PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Geschäft verrichten



xintha
04.08.2004, 21:24
ich habe ja schon mal zu diesem Thema gespostet. Jetzt möchte ich fragen, ob es wirklich möglich ist, einem Hund beizubringen, dass er sein Geschäft nicht am Gehsteig verrichten darf.
Ich wohne in der Stadt (Wohnung), das heißt, er verrichtet sein Geschäft meistens am Platz vor der Wohnung, der zum größten Teil aus Asphalt besteht. Darum kann ich mir nicht ganz vorstellen, wie er zwischen Asphalt (Gehsteig) und Asphalt an dem besagten Platz, wo er ja sein Geschäft verrichten darf, differenzieren kann.
Vielleicht kann mir da ja jemand einen Tipp geben?

Ashy
04.08.2004, 22:02
Also, es ist zwar schwer, vor allem wenn keine Wiese in der Nähe ist, aber ich würde ihn überhaupt nicht aif Asphalt kacken lassen!!!

Aber ob der Hund zwischen dem und dem Asphalt unterscheiden nkann weiß ich nit so recht... :confused:

Irish
04.08.2004, 22:10
Ist dort kein Rinnsaal? Ich hab meine Hunde sobald sie sich krumm gemacht, schnell hochgehoben und zwischen die Autos, oder ins Gebüsch gesetzt.

Sladdy
05.08.2004, 08:13
Hi!

Also ich hatte es bei Danny einfach - er war schon 1,5 als er zu uns kam und er verrichtet sein Geschäft eigentlich nur im Gras.

Bei Angel haben wir es so gemacht, dass wir bis zum "Klo-Platz" ziemlich schnell gegangen sind und sie angespornt haben mitzulaufen und dann durfte sie in aller Ruhe ihr Geschäft erledigen wobei wir Stunden damit verbracht haben sie zu loben wenn sie herumschnüffelte und anfing sich im Kreis zu drehen *ggg*

Das hat eigentlich sehr gut funktioniert.

ET01
05.08.2004, 09:38
also ich finde das lernen die sehr wohl. okay bei uns ist ur viel wiese rundherum, aber wir haben scooby von anfang an immer nur in die wiese machen lassen und heftig gelobt. während des geschäfts haben wir uns angewöhnt ihm zu sagen WAS er da grade macht...also z.b. scooby lulu oder scooby gacki.

heute (er ist jetzt 10 monate) geht er erstens NUR auf wiesen, wenn er kein gras unter den pfoten hat macht er nicht, und zweitens kann ich ihm auch das kommando geben sich zu entleeren an einer bestimmten stelle. das ist praktisch wenn wir nachher wohin gehen, wo ich nicht möchte, daß er z.b. auf die große seite geht. dann geh ich mit ihm vorher kurz aufs feld, schaff ihm an daß er macht und brauch mir keine sorgen mehr machen :)

iwankasonja
05.08.2004, 09:47
Hallo ich denk auch, dass die Hunde das lernen.
Also meine Iwanka machte nur in die Wiese und da auch
versteckt. Und Bella macht es genauso.
Aber wie die andern schon gesagt haben, sofort loben,
wenn Dein Hund an die von Dir gedachte Stellle gemacht hat.

Liebe Grüße von

xintha
05.08.2004, 18:32
das Problem ist, dass dort, wo er machen darf, keine Wiese ist. Eine Wiese ist leider zu weit entfernt. Aber er ist ja noch jung (5 Monate) und ich glaube, wir werden das schon hinkriegen :)

Holzi
05.08.2004, 19:45
Hallo!
Vor etwa 7 Wochen haben wir Derrick (ca. 3 Jahre) aus dem Tierheim "erlöst". Am Anfang durften wir ja nur mit Leine spazieren gehen, wegen "Fluchtgefahr"! Sobald Derrick dann an ungeeigneter Stelle sich hinhocken wollte, habe ich einfach kurz an der Leine gezogen und bin mit ihm schnell weitergegangen. Zum Glück haben wir es bis zum Feld nicht weit. Heute weiß Derrick ganz genau, wohin er machen darf. Ich denke auch, dass Dein Hund das lernen wird! Ist ja noch jung! Viel Glück
Gruß, Holzi

Sheila
05.08.2004, 19:53
Wenn ich meine Hündin im Büro mithabe, macht sie auch ins Rinnsall oder zwischen den Autos und nicht auf den Gehsteig.
Ich hab das einfach so gemacht, dass ich an falschen Orten "Nein, nicht da!" gesagt habe und sie dorthin gebracht habe, wo sie hinmachen darf. Das hat sie recht schnell kapiert.

Das lernen sie im Normalfall eh recht schnell, wenn sie sich mal abgewöhnt haben, dass sie immer genau da machen, wo sie gerade sind! ;)