken des Blut-Kultes in Europa vorsätzlich verletzen, haben Anspruch auf kostenlose staatliche Hilfe in Krankenhäusern. In den vergangenen Jahren trieben schiitische Muslime zum Ashura-Fest in mehreren britischen Städten immer wieder auch Pferde durch die Straßen, die sie mit Säbelhieben vorsätzlich verletzten. Die Tiere sollten symbolisch das Pferd des Imams Hussein in der Schlacht von Kerbela darstellen. Britische Polizisten, die diese Ashura-Blutkult-Umzüge in Großbritannien schützten mussten, durften den stark blutenden und gequälten Tieren nicht zu Hilfe eilen. Tierschützer waren entsetzt. Im Januar 2009 feiern die Schiiten der Welt wieder einmal das alljährliche islamische Aschura-»Fest«. Es währt zehn Tage lang (Aschura kommt vom arabischen Wort »aschara« – »zehn«). Und Politiker aller Parteien werden in Europa wieder Grußkarten an schiitische Verbände schicken und ihnen schöne Aschura-Feiertage wünschen.
Weil die blutigen sunnitischen und schiitischen Spektakel nur ein Mal im Jahr stattfinden, haben manche Mitbürger dieses Kulturkreises ein blutiges »Hobby« aus ihrer Heimat nach Europa importiert: Hundekämpfe. In Großbritannien hebt die Polizei regelmäßig zugewanderte Banden aus, die unter unvorstellbar grausamen Bedingungen blutige Hundekämpfe veranstalten. Der neueste Kick: Man sperrt einen Staffordshire-Bullterrier und eine Katze in einen Lift – und filmt den Todeskampf mit der im Lift angebrachten Kamera eines Mobiltelefons. Die verurteilten Täter der Hundekämpfe stammen häufig aus dem islamischen Kulturkreis. Und britische Zeitungen berichten über diese grausamen Hundekämpfe und ihre Veranstalter nur ganz versteckt.
Vielleicht importieren wir ja demnächst auch ein anderes blutiges Spektakel: tödliche Pferdekämpfe. Die Bewohner der zu einem Drittel muslimischen philippinischen Insel Minao feiern alljährlich fröhlich Feste, bei denen Pferde gegeneinander aufgehetzt werden und sich gegenseitig zu Tode beißen. Was die Tiere bei Rangkämpfen in der Natur nie machen würden, das erreicht man, indem man neben ihren Köpfen Schüsse abfeuert und sie immer panischer werden lässt – bis ihnen vor Angst fast die Augen aus dem Kopf quellen und sie sich gegenseitig totbeißen. Die Regierung hat das grausame Spektakel schon vor zehn Jahren verboten – praktiziert wird es noch immer, wie der britische Fernsehsender Sky-News dokumentierte.
__________________________________________________ ______

Daniela28
04.05.2009, 22:21
australische Aktion für Kuh + Kalb (wäre weltweit nötig, noch immer glauben die meisten Menschen, die Kühe gäben immer Milch, ganz ohne jährliche Zwangsgeburt von Kälbern .......)
http://www.animalsaustralia.org/take_action/bobby-calves/
Achtung:
Ins Betreffkastl muss man was reinschreiben, also z.B. Please help Cows and Calves o.ä. UND, ein Securitycode ganz unten muss auch abgetippt werden
__________________________________________________ _______
milchproduktion- http://www.campact.de/export/sn1/signer
__________________________________________________ _______
!!! http://www.arbeitskreis-tierschutz.de/Startseite/Schaechten.htm
Allah-u Akhbar: Countdown zur größten Tierquälerei des Jahres
Udo Ulfkotte
Der Umgang mit Tieren ist nicht überall so wie im westlichen Kulturkreis. Die Freude am öffentlichen Quälen von Tieren ist etwa in Teilen des islamischen Kulturkreises groß – und am 7./8. Dezember werden in Europa wieder einmal Millionen Tiere aus »religiösen Gründen gequält. Niemand fühlt sich berufen, einzugreifen. Man schaut aus Gründen der politischen Korrektheit lieber weg.
Seit geraumer Zeit findet man im westlichen Kulturkreis zunehmend Fälle von Tierquälerei, die religiös begründet werden.
So beginnt in wenigen Tagen ein blutiges islamisches Fest: Id al-Adha. Bei diesem islamischen Opferfest – die Türken nennen es Bajram – sollte jeder Moslem aus religiösen Gründen ein lebendes Tier opfern. Dem Tier muss bei vollem Bewusstsein die Kehle durchschnitten werden – so will es der Islam. In der Türkei erregen sich schon seit vielen Jahren die Medien über die unvorstellbaren Grausamkeiten, die Mitbürger unter dem Vorwand des religiösen Festes an den wehrlosen Tieren verüben. In Europa aber schaut man lieber weg. Überall in Europa ist das öffentliche Durchtrennen der Kehle eines Tieres verboten – aber es ist selten, dass dagegen eingeschritten wird. Denn das fordert eine Religionsgemeinschaft heraus. Und deren Rituale gelten nun einmal politisch korrekt durchweg als »kulturelle Bereicherung«.
Vielen Schafen und Ziegen werden auch in diesem Jahr in Europa von Moslems die Kehlen durchschnitten – aus rein »religiösen« Gründen. Dazu ein Beispiel: In der französischen Stadt Marseille sind inzwischen 25 Prozent der Einwohner Moslems – und diese 250.000 Muslime wollen am 7./8. Dezember Schafe schlachten. Der Bürgermeister lässt eigens ein Zelt dafür errichten. Doch viele Moslems haben erklärt, sie würden den Tieren lieber daheim in der Badewanne die Kehle durchschneiden. Während die Moslems von Marseille sich in diesen Tagen über zu wenig Schlachtplätze beschweren, haben belgische Moslems ein anderes Problem: zu wenig Schafe, denen man die Kehle durchschneiden könnte.
Hunderte deutsche Bauern ziehen Jahr für Jahr Schafe auf, die für das muslimische Opferfest in Belgien bestimmt sind. Doch in diesem Jahr gibt es die Blauzungen-Krankheit - und die belgischen Moslems bekommen zu wenig Schafe aus Deutschland geliefert. Natürlich ist es auch in Belgien verboten, ein Tier daheim zu schlachten. Dennoch werden allein in Brüssel Jahr für Jahr etwa 18.000 Schafe zum Opferfest auf der Straße oder in Badezimmern geschlachtet – die Behörden schauen weg. Das nebenstehende Foto enstand am 10. Januar 2006 in Brüssel nach einer öffentlichen Id-al-Adha-Schachtung.
Wer einmal sehen will, wie in Deutschland trotz des Verbotes des Schächtens in einem türkischen Betrieb in Stadte Tieren bei vollem Bewusstsein die Kehle durchschnitten wird, der findet HIER einen Bericht und ein blutiges Video dazu. Die Bundestierärztekammer fordert seit Langem schon das Verbot des Schächtens in Deutschland und schätzt, dass hier jährlich 500.000 Tieren bei grauenvollen Qualen und vollem Bewusstsein nur der Religion wegen die Kehle durchschnitten wird.
Zum islamischen Kulturkreis gehören mitunter Rituale, die man in der aufgeklärten abendländischen Welt als eher barbarisch empfindet. Dazu zählt etwa das »Ashura«-Fest schiitischer Moslems, das beispielsweise auf den Straßen Großbritannien alljährlich von begeisterten Massen gefeiert wird. In Erinnerung an den dritten Imam Hussein, der bei der Schlacht von Kerbela im Jahre 680 ums Leben kam, wollen die Schiiten Jahr für Jahr an seinen Leiden teilhaben und kasteien sich selbst. Im Januar ist wieder Ashura-Fest.
Je mehr das Blut spritzt, umso mehr freuen sich die Menschen. Nicht wenige schiitische Eltern schlitzen zum Ashura-Fest sogar ihren Kindern die Haut auf, bis das Blut fließt. Oder sie schlagen sich selbst mit Säbeln und Dolchen auf Kopf und Oberkörper. Politiker fordern von Europäern mehr Akzeptanz für die schiitischen Blultkult-Festivitäten. Wir sollen jene Menschen bewundern, die sich in religiöser Verzückung selbst verstümmeln. Mit Rücksicht auf die »religiösen Bedürfnisse« von schiitischen Moslems werden die Blutkult-Umzüge daher auch in Großbritannien gestattet. Denn in ganz Europa ist das multikulturelle Blutkult-Ereignis Ashura-Fest als religiöses Fest anerkannt. Politiker versenden in Europa an schiitische Muslime an jenem Tag Karten mit den besten Grüßen zum Ashura-Fest. Und Muslime, die sich bei den Praktiken des Blut-Kultes in Europa vorsätzlich verletzen, haben Anspruch auf kostenlose staatliche Hilfe in Krankenhäusern. In den vergangenen Jahren trieben schiitische Muslime zum Ashura-Fest in mehreren britischen Städten immer wieder auch Pferde durch die Straßen, die sie mit Säbelhieben vorsätzlich verletzten. Die Tiere sollten symbolisch das Pferd des Imams Hussein in der Schlacht von Kerbela darstellen. Britische Polizisten, die diese Ashura-Blutkult-Umzüge in Großbritannien schützten mussten, durften den stark blutenden und gequälten Tieren nicht zu Hilfe eilen. Tierschützer waren entsetzt. Im Januar 2009 feiern die Schiiten der Welt wieder einmal das alljährliche islamische Aschura-»Fest«. Es währt zehn Tage lang (Aschura kommt vom arabischen Wort »aschara« – »zehn«). Und Politiker aller Parteien werden in Europa wieder Grußkarten an schiitische Verbände schicken und ihnen schöne Aschura-Feiertage wünschen.
Weil die blutigen sunnitischen und schiitischen Spektakel nur ein Mal im Jahr stattfinden, haben manche Mitbürger dieses Kulturkreises ein blutiges »Hobby« aus ihrer Heimat nach Europa importiert: Hundekämpfe. In Großbritannien hebt die Polizei regelmäßig zugewanderte Banden aus, die unter unvorstellbar grausamen Bedingungen blutige Hundekämpfe veranstalten. Der neueste Kick: Man sperrt einen Staffordshire-Bullterrier und eine Katze in einen Lift – und filmt den Todeskampf mit der im Lift angebrachten Kamera eines Mobiltelefons. Die verurteilten Täter der Hundekämpfe stammen häufig aus dem islamischen Kulturkreis. Und britische Zeitungen berichten über diese grausamen Hundekämpfe und ihre Veranstalter nur ganz versteckt.
Vielleicht importieren wir ja demnächst auch ein anderes blutiges Spektakel: tödliche Pferdekämpfe. Die Bewohner der zu einem Drittel muslimischen philippinischen Insel Minao feiern alljährlich fröhlich Feste, bei denen Pferde gegeneinander aufgehetzt werden und sich gegenseitig zu Tode beißen. Was die Tiere bei Rangkämpfen in der Natur nie machen würden, das erreicht man, indem man neben ihren Köpfen Schüsse abfeuert und sie immer panischer werden lässt – bis ihnen vor Angst fast die Augen aus dem Kopf quellen und sie sich gegenseitig totbeißen. Die Regierung hat das grausame Spektakel schon vor zehn Jahren verboten – praktiziert wird es noch immer, wie der britische Fernsehsender Sky-News dokumentierte.
__________________________________________________ ______

Große Untersuchung der EU-Schweinehaltung: furchtbare Zustände
ECFA hat von März-September 2008 insgesamt 60 repräsentative Schweinebetriebe in 5 EU-Staaten besucht und flächendeckend Gesetzesübertretungen festgestellt
Bei einer Studie der Zustände in den Schweinebetrieben der EU wurden überall tierquälerische Bedingungen und Gesetzesübertretungen gefunden. Die allermeisten Zuchtsauen leben in engen Gitterkäfigen, sodass sie sich nicht einmal umdrehen können. Die allermeisten Mastschweine sind in enge, überfüllte Buchten mit Vollspaltenböden ohne Stroh gesperrt.
Konkret wurde gefunden:
Fast 100% der Schweine hatten routinemäßig kupierte Schwänze - obwohl das in der EU verboten ist!
Sehr viele Betriebe hatten kein Beschäftigungsmaterial - obwohl das in der EU für seit 2003 gebaute Betriebe vorgeschrieben ist!
Weiterhin werden trächtige und säugende Zuchtsauen in Kastenstände gesperrt - in der EU noch bis 2013 erlaubt!
Die Studie wurde über einen Zeitraum von 6 Monaten (März - September 2008) durchgeführt und umfasste 5 EU-Staaten und insgesamt 60 Schweinebetriebe: 19 in Deutschland, 10 in Ungarn, 9 in Holland, 11 in Spanien und 11 in England. Der VGT hat bereits 2006 in Österreich eine große Studie mit 125 untersuchten Schweinebetrieben durchgeführt, und ähnliche Ergebnisse gefunden, siehe: http://www.vgt.at/schweine. Auf Basis der Resultate dieser beiden Studien ruft die ECFA die EU-Kommission und die Regierung von Österreich dazu auf, die EU-Richtlinien zu erfüllen und insbesondere sicherzustellen, dass den Tieren Beschäftigungsmaterial zur Verfügung gestellt wird, und dass die Schwänze der Ferkel nicht mehr routinemäßig kupiert werden. Sowohl die EU-Richtlinien als auch das österreichische Tierschutzgesetz müssen verschärft werden, um das Leid der Schweine zu verhindern.
EU-Gesetzgebung
Schwanzkupieren: Die Schwänze von Ferkeln werden abgeschnitten (kupiert), um das Schwanzbeißen zu vermeiden. Die EU verbietet das routinemäßige Schwanzkupieren - und dennoch wurde es in bis zu 100% aller Schweinebetriebe in manchen Ländern, wie z.B. in Österreich, gefunden. Auch die European Food Safety Authority hat in ihrem Bericht aus dem Jahr 2007 festgestellt, dass über 90% aller Ferkel kupierte Schwänze haben. Schwanzbeißen tritt dann auf, wenn die Tiere gelangweilt sind und in strukturlosen Buchten leben müssen.
Beschäftigungsmaterial: Das zur Verfügung Stellen von Kaumaterial und Stroh würde das Auftreten von Schwanzbeißen auch ohne Schwanzkupieren verhindern. Laut EU-Gesetz muss Beschäftigungsmaterial in allen Betrieben, die seit 2003 um- oder neugebaut wurden, geboten werden. In der großen Mehrheit der Betriebe ist das aber nicht der Fall.
Kastenstand: Körpergroße Gitterkäfige für trächtige Mutterschweine (Kastenstand bzw. Abferkelgitter) sind ab 2013 in der EU nur mehr in den ersten 4 Wochen der Schwangerschaft erlaubt. Schweden und England haben Kastenstände völlig verboten. Dennoch wurden Kastenstände für die gesamte Schwangerschaft bei den allermeisten Schweinebetrieben festgestellt. Nach dem Gebären kommt das Mutterschwein für 3-4 Wochen in ein Abferkelgitter, in dem sie ähnlich eng eingesperrt ist. Es gibt auch dafür viele funktionierende Alternativsysteme, in denen das Muttertier Zugang zu Nestbaumaterial hat.
2009 kommt neue EU-Schweine-Direktive
Im Jahr 2009 wird die bestehende EU-Direktive zu Schweinen einer Überarbeitung unterzogen. Die ECFA und der VGT fordern, dass folgende Verbesserungen in diese Direktive eingearbeitet werden:
Ein komplettes Verbot von Kastenständen ab 2013 für die gesamte Schwangerschaft
Ein Verbot von Abferkelgittern
Ein Verbot schmerzhafter Eingriffe - Zähnekupieren und Kastration
Durchsetzung des Verbots von Schwanzkupieren
Vorschrift von Beschäftigungsmaterial verbessert und durchgesetzt
Stroheinstreu und Verbot von Vollspaltenböden
Mehr Platz
Die Europäische Nutztierschutzvereinigung ECFA ist ein Zusammenschluss von Tierschutzvereinen in der EU unter Koordination von Compassion in World Farming CIWF in England, die sich um den Schutz sogenannter Nutztiere kümmern. Die alleinige Österreich-Vertretung der ECFA ist der Verein Gegen Tierfabriken VGT.
Die gesamte Studie in Englisch
Rückfragehinweis und Bildmaterial:
DDr. Martin Balluch, Tel.: 01/9291498, Email: martin.balluch@...
Druckfähiges Bildmaterial kann gerne zugesendet werden. Tel.: 01/9291498
***********************************
Verein Gegen Tierfabriken
Waidhausenstraße 13/1, 1140 Wien
Webseite: www.vgt.at (http://www.vgt.at), Email: vgt@...
ZVR; 837 61 50 29
__________________________________________________

Daniela28
05.05.2009, 15:13
Tierversuche!

http://getactive.peta.org/campaign/obama_dod
http://www.tierfreunde.at/beitrag/tier/util/x.gif Daniela28 : (http://www.tierfreunde.at/beitrag/tier/profil.jsp?uid=35520) ( 2009-05-04 21:11:57 / 1773641 )


http://www.thepetitionsite.com/1/NoMoreAnimalTesing

http://www.peta.de/aktionsaufrufe/fordern_sie_mars_auf_ihre_tdlichen.1293.html

Daniela28
05.05.2009, 15:35
Zwölf mexikanische Tier- und Menschenrechtsorganisationen fordern auf,
gegen das Fernsehprogramm Toros y toreros (Stiere und Toreros) im
mexikanischen Fernsehkanal Canal Once, der mit öffentlichen Geldern
finanziert wird, zu protestieren. Signieren Sie bitte diese Petition:
http://www.thepetitionsite.com/1/Basta-de-Toros-y-Toreros-en-ONCE-TV
__________________________________________________ ___________
Es geht einfach, wie üblich ausfüllen bitte. Nach dem Ausfüllen der 1. Seite kommt zur Kontrolle die 2. Diese dann mit "valider la signature" anklicken + fertig:
http://www.villes-taurines.com/signer.php
__________________________________________________ __________

http://www.peta.de/aktionsaufrufe/bitte_helfen_sie_den_stierkampf_zu.1118.html

Daniela28
05.05.2009, 15:43
Petition für die Tiere in Serbien



Petition for Serbian Animals!



