PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : hund will nicht allein sein



Martina85
06.09.2004, 18:12
hallo an alle!
also ich habe seit 2 wochen eine mischlingshündin sie ist jetzt 11 wochen alt.
mein problem ist das ich sie nicht allein in der wohnung lassen kann, sie jault bellt und kratzt auch an der eingangstür.
heute in der früh hab ich sie zum ersten mal allein gelassen(halbe stunde),da ich meine tochter in den kindergarten gebracht habe.
kann mir jemand sagen wie ich ihr beibringen soll allein zu bleiben?
wäre für jeden tip dankbar!
danke schon mal im vorraus,

lg martina

YKD
06.09.2004, 18:21
hab dir mal ein paar alte threads gesucht!!


http://www.wuff-online.com/forum/sh...=alleinebleiben

http://www.wuff-online.com/forum/sh...=alleinebleiben

http://www.wuff-online.com/forum/sh...=alleinebleiben

http://www.wuff-online.com/forum/sh...=alleinebleiben

http://www.wuff-online.com/forum/sh...t=alleinelassen




mfg yvonne

Martina85
06.09.2004, 18:30
ok danke dir hab nicht gewusst das es schon ein paar threads über dieses thema gibt, mein fehler :)

lg martina

Lucca
06.09.2004, 18:36
@yessy leider geht keiner der Links :eek:

@Martina85 versuche es über die Boardsuche http://www.wuff-online.com/forum/search.php?

Friese1606
06.09.2004, 18:38
@lucca:
hab das auch eben festgestellt, warst schneller :D

@martina:
guckst du hier:
http://www.wuff-online.com/forum/showthread.php?t=5984&page=3&pp=15&highlight=hund+alleinelassen

oder einfach "suche" verwenden.
lg
Friese

schneeball
06.09.2004, 18:43
Also bei der kleinen würde ich es minuten weise üben! mit 11 wochen kannst du die kleine ja noch mitnehmen in den kindergarten oder?

ich würde sie mal richtig einleben lassen! vielleicht hat sie auch deswegen trennungsängste weil sie sich noch nicht richtig eingelebt hat!

naja aufjedenfall würde ich ganz langsam anfangen und sie mal für 2 oder 3 minuten alleine lassen und vor der tür warten und wenn sie ganz still ist wieder reingehen! denn wenn sie jault und du kommst rein dann denkt sie sich vielleicht das du deswegen wieder zurück kommmst!

viel glück mit viel geduld wirst du das schaffen

britta.m
23.09.2004, 10:32
Schneeball hat vollkommen recht. Du musst klein anfangen. Ich weiß nicht wie du es machst aber es gibt auch Leute, die machen aus dem fortgehen immer eine große Sache, wenn der Hund nicht allein bleiben will. Das ist genau verkehrt herum man muß so tun als ob dass das selbstverständlichste auf der Welt wäre. Außerdem hilft es manchmal wenn man sich angewöhnt den Hund immer kurz bevor man geht (die letzten 10-15 min) kaum zu beachten. Das hat mir mal bei einem Hund geholfen. Wünsche dir gutes Gelingen und drück dir die Daumen dass es bald klappt.

Meriones
23.09.2004, 12:00
Hallo Martina!

Mit 11 Wochen solltest du den Welpen überhaupt noch nicht alleine lassen. Erst wenn er von selber auch einmal allein in einem Zimmer bleibt, wenn du ins andere gehst oder sich mal selbständig zum Sonnen in der Garten legt, ist der Welpe bereit dafür, auch mal allein gelassen zu werden.
Wenn du es früher erzwingst, riskierst du, daß der Welpe eine Panik entwickelt und nie gut alleine bleiben wird.
Überleg doch einmal, für einen jungen Wildhundwelpen ist es überlebenswichtig beim Rudel zu bleiben. Alleine hat er gar keine Chance! Und diesen Instinkt haben auch noch unsere Haushunde. Jeder gesunde Welpe wird alles tun, um den Anschluß nicht zu verlieren. Ist er doch allein, leidet er buchstäblich Todesängste, jault, wimmert, zerreisst in seiner Panik Vorhänge und Tapeten, nagt alles an, usw.
Laß ihn also nicht allein, bevor er dir durch sein Verhalten nicht sagt, daß er jetzt dazu bereit ist.

