PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Flegelphase, wie habt ihr das überstanden ?



Seiten : [1] 2

KlMMaus
23.08.2007, 07:35
Hallo

Feli steckt grad mitten drin. Es gibt gott sei dank, keine grösseren Probleme, als dass sie wenn sie an der Leine ist, nicht hört. Ohne Leine läuft sie perfekt Fuss, macht alles, was man ihr sagt, nur eben AN der Leine NICHT. Aber wir arbeiten dran, da ich ja nie allein spazieren gehen muss, hab ich hilfe, hinsichtlich meiner Tochter, die mir dann meine Schwester abnimmt *danke*

Aber was gestern zum Beispiel war, kann ich weder verstehen, noch sonst was, vielleicht kann mir ja wer helfen.
Wir gehen vom Spaziergang zurück, alles normal, sprich die Umgebung, wie immer. Wir gehen extra einen Gehsteig hinten rum, damit wir nicht so vielen Leuten begegnen und ich auch mal was anderes als "nein" und "fuss" sagen kann *g* weil Feli will jeden immer begrüssen :o
Also gehen wir da, und auf einmal, ohne für mich ersichtlichen Grund, springt Feli von Links nach rechts, runter vom Gehsteig auf die Strasse und ich seh ein Auto kommen. Ich hab sie nur schnell auf den Gehsteig gerissen, weil ich Angst hatte, es passiert was. Ist es Gott sei Dank nicht.
Aber sie hat das dann später, nochmal gemacht. Warum ?
Ich weiss es nicht. Auch Andi und meine Schwester haben NICHTS gemerkt, wovor sie sich eventuell erschreckt haben könnte...da war nichts...

Ansonsten bin ich überall noch konsequenter und sie muss jetzt auch mal auf ihrem Platz bleiben, wenn ich es ihr sage. Eben damit sie nicht den ganzen Tag bei uns ist, sprich bei mir und meiner Tochter und auch mal Pause macht.
Immerhin, sie bleibt schon 2 Minuten liegen.

Aber ich verstehe den Sprung auf die Strasse nicht, und darum gehts. Bitte keine unnötigen Beiträge, wegen Cheyenne oder sonst was, sondern einfach Tipps, eventuell Erfahrungen und auch Beiträge, wenn jemand weiss, warum sie das macht.

Danke

LG Kerstin

astrid220
23.08.2007, 07:49
ich verstehe nicht ganz warum es so wichtig ist, dass sie auf ihrem platz bleibt? das wäre für mich event. nur in bestimmten situationen wichtig, event. wenn besuch gerade kommt oder so. aber ansonsten soll der hund daheim auch "frei" haben und sich dort entspannen wo er sich wohl fühlt.

was verstehst du unter "flegelphase"? bis jetzt konnte ich noch nix wirklich tragisches erkennen. wie geht sie denn an der leine? zieht sie? oder geht sie nur nicht fuß? wann soll sie fuß gehen? immer? wenn leute vorbei gehen?

warum sie auf die straße hüpft wird dir niemand beantworten können ohne es gesehen zu haben.

günni
23.08.2007, 07:55
Hallo Kerstin.

Versuch einfach, die Pubertät als das zu verstehen, was sie ist.
Eine Neuordnung des Gehirns, eine Neusortierung der bisher gelernten Dinge (und damit meine ich keine Kommandos sondern das, was das Leben lehrt).

Das wird in der Pubertät alles irgendwie auf einen Haufen geworfen und dann neu in hübsche Schubladen sortiert.
Gut, böse, richtig, falsch, fühlt sich gut an, fühlt sich scheiße an, beängstigend, lustig.. all sowas.

Und das dumme an der Geschichte ist, dass Hunde (oder auch junge Menschen) diese Sortierung fast ausschließlich emotional durchführen.

Da kann das schon mal passieren, dass bestimmte *rationale* Dinge hintenüber fallen :D.

Konsequenter zu sein führt möglicherweise dazu, dass die Sortierung, die mit dir zusammen hängt, nicht ganz so gut ausfällt, wie du das gerne hättest.

Nimm lieber Rücksicht darauf, warum sie das macht, leite sie besser an und pass gut auf sie auf.
Schütze sie vor schlechten Ereignissen und manage Situationen, in denen du nicht sicher bist, dass sie das richtige tut.
Und zwar nicht nur durch *nein* und *Fuß* sondern vor allem durch Dinge, die dein Hund richtig machen DARF.

Nicht nur auf einem kurzen Stück Gehweg auf dem Rückweg sondern besser andersherum.. eigentlich am besten immer.

Naja.. langer Rede kurzer Sinn, der Hund kann vermutlich nicht anders.

:) LG Günni

KlMMaus
23.08.2007, 07:58
ich verstehe nicht ganz warum es so wichtig ist, dass sie auf ihrem platz bleibt? das wäre für mich event. nur in bestimmten situationen wichtig, event. wenn besuch gerade kommt oder so. aber ansonsten soll der hund daheim auch "frei" haben und sich dort entspannen wo er sich wohl fühlt.


Feli darf sich an und für sich daheim frei bewegen und zwar wohin sie will, und wann sie will.
Aber, mir wird vorgeworfen, dass sie nie ihre Ruhe vor meiner Tochter hat, deswegen schicke ich sie jetzt öfter in ihren Korb und meine Tochter hat verstanden, dass sie Feli dann in ruhe zu lassen hat. Vor allem mach ich das, nach Spieleinheiten, nach Spaziergang, nach Kuscheleinheiten.

KlMMaus
23.08.2007, 08:04
Versuch einfach, die Pubertät als das zu verstehen, was sie ist.
Eine Neuordnung des Gehirns, eine Neusortierung der bisher gelernten Dinge (und damit meine ich keine Kommandos sondern das, was das Leben lehrt).

Das versteh ich ja. Ist bei mir ja auch noch nicht ewig her :o


Das wird in der Pubertät alles irgendwie auf einen Haufen geworfen und dann neu in hübsche Schubladen sortiert.
Gut, böse, richtig, falsch, fühlt sich gut an, fühlt sich scheiße an, beängstigend, lustig.. all sowas.

Auch das verstehe ich.


Und das dumme an der Geschichte ist, dass Hunde (oder auch junge Menschen) diese Sortierung fast ausschließlich emotional durchführen.

Das heisst nichts anderes, als nach Gefühl, oder ?
Sprich, wenn sie jetzt was gut macht, ich lob sie, und es fühlt sich für sie gut an, wird sie das wieder machen, versteh ich das richtig ?
Und wenn sie was falsch macht, und ich bestrafe sie, zb mit ignorieren, fühlt sich dass für sie schlecht an und sie unterlässt es.
Ist nur ein Beispiel um zu sehen, ob ich das richtig verstehe?


Konsequenter zu sein führt möglicherweise dazu, dass die Sortierung, die mit dir zusammen hängt, nicht ganz so gut ausfällt, wie du das gerne hättest.

Ich hab nur schon so oft gelesen, dass man gerade beim Junghund in der Flegelphase eben Konsequent sein muss :o
Also wäre besser, vorgehen wie bisher, für Dinge die sie gut macht, loben, für Dinge die sie falsch macht, bestrafen, eventuell eben mit ignorieren ?


Nimm lieber Rücksicht darauf, warum sie das macht, leite sie besser an und pass gut auf sie auf.
Schütze sie vor schlechten Ereignissen und manage Situationen, in denen du nicht sicher bist, dass sie das richtige tut.
Und zwar nicht nur durch *nein* und *Fuß* sondern vor allem durch Dinge, die dein Hund richtig machen DARF.

Aufpassen tu ich eh auf sie. Aber ich war gestern, wie sie auf die Strasse kam, selber erschrocken.
Schlechte Ereignisse hatte sie bisher nicht viele, zumindest, was ich mitbekommen habe.
Da wäre eigentlich nur, was sie sehr mitgenommen hat, die Abgabe von Cheyenne.
Wie soll ich das verstehen: Vor allem, durch dinge, die dein Hund richtig machen DARF ??


Nicht nur auf einem kurzen Stück Gehweg auf dem Rückweg sondern besser andersherum.. eigentlich am besten immer.

Naja.. langer Rede kurzer Sinn, der Hund kann vermutlich nicht anders.

:) LG Günni

Das ist mir schon klar, dass ich nicht nur übe, wenn wir auf dem Rückweg sind. Kleine Einheiten, von UO gibts immer. Ich hoff ich hab das richtig verstanden :confused:

Tina83
23.08.2007, 08:06
Unsere Gina (1,5 Jahre alt) befindet sich auch grad in der Pupertät.
Noch dazu ist sie im Moment läufig. :o

Zu Hause gehts einigermaßen, da hört sie meißt recht brav, aber draußen..... :rolleyes:

Warum dein Hund einfach so auf die Straße hüpft kann dir hier wahrscheinlich niemand beantworten. Wer weiß ob das überhaupt
etwas mit der Flegelphase zu tun hat. ;)

KlMMaus
23.08.2007, 08:09
Unsere Gina (1,5 Jahre alt) befindet sich auch grad in der Pupertät.
Noch dazu ist sie im Moment läufig. :o

Zu Hause gehts einigermaßen, da hört sie meißt recht brav, aber draußen..... :rolleyes:


Läufig und Flegel? Du arme :o
Feli ignoriert meine "Befehel" daheim auch...aber wir arbeiten dran ;)

Tina83
23.08.2007, 08:10
Läufig und Flegel? Du arme :o
Feli ignoriert meine "Befehel" daheim auch...aber wir arbeiten dran ;)

Ich habs mir ehrlich gesagt schlimmer vorgestellt. Sehs jetzt nicht so als Problem. Draußen läuft sie an der Schleppleine, das klappt ganz gut.

KlMMaus
23.08.2007, 08:11
Ich habs mir ehrlich gesagt schlimmer vorgestellt. Sehs jetzt nicht so als Problem. Draußen läuft sie an der Schleppleine, das klappt ganz gut.

Die Schleppleine bleibt uns bis jetzt erspart. Sobald die leine weg ist, hört sie auch perfekt :)

Tina83
23.08.2007, 08:13
Die Schleppleine bleibt uns bis jetzt erspart. Sobald die leine weg ist, hört sie auch perfekt :)

Und sonst zieht sie?

KlMMaus
23.08.2007, 08:15
Und sonst zieht sie?

sie zieht, sie hüpft mir vor die Beine, springt mich an. Ziehen allein wär ja kein Problem :o Sie macht das alles auch schwanzwedelnd und man merkt, ihr die Freude richtig an :)
Aber auch wenn ich jetzt aus der Wohnung geh, hüpft sie rum, rennt voll in die Leine, wenn ich was sage wird kurz gegrummelt und gebellt...

Sancho
23.08.2007, 08:15
Hm.. ich kann nur sagen, dass mir das mit Kaya auch schon passiert ist. Dachte zuerst auch, dass es keinerlei Anzeichen gab, bis ich unterm nächsten Busch eine Katze sitzen sah.

Ich denk nicht, dass sie das so ganz ohne Grund gemacht hat.
Vielleicht war irgendetwas (klingt jetzt blöd - aber sowas wie ein Floh hats gezwickt oder sie hatte was in der Pfote drin, es hat sie im Ohr gekitzelt, egal was...)

Meist bekommen wir sowas ja net mit.
Ich denke aber, konsequent solltest du trotzdem bleiben. Dazu gehört logischerweise auch loben, wenns was richtig macht.
Das loben hört sich sowieso nie auf - lob auch jetzt meine beiden noch bei jeder Kleinigkeit...

Sancho
23.08.2007, 08:16
sie zieht, sie hüpft mir vor die Beine, springt mich an. Ziehen allein wär ja kein Problem :o Sie macht das alles auch schwanzwedelnd und man merkt, ihr die Freude richtig an :)
Aber auch wenn ich jetzt aus der Wohnung geh, hüpft sie rum, rennt voll in die Leine, wenn ich was sage wird kurz gegrummelt und gebellt...

Jöööö das hört sich ja total nach Sancho an.. Und die wird 2,5 Jahre... :cool: und ich habs bis heute nicht geschafft, ihr das abzugewöhnen.. *tralala*

KlMMaus
23.08.2007, 08:20
Jöööö das hört sich ja total nach Sancho an.. Und die wird 2,5 Jahre... :cool: und ich habs bis heute nicht geschafft, ihr das abzugewöhnen.. *tralala*

Na toll...jetzt hab ich also eine Sancho, in Form eines Kleinen Münsterländers ? :eek::eek::D
Sie machts ja wenigstens net nur bei mir, sondern auch beim martin *fg*

Tina83
23.08.2007, 08:22
sie zieht, sie hüpft mir vor die Beine, springt mich an. Ziehen allein wär ja kein Problem :o Sie macht das alles auch schwanzwedelnd und man merkt, ihr die Freude richtig an :)
Aber auch wenn ich jetzt aus der Wohnung geh, hüpft sie rum, rennt voll in die Leine, wenn ich was sage wird kurz gegrummelt und gebellt...

Kenn ich, genau wie Gina. :D

KlMMaus
23.08.2007, 08:23
Kenn ich, genau wie Gina. :D

Und was machst du, wenn sie sich so aufführt ?
Ich bleib stehen, lass sie neben mir sitz machen und wenn sie wieder grummelt, gibts ein strenges "aus"

old doggi
23.08.2007, 08:32
Mit ruhiger Konsequenz verbieten was Du nicht magst ,nichts neues üben weil Deine Geduld sonst arg strapaziert wird.
Wenn unvorhergesehene Sachen passieren ruhig bleiben weil die Püppi gerade jetzt sehr sensibel ist.

Aber Achtung wenn sie sich daneben benimmt an die ruhigen aber Konsequenten Korrekturen denken !

Nach der Hitze ist sie wieder besser drauf und lernfähiger für das Leben:)

Ken&Barbie
23.08.2007, 08:36
Ja, ja, die Pubertät kann einem schon zu schaffen machen. Ich war auch froh, als sie bei Blacky überstanden war (übrigens nur mit SL machbar). Bei Nero steht sie uns ja noch bevor.

Aber zu dem Sprung muß ich noch was sagen:
Vor einigen Tagen beim Spaziergang im Wald (Freilauf), hat sich Blacky total komisch benommen. Ein Sprung nach vorne, nach hinten geschaut, wieder ein Hüpfer. Ich habe ihm Steh machen lassen und habe ihn genau untersucht. Ja, was soll ich sagen, er hatte eine Tannennadel im Popsch stecken:o. Ich habe sie weggeben und alles war wieder OK!:D:cool:

Sancho
23.08.2007, 08:38
Ja, ja, die Pubertät kann einem schon zu schaffen machen. Ich war auch froh, als sie bei Blacky überstanden war (übrigens nur mit SL machbar). Bei Nero steht sie uns ja noch bevor.

Aber zu dem Sprung muß ich noch was sagen:
Vor einigen Tagen beim Spaziergang im Wald (Freilauf), hat sich Blacky total komisch benommen. Ein Sprung nach vorne, nach hinten geschaut, wieder ein Hüpfer. Ich habe ihm Steh machen lassen und habe ihn genau untersucht. Ja, was soll ich sagen, er hatte eine Tannennadel im Popsch stecken:o. Ich habe sie weggeben und alles war wieder OK!:D:cool:

Ja genau solche Dinge meinte ich. An die denken wir meist gar net.
Sancho benimmt sich zB so, wenns ein Dreckpatzerl irgendwo picken hat, wos selber net hingkommt - die Lady *g*

KlMMaus
23.08.2007, 08:41
Ja genau solche Dinge meinte ich. An die denken wir meist gar net.
Sancho benimmt sich zB so, wenns ein Dreckpatzerl irgendwo picken hat, wos selber net hingkommt - die Lady *g*

na es war ja nix...ich hab schon gschaut, vor allem, weil manche Idioten hier einfach Glasflaschen zertrümmern. Da acht ich schon drauf, ob sie was in der Pfote hat, oder sonst wo schmerzen hat :) aber es war nichts, und drum versteh ich es ja net ;)

Tina83
23.08.2007, 08:47
Und was machst du, wenn sie sich so aufführt ?
Ich bleib stehen, lass sie neben mir sitz machen und wenn sie wieder grummelt, gibts ein strenges "aus"

Ich geh weiter wenn sie springt, ignoriere sie, wenn sie zieht bleib ich stehen bis sie mich ansieht.

KlMMaus
23.08.2007, 08:49
Ich geh weiter wenn sie springt, ignoriere sie, wenn sie zieht bleib ich stehen bis sie mich ansieht.

Na weitergehen ist die ersten paar meter nicht möglich, weil da bin ich ja noch alleine. Hol ja den Andi immer ab, und dann holen wir meine Schwester vom Busbahnhof. Da geh ich also die ersten paar Meter mit meiner Tochter und Feli allein.
Komisch ist, nachdem sie den Hund von Rocko begrüsst hat, ist ruhe...dann hört das gegrummel und das herumspringen auf

Tina83
23.08.2007, 08:57
Na weitergehen ist die ersten paar meter nicht möglich, weil da bin ich ja noch alleine. Hol ja den Andi immer ab, und dann holen wir meine Schwester vom Busbahnhof. Da geh ich also die ersten paar Meter mit meiner Tochter und Feli allein.
Komisch ist, nachdem sie den Hund von Rocko begrüsst hat, ist ruhe...dann hört das gegrummel und das herumspringen auf

Wieso kannst du wenn du alleine gehst nicht einfach weiter gehen? Ich geh ja auch oft alleine. :o

Hast PN. ;)

KlMMaus
23.08.2007, 08:58
Wieso kannst du wenn du alleine gehst nicht einfach weiter gehen? Ich geh ja auch oft alleine. :o

Hast PN. ;)

Hab PN beantwortet.
Weil ich auch ein dreijähriges Kind neben mir hab...und wenn da ein *verrückter* Junghund die ganze Zeit vor den Beinen springt, das neben der Strasse...ist nicht das beste ;)

Tina83
23.08.2007, 08:59
Hab PN beantwortet.
Weil ich auch ein dreijähriges Kind neben mir hab...und wenn da ein *verrückter* Junghund die ganze Zeit vor den Beinen springt, das neben der Strasse...ist nicht das beste ;)

Ok, das leuchtet ein.

KlMMaus
23.08.2007, 09:00
Ok, das leuchtet ein.

Vielleicht hat ja noch jemand Tipps, wie man das lösen könnte :o
Ich wär jedenfalls dankbar dafür, weil die Leute schon immer ganz komisch schauen, wenn ich mit meiner komm :rolleyes:

old doggi
23.08.2007, 09:20
Vielleicht hilft ja ein schönes Spiel mit toben vor dem Spaziergang !

KlMMaus
23.08.2007, 09:25
Vielleicht hilft ja ein schönes Spiel mit toben vor dem Spaziergang !



Danke für den Tip. Aber das mach ich eh schon immer. Raus in den Garten zum lösen, wenns fertig is, 20 Minuten Ballspielen und dann erst spazieren...hilft nix

MichlS
23.08.2007, 09:39
Der einzige wirksame Tip für deinen jetzigen, und Gott behüte, für deine zukünftigen Hunde:

Gib sie auf einen guten Platz, nimm dir ein großes Stofftier und werde Glücklich damit, alles andee ist bei dir zwecklos:mad:

astrid220
23.08.2007, 09:52
Na weitergehen ist die ersten paar meter nicht möglich, weil da bin ich ja noch alleine. Hol ja den Andi immer ab, und dann holen wir meine Schwester vom Busbahnhof. Da geh ich also die ersten paar Meter mit meiner Tochter und Feli allein.
Komisch ist, nachdem sie den Hund von Rocko begrüsst hat, ist ruhe...dann hört das gegrummel und das herumspringen auf

geht ihr immer gemeinsam spazieren?

Sancho
23.08.2007, 10:13
Der einzige wirksame Tip für deinen jetzigen, und Gott behüte, für deine zukünftigen Hunde:

Gib sie auf einen guten Platz, nimm dir ein großes Stofftier und werde Glücklich damit, alles andee ist bei dir zwecklos:mad:

Weißt und genau sowas reibt mich auf. Glaubst sie wird auf dich hören? Glaubst sie nimmt das ernst? Anstatt so Luft zu verschwenden, könntest du auch ganz normal einen Tipp geben oder einfach nix dazu posten.

KlMMaus
23.08.2007, 10:23
geht ihr immer gemeinsam spazieren?

Meistens. Also, wenn es sich zeitlich bei den beiden ausgeht, dann schon. Sonst geh ich auch alleine, oder treffe sicher am Spaziergang irgendwen, den ich kenne, mit dem wir dann gemeinsam weitergehen.
Es ist halt auch so, dass ich ihr erstmal lernen will, dass sie zum Beispiel bei Rocko, dem Hund von Andi nicht unsicher sein muss. Das klappt schon besser, als am Anfang und so sind andere Hunde, die verträglich sind, nicht gerade schlecht, verstehst ?
Ich denke so oder so, das beste wird sein, einfach normal weiterzumachen, wie bisher. Ich wollte was daran ändern, mir Tipps holen und dann kommt wieder so ein typischer Beitrag, von wegen ich solle sie abgeben. Ich dachte, ich nehme den Tip an, wenn ich Tipps brauche, mich an die Wuffler zu wenden. Scheinbar war das leider ein Fehler

*marion*
23.08.2007, 10:30
für mich hörts sich nach einem überdrehten/gestressten und eher unsicheren junghund an..
würde nicht ballspielen sondern ruhige spiele mit ihr spielen und nachdem du ja irgendwo mal das wahnsinnsprogramm beschrieben hast, was ihr an einem tag machts würde ich aus der ferne gesagt weniger dafür qualitativ mehr machen ..
wenn sie hochdreht und herumspringt musst du versuchen mehr ruhe reinzubringen und sie nicht noch mehr aufstacheln...
ist aber jetzt nur mein persönlicher eindruck und ich bin bei weitem keine trainerin...
würde mal die suchfunktion hier benutzen und nach stress, aufregung suchen - es wurden hier schon sooo oft gute tipps gegeben - vielleicht bringt dich das auf einen anderen weg bzw auf andere gedanken...

KlMMaus
23.08.2007, 10:34
für mich hörts sich nach einem überdrehten/gestressten und eher unsicheren junghund an..
würde nicht ballspielen sondern ruhige spiele mit ihr spielen und nachdem du ja irgendwo mal das wahnsinnsprogramm beschrieben hast, was ihr an einem tag machts würde ich aus der ferne gesagt weniger dafür qualitativ mehr machen ..

