PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Junghund - Erster Fluchtversuch!



Berglöwin
19.12.2007, 15:41
Hallo!

Mein Pablo (6 1/2Monate), der mir normalerwiese auch beim Spazierengehen, nicht weiter als 4m von der Seite weicht, hat heute seinen ersten Fluchtversuch getätigt. Ich hab ihn ja mit im Büro, ebenerdig und ein Kunde öffnet die Tür Palo läuft hinaus auf den Vorplatz - was normalerweise kein Problem ist weil er wenn ich rufe bisher immer zurückgekommen ist. Heute hat er mich angeschaut und ist bis in den nächsten Park gelaufen - und hat auch dann noch keine anstalten gemacht zu mir zurück zu kehren!:eek:
Hab mir einen zaumschiss von einer alten Dame anhören können (unverantwortlicher Hundehalter etc.)

Wie soll ich das jetzt handhaben, war dass ein einmaliger Ausrutscher oder ist ab jetzt Leinenpflicht angesagt?

Wär froh über ein paar Ratschläge.

lg
(verzweifelte)Eva

Yasrina
19.12.2007, 16:44
Hmm... mit Leinenpflicht würd ich nicht unbedingt sofort reagieren sondern erstmal in sicherem Gebiet schauen ob es nicht doch ein ausrutscher war (sprich ob er weiterhin in deiner nähe bleibt) und jedes herkommen belohnen.

Zum Büro...
würd ich entweder aufpassen, damit er allein erstmal garnicht so weit kommt, dass er sich selbstständig machen kann (nicht störende schleppleine?) bzw. ihn auch dafür überschwenglich belohnen wenn er nur kurz rausgeht und kommt wenn du rufst oder sowieso herinnen bleibt (was mMn sicherer wäre)

lg
Yasrina

Bonita
19.12.2007, 16:47
Ich hab auch so eine kleine "Sau" - und die macht das noch mit 2,5 Jahren immer mal wieder - so alle paar Monate.

Jini hat auch als Welpe mit der Geschichte angefangen, wir laufen spazieren, etws passte ihr nicht und sie schlug eine Richtung ein.
Sie lies sich weder rufen (obwohl sie vorher beim ersten Piep von mir umgedreht war) - war zu schnell um sie wieder ein zu fangen und machte auch keinerlei Anstalten mit zu rennen wenn ich mich mit den anderen Hunden umdrehte und weglief...

Ich habe dann immer mal so einen oder zwei Tage Leinenpflicht gemacht, dann gings wieder...

Ich kann ja schlecht einen Hund der nur besonders STur ist sein Leben lang anleinen...

Jini hat heute manchmal noch solche Motten, sie hört soooo gut - und dann von einem Tag auf den Anderen passieren Dinge wie: sie sieht einen anderen Hund, rennt hin und macht keine Anstalten wieder zu kommen! Im Gegenteil, je näher man ihr kommt - desto schneller geht sie die andere Richtung...

Vor ein paar Tagen war das erst so und daher kann ich da gut nachfühlen was du empfindest - ich bin ihr fast eine Stunde nachgelaufen weil sie wirklich NICHT umgedreht hat - bis sie endlich stehen geblieben ist und zu uns kam....

Ein Tag Schleppleine und es klappt alles wieder tadellos?! :eek:

Ich verstehs ehrlich gesagt nicht! Aber naja, das sind nunmal die Macken unserer Hunde!

Bei einem Welp würde ich eben schauen wie er reagiert - das Sture kann halt von einer Minute zur nächsten kommen, das ist das Problem. Wenn du angst hast - dann ab an die Schleppleine und üben!

In dem Alter ist er ja nun auch in der Trotzphase sozusagen :D

Grüßle

HIlde

Berglöwin
19.12.2007, 16:57
yasrina: Ich denke auch, dass strenge Leinepflicht keinen Sinn macht, weil er sonst wirklich gut abrufbar ist. Im Büro ist es normalerweise fast unmöglich zu entkommen - nur diesemal war es echt eine blöde Situation.

Bonita: Ich finde es beruhigend, dass es auch ander Menschen in diesem Forum gibt die ihren Hund für stur halten. Die meisten behaupten immer es gibt keine sturen Hunde. Bei Pablo bin ich aber überzeugt, dass er zu dieser seltenen Rasse gehört;). Ich bin ihm auch schon öfter Kilometer weit nachgelaufen, weil er auf einmal beschlossen hat das ich und sämtliche Leckerlies auf dieser Welt uninteressant sind. Und ich arbeite wirklich viel mit ihm - Was jetzt Grundgehorsam anbelangt!

lg
Eva

Yasrina
19.12.2007, 16:59
Die meisten behaupten immer es gibt keine sturen Hunde.

du hättest unseren senior (samojede) in jungen Jahren kennen müssen. Das war die Sturheit in Person ;)

lg
yasrina

Berglöwin
19.12.2007, 17:01
du hättest unseren senior (samojede) in jungen Jahren kennen müssen. Das war die Sturheit in Person ;)


Dann sind das bei Pablo wahrscheinlich die Samojeden Gene:p

Yasrina
19.12.2007, 17:03
Dann sind das bei Pablo wahrscheinlich die Samojeden Gene:p

ist denn dein pablo einer? *auf bild guck*
wenn ja, woher?

