PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : trotz wenig essen keine abnahme?



asta1
15.11.2010, 12:53
hey
ich bin zwar nicht dick, aber auch nicht mehr so schlank wie früher.
ich kanns mir aber nicht erklären, in meinen sehr dünnen zeiten hab ich wesentlich mehr gegessen und viel genascht.
seit einigen jahren ess ich echt wenig (jeder ist verwundert) und bin trotzdem fester.
woran kann das liegen?
normales blutbild usw waren ok (hab ich aber wegen was anderem machen lassen).

Schneggo
15.11.2010, 12:58
Entweder sinds deine Schilddrüsen, oder du isst wenn du etwas isst das Falsche, wann isst du? Machst du Bewegung/ Sport?

Weniger Essen bringt nur in den seltesten Fällen etwas außer: Nach ein- zwei Jahren (z.B. normal Essen nur am Abend nicht) oder du isst viiiel weniger, dann dauert es auch lange, irgendwann fällt das Gewicht rapide, aber wenn du dann wieeder normal isst, krallt sich dein Körper alles was er haben kann.

Das sind zumindest meine Erfahrungen.

asta1
15.11.2010, 13:04
ich zwinge mich nicht zum wenig essen, ich ess einfach wenig und das schon seit 5-7 jahren. mir war es nie so bewusst aber nachdem ich in der arbeit und zuhause immer drauf angesprochen werde...
es gibt auch tage, da vergess ich aufs essen weil ich viel unterwegs war und ess dann nur für meinen kreislauf abends noch 1 brot - sicher nicht gesund aber deswegen kann ich ja auch nicht so zugenommen haben.

ich esse gesund und natürlich auch ein wenig ungesund.
aber es gibt meistens gemüse, salat als beilage und ein kleines stück mageres fleisch. oder mal nur eine gemüsesuppe.
selten sag ich bei nem stück stelze oder mc doof auch nicht nein, aber das ist eher die ausnahme.

bez. schilddrüse hab ich meinen arzt letztens darauf angesprochen, er meinte, dass es nix damit zu tun hätte :rolleyes::confused:. wie wird die untersucht? am normalen blutbild wohl nicht ersichtlich?

sport mach ich nur im sommer, aber selbst da nehm ich nur 1 kg ab und der is dann eh gleich wieder oben, dann wieder weg usw
im winter geh ich nur mit asta viel spazieren, das wars.

katrin_achilles
15.11.2010, 13:09
Hallo,

wenn du schon 5-7 Jahre wenig isst, hat sich dein Körper bereits daran gewöhnt und es ist klar, dass du nicht abnimmst! Ich habe keine Ahnung wie alt du bist, würde aber trotzdem die Schilddrüse checken lassen und den Arzt auf Stoffwechsel(erkrankungen) ansprechen. Meine Mama hat eine Schilddrüsenunterfunktion und hat so früher immer mehr zugenommen (sie ist nicht dick, aber im Vergleich zu früher hat sie einfach 15 kg im Laufe der Jahre zugenommen, obwohl sie ihr Essverhalten ins Positive verändert hat), sie nimmt jetzt Tabletten und hält so ihr Gewicht, würde sie Sport machen, dann würde ich auch wieder abnehmen. Wenn du willst, kann ich sie fragen wie so eine Schilddrüsenuntersuchung aussieht, die macht sie 1-2 mal im Jahr!

Schneggo
15.11.2010, 13:12
Also soviel ich weiß werden die Schilddrüsen mittels Sonographie untersucht, bei uns z.B. im KH.

Vielleicht fühlt sich dein Körper wohl so wie er ist, und sieht keinen Anlass die Kilos purzeln zu lassen :D vor allem wenn man keinen Sport macht (das ist auch für mich die harte Wahrheit) wird man nicht abnehmen.
Unser Körper kann schon ein ganz schön guter Überlebenskünstler sein.

Auch ich habe manchmal das Gefühl, nach streßigen Wochen, extra Spazieractiongassirunden etc. Poah, jetzt fühl ich mich ganz schön leichter, und tatsächlich hat sich nichts getan :rolleyes:

Ich gehe auch viel Spazieren, aber der Körper stellt sich gut auf seine Ressourcen ein :confused: Leider oder Gott sei Dank :D das liegt im Auge des Betrachters.

Probiers mal mit ein bisschen Sport, wenn du ein wenig abnehmen möchtest ansonsten kann ich aus meiner Erfahrung auch nicht mehr berichten :o

hutzl
15.11.2010, 13:15
der stoffwechsel wird im laufe des älterwerdens so und so langsamer und man (grad frauen) nimmt nicht mehr so einfach ab, wie früher!

