PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Springt plötzlich auf mit komischer Mimik!



Bullytime
29.08.2007, 10:58
Hi Leute!

Hab wieder einmal eine Frage!

Mein ältere Rüde Amigo spring zu hause oft aus heiterem Himmel auf Blickrichtung Po und rennt dann 5 meter weiter udn legt sich wieder hin und schaut einfach so arm drein das ganz aus ist!

Dachte mir bei den ersten malen das in vielleicht ein Floh gebissen hat in er nähe des po´s aber sie haben keine Flöhe und er macht das öfter, sieht aus als ob ihn was zwickt - oft leckt er sich dann einmal über die Hoden und vorbei is wieder und manchmal nachdem er aufspringt und wieder hinlegt macht ers nochmal - rennt dann mit geducktem Kopf schnurstraks zB vom wohnzimmer in den Vorraum und legt sich eben wieder hin!

hat das einer von euch schon mal erlebt bei seinem Hund - ist wirklich wie aus der pistole geschossen! :confused:

lg

Nice
29.08.2007, 11:06
Hey,

bei Aris hatten wir das im Mai.. er kam, und drehte sich im Zeitraffer um sich selbst und knallte sich ins Liegen. Irgendwann wieder aufstehen und hinlegen, und hatte auch diesen gequälten Gesichtsausdruck.

Er hatte ein Hodenekzem, das wir dann beim Tierarzt gut in den Griff bekamen.. aber er machte das auch, als er davor die Gelenksentzündung hatte (also dieses Frühjahr war echt nicht seins)..

Also WENN das diesselbe Reaktion wie bei Aris ist, dann würde ich auf extreme Schmerzen tippen. Sonst war er normal.. nur diese Zeitraffer-Geschichten waren echt gruselig. Eben auch mit ins andere Zimmer rennen, und so eingekniffen und ängstlich geduckt, als hätt' ihn was gestochen :(

lg
Nice

Tipsy
29.08.2007, 11:08
Kann verschiedene Ursachen haben.

Der Pudel meiner Freundin hat das immer gemacht. Sie hat dann die Wirbelsäule anschauen und röntgen lassen, weil er dabei manchmal auch kurz gefiept hat. Man konnte zwar nicht wirklich was erkennen, der TA hat vermutet, dass er beim Kupieren verletzt wurde oder als Welpe mal kräftigst getreten wurde(war ein Hund aus dem Tierschutz, der mit 2 Monaten schon 3 Besitzer hatte).
Sie hat ihn dann von einer Craniosakraltherapeutin behandeln lassen und schaut immer, dass er ja nicht zu viel abnimmt und seitdem gibt´s auch keine Probleme mehr.

Mein Pflegedobi hatte das öfters, wenn er einen "Schass" gemacht hat. Da hat er sich offensichtlich selbst so erschrocken, dass er - wie von der Tarantel gestochen - davongedüst ist.

Bullytime
29.08.2007, 11:33
Hey,

bei Aris hatten wir das im Mai.. er kam, und drehte sich im Zeitraffer um sich selbst und knallte sich ins Liegen. Irgendwann wieder aufstehen und hinlegen, und hatte auch diesen gequälten Gesichtsausdruck.

Er hatte ein Hodenekzem, das wir dann beim Tierarzt gut in den Griff bekamen.. aber er machte das auch, als er davor die Gelenksentzündung hatte (also dieses Frühjahr war echt nicht seins)..

Also WENN das diesselbe Reaktion wie bei Aris ist, dann würde ich auf extreme Schmerzen tippen. Sonst war er normal.. nur diese Zeitraffer-Geschichten waren echt gruselig. Eben auch mit ins andere Zimmer rennen, und so eingekniffen und ängstlich geduckt, als hätt' ihn was gestochen :(

lg
Nice

Also äußerlich ist nicht zu sehen zwecksa exzem oder so hab mir auch die hoden genau angesehen aberb nix entdeckt!
Gelenke glaub ich nciht da er ja zum beispiel beim ball spielen wie ein irrer rennt und eben draußen nie solche anstalten macht sonden nur drinnen!

Bullytime
29.08.2007, 11:35
Kann verschiedene Ursachen haben.

