PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hundeschule mit Einzelunterricht ?!?



asc
02.05.2004, 17:43
Hallo!

Mich würde mal intressieren ob jemand hier eine Hundeschule mit Einzelunterricht kennt bzw. empfehlen kann...

Natürlich wären auch Kosten und Vorteile und Nachteile intressant.

Ideal wäre für mich eine Schule im 21., 22.Bezirk oder Wien Umgebung.

tam
02.05.2004, 17:46
hallo,
ich trainiere mit meinen 3 in Langenzersdorf bei Georg Sticha.
www.top-dog.at
Da kannst du Einzelstunden nehmen, und auch beim normalen Training ist nur ein Hund am Platz.
Einzelstunden kannst du dir mit ihm ausmachen (wegen der zeit).
Das normale Training ist immer Mo, Di, Do u Fr. ab 19 Uhr und Mi ab 12 Uhr

lg tam

asc
02.05.2004, 18:12
hallo,
ich trainiere mit meinen 3 in Langenzersdorf bei Georg Sticha.
www.top-dog.at
Da kannst du Einzelstunden nehmen, und auch beim normalen Training ist nur ein Hund am Platz.
Einzelstunden kannst du dir mit ihm ausmachen (wegen der zeit).
Das normale Training ist immer Mo, Di, Do u Fr. ab 19 Uhr und Mi ab 12 Uhr

lg tam

Sieht ja ganz super aus, werd gleich mal hinschreiben..

Und wie sind deine Erfahrungen dort? Sie schreiben ja das sie mit gewaltfreier Methode arbeiten, dass klingt ja schon mal sehr gut.

Muss man zu allen Trainingszeiten dort sein oder gibt es die Möglichkeit nur an bestimmten Tagen zu gehen?

Wie sieht es mit den Kosten aus?

tam
02.05.2004, 18:19
Hallo,
ich bin sehr zufrieden dort.
die Probleme mit meinem Rüden werden weniger und meine kleine sturkopfhündin folgt schon super.
und auch mein zwergi wird immer ruhiger.

Es sind mehrere hier im Forum bei Georg.
Filou, Klexi, Rotti1998 und alle sind sehr zufrieden bei ihm.

Nein, du solltest gar nicht alle 5 Tage zum Training kommen, da du denn Hund sonst überforderst.
Am besten so 2 - 3 Tage die Woche.
Egal an welchem Tag, der dir halt am besten passt.

Am besten ist es du rufst Georg einmal an.

Ich habe angerufen, bin mit meinen Hunden einmal hingefahren, er hat sie sich angesehen (ist mit ihnen am Platz gegangen und hat geschaut was sie können usw..) und dann habe ich einmal beim Training zugesehen,
Dann entscheidest du dich ob du auch dort Trainieren willst oder nicht.
Preise schicke ich dir per pn

lg tam

asc
02.05.2004, 18:35
Hallo,
ich bin sehr zufrieden dort.
die Probleme mit meinem Rüden werden weniger und meine kleine sturkopfhündin folgt schon super.
und auch mein zwergi wird immer ruhiger.

Es sind mehrere hier im Forum bei Georg.
Filou, Klexi, Rotti1998 und alle sind sehr zufrieden bei ihm.

Nein, du solltest gar nicht alle 5 Tage zum Training kommen, da du denn Hund sonst überforderst.
Am besten so 2 - 3 Tage die Woche.
Egal an welchem Tag, der dir halt am besten passt.

Am besten ist es du rufst Georg einmal an.

Ich bin habe angerufen, bin mit meinen Hunden einmal hingefahren, er hat sie sich angesehen (ist mit ihnen am Platz gegangen und hat geschaut was sie können usw..) und dann habe ich einmal beim Training zugesehen,
Dann entscheidest du dich ob du auch dort Trainieren willst oder nicht.
Preise schicke ich dir per pn

lg tam

Klingt ja alles sehr gut!!! Wär sicher super für meine kleine Maus und allzuwit weg ist es auch nicht.

Bin schon ganz gespannt, da muss ich unbedingt mal hinschauen!

Filou
02.05.2004, 19:12
Hi asc,
ich bin bereits seit fast 2 Jahren bei Georg und wirklich begeistert.
Das Training macht mir und meinen Hunden viel Spaß und es wird wirklich absolut ohne Zwang, wie Leinenruck oder anschreien, usw. gearbeitet. Man darf dort das Kettenhalsband (ich nehme es bei meinen, da sie es bei Prüfungen auch brauchen und so bereits gewöhnt sind) nicht mal auf zug stellen, was ich persönlich wirklich gut finde. Schau es Dir mal an und berichte dann wie es Dir gefallen hat.