Wahnsinnsprogramm ? ich glaub Jamie27 oder Nice haben mir damals geschrieben, das passt...
Es hört sich viel an, ist aber für einen Münsterländer eh eher wenig, denk ich mir. Die Rasse WILL arbeiten und MUSS beschäftigt werden. Die sucht sich sonst ihre eigene Beschäftigung.


wenn sie hochdreht und herumspringt musst du versuchen mehr ruhe reinzubringen und sie nicht noch mehr aufstacheln...
ist aber jetzt nur mein persönlicher eindruck und ich bin bei weitem keine trainerin...

Ich bleib eh meistens ruhig. Das hab ich mit der Zeit wenigstens gelernt, dass es nichts bringt, sich stressen zu lassen, sondern einfach selber ruhig bleiben, dann ist es auch der Hund.
Das mit dem stehenbleiben und ins Sitz bringen klappt ja ganz gut. Und ich denke, sie verbindet es auch richtig, dass ich das mache, weil sie so überdreht ist, weil danach gehts ein paar meter, dass sie normal geht. klar, von heut auf morgen, wird es nicht besser, aber irgendwann sicher, ich bin ganz zuversichtlich.


würde mal die suchfunktion hier benutzen und nach stress, aufregung suchen - es wurden hier schon sooo oft gute tipps gegeben - vielleicht bringt dich das auf einen anderen weg bzw auf andere gedanken...

Danke, werd ich heute am Nachmittag sicher machen ;)

Tina83
23.08.2007, 10:38
Das mit dem stehenbleiben und ins Sitz bringen klappt ja ganz gut. Und ich denke, sie verbindet es auch richtig, dass ich das mache, weil sie so überdreht ist, weil danach gehts ein paar meter, dass sie normal geht. klar, von heut auf morgen, wird es nicht besser, aber irgendwann sicher, ich bin ganz zuversichtlich.

Dann würd ich das weiter so machen! Irgendwann geht sie dann länger als nur ein paar Meter brav. ;)

*marion*
23.08.2007, 10:44
ich kenne das nur von mir, dass mir anfangs auch viele andere menschen gesagt haben wie viel ein border-mix nicht beschäftigt werden möchte und wir haben anfangs viel zu viel gemacht:o
aber wie gesagt ich bin keine expertin und das ist halt meine erfahrung mit meinem hund: weniger ist mehr;)

Sancho
23.08.2007, 10:47
ich kenne das nur von mir, dass mir anfangs auch viele andere menschen gesagt haben wie viel ein border-mix nicht beschäftigt werden möchte und wir haben anfangs viel zu viel gemacht:o
aber wie gesagt ich bin keine expertin und das ist halt meine erfahrung mit meinem hund: weniger ist mehr;)

Ja das zu "viel" übersieht man sehr leicht - ging mir nicht anders. Beim zweiten Hund haben wirs auf die Hälfte runter geschraubt und der ist viel ausgelasteter als unser erster.

KlMMaus
23.08.2007, 10:48
ich kenne das nur von mir, dass mir anfangs auch viele andere menschen gesagt haben wie viel ein border-mix nicht beschäftigt werden möchte und wir haben anfangs viel zu viel gemacht:o
aber wie gesagt ich bin keine expertin und das ist halt meine erfahrung mit meinem hund: weniger ist mehr;)

Aber was mach ich den gross an Beschäftigung ? Ich geh morgens raus, da spiel ich bissal mit ihr, damit sie bissal ruhiger wird. Das sind höchstens 10 bis 15 minuten.
Dann am Vormittag eine Stunde mit Andi und Rocko, dann ist ruhe. Nachmittags, je nach Wetter, wenns regnet in den Garten, zum spielen und sonst gehen wir noch eine runde, an den Fluss zum schwimmen, oder treffen Freunde zum toben. Mehr mach ich auch nicht...zwischendurch kleine Denkaufgaben ja, und am Wochenende, wenns das Wetter und die Zeit zulässt, dann legen wir auch mal ne fährte...das wars...

MichlS
23.08.2007, 10:49
Weißt und genau sowas reibt mich auf. Glaubst sie wird auf dich hören? Glaubst sie nimmt das ernst? Anstatt so Luft zu verschwenden, könntest du auch ganz normal einen Tipp geben oder einfach nix dazu posten.

Mach dir mal die Mühe, und lese dir die Beiträge von der KIMMaus mal alle durch, und du wirst vertsehen..................habe selten jemanden getroffen der so viel die Wahrheit umschreibt,(Lügen darf ich ja nicht schreiben, ist ja eine Beleidigung:cool: ) und es 2 Posts später nicht mehr weiß was sie geschrieben hat

*marion*
23.08.2007, 10:56
Aber was mach ich den gross an Beschäftigung ? Ich geh morgens raus, da spiel ich bissal mit ihr, damit sie bissal ruhiger wird. Das sind höchstens 10 bis 15 minuten.
Dann am Vormittag eine Stunde mit Andi und Rocko, dann ist ruhe. Nachmittags, je nach Wetter, wenns regnet in den Garten, zum spielen und sonst gehen wir noch eine runde, an den Fluss zum schwimmen, oder treffen Freunde zum toben. Mehr mach ich auch nicht...zwischendurch kleine Denkaufgaben ja, und am Wochenende, wenns das Wetter und die Zeit zulässt, dann legen wir auch mal ne fährte...das wars...

15 min. ballspielen?
am vormittag schon eine stunde unterwegs
am nachmittag wieder unterwegs
dazwischen wahrschienl auch relativ wenig ruhephasen (ist jetzt nur eine annahme;-))
dazwischen noch denkaufgaben..
also für UNS wäre das zuviel:o
aber wie gesagt, suchfunktion...

KlMMaus
23.08.2007, 11:02
15 min. ballspielen?
am vormittag schon eine stunde unterwegs
am nachmittag wieder unterwegs
dazwischen wahrschienl auch relativ wenig ruhephasen (ist jetzt nur eine annahme;-))
dazwischen noch denkaufgaben..
also für UNS wäre das zuviel:o
aber wie gesagt, suchfunktion...

Nein. Dazwischen, sowie jetzt, liegt sie neben mir am Teppich und schläft.
Denkaufgaben sind nach dem Spaziergang, einfache übungen, wie "gib pfote", "gib laut", alles dinge, die ich nur festige.
Der Spaziergang am Nachmittag zum Beispiel, fällt heute wahrscheinlich aus, weil ich einen Termin habe.
Ein Bekannter von mir hat auch einen Kleinen Münsterländer, führt den jagdlich und muss ihn aber nebenbei auch trotzdem noch beschäftigen. Also dagegen ist meine eine ruhige Hündin ;)
Also wäre es besser, das alles einzuschränken ?

sober
23.08.2007, 11:35
Nein. Dazwischen, sowie jetzt, liegt sie neben mir am Teppich und schläft.
Denkaufgaben sind nach dem Spaziergang, einfache übungen, wie "gib pfote", "gib laut", alles dinge, die ich nur festige.
Der Spaziergang am Nachmittag zum Beispiel, fällt heute wahrscheinlich aus, weil ich einen Termin habe.
Ein Bekannter von mir hat auch einen Kleinen Münsterländer, führt den jagdlich und muss ihn aber nebenbei auch trotzdem noch beschäftigen. Also dagegen ist meine eine ruhige Hündin ;)
Also wäre es besser, das alles einzuschränken ?

wie alt ist feli jetzt? es hört sich für einen junghund viel an!

KlMMaus
23.08.2007, 11:38
wie alt ist feli jetzt? es hört sich für einen junghund viel an!

Feli ist 10 Monate.
Okay, da die Mehrheit sagt, es ist zu viel, wie soll ich es reduzieren ? Einfach, zum Beispiel, Spaziergang am Nachmittag weglassen, oder eine Spieleinheit weglassen? Was wäre das beste ?

sober
23.08.2007, 11:41
Feli ist 10 Monate.
Okay, da die Mehrheit sagt, es ist zu viel, wie soll ich es reduzieren ? Einfach, zum Beispiel, Spaziergang am Nachmittag weglassen, oder eine Spieleinheit weglassen? Was wäre das beste ?

hm mit welpen/junghunde kenn ich mich nicht aus.

ich denke mal, alles auf die hälfte herunterschrauben.
statt 1er stunde nur noch eine halbe, ruhige spiele aussuchen,...

KlMMaus
23.08.2007, 11:42
hm mit welpen/junghunde kenn ich mich nicht aus.

ich denke mal, alles auf die hälfte herunterschrauben.
statt 1er stunde nur noch eine halbe, ruhige spiele aussuchen,...

Problem ist: mit feli kann man nicht ruhig spielen. Sie ist so aufgedreht. Und sie ist auch der glücklichste Hund, wenn sie einen Ball bringen darf...:o

KaBo
23.08.2007, 11:43
hmmm, du hast eigentlich eh schon viel reduziert, wenn ich daran denke, dass du zu beginn erzählt hast, dass du morgens um ca. 6 uhr bereits mit ihr zwei stunden spazieren gehst und jetzt gehst eh nur mehr zum lösen raus....

KlMMaus
23.08.2007, 11:44
hmmm, du hast eigentlich eh schon viel reduziert, wenn ich daran denke, dass du zu beginn erzählt hast, dass du morgens um ca. 6 uhr bereits mit ihr zwei stunden spazieren gehst und jetzt gehst eh nur mehr zum lösen raus....

Das hab ich reduziert, weil ich musste :o Kann Angelika nicht allein lassen und Martin fängt momentan früher an zu arbeiten ;)

Esprit
23.08.2007, 12:30
also ich würde die balli spiele weglassen. beim spazieren gehen, den hund hund sein lassen. auf jeden fall viel ruhe reinbringen in den alltag. was auch wichtig wäre, dass deine tochter mehr ruhe in den alltag bring.

KlMMaus
23.08.2007, 12:33
also ich würde die balli spiele weglassen. beim spazieren gehen, den hund hund sein lassen. auf jeden fall viel ruhe reinbringen in den alltag. was auch wichtig wäre, dass deine tochter mehr ruhe in den alltag bring.

Ballspiele komplett weglassen ? Also gar nicht mehr ?
Sie darf ja Hund sein, beim spazierengehen. Zwischendurch eben kleine übungseinheiten,wofür sich Situationen gut eignen, wo Menschen entgegenkommen, oder ein fremder Hund...sonst macht sie eigentlich die ganze Zeit nur eins: *schnüffel* und rennen...

Meine Tochter hat inzwischen kapiert, dass sie Feli auch mal in ruhe lassen muss. Seit halb zwölf liegt feli am teppich und schläft...Angelika hat sie nicht einmal angefasst :o

*marion*
23.08.2007, 14:32
Ballspiele komplett weglassen ? Also gar nicht mehr ?

ja bzw nur ab und zu dann nur wenige male (bei uns ist nach 3 schluß)
sonst siehe suchfunktion;)

cora57
23.08.2007, 14:37
Hallo

Feli steckt grad mitten drin. Es gibt gott sei dank, keine grösseren Probleme, als dass sie wenn sie an der Leine ist, nicht hört. Ohne Leine läuft sie perfekt Fuss, macht alles, was man ihr sagt, nur eben AN der Leine NICHT. Aber wir arbeiten dran, da ich ja nie allein spazieren gehen muss, hab ich hilfe, hinsichtlich meiner Tochter, die mir dann meine Schwester abnimmt *danke*

Aber was gestern zum Beispiel war, kann ich weder verstehen, noch sonst was, vielleicht kann mir ja wer helfen.
Wir gehen vom Spaziergang zurück, alles normal, sprich die Umgebung, wie immer. Wir gehen extra einen Gehsteig hinten rum, damit wir nicht so vielen Leuten begegnen und ich auch mal was anderes als "nein" und "fuss" sagen kann *g* weil Feli will jeden immer begrüssen :o
Also gehen wir da, und auf einmal, ohne für mich ersichtlichen Grund, springt Feli von Links nach rechts, runter vom Gehsteig auf die Strasse und ich seh ein Auto kommen. Ich hab sie nur schnell auf den Gehsteig gerissen, weil ich Angst hatte, es passiert was. Ist es Gott sei Dank nicht.
Aber sie hat das dann später, nochmal gemacht. Warum ?
Ich weiss es nicht. Auch Andi und meine Schwester haben NICHTS gemerkt, wovor sie sich eventuell erschreckt haben könnte...da war nichts...

Ansonsten bin ich überall noch konsequenter und sie muss jetzt auch mal auf ihrem Platz bleiben, wenn ich es ihr sage. Eben damit sie nicht den ganzen Tag bei uns ist, sprich bei mir und meiner Tochter und auch mal Pause macht.
Immerhin, sie bleibt schon 2 Minuten liegen.

Aber ich verstehe den Sprung auf die Strasse nicht, und darum gehts. Bitte keine unnötigen Beiträge, wegen Cheyenne oder sonst was, sondern einfach Tipps, eventuell Erfahrungen und auch Beiträge, wenn jemand weiss, warum sie das macht.

Danke

LG Kerstin
was dein hund hat ,hat fast nichts mit den flegelmonaten zu tun.
dein hund hat einfch kein nervenkostüm. weil ihn schon immer die nötige ruhe gefehlt hat.

die welpen aber unbedingt brauchen.

lass deinen hund wieder die innere stärke finden lass die ganzen spiele beiseite. geh einfach ruhig mit den hund spazieren in einer stressfreien umgebung wenn möglich.

wenn du ihm nicht denn stress nimmst machst du deinen hund kaputt. und du wirst ewig einen nervösen unsicheren hund haben. und was ich bedenklich finde das du immer schreibst er freut sich weil er wedelt .:rolleyes:

wedeln hat auch viele andere seiten , unsicherheit nervosität und so weiter.

wenn du mit ihm arbeitest dann maximal 10 minuten am tag aber dafür volle konzentration. auch nicht immer überschwänglich loben.einen positiven Abschluss finden bei der letzten übung und es einfach gut sein lassen .

nachher ruhiges gassi gehn das sich der hund wieder runterschrauben kann.

da du ja schon etliche hunde hattest :rolleyes:müsste dir das eigentlich klar sein aber wahrscheinlich haben dir das deine diplomtrainer vergessen zu sagen.;)

Tina83
23.08.2007, 14:45
lass deinen hund wieder die innere stärke finden lass die ganzen spiele beiseite. geh einfach ruhig mit den hund spazieren in einer stressfreien umgebung wenn möglich.

wenn du ihm nicht denn stress nimmst machst du deinen hund kaputt. und du wirst ewig einen nervösen unsicheren hund haben. und was ich bedenklich finde das du immer schreibst er freut sich weil er wedelt .:rolleyes:

wedeln hat auch viele andere seiten , unsicherheit nervosität und so weiter.

wenn du mit ihm arbeitest dann maximal 10 minuten am tag aber dafür volle konzentration. auch nicht immer überschwänglich loben.einen positiven Abschluss finden bei der letzten übung und es einfach gut sein lassen .

nachher ruhiges gassi gehn das sich der hund wieder runterschrauben kann.

Amen :D

Sehe ich auch so, versuch immer ruhig zu bleiben, ruhig zu sprechen und nicht laut werden wenn Feli mal nicht hört, das pusht sie alles nur zusätzlich auf.

Aber was red ich da, das hab ich dir eh schon mitgeteilt. ;)

KlMMaus
23.08.2007, 14:45
was dein hund hat ,hat fast nichts mit den flegelmonaten zu tun.
dein hund hat einfch kein nervenkostüm. weil ihn schon immer die nötige ruhe gefehlt hat.

Danke. Das hab ich inzwischen schon aus anderen Threads herausgelesen...es ist keine flegelphase, sondern einfach Stress.


lass deinen hund wieder die innere stärke finden lass die ganzen spiele beiseite. geh einfach ruhig mit den hund spazieren in einer stressfreien umgebung wenn möglich.

Stressfreie Umgebung...die Frage ist, wo soll ich dann gehen?
Fremde menschen will sie begrüssen = Stress
Fremde Hunde = Unsicherheit = Stress
Und egal wo ich gehe, Menschen und Hunden begegnen wir immer...


wenn du ihm nicht denn stress nimmst machst du deinen hund kaputt. und du wirst ewig einen nervösen unsicheren hund haben. und was ich bedenklich finde das du immer schreibst er freut sich weil er wedelt .:rolleyes:

Ich schreibe nicht, sie freut sich immer, weil sie wedelt.
Ich glaubte zu merken wie mein Hund sich fühlt. Jetzt weiss ich wenigstens, dass ich mich getäuscht habe und sie einfach gestresst ist. Um dazuzulernen, habe ich ja nachgefragt. Unter anderem auch, weil ich meinen Hund nicht kaputt machen will ;)


wedeln hat auch viele andere seiten , unsicherheit nervosität und so weiter.

Wedeln hat meistens mit Aufregung zu tun, dies ist wiederrum emotional. Also Angst, Freude, Unsicherheit, eben was du auch aufzählst.


wenn du mit ihm arbeitest dann maximal 10 minuten am tag aber dafür volle konzentration. auch nicht immer überschwänglich loben.einen positiven Abschluss finden bei der letzten übung und es einfach gut sein lassen .

Das heisst ich soll 10 Minuten am Tag UO machen, und es dann gut sein lassen. Zum Schluss, wenn sie brav war, total loben und dann passt...genug für einen Tag ?


da du ja schon etliche hunde hattest :rolleyes:müsste dir das eigentlich klar sein aber wahrscheinlich haben dir das deine diplomtrainer vergessen zu sagen.;)

die anderen Tipps waren gut, und ich bin dankbar dafür, aber DAS hättest dir sparen können ;)

Sancho
23.08.2007, 14:49
Das heisst ich soll 10 Minuten am Tag UO machen, und es dann gut sein lassen. Zum Schluss, wenn sie brav war, total loben und dann passt...genug für einen Tag ?


Wie lange machst du sonst UO an einem Tag?
10 Minuten die Übungen, die sie schon kann, am besten momentan keine neuen dazu lernen. Und am Schluss eine Übung, die sie immer gut macht und gerne macht - das ist ein positiver Abschluss.

Und vielleicht meidest in Zukunft auch Hundetreffen, sei es jetzt vom Wuff aus oder mit deinem besten Freund, bis Feli ruhiger geworden ist und sich wieder gefestigt hat.

KlMMaus
23.08.2007, 14:51
Wie lange machst du sonst UO an einem Tag?
10 Minuten die Übungen, die sie schon kann, am besten momentan keine neuen dazu lernen. Und am Schluss eine Übung, die sie immer macht und gerne macht - das ist ein positiver Abschluss.

UO eigentlich immer dazwischen, beim Spaziergang...hab ich eh schon beschrieben. Alles in allem kommen wir sicher auf das doppelte von 10 Minuten, also 20...

cora57
23.08.2007, 14:54
Stressfreie Umgebung...die Frage ist, wo soll ich dann gehen?
Fremde menschen will sie begrüssen = Stress
Fremde Hunde = Unsicherheit = Stress
Und egal wo ich gehe, Menschen und Hunden begegnen wir immer...

ich wohne am stadtrand von wien ,und finde aber immer wieder plätze wo ich fast nie jemanden begegne ;)

Das heisst ich soll 10 Minuten am Tag UO machen, und es dann gut sein lassen. Zum Schluss, wenn sie brav war, total loben und dann passt...genug für einen Tag ?
richtig egal ob sie nun brav war oder nicht eine übung die super geklappt hat zum abschluss. und nicht extrem wild loben.;)

die anderen Tipps waren gut, und ich bin dankbar dafür, aber DAS hättest dir sparen können ;)

wenn es aber so ist, was soll ich tun :rolleyes:

KlMMaus
23.08.2007, 14:57
ich wohne am stadtrand von wien ,und finde aber immer wieder plätze wo ich fast nie jemanden begegne ;)

Ich werd mich morgen mal ohne Feli auf den Weg machen und ein geeignetes Plätzchen suchen. Danke


richtig egal ob sie nun brav war oder nicht eine übung die super geklappt hat zum abschluss. und nicht extrem wild loben.;)

Okay, danke, hab verstanden :o


wenn es aber so ist, was soll ich tun :rolleyes:

Dass es so ist, ist mir bewusst, Walter, ich weiss es, habs kapiert und man muss es mir nicht täglich unter die Nase reiben ;) Ich wills JETZT besser machen, und deswegen frage ich ja um Tipps ;)

cora57
23.08.2007, 15:02
die anderen Tipps waren gut, und ich bin dankbar dafür, aber DAS hättest dir sparen können ;)

am besten einen platz wo du sie frei laufen lassen kannst.

[QUOTE][Dass es so ist, ist mir bewusst, Walter, ich weiss es, habs kapiert und man muss es mir nicht täglich unter die Nase reiben ;) Ich wills JETZT besser machen, und deswegen frage ich ja um Tipps ;) /QUOTE]

dein wort in gottes ohr ;)

KlMMaus
23.08.2007, 15:04
am besten einen platz wo du sie frei laufen lassen kannst.
dein wort in gottes ohr ;)

Wie gesagt, ich mach mich morgen auf die suche. Eventuell spreche ich mit der Besitzerin eines Grundstückes, wo früher eine Huschu war...da is ruhig, eingezäunt, und nicht viele Menschen. Am Grundstück wären wir dann eh alleine...

Walter, auch ich bin lernfähig...;) und jetzt geh ich einkaufen :D

Gelöscht_45
23.08.2007, 16:45
was dein hund hat ,hat fast nichts mit den flegelmonaten zu tun.
dein hund hat einfch kein nervenkostüm. weil ihn schon immer die nötige ruhe gefehlt hat.

die welpen aber unbedingt brauchen.

lass deinen hund wieder die innere stärke finden lass die ganzen spiele beiseite. geh einfach ruhig mit den hund spazieren in einer stressfreien umgebung wenn möglich.

wenn du ihm nicht denn stress nimmst machst du deinen hund kaputt. und du wirst ewig einen nervösen unsicheren hund haben. und was ich bedenklich finde das du immer schreibst er freut sich weil er wedelt .:rolleyes:

wedeln hat auch viele andere seiten , unsicherheit nervosität und so weiter.

wenn du mit ihm arbeitest dann maximal 10 minuten am tag aber dafür volle konzentration. auch nicht immer überschwänglich loben.einen positiven Abschluss finden bei der letzten übung und es einfach gut sein lassen .

nachher ruhiges gassi gehn das sich der hund wieder runterschrauben kann.

da du ja schon etliche hunde hattest :rolleyes:müsste dir das eigentlich klar sein aber wahrscheinlich haben dir das deine diplomtrainer vergessen zu sagen.;)

Ergänzend ist zu sagen. Kind au sdem Hundekorb, Kind Hund weniger stressen lassen für den Hund Ruhezonen einbauen, Kind weniger lärmen lassen in unmittelbarer Gegenwart des Hundes, denn dieser Hund kommt geneusowenig wie der Husky zur Ruhe. Der Husky baute dann seinen Stress ab indem er zubiss. Die Hündin ist übernervös und man weiß nicht wie sie irgendwann den Stress abbaut, wenn du den Hund wirklich behalten willst, musst du massivst deine komplette Lebensituation ändern, denn derzeit lebt dieser Hund offensichtlich im Dauerstress. Und schau dass du mit ihr OHNE Kind gehen kannst, der Hun dmuss sich von deinem Kind auch mal erholen können.
mfg Uschi & Rudel

KlMMaus
23.08.2007, 16:49
Ergänzend ist zu sagen. Kind au sdem Hundekorb, Kind Hund weniger stressen lassen für den Hund Ruhezonen einbauen, Kind weniger lärmen lassen in unmittelbarer Gegenwart des Hundes, denn dieser Hund kommt geneusowenig wie der Husky zur Ruhe.

