PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Streit um Spielzeug



Nicoli
06.08.2004, 13:17
Hallöchen,

habe mal eine Frage. Wir haben einen 3-jährigen Jorkshireterrier-Rüden und einen 1-Jährigen Golden-Retriever-Rüden, die sich immer gut verstanden haben. Der Jorkshire hatte bis jetzt immer "das Sagen" und der Golden hat sich immer unterworfen und sich alles gefallen lassen. Gestern haben sich die beiden aber um ein Spielzeug so dermaßen gestritten, dass der Große Hund den Kleinen diesmal zurückgezwickt hat und am Auge verletzt hat so dass ich zum Tierarzt musste. Sie haben sich richtig ineinander verkabbelt. Das sah so richtig gefährlich aus und mein Mann hat die beiden auseinandergerissen. Ob der Kleine jetzt daraus gelernt hat und es nicht wieder wagt oder muß ich jetzt immer Angst haben das sich die beiden beißen werden und es das nächste Mal schlimmer ausgeht?
Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Sally+Lenni
06.08.2004, 13:54
Hallöchen,

habe mal eine Frage. Wir haben einen 3-jährigen Jorkshireterrier-Rüden und einen 1-Jährigen Golden-Retriever-Rüden, die sich immer gut verstanden haben. Der Jorkshire hatte bis jetzt immer "das Sagen" und der Golden hat sich immer unterworfen und sich alles gefallen lassen. Gestern haben sich die beiden aber um ein Spielzeug so dermaßen gestritten, dass der Große Hund den Kleinen diesmal zurückgezwickt hat und am Auge verletzt hat so dass ich zum Tierarzt musste. Sie haben sich richtig ineinander verkabbelt. Das sah so richtig gefährlich aus und mein Mann hat die beiden auseinandergerissen. Ob der Kleine jetzt daraus gelernt hat und es nicht wieder wagt oder muß ich jetzt immer Angst haben das sich die beiden beißen werden und es das nächste Mal schlimmer ausgeht?
Ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Bei meinen ist es ähnlich. Der Kleine nimmt der Großen alles weg, auch den Kauknochen und Futter, sie hat es sich immer gefallen lassen. Mittlerweile ist es anders und sie wehrt sich, was ich unterstütze. Ich greife auch ein und gebe ihr die Sachen zurück. Die Große war bisher sehr gutmütig und überhaupt nicht besitzergreifend. Seit einiger Zeit schnappt und knurrt sie andere Hunde in der HZ an, genauso wie es Lenni bei ihr macht. Deshalb denke ich, dass es sehr wichtig ist, dass ER sein Verhalten ändert und nicht SIE.

Bei dir ist es wahrscheinlich auch deshalb weil der Golden sich als Junghund automatisch untergeordnet hat und jetzt erwachsen wird und sich das nicht mehr gefallen lässt. Das ist ein gesundes Verhalten und du solltest das unterstützen.

Kaya
06.08.2004, 14:11
Hallo!!

Ich habe einen Yorkshire und einen Neufundländer , die beiden verstehen sich super , aber der Yorki hat das sagen , mein Neufi ist sehr Gutmütig und lässt sich alles vom Yorki gefallen!!
doch manchmal muss ich dann auch eingreifen , denn sonst dürfte der Neufundländer ja garnichts berühren!!
ich nehme dem Yorki dann einfach das spielzeug wieder weg , wenn der Neufi es hatte!! Dann ist auch eigentlich alles geklärt , und der yorki holt sich einfach ein neues spielzeug!!!

Liebe Grüße Sarah