LG
Martina

asc
02.05.2004, 19:24
Hi asc,
ich bin bereits seit fast 2 Jahren bei Georg und wirklich begeistert.
Das Training macht mir und meinen Hunden viel Spaß und es wird wirklich absolut ohne Zwang, wie Leinenruck oder anschreien, usw. gearbeitet. Man darf dort das Kettenhalsband (ich nehme es bei meinen, da sie es bei Prüfungen auch brauchen und so bereits gewöhnt sind) nicht mal auf zug stellen, was ich persönlich wirklich gut finde. Schau es Dir mal an und berichte dann wie es Dir gefallen hat.

LG
Martina

Hab zwar jetzt ein zughalsband für meine Kleine, bin aber net glücklich damit das es im Moment nicht anders funktioniert. Weil sie beim normalen einfach manchmal bockt...

Wie macht ihr das dan wenn ein Hund mal gar nicht will? Meine fürchtet sich z.B: total vorm Autofahren, da legt si eimmer den Rückwertsgang ein...

Tja und leider kenn ich auch nur den Leinenruck als Korrektur bis jetzt und da sie eine kleine Zieherin an der Leine ist wird manchmal geruckelt... :(

Gothic
02.05.2004, 20:34
Wegen dem Ziehen, hast Du mal versucht sie mehr auf dich zu fixieren? So mit Leckerli oder Spielzeug. Am besten schon bevor sie auf die Idee mit dem Ziehen kommt.
Meiner hat damit sehr gut kapiert das es sich mehr lohnt bei mir zu bleiben als an der Leine zu ziehen.

rotti1998
02.05.2004, 21:11
Hi,
wie schon von Tam erwähnt, trainiere ich mit meinen zwei Hunden auch beim Georg und bin super zufrieden.
@gothic: genau um diese Fixierung gehts bei uns und der Rest kommt dann meist von alleine (z.B.: das nicht mehr an der Leine ziehen)
Gearbeitet wird rein über die Motivation und die Bindung zum Menschen und das von Anfang an ohne Leine.
Trainieren sollte man 2 x in der Woche, am besten im Abstand von 3 Tagen, also wär Mo und Do oder Di und Fr ideal.
Als Hundebesitzer, der herkömmliche Methoden und Hundeschulen gewohnt ist, wird man allerdings überrascht sein:
Es gibt nämlich kein stundenlanges, stupides im Kreis rennen. Die Trainingseinheiten, in denen immer nur ein Hund am Platz ist, sind an die Konzentrationsfähigkeit des Hundes angepasst und somit recht kurz gehalten.
Um Sätze wie: "Mein Hund muss auch folgen wenn andere Hunde da sind, und das lernt er ja da nicht" gleich vorweg zu entkräften: Das lernt er sehr wohl! Mein Rüde (holte ihn im Februar 2004! ca. 4-jährig aus dem TH) zeigte ein gesteigertes Aggressionsverhalten gegenüber anderen (fremden) Hunden an der Leine auch wenn diese meilenweit entfernt waren. Ich hatte dann ein "tobendes", bellendes und springendes etwas an der Leine, das auf Nichts (wirklich auf nichts: weder auf Motivierendes noch auf laute worte) mehr reagierte. Heute 2 Monate später ignoriert er zumindest Hunde auf der anderen Strassenseite, eigentlich ohne dass er dies jemals explizit gelernt hätte. Ich bin einfach wichtiger und interessanter für ihn geworden.
lg Rotti
p.s.: die selbe Strassenseite schaffen wir sicher auch in Rekordzeit

Gothic
02.05.2004, 23:48
@Rotti.
Herzlichen Glückwunsch zu dem raschen Erfolg.
Ging bei uns ähnlich gut. Zwar in unserer Schule etwas anderes Model (Einzelunterricht und Gruppenunterricht) aber auch auf Motivationsbasis.

rotti1998
03.05.2004, 00:08
@Rotti.
Herzlichen Glückwunsch zu dem raschen Erfolg.
Ging bei uns ähnlich gut. Zwar in unserer Schule etwas anderes Model (Einzelunterricht und Gruppenunterricht) aber auch auf Motivationsbasis.
Er hat aber eh noch genug zu lernen, keine Sorge, Rückschläge könnten ja auch noch kommen, wir werden sehen was die Zukunft bringt, aber eines weiß ich sicher: Der Weg den wir gemeinsam gehen, ist der Richtige!
lg rotti

asc
03.05.2004, 05:08
Wegen dem Ziehen, hast Du mal versucht sie mehr auf dich zu fixieren? So mit Leckerli oder Spielzeug. Am besten schon bevor sie auf die Idee mit dem Ziehen kommt.
Meiner hat damit sehr gut kapiert das es sich mehr lohnt bei mir zu bleiben als an der Leine zu ziehen.

Das ist eine gute Idee mit dem Spielzeug, werde ich mal probieren. Danke für den Tipp!!