Kind darf nicht mehr in den Hundekorb, wenn Feli auf ihrem Platz ist, hat sie sie in ruhe zu lassen. funktioniert auch schon super.
Angelika lärmt auch nicht mehr so extrem, wenn Lärm, dann weil sie sich wie eben, weh getan hat.


wenn du den Hund wirklich behalten willst, musst du massivst deine komplette Lebensituation ändern, denn derzeit lebt dieser Hund offensichtlich im Dauerstress. Und schau dass du mit ihr OHNE Kind gehen kannst, der Hun dmuss sich von deinem Kind auch mal erholen können.
mfg Uschi & Rudel

Ich bin dabei mein Leben zu ändern. dazu gehört auch, mit Feli zu arbeiten, damit sie nicht mehr so gestresst ist. Deswegen habe ich den Thread eröffnet. Allerdings dachte ich, es ist die Flegelphase...
Ohne Kind gehen....da muss ich mit meiner Schwester reden, obs mir in der Zeit auf die Kleine schaut, aber normalerweise geht das schon.

Danke Uschi, auch dir für deine Tips

*marion*
23.08.2007, 16:54
du solltest ja eher nur kurz und konzentriert mit ihr üben - ich denke, da wird sich dein schwester schon bereit erklären um ne halbe stunde auf die kleine tochter zu schauen;)
wenn feli schläft kannst du ja mit deiner tochter z.b feli malen spielen - dann ist auch die kleine abgelenkt und kommt gar nicht auf die idee ins körbchen zu krabbeln;)

gelöscht_07
23.08.2007, 16:56
Wenn deine Tochter bei den Nachbarn ist könntest mit dem Hund gehen ;)

KlMMaus
23.08.2007, 16:57
Wenn deine Tochter bei den Nachbarn ist könntest mit dem Hund gehen ;)

Das ist sie ja nicht jeden Tag :o Leider. Aber ich hab eben schon mit meiner Schwester kurz telefoniert und morgen Vormittag hat sie Zeit, sprich, da passt sie auf die Kleine auf ;)

Gelöscht_45
23.08.2007, 17:03
Kind darf nicht mehr in den Hundekorb, wenn Feli auf ihrem Platz ist, hat sie sie in ruhe zu lassen. funktioniert auch schon super.
Angelika lärmt auch nicht mehr so extrem, wenn Lärm, dann weil sie sich wie eben, weh getan hat.


Schön, achte darauf dass es zuhause stressfreier zugeht und dann solte sich der Hund auch beruhigen.


Ich bin dabei mein Leben zu ändern. dazu gehört auch, mit Feli zu arbeiten, damit sie nicht mehr so gestresst ist.

Schön


Deswegen habe ich den Thread eröffnet. Allerdings dachte ich, es ist die Flegelphase...

Nun dein Hund war imme rschon hibbelig als Ceyenne weg kam wurde es schlimmer, dachtest du echt das hätte was mit Flegelphase zutun? Da mus sich dann leider wirklich Walter recht geben, viele Hunde udn noch kein Wissen ist schon etwas traurig. Nach der Hundeanzahl solltest du schon Hunde lesen können. Und spar dir bitte dich zu beschweren das sman dir das unter die Nase reibt, wenn du dich wirklich ändern willst musst du auch mit Kritik umgehen lernen.


Ohne Kind gehen....da muss ich mit meiner Schwester reden, obs mir in der Zeit auf die Kleine schaut, aber normalerweise geht das schon.

Eben Abends ist ja z.B auch Martin da usw.

mfg uschi & Rudel

KlMMaus
23.08.2007, 17:11
Schön, achte darauf dass es zuhause stressfreier zugeht und dann solte sich der Hund auch beruhigen.

Es wird stressfreier werden. Für alle ;)


Nun dein Hund war imme rschon hibbelig als Ceyenne weg kam wurde es schlimmer, dachtest du echt das hätte was mit Flegelphase zutun? Da mus sich dann leider wirklich Walter recht geben, viele Hunde udn noch kein Wissen ist schon etwas traurig. Nach der Hundeanzahl solltest du schon Hunde lesen können. Und spar dir bitte dich zu beschweren das sman dir das unter die Nase reibt, wenn du dich wirklich ändern willst musst du auch mit Kritik umgehen lernen.

Ja, genau. Als Cheyenne weg war, wurde es schlimmer.Da gebe ich dir recht.
Aber sie hat sich auch wieder beruhigt und deswegen dachte ich, dass DAS jetzt die Flegelphase ist. Dass es nicht so ist, bin ich froh.
Uschi, ich hatte Paco 2 Jahre, Aiko und Cheyenne je ein halbes Jahr...ich verstehe schon was von Hunden. Aber ich denke, es ist jetzt endlich mal an der Zeit, dass ich mir neue Hundebücher kaufe....

Wegen Abends...der kommt net vor 22 Uhr heim...leider.

Esprit
23.08.2007, 17:20
es wurde eh schon fast alles gesagt, aber hier noch etwas.

versuche die ruhephasen für feli in einen anderen Zimmer zu machen, zb schlafzimmer. mache ihr das schlafzimmer zum schlafen so richtig schmackhaft, zb einmal ein schweinsohr im schlafzimmer usw. nach einiger zeit geht sie wenn sie ruhe haben will, selbst ins schlafzimmer und dort hat deine tochter dann keinen zutritt.

dein hund muß nicht immer um euch herum sein um glücklich zu sein. sie soll ja auch irgendwann einmal ohne probleme auch alleine sein, ohne das sie gleich dann wieder gestresst ist.

noch was: ein jagdhund ist immer etwas hippelig und hat nicht so tolle nerven. wenn dieser hund dann von klein auf immer wieder aufgezogen wird und nie zu ruhe kommt, dann kannst du seine nerven suchen.

also nochmal: für deinen hund ist das beste ruhe ruhe und wieder ruhe!

wenn du keinen geeigneten paltz findes, wo du mit ihr spazieren gehen kannst, weil immer so viel los ist, dann gehe in der früh und spät am abend, da schläft deine kleine tochter eh schon und die zeit gehört nur feli. zu mittag zum lösen kurz in den garten. in der früh und am abend kann dein freund auf eure tochter schauen.

MichlS
23.08.2007, 17:21
Uschi, ich hatte Paco 2 Jahre, Aiko und Cheyenne je ein halbes Jahr...ich verstehe schon was von Hunden. Aber ich denke, es ist jetzt endlich mal an der Zeit, dass ich mir neue Hundebücher kaufe....

Sorry, ...........edit...........:mad::eek::mad::eek::mad ::eek::mad:

KlMMaus
23.08.2007, 17:23
Hallo

Sie hat ihren Platz im Schlafzimmer, den sie nicht nutzen will, tagsüber. Da schläfts NUR nachts und zwar wirklich nur nachts...net mal wenn ich putze, legt sie sich dahin :o
Sie hat ihren anderen Platz im Vorraum, der riesengross ist und da lässt Angelika sie in Ruhe, weil ich dann mit ihr spiele, ihr Fotos von Tieren zeige, sie im Malbuch malt, oder selber schläft ;)

Esprit
23.08.2007, 17:26
Hallo

Sie hat ihren Platz im Schlafzimmer, den sie nicht nutzen will, tagsüber. Da schläfts NUR nachts und zwar wirklich nur nachts...net mal wenn ich putze, legt sie sich dahin :o
Sie hat ihren anderen Platz im Vorraum, der riesengross ist und da lässt Angelika sie in Ruhe, weil ich dann mit ihr spiele, ihr Fotos von Tieren zeige, sie im Malbuch malt, oder selber schläft ;)

dann gebe ihr untertags ein ohr auf ihren platz ins schlafzimmer und mache hinter dir die türe zu!

dein hund hat noch nicht gelernt, das sie auch untertags ins schlafzimmer gehen kann und dieses mußt du ihr erst zeigen. sie hat es nur für die nacht gelernt!!!

KlMMaus
23.08.2007, 17:27
dann gebe ihr untertags ein ohr auf ihren platz ins schlafzimmer und mache hinter dir die türe zu!

dein hund hat noch nicht gelernt, das sie auch untertags ins schlafzimmer gehen kann und dieses mußt du ihr erst zeigen. sie hat es nur für die nacht gelernt!!!

Okay. Dann versuch ich das so. Danke

juka
23.08.2007, 17:32
Es wird stressfreier werden. Für alle ;)



Ja, genau. Als Cheyenne weg war, wurde es schlimmer.Da gebe ich dir recht.
Aber sie hat sich auch wieder beruhigt und deswegen dachte ich, dass DAS jetzt die Flegelphase ist. Dass es nicht so ist, bin ich froh.
Uschi, ich hatte Paco 2 Jahre, Aiko und Cheyenne je ein halbes Jahr...ich verstehe schon was von Hunden. Aber ich denke, es ist jetzt endlich mal an der Zeit, dass ich mir neue Hundebücher kaufe....

Wegen Abends...der kommt net vor 22 Uhr heim...leider.

Kerstin, du wirst nicht zum Hundebücher lesen kommen... schau, du kriegst jetzt so viele tolle und wirklich wertvolle Tipps, damit du so schnell wie möglich alles bei dir in den Griff bekommst. Dazu gehört eben vor allem, dass dein Hund - vor allem dein Hund!! - zur Ruhe kommen kann. Zuhause, beim Spazierengehen, beim Training. Und vor allem musst auch DU ruhig werden, das überträgt sich auf Feli!
Glaube mir, ich weiß, wovon ich spreche. Ich war anfangs, als ich Lisa bekam, hektisch, fahrig, hibbelig. Und Lisa? Lisa war hektisch, fahrig, hibbelig. Ich habe jeden Tag an mir gearbeitet, ich habe bewußt alle Handlungen fast in Zeitlupe vollbracht, ich habe öfters tief durchgeatmet, ich habe mir geistig immer wieder vorgesagt: "ruhig, gaaaaaaanz ruhig".... und es hat geholfen! Ich bin stolz darauf, dass ich das geschafft habe, und Lisa ist jetzt viel, viel ruhiger, konzentrierter und aufmerksamer. Die Schuld liegt eben immer beim Menschen....
Wenn du den Stress und die Hektik und den Lärm bei dir zuhause so weit wie möglich abstellst, wird sich die Nervosität bei allen Beteiligten fast wie von selber lösen. Aber du musst ernsthaft daran arbeiten! Du musst wirklich den festen Willen dazu haben! Dir zuliebe - deinem Kind zuliebe - und vorallem auch deinem Hund zuliebe!
Wenn du es wirklich willst, dann wird es auch funktionieren. Es gibt sicher auch in Knittelfeld ruhige Plätzchen, Gassen, wo du mit Feli spazieren gehen kannst. Und wenn du schon zuhause übst, wird sie auch draußen vo sich aus ruhiger sein.
Aber du musst auch deinem Kind beibringen, dass der Hund ein Anrecht auf eine Tabuzone und auf völlige Ruhe hat, wo ihn niemand, niemand! - stören darf. auch beim Fressen darf Feli vom deinem Kind nicht gestört werden, und schon gar nicht biem Schlafen. Während Feli schläft, könntest du dich z. B. mit deinem Kind intensiver beschäftigen.
Ich wünsch dir jetzt mal alles Gute. Nütz die vielen wirklich guten Ratschläge, die du hier und jetzt bekommst.

KlMMaus
23.08.2007, 17:34
Danke Juka. Das werde ich sicher. Ich bin so froh, dass ich die vielen Ratschläge überhaupt noch bekommen habe, nachdem was ich hier abgezogen habe. Danke, euch allen. Ihr seit super

Gelöscht_45
23.08.2007, 18:03
Ja, genau. Als Cheyenne weg war, wurde es schlimmer.Da gebe ich dir recht.
Aber sie hat sich auch wieder beruhigt und deswegen dachte ich, dass DAS jetzt die Flegelphase ist. Dass es nicht so ist, bin ich froh.



??????? Du bist froh dass es NICHT die Felegelphase ist, also ein natürliche Ablauf. sondern eine Stressreaktion die nicht sein sollte, na das verstehe ich nun aber nicht.


Uschi, ich hatte Paco 2 Jahre, Aiko und Cheyenne je ein halbes Jahr...ich verstehe schon was von Hunden. Aber ich denke, es ist jetzt endlich mal an der Zeit, dass ich mir neue Hundebücher kaufe....

Hart gesagt? Du verstehst gar nichts von Hunden, denn sonst hättest du aus einem Siberian Husky keinen Beißer gemacht und alles nur dirch Stress, sonst hättest du jetzt mit der übrig gebliebenen Hündin keine Stresssituation. Gestehe dir einfach ein Mal ein was offensichtlich ist, das wäre schon ein Anfang.


Wegen Abends...der kommt net vor 22 Uhr heim...leider.

Und????? Dann gehst du halt um 23 Uhr noch mal mit Feli raus, alleine schön stresfrei wo liegt das Problem, oder beginnst du schon wieder wie bei Ceyenen Ausreden zu suchen?
mfg uschi & Rudel

KlMMaus
23.08.2007, 18:11
??????? Du bist froh dass es NICHT die Felegelphase ist, also ein natürliche Ablauf. sondern eine Stressreaktion die nicht sein sollte, na das verstehe ich nun aber nicht.

Froh war falsch ausgedrückt...aber laut anderen Münsterländerbesitzern ist die Flegelphase ein Horror und gar nichts gegen das, was Feli macht...


Hart gesagt? Du verstehst gar nichts von Hunden, denn sonst hättest du aus einem Siberian Husky keinen Beißer gemacht und alles nur dirch Stress, sonst hättest du jetzt mit der übrig gebliebenen Hündin keine Stresssituation. Gestehe dir einfach ein Mal ein was offensichtlich ist, das wäre schon ein Anfang.

Gut akzeptiere ich. Dann ist es jetzt an der Zeit was zu ändern und zu lernen. Ich hoffe ich kann auf eure Hilfe zählen...


Und????? Dann gehst du halt um 23 Uhr noch mal mit Feli raus, alleine schön stresfrei wo liegt das Problem, oder beginnst du schon wieder wie bei Ceyenen Ausreden zu suchen?
mfg uschi & Rudel

Ich suche nicht nach ausreden...aber ich mag des halt nicht besonders, wenns dunkel ist, rausgehen. Wie gesagt, meine Schwester passt auf Angelika auf, somit ist das Problem gelöst :o

Gelöscht_45
23.08.2007, 18:17
Froh war falsch ausgedrückt...aber laut anderen Münsterländerbesitzern ist die Flegelphase ein Horror und gar nichts gegen das, was Feli macht...


OhGott ds ist doch immer Gefühlssache die einen sehen es als das schlimmste, die anderen als normal. Aber der Münsterländer ist nicht schlimmmer als andere Rassen.


Ich suche nicht nach ausreden...aber ich mag des halt nicht besonders, wenns dunkel ist, rausgehen.

Doch das SIND Ausreden. Denn genau da wäre es ruhig, stressfrei udn du kannst dich ganz auf den Hund konzentrieren.


Wie gesagt, meine Schwester passt auf Angelika auf, somit ist das Problem gelöst :o

Super tagsüber, Hund hat hoffentlich stressfreien Spaziergang und kommt wieder in den Trubel. Dagegen Abends vom ruhigen Spaziergang ins Bett ein ruhiges ausklingen. Was denkst du ist für den Hund besser? Dann schraub halt ein Mal deine Ansprüche für den Hund zurück, für ein paar Wpchen.
mfg uschi & Rudel

KlMMaus
23.08.2007, 18:20
OhGott ds ist doch immer Gefühlssache die einen sehen es als das schlimmste, die anderen als normal. Aber der Münsterländer ist nicht schlimmmer als andere Rassen.

Dann ist es eben Gefühlssache...ich weiss es nicht, denn Feli hatte noch keine Flegelphase...


Doch das SIND Ausreden. Denn genau da wäre es ruhig, stressfrei udn du kannst dich ganz auf den Hund konzentrieren.

Dann werd ich das heute Nacht gleich probieren. Ich muss halt schauen, dass ich ruhig bin, weil sonst übertrag ich wieder den Stress von mir auf ihr, stimmts?


Super tagsüber, Hund hat hoffentlich stressfreien Spaziergang und kommt wieder in den Trubel. Dagegen Abends vom ruhigen Spaziergang ins Bett ein ruhiges ausklingen. Was denkst du ist für den Hund besser? Dann schraub halt ein Mal deine Ansprüche für den Hund zurück, für ein paar Wpchen.
mfg uschi & Rudel

Wie gesagt...ich schaue mich morgen nach einem ruhigen Platzerl um...

Jenny1511
23.08.2007, 18:49
War nicht irgendwann mal die Rede, dass (weil es Martins Hund ist) er Feli mit zur Arbeit nimmt :confused:

Clau04
23.08.2007, 18:52
Hope hat die Flegelphase wohl vor ein paar Monaten zum 2. mal bekommen :eek:
seine ohren sind auf durchzug, aber Gott sei dank beginnt morgen wieder die HuSchu :D

Auf den Platz geschickt wird keiner der Hunde, wenn sie wo liegen, hat keiner zu ihnen hin zu gehen, wenn sie spielen, kuscheln etc. wollen, kommen sie eh von selbst, wenn nicht wollen sie eh ihre ruhe haben =)

KlMMaus
23.08.2007, 18:55
War nicht irgendwann mal die Rede, dass (weil es Martins Hund ist) er Feli mit zur Arbeit nimmt :confused:

Lang, lang ists her...leider...es ist nicht mehr Martins Hund, sondern meiner

KlMMaus
23.08.2007, 18:55
Hope hat die Flegelphase wohl vor ein paar Monaten zum 2. mal bekommen :eek:
seine ohren sind auf durchzug, aber Gott sei dank beginnt morgen wieder die HuSchu :D

Auf den Platz geschickt wird keiner der Hunde, wenn sie wo liegen, hat keiner zu ihnen hin zu gehen, wenn sie spielen, kuscheln etc. wollen, kommen sie eh von selbst, wenn nicht wollen sie eh ihre ruhe haben =)

Feli hat heut den ganzen Nachmittag verpennt :D aufm teppich neben mir ;)

Andreas MAYER
23.08.2007, 19:01
Auf die Gefahr hin, daß das eh schon wer geschrieben hat (bin zufällig gerade da eingestiegen):

Zum Schluss, wenn sie brav war, total loben und dann passt...genug für einen Tag ?
Nix total loben! Bei den Übungen ein Leckerli, am ende nochmal ganz ruhig einmal abstreiche(l)n, ein ruhiges "Brav!". Mehr brauchts nicht.

Mit zuviel Lob drehst Dir den Hund ja wieder hoch.

Ruhig bleiben, ruhig bleiben. Langsamkeitstraining, Konzentration stärken.

Bälle und anderes Wurfspielzeug wegsperren.

Den Rest hast ja eh schon gehört.

Clau04
23.08.2007, 19:04
Auf die Gefahr hin, daß das eh schon wer geschrieben hat (bin zufällig gerade da eingestiegen):

Nix total loben! Bei den Übungen ein Leckerli, am ende nochmal ganz ruhig einmal abstreiche(l)n, ein ruhiges "Brav!". Mehr brauchts nicht.

Mit zuviel Lob drehst Dir den Hund ja wieder hoch.

Ruhig bleiben, ruhig bleiben. Langsamkeitstraining, Konzentration stärken.

Bälle und anderes Wurfspielzeug wegsperren.

Den Rest hast ja eh schon gehört.

Da kann ich dem Andi nur recht geben, ich hab Hope anfangs auch super toll gelobt, tja, nur hat er dann jedes mal angefangen zu springen etc. - also nicht das was ich wollte.

KlMMaus
23.08.2007, 19:04
Mit zuviel Lob drehst Dir den Hund ja wieder hoch.


Problem: sie geht hoch, wenn ich sie nur anschau...ich werd mir jetzt dann zu allererst, die Tipps von euch annehmen, morgen damit anfangen.
Dann such ich mir einen guten Hundetrainer, falls ihr Tipps habt, wer bei mir in der Nähe wäre, bitte her damit...
Sobald ich sage, Feli komm her, dreht die total hoch, sie springt mich an, schleckt mir übers gesicht...wenn ich sie streicheln will, gibts so oder so kein halten mehr...dann is aus...da is sie so gestresst (denk ich mir), dass sie gar net anders kann...da fängts an zu winseln, schmeisst sich mal auf den rücken, um bauch zu kraulen, zieht den Schwanz dabei aber nicht ein, springt wieder hoch, sitzt, steht, schmeisst sich wieder auf den rücken....so führt sie sich auf, wenn ich sie anfasse...
komisch ist aber, wenn ich mit ihr am Sofa sitze, dann bleibt sie komplett ruhig, wenn ich sie streichel....woran liegt das ?

Andreas MAYER
23.08.2007, 19:06
UO eigentlich immer dazwischen, beim Spaziergang...hab ich eh schon beschrieben. Alles in allem kommen wir sicher auf das doppelte von 10 Minuten, also 20...
10 Minuten am Stück wären zu viel. Es reichen für solche Hunde 2-3 mal am Tag 2-3 Minuten. Kurz bei Fuß gehen üben, ein bißl absetzen oder ablegen üben, herankommen (nicht alles im gleichen Übungsblock), wenns richtig war, Leckerli und/oder ruhiges Lob. Aus.

Andreas MAYER
23.08.2007, 19:17
Wider besseres Wissen schreibe ich hier. *seufz* :o

Dann such ich mir einen guten Hundetrainer, falls ihr Tipps habt, wer bei mir in der Nähe wäre, bitte her damit...
www.dogsfun.at (http://www.dogsfun.at)

Weiß nicht, wie weit die Gerda (Giacomo hier im Forum) von Dir entfernt ist (und ob sie Dich überhaupt haben will - das würde ich mir nämlich als Trainer, der Deine Texte hier gelesen hat, auch dreimal überlegen :o ), aber sie ist meine erste Empfehlung, was Hundetraining in der Steiermark betrifft.