Der Pudel meiner Freundin hat das immer gemacht. Sie hat dann die Wirbelsäule anschauen und röntgen lassen, weil er dabei manchmal auch kurz gefiept hat. Man konnte zwar nicht wirklich was erkennen, der TA hat vermutet, dass er beim Kupieren verletzt wurde oder als Welpe mal kräftigst getreten wurde(war ein Hund aus dem Tierschutz, der mit 2 Monaten schon 3 Besitzer hatte).
Sie hat ihn dann von einer Craniosakraltherapeutin behandeln lassen und schaut immer, dass er ja nicht zu viel abnimmt und seitdem gibt´s auch keine Probleme mehr.

Mein Pflegedobi hatte das öfters, wenn er einen "Schass" gemacht hat. Da hat er sich offensichtlich selbst so erschrocken, dass er - wie von der Tarantel gestochen - davongedüst ist.

is ja witzig aber da sind meine so die lassen nen schass dann schauns zurück stehjen auf und legen sich wo anders hin udn lassen den schas stehen wos gelgen sind da habens keine eile!

Ja werd am Sonntag auf jeden Fall eine bekannte aus der Huschu fragen die den Qelpikurs macht denn die züchtet Hovawarts und dadurch könnte ja sein das sie da was weiß ob das bei rüden öfter vorkommt!

balu.labbie
29.08.2007, 12:28
bist du sicher, dass es keine flöhe sind, die muss man nicht unbedingt sehn, hat er flohmittel drauf?

estaff
29.08.2007, 12:31
Hallo!

Hast du schon mal nachsehen lassen, ob die Analdrüsen gefüllt sind, oder er Hämoriden hat?

LG
Natalie

Viez
29.08.2007, 12:31
bist du sicher, dass es keine flöhe sind, die muss man nicht unbedingt sehn, hat er flohmittel drauf?

auf das hätt ich auch getippt!
Aber meiner hüpft auch auf, wenn er einen schas gemacht hat und läuft davon..., stinkt ihm dann doch zuviel :D,aber hauptsache das wohnzimmer damit verpesten!

Nice
29.08.2007, 12:31
Also äußerlich ist nicht zu sehen zwecksa exzem oder so hab mir auch die hoden genau angesehen aberb nix entdeckt!
Gelenke glaub ich nciht da er ja zum beispiel beim ball spielen wie ein irrer rennt und eben draußen nie solche anstalten macht sonden nur drinnen!

Hallo,

wie gesagt, außen wär uns nichts aufgefallen, er hat sich auch sonst normal aufgeführt. Gefressen, gespielt, gerannt.. also hatten wir anfangs nix bemerkt.

Wenns häufiger ist, oder länger andauert, würd ich dennoch den TA anrufen. Schaden kanns nicht.

Lg
Nice

Sancho
29.08.2007, 12:31
Mein Pflegedobi hatte das öfters, wenn er einen "Schass" gemacht hat. Da hat er sich offensichtlich selbst so erschrocken, dass er - wie von der Tarantel gestochen - davongedüst ist.

Ähm ja das kenn ich auch von Kaya. Da wird gefurzelt - aufgesprungen - ganz angewidert geschnuppert - und davon gerannt.
Meist weit weg - so als ob sie sich genieren würd...
Und hinterläßt uns ihre tolle Duftmarke :rolleyes:

Bullytime
29.08.2007, 13:05
bist du sicher, dass es keine flöhe sind, die muss man nicht unbedingt sehn, hat er flohmittel drauf?

ja ganz sicher weil da hätt ich durchgehgend flöhe weil er das ja öfter mal in abständen macht!

ja mittelchn haben sie auch drauf und vor kurzem beim TA auf Flohbefall untersiucht worden da meine kleine schon wieder irgendeine Allergie hat mit starkem Juckreiz TA meint vom Wasser (also baden gehn im bach), weis aber leider noch nicht was ist da sie noch immer kratzt er meinte nur nicht mehr hinein lassen!

Bullytime
29.08.2007, 13:07
Hallo!

Hast du schon mal nachsehen lassen, ob die Analdrüsen gefüllt sind, oder er Hämoriden hat?

LG
Natalie

nein noch nicht!
Er leckt aber dann eben eher an den Hoden und zuckt manchmal mit den beinchen also wirklich als ob ihn was zwickt oder sticht! ganz komisch!

Bullytime
29.08.2007, 13:09
Hallo,

wie gesagt, außen wär uns nichts aufgefallen, er hat sich auch sonst normal aufgeführt. Gefressen, gespielt, gerannt.. also hatten wir anfangs nix bemerkt.

Wenns häufiger ist, oder länger andauert, würd ich dennoch den TA anrufen. Schaden kanns nicht.