Wenn du aber sagst, dass es dir komisch vorkommt, dass du, egal was du unternimmst, nichts annimmst, solltest vielleicht wirklich mal die schilddrüse anschauen lassen.
und lass dich nicht verunsichern, leider kennen sich wenige ärzte damit aus!
hast du eventuell andere beschwerden wie: herzrasen, müdigkeit, panikattacken, lustlosigkeit, trockene haut.....

zur schilddrüse: du kannst dir von deinem hausarzt blut nehmen lassen und das einschicken und bestimmen lassen, wichtig sind folgende werte:
TSH
ft3
ft3
Antikörper

Wenn du dann den labortest bekommst, stehen genau neben diesen abkürzungen zahlen und in klammer andere, sogenannte normwerte.
zb: TSH 2,4 (0,4 - 4,5)
das würde bedeuten, du hast einen tsh von 2,4 und du wärst, laut ärzten in der NORM - viele ärzte schütteln sich damit ab und lassen uns weiterleiden. solche werte zb müssen unbedingt mit hormonen behandelt werden.

und du solltest zu einem nuklearmediziner, der deine schilddrüse untersucht, ultraschall und szini.....is nichts schmerzhaftes und dauert auch nicht lange.
umso früher man erkennt, das man mit der SD probleme hat, umso früher sollte man handeln, weil man es dann gut in den griff bekommt.

ich habe zb hashimoto - eine autoimunerkrankung der SD und eine Unterfunktion. nehme hormone und es geht mir nach einem langen, schweren kampf endlich gut.

kopf hoch und fallst was wissen willst, kannst mir gern ne pn schicken..

lg claudia

asta1
15.11.2010, 13:16
hm ich werd meinen arzt nochmal drauf ansprechen zwecks untersuchung.
weil meine ständige müdigkeit is auch nicht normal...

nun ja im sommer mach ich schon fast täglich sport (schwimmen aber richtig, nicht plantschen ;)) oder radfahren usw. auch da nehm ich nichts ab bzw. hab das abgenommene eh gleich wieder drauf.
noch weniger essen geht irgendwie auch nicht weil dann müsst ich wohl ganz hungern :p

Kroax
16.11.2010, 09:00
Also meine Schwester hatte das selbe Problem wie du.

Die konnte einfach nicht abnehmen, egal wie wenig sie gegessen hat.
Deshalb war sie bei einem Bio-Resonanz-Therapeuten.
Der hat bei ihr herausgefunden, dass sie gegen Industriezucker
(Also der Zucker, der hier aus Rüben hergestellt wird) allergisch ist.

Seit dem achtet sie beim Kauf darauf, dass möglichst kein oder wenn, dann
nur Rohrzucker enthalten ist. Das geht natürlich am besten, wenn man
Dinge selbst kocht/backt und dann statt normalen Zucker Rohrzucker
verwendet.

Sie hat in einem Monat 5 Kilo abgenommen, ohne, dass sie weniger gegessen
hat.

Da ich sie nicht so häufig sehe (ich wohne in Österreich, sie in Norddeutschland)
war ich neulich echt baff, als ich mal ein aktuelles Foto von ihr gesehen habe.
Die ist sicherlich nur noch die Hälfte von der Person, die ich in Erinnerung hatte :-)

Vielleicht gehst du auch mal zu so einem Theraopeuten und lässt dich
auf Allergien checken. Bei ihr hats was gebracht, und wenns nichts bringt.
Hat man halt 50 € verschenkt, auch nicht so tragisch...

DOOMSDAY
16.11.2010, 20:16
vielleicht wurds eh schon gesagt, aber naja du wirst nich jünger wie jeder von uns, der stoffwechselt verlangsamt sich, vielleicht bewegst du dich nich mehr so viel wie früher, klar das man dann nich dünner wird oder gar abnimmt. ber klar kann natürlich auch an was andrem liegen.

(sorry meine tastatur spinnt, jeden tag klemmt ein andrer buchstabe:S)

hutzl
17.11.2010, 10:34
@DOOMSDAY
:D:D die Tasten PUTZEN hat schon einigen geholfen :D:D

ja das stimmt schon mit dem verlangsamten stoffwechseln, wenn man älter wird, aber leider steckt oft eine schilddrüsenkrankheit dahinter. leider brauchen die menschen oft jahre bis sie da draufkommen.
ich musste 3 jahre echt die hölle durchmachen, bis endlich mal jemand auf die idee gekommen ist, dass meine schilddrüse nicht in ordnung ist.
Aber nur dieses wissen hilft nichts, wenn man nichts tut - leider ist es für die meisten ärzte immer noch so, dass, wenn man im NORMBEREICH der werte liegt, nicht behandelt werden muss. DOCH, zu 90% muss es behandelt werden - ob es besser wird und man irgendwann auf die hormone verzichten kann, entscheidet die jeweilige krankheit.
ich habe HASHIMOTO und muss mein leben lang damit leben und hormone schlucken - tut aber nicht weh ;) und wenn man sich mal mit der krankheit befreundet hat, dann kann man ganz normal leben!

lg claudia

DOOMSDAY
17.11.2010, 12:37
naja der Dreck scheint ja unter der Tastatur zu sein und mein Laptop reagiert allergisch darauf ne Taste zu entfernen-.-
Uh das klingt aber auch nicht allzu nett. Dann sollte sie das vielleicht wirklich mal durchchecken. Gut zu wissen, meine Mutter hatte es früher auch mal mit der Schilddrüse, sollte ich dann vielleicht auch mal im Auge behalten.

Was ist denn Hashimoto?
Sorry das is OT gell?:S




@DOOMSDAY
:D:D die Tasten PUTZEN hat schon einigen geholfen :D:D

ja das stimmt schon mit dem verlangsamten stoffwechseln, wenn man älter wird, aber leider steckt oft eine schilddrüsenkrankheit dahinter. leider brauchen die menschen oft jahre bis sie da draufkommen.
ich musste 3 jahre echt die hölle durchmachen, bis endlich mal jemand auf die idee gekommen ist, dass meine schilddrüse nicht in ordnung ist.
Aber nur dieses wissen hilft nichts, wenn man nichts tut - leider ist es für die meisten ärzte immer noch so, dass, wenn man im NORMBEREICH der werte liegt, nicht behandelt werden muss. DOCH, zu 90% muss es behandelt werden - ob es besser wird und man irgendwann auf die hormone verzichten kann, entscheidet die jeweilige krankheit.
ich habe HASHIMOTO und muss mein leben lang damit leben und hormone schlucken - tut aber nicht weh ;) und wenn man sich mal mit der krankheit befreundet hat, dann kann man ganz normal leben!

lg claudia

hutzl
18.11.2010, 09:17
Hashimoto ist eine autoimunerkrankung der schilddrüse - leider werden bei den untersuchungen nicht automatisch auch die antikörper getestet und so wissen oft viele gar nicht, dass sie HASHI haben, sondern denken, sie hätten nur eine schilddrüsenunterfunktion.
Was aber blöd ist, denn - bei einer Unterfunktion soll man jod zu sich nehmen, hat man hashi darf man auf keinen fall extra job zu sich nehmen....nur als beispiel mal....

hashi ist nicht schlimm, wenn man es behandelt - behandelt man es nicht, kann/könnte man daran auch sterben, wenns ausartet.......

lg claudia

DOOMSDAY
18.11.2010, 20:42
oha, danke für die erklärung, gut zu wissen

SydneyBristow
19.11.2010, 05:27
Hab neulich erst wieder so einen Bericht im Fernsehen gesehen, in dem es darum ging, dass manche Menschen wohl eine Darmflora haben sollen, die Lebensmittel "zu gut" verwertet, also mehr Zucker aus der Nahrung rausholt als normal.
Da können die Leute dann sehr gesund leben und nehmen trotzdem zu/nicht ab.

Soll dafür auch wohl Testkits in der Apotheke geben?!

Andrea J
20.11.2010, 20:22
hört sich schon sehr nach einer Unterfunktion der Schilddrüse an...
Geh zum Arzt und lass ein Schilddrüsenblutbild machen, bestehe drauf..., leider ist die Schilddrüsenuntersuchung nicht beim normalen Blutbild dabei..
Ich habe auch eine Haschi-Schilddrüse :cool: und ständig Probleme damit, richtige Schübe, wo ich starke Gelenksschmerzen habe, dachte zuerst mal an Rheuma..habe ich checken lassen, ist es nicht...später wusste ich dann, dass es von der Schilddrüse kommt..

Fioni
01.12.2010, 12:31
ich glaub zwar eher, dass es mit dem älterwerden und einem damit verändertem stoffwechsel zu tun hat - dennoch ist eine schilddrüsenuntersuchung sicher nicht falsch..

prinzipiell würd ich einen bluttest machen lassen..wie schon gesagt
tsh, ft3, ft4 (f = freies), calcium dazu, antikörper + eine ultraschalluntersuchung.

szintigraphie ist meiner meinung nach nicht notwendig, solange sich da nix bei den oberen tests ergeben hat.

ich hatte einen gutartigen (kalten) knoten auf der sd..seit der weggenommen und ich medikamentös eingestellt wurde, bin ich weniger müde und hab endlich auch wieder abgenommen :)

lg
fiona