Und der Wolfgang Fritsch (http://www.edikte2.justiz.gv.at/edikte/sv/svliste.nsf/0/4B1D0EC181968E1BC1256F9A005353E2!OpenDocument)hat einen guten Namen. Weiß aber nicht, ob der privat mit Kunden trainiert. :confused:

Sobald ich sage, Feli komm her, dreht die total hoch, sie springt mich an, schleckt mir übers gesicht...wenn ich sie streicheln will, gibts so oder so kein halten mehr...dann is aus...da is sie so gestresst (denk ich mir), dass sie gar net anders kann...da fängts an zu winseln, schmeisst sich mal auf den rücken, um bauch zu kraulen, zieht den Schwanz dabei aber nicht ein, springt wieder hoch, sitzt, steht, schmeisst sich wieder auf den rücken....so führt sie sich auf, wenn ich sie anfasse...
Vor ein paar Tagen hättest Du (und hast Du) dieses verhalten als Freude interpretiert (pinkeln beim begrüßen).

komisch ist aber, wenn ich mit ihr am Sofa sitze, dann bleibt sie komplett ruhig, wenn ich sie streichel....woran liegt das ?
Das ist eine andere Situation, in der der Hund eben ein anderes Verhalten gelernt hat.

MfG :)

KlMMaus
23.08.2007, 19:19
Wider besseres Wissen schreibe ich hier. *seufz* :o

www.dogsfun.at (http://www.dogsfun.at)

Weiß nicht, wie weit die Gerda (Giacomo hier im Forum) von Dir entfernt ist (und ob sie Dich überhaupt haben will - das würde ich mir nämlich als Trainer, der Deine Texte hier gelesen hat, auch dreimal überlegen :o ), aber sie ist meine erste Empfehlung, was Hundetraining in der Steiermark betrifft.

Und der Wolfgang Fritsch (http://www.edikte2.justiz.gv.at/edikte/sv/svliste.nsf/0/4B1D0EC181968E1BC1256F9A005353E2%21OpenDocument)ha t einen guten Namen. Weiß aber nicht, ob der privat mit Kunden trainiert. :confused:

danke, werde morgen beide kontaktieren.


Vor ein paar Tagen hättest Du (und hast Du) dieses verhalten als Freude interpretiert (pinkeln beim begrüßen).

Schon. Aber wenn ich drüber nachdenke, wie gestresst mein Hund ist, dann sehe ich das nicht mehr so. Ich lerne auch dazu. auch wenn mir das kaum wer von hier zutraut...

cora57
23.08.2007, 20:35
da ich zum glück einen ruhigen schläfrigen rotti habe , muss ich mir immer erst überlegen ,wie ich ihn in schwung bringe.;)da muss ich auch noch dazu lernen.

Andreas MAYER
23.08.2007, 21:05
da ich zum glück einen ruhigen schläfrigen rotti habe , muss ich mir immer erst überlegen ,wie ich ihn in schwung bringe.
Loool. Bubi - ein ruhiger, schläfriger Hund? :eek:

Ist das Problem nicht eher, Dich in Schwung zu bringen? ;):D

LG, Andy

Andreas MAYER
23.08.2007, 21:07
danke, werde morgen beide kontaktieren.
Gerda bietet auch Vorträge und Seminare über Hundeverhalten an. Würde Dir empfehlen, diese auf jeden Fall zu absolvieren. :)

MfG, Andy

cora57
23.08.2007, 21:09
Loool. Bubi - ein ruhiger, schläfriger Hund? :eek:

Ist das Problem nicht eher, Dich in Schwung zu bringen? ;):D

LG, Andyder kann mich schneller in schwung bringen ,als ich denken kann :o

Andreas MAYER
23.08.2007, 21:28
Oje - jetzt hast mir was aufgelegt, dem ich nicht widerstehen kann. ;)
der kann mich schneller in schwung bringen ,als ich denken kann :o
Liegt nicht gerade darin das wahre Problem begründet? :rolleyes: *duckundrenn* ;):D

LG, Andy

cora57
23.08.2007, 21:31
Oje - jetzt hast mir was aufgelegt, dem ich nicht widerstehen kann. ;)
Liegt nicht gerade darin das wahre Problem begründet? :rolleyes: *duckundrenn* ;):D

LG, Andy:oja mein bauchgefühl (mr. billa ):)

KlMMaus
24.08.2007, 06:44
Danke dir Andreas. Werde mir sicher demnächst die Zeit nehmen und so ein Seminar besuchen.
Heute bin ich um 5 aufgstanden und war um halb sechs a halbe stunde, also bis 6 mit der feli unterwegs...die strassen, bis auf ein paar betrunkene, menschenleer, und wir haben dazwischen, so wie du gesagt hast, immer mal etwas UO gemacht...jetzt ist sie platt :o

Aber ich hab noch eine Frage:
Kann/darf ich mich jetzt eigentlich mit ihr noch mit anderen Hunden treffen, oder schaukelt sie das nur hoch ?

juka
24.08.2007, 07:20
Danke dir Andreas. Werde mir sicher demnächst die Zeit nehmen und so ein Seminar besuchen.
Heute bin ich um 5 aufgstanden und war um halb sechs a halbe stunde, also bis 6 mit der feli unterwegs...die strassen, bis auf ein paar betrunkene, menschenleer, und wir haben dazwischen, so wie du gesagt hast, immer mal etwas UO gemacht...jetzt ist sie platt :o


Aber ich hab noch eine Frage:
Kann/darf ich mich jetzt eigentlich mit ihr noch mit anderen Hunden treffen, oder schaukelt sie das nur hoch ?

ohne der Antwort von Andy vorgreifen zu wollen - Hundetreffen würde ich zuerst einmal so weit wie möglich meiden, bis Feli die Grundkommandos beherrscht. Man soll ja ohne Ablenkung zu trainieren beginnen, und dann, in ganz kleinen - Kerstin, in ganz kleinen! - Schritten die Ablenkung langsam steigern. Sonst schraubt sie gleich wieder hoch.
Lass dich nicht entmutigen, immer wieder üben, üben, ohne Ablenkung - auch ohne Familienmitglieder! - du brauchst jetzt vor allem nur eines: GEDULD GEDULD GEDULD. Auch wenn ohne Ablenkung sich Erfolge zeigen, darfst du nicht sofort gleich wieder "ins volle Leben" mit Feli einsteigen. Der Hund muss ja auch erst mal lernen, dass er ruhig zu sein und zu bleiben hat, ist für Feli auch nicht leicht! 'also hilf ihr und unterstütze sie, indem du selbst mal ganz ruhig bleibst, auch wenn es Rückschritte gibt, die es sicher auch geben wird!

KlMMaus
24.08.2007, 07:30
Hallo Juka

Ich glaube, entweder versteh ich euch grad falsch, oder ihr mich :o
Feli beherrscht ja die Grundkommandos: Sitz, Steh, Platz, Fuss, Bleib, Hier, vorsitzen, und all das kann sie ja.
Das Problem besteht ja an der Leine dass sie diese eben nicht ausführt...
Das werde ich jetzt auch langsam, mit ihr festigen, bzw. allgemein daran arbeiten, dass sie ruhiger wird, weniger gestresst ist.
Ohne Leine funktioniert ALLES perfekt...nur leider an der Leine nicht mehr...

Hab das auch heute so gemacht, wie Andreas geschrieben hat. Immer zwischendurch mal Befehle wie Platz, oder Sitz, oder eben Fuss.
Alles allerdings an der Leine, weils ja ohne Leine funktioniert...

juka
24.08.2007, 08:30
Hallo Juka

Ich glaube, entweder versteh ich euch grad falsch, oder ihr mich :o
Feli beherrscht ja die Grundkommandos: Sitz, Steh, Platz, Fuss, Bleib, Hier, vorsitzen, und all das kann sie ja.
Das Problem besteht ja an der Leine dass sie diese eben nicht ausführt...
Das werde ich jetzt auch langsam, mit ihr festigen, bzw. allgemein daran arbeiten, dass sie ruhiger wird, weniger gestresst ist.
Ohne Leine funktioniert ALLES perfekt...nur leider an der Leine nicht mehr...

Hab das auch heute so gemacht, wie Andreas geschrieben hat. Immer zwischendurch mal Befehle wie Platz, oder Sitz, oder eben Fuss.
Alles allerdings an der Leine, weils ja ohne Leine funktioniert...

okay, da hab ich dich falsch verstanden.
wie lang ist die leine? sie sollte nämlich nicht zu kurz sein! 2-3 m wären grad richtig, die du dann entsprechend etwas kürzer nehmen kannst. bei zu kurzer leine besteht die gefahr eines leinenrucks, den man dann fast unbewußt ausführt, viel stärker. sie sollte letztendlich dnan ja an locker durchhängender leine gehen. außerdem kann es auch sein, dass feli sich bei zu kurzer leine auch deshalb unwohl fühlt, weil du dadurch dauernd ihre individualdistanz unterschreitest.

KlMMaus
24.08.2007, 08:49
Die Leine ist so eine 5 Meter Leine, die man länger oder kürzer einstellen kann, weil mehrere Ringe dabei sind, wo man einhacken kann. Blöd erklärt, oder ?

Wenn ich die Leine beim letzten, als fürs kürzeste einstelle, dann hat sie 2,5 Meter. Reicht das ?
Die Leine ist immer Locker, und rucken tu ich nicht, wenn sie zieht, sag ich einmal "fuss", und wenns dann net aufhört, bleib ich stehen...dann tut sie ganz überrascht, geht zurück und setzt sich neben mir hin...

Sancho
24.08.2007, 10:13
Und der Wolfgang Fritsch (http://www.edikte2.justiz.gv.at/edikte/sv/svliste.nsf/0/4B1D0EC181968E1BC1256F9A005353E2!OpenDocument)hat einen guten Namen. Weiß aber nicht, ob der privat mit

Das ist mein Trainer - er hat nicht nur einen guten Namen, sondern auch eine gute Schule. Ob er privat trainiert, kann ich gerne morgen nachfragen, allerdings hat er seine Schulen in Gleisdorf und Graz - wahrscheinlich zu weit weg :)

Andreas MAYER
24.08.2007, 10:13
Danke dir Andreas. Werde mir sicher demnächst die Zeit nehmen und so ein Seminar besuchen.
Nicht eines. ALLE! :)

Heute bin ich um 5 aufgstanden und war um halb sechs a halbe stunde, also bis 6 mit der feli unterwegs...die strassen, bis auf ein paar betrunkene, menschenleer, und wir haben dazwischen, so wie du gesagt hast, immer mal etwas UO gemacht...jetzt ist sie platt
Wenn sie nachher müde ist und ruht/schläft, dürfte es gepaßt haben.

Kann/darf ich mich jetzt eigentlich mit ihr noch mit anderen Hunden treffen, oder schaukelt sie das nur hoch ?
Ich würde Feli derzeit nur mit sehr ruhigen und sicheren älteren Hunden zusammenlassen, sodaß sie zwar Sozialkontakte hat, diese aber nicht in irres Herumbalgen und unkontrollierbare Rennspiele ausartet. Ich hab mit Arkon z.B. das verrückte Herumrennen immer nur ein paar Minuten zugelassen und ihn sofort aus der Situation herausgenommen, wenn die Hunde angefangen haben, drüberzudrehen. Also immer dann, wenn alle anderen Leute meinten, jetzt würde es erst so richtig lustig werden. :rolleyes:

Ansonsten habe ich versucht, ihn ruhige Sozialkontakte mit allen möglichen Hunden herstellen zu lassen; dort wo ich mir der "Qualität" des anderen Hundes als Sozialkontakt nicht sicher war, habe ich es bleiben lassen.

Der Erfolg ist heute der, daß ich Arkon (trotzdem er erst 15 Monate alt ist), bereits mit den meisten meiner Streß- und Angsthunde frei laufen lassen kann, die Hunde zwar manchmal für kurze Zeit ziemlich heftig toben, sich die ganze Geschichte aber nach ein paar Minuten beruhigt und sie dann - je nach Sympathie - entweder normale Sozialspiele machen oder einfach nur ruhig herumgehen. :cool:


Feli beherrscht ja die Grundkommandos: Sitz, Steh, Platz, Fuss, Bleib, Hier, vorsitzen, und all das kann sie ja.
Das Problem besteht ja an der Leine dass sie diese eben nicht ausführt...
Sorry, von Können sind wir da noch weit entfernt. Daß sie es in gewissen Situationen schon ausführt, ist erst ein früher Schritt im Lernprozeß eines Hundes. Von Können reden wir erst dann, wenn sie alle diese Übungen an allen möglichen Orten, mit/ohne Leine oder nackt, mit allen vorstellbaren Ablenkungen und letztendlich natürlich auch ohne Leckerlies zuverlässig ausführt.

Das nennt man Generalisierung und das ist der Schritt, an dem die meisten Hundehalter erbärmlich scheitern. Denn sie glauben, daß der Hund das alles ja schon kann - nein, sie sind sogar völlig überzeugt davon, daß er es schon können muß - und reagieren dann häufig mit entsprechender Aggression und Härte, wenn der Hund diese Übungen dann doch nicht so ausführt, wie man sich das in seiner Ahnungslosigkeit vorgestellt hat. :mad::o

Hab das auch heute so gemacht, wie Andreas geschrieben hat. Immer zwischendurch mal Befehle wie Platz, oder Sitz, oder eben Fuss.
Alles allerdings an der Leine, weils ja ohne Leine funktioniert...
Eben. Und so baut man das auch langsam und geduldig auf. ein Kind, daß gerade mal die Buchstaben kennt, kann auch noch lange keinen Aufsatz schreiben, oder? :)

Die Leine ist so eine 5 Meter Leine, die man länger oder kürzer einstellen kann, weil mehrere Ringe dabei sind, wo man einhacken kann.
Ich würde Dir raten. mit 2 Leinen zu hantieren. 5 m sind sowieso zu lang. Zum normalen Spazierengehen nimmst eine verstellbare 2-3 m Leine. Die Länge variierst du, wie Du es brauchst.

Zum Arbeiten nimm zusätzlich eine Führleine, etwa 1 m lang, die Du dann einfach wechselst, wenn Du üben willst.

Nichts ist störender beim Training, wenn Hundeführer, mit der Leine herumwurschteln. Der Hund kann leicht hängenbleiben, wird immer wieder mal gezupft, ohne daß man es will, hat im falschen Moment zu viel Freiraum usw.

Wie soll den ein Hund irgendetwas korrekt lernen, wenn der HF mit falschem Werkzeug trainiert? Zum Bohren nimmt man ja auch keinen Hammer, oder?

Bauchtascherl: weg vom Bauch. Wenn der Hund links geführt wird, schieb es nach rechts, sonst stört es. Vor dem Bauch stört es auch, wenn man z.B. das Vorsitzen üben will.

Kleidung: Gilets, Jacken usw. schließen, nix flatterndes anhaben.

Mit dem Hund nur arbeiten, wenn man in ruhiger und ausgeglichener Stimmung ist. Nicht trainieren, nur um etwas alibihalber zu machen, sondern nur trainieren, wenn der Kopf wirklich frei ist.

Und zum Abschluß: raus aus dem Forum. Du hast gar keine Zeit dafür, an Tag 50 Beiträge zu schreiben. Vielleicht hast du gerade mal Zeit für 5. Befaß Dich mit dem Hund und befaß Dich mit Deinem Kind. Und wenn Dir dann noch Zeit bleibt, dann lerne. Lerne alles über das Hundeverhalten, was du nur lernen kannst. Lese Bücher, besuche Seminare/Vorträge. Dann wird vielleicht irgendwann mal aus Dir auch ein souveräner Hundehalter.

Meine Bücherliste (http://www.amazon.de/gp/richpub/listmania/fullview/Y3GNKSMY0DC5/028-4156128-3546949?ie=UTF8&%2AVersion%2A=1&%2Aentries%2A=0)

LG, Andy :)

KlMMaus
24.08.2007, 10:14
Frag ihn bitte, ob er privat trainiert...dann brauch ich selber net *g* du kennst ihn ja immerin *lol*...;)
Kannst ihm, ja wennst willst, schildern, worums geht...:o

Andreas MAYER
24.08.2007, 10:19
Das ist mein Trainer - er hat nicht nur einen guten Namen, sondern auch eine gute Schule.
Fein, das freut mich. Hat diese Schule auch eine Homepage? Hab leider nix gefunden. :)

Ob er privat trainiert, kann ich gerne morgen nachfragen,
Danke, sehr lieb.

allerdings hat er seine Schulen in Gleisdorf und Graz - wahrscheinlich zu weit weg :)
Laß es mich lapidar ausdrücken: wenn die Scheiße am Dampfen ist, sollte die Entfernung zu einer wirklich guten Hundeschule wohl das kleinste Problem darstellen. :cool:

LG, Andy

KlMMaus
24.08.2007, 10:26
Nicht eines. ALLE! :)

Für alle werd ich gar nicht die Zeit haben...aber ich werde so viel wie mir möglich ist, besuchen. Weisst du zufällig wann in meiner Nähe welche stattfinden?
[/B]

Wenn sie nachher müde ist und ruht/schläft, dürfte es gepaßt haben.

Das hat sie. 2 Stunden lang...jetzt liegt sie neben mir und schaut mir zu...komplett ruhig, ohne Stress, und vor allem...sie ignoriert die Spielaufforderungen von Angelika...und Angelika wirds zu blöd, ihr dauernd den Ball vor die Nase zu halten *g*


Ich würde Feli derzeit nur mit sehr ruhigen und sicheren älteren Hunden zusammenlassen, sodaß sie zwar Sozialkontakte hat, diese aber nicht in irres Herumbalgen und unkontrollierbare Rennspiele ausartet. Ich hab mit Arkon z.B. das verrückte Herumrennen immer nur ein paar Minuten zugelassen und ihn sofort aus der Situation herausgenommen, wenn die Hunde angefangen haben, drüberzudrehen. Also immer dann, wenn alle anderen Leute meinten, jetzt würde es erst so richtig lustig werden. :rolleyes:

Rocko ist ja eher ruhig, also der Hund von Andi, der schwarze auf den Fotos. Wenn wir jetzt zum Beispiel zusammen gehen, dann wird erstmal begrüsst und dann gehen die beiden meist getrennte Wege...


Sorry, von Können sind wir da noch weit entfernt. Daß sie es in gewissen Situationen schon ausführt, ist erst ein früher Schritt im Lernprozeß eines Hundes. Von Können reden wir erst dann, wenn sie alle diese Übungen an allen möglichen Orten, mit/ohne Leine oder nackt, mit allen vorstellbaren Ablenkungen und letztendlich natürlich auch ohne Leckerlies zuverlässig ausführt.

Die gewissen Situationen sind eben, die ohne Leine. Bis vor kurzem hat sie alles auch noch an der Leine ausgeführt...eben erst seit letzter Woche nicht mehr...


Das nennt man Generalisierung und das ist der Schritt, an dem die meisten Hundehalter erbärmlich scheitern. Denn sie glauben, daß der Hund das alles ja schon kann - nein, sie sind sogar völlig überzeugt davon, daß er es schon können muß - und reagieren dann häufig mit entsprechender Aggression und Härte, wenn der Hund diese Übungen dann doch nicht so ausführt, wie man sich das in seiner Ahnungslosigkeit vorgestellt hat. :mad::o

Ich werd nicht grob zu meinem Hund.
Schau, wenn ich Angelika sag, sie soll ihr Spielzeug wegräumen, und sie macht es nicht, kriegt sie auch nicht gleich eine drüber...sondern ich zeig ihr, dass das ganz lustig sein kann *g* Spielzeug in die Box werfen, wenn sie trifft, gibts lautes gelächter *lol*
Und so auch beim Hund. Wenn sie es nicht ausführt, aus welchem Grund auch immer, gibt es den Befehl eben nochmal. Aber ohne Druck...ich lass mich auch zu nix zwingen...erwarte ich auch nicht von meinem Hund ;)


Ich würde Dir raten. mit 2 Leinen zu hantieren. 5 m sind sowieso zu lang. Zum normalen Spazierengehen nimmst eine verstellbare 2-3 m Leine. Die Länge variierst du, wie Du es brauchst.

So eine 2-3 Meter Leine hab ich noch daheim, von Cheyenne. Kann ich die verwenden? ich hab sie gewaschen, aber ich denk mir, der Geruch von ihr ist sicher immer noch drauf...kann das Feli irritieren ?


Zum Arbeiten nimm zusätzlich eine Führleine, etwa 1 m lang, die Du dann einfach wechselst, wenn Du üben willst.

hab ich auch daheim *g* Wo so eine Schlaufe ist, zum Halten, nicht verstellbar. Würd die passen?


Bauchtascherl: weg vom Bauch. Wenn der Hund links geführt wird, schieb es nach rechts, sonst stört es. Vor dem Bauch stört es auch, wenn man z.B. das Vorsitzen üben will.

Okay, verstanden, bauchtascherl ab sofort auf der rechten Seite :)


Kleidung: Gilets, Jacken usw. schließen, nix flatterndes anhaben.

Trag immer Jeans und T-shirt, da flattert nix...normal...Jacken trag ich selten...


Mit dem Hund nur arbeiten, wenn man in ruhiger und ausgeglichener Stimmung ist. Nicht trainieren, nur um etwas alibihalber zu machen, sondern nur trainieren, wenn der Kopf wirklich frei ist.

Das ist bei mir eben ganz früh morgens der fall...deswegen werd ich das auch weiterhin so machen ;)


Und zum Abschluß: raus aus dem Forum. Du hast gar keine Zeit dafür, an Tag 50 Beiträge zu schreiben. Vielleicht hast du gerade mal Zeit für 5. Befaß Dich mit dem Hund und befaß Dich mit Deinem Kind. Und wenn Dir dann noch Zeit bleibt, dann lerne. Lerne alles über das Hundeverhalten, was du nur lernen kannst. Lese Bücher, besuche Seminare/Vorträge. Dann wird vielleicht irgendwann mal aus Dir auch ein souveräner Hundehalter.

Verstanden ;)


(http://www.amazon.de/gp/richpub/listmania/fullview/Y3GNKSMY0DC5/028-4156128-3546949?ie=UTF8&%2AVersion%2A=1&%2Aentries%2A=0)
Meine Bücherliste (http://www.amazon.de/gp/richpub/listmania/fullview/Y3GNKSMY0DC5/028-4156128-3546949?ie=UTF8&%2AVersion%2A=1&%2Aentries%2A=0)

LG, Andy :)

Danke

juka
24.08.2007, 10:55
also Kerstin.... JETZT NÜTZE WIRKLICH DIE ZEIT UND SETZ DAS UM, WAS ANDY DIR HIER SO AUSFÜHRLICH UND WIRKLICH GUT VERSTÄNDLICH ERKLÄRT HAT!

Kannst fast stolz sein... so etwas tut er nicht alle Tage, so ausführliche Tipps geben.

Und er hat recht: raus aus dem Forum! Übe mit Feli.. übe, übe, übe... bis dir der Kopf raucht... dann fängt es an, richtig zu werden... :D

wehe, du bist ab sofort 50 Stunden im Forum unterwegs... ;) kriegst von uns eine auf den Deckel...:D

es wäre doch gelacht, wenn wir DICH NICHT HINKRIEGEN WÜRDEN! :D

Sancho
24.08.2007, 10:58
Fein, das freut mich. Hat diese Schule auch eine Homepage? Hab leider nix gefunden. :)

Danke, sehr lieb.

Laß es mich lapidar ausdrücken: wenn die Scheiße am Dampfen ist, sollte die Entfernung zu einer wirklich guten Hundeschule wohl das kleinste Problem darstellen. :cool:

LG, Andy

Frag morgen gerne nach, besser wärs natürlich, wenns dir möglich wäre, Kerstin, persönlich mit ihm zu sprechen. Ist es dir überhaupt möglich bis nach Gleisdorf bzw Graz zu kommen???

Homepage hat er soweit ich weiß keine. Macht aber nix - man kann ihn ja jederzeit persönlich kontaktieren.

KlMMaus
24.08.2007, 11:01
Frag morgen gerne nach, besser wärs natürlich, wenns dir möglich wäre, Kerstin, persönlich mit ihm zu sprechen. Ist es dir überhaupt möglich bis nach Gleisdorf bzw Graz zu kommen???

Homepage hat er soweit ich weiß keine. Macht aber nix - man kann ihn ja jederzeit persönlich kontaktieren.

Klar ist das möglich...morgen nicht, weil da martin arbeitet und wir wohnung umräumen, wegen meiner schwester.
Sonntag...wann hast du nochmal gsagt, fängt der kurs da an ?
Weil sonst schau ich , dass ich wenns irgendwie geht, nächsten Samstag kommen kann ?

KlMMaus
24.08.2007, 11:03
also Kerstin.... JETZT NÜTZE WIRKLICH DIE ZEIT UND SETZ DAS UM, WAS ANDY DIR HIER SO AUSFÜHRLICH UND WIRKLICH GUT VERSTÄNDLICH ERKLÄRT HAT!
Kannst fast stolz sein... so etwas tut er nicht alle Tage, so ausführliche Tipps geben.
Und er hat recht: raus aus dem Forum! Übe mit Feli.. übe, übe, übe... bis dir der Kopf raucht... dann fängt es an, richtig zu werden... :D
wehe, du bist ab sofort 50 Stunden im Forum unterwegs... ;) kriegst von uns eine auf den Deckel...:D
es wäre doch gelacht, wenn wir DICH NICHT HINKRIEGEN WÜRDEN! :D

Moi...Juka, das ist lieb gschrieben :) Und somit vertschüss ich mich jetzt erstmal ausm Forum und schau eventuell, wenns die Zeit zulässt später nochmal rein...
Feli is noch immer müde, und schläft schon wieder...aber jetzt geh ich erstmal mit Angelika in Park, wir treffen uns dort mit ein paar Kindern in ihrem Alter,für ne Stunde :)

Sancho
24.08.2007, 11:24
Klar ist das möglich...morgen nicht, weil da martin arbeitet und wir wohnung umräumen, wegen meiner schwester.
Sonntag...wann hast du nochmal gsagt, fängt der kurs da an ?
Weil sonst schau ich , dass ich wenns irgendwie geht, nächsten Samstag kommen kann ?

Sonntag zu einer sehr unchristlichen Zeit :rolleyes:
Ich weiß jetzt gar nicht, entweder schon um 8 oder um 9, kann ich dir auch morgen sagen.
Auszahlen tut sichs auf alle Fälle - zumindest mal mitlaufen, damit sich Wolfi Feli anschauen kann...
Geb dir morgen Bescheid.

KlMMaus
24.08.2007, 12:01
Super danke.
Wann ist der Kurs Samstag ?
Aus Park gehen wurde nix, angelika war müde, schläft nun...hab jetzt erstmal mit Feli wieder kurz UO im Garten gemacht, für 5 Minuten, bin dann wieder rein und hab sie in aller Ruhe gebürstet und gestreichelt. Jetzt schläft auch Feli...

Sancho
24.08.2007, 12:14
Super danke.
Wann ist der Kurs Samstag ?
Aus Park gehen wurde nix, angelika war müde, schläft nun...hab jetzt erstmal mit Feli wieder kurz UO im Garten gemacht, für 5 Minuten, bin dann wieder rein und hab sie in aller Ruhe gebürstet und gestreichelt. Jetzt schläft auch Feli...

Von 15:00 bis ca. 17:00 Uhr :)

KlMMaus
24.08.2007, 12:15
Von 15:00 bis ca. 17:00 Uhr :)

das müsste nächsten Samstag gehen. Darf halt der Martin net arbeiten *fg*

Dann seh ich deine hübsche Kaya auch mal live...net immer nur auf fotos :)

KlMMaus
27.08.2007, 10:03
Also, das WE war nicht schlecht.
Ich bin Samstag Vormittag mit Feli alleine spazieren gewesen und hab halt wieder UO gemacht. Ein bisschen was zumindest. Dann hat sie wieder geschlafen, bis 14 Uhr nachmittags und dann haben wir uns kurz mit Andy und Rocko auf ner Wiese getroffen, dass sie sich auspowern kann. Rocko hat Feli meistenteils in Ruhe gelassen, wie es ihr zuviel worden is, also seine Spielaufforderungen ist sie zu mir gekommen und wir sind nach Hause gegangen.
Das war´s auch schon für Samstag.
Gestern früh war ich wieder um 6 Uhr mit ihr draussen, hab wieder bissal UO gemacht, eben wie von Andreas beschrieben und dann war schluss, bis 14 Uhr Nachmittag, wo wir dann mit Andy, meiner Schwester, Martin und Rocko, und natürlich Angelika aufn Berg gefahren sind und im Wald waren. Ich hab sie auf dem Spaziergang einfach Hund sein lassen, hab gar nichts mit ihr gemacht, bis auf zu mir rufen, wenn wer entgegenkommen ist.
Feli ist inzwischen schon etwas ruhiger, sie bleibt liegen, wenn man sie streichelt und ist allgemein nicht mehr so extrem nervös.

Angelika hat auch verstanden, dass wenn Feli schläft, bzw. in ihrem Korb ist, dass sie sie in Ruhe zu lassen hat...
That´s the news...:)

dani599
27.08.2007, 10:29
Also, das WE war nicht schlecht.
Ich bin Samstag Vormittag mit Feli alleine spazieren gewesen und hab halt wieder UO gemacht. Ein bisschen was zumindest. Dann hat sie wieder geschlafen, bis 14 Uhr nachmittags und dann haben wir uns kurz mit Andy und Rocko auf ner Wiese getroffen, dass sie sich auspowern kann. Rocko hat Feli meistenteils in Ruhe gelassen, wie es ihr zuviel worden is, also seine Spielaufforderungen ist sie zu mir gekommen und wir sind nach Hause gegangen.
Das war´s auch schon für Samstag.
Gestern früh war ich wieder um 6 Uhr mit ihr draussen, hab wieder bissal UO gemacht, eben wie von Andreas beschrieben und dann war schluss, bis 14 Uhr Nachmittag, wo wir dann mit Andy, meiner Schwester, Martin und Rocko, und natürlich Angelika aufn Berg gefahren sind und im Wald waren. Ich hab sie auf dem Spaziergang einfach Hund sein lassen, hab gar nichts mit ihr gemacht, bis auf zu mir rufen, wenn wer entgegenkommen ist.
Feli ist inzwischen schon etwas ruhiger, sie bleibt liegen, wenn man sie streichelt und ist allgemein nicht mehr so extrem nervös.

Angelika hat auch verstanden, dass wenn Feli schläft, bzw. in ihrem Korb ist, dass sie sie in Ruhe zu lassen hat...
That´s the news...:)

Das hört sich ja schon mal super an!;)

@Andy: Super Erklärungen, war auch für mich mal wieder ne kleine Auffrischung - hast mir richtig Lust aufs trainieren gemacht.....:o:)

KlMMaus
27.08.2007, 10:31
Das hört sich ja schon mal super an ;)

dachte nur nicht, dass sich das so schnell legt...aber ich finds super :)

KlMMaus
29.08.2007, 10:12
So inzwischen hat Feli ihre Fixen Ruhepausen: 10 Uhr vormittags bis 13 Uhr, wo Angelika sie in Ruhe zu lassen hat, und dann 16 bis 18 Uhr, wo Angelika sie in Ruhe zu lassen hat. Sie haben beide recht schnell gelernt, Feli zum einen, dass sie ihre Ruhe auch nutzen soll, sprich, im Korb liegen soll, sich ausruhen soll, runterkommen vom Gas, eventuell auch auf Knochen kauen und so weiter und so fort. Natürlich MUSS sie nicht in ihrem Korb liegen und kann sich auch bewegen, aber Angelika hat verstanden, Feli dann in Ruhe zu lassen und entweder zu malen, fernzusehen, oder mit mir zu spielen.

Morgens geh ich immer noch mit ihr raus, mach ganz wenig UO, aber inzwischen hab ich auch verstanden, warum sie so "überreagiert", wenns rausgeht: Sie mag die Leine nicht.
Sobald die Leine weg ist, ist sie der bravste Hund auf der Welt. Sie kommt, sie geht ohne Leine super fuss, sprich sie schaut mich dabei auch mal an, sie geht direkt neben mir, etc. etc. ich brauch ihr nicht dauernd dazuzusagen, dass sie fuss gehen soll und so weiter und so fort.
Durch Hrn. Wieser weiss ich auch, dass wir schon Fortschritte machen, weil er meinen Hund und mich gestern begleitet hat. Sie bleibt auch ruhiger, wenn man sie streichelt, nur bei "fremden" ist sie noch voll im Stress und weiss nicht wie sie sich am besten verhält.
mit den "fremden" mein ich meine kl. schwester, die eingezogen ist, deren Freund, Taufpate von Angelika, mein Vater.
Bei ganz fremden, hab ich sie unter Kontrolle, sie geht nur hin, wenn ich es erlaube.
So, mehr gibts aber eh nicht mehr zu berichten

KlMMaus
05.09.2007, 16:38
Sodale: Neuigkeiten:
Feli und ich trainieren jetzt einmal in der Woche mit einem Hundetrainer, der 50 Jahre Erfahrung hat...ja ein alter Mann, obmann der HuSchu Knittelfeld, ÖRV.
Diesen Samstag ist auch Kurseinschreibung, werde ab nächsten Samstag mit der süßen in die HuSchu gehen.
Ansonsten hat sich vieles gebessert, allein durch meinen ruhigeren Umgang mit ihr.
Jetzt besteht nur noch das Problem, wenn wer fremder mit ist beim spazieren, nehmen wir mal den Andy mit dem Rocko, wenn der ohne Rocko dabei ist, geht sie NUR ohne Leine Fuss, mit spielt sie komplett verrückt :o was kann ich da machen ? *rufnachAndreasMayer....*

cora57
05.09.2007, 19:14
Sodale: Neuigkeiten:
Feli und ich trainieren jetzt einmal in der Woche mit einem Hundetrainer, der 50 Jahre Erfahrung hat...ja ein alter Mann, obmann der HuSchu Knittelfeld, ÖRV.
Diesen Samstag ist auch Kurseinschreibung, werde ab nächsten Samstag mit der süßen in die HuSchu gehen.
Ansonsten hat sich vieles gebessert, allein durch meinen ruhigeren Umgang mit ihr.
Jetzt besteht nur noch das Problem, wenn wer fremder mit ist beim spazieren, nehmen wir mal den Andy mit dem Rocko, wenn der ohne Rocko dabei ist, geht sie NUR ohne Leine Fuss, mit spielt sie komplett verrückt :o was kann ich da machen ? *rufnachAndreasMayer....*hat dein trainer auch eine ahnung wer du bist ?:rolleyes:

Nice
05.09.2007, 20:03
Feli und ich trainieren jetzt einmal in der Woche mit einem Hundetrainer, der 50 Jahre Erfahrung hat


Jetzt besteht nur noch das Problem, wenn wer fremder mit ist beim spazieren, nehmen wir mal den Andy mit dem Rocko, wenn der ohne Rocko dabei ist, geht sie NUR ohne Leine Fuss, mit spielt sie komplett verrückt :o was kann ich da machen ? *rufnachAndreasMayer....*


Wieso kann dir dein Hundetrainer nicht helfen :confused: Nach 50 Jahren Hundeerfahrung sollte DIESES Problem eine Kleinigkeit für ihn darstellen. Frag ihn doch darum. Ist sicher hilfreicher als Tipps im Forum zu erfragen.

cora57
05.09.2007, 20:10
Wieso kann dir dein Hundetrainer nicht helfen :confused: Nach 50 Jahren Hundeerfahrung sollte DIESES Problem eine Kleinigkeit für ihn darstellen. Frag ihn doch darum. Ist sicher hilfreicher als Tipps im Forum zu erfragen.:D:D:D

KlMMaus
06.09.2007, 09:31
Wieso kann dir dein Hundetrainer nicht helfen :confused: Nach 50 Jahren Hundeerfahrung sollte DIESES Problem eine Kleinigkeit für ihn darstellen. Frag ihn doch darum. Ist sicher hilfreicher als Tipps im Forum zu erfragen.

Da hast du schon Recht. Ich treff ihn morgen eh wieder. Aber ich werd ihn heute vorsichtshalber mal anrufen, und auch mit ihm drüber sprechen.
Weil bis auf das hat Feli ihr Verhalten supertoll geändert, und das in der kurzen Zeit...

@Walter:
Der Trainer kennt mich Von Babyalter weg. Ausserdem denke ich nicht, dass das was hiermit zu tun hat :rolleyes:

cora57
06.09.2007, 14:54
Da hast du schon Recht. Ich treff ihn morgen eh wieder. Aber ich werd ihn heute vorsichtshalber mal anrufen, und auch mit ihm drüber sprechen.
Weil bis auf das hat Feli ihr Verhalten supertoll geändert, und das in der kurzen Zeit...

@Walter:
Der Trainer kennt mich Von Babyalter weg. Ausserdem denke ich nicht, dass das was hiermit zu tun hat :rolleyes:wenn du den schon so lange kennst ,warum hast du dir nicht früher ratschläge geholt :confused:

KlMMaus
07.09.2007, 07:51
wenn du den schon so lange kennst ,warum hast du dir nicht früher ratschläge geholt :confused:

weil ich zum ersten seine Nummer nicht mehr hatte, zum zweiten war mir nicht mal bewusst, dass ich mit Feli solche Probleme habe, weil ich mir dacht, hab, des is normal und sie ist halt grad in der Flegelphase...
warum musst du alles immer genau hinterfragen ?? ist dir irgendwie langweilig ?

Nice
07.09.2007, 08:22
weil ich zum ersten seine Nummer nicht mehr hatte, zum zweiten war mir nicht mal bewusst, dass ich mit Feli solche Probleme habe, weil ich mir dacht, hab, des is normal und sie ist halt grad in der Flegelphase...
warum musst du alles immer genau hinterfragen ?? ist dir irgendwie langweilig ?

Ich denke, er meint auch mit den anderen Hunden. Dass mit Hilfe des Trainers da womöglich einiges zu retten gewesen wäre. Das mit der Nummer ist ein sehr schwaches Argument - die kriegt man raus, wenn man will ;)

Wann hast du wieder Training bei ihm? Mich würde interessieren, wie er das Leinenproblem in den Griff bekommt. Also wie so jemand erfahrener das Problem in Angriff nimmt.

Bin gespannt, wie's mit ihr weitergeht :)

Gute Arbeit!
Nice

cora57
07.09.2007, 08:40
weil ich zum ersten seine Nummer nicht mehr hatte, zum zweiten war mir nicht mal bewusst, dass ich mit Feli solche Probleme habe, weil ich mir dacht, hab, des is normal und sie ist halt grad in der Flegelphase...
warum musst du alles immer genau hinterfragen ?? ist dir irgendwie langweilig ?fad nicht ,aber man versucht doch die anderen zu verstehen ;)

KlMMaus
10.09.2007, 10:07
Ich denke, er meint auch mit den anderen Hunden. Dass mit Hilfe des Trainers da womöglich einiges zu retten gewesen wäre.

Du meinst mit ihrer Unsicherheit ?
Zu der Zeit habe ich mit Cheyenne gearbeitet und ich habe Martin öfter gesagt, BITTE geh in den Welpenkurs mit ihr...er "na braucht sie net.", und ich konnte schlecht mit 2 Welpen da antanzen...alleine ? geht nicht...
Wir besuchen jetzt dann ganz einfach den Kurs, BGH 1, da hat sie auch Kontakt zu anderen Hunden und der Trainer will schauen, ob sich dass dann nicht eventuell von selber legt...


Wann hast du wieder Training bei ihm? Mich würde interessieren, wie er das Leinenproblem in den Griff bekommt. Also wie so jemand erfahrener das Problem in Angriff nimmt.
Nice

Diese Woche fällt Training aus, da ich krank bin...

astrid220
10.09.2007, 10:31
Sodale: Neuigkeiten:
Feli und ich trainieren jetzt einmal in der Woche mit einem Hundetrainer, der 50 Jahre Erfahrung hat...ja ein alter Mann, obmann der HuSchu Knittelfeld, ÖRV.
Diesen Samstag ist auch Kurseinschreibung, werde ab nächsten Samstag mit der süßen in die HuSchu gehen.
Ansonsten hat sich vieles gebessert, allein durch meinen ruhigeren Umgang mit ihr.
Jetzt besteht nur noch das Problem, wenn wer fremder mit ist beim spazieren, nehmen wir mal den Andy mit dem Rocko, wenn der ohne Rocko dabei ist, geht sie NUR ohne Leine Fuss, mit spielt sie komplett verrückt :o was kann ich da machen ? *rufnachAndreasMayer....*


Leider muss ich dich enttäuschen.
In Knittelfeld direkt gibt es nur die ÖRV Hundeschule, wo man aber lieber in der Kantine sitzt und Würgekettenarbeit...:mad:
Dann gibts in Seckau noch die AÖAV und die ist echt das letzte. ich bin dort mit meinem ersten Hund ausgschlossen worden, weil ich was gegen die "Ich würg und trete meinen Hund bis her hört" - Methode hatte...

http://www.wuff-online.com/forum/showthread.php?t=50247&highlight=%F6rv+knittelfeld

:confused:

KlMMaus
10.09.2007, 10:35
http://www.wuff-online.com/forum/showthread.php?t=50247&highlight=%F6rv+knittelfeld

:confused:

Obmann...ja, aber er trainiert in der HuSchu keine Hunde mehr

astrid220
10.09.2007, 10:40
und in welcher huschu schreibst dich dann ein am samstag???

KlMMaus
10.09.2007, 10:42
und in welcher huschu schreibst dich dann ein am samstag???

eh in der von der er der obmann ist. allerdings geh ich nicht hin um den hund zu trainieren sondern um ihr zu lernen, das vor anderen Hunden keine angst haben muss

astrid220
10.09.2007, 10:46
mmhhh, also wirst dich dann den trainern widersetzen oder wie?
und wie kann man ruhigen gewissens obmann einer huschu sein wo mit würger gearbeitet wird (das verstehe ich halt unter würgekettenarbeit so wie du es geschrieben hast) wenn man nix davon hält oder arbeitet er genauso???

KlMMaus
10.09.2007, 10:54
Bei uns in den HuSchu´s wird ÜBERALL mit Würger gearbeitet. Und JA ich werde mich widersetzen. Denn ich arbeite NICHT mit Würger. da kann kommen was will.
Und er als Obmann trainiert keine Hunde mehr, weil er 70 ist

astrid220
10.09.2007, 10:58
Bei uns in den HuSchu´s wird ÜBERALL mit Würger gearbeitet. Und JA ich werde mich widersetzen. Denn ich arbeite NICHT mit Würger. da kann kommen was will.
Und er als Obmann trainiert keine Hunde mehr, weil er 70 ist

nur weil er 70 ist kann er an den methoden der huschu nix ändern? oder steht er hinter diesen methoden? als obmann wird er da wohl was zum reden haben.
nur in so einer huschu könnte ich nicht trainieren, da mir dort meiner meinung nach nix sinnvolles beigebracht werden kann.

KlMMaus
10.09.2007, 11:08
nur weil er 70 ist kann er an den methoden der huschu nix ändern? oder steht er hinter diesen methoden? als obmann wird er da wohl was zum reden haben.
nur in so einer huschu könnte ich nicht trainieren, da mir dort meiner meinung nach nix sinnvolles beigebracht werden kann.

nochmal, ich geh nicht hin, dass mir was beigebracht wird. Wenn ich Fragen habe, werde ich mich auch in Zukunft hier ans Forum wenden. ich gehe hin, damit mein Hund lernt, dass er vor anderen Hunden keine Angst haben muss.
Ausserdem wird der Obmann heuer noch zurücktreten, weil er neben seinen Hunden, und altersbedingt nicht mehr will.

cora57
10.09.2007, 13:55
http://www.wuff-online.com/forum/showthread.php?t=50247&highlight=%F6rv+knittelfeld

:confused:immer diese peinlichen fragen :D:D:D

cora57
10.09.2007, 13:56
nochmal, ich geh nicht hin, dass mir was beigebracht wird. Wenn ich Fragen habe, werde ich mich auch in Zukunft hier ans Forum wenden. ich gehe hin, damit mein Hund lernt, dass er vor anderen Hunden keine Angst haben muss.
Ausserdem wird der Obmann heuer noch zurücktreten, weil er neben seinen Hunden, und altersbedingt nicht mehr will.unglaublich was sich so in den hundschulen abspielen könnte.;)

cora57
10.09.2007, 13:59
Bei uns in den HuSchu´s wird ÜBERALL mit Würger gearbeitet. Und JA ich werde mich widersetzen. Denn ich arbeite NICHT mit Würger. da kann kommen was will.
Und er als Obmann trainiert keine Hunde mehr, weil er 70 istes gibt nur zwei möglichkeiten weder ich spiele mit ,oder ich gehe . ich glaube kaum das sie wegen dir dort eine extrawurst auspacken :rolleyes: die andere frage ist was verstehst du überhaupt unter einen würger:confused:

Andreas MAYER
10.09.2007, 15:27
Sag, Kerstin - weißt Du eigentlich noch, was Du alles so schreibst? :rolleyes:

Hier eine kleine Sammlung Deiner widersprüchlichen Aussagen:


In Knittelfeld direkt gibt es nur die ÖRV Hundeschule, wo man aber lieber in der Kantine sitzt und Würgekettenarbeit...
Aber in genau diesen Verein schreibst du Dich jetzt ein. :(


Wir können uns ja mal treffen und ich kann dir die Nummer von einem Freund von mir geben. Der ist Trainer und das ein sehr guter
Ich hab eine Bekannte, die lässt ihren Hund hier in Knittelfeld von jemandem trainieren. Sie gibt mir morgen seine Nummer.
Du empfiehlst Trainer, aber arbeitest selbst nicht mit denen. :rolleyes:




Feli und ich trainieren jetzt einmal in der Woche mit einem Hundetrainer, der 50 Jahre Erfahrung hat...ja ein alter Mann, obmann der HuSchu Knittelfeld, ÖRV.
Diesen Samstag ist auch Kurseinschreibung, werde ab nächsten Samstag mit der süßen in die HuSchu gehen.
Das ist also die Hundeschule, von der Du selber abgeraten hast. :rolleyes:


Ich treff ihn morgen eh wieder. Aber ich werd ihn heute vorsichtshalber mal anrufen, und auch mit ihm drüber sprechen.