Petiton für die Tiere in Serbien


http://www.thepetitionsite.com/9/peticija-za-srbiju/







http://www.tierfreunde.at/beitrag/tier/util/x.gif Dana1 : (http://www.tierfreunde.at/beitrag/tier/profil.jsp?uid=27783) ( 2009-05-03 10:09:46 / 1772676 ) www.animalsasia.de

Diese Orga. engagiert sich für die armen Mondbären in engen Käfigen. Und rettet auch Hund und Katze vor dem Kochtopf. Diese werden in heißem Wasser lebendig gekocht. Der Verein ist natürlich auf Spenden angewiesen.
Man kann Bärenpatenschaften übernehmen und auch viele schöne Dinge im Shop kaufen. T-Shirt, .... Kommt alles den Tieren zugute.

http://www.tierfreunde.at/beitrag/tier/util/x.gif Daniela28 : (http://www.tierfreunde.at/beitrag/tier/profil.jsp?uid=35520) ( 2009-05-04 18:13:15 / 1773496 ) Hunde u. Katzen!!

Bitte ruft die pet auf u. helft den Bernhardinern (aus der Schweiz nach China exportiert

http://www.gopetition.com/online/5422.html
__________________________________________________ _____
Spanien: Ende für das grausame Erhängen, Aussetzen usw. von Jagd- und Rennhunden:http://guestbooks.pathfinder.gr/sign/dogspetition
__________________________________________________ _______________________

Petition gegen die grausame Behandlung der Galgos in Sevilla, die für Hasenjagd und Hunderennen missbraucht werden.
ACHTUNG: Am Ende der Petition ist ein Kontrollfeld, in das "persona" eingetippt werden muss - steht eh daneben, aber leider in Spanisch ........

http://www.asanda.org/index.php?module=Peticiones&func=sign&id=6&catid=-1

Petition gegen die grausame Behandlung der Galgos in Sevilla, die für Hasenjagd und Hunderennen missbraucht werden.

Artikel und Fotos unter:
www.asanda.org
www.sosgalgos.com
www.galgossinfronteras.org


* Pflichtfelder

Nombre: Name
País: Land (D= Alemania, Ö= Austria, CH= Suiza)
Cómo mostrar el nombre en el listado: Mostrar tu nombre- Namen veröffentlichen, Mostrar tu código de usuario- Benutzercode , Mostrar como anónimo- anonym, bitte den Namen nicht veröffentlichen
¿Eres persona o robot? (if you are not a robot, type persona): schreibt "persona" rein, (wenn ihr keine Roboter seid)

dann erhält man eine Bestätigungsmail von ASANDA, aber auf den Link in der Mail nicht klicken, denn es ist dafür, falls man die Unterschrift entfernen möchte.
man kann diese Petition bis zum Ende dieses Jahres unterschreiben.
__________________________________________________ __________________
www.hundegesetz.at
_________________________________________

Cypern/Limassol/ Ein Hund wurde wie "gekreuzigt" am Balkon festgebunden.
Ein englischer Anwohner rief die Polizei. Der Hund war unterdessen wieder in der Wohnung und die Polizei hatte keine Beweise und sagten sie können nichts tun!
Bitte Petition unterschreiben!!!
http://www.thepetitionsite.com/1/heartbreaking-dog-cruelty-cyprus
__________________________________________________ ______________________

Tierquälerei wieder einmal in der Türkei - bitte Protestbriefe schreiben!!!!

Ein Hund wurde von einem Auto angefahren und lag 3 Tage mit gebrochenen Hinterläufen am Strassenrand. Anwohner versuchten zu helfen und brachten dem Hund Wasser und Futter. Er litt schrecklich und flehte die Leute an, ihm zu helfen.
Da riefen sie die Stadtbehörden von "Van" zu Hilfe. Die kamen auch mit dem Abfallwagen und warfen den armen Hund zum Müller und zerquetschen ihn bei vollem Bewussstein. Er habe ganz schrecklich geweint!!!!!!!!

Protestadressen:

Mayor of Van Burhan Yenigun:
0432 216 73 41
vanbelediyesi@...

Governor of Van
Ozdemir Cakacak
0 432 214 96 35
ozdemircakacak@...

Prime Minister Tayyip Erdogan
bimer@...
__________________________________________________ ______________

Der Hund Ice wurde in einem Dachraum wochenlang geschlagen und misshandelt. Er bekam weder Futter noch Wasser. Sein Maul war zugebunden. Sein Gesicht war voller Wunden!
Es ist nötig, dass viele Leute die Petition unterschreiben, denn wenn die Besitzer nicht schuldig gesprochen werden, wird ihnen der Hund zurückgegeben!
Bitte helft Ice und unterschreibt fleissig: http://www.thepetitionsite.com/78/justice-for-ice
__________________________________________________ ___________________
Ein Versuch, den Strassentieren aller Art zu helfen. Die Lage ist furchtbar!
Petition:
http://www.thepetitionsite.com/2/save-the-homeless-and-abused-animals-of-egypt
__________________________________________________ _______________-

www.hunde-lanzarote.at
__________________________________________________ _
http://www.streunerkatzen.org/petition
__________________________________________________ _____

http://www.thepetitionsite.com/1/pass-federal-dog-fighting-bill

http://www.thepetitionsite.com/1/stop-stray-dogs-massacre

http://www.thepetitionsite.com/1/stop-sending-helpless-german-shepherd-dogs-to-take-on-taliban
http://www.tierfreunde.at/beitrag/tier/util/x.gif Daniela28 : (http://www.tierfreunde.at/beitrag/tier/profil.jsp?uid=35520) ( 2009-05-04 18:58:50 / 1773525 )

Die Schweizer Staff-Hündin Candy soll getötet werden, obwohl sie von Experten als harmlos eingestuft wurde! Bitte helft ihr!!
Bitte verbreiten!!!!

http://www.thepetitionsite.com/tell-a-friend/2645692
__________________________________________________ _____

http://www.tierfreunde.at/beitrag/tier/util/x.gif Daniela28 : (http://www.tierfreunde.at/beitrag/tier/profil.jsp?uid=35520) ( 2009-05-04 19:12:24 / 1773535 ) Hunde!

Bitte helfen Sie uns mit unserer Spanien Petition. Danke zum voraus
http://www.thepetitionsite.com/8/stop-cruelty-against-animals-in-spain

http://www.tierfreunde.at/beitrag/tier/util/x.gif Daniela28 : (http://www.tierfreunde.at/beitrag/tier/profil.jsp?uid=35520) ( 2009-05-04 19:35:42 / 1773553 ) Katzen- China


Cat Fight Over China's Feline Meat Trade
From: Planeta Animal
Sent: Tuesday, March 10, 2009 3:21 PM
Subject: CHINA: CAT FIGHT OVER FELINE MEAT TRADE


Die Regierung von Guandong bekam eine Mende Emails - nur schon über diese Seite wurden bis jetzt 2000 Emails verschickt.
Und der Nervosität der Katzenschlachter nach zu urteilen fängt der Protest an zu wirken. Der Druck muss unbedingt weitergehen, weltweit!
So bitte schickt den Brief ab, am besten täglich, es dauert nur einige Sekunden!
Bitte verbreiten!

The Guandong gov't has been receiving A LOT of emails--just on my side--some 2000 emails have been sent. AND by the nervousness of the cat butchers, I think it is beginning to work. The pressure must continue WORLDWIDE. Please click on the link to send a letter to the Chinese gov't responsible for controlling these horrors: All it will take you is a few seconds to click and send a letter--:

Für den Brief bitte hier klicken!!!!
http://www.antifursocietyinternational.org/emailchina.html


THANK YOU,
Rosa Close

http://www.antifursociety.org/ActionAlert.html

Article:
http://news.sky.com/skynews/Home/World-News/Cat-Meat-Trade-In-China-Felines-At-Centre-Of-Cultural-Battleground-In-China/Article/200903115235368?lid=ARTICLE_15235368_CatMeatTradeI nChina:FelinesAtCentreOfCulturalBattlegroundInChin a&lpos=searchresults
Video:
http://news.sky.com/skynews/Home/World-News/Cat-Meat-Trade-In-China-Felines-At-Centre-Of-Cultural-Battleground-In-China/Article/200903115235368?videoSourceID=f379472ba6aef110VgnV CM1000005d04170aRCRD&lpos=World_News_Article_Inline_Player_List_0&lid=ARTICLE_15235368_Cat_Meat_Trade_In_China%3A_Fe lines_At_Centre_Of_Cultural_Battleground_In_China_


http://www.tierfreunde.at/beitrag/tier/util/x.gif Daniela28 : (http://www.tierfreunde.at/beitrag/tier/profil.jsp?uid=35520) ( 2009-05-04 19:58:17 / 1773575 )

Fordern Sie mit uns die sofortige Schließung des Tötungslagers in Rousse.
http://protest-ruse.aerztefuertiere.de/
__________________________________________________ _____
Protestaktion gegen Missbrauch von Tieren als Unterhaltungsobjekte:
http://www.animalsasia.org/index.php?module=47&menupos=8&lg=ge
__________________________________________________ ____________________

http://www.tierfreunde.at/beitrag/tier/util/x.gif Daniela28 : (http://www.tierfreunde.at/beitrag/tier/profil.jsp?uid=35520) ( 2009-05-04 20:05:43 / 1773580 ) strassentiere!

https://ssl.kundenserver.de/comedius-ssl.de/webs/comedius_presenter_easy_web_v3/system/webs_vorlagen/bmt_eustrassenhunde_20080721_924sfe4/seite_8303.php?f_id=8303&f_funktion=''

__________________________________________________ _______________________
http://www.tierfreunde.at/beitrag/tier/util/x.gif Daniela28 : (http://www.tierfreunde.at/beitrag/tier/profil.jsp?uid=35520) ( 2009-05-04 20:35:33 / 1773613 ) hunde!

http://www.tierelend.at/petition.htm

http://www.tiernotruf.org/download/Resolution_Strassenhunde.pdf

gegen hunde toeten- http://www.animalife.org/protest.html

http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.campaign.id=880

http://choimimi.com/zboarde/zboard.php?id=sign#sign


Liebe Tierfreunde

ADDA ist eine Tierschutzorganisation in Bolivien und hier der Link auf deren Homepage: http://www.addabolivia.org/quienessomos.php


Liliana Téllez Flor ist wie angegeben Gründerin

Von ADDA und Präsidentin. Die Emailadressen sind angegeben und man kann das Mail mit dem gekreuzigten Hund im Anhang, dem Text und ihrer Unterschrift an Liliana Téllez Flor senden mit der Anfrage, ob die Nachricht tatsächlich von Ihr stammt.

Bitte sendet die Kreuzigung dieses armen und wehrlosen Hundes
mit einem starken Protest an Eure Botschaften.

Ein kurzer Protest kann jeder schreiben.
Solche Schreckenstaten dürfen niemals ungesühnt bleiben.

Wir haben die Nachricht bereits an ca. 8 Tierschutzorganisationen in Peru
gesendet, dass vom Kontinent aus auch Proteste gesendet werden.


Queridos amigos
aquì van las imàgenes de un pobre perrito que varios enajenados torturaron
hasta la muerte.

Al igual que Uds. tenemos casos que nos dejan helados, pero hay que
ciontinuar.

Por favor avisen si han recibido este mail y el anterior, y a què direcciòn
es seguro escribirles Gracias

Liliana Tèllez Flor
PRESIDENTA NACIONAL
FUNDADORA DE ADDA-BOLIVIA

Has recibido 5 imágenes.

Estas imágenes fueron enviadas desde Google mediante Picasa.
Prueba el programa aquí: http://picasa.google.com/


· Die Adressen der ausländischen Vertretungen und Internationalen Organisationen in Deutschland


· Die Argentinische Botschaft


· Die Botschaft Ägyptens


· Die Australische Botschaft


· Die Belgische Botschaft


· Die Bolivianische Botschaft


· Die Brasilianische Botschaft


· Die Britische Botschaft


· Die Chinesische Botschaft


· Die Dänische Botschaft


· Die Finnische Botschaft


· Die Französische Botschaft


· Die Botschaft Gabuns


· Die Griechische Botschaft


· Die Botschaft Großbritanniens


· Die Indische Botschaft


· Die Isländische Botschaft


· Die Israelische Botschaft


· Die Italienische Botschaft


· Die Botschaft von Japan


· Die Kanadische Botschaft


· Die Botschaft Kasachstans


· Die Botschaft Koreas


· Die Botschaft der Republik Lettland


· Die Botschaft der Republik Litauen


· Die Botschaft der Republik Madagaskar


· Die Mexikanische Botschaft


· Die Botschaft Namibias


· Die Botschaft Neuseelands


· Die Niederländische Botschaft


· Nordische Botschaften in Berlin (Gemeinschaftseinrichtung für die Botschaften der Länder Dänemark, Finnland, Island, Norwegen und Schweden)


· Die Norwegische Botschaft


· Das Honorargeneralkonsulat der Republik Paraguay


· Die Polnische Botschaft


· Die Russische Botschaft


· Die Botschaft der Republik Ruanda


· Die Schwedische Botschaft


· Die Botschaft von Singapur


· Die Spanische Botschaft


· Die Botschaft der Republik Sudan


· Die Südafrikanische Botschaft


· Die Botschaft der Syrischen Arabischen Republik


· Die Botschaft von Tansania


· Die Botschaft von Thailand


· Die Türkische Botschaft


· Die Botschaft der Ukraine


· Die Botschaft von Venezuela


· Die Botschaft der Sozialistischen Republik Vietnam


· Die Botschaft der U.S.A.


· Die Botschaft Usbekistans


· Die Botschaft der Vereinigten Arabischen Emirate (UAE)

Daniela28
05.05.2009, 20:22
GEHTS DENEN NOCH?!BITTE WELTWEIT VERBREITEN!Petition unterschreiben und Protestbrief abschicken!!