Bei meinen Hunden hab ich es so gehalten: Nie allein lassen, entweder ist der Hund dabei oder ein Hundesitter passt auf ihn auf. Mit 6 Monaten kann man schon ohne Hund den Müll runterbringen. Mit 12 Monaten konnte ich meine Hunde problemlos mehrere Stunden alleine lassen. Ohne es je trainiert zu haben.
Von der Salamitaktik (minutenweise immer länger alleinlassen) halte ich auch nicht. Wenn 30 sec. Alleinsein zu lange sind und der Welpe weint sind am nächsten Tag auch 45 sec. zu lange!

Schöne Grüße
Vik

ET01
23.09.2004, 12:14
naja ganz so krass ist es nicht.

so früh wie möglich den welpen alleine lassen, aber in kleinstschritten üben. zuerst nur kurz vor die türe und gleich wieder rein, dann 1 minute, dann 2 minuten (natürlich mit mehreren tagen zwischen den steigerungen). er soll sich ruhig alser kleiner schon dran gewöhnen, daß man mal weggeht, sonst ergeht es ihr zum schluß so wie schnuffelchen mit frodo.

gleich am anfang eine halbe stunde ist viel zuviel...mühsam ernährt sich das eichhörnchen. also langsam abgehen :)

Schnuffelchen
23.09.2004, 15:55
Mit einem Unterschied ET: Der Frodo musste von zweiten Tag an alleine bleiben, er konnte es nur nie ;)

carry25
23.09.2004, 16:09
ich hab auch einen welpen, der immer an der tür kratzt und jault wenn man auch nur für kurze zeit, das haus verlässt.

natürlich kannst du auch jemanden einstellen um auf den hund aufzupassen, aber es gibt auch leute, die das kostenlos tun würden. aber zu so jemandem muss man vertrauen haben und ein hundesitter kostet meistens viel geld.

also einen richtig guten tipp hab ich nicht, aber das jaulen ignoriere ich und wenn ich das haus länger verlassen, habe ich zwei große kartons (von einer duschtür) die ich dann mit der längsseite vor die tür und teilweise vor die wände stelle, damit er die tür nicht zerkratzt und die wände nicht verschmutzt.
gib ihm am besten auch ein lustiges spielzeug dazu.
aber ich lasse den hund immer nur in einem raum, weil das verstellen der türen sonst zu viel und zu aufwendig wäre, um es im ganzen haus zu machen.
es ist auch gut, leise musik laufen zu lassen, weil das hunde beruhigt und ihnen das gefühl gibt, dass jemand da ist.
sollten die wände schmutzig werden während du weg bist, hab ich auch einen guten tipp. ich möchte echt keine werbung machen oder so, aber der neue schwamm (in der doppelpackung) von mr. proper macht die wände wieder sauber zum beispiel bei pfotenabdrücken. den brauchst du einfach nur feucht machen und über die betroffenen stellen fahren.
und solltest du parket- oder laminatboden haben, dann lege diesen mit plastik oder tüchern aus, weil Wasser (oder Urin) den Boden ruinieren können.

so das wars jetzt. war ja eh lang genug!!! hoffe, es klappt.
:D

Biggi
23.09.2004, 17:54
@ Meriones/ Vik,

bitte nicht ungehalten sein,aber da stimm ich Dir gar nicht zu. Man kann wohl einen Welpen ganz langsam ans Alleinesein gewöhnen. Natürlich nicht über Stunden alleine lassen. Aber manchmal so 5-10min. und dann immer wieder steigern. Ich hab es bei allen meinen Hunden so gemacht und keiner hat einen Schaden davon getragen. Man kann dem Welpen einen Kauknochen geben und ihn damit die Minuten wo er alleine bleiben soll, beschäftigen.
Eine Erziehung zum Alleine bleiben ab 6 Monaten, finde ich ein bisserl zu spät.

Liebe Grüße Biggi und Leni