Jemand, in dessen Verein mit Leinenruck gearbeitet wird wird nun zu Deinem Ratgeber. :rolleyes:

Wir besuchen jetzt dann ganz einfach den Kurs, BGH 1, da hat sie auch Kontakt zu anderen Hunden und der Trainer will schauen, ob sich dass dann nicht eventuell von selber legt...
Ja, klar. Verhaltensprobleme verschwinden ganz von selbst. Entweder hat der Trainer keine Ahnung, oder Du. Naja, ok - bei Dir ists eh klar. :rolleyes:


Obmann...ja, aber er trainiert in der HuSchu keine Hunde mehr

Und er als Obmann trainiert keine Hunde mehr, weil er 70 ist
Und mit dem Mann willst du arbeiten? :eek:

Bei uns in den HuSchu´s wird ÜBERALL mit Würger gearbeitet. Und JA ich werde mich widersetzen. Denn ich arbeite NICHT mit Würger. da kann kommen was will.
Das sind ja beste Voraussetzungen, um sich in diesen Verein einzuschreiben. :rolleyes:


eh in der von der er der obmann ist. allerdings geh ich nicht hin um den hund zu trainieren sondern um ihr zu lernen, das vor anderen Hunden keine angst haben muss

nochmal, ich geh nicht hin, dass mir was beigebracht wird. ich gehe hin, damit mein Hund lernt, dass er vor anderen Hunden keine Angst haben muss.
Na, da ist ja ein Verein, wo mit Kettenwürger und Leinenruck gearbeitet wird, genau der richtige Ort, um Deinem Hund seine Ängste zu nehmen. :rolleyes:

Oben schreibst Du übrigens, daß du in den BGH-Kurs gehen willst.



Fazit: Kerstin ist nur zu bequem, die etwas beschwerlichere Anfahrt zu wirklich kompetenten Trainern auf sich zu nehmen. :o

Ich ahnte ja, daß meine Texte an Dich wie Perlen vor die Säue sein würden.

Na ja, was solls.

Andreas MAYER
10.09.2007, 15:30
es gibt nur zwei möglichkeiten entweder ich spiele mit ,oder ich gehe . ich glaube kaum, daß sie wegen dir dort eine extrawurst auspacken
Das seh ich auch so.

cora57
10.09.2007, 16:17
Sag, Kerstin - weißt Du eigentlich noch, was Du alles so schreibst? :rolleyes:

Hier eine kleine Sammlung Deiner widersprüchlichen Aussagen:


Aber in genau diesen Verein schreibst du Dich jetzt ein. :(


Du empfiehlst Trainer, aber arbeitest selbst nicht mit denen. :rolleyes:




Das ist also die Hundeschule, von der Du selber abgeraten hast. :rolleyes:


Jemand, in dessen Verein mit Leinenruck gearbeitet wird wird nun zu Deinem Ratgeber. :rolleyes:

Ja, klar. Verhaltensprobleme verschwinden ganz von selbst. Entweder hat der Trainer keine Ahnung, oder Du. Naja, ok - bei Dir ists eh klar. :rolleyes:


Und mit dem Mann willst du arbeiten? :eek:

Das sind ja beste Voraussetzungen, um sich in diesen Verein einzuschreiben. :rolleyes:


Na, da ist ja ein Verein, wo mit Kettenwürger und Leinenruck gearbeitet wird, genau der richtige Ort, um Deinem Hund seine Ängste zu nehmen. :rolleyes:

Oben schreibst Du übrigens, daß du in den BGH-Kurs gehen willst.



Fazit: Kerstin ist nur zu bequem, die etwas beschwerlichere Anfahrt zu wirklich kompetenten Trainern auf sich zu nehmen. :o

Ich ahnte ja, daß meine Texte an Dich wie Perlen vor die Säue sein würden.

Na ja, was solls.kann ja auch sein das ,das alles nur ein missverständnis ist.

mir hat sie angedroht ihr vater der hier mitliest verklagt mich wegen einer aussage von mir , das war vor 3 wochen das ihr vater angeblich beim rechtsanwalt war .
ich warte seit dieser zeit mit meiner zahnbürste hinter der tür und keiner holt mich ab.
aber auch das wird nur ein missverständnis sein

ZJD
10.09.2007, 16:58
eh in der von der er der obmann ist. allerdings geh ich nicht hin um den hund zu trainieren sondern um ihr zu lernen, das vor anderen Hunden keine angst haben muss
also ich muß eindeutig in die falsche hundeschule gehen, denn mir wurde immer gesagt, das ICH lerne meinem hund etwas richtig beizubringen und mit ihm entsprechend umzugehen bzw. mich richtig ihm gegenüber zu verhalten und natürlich auch in entsprechenden situationen....wenn dein hund angst vor hunden hat, liegt es einmal an dir, dein verhalten, körpersprache etc. zu verbessern und erst dann kannst du meiner meihnung nach mit dem hund arbeiten..

@andreas mayer und cora57
ich habe den ganzen thread jetzt nicht gelesen, aber es wird genauso wie bei den vorgängerhunden sein. der hund wird als nicht erziehbar abgestempelt und abgegeben...mittlerweile sind wir ja eh schon einige dinge von kerstin gewöhnt oder??

cora57
10.09.2007, 17:07
also ich muß eindeutig in die falsche hundeschule gehen, denn mir wurde immer gesagt, das ICH lerne meinem hund etwas richtig beizubringen und mit ihm entsprechend umzugehen bzw. mich richtig ihm gegenüber zu verhalten und natürlich auch in entsprechenden situationen....wenn dein hund angst vor hunden hat, liegt es einmal an dir, dein verhalten, körpersprache etc. zu verbessern und erst dann kannst du meiner meihnung nach mit dem hund arbeiten..

@andreas mayer und cora57
ich habe den ganzen thread jetzt nicht gelesen, aber es wird genauso wie bei den vorgängerhunden sein. der hund wird als nicht erziehbar abgestempelt und abgegeben...mittlerweile sind wir ja eh schon einige dinge von kerstin gewöhnt oder??leider bleiben immer die hunde auf der strecke. :mad:stoffhunden würde das egal sein die sind zufrieden wenn sie eimal im monat abgestaubt werden:rolleyes:

Biggi
10.09.2007, 17:48
Kerstin, ich versteh jetzt auch einiges nicht. Du hast geschrieben, Du kennst den Trainer schon seit Deiner Kindheit. Ja wieso hast denn dann nicht mit Deinen vorigen Hunden bei ihm trainiert ? Keine Tel.Nr., na die kann man rausfinden.
Du hast geschrieben, Dein Freund sollte mit Cheyenne in die HS gehen, aber er wollte nicht. Ja warum bist Du nicht hingegangen ?
Weißt, ich kenn ja Deine "Geschichten" von Anfang an, hab mich auch immer mit einem Kommentar zurückgehalten. Aber das was Du jetzt hier niederschreibst, ist ja wieder total verworren. Da hat sich in den Jahren nichts geändert. Leider.
Du darfst Dich nicht wundern, wenn man im laufe der Jahre an Deinen gesamten "Geschichten" zweifelt.
Ich hoffe nur, daß Feli sich trotz allem zu einem, "für Dich" angenehmen Hund entwickelt.

Biggi

Emely
10.09.2007, 18:03
Wenn du in eine Hundeschule gehen willst, dann fahr zur Gerda. http://www.dogsfun.at/
Das ist 1,5h von dir entfernt. Musst ja nicht jede Woche runter fahren. Aber 1x im Monat ist sicher gscheiter als wöchtenlich zu einer Leinenruck-HuSchu.

Clau04
10.09.2007, 18:03
Ich gehe auch in ne HuSchu wo Würger verlangt werden...
und ich gehe gerne hin :eek:
Ich arbeite auch mit Würger :eek:
Nur weil der Hund nen Würger oben hat, muss man ihn nicht benutzen :D

Shonka
10.09.2007, 18:18
Wenn du in eine Hundeschule gehen willst, dann fahr zur Gerda. http://www.dogsfun.at/
Das ist 1,5h von dir entfernt. Musst ja nicht jede Woche runter fahren. Aber 1x im Monat ist sicher gscheiter als wöchtenlich zu einer Leinenruck-HuSchu.

Das ist wirklich eine verdammt gute Idee - nur muss man der Gerda wohl eine zehnerpackung Valium dazu spendieren....

cora57
10.09.2007, 18:45
Das ist wirklich eine verdammt gute Idee - nur muss man der Gerda wohl eine zehnerpackung Valium dazu spendieren....ich denke das auch trainer einen stolz haben :rolleyes:weiters glaube ich auch das bei ihr immer die anderen schuld sind, somit hilft der beste trainer der welt nichts. ;)

Shonka
10.09.2007, 19:00
ich denke das auch trainer einen stolz haben :rolleyes:weiters glaube ich auch das bei ihr immer die anderen schuld sind, somit hilft der beste trainer der welt nichts. ;)

Der Gerda trau ich zu, dass sie in ihrer ruhigen, überlegten, humorvollen Art, auch den kompliziertesten Hundeführer in den Griff kriegt. Nur müsste man halt auch annehmen können, was sie erklärt und daheim weiterüben.

DAS wird das schwierigste daran sein, glaub ich.

cora57
10.09.2007, 19:08
Der Gerda trau ich zu, dass sie in ihrer ruhigen, überlegten, humorvollen Art, auch den kompliziertesten Hundeführer in den Griff kriegt. Nur müsste man halt auch annehmen können, was sie erklärt und daheim weiterüben.

DAS wird das schwierigste daran sein, glaub ich.richtig der beste trainer ist machtlos ,wenn der hundführer nicht mitarbeitet. da müsste der tainer sofort abbrechen . ;)

Shonka
10.09.2007, 19:13
richtig der beste trainer ist machtlos ,wenn der hundführer nicht mitarbeitet. da müsste der tainer sofort abbrechen . ;)

In erster Linie sollte man an den Hund denken, der hats schon schwer genug, allein wenn ich an den Freund denk, der wahren Hundeverstand beweist (wenn ich mich recht erinnere, war er es doch, der einen Jagdhund "für die Jagd" wollte...) *seufz*

Andreas MAYER
10.09.2007, 19:13
Wenn du in eine Hundeschule gehen willst, dann fahr zur Gerda. http://www.dogsfun.at/
Das ist 1,5h von dir entfernt. Musst ja nicht jede Woche runter fahren. Aber 1x im Monat ist sicher gscheiter als wöchtenlich zu einer Leinenruck-HuSchu.
Das hatte ich ihr eh schon vor 5 (oder wie viele auch immer) Seiten vorgeschlagen. Und ihr noch einen zweiten sehr kompetenten Trainer genannt. *seufz*

Letztendlich ist jedes Wort an diese Person umsonst. :o

Aber eigenntlich bin ich ganz froh, daß Kerstin nicht den Weg zu einem der von mir empfohlenen Kollegen gefunden hat. Die glauben ja sonst, daß ich ihr Feind bin. :rolleyes:

cora57
10.09.2007, 19:16
Das hatte ich ihr eh schon vor 5 (oder wie viele auch immer) Seiten vorgeschlagen. Und ihr noch einen zweiten sehr kompetenten Trainer genannt. *seufz*

Letztendlich ist jedes Wort an diese Person umsonst. :o

Aber eigenntlich bin ich ganz froh, daß Kerstin nicht den Weg zu einem der von mir empfohlenen Kollegen gefunden hat. Die glauben ja sonst, daß ich ihr Feind bin. :rolleyes:wir könnten dann wieder sehr viele neue geschichten lesen.aber sie hat sich ja geändert:rolleyes:

Nisi
10.09.2007, 19:21
Ich gehe auch in ne HuSchu wo Würger verlangt werden...
und ich gehe gerne hin
Ich arbeite auch mit Würger
Nur weil der Hund nen Würger oben hat, muss man ihn nicht benutzen

Danke! :D Genauso ist es... Thyson besitzt auch ein Kettenhalsband (also den "Würger" für das UO Training... mir (und auch meinen Trainern) würde aber nicht einfallen ihn auch zu benutzen...

ZJD
10.09.2007, 20:28
Was ich nur nicht verstehe ist die sache mit Ihrem Freund und dem Hund. Ich dachte Kerstin hat Cheyenne gehört und Feli Ihrem Freund. Warum geht dann nicht sie in die HS mit Cheyenne....Das verstehe ich nicht ganz..aber bei Kerstin hab ich schon lange aufgehört darüber nachzudenken...

cora57
10.09.2007, 20:38
Was ich nur nicht verstehe ist die sache mit Ihrem Freund und dem Hund. Ich dachte Kerstin hat Cheyenne gehört und Feli Ihrem Freund. Warum geht dann nicht sie in die HS mit Cheyenne....Das verstehe ich nicht ganz..aber bei Kerstin hab ich schon lange aufgehört darüber nachzudenken...sie versteht ihre geschichten, glaube ich auch nicht mehr ;)

Shonka
10.09.2007, 20:51
sie versteht ihre geschichten, glaube ich auch nicht mehr ;)

Ich auch nicht! Kann mir mal irgendwer eine Zusammenfassung schreiben - vielleicht ist ja doch noch was zu retten...

*marion*
10.09.2007, 21:18
Ich auch nicht! Kann mir mal irgendwer eine Zusammenfassung schreiben - vielleicht ist ja doch noch was zu retten...
zusammenfassung von welcher der geschichte:o:confused:

@ZJD: es gibt nur mehr feli, die andere hündin wurde abgegeben - irgendwo hier auch zu lesen:o

cora57
10.09.2007, 21:20
Ich auch nicht! Kann mir mal irgendwer eine Zusammenfassung schreiben - vielleicht ist ja doch noch was zu retten...du verlangst unmögliches :)

Shonka
10.09.2007, 21:42
Dann werd ich mich wohl nie auskennen bei dieser never ending story...

ZJD
11.09.2007, 06:14
@marion
das hab ich mitbekommen...nur leuchtet mir die sache immer noch nicht ein..


Ich auch nicht! Kann mir mal irgendwer eine Zusammenfassung schreiben - vielleicht ist ja doch noch was zu retten...

du willst eine kurze zusammenfassung..hier gibt es eine..

Kerstin (damals Kerstinundaiko) hat sich glaub ich letztes Jahr einen jungen Hund genommen. Nachdem der junge Hund Ihr die Wohnung zerlegt hat (angeblich) und sie mit dem Hund nicht weiterwusste, hat sie in sämtlichen Foren gepostet, woraufhin sie eine menge Tips von den Foris bekommen hat. Es wurde aber von Ihr alles abgeblockt und kein einziger Radschlag befolgt. Irgendwann wurde Aiko abgegeben, da er nicht erziehbar ist (wieder ein angeblich).Wir wollen hier auch festhalten, das Aiko angeblich von einem Vermehrer kam..Hier mal einen Link dazu (falls du lesen möchtest)http://www.wuff-online.com/forum/showthread.php?t=33447&highlight=aiko

Kerstin wollte sich daraufhin zwei Toller nehmen. Ging wieder durch allen Foren, woraufhin ihr schon einige Leute abgeraten haben. Hierzu finde ich leider nicht mehr den Thread...

Kerstin hat sich keinen Toller genommen sondern einen Husky Cheyenne (wenn es ein Malamut war, dann sei mir bitte verziehen) und angeblich Ihr Freund hat sich die Münsterländer Feli genommen. Beide Hunde stammen nach aussagen von Kerstin wieder aus sehr zweifelhaften Quellen. Endeffekt war, der Husky war angeblich agressive und Sie kam wieder nicht mit Ihm zurecht und hat den Hund wieder abgegeben. Hier ebenfalls den Thread dazu http://www.wuff-online.com/forum/showthread.php?t=53134&highlight=Cheyenne

Jetzt beginnt das ganze mit Feli obwohl im Thread von Cheyenne wurde ja gesagt, wie brav und toll Feli ist...

Es sei mir bitte hier verziehen, wenn ich etwas vielleicht doch falsch verstanden bzw. geschrieben habe, aber die Sache bei Kerstin ist mittlerweile so ominös, das mann es gar nicht mehr sagen kann...

Shonka
11.09.2007, 06:49
@ZJD: Danke! Das mit den Tollern hab ich gar nicht mitbekommen, aber zu Aiko hab ich ihr sogar Tipps zum Box-Training gegeben. Schade um jede Minute und schade um die Hunde.

Wenns helfen würd - man sollte einen Büchertransport organisieren und das Mädel samt vielen, vielen Hundebüchern einsperren, bis ihr ein Licht aufgeht - und danach zu Seminaren schleppen.

LG
Ulli

astrid220
11.09.2007, 07:28
Das hatte ich ihr eh schon vor 5 (oder wie viele auch immer) Seiten vorgeschlagen. Und ihr noch einen zweiten sehr kompetenten Trainer genannt. *seufz*

Letztendlich ist jedes Wort an diese Person umsonst. :o

Aber eigenntlich bin ich ganz froh, daß Kerstin nicht den Weg zu einem der von mir empfohlenen Kollegen gefunden hat. Die glauben ja sonst, daß ich ihr Feind bin. :rolleyes:

tja daran kann ich mich noch erinnern. du hast ihr auch geraten die vorträge zu besuchen. nunja, wir sind 2 stunden gefahren und haben uns letzten freitag einen vortrag angehört aber kerstin war nicht da :rolleyes:

achja und ein würger ist für mich das was dieses wort aussagt. ein halsband das würgt. wenn ich das kettenhalsband als normales halsband ohne würgefunktion verwende, dann sag ich auch halsband oder kettenhalsband dazu und nicht noch ganz stolz "würger". und ja, ein würger ist was schlechtes!

KlMMaus
11.09.2007, 09:59
Und wer bitte fährt mich in die Hundeschule, die 1,5 Stunden entfernt ist ? Der Nikolaus ? Martin nämlich nicht, das hat er mir klar und deutlich gesagt.
Ich selber habe weder Auto noch Führerschein, also wie soll ich hin ? Fliegen ? Mit dem Zug ? Nee.

Ich WAR mit Cheyenne im Welpenkurs, Martin war mit Feli NICHT. deswegen, denke ich mir auch, ist sie so unsicher im Umgang mit anderen Hunden.
Feli gehörte Martin, inzwischen ist sie mehr mein Hund, weil ICH alles mit ihr mache.
Wie Claudia auch schreibt, man muss mit einem Würger nicht arbeiten, nur weil man einen hat.

Ich würde in diese Hundeschulen fahren, die ja weiter weg sind, wenn ich jemanden hätte, der mit mir fährt. Da ich da aber niemanden kenne, kann ich auch nicht hin...es sei denn, einer von euch hat eine Idee ?

Nice
11.09.2007, 10:48
Ich würde in diese Hundeschulen fahren, die ja weiter weg sind, wenn ich jemanden hätte, der mit mir fährt. Da ich da aber niemanden kenne, kann ich auch nicht hin...es sei denn, einer von euch hat eine Idee ?

Meine Idee wär die von dir erwähnte. Mit dem Zug ;)

Ich bin, als Aris noch ein Junghund war, mit Krücken und Öffis in eine Huschu gefahren, die 2 Fahrtstunden entfernt war. Mit einem problematischen Junghund von 7 Monaten, selbst kaum stehen können und dann alles IRGENDWIE koordinieren.. war mühsam, aber der Huschu-Besuch hat sich gelohnt. :)

KlMMaus
11.09.2007, 10:51
Meine Idee wär die von dir erwähnte. Mit dem Zug ;)

Ich bin, als Aris noch ein Junghund war, mit Krücken und Öffis in eine Huschu gefahren, die 2 Fahrtstunden entfernt war. Mit einem problematischen Junghund von 7 Monaten, selbst kaum stehen können und dann alles IRGENDWIE koordinieren.. war mühsam, aber der Huschu-Besuch hat sich gelohnt. :)

Ja, und wer schaut mir in der Zeit auf mein Kind ? Ich denke, wenn ich mit dem Auto 1,5 Stunden fahre, fahre ich mit dem Zug doppelt so lang. Dann bin ich sicher einen ganzen Nachmittag dort, und muss dann noch zurück, sprich da geht ein ganzer Tag drauf. Wer schaut mir einen ganzen Tag auf mein Kind ?
Martin arbeitet momentan 7 Tage die woche, weil dieses und nächstes WE ein Rennen ist und die Autos fertig werden müssen

Nice
11.09.2007, 10:55
Ja, und wer schaut mir in der Zeit auf mein Kind ? Ich denke, wenn ich mit dem Auto 1,5 Stunden fahre, fahre ich mit dem Zug doppelt so lang. Dann bin ich sicher einen ganzen Nachmittag dort, und muss dann noch zurück, sprich da geht ein ganzer Tag drauf. Wer schaut mir einen ganzen Tag auf mein Kind ?
Martin arbeitet momentan 7 Tage die woche, weil dieses und nächstes WE ein Rennen ist und die Autos fertig werden müssen

Hmm.. bei den vielen Aber's und Hindernissen ist es generell fragwürdig, sich unter den Umständen einen Hund zu halten :o

Weil sobald es irgendwie darum geht, ihm bzw. dir mit ihm zu helfen, gibt es unüberwindbare Hürden... also SOLLTE Feli mal auch wegmüssen, würde ich mit dem nächsten Hund seeehr lange warten. Bis die Kleine selbst auf sich schauen kann, du Führerschein + Auto hast, und die Unstimmigkeiten zwischen dir und Martin geregelt sind.. so klingt alles sehr ausweglos für dich (und "Feli" *nameauswechselbar*)

lg
Nice

KlMMaus
11.09.2007, 11:01
Hmm.. bei den vielen Aber's und Hindernissen ist es generell fragwürdig, sich unter den Umständen einen Hund zu halten :o

Weil sobald es irgendwie darum geht, ihm bzw. dir mit ihm zu helfen, gibt es unüberwindbare Hürden... also SOLLTE Feli mal auch wegmüssen, würde ich mit dem nächsten Hund seeehr lange warten. Bis die Kleine selbst auf sich schauen kann, du Führerschein + Auto hast, und die Unstimmigkeiten zwischen dir und Martin geregelt sind.. so klingt alles sehr ausweglos für dich (und "Feli" *nameauswechselbar*)

lg
Nice

Wir haben hier in der Nähe 3 Hundeschulen. also direkt in Knittelfeld.
dann gibts in Judenburg auch 3. 1 davon kenne ich, die anderen könnt ich mir anschauen. Weil da bin ich in 15 Minuten.
Aber ich kann nicht 1, 5 Stunden zu einer HuSchu fahren, bzw. mit dem Zug noch länger.
Wenn ich Auto und führerschein hätte, okay. Aber so nicht. und das müssts wohl oder übel akzeptieren

Gelöscht_45
11.09.2007, 11:03
Hi

Ja, und wer schaut mir in der Zeit auf mein Kind ?

Ich dachte das Kind ist öfters Nachmittag bei den Nachbarn-muss ich dir jetzt deine eigenen AUssagen reinkpoeren?- und deine Schwetser passt auch gerne auf, also Vormittag-wie war da smit Kindergarten, oder Schweser,, Nachmittag Nachbarn, zwei Mal im Monat sollte machbar sein. Es ist halt eine Frage des Willens.


Martin arbeitet momentan 7 Tage die woche, weil dieses und nächstes WE ein Rennen ist und die Autos fertig werden müssen

Und übernächstes Wochenende arbeitet e rnicht mehr 7 Tage die Woche. Sol ich dir was sagen Kerstin, du benutzt schon wieder Ausreden genau wie bei Cheyenne und irgendwann wirds genauso scheppern wie bei Cheyenne. Und auf die Gefahr hin das ich eine Verwarnung bekomme. Du bist einfach unfähig die Verantwortung die du hast richtig zu tragen und versuchst ständig Ausreden zu finden. Es wäre besser du lässt die Finger von Hundehaltung, das ist für den jeweiligen Hund besser.
Uschi & Rudel

KlMMaus
11.09.2007, 11:08
Hi


Ich dachte das Kind ist öfters Nachmittag bei den Nachbarn-muss ich dir jetzt deine eigenen AUssagen reinkpoeren?- und deine Schwetser passt auch gerne auf, also Vormittag-wie war da smit Kindergarten, oder Schweser,, Nachmittag Nachbarn, zwei Mal im Monat sollte machbar sein. Es ist halt eine Frage des Willens.

Hundeschule, ist in den meisten Fällen Samstags, und Mittwochs.
Mittwochs arbeitet meine Schwester von 11:30 bis 20 Uhr, Martin von 7 Uhr früh, bis 21 Uhr.
Samstags arbeitet meine Schwester von 5:30 bis 12 Uhr und von 15 bis 18 Uhr...
Martin von 8 Uhr früh, bis 17 Uhr.
Meine Nachbarn haben selber nen Hund, mit dems in die HuSchu gehen. Und deswegen haben sie da selber keine Zeit und deren Kind ist dann in der Zeit bei den Großeltern.
Der Wille ist sehr wohl da...nur der Weg fehlt halt im moment noch


Und übernächstes Wochenende arbeitet e rnicht mehr 7 Tage die Woche. Sol ich dir was sagen Kerstin, du benutzt schon wieder Ausreden genau wie bei Cheyenne und irgendwann wirds genauso scheppern wie bei Cheyenne. Und auf die Gefahr hin das ich eine Verwarnung bekomme. Du bist einfach unfähig die Verantwortung die du hast richtig zu tragen und versuchst ständig Ausreden zu finden. Es wäre besser du lässt die Finger von Hundehaltung, das ist für den jeweiligen Hund besser.
Uschi & Rudel

Dieses WE ist er so oder so, voraussichtlich nicht daheim, weil er bei dem Rennen dringend braucht wird.
Nächstes WE ist er auch nicht daheim, da fährt er auch zum Rennen mit.
Dann haben sie wieder 2 Wochen Zeit, 8 Autos zu richten, weil dann ist das nächste Rennen. So schauts nunmal aus, sorry.

Gelöscht_45
11.09.2007, 11:16
Hi

Hundeschule, ist in den meisten Fällen Samstags, und Mittwochs.

Schon angerufen, obs nicht andere Termine gibt, oder gehst du einfach mal davon aus?


Mittwochs arbeitet meine Schwester von 11:30 bis 20 Uhr, Martin von 7 Uhr früh, bis 21 Uhr.

Nun welch Zufall.



Samstags arbeitet meine Schwester von 5:30 bis 12 Uhr und von 15 bis 18 Uhr...
Martin von 8 Uhr früh, bis 17 Uhr.


Un dwieder so ein Zufall. Martian arbeitet also jedes Wochenende, natürlich, komisch, komisch dass du mir anderes früher erzählt shast. Aber wahrscheinich ist das nun wiede rganz neu, so das wiede rnicht sgeht, welch Zufall :-( Warum kenne ich die Sprüche nur schon? Woher kommt mir das bekannt vor, errätst du es?


Meine Nachbarn haben selber nen Hund, mit dems in die HuSchu gehen. Und deswegen haben sie da selber keine Zeit und deren Kind ist dann in der Zeit bei den Großeltern.

Jeden MI und SA? Waren das nicht die Nachbarn die ihren Hund nicht im Griff haben den nur du erziehen kannst?


Der Wille ist sehr wohl da...nur der Weg fehlt halt im moment noch

Hart gesagt? Was denkst du wer so dumm ist und dir das glaubt? Du hast seit jeher Ausreden gesucht, Genauso fings mit Cheyenne an und da war oh Wunder Feli ja DER Traumhund, Nun ist Ceyenne nicht mehr da und auch Feli ist nicht mehr so toll. Schon mal daran gedacht dass es an die liegt? Tu dem Hund ienen Gefallen, gib ihn weg und lass in Zukunft die Finger von Hunden, denn du bist nicht fähig aus einem Hund etwas gutes heruaszuholen, wenn du des Spielzeugs überflüssig bist darf es gehen.


Dieses WE ist er so oder so, voraussichtlich nicht daheim, weil er bei dem Rennen dringend braucht wird.

Uhi das ist EIN Mal und darauf baut man gleich seine Ausreden. Wie praktisch.


Nächstes WE ist er auch nicht daheim, da fährt er auch zum Rennen mit.

Un ddanach jedes weitere Wochenende. N ada frag eich mich wozu er überhaupt einen Hund haben musste udn ich frage mich warum ihr überhaupt in einer solchen Lage ienen Hund haltet.


Dann haben sie wieder 2 Wochen Zeit, 8 Autos zu richten, weil dann ist das nächste Rennen. So schauts nunmal aus, sorry.

Un dides natürlich das ganze Jahr hindurch und er arbeitet 7 Tage die Woch eudn außerdem udn sowieso, es wird öde Kerstin.

asta1
11.09.2007, 11:20
@kimmaus eine frage, wie soll dir jemand helfen bzw. tipps geben können wenns eh an der umsetzung scheitert?

für mich ist es zwar auch nicht immer einfach alles zu organisieren, aber es lässt sich immer ein weg finden (kommt drauf wie wichtig es für mich erscheint).

deikoon
11.09.2007, 11:48
Wenn ich Auto und führerschein hätte, okay

ich wollte mich ja nicht einmischen, aber jetzt muß es sein: einen Führerschein kann man machen - schon mal daran gedacht ;)
Auto wird Dir doch der Martin zu Verfügung stellen können, für die HuSchu Zeit :rolleyes:

jamie27
11.09.2007, 11:49
hi

gib den hund ab! Wirklich. Schau das dein leben in den griff bekommst. du gehst arbeiten, dein angeblicher freund geht arbeiten, deine schwester geht arbeiten...ja was ist dann mit dem hund? du bist doch restlos überfordert. Weißt nicht mehr ein und aus. Alkles ist dir zuviel arbeit, zuweit weg, bist krank,zu faul um mit den öffis zu fahren usw...

ich bin kein freund von hundeabgaben- aber bei dir wäre ich dafür und zwar SOFORT!

lg
jamie

Ps. ach ja, und warum du noch mit martin zusammen bist...joah, kann ich auch nicht nachvollziehen..aber das muss ich auch nicht *lol*

Ella20
11.09.2007, 12:04
Ja, und wer schaut mir in der Zeit auf mein Kind ? Ich denke, wenn ich mit dem Auto 1,5 Stunden fahre, fahre ich mit dem Zug doppelt so lang. Dann bin ich sicher einen ganzen Nachmittag dort, und muss dann noch zurück, sprich da geht ein ganzer Tag drauf. Wer schaut mir einen ganzen Tag auf mein Kind ?
Martin arbeitet momentan 7 Tage die woche, weil dieses und nächstes WE ein Rennen ist und die Autos fertig werden müssen


Ich habe vor kurzem noch den Thread mitverfolgt, in dem du dich den Fragen der User hier gestellt hast wegen Cheyenne. Da wollte ich noch nichts dazu schreiben, aber jetzt muss ich doch mal was los werden.
Du bekommst hier haufenweise Tipps und Ratschläge, WILLST aber keinen einzigen auch nur ansatzweise annehmen oder befolgen. Ständig die Ausflüchte "Wer passt dann auf mein Kind auf?" - "Martin muss arbeiten" - "Ich habe kein Auto" - und, und, und...
Warum fragst du dann eigentlich um Rat, wenn es doch angeblich eh nicht möglich ist es umzusetzen???
Sicher ist man mit Kind, ohne Auto etc. etwas eingeschränkt, aber sowas muss ich doch wissen bevor ich mir einen Hund hole!!! Meine Güte! Entweder ich hole mir erst gar keinen Hund ins Haus (das du mit Hunden überfordert bist, hättest eigentlich eh schon merken müssen) oder ich krieg endlich meinen Ar*** hoch, fange an meinen Tagesablauf zu organisieren (wenn nötig, auch schriftlich!) und tue endlich was!
Das gibts doch nicht!

KlMMaus
11.09.2007, 12:11
Hi
Schon angerufen, obs nicht andere Termine gibt, oder gehst du einfach mal davon aus?

Ich weiss, von Sancho, dass es in ihrer Hundeschule Samstags und Sonntags ist. Und das geht eben im Moment einfach nicht.


Un dwieder so ein Zufall. Martian arbeitet also jedes Wochenende, natürlich, komisch, komisch dass du mir anderes früher erzählt shast. Aber wahrscheinich ist das nun wiede rganz neu, so das wiede rnicht sgeht, welch Zufall :-( Warum kenne ich die Sprüche nur schon? Woher kommt mir das bekannt vor, errätst du es?

Martins berufliche Situation hat sich geändert. Ist das nicht normal und kommt bei jedem mal vor, der arbeiten geht ??


Jeden MI und SA? Waren das nicht die Nachbarn die ihren Hund nicht im Griff haben den nur du erziehen kannst?

Nein. Mit den Nachbarn sind wir seit der Hund nach Angelika geschnappt hat und immer noch ohne Beisskorb rumläuft, auf Kriegsfuss.
Wir haben Nachbarn, die haben eine Tochter im Alter meiner Schwester und einen Sohn im Alter meiner Tochter. Die haben einen Beagle Rüden.


Hart gesagt? Was denkst du wer so dumm ist und dir das glaubt? Du hast seit jeher Ausreden gesucht, Genauso fings mit Cheyenne an und da war oh Wunder Feli ja DER Traumhund, Nun ist Ceyenne nicht mehr da und auch Feli ist nicht mehr so toll. Schon mal daran gedacht dass es an die liegt? Tu dem Hund ienen Gefallen, gib ihn weg und lass in Zukunft die Finger von Hunden, denn du bist nicht fähig aus einem Hund etwas gutes heruaszuholen, wenn du des Spielzeugs überflüssig bist darf es gehen.

Feli ist immer noch ein toller Hund. Warum auch nicht ?


Un ddanach jedes weitere Wochenende. N ada frag eich mich wozu er überhaupt einen Hund haben musste udn ich frage mich warum ihr überhaupt in einer solchen Lage ienen Hund haltet.

Nein. Nach dem Rennen in einem Monat, das in Deutschland stattfindet, ist diese Saison vorbei. Ich sagte doch, im Moment geht es gar nicht und martin will mich auch nicht fahren.


Un dides natürlich das ganze Jahr hindurch und er arbeitet 7 Tage die Woch eudn außerdem udn sowieso, es wird öde Kerstin.

Auch das mit den 7 Tagen die Woche wird sich wieder ändern, aber im Moment ist es nun mal so, und wird sich die nächsten 4 Wochen nicht ändern.

KlMMaus
11.09.2007, 12:12
ich wollte mich ja nicht einmischen, aber jetzt muß es sein: einen Führerschein kann man machen - schon mal daran gedacht ;)
Auto wird Dir doch der Martin zu Verfügung stellen können, für die HuSchu Zeit :rolleyes:

Einen Führerschein kann man machen, WENN es leistbar ist. Ist es im Moment aber noch nicht.
Wir haben kein Auto. Martin hat vorrübergehend ein Auto von seinem Chef, bis wir uns ein eigenes leisten können.

KlMMaus
11.09.2007, 12:13
hi

gib den hund ab! Wirklich. Schau das dein leben in den griff bekommst. du gehst arbeiten, dein angeblicher freund geht arbeiten, deine schwester geht arbeiten...ja was ist dann mit dem hund? du bist doch restlos überfordert. Weißt nicht mehr ein und aus. Alkles ist dir zuviel arbeit, zuweit weg, bist krank,zu faul um mit den öffis zu fahren usw...

ich bin kein freund von hundeabgaben- aber bei dir wäre ich dafür und zwar SOFORT!

lg
jamie


Ich werde Feli NICHT abgeben. Und ich gehe erst mit 15.ten arbeiten, dass 4 Stunden jeden zweiten Tag und das ist machbar.

jamie27
11.09.2007, 12:14
Ich habe vor kurzem noch den Thread mitverfolgt, in dem du dich den Fragen der User hier gestellt hast wegen Cheyenne. Da wollte ich noch nichts dazu schreiben, aber jetzt muss ich doch mal was los werden.
Du bekommst hier haufenweise Tipps und Ratschläge, WILLST aber keinen einzigen auch nur ansatzweise annehmen oder befolgen. Ständig die Ausflüchte "Wer passt dann auf mein Kind auf?" - "Martin muss arbeiten" - "Ich habe kein Auto" - und, und, und...
Warum fragst du dann eigentlich um Rat, wenn es doch angeblich eh nicht möglich ist es umzusetzen???
Sicher ist man mit Kind, ohne Auto etc. etwas eingeschränkt, aber sowas muss ich doch wissen bevor ich mir einen Hund hole!!! Meine Güte! Entweder ich hole mir erst gar keinen Hund ins Haus (das du mit Hunden überfordert bist, hättest eigentlich eh schon merken müssen) oder ich krieg endlich meinen Ar*** hoch, fange an meinen Tagesablauf zu organisieren (wenn nötig, auch schriftlich!) und tue endlich was!
Das gibts doch nicht!

Ich kanns auch nciht nachvollziehen! :rolleyes:

Mir scheint-Kerstin hat das " ich erfinde was, sodass ich wieder im mittelpunkt stehe-syndrom " die ganzen geschichten und wiedersprüche werfen eigentlich nur eine frage auf " Warum hast du einen Hund"!

lg
jamie

deikoon
11.09.2007, 12:18
und martin will mich auch nicht fahren.


Kerstin, will der überhaupt was, was Du willst??

Nachdem wie Du ihn hier beschreibst, ist das ein extremer Egoist und der keinerlei Rücksicht auf seine Familie nimmt :rolleyes:

Und Kerstin: ein Führerschein ist leistbar ;)

Gelöscht_32
11.09.2007, 12:19
Der Hund Deiner Nachbarn schnappt nach Deiner Tochter? Erzieh doch mal Deine Tochter daß sie die Hunde in RUhe lässt wenn sie es brauchen und mich den Worten von Jamy27 voll anschliesse gib den Hund ab

Du hast immer wieder ausreden und fällt Dir schon auf Du verwickelst Dich schon wieder in Wiedersprüche das geht jetzt wieder solang bis DU den Thread dann wieder schliessen lässt:rolleyes:

asta1
11.09.2007, 12:19
ja, wenn eh alles nicht klappt, dann würd ich was ändern :rolleyes:

Ella20
11.09.2007, 12:19
Ich kanns auch nciht nachvollziehen! :rolleyes:

Mir scheint-Kerstin hat das " ich erfinde was, sodass ich wieder im mittelpunkt stehe-syndrom " die ganzen geschichten und wiedersprüche werfen eigentlich nur eine frage auf " Warum hast du einen Hund"!

lg
jamie


Da hast du glaub ich den Nagel voll auf den Kopf getroffen! Ich meine, ich kenne sie nicht. Ich weiß nur das, was ich hier gelesen habe, aber das reicht mir auch schon! Ich sag nur noch: der arme, arme Hund...!

KlMMaus
11.09.2007, 12:20
Kerstin, will der überhaupt was, was Du willst??

Nachdem wie Du ihn hier beschreibst, ist das ein extremer Egoist und der keinerlei Rücksicht auf seine Familie nimmt :rolleyes:

Und Kerstin: ein Führerschein ist leistbar ;)

Ich hab momentan das Geld für den Führerschein leider nicht.
Und Kredit will ich dafür keinen aufnehmen....

Zu Martin werde ich öffentlich nichts sagen. das geht mich und ihn was an. Ich bin wenn ich ein Auto brauch, von ihm abhängig und kann momentan auch nichts dran ändern.

asta1
11.09.2007, 12:20
Ich werde Feli NICHT abgeben. Und ich gehe erst mit 15.ten arbeiten, dass 4 Stunden jeden zweiten Tag und das ist machbar.

und dann hattest bis jetzt keine zeit? da müsste ja sogar neben deinem job noch genügend zeit für deinen hund bleiben?

KlMMaus
11.09.2007, 12:23
Der Hund Deiner Nachbarn schnappt nach Deiner Tochter? Erzieh doch mal Deine Tochter daß sie die Hunde in RUhe lässt wenn sie es brauchen und mich den Worten von Jamy27 voll anschliesse gib den Hund ab

Kennst du den Hund meiner Nachbarn ? Ich denke nicht, oder ?
Dieser Hund, schnappt nicht nur nach meiner Tochter. Dieser Hund ist gefährlich. Das sagt sogar der Amtstierarzt.
Er hat nicht nur nach meiner Tochter geschnappt, sondern auch nach dem Kleinkind meiner Nachbarn. Und meine Tochter und ich sind NUR aus der Wohnung gegangen und die sind davor gestanden, Hund schnappt her.
Was hat sie falsch gemacht ? Was haben wir falsch gemacht ? Müssen wir uns den ganzen Tag in der Wohnung verschanzen, nur weil die den Hund net unter Kontrolle haben ?? Sorry, aber da hört sich bei mir das Verständnis auf. Meine Tochter weiss ganz genau, dass sie fremde Hunde nicht anzugreifen hat, solangs der Besitzer ihr nicht erlaubt.
Und ich werde Feli nicht abgeben. Feli bleibt hier wo sie jetzt ist, und zwar bis an ihr Ende

Ella20
11.09.2007, 12:23
und dann hattest bis jetzt keine zeit? da müsste ja sogar neben deinem job noch genügend zeit für deinen hund bleiben?


Theoretisch schon, aber vielleicht WILL man ja nichts ändern:rolleyes:!

KlMMaus
11.09.2007, 12:23
und dann hattest bis jetzt keine zeit? da müsste ja sogar neben deinem job noch genügend zeit für deinen hund bleiben?

es sagt auch niemand, dass ich zu wenig Zeit für meinen Hund habe, oder ?

asta1
11.09.2007, 12:24
Und ich werde Feli nicht abgeben. Feli bleibt hier wo sie jetzt ist, und zwar bis an ihr Ende

....bis an ihr ende... hört sich eher wie ne drohung an

asta1
11.09.2007, 12:25
es sagt auch niemand, dass ich zu wenig Zeit für meinen Hund habe, oder ?

na bitte, dann kannst ja auch mit den öffis zu ner huschu fahren - oder nicht?
vermutlich zu unbequem

deikoon
11.09.2007, 12:26
Ich hab momentan das Geld für den Führerschein leider nicht.
Und Kredit will ich dafür keinen aufnehmen....

Zu Martin werde ich öffentlich nichts sagen. das geht mich und ihn was an. Ich bin wenn ich ein Auto brauch, von ihm abhängig und kann momentan auch nichts dran ändern.

Kerstin, man kann in seinem Leben immer was ändern, wenn man es möchte ;)

Solange Du aber für alles eine Entschuldigung und eine Ausrede parat hast, wird sich aber nichts ändern!!!

Zu Martin brauchst auch gar nichts zu sagen, von dem mach ich mir schon mein eigenes Bild aufgrund Deiner Aussagen.

KlMMaus
11.09.2007, 12:27
na bitte, dann kannst ja auch mit den öffis zu ner huschu fahren - oder nicht?

ich hab auch 2 Hundeschulen direkt in der Ortschaft. Nur sind beide nicht besonders gut. Eine hab ich jetzt ausgewählt, weil man wenigstens mit den Trainern sprechen kann, aber das ist ja laut euch auch falsch

jamie27
11.09.2007, 12:27
es sagt auch niemand, dass ich zu wenig Zeit für meinen Hund habe, oder ?

Naja, den halben tag vorm netz hängen- kind und hund haben. beide nicht i griff haben..Zeit hast genung aber du hast nichts unter kontrolle weder dein kind noch den hund ;)

jamie

Ps: wolltest du nicht zum arzt?

KlMMaus
11.09.2007, 12:29
Naja, den halben tag vorm netz hängen- kind und hund haben. beide nicht i griff haben..Zeit hast genung aber du hast nichts unter kontrolle weder dein kind noch den hund ;)

jamie

Ps: wolltest du nicht zum arzt?