Berglöwin
19.12.2007, 17:05
Nein ein Eurasier = Mischung aus ChowChow - Wolfsspitz - Samojede

Yasrina
19.12.2007, 17:13
Nein ein Eurasier = Mischung aus ChowChow - Wolfsspitz - Samojede

ui, eurasier. find die auch total schön ;)
kannte auch bis vor kurzem einen, leider ist er inzwischen über die rbb...

aber eurasier/Samojede sind sich glaub ich eh ziemlich ähnlich.

Bonita
19.12.2007, 17:22
ggg - ok, STUR ist menschlich ausgedrückt dasselbe wie "selbständig".....lach

Hilde

Jeanna
19.12.2007, 17:23
Jeanna hat das auch nur ein einziges Mal gemacht!

und zwar hatte sie da Durchfall!!

Ich arbeite in einer Werkstatt für Anhänger und Auflieger, dh bei uns fahren dan ganzen Tag LKWs am Platz herum, was wiederum heißt das Jeanna NIEMALS alleine raus darf. Die LKW Fahrer können sie gar nicht sehen wenn sie unter den LKW läuft.

Ein einziges Mal ist sie davon gelaufen, ein Kunde hat die Türe zur Werkstatt aufgemacht Jeanna ist rausgeflitzt durch die komplette Werkstätte durch und raus auf den Platz mir ist das Herz stehengeblieben vor Schock. Ich ihr natürlich sofort nach. Sie ist zur "kloecke" gelaufen und hat sich dort glöst. Sie hatte ganz schlimmen Durchfall. Natürlich war ich ihr nicht böse - trotzdem war ich so überglücklich, dass KEIN LKW zu der Zeit unterwegs war.

GLG Karin

Jeanna
19.12.2007, 17:25
ui, eurasier. find die auch total schön ;)
kannte auch bis vor kurzem einen, leider ist er inzwischen über die rbb...

aber eurasier/Samojede sind sich glaub ich eh ziemlich ähnlich.

Na wenn man es ganz genau nimmt sind Eurasier ja fast Samojeden oder:D stammen ja auch von ihnen ab.

Ich habe auch viele eigenschaften von meiner Oma. :p

Und sture/selbstständige Hunde gibt es bestimmt - ich kenne da ein paar. *gg*

GLG Karin

Yasrina
19.12.2007, 17:30
Na wenn man es ganz genau nimmt sind Eurasier ja fast Samojeden oder:D stammen ja auch von ihnen ab.

Ich habe auch viele eigenschaften von meiner Oma. :p

Und sture/selbstständige Hunde gibt es bestimmt - ich kenne da ein paar. *gg*

GLG Karin

jops ;)

na was ich von meiner oma hab weiß ich ned?? aber is jetz ned das thema *lol*

aber wir haben ja noch einen 2. sturen hund im haus (is mir grad eingefallen). und zwar einen twh.

lg
yasrina

Berglöwin
19.12.2007, 17:32
mir ist das Herz stehengeblieben vor Schock. Natürlich war ich ihr nicht böse - trotzdem war ich so überglücklich, dass KEIN LKW zu der Zeit unterwegs war.


Ich war Pablo schon ein bisserl böse, schließlich hab ich ihn gerufen - er ist stehen geblieben hat mich angeschaut und ist weggelaufen. Herz stehenbleiben kenne ich - unser Firmengelände grenzt auch gleich an eine Strasse! Als ich ihn, dann endlich wieder gefunden hatte war ich so erleichtert, dass ich gar nicht schimpfen konnte - am Brustgeschirr geschnappt und wortlos Richtung Firma marschiert.

Selbstständig ist wohl die richtige Bezeichnung:p

Berglöwin
19.12.2007, 17:33
Jeanna: Mir ist gerade aufgefallen, dass du aus Himberg bist. Pablo ist gebürtiger Himberger:D

Jeanna
19.12.2007, 17:37
ECHT?? :eek:

Hab gar nicht gewusst, dass es bei uns einen Eurasier Züchter gibt. Von wo genau ist er denn her?

Ich war ihr ja nur deshalb nicht böse, weil sie Durchfall hatte und nicht reinmachen wollte, wenn sie einfach so weggelaufen wäre, wäre ich sogar sehr böse gewesen - weil es eben sooooooo gefährlich bei uns ist (deshalb trennen auch drei Türen eine ganze Werkstatt und ein Vorraum mein Büro vom Rangierplatz *gg*)

GLG Karin

Bonita
19.12.2007, 17:37
Bonita: Ich finde es beruhigend, dass es auch ander Menschen in diesem Forum gibt die ihren Hund für stur halten. Die meisten behaupten immer es gibt keine sturen Hunde. Bei Pablo bin ich aber überzeugt, dass er zu dieser seltenen Rasse gehört;). Ich bin ihm auch schon öfter Kilometer weit nachgelaufen, weil er auf einmal beschlossen hat das ich und sämtliche Leckerlies auf dieser Welt uninteressant sind. Und ich arbeite wirklich viel mit ihm - Was jetzt Grundgehorsam anbelangt!

lg
Eva

Lach, ja nur gibt es wenig in diesem Forum die das auch mal zugeben würden - und wenn man soetwas postet muss man sich grundsätzlich auf blöde Sprüche gefasst machen.... naja...

Ich arbeite mit Jini auch sehr viel - aber ab und an überkommt sie eben der selbständig denkende Podenco in ihr! Oder so... gggg

Sind eben Persönlichkeiten, hab schon geheult deswegen weil man wirklich keine Macht mehr hat - sie läuft und läuft und läuft und es nutzt NICHTS etwas!

Grüßle

Hilde

Berglöwin
19.12.2007, 17:57
Hab gar nicht gewusst, dass es bei uns einen Eurasier Züchter gibt.

Richtige Eurasier Züchter gibts eh nicht - werden nur in Privatfamilienzucht gezüchtet. Die Familie von Pablo heißt Fam. Pühringer, Ihre Hündin heißt "Aida vom Valentinschlössl". Pablo ist aus Ihrem ersten Wurf, weiß nicht ob Sie noch einen Wurf mit Ihr machen! Ist auf jeden Fall eine gaaanz liebe und hübsche Hundemama.
Wenn ich das nächste mal nach Himberg fahre, zwecks Familienzusammenfürhung sag ich dir Bescheid!


und wenn man soetwas postet muss man sich grundsätzlich auf blöde Sprüche gefasst machen.... naja...

Ich hab schon festgestellt, dass man sich als Hundebesitzer generell ein dickes Fell (Hund hat schon*g*) zuglegen muss. Hysterische Mütter die einen zusammenschreien, möchtegern Hundeexperten die sowieso alles besser wissen, möchtegern Hundexperten die nicht einmal selbst einen Hund haben etc. etc. etc. ;)

Sandra&kati
19.12.2007, 17:59
Hi,

meine kleine Kati ist jetzt auch sechseinhalb Monate alt und uns gehts auch ab und an so.
Das sie wo rausläuft eher nicht aber wenn ich sie freilasse (eh nur mehr auf der Hundewiese) denkt sie gar nicht daran zurück zu kommen.
Es wird jetzt schon langsam besser, bei ihr begann das Drama nämlich schon mit fünf Monaten!!:mad:
Ich würde in deinem Fall auch nicht gleich mit strenger Leinenpflicht reagieren aber sehr gut beobachten, denn in der Pubertät fällt ihnen vieles ein......

vizsla
20.12.2007, 10:28
mir is es auch so gegangen. Nico war immer total brav, sobald ich ihn gerufen hab, ist er zu mir gekommen, hat nie daran gedacht, mehr als 5 Meter von mir weg zu gehen.
als er so 7 Monate alt war, hat er dann angefangen, dass er mal nicht kommt und einmal ist er auch demonstrativ in die andere Richtung gelaufen - einfach auf und davon... zum Glück wars bei uns daheim, wo nur Anrainer unterwegs sind und ihn jeder kannte. er ist zu seinem Hundefreund in der Nachbarschaft, dort hab ich ihn dann gleich gefunden...
hat irgendwie 1-2 Monate gedauert, in dieser Zeit waren wir viel mehr mit Leine unterwegs, dann wars wieder vorbei. jetzt ist er wieder ein ganz ein lieber :D

Berglöwin
20.12.2007, 11:29
hat irgendwie 1-2 Monate gedauert, in dieser Zeit waren wir viel mehr mit Leine unterwegs, dann wars wieder vorbei. jetzt ist er wieder ein ganz ein lieber :D

Das hört sich ja gut an - Ende in Sicht Juhu!:D

Magix
20.12.2007, 12:32
bei hunden am arbeitsplatz ist vorsicht angesagt.

wenn einer stolpert und fällt haftet nämlich der arbeitgeber.

ich hab meinen zwerg oft mit in büro und zu mittag häng ich ihn immer an.

wenn da wer mit dem einkaufssackerl auftaucht rennt er nämlich sofort hin und da kann man schnell mal den kleinen übersehen.

also mit schleppleine usw wär ich vorsichtig.