Lg
Nice

ok dann werd ichs auf jeden fall dem TA mal schildern will aber zu meinem nimmer bin grad am entscheiden wer der neue wird!

Naja sagen wir ml hausnummer aLLE zewei wochen ca also manchemal ist länger nicht dann mal zwei mal am tag unterschiedlich ab und zu eben schießt der so auf!

estaff
29.08.2007, 13:10
Hallo!

Das könnt auch Hämoriden hindeuten. Das haben Hunde relativ oft. Ich würds mal anschauen lassen.

Wie ist denn der Kot?

Bullytime
29.08.2007, 13:16
Hallo!

Das könnt auch Hämoriden hindeuten. Das haben Hunde relativ oft. Ich würds mal anschauen lassen.

Wie ist denn der Kot?

Danke echt für den tipp weil an das hab ich noch nicht gedacht!

Der Kot ist normal fest abr nicht zu hart, bleibt auch nix picken oder so naja farblich je nachem was er zum fressen bekommen hat!

Halten Hämoriden denn so lange an?? denn es ist doch schon ne weile so!

estaff
29.08.2007, 13:22
Hämoriden sind kleine mit blut gefüllt Venenverdickungen die kleine, oder große "Knöllchen" bilden.

Die können schon recht lange anhalten. Wenn er welche haben sollte, werden sie ihn ziemlich sicher nicht immer "zwicken" sondern nur manchmal.

Wenn sie sehr groß sind, kann man sie auch mit freim Aug sehen ;)

Bullytime
29.08.2007, 13:26
Hämoriden sind kleine mit blut gefüllt Venenverdickungen die kleine, oder große "Knöllchen" bilden.

Die können schon recht lange anhalten. Wenn er welche haben sollte, werden sie ihn ziemlich sicher nicht immer "zwicken" sondern nur manchmal.

Wenn sie sehr groß sind, kann man sie auch mit freim Aug sehen ;)

Danke für die Aufklärung kenn michda nicht aus hatte noch nie welche! :o

Dann würd ich sagen ab zum TA und auf Hämoriden untersuchen, erkennt das denn ein TA sofort ode muss man da blut abnehemn udn keine ahnung was noch!?

Noch ne frage da du dich auszukennen scheinst, sind hämoriden nur am Po oder eben in der Gegend oder wo anders auch? und sind die ansteckend? :confused:

estaff
29.08.2007, 13:30
Man könnte sagen, es ist eine "Bindegewebsschwäche" des Darms. Hämoriden sitzen meist in der Nähe vom Anus.

Ich hatte auch noch nie welche, aber ich habe in der Schule gelernt, dass sie angeblich zeitweise jucken, oder schmerzen...

Im Normalfall werden sie nur vom Tierarzt ertastet und die Untersuchung ist nicht aufwendig und teuer.

LG
Natalie

Bullytime
29.08.2007, 13:39
Man könnte sagen, es ist eine "Bindegewebsschwäche" des Darms. Hämoriden sitzen meist in der Nähe vom Anus.

Ich hatte auch noch nie welche, aber ich habe in der Schule gelernt, dass sie angeblich zeitweise jucken, oder schmerzen...

Im Normalfall werden sie nur vom Tierarzt ertastet und die Untersuchung ist nicht aufwendig und teuer.

LG
Natalie

Achso.

Nein nein das wollt ich nciht damit sagen das du welche hattest aber du kennst dich hald damit aus! ;)

ok gut, und weißt du auch ob das anstecken ist denn es hat sonst keiner was in der richtung eben nur er!

estaff
29.08.2007, 13:46
Das hab ich auch nicht geglaubt :)

Nein sind sie nicht! Sie sind für den Hund auch nicht gefährlich, sondern nur unangenehm.

Bullytime
29.08.2007, 13:49
Das hab ich auch nicht geglaubt :)

Nein sind sie nicht! Sie sind für den Hund auch nicht gefährlich, sondern nur unangenehm.

gut! ;)
so dann hoff ich jetz mal das es Hämoriden sind und nicht was gefärliches schlimmes!! ;)

danke jedenfalls für deine Antworten! :)

lg Jessy

estaff
29.08.2007, 13:56
Drück dir die Daumen, dass es nur eine Kleinigkeit ist!

Zu irgendwas muss ich ja gut sein ;)

Bullytime
29.08.2007, 13:58
Drück dir die Daumen, dass es nur eine Kleinigkeit ist!

Zu irgendwas muss ich ja gut sein ;)

DANKE :D

a geh :rolleyes: