PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : winseln



Tina83
26.09.2007, 17:20
Luca hat vor kurzem angefangen zu winseln, wenn wir auf der Couch sitzen.

Mein erster Gedanke war, sein Verhalten einfach zu ignorieren. Leider bewirkt das jedoch genau das Gegenteil, nämlich dass er immer lauter winselt und schließlich zu bellen beginnt. :o

Ich hab jetzt 2 Probleme, nämlich dass ich nicht wirklich weiß warum er das macht und daraus resultierend weiß ich auch nicht wie ich ihm dieses Verhalten am besten abgewöhnen kann. :confused:

Hat jemand einen Idee/einen Vorschlag was der Grund sein könnte bzw. wie ich ihm dieses Verhalten wieder abgewöhnen kann?

Yasrina
26.09.2007, 17:29
Hm... ich würd mal als erstes auf langeweile tippen? dass er versucht, aufmerksamkeit zu erhaschen.

dagegen kannst du nur sturer sein als er. indem du ihn ignorierst bis es ihm zu blöd wird.

oder... vielleicht hat er irgendwas in/unter der couch versteckt wo er nicht hinkommt wenn ihr drauf sitzt und das mag er ned herzeigen was es is? (nur nen blöder einfall)

lg
Yasrina

Tina83
26.09.2007, 17:38
Hm... ich würd mal als erstes auf langeweile tippen? dass er versucht, aufmerksamkeit zu erhaschen.

Dacht ich auch, aber er macht er nur wenn wir auf der Couch sitzen (also auf gut deutsch nichts machen), auch macht er es nach 3 Stunden Spaziergang oder nach ein paar Spielen (Kopfarbeit). Also ich würde mal sagen, Langeweile scheidet aus? :o :confused:


dagegen kannst du nur sturer sein als er. indem du ihn ignorierst bis es ihm zu blöd wird.

Geht ja nicht, denn dann fängt er zu bellen an und wir bekommen Probleme mit den Nachbarn und dem Vermieter. :(


oder... vielleicht hat er irgendwas in/unter der couch versteckt wo er nicht hinkommt wenn ihr drauf sitzt und das mag er ned herzeigen was es is? (nur nen blöder einfall)

lg
Yasrina

Nix da, da hab ich erst herausgesaugt, da is sauber! :p :D ;)

Yasrina
26.09.2007, 17:53
Dacht ich auch, aber er macht er nur wenn wir auf der Couch sitzen (also auf gut deutsch nichts machen), auch macht er es nach 3 Stunden Spaziergang oder nach ein paar Spielen (Kopfarbeit). Also ich würde mal sagen, Langeweile scheidet aus? :o :confused:

mh, ja würd ich auc hsagen.




Geht ja nicht, denn dann fängt er zu bellen an und wir bekommen Probleme mit den Nachbarn und dem Vermieter. :(
das is natürlich blöd

dann kannst du nur versuchen es ihm zu "verbieten" oder ihn mit etwas abzulenken. das er was zum tun hat.

bzw, darf er zu euch auf die couch?

Tina83
26.09.2007, 17:59
mh, ja würd ich auc hsagen.




das is natürlich blöd

dann kannst du nur versuchen es ihm zu "verbieten" oder ihn mit etwas abzulenken. das er was zum tun hat.

bzw, darf er zu euch auf die couch?

Ich hatte schon mal so ein ähnliches Problem, damals hab ich ihm das Kommando "ruhig" beigebracht was auch ganz gut funktioniert hat. Nur hat er damals gebellt, das macht er ja jetzt nur, wenn ich das Winseln ignoriere. Muss dazu sagen, ich habe dieses Kommando seit dem nicht mehr gebraucht da er sonst so gut wie nie bellt. :o

Ich habe damals auch den Tipp bekommen, ihm ein Kommando zu geben und zu loben wenn er dieses ruhig ausübt. Mein Hund ist allerdings ein kluges Köpfchen, er übt jetzt das Kommando zwar brav aus, winselt jedoch weiter. :rolleyes:

Er darf auf die Couch, aber nur nach Aufforderung. Ich dachte erst auch dass es daran liegt, daher haben wir beschlossen dass er nun rauf darf, aber es hindert ihn nicht daran zu winseln. :o Ich möchte ihm während er winselt auch nicht das Couch-Kommando geben da ich angst habe sein Verhalten damit zu bestätigen.

Ich hab schon meine Bücher durchgestöbert, Turid Rugaas schreibt in "Das Bellverhalten der Hunde" zwar nichts über unser Problem, aber dort steht dass man Situationen die den Hund dazu bringen zu bellen (in unserem Fall winseln) einfach zu verhindern. Es kann aber doch nicht die Lösung sein dass ich ihn jetzt jeden abend wegsperren muss?! :eek: :confused:

Yasrina
26.09.2007, 18:17
Ich hatte schon mal so ein ähnliches Problem, damals hab ich ihm das Kommando "ruhig" beigebracht was auch ganz gut funktioniert hat. Nur hat er damals gebellt, das macht er ja jetzt nur, wenn ich das Winseln ignoriere. Muss dazu sagen, ich habe dieses Kommando seit dem nicht mehr gebraucht da er sonst so gut wie nie bellt. :o

Ich habe damals auch den Tipp bekommen, ihm ein Kommando zu geben und zu loben wenn er dieses ruhig ausübt. Mein Hund ist allerdings ein kluges Köpfchen, er übt jetzt das Kommando zwar brav aus, winselt jedoch weiter. :rolleyes:

Er darf auf die Couch, aber nur nach Aufforderung. Ich dachte erst auch dass es daran liegt, daher haben wir beschlossen dass er nun rauf darf, aber es hindert ihn nicht daran zu winseln. :o Ich möchte ihm während er winselt auch nicht das Couch-Kommando geben da ich angst habe sein Verhalten damit zu bestätigen.

Ich hab schon meine Bücher durchgestöbert, Turid Rugaas schreibt in "Das Bellverhalten der Hunde" zwar nichts über unser Problem, aber dort steht dass man Situationen die den Hund dazu bringen zu bellen (in unserem Fall winseln) einfach zu verhindern. Es kann aber doch nicht die Lösung sein dass ich ihn jetzt jeden abend wegsperren muss?! :eek: :confused:

hm, vielleicht das "ruhig" wieder einführen?

aber ihn jeden abend wegsperren ist sicher keine lösung.
und das auf die couch-lassen wenn er winselt würd ich lassen. aber das hast eh schon erkannt.

Tina83
26.09.2007, 18:18
hm, vielleicht das "ruhig" wieder einführen?

aber ihn jeden abend wegsperren ist sicher keine lösung.
und das auf die couch-lassen wenn er winselt würd ich lassen. aber das hast eh schon erkannt.

Meinst? Auch wenn er winselt und nicht bellt? Oder glaubst das macht für ihn keinen Unterschied, ruhig ist ruhig? :o

Ich tu mich auch schwer das ruhig sein zu belohnen da er nicht ruhig ist. :rolleyes:

Yasrina
26.09.2007, 18:33
Meinst? Auch wenn er winselt und nicht bellt? Oder glaubst das macht für ihn keinen Unterschied, ruhig ist ruhig? :o

Ich tu mich auch schwer das ruhig sein zu belohnen da er nicht ruhig ist. :rolleyes:

naja, kommt darauf an ob er damals dann statt bellen gewinselt hat.
wenn er ganz ruhig war dann ist ruhig ruhig, wenn nicht, dann hieß es für ihn nur "nicht bellen".

Tina83
26.09.2007, 18:36
naja, kommt darauf an ob er damals dann statt bellen gewinselt hat.
wenn er ganz ruhig war dann ist ruhig ruhig, wenn nicht, dann hieß es für ihn nur "nicht bellen".

Nein er war glaub ich damals schon ganz ruhig... *grübel*
Sorry, ist schon über ein halbes Jahr her. :o

Muss dazu sagen, hab das Kommando "ruhig" mit einer Geste verbinden müssen. Bin ihm mit der Hand aufs Gesicht gefahren, die Distanz konnte ich dann immer mehr vergrößern und irgenwann hab ich nur noch so ne "Fangbewegung" (wie erklär ich das jetzt am besten :oO) machen müssen und er hat es mit dem "ruhig" verknüpft.

Aber wie gesagt das Kommando scheint er wieder völlig verlernt zu haben da wir es seit dem nicht mehr gebraucht haben. :o

Feline
27.09.2007, 15:37
kommt mir sehr bekannt vor :rolleyes:

Ich reagiere aber immer und wir kuscheln ein Bisserl, ich sag ihm wie lieb er ist, und daß er die Nummer 1 ist und nicht die "dumme Katz" die schnurrend auf meinem Bauch liegt.

entspricht sicher nicht der "Hohen Hundeschule" tut uns beiden aber gut.

lG Feline

Tina83
27.09.2007, 15:40
Ich möchte sein Verhalten jedoch nicht bestätigen. :o

Giacomo
27.09.2007, 17:09
Ich möchte sein Verhalten jedoch nicht bestätigen. :o

Dann belohne ein Alternativverhalten! Er will Aufmerksamkeit und Du musst ihm beibringen, wie er sie bekommen kann (nämlich durch ruhiges Liegenbleiben).

lg
Gerda

Tina83
27.09.2007, 18:26
Dann belohne ein Alternativverhalten! Er will Aufmerksamkeit und Du musst ihm beibringen, wie er sie bekommen kann (nämlich durch ruhiges Liegenbleiben).

lg
Gerda

Viell. bin dafür einfach zu "patschert", aber ich find den Moment nicht in dem er still ist. :o

Wir legen uns auf die Couch, Luca kommt mit ins Wohnzimmer und beginnt schon zu winseln noch bevor ich die Beine hochlegen konnte. Tja und das hört dann nicht auf.... :(

Das ist ja das Problem, ich kann sein Verhalten nicht ignorieren und das "richtige" Verhalten belohnen wenn er nicht aufhört zu winseln sondern sich stattdessen bis ins Bellen hineinsteigert. :( :(

Giacomo
27.09.2007, 18:39
Viell. bin dafür einfach zu "patschert", aber ich find den Moment nicht in dem er still ist. :o

Wir legen uns auf die Couch, Luca kommt mit ins Wohnzimmer und beginnt schon zu winseln noch bevor ich die Beine hochlegen konnte. Tja und das hört dann nicht auf.... :(

Das ist ja das Problem, ich kann sein Verhalten nicht ignorieren und das "richtige" Verhalten belohnen wenn er nicht aufhört zu winseln sondern sich stattdessen bis ins Bellen hineinsteigert. :( :(

Vielleicht hilft es, wenn Du z.B. "down" (=liegen und den Kopf zwischen die Vorderpfoten geben) zuerst an einem anderen Platz übst. Wenn er dann auf die Couch kommt, lässt Du ihn "down" machen und belohnst ihn anfangs schon nach einer Sekunde (also noch bevor er zu winseln beginnt) und steigerst die Zeit dann langsam.
Ich glaube, es ist wichtig, dass Du von ihm etwas verlangst, was er noch nicht so gut kann damit er sich auch richtig konzentrieren muss. Dabei wird er wahrscheinlich aufs Winseln vergessen und Du kannst ihn so fürs Stillsein belohnen (er glaubt natürlich, dass er fürs "down" belohnt wird;)).

lg
Gerda

Tina83
27.09.2007, 18:45
Vielleicht hilft es, wenn Du z.B. "down" (=liegen und den Kopf zwischen die Vorderpfoten geben) zuerst an einem anderen Platz übst. Wenn er dann auf die Couch kommt, lässt Du ihn "down" machen und belohnst ihn anfangs schon nach einer Sekunde (also noch bevor er zu winseln beginnt) und steigerst die Zeit dann langsam.
Ich glaube, es ist wichtig, dass Du von ihm etwas verlangst, was er noch nicht so gut kann damit er sich auch richtig konzentrieren muss. Dabei wird er wahrscheinlich aufs Winseln vergessen und Du kannst ihn so fürs Stillsein belohnen (er glaubt natürlich, dass er fürs "down" belohnt wird;)).

lg
Gerda

Klingt logisch. Allerdings möchte ich das eher am Boden üben als auf der Couch, auf der Couch winselt er ja ohnehin nicht, da schläft er sofort weg. ;)

Also er macht das nur, wenn wir auf der Couch liegen. Also auch nicht wenn wir auf der Couch etwas machen, also wenn ich dort sitze und zB häckle oder etwas lese oder mir die Nägel lackiere etc, ich denke, er mag es nicht wenn wir faul sind also zu wenig action für ihn? Keine Ahnung?
Andererseits, wir beschäftigen uns ja dann auch nicht MIT IHM, und er machts auch nach ausgiebiger Kopfarbeit oder nach nem langen Spaziergang..... :o

Giacomo
27.09.2007, 18:54
Klingt logisch. Allerdings möchte ich das eher am Boden üben als auf der Couch, auf der Couch winselt er ja ohnehin nicht, da schläft er sofort weg. ;)

Also er macht das nur, wenn wir auf der Couch liegen. Also auch nicht wenn wir auf der Couch etwas machen, also wenn ich dort sitze und zB häckle oder etwas lese oder mir die Nägel lackiere etc, ich denke, er mag es nicht wenn wir faul sind also zu wenig action für ihn? Keine Ahnung?
Andererseits, wir beschäftigen uns ja dann auch nicht MIT IHM, und er machts auch nach ausgiebiger Kopfarbeit oder nach nem langen Spaziergang..... :o

Aufmerksamkeitsheischendes Verhalten ist etwas wirklich Schlimmes (ich weiss das aus eigener Erfahrung mit meinem Robin - der ist Weltmeister:().

Wenn Du die Nerven hast, kannst Du auch die harte Tour probieren: sobald er zu winseln beginnt, stehst Du wortlos und ohne ihn anzusehen auf und gehst weg. Das ist wahrscheinlich die effektivste Methode aber leider auch am schwierigsten durchzuhalten. Es kommt dabei wirklich drauf an, wer von Euch beiden hartnäckiger ist.;)
lg
Gerda

Tina83
27.09.2007, 19:02
Aufmerksamkeitsheischendes Verhalten ist etwas wirklich Schlimmes (ich weiss das aus eigener Erfahrung mit meinem Robin - der ist Weltmeister:().

Wenn Du die Nerven hast, kannst Du auch die harte Tour probieren: sobald er zu winseln beginnt, stehst Du wortlos und ohne ihn anzusehen auf und gehst weg. Das ist wahrscheinlich die effektivste Methode aber leider auch am schwierigsten durchzuhalten. Es kommt dabei wirklich drauf an, wer von Euch beiden hartnäckiger ist.;)
lg
Gerda

Und kann ich dann nicht Gefahr laufen dass er Bindungsängste bekommt? :o Sorry wenn ich so blöd frag, aber einige Dinge versteh ich noch nicht so ganz. So ein Verhalten hat noch keiner meiner Hunde an den Tag gelegt, jetzt steh ich da etwas an. :o

Und wenn ich aufsteh, also etwas mache, dann ist er natürlich ruhig, weil es ja eh das ist, was er bezwecken wollte, nämlich dass mehr action passiert? Oder hab ich jetzt nen Denkfehler? :confused:

Wenn ich ihn in den Flur bring und die Tür schließ, hat das den selben Effekt? So hab ich es bis jetzt gemacht weil ich mir nicht wirklich zu helfen wusst. *schäm*

Giacomo
27.09.2007, 19:19
Und kann ich dann nicht Gefahr laufen dass er Bindungsängste bekommt? :o Sorry wenn ich so blöd frag, aber einige Dinge versteh ich noch nicht so ganz. So ein Verhalten hat noch keiner meiner Hunde an den Tag gelegt, jetzt steh ich da etwas an. :o

Und wenn ich aufsteh, also etwas mache, dann ist er natürlich ruhig, weil es ja eh das ist, was er bezwecken wollte, nämlich dass mehr action passiert? Oder hab ich jetzt nen Denkfehler? :confused:

Wenn ich ihn in den Flur bring und die Tür schließ, hat das den selben Effekt? So hab ich es bis jetzt gemacht weil ich mir nicht wirklich zu helfen wusst. *schäm*

Im Prinzip geht es darum, dass Du sein unerwünschtes Verhalten "bestrafst". Er möchte Deine Aufmerksamkeit durch Winseln erreichen und soll lernen, dass diese Strategie ihm nichts bringt. Das ist übrigens genau das, was man beim positiven Training normalerweise unter "Ignorieren" versteht. Wenn Du ihn aber in den Flur bringst, bekommt er ja schon das, was er will - nämlich Deine Aufmerksamkeit. Genauso wäre es für ihn schon ein Erfolg wenn Du ihn anschreien würdest. Selbst ein Blickkontakt kann für sein Verhalten die erwünschte Belohnung sein und es damit verstärken.

Er kann aber relativ schnell lernen, dass Winseln nicht zum erwünschten Erfolg führt wenn Du einfach weggehst und damit den Sozialkontakt abbrichst. Du musst dabei allerdings sehr konsequent sein. Die Gefahr ist nämlich, dass Du das 10 Mal schaffst und beim 11. Mal die Nerven wegschmeisst. Dann hast Du ihm beigebracht, dass man nur ausdauernd genug winseln muss um Aufmerksamkeit zu bekommen (variable Bestärkung ist unglaublich wirksam). Dann wäre es besser, ein Alternativverhalten zu trainieren.

lg
Gerda

Tina83
27.09.2007, 19:22
Ok, also immer wenn er winselt, aufstehen und in einen anderen Raum gehen wo er mich nicht sehen kann. Ist es dabei egal ob ich zuerst an ihm vorbei muss und mich erst dann von ihm entferne?

Was mach ich wenn er mir nachkommt? Da er fast nichts lieber als den zweiten Schatten spielt, wird das sicherlich passieren.... :o

Giacomo
27.09.2007, 19:36
Ok, also immer wenn er winselt, aufstehen und in einen anderen Raum gehen wo er mich nicht sehen kann. Ist es dabei egal ob ich zuerst an ihm vorbei muss und mich erst dann von ihm entferne?

Was mach ich wenn er mir nachkommt? Da er fast nichts lieber als den zweiten Schatten spielt, wird das sicherlich passieren.... :o

Wichtig ist eigentlich nur, dass Du ihn dabei wirklich vollkommen ignorierst (nicht ansehen, nicht ansprechen, nicht anfassen - er ist einfach gar nicht vorhanden)! Und mach die Tür hinter Dir schnell genug zu, dass er nicht nachkommen kann. Geh aber unbedingt zurück bevor er zu winseln oder bellen beginnt - also dann, wenn er sich von seiner ersten Verblüffung erholt hat (wird wahrscheinlich nur ein paar Sekunden dauern). Sonst bringst Du ihm aus Versehen bei, Dich zu "rufen". Und dann hast Du nicht ein Problem sondern zwei.;)

Du siehst, es ist gar nicht so einfach!:) Meinem Robin würde dieses Training bestimmt auch guttun. Allerdings ist der Leidensdruck bei mir nicht allzu gross und ich denke mir, wie jeder Mensch dürfen auch meine Hunde einen kleinen "Spinner" haben.

lg
Gerda

Tina83
27.09.2007, 19:41
Wichtig ist eigentlich nur, dass Du ihn dabei wirklich vollkommen ignorierst (nicht ansehen, nicht ansprechen, nicht anfassen - er ist einfach gar nicht vorhanden)! Und mach die Tür hinter Dir schnell genug zu, dass er nicht nachkommen kann. Geh aber unbedingt zurück bevor er zu winseln oder bellen beginnt - also dann, wenn er sich von seiner ersten Verblüffung erholt hat (wird wahrscheinlich nur ein paar Sekunden dauern). Sonst bringst Du ihm aus Versehen bei, Dich zu "rufen". Und dann hast Du nicht ein Problem sondern zwei.;)

Ok, das hab ich jetzt verstanden. :D
Werden das heut mal ausprobieren.

Nur eins noch, wie verhalte ich mich wenn ich aus dem Raum wieder herauskomme? Er steht dann ja mit Sicherheit vor der Tür und wartet auf mich. :o


Du siehst, es ist gar nicht so einfach!:) Meinem Robin würde dieses Training bestimmt auch guttun. Allerdings ist der Leidensdruck bei mir nicht allzu gross und ich denke mir, wie jeder Mensch dürfen auch meine Hunde einen kleinen "Spinner" haben.

lg
Gerda

Na wem sagst du das. Wir grübeln schon seit ein paar Tagen darüber, haben es inzwischen lieber vermieden auf der Couch zu sitzen bevor wir nicht eine gut Methode gefunden haben. Aber das ist natürlich auch keine Lösung. :(

Ich habe kein Problem mit "einem kleinen Spinner", aber dieses Problem hier gestaltet sich doch etwas problematischer.

Danke Gerda für deine Hilfe! Wir werden das jetzt mal so versuchen. :)

Giacomo
27.09.2007, 19:51
Nur eins noch, wie verhalte ich mich wenn ich aus dem Raum wieder herauskomme? Er steht dann ja mit Sicherheit vor der Tür und wartet auf mich. :o



Dann sagst Du am besten ganz ruhig "guter Hund" und setzt Dich wieder auf die Couch als wenn nichts wäre. Wetten, dass Du nach ein paar Minuten wieder aufstehen musst?:D

lg
Gerda

Tina83
27.09.2007, 20:02
Dann sagst Du am besten ganz ruhig "guter Hund" und setzt Dich wieder auf die Couch als wenn nichts wäre. Wetten, dass Du nach ein paar Minuten wieder aufstehen musst?:D

lg
Gerda

Da brauchen wir nicht zu wetten, das steht nämlich schon fest. :rolleyes: :D

Anstatt "guter Hund" werd ich allerdings "braaaaaaaav" sagen, das kennt er schon. :D

Tina83
28.09.2007, 06:39
Hehe.... *fg*

Bin gestern abend noch voller Elan an die Sache rangegangen, aber irgendwie hatte Luca gestern wohl einen guten Tag. :D

Hab zuerst beide in ihr Bett geschickt, dann haben wir uns auf die Couch gelegt. Zuerst ist er 2x wieder aufgestanden, hab ihn dann wieder zurück in sein Bett gebracht. Dann hat er wohl verstanden was ich mit "bleib" gemeint hab (das vergisst er ganz gerne mal). Jedenfalls hat er dann zu winseln begonnen. Ich also aufgestanden und ins Schlafzimmer gegangen. Luca stand verwundert vor der Tür. Ich also wieder rauß, Luca wieder ins Bett geschickt und fertig. Er hat sich dann wieder 5 min sein Bettchen fein gemacht, dann war Ruhe. :D

Ich denke aber, das war Zufall, mal sehen wies heute abend wird. :o

Gelöscht_38
28.09.2007, 07:02
Hehe.... *fg*

Bin gestern abend noch voller Elan an die Sache rangegangen, aber irgendwie hatte Luca gestern wohl einen guten Tag. :D

Hab zuerst beide in ihr Bett geschickt, dann haben wir uns auf die Couch gelegt.

Hi Tina!

Wie wär's, wenn du den beiden, wenn du sie ins Bett schickst, jeweils ein Schweineohr oder ähnliches gibst? Dann sind sie erstmal beschäftigt und verknüpfen auch das "Bett gehen" mit etwas positivem.

LG Nina

Tina83
28.09.2007, 07:44
Hi Tina!

Wie wär's, wenn du den beiden, wenn du sie ins Bett schickst, jeweils ein Schweineohr oder ähnliches gibst? Dann sind sie erstmal beschäftigt und verknüpfen auch das "Bett gehen" mit etwas positivem.

LG Nina

Dazu müsst ich sie rämlich trennen, sonst gibts Zoff (Futterneid).