Die Robbenjagd soll plötzlich nützlich sein…?
Ein Artikel aus der SonntagsZeitung vom 12. April 2009 will uns dies glauben machen. Naturschützer, heisst es, fürchten, dass die Kabeljau-Bestände ohne gezieltes Töten von Robben kollabieren. Der Autor scheint der kanadischen Propaganda aufzusitzen. Das Argument ist alt und unhaltbar. Bei OceanCare ist klar: Die Robbenjagd muss enden.
Davon auszugehen, dass Robben dezimiert werden müssten, damit sich überfischte Kabeljau-Bestände erholen, ist zu kurz gegriffen. Robben fressen zwar Kabeljau, ihre Hauptnahrung sind aber Tintenfische, welche ihrerseits Kabeljau-Eier fressen. Weniger Robben bedeutet also auch mehr Tintenfische und damit wiederum weniger Kabeljau. Allein das zeigt: Die marinen Ökosysteme sind zu komplex, als dass ein angerichteter Schaden mit eindimensionalen Massnahmen wieder gut zu machen wäre.
Die Robbenjagd nützt. Aber nur jenen, die aus den toten Tieren Profit schlagen. Die Brutalität auf dem kanadischen Packeis ist nach wie vor ohne gleichen. Innert weniger Wochen werden jedes Jahr rund 300‘000 Jungtiere getötet.
Gefährliche Wende: Schweizer Ständerat prüft Import von Robbenprodukten
2008 initiierte OceanCare zusammen mit EVP-Nationalrat Ruedi Aeschbacher eine Motion für ein Schweizer Handelsverbot mit kanadischen Robbenprodukten. Bundesrat und Nationalrat nahmen die Motion im Herbst an. Im März sprach sich der Ständerat aber dagegen aus. Er prüft nun, ob die Produkte für den Import zertifiziert werden können und riskiert damit, die Robbenjagd zu legitimieren.
Erheben Sie Ihre Stimme gegen die Robbenjagd:
Fordern Sie den Ständerat mit einem Protestmail auf, die Robben zu schützen.
Senden Sie Protestkarten an Kanadas Botschafter in Bern. Hier können Sie Karten bestellen.
Unterschreiben Sie eine IFAW-Petition und unterstützen Sie damit Senator Marc Harb, der im kanadischen Parlament eine Gesetzesvorlage zur Beendigung der Robbenjagd eingebracht hat.


Daniela28 : ( 2009-05-04 19:33:39 / 1773552 )

THIS BARBARISM IS NO LONGER ACCEPTABLE IN A CIVILIZED WORLD
TELL EU TO REPUDIATE THIS!
Dear friend of animals,
Compassionate people worldwide have come a long way in the struggle to stop Canada's barbaric killing of seal pups. Despite many set backs, we may soon rejoice in a most sweet victory as the EU Parliament voted for a ban on the seal trade. However, we still have a few weeks before the final vote--to ban or NOT to ban--the trade of seal products in Europe. The final vote will not be cast until sometime in early April.
This is a historic opportunity for the European Parliament to save millions of seals from horrific slaughter, and they are inclined to do so as their EU committee (25 - 7) has approved a proposal that would ban seal trade in Europe. The proposed ban would not affect imports from Canada's and Greenland's Inuit communities.
To become law, the ban on products such as pelts, blubber, oil and meat needs the approval of the entire EU assembly and EU governments. Nordic EU countries such as Denmark, Sweden and Finland have opposed such a ban, and at least Canada and Greenland have warned that they will challenge the EU ban before the World Trade Organization.
As you can see, although very promising for a total ban, we still have an enormous roadblock ahead of us. This is why we must keep up the pressure so the EU Parliament will see that the world no longer wishes to tolerate any more bloodshed.

Please email a letter to EU today!
Sincerely,
Rosa Close
www.antifursociety.org (http://www.antifursociety.org)
JUST CLICK & SEND!
JUST A CLICK on this link and you can send this message to the entire EU Parliament responsible for this crucial decision. Let them know you expect a full ban and nothing less.
__________________________________________________ _________
http://getactive.peta.org/campaign/seal_hunt_09
__________________________________________________ ___

Bitte wieder unterschreiben, damit die EU endlich ein Importverbot für Robbenprodukte erlässt:
https://community.hsus.org/campaign/care2_EU_seals_petition
__________________________________________________ ___________
http://e-activist.com/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=16&ea.campaign.id=2675&msource=DR090302002
__________________________________________________ _________

Daniela28
08.05.2009, 21:49
HIER BEFINDEN SICH IMMER NEUE, VERSCHIEDENE PETITIONEN. BITTE REGELMAESSIG REINSCHAUEN, UNTERSCHREIBEN, WEITERLEITEN, INS INTERNET EINSTELLEN. DANKE!

!! PETITIONEN- FORUM !!

http://www.forum-haustiere.de/tierschutz-und-artenschutz/
http://www.tierschutzforum.net/
http://www.iphpbb3.com/forum/45302369nx26129/petitionen-f43/
http://www.alpa.lu/forums/viewforum.php?f=7&sid=8adb186a34e3b8fc8984c0b00020fa91
http://vegan.de/foren/list.php?90
http://www.tierfreunde.at/beitrag/tier/tierfreunde_ng.jsp?kat=1012
http://forum.afww.de/viewforum.php?f=36
http://tierschutz.plusboard.de/petitionen-f11.html
http://www.hundundspass.org/forum/forumdisplay.php?f=111
http://www.tierschutz-forum-online.de.vu/
http://www.pferderettung.de/forum/phpBB2-2.0.22-deutsch/phpBB2/viewforum.php?f=46
http://boxerhilfe.plusboard.de/petitionen-f38.html
http://www.hund-und-co.de/board.php?boardid=174&sid=6294dc2e61b890aa964fe75cf33e6df5
http://41927.dynamicboard.de/f23-Petitionen-und-Giftwarnungen.html
http://www.moehre-und-co.de/wbb3/index.php?page=Board&boardID=59&1c70adf6
http://galgo-in-not.de/forum/viewforum.php?f=254
http://www.tierheim-bielefeld.de/wbb3/index.php?page=Board&boardID=44&f93c2566
http://forum.welli.net/tierschutz/
http://www.treff-hundefreunde.de/forum/petitionen-proteste/
http://forum.tierhilfekatzenwaisen.de/index.php?PHPSESSID=367f773cb4b2b6e02cb836959fc115 f0&board=55.0
http://www.schweinefreunde.de/forum/wbb2/board.php?boardid=2
http://wkhk.foren-city.de/forum,69,-petitionen-links-zu-tierschutz-organisationen.html
http://www.namenlos-tierhilfe.de/forum/board.php?boardid=99&sid=daaabb363227285281bae56c09ad91e1
http://hundepfoten-forum.foren-city.de/forum,18,436f11ff7eef83c7e7009610fb94d61d,-petitionen.html
http://www.wuff-online.com/forum/showthread.php?t=46574&page=13
http://www.kittenfriends.at/forum/viewforum.php?f=46
http://www.vivatier.com/forum/viewforum.php?f=12
http://www.mietzmietz.de/board.php?boardid=137
http://hundkatzemaus.siteboard.de/hundkatzemaus-forum-9.html
http://hundefreundeleer.plusboard.de/petitionen-f25.html
http://rottweilerinnot.de/Forum/board.php?boardid=63&sid=7fef8aef52eb334e2bfdfdfdbe2b92a0
http://hundequasselstube.phpbb6.de/hundequasselstube-forum-14.html
http://www.tierrechts-foren.de/index.php
http://www.tierfreundeforum.de/wbb2/board.php?boardid=116
http://www.spanien-hunde.de/forum/viewforum.php?f=16
http://www.tierheimforum.de/phpBB2/viewforum.php?f=31
http://www.tierforum.de/archive/f-78.html
http://veganelinke.at.tt/
__________________________________________________ _____________________________________________

!! PETITIONEN- ORGANISATIONEN, VEREINE !!

http://www.thepetitionsite.com/
http://www.care2.com/take-action/
http://www.hsus.org/hsi/action_center/current_campaigns/#Take_Action_for_Elephants
http://www.biologicaldiversity.org/
http://www.peta.de/web/aktiv.235.html
http://www.peta.org.uk/alerts/
http://www.wspa-usa.org/pages/56_urgent_action_needed.cfm
http://www.nrdconline.org/campaign/nrdcaction_031009
http://www.savebiogems.org/takeaction/
http://www.sos-galgos.net/c/petitionen
http://www.stop-corrida.info/1.2.1.news.htm
http://www.tierschutzbund-innerschweiz.ch/index.php?option=com_content&task=view&id=21&Itemid=39
http://www.arme-pfoten.ch/?Tierschutz%2FPetitionen
http://www.tigerfreund.de/petitionen.htm
http://www.tierschutzverein.at/de/menu_2/proteste
http://www.tierschutz-in-die-verfassung.at/unterschriften/index.php
http://www.tierschutz-koeln.de/?Petitionen
http://www.kirrbach.de/page2.php
http://www.terra-animalis.de/petitionen.html
http://www.inselhunde.de/petition.htm
http://www.tierfreunde-dachau.de/html/protestbriefe.htm
http://www.antifursociety.org/OUR_PETITIONS.html
http://www.sunlight-for-animals.ch/Tierschutz.htm
http://www.haustiersuche.at/___petitionen,1,21,1.html ( rechts unten- http://www.haustiersuche.at/ )
http://freenet-homepage.de/TeA/petition.htm#jagd
http://gabriele.piritsch.eu/index.php?option=com_content&view=category&layout=blog&id=35&Itemid=54
http://www.animalsmatter.org/
http://www.tierhilfe-und-hundeschule-salzgitter.de/12.html
http://www.fellchen-in-not.de/index.html
http://www.haustiersuche.at/___petitionen,12,21,1.html
http://www.schaeferhundhilfe.ag.vu/petitionen___proteste.html
http://www.holtunshierraus.de/html/petitionen.html
http://www.tierschutzforum.de.vu/
http://www.cuxkatzen.de/html/wichtige_petitionen.html
http://www.katzenhilfe-westerwald.de/cms_akt/index.php?page=1945938506&f=1&i=1945938506
__________________________________________________ ___________
http://www.listinus.de/index.php?m=search&q=tierschutz&sc=simple

Daniela28
17.05.2009, 14:58
An alle ORGAS - bitte macht mit (aktionen, demos, infostände etc.) und registriert euch online
für die Welt-TV-woche vom 18.- 26. april 2009, DANKE!

+++++++++++++++++++++++
Mag. Katharina Wirnitzer
katharina@tierschutzaktiv.at (http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/new?CUSTOMERNO=36817603&t=de79488435.1242553916.1ac99454&to=katharina%40tierschutzaktiv.at)
office@tierschutzaktiv.at (http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/new?CUSTOMERNO=36817603&t=de79488435.1242553916.1ac99454&to=office%40tierschutzaktiv.at)
www.tierschutzaktiv.at (http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.tierschutzaktiv.at)
+++++++++++++++++++++++

2009/4/6 Melissa Gonzalez <melissa@idausa.org (http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/new?CUSTOMERNO=36817603&t=de79488435.1242553916.1ac99454&to=melissa%40idausa.org)>

Hi everyone,

I wanted to share with you an invitation we are sending to organizations
with the hope that the efforts World Week for Animals in Laboratories will
one day put a stop to live animal research. While we focus on fur in this
coalition, there is crossover since some of the same animals exploited in
the fur industry, i.e. Rabbits, are also subject to brutal, invasive,
damaging and lethal experimentation which also ranks up there with
unbelievable cruelty and callousness towards animals.

Please join In Defense of Animals, IDA in participating in a global week of
action to stop animal experimentation. Just two weeks are left until the
23rd annual World Week for Animals in Laboratories begins (April 18th-26th
). Will you help us spread the word?. These days of education and action
are a time for people who care about animals and want to educate others
about the alternatives to live animal research.

WWAIL was founded in 1986, and has been coordinated by IDA for the past 22
years. Since the earliest demonstrations, WWAIL has grown to include scores
of activities across the U.S. and worldwide. Everything from educational
events to direct action protests have spurred unprecedented attention to and
concern about the suffering of animals in research labs.

The time has come for dramatic change and with that we are reaching out to
other organizations to help broaden the awareness and decisive action to put
an end to animal experimentation worldwide. Would your organization
consider sending out an alert to your members about WWAIL? We can send you
a sample alert you may use to distribute to your members, and also offer
free campaign materials to those who register events through our website,
http://www.wwail.org/register_event.html (http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.wwail.org%2Fregister_event.h tml).

The opportunity has never been greater! Recent studies published in
prestigious journals like Nature and The Chronicle of Higher Education have
documented what animal advocates long ago identified as an ³old boys
network² at work in the National Institutes of Health peer review process
that concentrates grant awards in the hands of a select number of aging
researchers while leaving younger, innovative investigators struggling.
Meanwhile, science is moving increasingly away from the antiquated animal
"model," and numerous government reports, agencies and scientists
<http://wwail.org/worldwidechanges.html (http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwwail.org%2Fworldwidechanges.htm l)> are calling for a shift to modern
scientific research technologies that don't involve animals.

Supported by thousands of animal advocates, physicians, veterinarians,
scientists, and healthcare reformers, WWAIL challenges the animal research
industry's propaganda with hard facts and fresh perspectives. As WWAIL
continues to grow, IDA looks to the future with hope that the misery and
pain for animals in laboratories will finally come to an end.

Please help us keep the momentum going, by sending an alert to your members
about WWAIL 2009. Working together, we can expose and end to the atrocities
committed on animals in the name of science.

To learn more about WWAIL, please visit www.wwail.org (http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.wwail.org%2F)

Thank you for all you are doing and continue to strive for on behalf of
animals. If you have any questions, please do not hesitate to let me know.

Many, many thanks again!

Sincerely,

Melissa Gonzalez
Grassroots Campaigns Coordinator
In Defense of Animals, IDA
3010 Kerner Blvd
San Rafael, CA 94901
T: 707.981.7701
F: 707.981.7702

Daniela28
17.05.2009, 14:59
Bitte macht alle mit, DANKE!

+++++++++++++++++++++++
Mag. Katharina Wirnitzer
katharina@tierschutzaktiv.at (http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/new?CUSTOMERNO=36817603&t=de79488435.1242553916.1ac99454&to=katharina%40tierschutzaktiv.at)
office@tierschutzaktiv.at (http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/new?CUSTOMERNO=36817603&t=de79488435.1242553916.1ac99454&to=office%40tierschutzaktiv.at)
www.tierschutzaktiv.at (http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.tierschutzaktiv.at)
+++++++++++++++++++++++
Von: janeart3@gmail.com (http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/new?CUSTOMERNO=36817603&t=de79488435.1242553916.1ac99454&to=janeart3%40gmail.com) [mailto:janeart3@gmail.com] (http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/new?CUSTOMERNO=36817603&t=de79488435.1242553916.1ac99454&to=janeart3%40gmail.com) Im Auftrag von Jane Halevy - Anti-Fur Coalition
Gesendet: Mittwoch, 08. April 2009 22:50
An: AntiFurLista
Betreff: [antifur] Coalition’s help needed on bill to ban all fur industry in Israel


Dear coordinators,

As some of you may know, International Anti-Fur Coalition http://www.antifurcoalition.org (http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.antifurcoalition.org) is working with MK Nitzan Horowitz on the bill for a total ban on the fur industry in Israel. We are standing at a juncture of great expectation. You can see the full bill translated into English by clicking here: http://www.antifurcoalition.org/bill-against-fur-israel.html (http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.antifurcoalition.org%2Fbill-against-fur-israel.html)

MK Nitzan Horowitz stated that it is vital to have full global and local support. Your help is crucial on the international level, given that the bill sets a world precedent and the importance of world attitude.

We are collecting support letters of associations throughougt the world and we will give them to him at the Knesset. Write a letter, on behalf of your organization, telling MK Nitzan Horowitz that your org. and all its members support this bill, and explain why. (It can be a short or long letter.)


Your organization can send the letter via one or both of the following options:

By email

You can send a support letter to this e-mail (pdf/word...): supportbill@antifurcoalition.org (http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/new?CUSTOMERNO=36817603&t=de79488435.1242553916.1ac99454&to=supportbill%40antifurcoalition.org) (then I will print them)

You can add your org. logo only or your logo and the IAFC logo (if you don't have it, I’ll send it to you)


By regular mail

You can send your letter to the address below:

Jane Halevy / International Anti-fur Coalition
Haim Laskov street, 5
(apt 1)
Ramat Poleg,
Natanya 42656
Israel

More ways to help will be sent to you soon.

We are counting on all of you, to show that the bill to ban fur trade in Israel has international support.

Cheers!

--
Jane Halevy
International Anti-Fur Coalition
http://www.antifurcoalition.org (http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.antifurcoalition.org)

Daniela28
18.05.2009, 16:17
Komm zur Menschenkette für Meinungsfreiheit
http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/print/image?mid=babgeid.1242652129.9086.2dwb0rztcg.73&uid=SdIlfvpGTiEtOrCrVmZwWMV1ZUVSRFdJ&cid=image001.jpg@01C9D782.46D3DD60 (http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fvgt.at%2Factionalert%2FMenschenk ette090521%2FMenschenkette1.jpg)
§278a-Solidarität: Gemeinsam sind wir stark! Die Menschenkette wird die Göttin der Weisheit mit dem Justizpalast in Wien verbinden. Am 21. Mai jährt sich der große Zugriff auf Basis des § 278a StGB gegen die Tierschutzbewegung zum ersten Mal. Dieser Paragraph erlaubt einen Großen Lauschangriff, ohne dass konkrete Hinweise auf kriminelle Handlungen bestehen. Seit November 2006 wurden polizeiliche Ermittlungsmaßnahmen in einem Ausmaß durchgeführt, wie das in der gesamten Geschichte der 2. Republik noch nie geschehen ist. Ziel war eine gesamte soziale Bewegung, die versucht, auf Politik und Wirtschaft dahingehend Einfluß zu nehmen, dass sie tierfreundlicher werden. Insgesamt werden mehr als 150 Individuen und 12 Vereine verdächtigt, im Rahmen einer seit 1996 bestehenden kriminellen Organisation 35 (!) kriminelle Kampagnen durchgeführt zu haben. §278a StGB und insbesondere seine Anwendung auf soziale Bewegungen sind sehr gefährlich für die Demokratie und für die kritische Zivilgesellschaft. NGO-Kampagnen werden dadurch kriminalisierbar. Um die Weisheit mit dem Obersten Gerichtshof zu verbinden und so eine Ende dieser Gefahr zu bewirken, laden wir zu einer Menschenkette am 21. Mai 2009 ein. Diese Kette soll die Statue der Göttin der Weisheit, Pallas Athene vor dem Parlament, umschließen und bis zum Justizpalast quer über den Schmerlingplatz reichen.
Bitte hilf mit, dass diese friedliche symbolische Aktion zu einem Erfolg wird! Reihe dich am 21. Mai gemeinsam mit uns ein!
Zeit: Donnerstag, den 21. Mai 2009, 10:00 – 12:00 (Feiertag) WIEN

Daniela28
19.05.2009, 14:59
Mittwoch 13. Mai 2009, um 9 Uhr vor dem Justizministerium
Aktion: 10 TierschützerInnen werden durch den §278a erdrückt.

Donnerstag 21. Mai 2009, 10 - 13 Uhr, Treffpunkt vor dem Parlament
Aktion: Menschenkette von der Pallas Athene vor dem Parlament bis zum
Justizpalast über den Schmerlingplatz

Dienstag 26. Mai 2009, um 9 Uhr vor dem Justizpalast am Schmerlingplatz
Aktion: noch nicht genau festgelegt

Alle Aktionen werden von inhaltlichen Presseaussendungen begleitet, die
Neues bringen, die etwas mit dem Ort, wo die Aktionen stattfinden, zu
tun haben.

Zusätzlich gibts:
- Transpiaktionen (halten + abseilen)
- Podiumsdiskussionen
- Selbstanzeigeaktion
- Offener Brief der NGOs in Österreich
- Offener Brief von Tier-Organisationen weltweit
- 100 ProfessorInnen für Demokratie
- Pamela Anderson PK
- Flashmobs
- Trauerdemo

Daniela28
19.05.2009, 15:24
Subject: EU-weite Aktion der Pharmaindustrie gegen Alternativmedizin (fwd)
From: <littlenickyta@t-online.de (http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/new?CUSTOMERNO=36817603&t=de734691906.1242733224.35bff3a5&to=littlenickyta%40t-online.de)>




Liebe Lebenskünstler / innen !





Dies kommt mir höchst wichtig vor!

Die Schulmedizin, die, wie ich oft sage "ausser Chemie und Messer nichts kann" und

die mit ihr verbundene chemische Industrie

will die Alternativmedizin weiter schwächen !!! Es ist zum Kotzen !!!



Bitte lest das Folgende und verbreitet es weiter !



Mai Grüsse, Cord Cordes








EU-weite Aktion der Pharmaindustrie
gegen Alternativmedizin


Hallo Freunde,

bei dieser Geschichte läuten alle Alarmglocken bei mir.

Wir sollten uns an dieser Aktion beteiligen.





Gudrun Ana



Eine wichtige Nachricht für uns ganzheitlich-orientierte Menschen!



Endedes Jahres, am 31. Dezember 2009, soll eine neue EU Direktive

unter Zuhilfenahme des *"Codex Alimentarius"* eine weitreichende

Begrenzung der zulässigen Inhaltsstoffe auf dem Gebiet der alternativen Medizin in Kraft setzen, wenn sie beschlossen wird. Dies wird zur Folge haben, dass die Mittel die es heute zu kaufen gibt (betrifft auch Homöopathie, Bachblüten, Schüsslersalze und alle Mineral- oder Vitaminprodukte u.v.m.), derart in der Menge der Inhaltsstoffe begrenzt werden, dass sie unwirksam werden, oder gänzlich vom Markt müssen, weil sie nach den neuen Bestimmungen keine Lizenz mehr bekommen.



Diese Nachricht, die mich über Hintertüren erreichte, hat mich doch

sehr erschreckt, denn eine solche Begrenzung würde für uns Alternativmedizin er und Heilpraktiker sowie für unsere Naturheilmittel-Lieferanten das absolute Aus bedeuten.



In England in den "Health Stores" gibt es DIN A5 große Karten, auf

welchen die Konsumenten aufgefordert werden, sich schriftlich an ihre

Abgeordneten zu wenden um diese Entwicklung zu stoppen! Ganz offen und offiziell wird dort diese Information gehandelt und diskutiert, um dagegen anzugehen.



Die Hauptinitiative für die EU-Neuregelung geht übrigens von

Deutschland, Frankreich und Italien aus............



die folgende Internetseite gibt auch in

deutsch Auskunft über diese EU-weite Kampagne:





Unterzeichen in Deutsch kann man hier:

http://www.consumersforhealthchoice.com/index.php?option=com_content&task=view&id=272&Itemid=229 (http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.consumersforhealthchoice.com %2Findex.php%3Foption%3Dcom_content%26amp%3Btask%3 Dview%26amp%3Bid%3D272%26amp%3BItemid%3D229)



Sign our petition:

http://www.consumersforhealthchoice.com/phpPETITION/ (http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.consumersforhealthchoice.com %2FphpPETITION%2F)



www.consumersforhealthchoice.com (http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.consumersforhealthchoice.com %2F)





Hier kann man Informationen auch in deutscher Sprache einsehen und

eine Petition unterzeichnen, sowie einen anhängenden Musterbrief, an die

zuständige Abgeordnete in Brüssel, finden. Der Brief dient nur als

Vorlage, eigener Text is selbstverständlich möglich und eigentlich auch

erwünscht. Ich bin entsetzt, dass eine solche Direktive, in welcher es vor allem um ein Ansinnen der Pharmalobby geht, die Verbreitung von alternativen Naturheilmitteln möglichst weit einzuschränken,zu Gunsten pharmazeutisch erzeugter Stoffe, in England klar erkannt und öffentlich bekämpft wird, hier hingegen nur über Hintertüren zu erfahren ist und von den meisten Bürgern als "Verschwörungstheorie" abgetan wird.

Bitte versucht euch darüber zu informieren, gebt diese Informationen

weiter und schreibt Euren zuständigen Abgeordneten.



Wir werden hier ganz klar in unserer Eigenschaft als "Mündige Bürger"*

*übergangen.



Wollen wir das? Die Engländer gehen da einen guten und demokratischen

Weg!



Gehen wir den gleichen Weg! Allein das Schüsslersalz Nr. 7, welches

wohl schon vielen bei Schmerzen jeglicher Art sanft und nebenwirkungsfrei

geholfen hat, sollte es wert sein!



Ich bitte freundlichst um Weitersendung dieser Mail und rege Beteiligung.



DANKE!



Mit besten Grüßen

Barbara Thielmann

/ -Vorstand-/



-die alternaive-

Verein zur Förderung der ethischen und staatsbürgerlichen

Bildung in der Gesellschaft e.V.i.G.











Cord Cordes
Diplom-Pädagoge, Trainer, Dozent & Coach
www.cc-lebenskunst.de (http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.cc-lebenskunst.de%2F)
cordes.hb@gmx.de (http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/new?CUSTOMERNO=36817603&t=de734691906.1242733224.35bff3a5&to=cordes.hb%40gmx.de)
0421-77795
0175-7758242
fax 03212-1130043
Horner Str.7
28203 Bremen

bluedog
09.06.2009, 19:29
Hallo an Alle,
hier eine Petition die, wie ich denke, ihre Berechtigung hat und unterschrieben werden sollte.
Hoffe Ihr habt Interesse.
Weites Verbreiten sicherlich erwünscht und notwendig.

Unterschriftenaktion: Reformen des FN-Reglements

http://www.philippe-karl.com/534/Deutsch/Unterschriftenliste.html


Danke !! :)

lisa5
13.07.2009, 18:20
Der Lebendrupf ist in Deutschland als Tierquälerei geächtet und darum verboten. Beim Lebendrupf werden Gänse und Enten brutal die Federn bei lebendigem Leibe aus der Haut gerissen. Bei den sich wehrenden Tieren sind Knochenbrüche und blutig ausgerissene Hautstücke keine Seltenheit. Zu Recht ist diese brutale Praxis in Deutschland verboten.

VIER PFOTEN Mitarbeiter jedoch mussten feststellen, dass beim Unternehmen Schwerk in Niedersachsen trotzdem lebende Tiere der grausamen Prozedur unterworfen werden.

Fordern Sie gemeinsam mit VIER PFOTEN das Ministerium für Ernährung, Landwirtschaft, Verbraucherschutz und Landesentwicklung in Niedersachsen auf, nicht wegzusehen und Verstöße gegen das Tierschutzgesetz streng zu bestrafen. Das Unternehmen Schwerk muss ein Tierhalteverbot bekommen und für die grausame Behandlung der Tiere bestraft werden.

https://www.secureconnect.at/4-pfoten.de/protest/090709/

hansa17
23.08.2009, 16:47
:mad: STOP Welpen Dealer - FIGHT Puppy Mills :mad:

Neue Aktionsgruppe auf FACEBOOK !

http://www.facebook.com/group.php?gid=113120657612&ref=mf

Beitreten kann man der gruppe auch über http://www.tierarztblog.com
Aktionsbutton auf der Startseite - links, mitte

Tägliches Leid, täglicher Tod - Hundewelpentransporte quer durch Europa - aus den Leibern zu Gebärmaschinen degradierter Hündinnen aus dem Osten Europas oder direkt aus dem Herzen der Union aus Belgien - durch die Hände rücksichtsloser Dealer - in die Arme unwissender, selbstsüchtiger "Hundefreunde"

Viele fragen mich: "Was kann ICH machen, ich spende schon an die Gruppe XY und trotzdem fehlt mir da etwas ... "
Ja da fehlt etwas, das Erfolgserlebnis. Geld überwiesen - und dann? An der Gesamtsituation hat sich nichts geändert, wie auch, in nur so kurzer Zeit - vielleicht gibt´s ja ein Dankeschön-Mail fürs Spenden ...

:) WIR BRAUCHEN / WIR WOLLEN KEINE SPENDEN :)

Spenden ist zwar nett - Ziel ist es aber an der Situation etwas zu ändern - und da braucht man nicht die x-te Organisation zu gründen und mit Spendengeld deren Verwaltung zu füttern - DAS WAR GESTERN

Anfang einer Veränderung ist die Änderung bzw. Kanalisierung der öffentlichen Meinung zu einem Thema.
Heutzutage hat jeder einzelne die Möglichkeit, dank der Entwicklung des Webs, zusammen mit vielen Gleichgesinnten "Berge zu versetzen" - ein Click genügt.

Bombadie
29.09.2009, 11:12
Petition gegen Sodomie!!!


http://www.meinepetition.ch/unterschreiben.php?idsig=mvqv3MqJS2vsuaUuyWRa

Bullytime
30.09.2009, 11:14
Petition gegen Sodomie!!!


http://www.meinepetition.ch/unterschreiben.php?idsig=mvqv3MqJS2vsuaUuyWRa


leider funkt der link nicht, gegen Sodomie hätt ich natürlich sofort unterschrieben und grßzügig weitergeleitet, aber es gehtt leider nicht..

Bombadie
30.09.2009, 16:08
Hallo Bullytime ;)

Ich bekomm das nicht richtig hin, wenn Du auf die Petitionsliste gehst, das 2 letzte Thema.

Liebe Grüße

Bullytime
30.09.2009, 16:39
hier der link genau dahin, müsst jetzt für alle hinhaun ;)

BITTE ALLE UNTERSCHREIBEN, SODOMIE IST GRAUSAMST! :mad:

http://www.meinepetition.ch/petition-unterschreiben.html

Bombadie
30.09.2009, 16:41
Bullytime :angel::angel::angel:

Du bist ein Engel!!!

Liebe Grüße

Bombadie
30.09.2009, 16:44
Hallo Bullytime :confused:

Weiß jetzt nicht, ob ich das darf...

hier mehr: www.treff-hundefreunde.de (http://www.treff-hundefreunde.de)

Liebe Grüße

Bullytime
30.09.2009, 16:48
Bullytime :angel::angel::angel:

Du bist ein Engel!!!

Liebe Grüße

*rotwerd*

Kein Problem ;)

Bombadie
30.09.2009, 17:04
Hallo ;)

Sag es weiter, erzähl es jedem, sowas muß wieder unter Strafe gestellt werden.

Wie sieht es denn mit der "Zeitschrift Wuff" aus, das ist doch ein ganz prekäres Thema.....!!!!!

Liebe Grüße

Bullytime
30.09.2009, 17:19
Hallo ;)

Sag es weiter, erzähl es jedem, sowas muß wieder unter Strafe gestellt werden.

Wie sieht es denn mit der "Zeitschrift Wuff" aus, das ist doch ein ganz prekäres Thema.....!!!!!

Liebe Grüße

also lieg ich nicht falsch darin das die zeile 17. die, die sexuellen handlungen verboten hatte wirklich entfernt wurde aus dem Tierschutzgesetz in Österreich?

Habe mich da vor Monaten mal reingehängt und alles verbreitet und weitergeleitet und unterzeichnet was mit Sodomie zu tun hatte ABER eben alles auf den Raum DEUTSCHLANDF bezogen da es dort erlaubt war und bei uns (Österreich) eben nicht....

2-3 Wochen später seh ich mir erneut das österreichische Gesetz an udn da war die Zeile 17 verschwunden :eek::eek:

also entweder ich hab ein uraltes Gestzblat erwischt im net oder die haben es wirklich geändert und wieder erlaubt, in Deutschland war es genau so, das es sehrwohl schon verboten war jedoch wieder aus dem gesetz genommen wurde!

Hat jemand eine Ahnung wies bei uns jetzt wirklich ist?

PS:Sorry der tippfehler wegen, bin im Volstress

Bullytime
30.09.2009, 17:23
hier noch Infos über Zoophilie/Sodomie


www.stummeschreie.info (http://www.stummeschreie.info)

Bombadie
30.09.2009, 17:44
Hallo Bullytime,

wenn ich mich recht erinnere, haben sie das Gesetzt mitte der 60er wieder geändert.

Ich war bisher auch immer der Ansicht, das es verboten ist.... und noch zur Strafe steht, bis ich das jetzt gelesen hab.

Wie es in Österreich ist, weiß ich jetzt nicht..........

Ist doch alles irre..... oder :eek:

Liebe Grüße

Bombadie
30.09.2009, 17:46
]www.stummeschreie.info (http://www.stummeschreie.info)[/QUOTE]

Die Seite kenn ich!!!:mad:

LiebeGrüße

mumschey
04.10.2009, 15:15
initiiert von den Grünen - bitte hier unterschreiben, danke :)
http://wien.gruene.at/feldhamster/petition_unterschreiben/

Daniela28
14.10.2009, 12:22
Liebe Tierfreunde,

bitte unterschreibt alle Petitionen. Alle sind sehr wichtig und aktuel. Mann kann es sich nach Zeit aufteilen. Danke!

http://forum.afww.de/viewforum.php?f=36 (http://forum.afww.de/viewforum.php?f=36)

ChiFlocke
19.10.2009, 18:21
Hallo Zusammen,

ich weiß nicht ob dies direkt hier herein passt, aber das hier hab ich im www gefunden:

http://www.pig-vision.com/

Sehr interessant! Es geht um das mitprotokollierte Leben von 2 österreichischen Schweinchen (von Geburt in der Massenhaltung an), es ist noch voll im laufen, die Schweine dürften noch recht klein sein, so wie ich das verstanden habe.

Ich wusste zum Beispiel nicht, dass die bei lebendigen Leib kastriert werden!!!!!:confused::mad:

Eines bleibt jedenfalls in der Massentierhaltung und eins darf ein schöneres Leben beginnen...wir werden sehn wie es weitergeht... ich glaub dannach werd ich entgültig zum Fleischverschmeher.

Lg. Martina

juka
20.10.2009, 10:11
anläßlich der in 3 Jahren in der Ukraine stattfindenden Fußball-Europameisterschaft werden 100.000de Hunde und Katzen brutal ermordet.
Hier können wir eine Petition unterschreiben... bitte, macht alle mit! Es ist ein Wahnsinn, was dort an Leid und Grausamkeit sich abspielen wird (und schon abgespielt hat).

Tiermord in der Ukraine (http://www.heute.at/news/welt/Retten-Sie-mit-uns-Tierleben;art414,137149)

Arizona
20.10.2009, 10:40
guckst du hier:

http://www.wuff-online.com/forum/showthread.php?p=1769592#post1769592

die schweinchen haben schon einen eigenen thread!

Daniela28
30.10.2009, 11:21
Hallo Tierfreunde,

da gibt es einige Petitionen zum unterschreiben, die unsere Stimme brauchen.

Hier der Link-

http://www.thepetitionsite.com/animal-welfare/hottest

Danke im Voraus fuer Eure unterschtuetzung.

Daniela28
27.11.2009, 00:15
Liebe Tierfreunde

Bitte nach moeglichkeit regelmaessig reinschauen und unterstuetzen. Danke.Lg.

Liebe Tierfreunde,

bitte unterschreibt alle Petitionen. Alle sind sehr wichtig und aktuel. Mann kann es sich nach Zeit aufteilen. Danke!

http://forum.afww.de/viewforum.php?f=36 (http://forum.afww.de/viewforum.php?f=36)

Daniela28
02.01.2010, 18:03
Liebe Tierfreunde,

bitte unterschreibt alle Petitionen. Alle sind sehr wichtig und aktuel. Mann kann es sich nach Zeit aufteilen. Danke!

http://forum.afww.de/viewforum.php?f=36 (http://forum.afww.de/viewforum.php?f=36)


http://www.peta.de/web/aktiv.235.html

Daniela28
09.01.2010, 13:56
Online-Protest: Stoppt die Affenversuche an der Uni Bremen

Die Bremer Gesundheitsbehörde hatte der Uni Bremen im August aufgrund ihrer Experimente an Affen ein Tierversuch-Verbot aufgelegt, dass der Uni verbot, weiterhin grausame Experimente an den Gehirnen von Makaken durchzuführen. Doch: Die Bremer Uni gab sich nicht geschlagen und klagte gegen dieses Verbot. Das Bremer Verwaltungsgericht hat dieses Verbot nun jedoch vorläufig aufgehoben!
Protestieren Sie dagegen unter:
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=5071 (http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.agstg.ch%2F)

Daniela28
09.01.2010, 13:57
Online-Protest: Dringend! Brief an die EU-Parlamentarier

(MfT) Voraussichtlich im Januar oder Februar 2010 wird das EU-Parlament endgültig über die Tierversuchs-Richtlinie abstimmen. Bereits der Entwurf der Kommission hat zentrale Tierschutz-Forderungen nicht erfüllt (u. a. Verbot der Affenversuche). Das EU-Parlament hat in seiner ersten Abstimmung am 5. Mai 2009 für Verschlechterungen für den Tierschutz votiert. Es gilt jetzt, nochmalige Verschlechterungen zu verhindern. Denn die neue Richtlinie wird die Tierversuchspraxis in der EU für lange Zeit festlegen.(...)
weiterlesen: http://www.tierrechte.de/v200060008000x1011.html (http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.agstg.ch%2F)
Du möchtest Protestpostkarten per Post an die EU-Parlamentarier senden?
Diese kannst du hier bestellen: http://aerzte-gegen-tierversuche.de/helfen/aktionen/373-postkartenaktion-zur-eu-tierversuchsrichtlinie
(http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.agstg.ch%2F)

Daniela28
09.01.2010, 14:00
Online-Protest gegen die Einführung des Stierkampfes in China

Schon vor einigen Jahren versuchte die Stierkampfindustrie, den Stierkampf nach China zu exportieren. Mehrere Stierkämpfe fanden damals in Shanghai statt, die jedoch nicht den gewünschten geschäftlichen Erfolg hatten. Den dabei zu Tode gefolterten Tieren blieb hingegen das traurige Los nicht erspart.
Derzeit versucht die Stierkampfindustrie wieder, ihr entsetzliches Spektakel in China einzuführen. Ihre Bemühungen sind schon weit gediehen.
Helfen Sie mit, dies zu verhindern, und beteiligen Sie sich an der Online-Kampagne unter:
http://www.cas-international.org/nc/en/help-us/protest-online/china-protest/ (http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.agstg.ch%2F)

Daniela28
10.01.2010, 15:08
.ExternalClass .ecxhmmessage P{padding:0px;}.ExternalClass body.ecxhmmessage{font-size:10pt;font-family:Verdana;}.ExternalClass .ecxhmmessage P{padding:0px;}.ExternalClass body.ecxhmmessage{font-size:10pt;font-family:Verdana;}
Tierversuche Video
http://www.harlan-schliessen.de/tv.html (http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.harlan-schliessen.de%2Ftv.html)


.ExternalClass .ecxhmmessage P{padding:0px;}.ExternalClass body.ecxhmmessage{font-size:10pt;font-family:Verdana;}.ExternalClass .ecxhmmessage P{padding:0px;}.ExternalClass body.ecxhmmessage{font-size:10pt;font-family:Verdana;}Englische Tierversuchsgegner decken auf
Beagles zu Tausenden völlig sinnlos getötet(erschienen in: tierrechte 3.99, Nr. 9, August 1999)

Zehn Monate arbeitete Jane als Tierpflegerin bei der englischen Firma Harlan UK, einem Unternehmen, das Beagle-Hunde für Tierversuche züchtet. Die junge Frau hatte sich im Auftrag der englischen Tierversuchsgegner-Organisation BUAV (British Union for the Abolition of Vivisection) unerkannt bei Harlan eingeschleust, um herauszufinden, unter welchen Bedingungen die Tiere dort gezüchtet werden. Sie deckte Unglaubliches auf.

Die Entdeckungen
Nachlässige Pflege ..........http://www.harlan-schliessen.de/harlan/harlanuk.html (http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.harlan-schliessen.de%2Fharlan%2Fharlanuk.html)


.ExternalClass .ecxhmmessage P{padding:0px;}.ExternalClass body.ecxhmmessage{font-size:10pt;font-family:Verdana;}.ExternalClass .ecxhmmessage P{padding:0px;}.ExternalClass body.ecxhmmessage{font-size:10pt;font-family:Verdana;}Die Hundezucht für Tierversuche...800 Hunde in Betonzwinger
http://www.harlan-schliessen.de/harlan/fotoszucht.html (http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.harlan-schliessen.de%2Fharlan%2Ffotoszucht.html)

Daniela28
11.01.2010, 23:45
Gegen das Töten der Straßentiere zur EM in der Ukraine



Um ebenso radikal wie brutal für „Ordnung“ und „Sauberkeit“ zu sorgen hat man streunende, herrenlose Tiere kurzerhand zu Müll erklärt, den es nun zu entsorgen gilt: Hunde und Katzen ohne Besitzer bzw. Zuhause stehen seither auf der Abschussliste.

Hallo, liebe Foris!
Wie es vor vielen Ländern vor Großveranstaltungen üblich ist, werden auch in der Ukraine die Straßen vor der Fußball-Europameisterschaft 2012 „gesäubert“. Das heißt, tausende von Hunden und Katzen werden getötet.
Nachdem wir uns schon am Protest bei der ukrainischen Regierung bzw. Botschaft beteiligt haben, bitte ich Euch: beiteiligt Euch am Protest an den Präsidenten der UEFA, mit dem wir ihn auffordern, sich bei den ukrainischen Behörden gegen diese Massenvernichtung einzusetzen.

Hier der Text:

Sehr geehrter Herr Platine,

mit Entsetzen haben wir davon erfahren, dass in der Ukraine tausende herrenloser Hunde getötet werden, um die Städte vor der Fußball-Europameisterschaft 2012 zu säubern. Wir sind empört über diese Grausamkeit, die den Tieren widerfährt.

Auch von Straßendemonstrationen, die Tierschützer und die ukrainische Bevölkerung organisiert haben, wird weltweit von TV-Sendern berichtet.
Dies wirft im Vorfeld auf diese Medienträchtige Veranstaltung einen Schatten auf diese Europameisterschaft.
Selbst der Vizepräsident Evan Vasianyk, der sich für die Fußball EM verantwortlich zeichnet, verurteilt das grausame Töten der Tiere.

Statt die Tiere zu töten, sollten Kastrations- bzw. Sterilisationsprogramme umgesetzt werden.

Was in der Ukraine im Vorfeld einer Fußball-Großveranstaltung geschieht, kann nicht im im Sinne des Sports sein.

Herr Platini, bitte setzen Sie sich bei den ukrainischen Behörden dafür ein, dass diese grausame Tötung sofort ein Ende findet.

Mit tierfreundlichen Grüßen
Name

Hier die Adresse: info@uefa.com (info@uefa.com)

Wie immer bitte den Text mit strg C speichern, mit strg V in die Mail einfügen, Betreff "Fussball EM 2012", Name einsetzen und absenden.

Daniela28
12.01.2010, 00:13
http://www.hunde-aus-istanbul.de/htm...etition_0.html
BITTE ALLE MITMACHEN UND WEiTERLEITEN DANKE

Daniela28
12.01.2010, 00:17
Huhu.. Bildderfrau sucht das schönste Haustierfoto ( Achtung Nutzungsrechte gehen i.d.R. an Springer über..
http://www.bildderfrau.de/gewinnspie...re-d11101.html (http://www.anonym.to/?http://www.bildderfrau.de/gewinnspiele/foto-wettbewerb-haustiere-d11101.html)

Ich habe gestern folgende Email geschickt, es wäre natürlich toll wenn die hunderte solcher Emails bekämen, vielleicht bekommt man das ja hin ?? :) http://www.wuff-online.com/forum/images/smilies/43.gif:

"Sehr geehrte Bild der Frau Redaktion,

anbei ein Foto unserer Hündin wie sie meinen kleinen Sohn mit dem Schlitten zieht, ich habe mich bewusst für diese Rasse entschieden, da sie unglaublich Menschenfreundlich und Tolerant sind und auch mal einen "Knuff" vertragen können, zudem haben sie wenig bis gar keinen Jagttrieb und wenig Beschützerinstinkt.
Aufgrund dieser Eigenschaften werden sie auch oft als Therapiehunde oder Rettungshunde eingesetzt.

So hat meine Hündin mit mir ein verwaistes Eichhörnchen großgezogen, und liebt alle Menschen unsere drei Katzen..

Leider bekommen wir so gut wie keinen Kinderbesuch mehr, und auf der Straße wird man oft angepöbelt, gemieden und z.T. sogar offen bedroht.. es kursieren abstruse ( wissenschaftlich widerlegte) Gerüchte über "Tonnen" von Beißkraft, mehrfachen Zahnreihen, ausrenkende Kiefer plötzliches "ausrasten",zu enger Hirnschalen und Unberechenbarkeit.

Beissbestie,Blutbestie,Kampfhund,Mörderhund.. wird sie genannt, von IHNEN!

Wir nennen sie Eibe,Streifendackel,Eibelein,schätzchen, Tante Uschi, Murkel,Omma, Grunznase..

Nur für ihre Schlagzeilen werden unsere Hunde mißbraucht, und wir als Halter "dem Volk" zum Frass vorgeworfen.. Sie verbreiten bewusst Lügen dichten dazu und lassen weg was nicht ins "Bild" passt ... und grade diese Angst die SIE schüren und von der sie profitieren,
macht diese wunderbaren Tiere erst für Menschen so interessant die sie zum Ego-aufpolieren mißbrauchen und in deren Händen JEDER Hund eine Gefahr werden kann.

Überdenken sie ihre Handlungsweise, sie haben Verantwortung!"

Foto:
http://666kb.com/i/bfoa98k338fg3kzly.jpg

Daniela28
14.01.2010, 15:54
TIERVERSUCH
14.01.2010
Schweine lebendig unter Lawine eingegraben
Ein Tierversuch im hinteren Ötztal sorgt für Diskussionen. In Vent werden 29 Schweine lebendig in den Schneemassen einer simulierten Lawine eingegraben. Die Tiere kommen dabei ums Leben. Das Experiment ist wissenschaftlich genehmigt.
Wissenschaftler: Sind auf Tierversuch angewiesen.
Aufschlüsse über Umstände des Todes. Die internationalen Wissenschaftler unter der Federführung der Universitätsklinik für Anästhesie in Innsbruck erhoffen sich so Aufschlüsse über die Umstände des Todes eines Verschütteten in einer Lawine, erklärt Herman Brugger vom Institut für Alpine Notfallmedizin in Bozen. Man sei hier leider auf einen Tierversuch angewiesen, da man dies in keiner anderen Situation simulieren könne.
Schweine werden unter Schnee begraben
Die Schweine werden dafür narkotisiert und an Geräte angeschlossen, in den Schnee gelegt und begraben. Je nach Größe der Atemhöhle verfolgen die Forscher über Minuten bis Stunden das Ende der Tiere. Andere Tiere werden bis zum Kopf eingegraben und erfrieren. Nach dem Tod werden Gewebeproben entnommen, um weitere Aufschlüsse für die Medizin zu gewinnen.

Bergrettung distanziert sich vom Tierversuch
In Sölden will man nichts von der genauen Art der von der Tierethikkommission genehmigten Versuche gewusst haben. Mit Schlagzeilen von Tierversuchen im Skigebiet hat man in Sölden wenig Freude. Die Bergrettung Tirol hat sich von den Versuchen distanziert.

Protestschreiben an:
Kontakte:
Gemeinde Sölden
Gemeindestraße 1
6450 Sölden
Telefon: +43 5254 2225
Faxnummer: +43 5254 2225-18
E-Mail: amtsleiter@soelden.tirol.gv.at
Bürgermeister Schöpf Ernst Georg
Amt der Tiroler Landesregierung
Adresse
Landhaus
6020 Innsbruck
E-Mail post@tirol.gv.at
____________________________________________
Bitte online abstimmen, ob solche Versuche "moralisch vertretbar" sind ...
http://tirol.orf.at/stories/415928/
__________________________________________________ _
http://www.krone.at/krone/S25/object_id__180294/hxcms/
__________________________________________________ __
http://www.ots.at/presseaussendung/OTS_20100114_OTS0095
__________________________________________________ _

daniela verrall
14.01.2010, 15:56
Edit: geloescht, weil sinnlos.....

Daniela28
14.01.2010, 16:04
leider weigert sich Ferrero, auf Eier aus Käfighaltung zu verzichten

Bitte protestieren Sie mit, einige Hersteller - leider Ferrero noch
nicht - schwenken bereits aufgrund der Proteste um:
http://www.kaefigfrei.de/aktiv-werden/

Daniela28
15.01.2010, 23:46
Stellen Sie sich bitte mal vor, in der Universität Bremen, dort im sog. Institut für Hirnforschung, würde man ihre Familienmitglieder so einsperren, nachdem man sie zuvor per Folter gefügig gemacht hat. Anschließend würden Löcher durch die Schädeldecke ins Hirn gebohrt und Elektroden angeschlossen, um die Uni Bremen interessierende Dinge statistisch festzuhalten. Und so laufe das jetzt schon ein Jahrzehnt lang. Würden Sie sich dagen wehren?

Bitte erste Anlage (Text mit nur 1 Seite) ausdrucken, oben handschriftlich hinschreiben:

„Guten Tag, Herr Professor (Namen siehe folgende Liste), unten Datum und Unterschrift nicht vergessen.

Wenn Sie wollen, noch wenige persönliche Worte zusätzlich. Dann senden an

Universität Bremen
Rektor Prof. Dr. Wilfried Müller
Bibliothekstraße 1
D-28359 Bremen
Telefon: +49 421 218-1

Fax: +49 421 218-42 59

Professor Kreiter
Zentrum für Kognitionswissenschaften
Institut für Hirnforschung
Biologischer Garten
Hochschulring 16a
28359 Bremen
Telefon: +49 421 218 9086
Fax: +49 421 218 9004

Geschäftsführender Direktor
Prof. Dr. M. Fahle
Universität Bremen
Hochschulring 18
28359 Bremen
Tel.: +49 421 218 63000
Fax: +49 421 218 62985

Bitte diese Rund-eMail an Ihren Verteiler weiterleiten.

Aktion in Anlehnung an
http://action.peta.de/ea-campaign/client...mpaign.id=5071:

Stoppt die Affenversuche am Institut für Hirnforschung an der Uni Bremen!

Zeigt der Uni Bremen, was Ihr von Tierquälerei haltet!

http://action.peta.de:80/ea-campaign/act..._fileid=6439 (http://action.peta.de/ea-campaign/act..._fileid=6439)

Die Situation ist akut wie nie zuvor: Die Bremer Gesundheitsbehörde hatte der Uni Bremen im August aufgrund ihrer Experimente an Affen ein Tierversuch-Verbot aufgelegt, dass der Uni verbot, weiterhin grausame Experimente an den Gehirnen von Makaken durchzuführen. Doch: Die Bremer Uni gab sich nicht geschlagen und klagte gegen dieses Verbot. Das Bremer Verwaltungsgericht hat dieses Verbot nun jedoch vorläufig aufgehoben! Das bedeutet, dass der Neurobiologe Andreas Kreiter und seine Kollegen jetzt ihre grausame Arbeit an den Tieren fortsetzen dürfen, bis es im Frühjahr nächsten Jahres zum eigentlichen Hauptverfahren kommt.

Professor Kreiter und sein Team geben den Affen mehr als 4 Tage am Stück nichts zu trinken. Das ist pure Folter für die extrem intelligenten und sensiblen Tiere! Dies geschieht, damit die Affen "gefügig" gemacht werden und "lernen" stundenlang an einen Stuhl gefesselt zu sitzen. Nur wenn sie dies tun, bekommen sie ein bisschen was zu trinken. Anschließend bohrt man ihnen die Schädel auf und führt Elektroden in ihre Gehirne ein. Ein Metallbolzen wird auf den Schädelknochen geschraubt, so dass der Kopf der Tiere an einem Gestell festgeschraubt werden kann. Die fixierten Tiere müssen auf einen Bildschirm schauen und dabei Aufgaben erledigen, z.B. bei bestimmten Bildern einen Hebel bedienen.

Laut einem Artikel im Spiegel haben die inzwischen mehr als zehn Jahre andauernden Studien in Bremen nur unermessliches Leid für die Tiere gebracht, jedoch keine Ergebnisse, die für den Menschen zur Bekämpfung von neurologischen Krankheiten hilfreich sein könnten...

Moderne Technologien, wie etwa die Magnetresonanz- oder der Positronen-Emissionen-Tomographie, kommen völlig ohne Tierversuche aus! Mit ihnen kann man die Verarbeitung von Nervenreizen im Gehirn von Freiwilligen untersuchen und Patienten, die an Alzheimer, Parkinson oder anderen neurologischen Erkrankungen leiden, helfen.

Tierversuche sind Tierquälerei und bringen uns fast nie für den Menschen verwertbare Ergebnisse.

Helft uns im Kampf gegen Tierquälerei und setzt Euch zusammen mit uns für ein Ende der Qualen für die Affen in Bremen ein !!!



http://action.peta.de/ea-campaign/client...ampaign.id=5071

Daniela28
16.01.2010, 00:12
Liebe Tierfreunde,

es wurden 10 Schwein eleider schon getötet. Es wurde heute unterbrochen aber noch nicht abgeschaft. Die weitere (!9 Schweine) versuche sollen trotz allen protesten weiter gehen. Bitte so lange man es nicht schriftlich bestätigt hat, dass die Versuche nicht nur verschoben aber nicht mehr durchgeführt werden weiter unbeding protestieren/druck machen!
Danke an alle.
__________________________________________________ ________________________


Liebe Tierschützer,

anbei sende ich euch die Stellungnahme des Tourismusverbandes! Diese haben
sich gegen die Tierversuche der Schweine ausgesprochen. Das
Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung hat diese Tierversuche
jedoch nach Ansuchen der Universität offiziell bestätigt!
http://tirol.orf.at/stories/415897

Frau Mag. Heidegger ist für die Öffentlichkeitsarbeiten vom Institut
zuständig: Tel 0512 9003 70083 - Doris.heidegger@i-med.ac.at

Leiter dieser grauenvollen Experimente sind:

Dr. Paal von der Universität für Anästhesie und Allgemeine Intensivmedizin:
mailto:peter.paal@uki.at peter.paal@uki.at Tel: 0512 504 (DW wurde nicht
weitergegeben)

sowie

Dr. Brucker vom Institut für Alpine Notfallmedizin: (Institutsleiter) TEL:
0039 0471 055 541 Fax 0039 0471 055 549

Laut den Gesprächen mit der Universität gibt es an diesen Experimenten
"nichts auszusetzen" und können auch nicht mehr verhindert werden!

DAS WOLLEN WIR SICHER NICHT HINNEHMEN!!!

Lasst uns mit vereinten Kräften gegen dieser Tierquäler ankämpfen! RUFT AN - ERHEBT EURE STIMME FÜR DIE SCHWEINE!!
__________________________________________________ _______________
Bitte, hinschreiben:
johannes.hahn@bmwf.gv.at
infoservice@bmwf.gv.at

Universitätsklinik f. Anaesthesie u. Allg. Intensivmedizin
O.Univ.-Prof. Dr. K. Lindner (Vorstand Abtlg.Leiter Anaesthesie)
Mail: karl.lindner@i-med.ac.at

__________________________________________________ _________
Stimme ab, ob dieser Tierversuch sinnvoll ist oder nicht auf
www.tirol.orf.at (http://www.tirol.orf.at)
__________________________________________________ ________

Tiroler Lawinenexperimente: VIER PFOTEN fordert die Begnadigung der noch lebenden Schweine

Nach Ende der umstrittenen Lawinenexperimente bietet die Tierschutzorganisation VIER PFOTEN die Übernahme der 19 noch lebenden Schweine an. 10 Schweine waren im Zuge des vom Wissenschaftministerium genehmigten Versuchs bereits unter Schneemassen ums Leben gekommen. Der Bürgermeister der Ötztaler Gemeinde Vent, Ernst Georg Schöpf, erklärte am Freitag, er spreche sich nicht gegen die Tierversuche aus. Schöpf betonte, er glaube den Wissenschaftern mehr als den Tierschützern. VIER PFOTEN wird dem in Kürze wissenschaftliche Belege über die Sinnlosigkeit des Lawinenexperiments entgegensetzen. Eine Wiederaufnahme der Tierversuche im kommenden Winter konnte Schöpf auf Nachfrage von VIER PFOTEN nicht ausschliessen.

Den verbleibenden Schweinen will die Tierschutzorganisation VIER PFOTEN nun ein artgerechtes Leben in seinen Tierheim in Lochen, Oberösterreich, bieten.

Fordern Sie Wissenschaftsminister Dr. Johannes Hahn, Dr. Peter Paal, sowie den Söldener Bürgermeister auf, diese Versuche nie wieder zu starten, und die noch lebenden Schweine VIER PFOTEN zu überlassen, damit wir ihnen ein artgerechtes Leben bieten können.

Ihr VIER PFOTEN-Team


klicken und online protestieren

https://www.secureconnect.at/4pfoten.ch ... /index.php (https://www.secureconnect.at/4pfoten.ch/protest/100115/index.php)
__________________________________________________ ______
Laut den Gesprächen mit der Universität gibt es an diesen Experimenten „nichts auszusetzen“ und können auch nicht mehr verhindert werden!



DAS WOLLEN WIR SICHER NICHT HINNEHMEN!!!



Lasst uns mit vereinten Kräften gegen dieser Tierquäler ankämpfen! RUFT AN – ERHEBT EURE STIMME FÜR DIE SCHWEINE!!



Aber- wir müssen jetzt dranbleiben- das ist eine gute Gelegenheit das Thema Tierversuche zu thematisieren!
Die Romana vom IBT hat mir gesagt, daß ihr die Reporter die Türe einrannt haben, sie habe so etwas bisher noch nicht erlebt!
Sie hat allen die Tel.Nr. vom Wissenschaftsministerium zuständig Herr Alois Haslinger gegeben und der hat allen Reportern aufgelegt!
Auch der Entenfellner, die auch angerufen hat!
Und so erlauben die sich im Ministerium alles, sie machen was sie wollen- und keiner kontrolliert!
Also ich hoffe daß sich jetzt doch was tut?

Wer kann, sollte sich die heutige Presse kaufen,
die ganze (riesige) Seite 11 nur zum Tehma Tierversuche Schweine/versuche
mit zwei Fotos im Print

Zahl der Tierversuche steigt stark
http://diepresse.com/home/panorama/oest ... e/index.do (http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/533006/index.do?_vl_backlink=/home/index.do)
__________________________________________________ ___________________
Ein Muster- Brief

Sehr geehrte Damen und Herren,


Ich bin entsetzt was da gerade in Ihrer Region von Statten geht.

Will Ihre Region den neuen Trend des "Sedierten Nacktrodelns" erproben?

Das die Anatomie des Schweines in etwa der des Menschen entspricht weis ja jedes Kind. Da Lawinenopfer aber doch meistens Bekleidet sind bräuchten die Schweine wenigstens massgefertigte Wintersportbekleidung (Bogner würde sich bestimmt bereiterklären). Das nächste Problem ist, Lawinenopfer sind nicht in Narkose. Jeder der etwas medizinische Ahnung hat wird bestätigen, dass sowohl Respiration als auch Zirkulation von einer Sedierung oder Narkose beeinflusst werden. Dies würde dann max. auf bewußtlose Skifahrer anzuwenden sein und die haben ein ganz anderes Problem, nämlich die Bewusstlosigkeit himself.

Der größte Grund warum dieses Vorhaben Blödsinn ist. Man weiss schon alles über Lawinentod und -opfer. Von all den Opfern wird ja wohl sowas wie eine Obduktion gemacht werden oder zumindest braucht es eine Todesursache. Wird mir keiner erzählen, dass da keine dieser Gewebeproben gemacht werden die jetzt auf einmal so dringend gebraucht werden.

Ich kann Sie nur bitten derartige "Experimente" zu Unterlassen. Sie Schaden Ihrer gesamten Region aufs äusseste!

Mit freundlichen Grüssen
Thomas Zinnecker,
Rettungsassistent aus Deutschland, den Ihre Region zum letzten mal gesehen hat.

Daniela28
16.01.2010, 22:30
Umfrage Tierversuche/Die Presse

Bitte massiv und zwar TÄGLICH IMMER WIEDER abstimmen! Wenn wir schon
einmal gefragt werden, müssen wir die Chance doch nutzen!

http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/532938/index.do?direct (http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fdiepresse.com%2Fhome%2Fpanorama% 2Foesterreich%2F532938%2Findex.do%3Fdirect)

Daniela28
16.01.2010, 23:25
Wiesenhof-Hühnerquälerei

Vielleicht habt Ihr es ja im TV gesehen, undercover wurden schlimmste
Tierquälereien in Wiesenhof-Betrieben (3.grösster
Hühner/Eierproduzent in Deutschland) gefilmt. Und zwar in einem
Elterntierbetrieb, also gar nicht in den noch grauslicheren
"Gruppenkäfigen". Bitte mitabstimmen, gegen Massentierhaltung
natürlich. Danke!
http://www.weser-kurier.de/Artikel/Region/Landkreis+Diepholz/95005/Wiesenhof+greift+Tierschuetzer+an.html?id=95312
bitte hier Petition unterschreiben:
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=5401
hier mehr zum Thema:
http://www.peta.de/wiesenhof?ea.url.id=22685&ea.campaigner.email=JuXA5lxxdqDUNlqIQSaNIiIdjdJsNf XeEUUx72CuAPQ=

Daniela28
17.01.2010, 18:57
Söldens Bürgermeister im Krone Interview und Protestmöglichkeit
http://www.krone.at/krone/S156/object_id__180643/hxcms/
Protestmail:
https://www.secureconnect.at/4pfoten.at/protest/100114/index.php

Daniela28
20.01.2010, 14:19
http://www.etn-ev.de/temp/images/temp_explorer_files_Headerfotos_Header_Italien.jpg

Bella Italia ...oder die Hundehölle

ETN startet Kampagne gegen die Hundelager in Italien

Immer wieder erreichen den ETN Berichte und Bilder von den katastrophalen Zuständen in Italiens Hundelagern. Auf Bitten zahlreicher italienischer Tierschützer habe ich mich deshalb zum Jahresende 2009 auf den Weg nach Italien gemacht, um die Situation in den Lagern persönlich in Augenschein zu nehmen. Ganze sieben dieser Canili konnte ich von innen besichtigen. Das, was ich dort zu sehen bekam, übertraf meine schlimmsten Befürchtungen.

http://www.etn-ev.de/temp/images/temp_explorer_files_Bilder_Italien_italien1.jpg

Staatsgelder für die Hundehölle

Die Reise begann in der Toskana und führte mich über Rom bis nach Neapel. In der Toskana arbeitet seit fast zwei Jahrzehnten unser Partner SOS Animali International* unter Leitung von Helga Selzle-Wallrath. Dank ihrer sehr guten Kontakte in Italien wurden mir Türen geöffnet, die sonst für die Öffentlichkeit verschlossen bleiben. Türen, die direkt in die Hundehölle führen ...Wie kann man diese Zustände erklären, wo es doch in Italien seit 1991 ein ganz passables Tierschutzgesetz gibt, das u.a. die Tötung von Streunern untersagt? Ganz einfach: Da Gemeinden mit der Unterbringung der Hunde überfordert waren, wurden Privatfirmen mit dem Unterhalt der Auffanglager betraut. Zwischen 1,80 Euro und 7,- Euro erhält der Betreiber am Tag pro Tier. Das „Einlagern" von Hunden in Massenlagern ist damit in Italien zum lukrativen Geschäft geworden. Profitabel werden die Tierheime dadurch, dass die Tiere nur unzureichend gefüttert werden und keine medizinische Versorgung erhalten. Je mehr Tiere, desto besser - für den Betreiber! Kein Wunder also, dass es Lager gibt, in denen bis zu 2.000 Hunde sitzen.

http://www.etn-ev.de/temp/images/temp_explorer_files_Bilder_Italien_italien2.jpg

Keine Spur von Hoffnung

An diesem trostlosen Ort gibt es keine Hoffnung. Ausgesprochen selten nur kehrt ein Hund wieder aus einer Canile zurück. 97 % der Hunde, die in ein italienisches Tierheim kommen, sterben dort. Gehen jämmerlich zugrunde an nicht behandelten Wunden und Krankheiten, verhungern oder verdursten. Denn gefüttert wird eben nur so viel, dass die Tiere gerade am Leben bleiben. Nur so funktioniert dieses bestialische Geschäft, bei dem jeder einzelne Hund Geld bringt, Tag für Tag. Um den Gewinn weiter zu steigern, überschreiten fast alle Betreiber die staatliche Begrenzung auf 200 Hunde pro Canile. In einigen Tierheimen sind weit über 1.000, in manchen bis zu 2.000 Hunde eingesperrt. Da keine Kontrolle stattfindet, bleiben häufig auch tote Tiere noch tage- und wochenlang in den Zwingern liegen, während weiter staatliche Gelder auf die Konten der Profiteure fließen. Sogar gezüchtet werden soll in den Canili, um den Profit auf Kosten der Tiere zu steigern. Schätzungen zufolge sind es mittlerweile rund 550.000 Hunde, die in den etwa 1.000 Hundelagern dahinvegetieren.

http://www.etn-ev.de/temp/images/temp_explorer_files_Bilder_Italien_italien3.jpg

Hat die Mafia ihre Hände im Spiel?

In einem Lager in der Nähe von Rom konnte ich mich davon überzeugen, wie hoffnungslos unzureichend die Versorgung der Tiere ist: Rund 700 Hunde werden dort von zwei Halbtagskräften „betreut". Die Hunde leben auf engstem Raum in Gitterverschlägen. In jeder Box befinden sich bis zu zehn Hunde. Die Tiere können sich kaum bewegen, erhalten keine medizinische Versorgung, noch nicht mal ein Mittel gegen die lästigen Flöhe. Sie liegen auf dem nassen Betonboden. Holz-Paletten im Zwinger könnten dafür sorgen, dass die Tiere trocken liegen, doch das Wegräumen der Paletten würde beim Ausspritzen des Zwingers zu viel Arbeit verursachen. Das bisschen Futter, das die Tiere notdürftig am Leben erhält, wird mit einer Schippe durch die Gitterstäbe geworfen. Solche Lager befinden sich weit außerhalb der Ortschaften und Städte, und das ist nicht zufällig so. Was sich hinter den hohen Mauern abspielt, soll niemand sehen oder hören. Vermittlungen oder gar Adoptionen sind so gut wie ausgeschlossen, da die Betreiber der Canili sich mit allen Mitteln dagegen wehren, Besucher in die Anlage zu lassen. Auch mir wurden noch vor dem Betreten einer Canile in Neapel Konsequenzen angedroht, sollte ich es wagen zu fotografieren. Zudem musste ich vor dem Besuch meinen Personalausweis abgeben, so dass er registriert werden konnte. Einheimische Tierschützer behaupten, dass alle diese Lager fest in der Hand der Mafia sind.

http://www.etn-ev.de/temp/images/temp_explorer_files_Bilder_Italien_italien4.jpg

Preisdumping verschlimmert die Situation

Doch es kommt noch schlimmer. Seit einiger Zeit wird Preisdumping betrieben. Das heißt: Ein Canilebetreiber unterbietet den anderen und übernimmt dessen Hunde. Bekam dieser bislang 3,50 Euro pro Tag, bietet der Konkurrent seine Leistungen für 1,80 Euro pro Hund und Tag an. Doch selbst bei dieser Summe scheint man noch genügend Profit zu machen, so dass sich das blutige Geschäft weiterhin lohnt. Was das für die Tiere bedeutet, kann sich jeder selbst ausmalen.

Die 550.000 Hunde, die zurzeit in den Canili Italiens vegetieren, sind Hunde, die von der Welt vergessen sind und von deren Leid niemand Kenntnis nimmt. Der ETN wird sich dieser Hunde annehmen und dafür kämpfen, dass sich die Lebensbedingungen der Tiere verbessern. Wir werden mit den politischen Vertretern des Landes Verhandlungen führen und sie auf die Missstände hinweisen. In einem offenen Brief haben wir uns auch direkt an den heiligen Vater in Rom gewandt und ihn gebeten, sich persönlich für die Geschöpfe Gottes einzusetzen. Und wir bitten Sie, verehrte Leserinnen und Leser dieses Berichtes: Unterstützen Sie den ETN bei dieser gewaltigen Aufgabe und geben Sie so den Tieren Italiens ein wenig Hoffnung. Fordern Sie unsere Flyer und Protestpostkarten an, unterzeichnen Sie hier den Onlineprotest und werden Sie Mitglied beim ETN, denn nur gemeinsam können wir diesen armen Kreaturen helfen.

Ihr Wolfgang Stephanow, desig. Präsident des ETN e.V

Der ETN fordert: Basta - es reicht!

Der ETN appelliert gemeinsam mit italienischen Tierschützern an die italienische Regierung, umgehend gegen diese grausamen Missstände vorzugehen. Die wichtigsten Sofortmaßnahmen:
- Kontrolle der Zustände in den Canili durch die Gemeinden.
- Artgerechte Unterbringung der Hunde nach Tierschutzstandards.
- Ausreichende Versorgung mit Futter und Wasser.
- Medizinische Versorgung und Kastration, um die Vermehrung der Hunde und damit des Tierelends zu verhindern.
- Einsetzung einer unabhängigen internationalen Beobachtergruppe, die vor Ort die Einhaltung der Bestimmungen kontrolliert.

Bella Italia - auch für Streuner

Italienische Tierheime dürfen nicht länger der Bereicherung auf Kosten der Tiere dienen. Sie müssen zugänglich sein für jedermann, vor allem für tierliebe Menschen, damit die Streuner eine Chance auf ein neues Zuhause bekommen.

Unterstützen Sie uns!
Helfen Sie uns, die Lebensbedingungen der Hunde in den italienischen Lagern zu verbessern!

Das können Sie tun:

- Protestieren Sie beim italienischen Botschafter in Deutschland gegen die Missstände in den Canili.

http://www.etn-ev.de/temp/explorer/files/phpPETITION/phpPETITION

- Schicken Sie eine Protestpostkarte oder eine e-Mail ( segreteria.berlino@esteri.it ) an den italienischen Botschafter in Berlin.
- Boykottieren Sie Produkte aus Italien: Wein, Käse, Nudeln, Obst und Gemüse.
- Reisen Sie so lange nicht mehr nach Italien in Urlaub, bis die Regierung die Hunde in tiergerechten Tierheimen untergebracht hat.
- Erzählen Sie Freunden und Bekannten von den Zuständen in den italienischen Canili und fordern Sie diese auf, gemeinsam mit uns gegen diese tierquälerischen Zustände zu protestieren.

ETN - Petition gegen die Hundelager in Italien:
Hier können Sie online gegen diese unhaltsamen Zustände protestieren !!!
http://www.etn-ev.de/temp/explorer/files/phpPETITION/phpPETITION

Bullytime
20.01.2010, 14:43
http://www.hunde-aus-istanbul.de/htm...etition_0.html
BITTE ALLE MITMACHEN UND WEiTERLEITEN DANKE

der link funzt bei mir nicht, leider

Bullytime
20.01.2010, 14:48
Huhu.. Bildderfrau sucht das schönste Haustierfoto ( Achtung Nutzungsrechte gehen i.d.R. an Springer über..
http://www.bildderfrau.de/gewinnspie...re-d11101.html (http://www.anonym.to/?http://www.bildderfrau.de/gewinnspiele/foto-wettbewerb-haustiere-d11101.html)

Ich habe gestern folgende Email geschickt, es wäre natürlich toll wenn die hunderte solcher Emails bekämen, vielleicht bekommt man das ja hin ?? :) http://www.wuff-online.com/forum/images/smilies/43.gif:

"Sehr geehrte Bild der Frau Redaktion,

anbei ein Foto unserer Hündin wie sie meinen kleinen Sohn mit dem Schlitten zieht, ich habe mich bewusst für diese Rasse entschieden, da sie unglaublich Menschenfreundlich und Tolerant sind und auch mal einen "Knuff" vertragen können, zudem haben sie wenig bis gar keinen Jagttrieb und wenig Beschützerinstinkt.
Aufgrund dieser Eigenschaften werden sie auch oft als Therapiehunde oder Rettungshunde eingesetzt.

So hat meine Hündin mit mir ein verwaistes Eichhörnchen großgezogen, und liebt alle Menschen unsere drei Katzen..

Leider bekommen wir so gut wie keinen Kinderbesuch mehr, und auf der Straße wird man oft angepöbelt, gemieden und z.T. sogar offen bedroht.. es kursieren abstruse ( wissenschaftlich widerlegte) Gerüchte über "Tonnen" von Beißkraft, mehrfachen Zahnreihen, ausrenkende Kiefer plötzliches "ausrasten",zu enger Hirnschalen und Unberechenbarkeit.

Beissbestie,Blutbestie,Kampfhund,Mörderhund.. wird sie genannt, von IHNEN!

Wir nennen sie Eibe,Streifendackel,Eibelein,schätzchen, Tante Uschi, Murkel,Omma, Grunznase..

Nur für ihre Schlagzeilen werden unsere Hunde mißbraucht, und wir als Halter "dem Volk" zum Frass vorgeworfen.. Sie verbreiten bewusst Lügen dichten dazu und lassen weg was nicht ins "Bild" passt ... und grade diese Angst die SIE schüren und von der sie profitieren,
macht diese wunderbaren Tiere erst für Menschen so interessant die sie zum Ego-aufpolieren mißbrauchen und in deren Händen JEDER Hund eine Gefahr werden kann.

Überdenken sie ihre Handlungsweise, sie haben Verantwortung!"

Foto:
http://666kb.com/i/bfoa98k338fg3kzly.jpg


Denkst du es macht sinn wenn ich aus Österreich da hin schreib??

Daniela28
20.01.2010, 16:44
na dann bitte
http://www.hunde-aus-istanbul.de/
unten links- auf Petition ankliken.

Daniela28
20.01.2010, 16:45
Denkst du es macht sinn wenn ich aus Österreich da hin schreib??


ja sicher:)

Daniela28
22.01.2010, 15:31
Petition - Indien : Affen Missbrauch für die "Unterhaltung"

http://www.thepetitionsite.com/1/only-performing-monkeys-left-unattendedwhy

http://www.gmxattachments.net/de/cgi/g.fcgi/mail/print/image?mid=babgejd.1264166830.32001.amtwpcsyrf.76&uid=8fluAnwOQEVsePT8WHdpEDVKMjg2NYJM&folder=inbox

Daniela28
23.01.2010, 20:09
Seht Euch den Film an und unterzeichnet die Petition – bitte! Auch wenn Ihr euch den Film nicht ansehen könnt, unterzeichnet trotzdem! Es geht um das brutale Schlachten der Hunde in Taiwan.

http://www.thepetitionsite.com/27/stop-illegal-dog-meat-factories-in-taiwanSTOP (http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.thepetitionsite.com%2F27%2Fs top-illegal-dog-meat-factories-in-taiwanSTOP)

Daniela28
27.01.2010, 12:08
Liebe Tierfreunde,

dass lokale Erfolge auf wackeligen Füssen stehen, wissen wir.
Das neueste Beispiel ist der Vorfall hinsichtlich der Auffangstation in
Velika Gorica, einen Vorort von Zagreb, Hauptstadt Kroatiens.

Mit viel Engagement haben lokale Tierschützer, vor allem der Verein "SPIRIT"
aus Zagreb erreicht, dass die Auffangstation (2 Monate Zeit bis zur
Einschläferung )von Velika Gorica in Obhut von Veterinär Station, eine
tolle Unterkunft für eingefangene Hunde bekommt in dem Hundepension von
Herrn Kranjcec . Alle eingefangenen Hunde wurden vor dem Ablauf der
gesetzlichen Einschläferungsfrist von dem Verein „Spirit“ rausgeholt.
In Velika Gorica hat man einen neuen Bürgermeister bekommen.
In einer Nacht und Nebel Aktion am 02.12.09. hat die städtische Behörde
den Umzug von Hunden zu der 40 km entfernten Station von TA Baraba
angeordnet, obwohl die gesetzlichen Vorschriften für eine offizielle
Auffangstation nicht erfüllt sind. Es gibt eine Garage und einen Zwinger.
Die Entlohnung ist sogar höher, als bei der ursprünglichen schönen
Unterkunft, so dass sich von alleine die Antwort bietet, dass auf dieser
Weise andere Ziele verfolgt werden. Es ist leichter Hunde zu liquidieren,
ohne lästige Einmischung von Tierschutzvereinen. Alle eingefangenen Hunde
werden z.B. in die Garage von Herrn Baraba zusammen untergebracht
(Sozialisierungsprozess!!)oder in den in zwei Teilen abgetrennten Zwinger,
in denen jeweils eine kleine Hütte gestellt ist.
So erfolgt die Erlöschung von Hunden auch ohne teuere Spritze.
Nach zwei Wochen, waren keine von den ursprünglich transportierten Hunde
mehr vorhanden.

Als EU Beitrittskandidat ist Kroatien ist zur Zeit für die Kritik aus dem
EU Westen besonders empfänglich.

Die Organisation „Ärzte für Tiere“ hat bereits einen Brief an den Minister
für Landwirtschaft und ländliche Entwicklung in Zagreb, und an den
Bürgermeister von Velika Gorica gerichtet. Ich habe mit Behörden in Velika
Gorica vor Ort gesprochen; mit einer Veröffentlichung des Vorgangs haben
sie wohl nicht gerechnet.

Nachdem diese Woche eine neue öffentliche Ausschreibung stattfindet, möchte
ich alle bitten eine kurze Mail an den Minister Cobankovic und den
Bürgermeister Barisic zu verschicken. (Unten ein Beispiel)

office@mps.hr (http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fde.mc233.mail.yahoo.com%2Fmc%2Fc ompose%3Fto%3Doffice%40mps.hr) (Minister Cobankovic)
gradonacelnik@gorica.hr (http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fde.mc233.mail.yahoo.com%2Fmc%2Fc ompose%3Fto%3Dgradonacelnik%40gorica.hr) (Bügermeister Barisic)

Sehr geehrter Herr Minister Cobankovic,
sehr geehrter Herr Bügermeister Barisic,

wir bitten Sie hiermit die Entscheidung die Auffangstation in Velika Gorica
auf das Grundstück von Herrn Baraba zu verlegen, genau zu überprüfen.
Es handelt sich um eine unadäquate Unterkunft die gesetzlichen Vorschriften
und dem Wohle der Tiere wiederspricht. Als EU Beitrittskandidat mit einem
relativ modernen Tierschutzgesetz, sollte Kroatien diese Vorschriften auch
in Praxis anwenden. Bitte, überlegen Sie noch einmal Ihre Entscheidung.
Vielen Dank im Voraus.
Mit freundlichen Grüssen

Daniela28
28.01.2010, 21:58
Betreff: Weiterer Protest... Medizinier wollen weiterhin erstickende Schweine beobachten...!







Protest gegen Versuche an Schweinen....Fortsetzung ....!!!

Was zu befürchten war, wird oder ist bereits eingetreten...

....die Versuche an Schweinen in Österreich durch Notfallmediziner, werden weitergeführt, "konspirativ...."

bitte unterstützt den Protestaufruf ....siehe unten...

unter dem Link findet ihr Infos....



Anbei ein Musterbrief von mir..er kann verwendet werden...

bitte etwas umändern...aber bitte bitte protestiert ...!!! und bitte weitergeben...Ich danke euch...!!

I.C.-G.





Protestadressen:

Anaesthesie@uibk.ac.at (http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/new?CUSTOMERNO=36817603&t=de1595338646.1264707549.41639e71&to=Anaesthesie%40uibk.ac.at)

Uni Klinik für Änasthesie und ITS...

Dr.Lindner

vienna@eurac.edu (http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/new?CUSTOMERNO=36817603&t=de1595338646.1264707549.41639e71&to=vienna%40eurac.edu)

Institut für alpine Notfallmedizin

buero.lh.platter@tirol.gv.at (http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/new?CUSTOMERNO=36817603&t=de1595338646.1264707549.41639e71&to=buero.lh.platter%40tirol.gv.at)

Landeshauptmann Tirol Günter Plattner

werner.faymann@spoe.at (http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/new?CUSTOMERNO=36817603&t=de1595338646.1264707549.41639e71&to=werner.faymann%40spoe.at)

Bundeskanzler Werner Faymann

claudia.timpel@bmwf.gv.at (http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/new?CUSTOMERNO=36817603&t=de1595338646.1264707549.41639e71&to=claudia.timpel%40bmwf.gv.at)

Sekretariat Wissenschaftsministerium

infoservice@bmwf.gv.at (http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/new?CUSTOMERNO=36817603&t=de1595338646.1264707549.41639e71&to=infoservice%40bmwf.gv.at)

Bundesministerim für Wissenschaft und Forschung



Anaesthesie@uibk.ac.at (http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/new?CUSTOMERNO=36817603&t=de1595338646.1264707549.41639e71&to=Anaesthesie%40uibk.ac.at) ; vienna@eurac.edu (http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/new?CUSTOMERNO=36817603&t=de1595338646.1264707549.41639e71&to=vienna%40eurac.edu) ; buero.lh.platter@tirol.gv.at (http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/new?CUSTOMERNO=36817603&t=de1595338646.1264707549.41639e71&to=buero.lh.platter%40tirol.gv.at) ;werner.faymann@spoe.at (http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/new?CUSTOMERNO=36817603&t=de1595338646.1264707549.41639e71&to=werner.faymann%40spoe.at) ; claudia.timpel@bmwf.gv.at (http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/new?CUSTOMERNO=36817603&t=de1595338646.1264707549.41639e71&to=claudia.timpel%40bmwf.gv.at) ; infoservice@bmwf.gv.at (http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/new?CUSTOMERNO=36817603&t=de1595338646.1264707549.41639e71&to=infoservice%40bmwf.gv.at)





Sehr geehrte Damen und Herren,

was zu befürchten war, ist eingetroffen. Die Versuche zum Erforschen von Erstickungstoden an lebenden Schweinen" sollen oder werden bereits weitergeführt...konspirativ.

Wir sind entsetzt und empört darüber ....!!



Wie und unter welchen Zusammenhängen ein Lebewesen unter Schneemassen erstickt und warum, sollte auch bei Notfallmedizinern bekannt sein, die an diesen Versuchen festhalten.

Jeder Veterinär kann bestätigen, dass Schweine absolut narkoseempfindlich sind.



Bei diesen Versuchen bekommen Sie letzlich nur eine Aussage: nämlich die, dass die Tiere an Stress gestorben sind.

Die Übertragbarkeit auf den Menschen ist irrelevant, denn kein Mensch wird

1. unter Narkose im Schnee ersticken und

2. es handelt sich bei den Versuchen um ein Tier , in diesem Fall ein Schwein, und nicht um einen Menschen.



Auch wenn gewisse Parallelen von Menschen und Schweinen in der Phyisiologie und Anatomie bestehen, Menschen und Schweine sind omnivor, können und sollten dennoch keine Übertragungen physischer, pathologischer und psychsicher Abläufe, von einem Schwein zu einem Menschen stattfinden. Das halten wir für äußerst bedenklich.



Da alpine Unfälle in vielen Fällen durch Eigenverschulden verursacht werden, durch Selbstüberschätzung und ignorieren von Vorschriftsmassnahmen, wäre es angebrachter auf Präventivmassnahmen hinzuweisen und diese zu publizieren.

Anstatt wehrlose Tiere zu malträtieren.



Hochsensible Tiere für grausame Versuchszwecke zu missbrauchen ist nach unserem Empfinden ethisch und moralisch absolut inakzeptabel und verwerflich und widerspricht dem Tierschutzgesetz.

Hier liegt mit Sicherheit kein vernünftiger Grund vor !!

Wir fordern daher eindringlich:

Stellen Sie umgehend diese paradoxen, unwürdigen und nichtsbringenden Versuche an wehrlosen Tieren ein.
Fokussieren Sie Ihre Forschungsarbeiten auf alternative , ethische und human vertretbare Forschungsmethoden, die nicht auf Tierqual und Tieropferung basieren und gleichfalls effiziente Forschungsergebnisse liefern.

Freundlicher Gruß,

Daniela28
28.01.2010, 22:08
Protestaufruf Türkei :!In den lezten Monaten wurden über 250 Streuner vergiftet....



Hallo an alle,

Einer von modernsten Türkischen gross Statt Izm¹r und seine Orte werden immer wieder Tiere verden vergiftet.
Um das zur protestieren bitter unter schreiben und folgender adressen schichen undmich dazu cc machen.Ich danke an aller,die mit machen namen der armen Tieren.

To: cemliman@hotmail. com, karaburun@izmir. gov.tr, cigdem@mordogan. bel.tr
bcc: turkandagdelen@yahoo.co.uk




Dear Mr Mayor (Ahmet Cakir),

We are informed that in your area, in Mordogan, in the last 2 months over 250 stray dogs and cats were poisoned on the streets! And we know that most of them were sterilized, harmless and they were seeking only for some love.

According to the Turkish law, the municipalities are responsible for the stray animals. We would like to ask you what the municipality do in order to prevent these horrible actions in Mordogan.

We are terribly sorry for Mordogan's animals and we decided that until these inhuman actions will end, we will not visit Mordogan and Turkey. It is a very big shame for a country that prepares to enter in EU, still to be dealing with homeless animals in this way.

We will also inform all the responsible authorities of the European Union of what is going on in Mordogan.

Daniela28
29.01.2010, 15:58
noch immer aktuelle Petition zum Frachterunglück vor dem Libanon: 10.000 Schafen und 18.000 Rindern an Bord untergegangen

Die Petition zu dem Frachter Unglück vor der Küste Libanons ist noch immer aktuell.
Helfen Sie den Tieren. Appellieren Sie an die Regierung von Uruguay, die grausamen Lebendtransporte unverzüglich einzustellen!!!!!!!!!!!!!
http://action.peta.de/ea-campaign/clientcampaign.do?ea.client.id=44&ea.campaign.id=5336



Beim Untergang eines Frachtschiffes im Mittelmeer sind alle an Bord befindlichen 28.000 Schafe und Rinder ertrunken. Es war ein Lebendtransport von Uruguay nach Libyen.

Am 17.12.2009 ist vor der libanesischen Küste ein Frachtschiff mit mehr als 80 Besatzungsmitgliedern und über 10.000 Schafen und 18.000 Rindern an Bord untergegangen. Etwa 50 Menschen wurden bis zum nächsten Morgen gerettet. Die meisten von ihnen kamen an Bord von zwei Schiffen der deutschen Marine, die dort im Auftrag der UN-Friedenstruppe Unifil unterwegs sind. Auch mehrere Tote wurden geborgen.
Das Schiff war am 29. November von Montevideo in Uruguay ausgelaufen, Ziel war der syrische Hafen Tartus.
Unter den 83 Menschen an Bord, die sich während der rund dreiwöchigen Reise auch um die Tiere kümmern mussten, waren außerdem Staatsbürger aus Großbritannien, Australien, Russland, dem Libanon, Syrien und Uruguay.
Diese Nachricht ging um die Welt. Meist nur im Nebensatz erwähnt wurde die Tatsache, dass alle an Bord befindlichen Tiere qualvoll ertrinken mussten. Über 28.000 Schafe und Rinder. Bereits während der 3-wöchigen Reise des Tiertransportes mussten sie die dunkle Enge, dicht aneinander gedrängt, ertragen. Kaum Futter und Wasser, auch erkrankte und bereits tote Tiere.
Zielort: Schächtung in syrischen Schlachthäusern. Dann die Massenpanik beim Untergang des Schiffes.
28.000 Tiere in Todesangst, ein unvorstellbares Grauen.
Das unter panamaischer Flagge fahrende Schiff, das die Schafe und Rinder von Uruguay nach Syrien bringen sollte, war rund 20 Kilometer vor der Hafenstadt Tripoli in rauer See gekentert. Nun liegen die 28.000 Schafe und Rinder auf dem Grund des Mittelmeeres.
Helfen Sie mit, dieses lebensverachtende System zu ändern. Appellieren Sie mit uns an die Regierung von Uruguay, die grausamen Lebendtransporte unverzüglich einzustellen

Kann sich jemand die Dimension eines solchen Viehtransports vorstellen? Die Leiden der Tiere während der 3-wöchigen Reise? Wahrscheinlich kaum Futter, Wasser, dicht gedrängt, verletzt, teilweise tot?
Um dann anschließend in syrischen Schlachthäusern geschächtet zu werden, bzw. in diesem Fall auf dem Grund des Mittelmeeres zu sterben?

Daniela28
29.01.2010, 16:02
Sammlungsende Bürgerinitiative Schweine – bitte vorhandene Unterschriftenlisten in den nächsten Tagen an uns senden!




Sammlungsende Bürgerinitiative Schweine – bitte vorhandene Unterschriftenlisten in den nächsten Tagen an uns senden!



Unserer parlamentarische Bürgerinitiative Schweine geht in ihren Endspurt: im Februar werden die Unterschriftenlisten von uns im Parlament eingereicht, um unsere gemeinsame Bürgerinitiative rund um die Verbesserung der tierschutzgesetzliche Situation der rund fünf Millionen Schweine in der österreichischen Schweinezucht und -mast, die zu gut 98% aus tierverachtender Intensivtierhaltung besteht, ihrem endgültigem Bestimmungszweck zuzuführen.


Gemeinsam mit den unterzeichnenden BürgerInnen fordern wir unter anderem ein Ende von tierquälerischen Kastenständen, Vollspaltenböden, narkoseloser Ferkelkastration. Stroheinstreu als Beschäftigungsmaterial für die Schweine und mehr Platz pro Tier müssen verpflichtend werden.


Bitte senden Sie allenfalls noch bei Ihnen befindliche Unterschriftenlisten so bald als möglich an unser Postfach 6, 1143 Wien.


Nähere Infos über die Bürgerinittiative und unsere sonstigen Aktivitäten auf unserer Website unter http://www.tierrechtspartei. at/ (http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Ftierrechtspartei.at%2F)










Impressum:
TIERRECHTSPARTEI
Mensch-Umwelt-Tierschutz
Postfach 6

1143 Wien

Tel. 0699 106 70 171
<A href="http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.tierrechtspartei.at%2F" target=_blank>www.tierrechtsparte (http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.tierrechtsparte)i.at

Daniela28
29.01.2010, 19:42
Bitte Petition gegen den Bau einer Stierkampfarena in Kenya


http://www.cas-international.org/en/help-us/protest-online/bullfighting-kenya/ (http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.cas-international.org%2Fen%2Fhelp-us%2Fprotest-online%2Fbullfighting-kenya%2F)
runterscrollen und ausfüllen !



Please take some time to sign online petition and to forward widely
thanks

Daniela28
29.01.2010, 20:27
Für die Tiere überall in der Welt. Vorbereitete Protestschreiben !!!!! Bitte mitmachen und verbreiten !!!



ANIMALS THROUGH THE WORLD
January 2010
8th Anniversary
www.iwab.org (http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.iwab.org)
IMAB@iwab.org (http://service.gmx.net/de/cgi/g.fcgi/mail/new?CUSTOMERNO=36817603&t=de2068208406.1264777902.65332af1&to=IMAB%40iwab.org)
CONTENTS:

1. China - UPDATE - International Campaign Against the Return of Bullfights

2. Macedonia - Balkans Animals Suffering

3. Mexico - Protest Against the "Embalse de Toros"

4. Mexico - Protest Against the "Paseo del Buey" (Stroll of Ox) in Queretaro


5. Puerto Rico - Halt Primates-For-Research Farm Permanently

6. Republic of Ireland - Urgent appeal to Minister: Don't exempt hunts from fees

7. Turkey - Please help Meyvan the female bear

8. United Kingdom - Scottish Seal Shooting Scandal

9. U.S.A.- The Oklahoma Prison Rodeo: State Sponsored Cruelty

10. U.S.A. - Get Cruelty Off The Shelves - No Fur Campaign

11. U.S.A. - Save Iditarod dogs from horrific cruelty

12. New Book Against Bullfighting - Bullfighting A Troubled History



For the Animals
Maria Lopes
Coordinator of the International Movement Against Bullfights



CHINA

UPDATE - International Campaign Against the Return of Bullfights

International Movement Against Bullfights www.iwab.org (http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.iwab.org)

On the 17th of November 2009 we launched a campaign against proposed bullfighting in China
http://www.iwab.org/campaign.html (http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fwww.iwab.org%2Fcampaign.html)

This campaign is being noticed by the Chinese authorities as you will see from the newspaper article below.
Please, if you haven't protested yet then do so now. If you have already written, please write again. We must maintain the pressure.

Animal lovers seeing red over bullfight ring
Source: Global Times
[01:57 January 27 2010]
By Lin Meilian

Animal rights activists are trying to stop construction of a bull-fighting ring planned on the outskirts of Beijing.

The Global Times learned of the project after a news agency in Spain announced plans for a Spanish theme park near the Great Wall.

Although bullfights have lost popularity in Spain, a bullring in Beijing this October would be a major tourist attraction, according to a report by the Spanish news agency EFE.

In Spanish bullfighting tradition, the matador kills the bull and the animal's ears and tail are cut off as trophies.

The Spanish promoters say they want to train Chinese matadors.

Manolo Sanchez, a Spanish matador, said last November that he has reached an agreement with the government of Huairou district in suburban Beijing. He said local officials believe that bullfighting, a cultural pillar of traditional Spain, would help put the district on the map, according to the report.

"We believe Spanish-style bullfighting would be embraced by many supporters in China," he was quoted as saying. "In fact, some television stations in China broadcast Spanish bullfights regularly."

'Tarnished image'

The bullfighting arena, with a seating capacity of 7,000, is scheduled to open with two bullfights in October. Sixteen bullfights are planned for next year, according to El Mundo, a daily newspaper in Spain.

Three Huairou officials involved with the bullfighting project seemed uncomfortable discussing the project.

Zhou Huaiming, director of the district commission on science and technology, told the Global Times that he is uncertain over the current status of the project. He said he has not been involved in the planning since he and two other officials returned from Spain last year.

"We do have a plan and we have heard many opposition voices," he said.

He declined to provide details on the deal with Spain. The other two officers remained silent about this project.

It is not the first time that Spanish-style bullfighting has raised eyebrows in China.

Early in 2004, the Daxing district of Beijing ditched plans to host a bullfight performance in a new, 6,400-seat bullring at Beijing's Wild Animal Park. They abandoned their plans after animal rights activists complained that bullfights had "the potential to tarnish Beijing's and China's image."

Protest planned

The new project in Huairou faces similar challenges.

On November 17, the International Movement Against Bullfights (IMAB) launched an online campaign calling on Chinese authorities to stop what the group called a "barbarity."

"We must at all cost prevent this project from going ahead. Otherwise we will have another country with bullfights," the group declared.

They posted emails to Chinese journalists and to official websites, asking people to send protest letters. Thoughtfully, a sample protest letter was provided.

"The Chinese authorities may have been flooded with emails from all over the world,"

Maria Lopes, coordinator of IMAB, told the Global Times Tuesday.

Animal rights activists in China have taken their own actions.

Li Xiaoxi, a professor at the Air Force Command Institute and a former member of CPPCC Beijing, helped block Daxing's plan to build a bullring. Li told the Global Times that she and other members of CPPCC Beijing are now working to block the latest project.

"We found out that local officers have different opinions on this project," Li said. "I don't understand why they still want to have a bullring when even some places in Spain are considering banning it."

She first learned of the project from other animal rights activists on the Internet and immediately contacted local officers to complain.

"They turned a deaf ear to me, so I keep calling, calling and calling them," she said.

According to EFE's report, about 100 cows and 100 bulls are awaiting shipment to China in January so that matadors would be fighting bulls bred in China.

Li said she feels anxiety over bulls, because more bulls will enable the bullfight promoters to build other bullrings in other cities.

It is not known if the bulls are on their way to China or are already here.

With no response from the local government, Li sent a complaint letter to another member of CPPCC Beijing last December, asking for help.

The letter stated, "Bullfighting is a very cruel and brutal sport; even its motherland Spain is considering banning this controversial sport. Daxing has set an example. Such a bullfight should not appear in Huairou."

She said the proposal has been submitted to relevant departments last December and might be discussed at the upcoming "Two Sessions" in March, the annual meetings of China's top legislative and political advisory body.

Mang Ping, a professor at the Central Institute of Socialism, told the Global Times Tuesday that she is totally against the idea of bullfights in China.

"They are driven by the profit motive to import such a bloody business project…how could a local government face the public accusations?" she asked.

Bullfighting has been under fire in Spain.

Hundreds of animal rights activists stripped down to their underwear and splashed fake blood on their bodies during a protest outside the capital Madrid's bullring last May, AFP said.

About 30 percent fewer bullfighting performances were staged across Spain last year due to the recession, AFP reported.

Zheng Yang contributed to this story

http://china.globaltimes.cn/society/2010-01/501246.html (http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fchina.globaltimes.cn%2Fsociety%2 F2010-01%2F501246.html)
http://china.globaltimes.cn/society/2010-01/501246_2.html (http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fchina.globaltimes.cn%2Fsociety%2 F2010-01%2F501246_2.html)
http://china.globaltimes.cn/society/2010-01/501246_3.html (http://service.gmx.net/de/cgi/derefer?TYPE=3&DEST=http%3A%2F%2Fchina.globaltimes.cn%2Fsociety%2 F2010-01%2F501246_3.html)