Den halben Tag ? Also meine Zeit im Netz hab ich verringert.
Also bitte....
Und ja, ich wollte zum Arzt, wenn du ihn anrufst, er soll seine Ordination gleich aufsperren, geh ich auch sofort hin

KlMMaus
11.09.2007, 12:30
Kerstin, man kann in seinem Leben immer was ändern, wenn man es möchte ;)

Solange Du aber für alles eine Entschuldigung und eine Ausrede parat hast, wird sich aber nichts ändern!!!

Zu Martin brauchst auch gar nichts zu sagen, von dem mach ich mir schon mein eigenes Bild aufgrund Deiner Aussagen.

Martin kennst ja eh selber, von mein Forum....aber lass ma des thema...

Ich hab gesagt, ich werde mein Leben ändern, aber alles braucht seine Zeit...

asta1
11.09.2007, 12:31
ich hab auch 2 Hundeschulen direkt in der Ortschaft. Nur sind beide nicht besonders gut. Eine hab ich jetzt ausgewählt, weil man wenigstens mit den Trainern sprechen kann, aber das ist ja laut euch auch falsch

lt. mir ist es nicht falsch
lt. dir dürften aber bessere huschu weiter weg sein? naja wenn man eh zeit hat, könnte man sich schon die mühe machen?

Shonka
11.09.2007, 12:32
Ich hab nur noch einen klitzekleinen Einwand, dann hör ich schon auf. Bei uns in der Huschu haben viele Leute ihre Kinder mit und auch ich hatte meine Kinder mit, als sie klein waren. Wieso auch nicht, das ist eine sehr nette gemeinsame Aktivität gewesen. Das wär sich bei mir sonst auch nie ausgegangen mit Babysitter usw. (und Auto hatte ich auch nicht ständig zur Verfügung)

LG
Ulli

jamie27
11.09.2007, 12:32
Den halben Tag ? Also meine Zeit im Netz hab ich verringert.
Also bitte....
Und ja, ich wollte zum Arzt, wenn du ihn anrufst, er soll seine Ordination gleich aufsperren, geh ich auch sofort hin

Dann frag ich mich, warum du deinen A**** nicht bewegst und was mit deinem kind was unternimmst oder mit dem hund arbeitest. hoffe nur, der arzt ist nicht 1,5std von dir entfernt, denn du brauchst dringend hilfe.

lg
jamie

KlMMaus
11.09.2007, 12:34
Ich hab nur noch einen klitzekleinen Einwand, dann hör ich schon auf. Bei uns in der Huschu haben viele Leute ihre Kinder mit und auch ich hatte meine Kinder mit, als sie klein waren. Wieso auch nicht, das ist eine sehr nette gemeinsame Aktivität gewesen. Das wär sich bei mir sonst auch nie ausgegangen mit Babysitter usw. (und Auto hatte ich auch nicht ständig zur Verfügung)

LG
Ulli

aber was habt ihr mit den Kindern gmacht, wenn ihr trainier habts ?

asta1
11.09.2007, 12:35
Dann frag ich mich, warum du deinen A**** nicht bewegst und was mit deinem kind was unternimmst oder mit dem hund arbeitest. hoffe nur, der arzt ist nicht 1,5std von dir entfernt, denn du brauchst dringend hilfe.
lg
jamie

vermutlich gehts zum schlechteren arzt gleich ums eck :D

KlMMaus
11.09.2007, 12:35
Dann frag ich mich, warum du deinen A**** nicht bewegst und was mit deinem kind was unternimmst oder mit dem hund arbeitest. hoffe nur, der arzt ist nicht 1,5std von dir entfernt, denn du brauchst dringend hilfe.

lg
jamie

Mein Kind schläft .. Mittagsschlaf, schon mal davon gehört ?
Und ich gehe ganz normal zum Hausarzt. Und sonst nix

deikoon
11.09.2007, 12:36
aber was habt ihr mit den Kindern gmacht, wenn ihr trainier habts ?

bei uns in der HuSchu gabs eine Spielecke für die Kleinen ;)
Außerdem war ja immer wer da, der ein Auge auf die Kids geworfen hat.

jamie27
11.09.2007, 12:36
aber was habt ihr mit den Kindern gmacht, wenn ihr trainier habts ?

Na mitgenommen :eek: . Kinder miteinbezogen. Meine schwester hat auch einen Hund und ein 3 jähriges mädl.Und sie macht fleißig in der HuSchu mit!
Sag, denkst du denn garnicht mit :rolleyes:
jamie

KlMMaus
11.09.2007, 12:37
bei uns in der HuSchu gabs eine Spielecke für die Kleinen ;)
Außerdem war ja immer wer da, der ein Auge auf die Kids geworfen hat.

ach so...wir haben zwar beim ÖRV einen Spielplatz, aber ob da wer aufpasst, müsste ich nachfragen

jamie27
11.09.2007, 12:38
vermutlich gehts zum schlechteren arzt gleich ums eck :D

:D :D

Shonka
11.09.2007, 12:39
aber was habt ihr mit den Kindern gmacht, wenn ihr trainier habts ?

Die kann man ganz gut miteinbeziehen und hin und wieder am Rand ein bissl zuschauen (oder beim zweiten Hund bleiben) ist auch keine schlechte Übung. Jetzt, bei meinen Kursen kriegen die Kinder gleich alles miterklärt und sind teilweise einfach "anwesend", dürfen auch kurze Übungen machen, lernen, wie man den Hund freundlich ruft, bekommen den Befehlston, den sie so oft von zu Hause lernen, abgewöhnt, werden als freundliche Statisten missbraucht, usw.

Meine eigenen durften entweder mitmachen, oder haben derweil Kakao getrunken, oder eben meine anderen Hunde "bewacht".

LG
Ulli

deikoon
11.09.2007, 12:40
ach so...wir haben zwar beim ÖRV einen Spielplatz, aber ob da wer aufpasst, müsste ich nachfragen

Bei uns war der Spielplatz direkt am HuSchu Gelände und da waren Kids in verschiedenen Altersgruppen - die Großen haben auf die Kleinen aufgepaßt, so einfach war das ;)

cora57
11.09.2007, 12:41
Und wer bitte fährt mich in die Hundeschule, die 1,5 Stunden entfernt ist ? Der Nikolaus ? Martin nämlich nicht, das hat er mir klar und deutlich gesagt.
Ich selber habe weder Auto noch Führerschein, also wie soll ich hin ? Fliegen ? Mit dem Zug ? Nee.

Ich WAR mit Cheyenne im Welpenkurs, Martin war mit Feli NICHT. deswegen, denke ich mir auch, ist sie so unsicher im Umgang mit anderen Hunden.
Feli gehörte Martin, inzwischen ist sie mehr mein Hund, weil ICH alles mit ihr mache.
Wie Claudia auch schreibt, man muss mit einem Würger nicht arbeiten, nur weil man einen hat.

Ich würde in diese Hundeschulen fahren, die ja weiter weg sind, wenn ich jemanden hätte, der mit mir fährt. Da ich da aber niemanden kenne, kann ich auch nicht hin...es sei denn, einer von euch hat eine Idee ?wenn man die leute immer nur belügt ,ist es klar das einen keiner mitnimmt .:rolleyes:

Gelöscht_32
11.09.2007, 12:41
Kennst du den Hund meiner Nachbarn ? Ich denke nicht, oder ?
Dieser Hund, schnappt nicht nur nach meiner Tochter. Dieser Hund ist gefährlich. Das sagt sogar der Amtstierarzt.
Er hat nicht nur nach meiner Tochter geschnappt, sondern auch nach dem Kleinkind meiner Nachbarn. Und meine Tochter und ich sind NUR aus der Wohnung gegangen und die sind davor gestanden, Hund schnappt her.
Was hat sie falsch gemacht ? Was haben wir falsch gemacht ? Müssen wir uns den ganzen Tag in der Wohnung verschanzen, nur weil die den Hund net unter Kontrolle haben ?? Sorry, aber da hört sich bei mir das Verständnis auf. Meine Tochter weiss ganz genau, dass sie fremde Hunde nicht anzugreifen hat, solangs der Besitzer ihr nicht erlaubt.
Und ich werde Feli nicht abgeben. Feli bleibt hier wo sie jetzt ist, und zwar bis an ihr Ende

Komischerweise schnappen alle Hunde nach Deiner Tochter Feli die gähnt :D jaja
der Husky der Deiner Tochter an die Gurgel geht und joah die bösen Hunde vom Nachbarn dann auch noch.:D
Und Feli bleibt sicher nicht bei Dir wir werden es nur nicht erfahren wenn sie weg ist:eek::D

Nice
11.09.2007, 12:44
das geht jetzt wieder solang bis DU den Thread dann wieder schliessen lässt:rolleyes:

Vermute ich nicht... dann wäre ne große Aufmerksamkeitsquelle weg :D

KlMMaus
11.09.2007, 12:44
Die kann man ganz gut miteinbeziehen und hin und wieder am Rand ein bissl zuschauen (oder beim zweiten Hund bleiben) ist auch keine schlechte Übung. Jetzt, bei meinen Kursen kriegen die Kinder gleich alles miterklärt und sind teilweise einfach "anwesend", dürfen auch kurze Übungen machen, lernen, wie man den Hund freundlich ruft, bekommen den Befehlston, den sie so oft von zu Hause lernen, abgewöhnt, werden als freundliche Statisten missbraucht, usw.

Meine eigenen durften entweder mitmachen, oder haben derweil Kakao getrunken, oder eben meine anderen Hunde "bewacht".

LG
Ulli

wie alt waren deine Kinder ? Angelika ist noch keine 3 jahre alt...sie wird das nicht wirklich einsehen wollen, dass da sitzen muss, oder dass und das machen soll...des ist mein Problem.

@Deikoon
das mit dem Spielplatz ist gut...ich werd am Samstag mal schauen, wie und ob das funktionieren könnte.

jamie27
11.09.2007, 12:44
Und Feli bleibt sicher nicht bei Dir wir werden es nur nicht erfahren wenn sie weg ist:eek::D

hoffen wir es. denn ich denk nicht, das sich irgendwas ändert. auch nicht mit dem ' anscheinenden' obmann der 70 jahre alt ist.

jamie

KlMMaus
11.09.2007, 12:45
Komischerweise schnappen alle Hunde nach Deiner Tochter Feli die gähnt :D jaja
der Husky der Deiner Tochter an die Gurgel geht und joah die bösen Hunde vom Nachbarn dann auch noch.:D
Und Feli bleibt sicher nicht bei Dir wir werden es nur nicht erfahren wenn sie weg ist:eek::D

Und wie wollts das nicht erfahren ? Das von Cheyenne habts auch gwusst, bevor Yasrina hier den Thread eröffnet hat...also bitte.
Und ich werde Feli nicht abgeben. Nicht mal in meinen schlimmsten Alpträumen.

jamie27
11.09.2007, 12:46
wie alt waren deine Kinder ? Angelika ist noch keine 3 jahre alt...sie wird das nicht wirklich einsehen wollen, dass da sitzen muss, oder dass und das machen soll...des ist mein Problem.

@Deikoon
das mit dem Spielplatz ist gut...ich werd am Samstag mal schauen, wie und ob das funktionieren könnte.


Sie muss nicht ruhig sitzen usw...sie kann ja mit anderen kiddis spielen oder eim training mitmachen..:rolleyes:

Exilim
11.09.2007, 12:49
Sag nur noch dazu: zuerst denken, dann nochmal denken, wenns geht nochmal und dann einen Hund anschaffen- Ende meiner Kommentare dazu:D

Tina83
11.09.2007, 12:51
Kerstin, wegen Angelika... viell. hat noch jemand dort Kinder, sodass sie dann etwas miteinander beschäftig werden können? :o

Wir werden auch diese Woche wieder zur HuSchu gehen (Agility) und unsere Trainerin hat 2 Kinder immer mit dabei. :D Die beiden sind super brav und beschäftigen sich miteinander.

KlMMaus
11.09.2007, 12:54
Kerstin, wegen Angelika... viell. hat noch jemand dort Kinder, sodass sie dann etwas miteinander beschäftig werden können? :o

Wir werden auch diese Woche wieder zur HuSchu gehen (Agility) und unsere Trainerin hat 2 Kinder immer mit dabei. :D Die beiden sind super brav und beschäftigen sich miteinander.

wie gsagt, ich schau es mir an ;)

SaMMi
11.09.2007, 13:02
Sie muss nicht ruhig sitzen usw...sie kann ja mit anderen kiddis spielen oder eim training mitmachen..:rolleyes:


ojeojeoje....du kennst die Angelika net :D

Die bleibt da net sitzen, oder spielt und rennt da allein ohne das die kerstin immer neben ihr steht ;)

Wenn Kerstin mal weggeht von ihr brüllts wie am Spiess - sie hängt extremst an Kerstin.

Shonka
11.09.2007, 13:03
wie alt waren deine Kinder ? Angelika ist noch keine 3 jahre alt...sie wird das nicht wirklich einsehen wollen, dass da sitzen muss, oder dass und das machen soll...des ist mein Problem.


Beim Jimmy war mein Sohn Franco anfangs drei Jahre alt und der Nicki noch nicht auf der Welt. Bei der Vicky war der Franco acht und der Nicki zweieinhalb. Bei der Quendy, der Franco zwölf und der Nicki sieben, usw.....

Shonka
11.09.2007, 13:05
ojeojeoje....du kennst die Angelika net :D

Die bleibt da net sitzen, oder spielt und rennt da allein ohne das die kerstin immer neben ihr steht ;)

Wenn Kerstin mal weggeht von ihr brüllts wie am Spiess - sie hängt extremst an Kerstin.


Umso besser, dann weiß man wenigstens immer, wo sie ist. Und andererseits würds vielleicht nicht schaden, einmal ein bissl mit anderen Kindern zu spielen (ohne Mama) - das kann man auf diese Weise ganz gut lernen.

Tina83
11.09.2007, 13:05
ojeojeoje....du kennst die Angelika net :D

Die bleibt da net sitzen, oder spielt und rennt da allein ohne das die kerstin immer neben ihr steht ;)

Wenn Kerstin mal weggeht von ihr brüllts wie am Spiess - sie hängt extremst an Kerstin.


Viell. will ne Freundin von Kerstin mitgehen und bei Angelika bleiben? :o

SaMMi
11.09.2007, 13:07
Viell. will ne Freundin von Kerstin mitgehen und bei Angelika bleiben? :o


Ich?
Dahin?

Zu den anderen Hunden??


:eek:
:D

Ich hab selber grad einiges in meinem RL zu erledigen ;)

KlMMaus
11.09.2007, 13:12
Umso besser, dann weiß man wenigstens immer, wo sie ist. Und andererseits würds vielleicht nicht schaden, einmal ein bissl mit anderen Kindern zu spielen (ohne Mama) - das kann man auf diese Weise ganz gut lernen.


Na wenn andre Kinder da sind, spielts leider auch nur, wenn ich daneben bin. Sie würd auch nie mit wem fremden mitgehen, auch wenns nur ein paar Meter von mir weg sind...

Tina83
11.09.2007, 13:14
Ich?
Dahin?

Zu den anderen Hunden??


:eek:
:D

Ich hab selber grad einiges in meinem RL zu erledigen ;)



Viell. hat Kerstin abgesehen von dir auch noch andere Freundinnen? :p ;)

KlMMaus
11.09.2007, 13:18
Viell. hat Kerstin abgesehen von dir auch noch andere Freundinnen? :p ;)

ja hab ich. ;) aber die liebste bist natürlich, du Sternchenkind :)

Sancho
11.09.2007, 13:29
Moment!
In Gleisdorf ist die Hundeschule nur Samstag und Sonntag.
In Graz (beim gleichen Trainer) ist sie Montag und Donnerstag, wenn mich nicht alles täuscht.
Also man könnte sich die Tage sogar aussuchen - sprich einmal Graz, einmal Gleisdorf - wies einem passt...

Was ist mit deinem Papa? Kann der auch nicht ab und zu mal ein paar Std auf Angelika schauen? Deine Schwester? Martin?
Man kann ja "durchwechseln" und das planen, koordinieren, was weiß ich!

Übrigens sind bei uns in der Huschu auch immer Kids mit...

KlMMaus
11.09.2007, 13:36
Moment!
In Gleisdorf ist die Hundeschule nur Samstag und Sonntag.
In Graz (beim gleichen Trainer) ist sie Montag und Donnerstag, wenn mich nicht alles täuscht.
Also man könnte sich die Tage sogar aussuchen - sprich einmal Graz, einmal Gleisdorf - wies einem passt...

Was ist mit deinem Papa? Kann der auch nicht ab und zu mal ein paar Std auf Angelika schauen? Deine Schwester? Martin?
Man kann ja "durchwechseln" und das planen, koordinieren, was weiß ich!

Übrigens sind bei uns in der Huschu auch immer Kids mit...

Und wenn ich mich jetzt bei dir in Gleisdorf anmelde, ist es kein problem, wenn ich dann mal in graz trainiere ?

Mei papa is glaub ich grad in der mitlifecrises...keine ahnung. unter der woche jeden tag von morgens bis 17 uhr arbeiten und am WE geht der in die disco, sonntag schläft er meistens.
aber ich find schon eine lösung, irgendwie

cora57
11.09.2007, 13:38
Einen Führerschein kann man machen, WENN es leistbar ist. Ist es im Moment aber noch nicht.
Wir haben kein Auto. Martin hat vorrübergehend ein Auto von seinem Chef, bis wir uns ein eigenes leisten können.

wenn martin soooo viel arbeitet muss er doch eine menge verdienen ?

du sagst immer dein hund ist ein toller hund für dich ,hast du dir schon überlegt ob dein hund das selbe auch von dir denkt :confused::rolleyes:

SaMMi
11.09.2007, 13:44
wenn martin soooo viel arbeitet muss er doch eine menge verdienen ?

du sagst immer dein hund ist ein toller hund für dich ,hast du dir schon überlegt ob dein hund das selbe auch von dir denkt :confused::rolleyes:

Geh Walter, etz gib hoit amoi a Rua :p:D

Sancho
11.09.2007, 14:00
Und wenn ich mich jetzt bei dir in Gleisdorf anmelde, ist es kein problem, wenn ich dann mal in graz trainiere ?

Mei papa is glaub ich grad in der mitlifecrises...keine ahnung. unter der woche jeden tag von morgens bis 17 uhr arbeiten und am WE geht der in die disco, sonntag schläft er meistens.
aber ich find schon eine lösung, irgendwie

na dann hat er samstag nachmittag zB ja schon mal Zeit :p

Ja - es ist völlig egal wo du dich anmeldest.
Er hat versch. Kurszeiten
In Graz einmal von 15:00 bis ca. 16:30 und von 17:00 bis ca. 18:30
BGH1 glaub ich jetzt Montag und Donnerstag
In Gleisdorf Samstag von 15:00 bis ca. 16:30, am Sonntag von 09:00 bis ca. 10:30.

Und man kann so variieren wie man am besten auskommt, da er in der Woche in den 2 Einheiten auf jedem Kursplatz das gleiche macht.
Sprich - verpasse ich jetzt mal eine Einheit am Sonntag in Gleisdorf, könnte ich die ohne Probleme am Donnerstag in Graz nachholen.

Gelöscht_45
11.09.2007, 15:32
wiedersprüche werfen eigentlich nur eine frage auf " Warum hast du einen Hund"!

lg
jamie

Um Geschicht zu erfinden
lg Uschi & Rudel

Gelöscht_45
11.09.2007, 15:42
Ich weiss, von Sancho, dass es in ihrer Hundeschule Samstags und Sonntags ist. Und das geht eben im Moment einfach nicht.

Tja wieso denn nicht So arbeitet doch deine Schwetser nicht, also warum sollte es z.B alle 14 Tage nicht gehen?


Martins berufliche Situation hat sich geändert. Ist das nicht normal und kommt bei jedem mal vor, der arbeiten geht ??

Komisch dass ich bei Martin immer DANN ales ändert wnen du Problem emit den Hundne hast? Vielleicht kommen die Probleme weil DU mit Hund alleine offensichtloich nicht klar kommst oder wie erklärst du dir das?


Nein. Mit den Nachbarn sind wir seit der Hund nach Angelika geschnappt hat und immer noch ohne Beisskorb rumläuft, auf Kriegsfuss.

Ach der böse Nachbarshund hat nun auch zugebissen. Vor wenigen Wochen schriebst du noch sie wäre beim Nachbarn wie du den ganzen Tag im Forum schriebst. Sehr komisch dass die simme rdann passiert sobald dir jemand sagt was du mit dem Hund tun sollst dasss ich auch wirklich etwas ändert. Mir kommt so vor als ob du es brauchst dass ein Hund bei dir nicht ruhig udn brav ist, denn sonst könntest du nicht in diversen Foren schrieben.


Feli ist immer noch ein toller Hund. Warum auch nicht ?

Dasselbe sagtest du von Ceyenne darf ich dich erinnern bis du ihrer überdrüssig wurdest. Und sie durch deine Fehler "angeblich" zuschnappte.


Nein. Nach dem Rennen in einem Monat, das in Deutschland stattfindet, ist diese Saison vorbei. Ich sagte doch, im Moment geht es gar nicht und martin will mich auch nicht fahren.

Na siehts du, d.h in einem Monat hats du alle Zeit der Welt. Martin wird soch auf SEINB Kind aufpassen oder ist ihm das auch zuviel.


Auch das mit den 7 Tagen die Woche wird sich wieder ändern, aber im Moment ist es nun mal so, und wird sich die nächsten 4 Wochen nicht ändern.
Nun 4 Wochen sind überschaubar aber danach hast du ja offensichtlich Zeit, was für eine Ausrede hören wir dann? Krank, keine Zeit, keine Lust?

Gelöscht_45
11.09.2007, 15:43
Einen Führerschein kann man machen, WENN es leistbar ist. Ist es im Moment aber noch nicht.

Also wenn dein Mann 7 Tage die Woche arbeitet dann müsste er eigentlich massig verdienen, so ganz passen deine Aussagen nicht zusammen.

Gelöscht_45
11.09.2007, 15:46
Ich werde Feli NICHT abgeben.

Auch den Spruch haben wir schon einige Male gehörrt, allerdings bei Ceyenne. Wo ust sie nun? Der Hund den du geschafft hast bissig und kinderängstlich zu machen.


Und ich gehe erst mit 15.ten arbeiten, dass 4 Stunden jeden zweiten Tag und das ist machbar.

Na warte ab wenn der Stress zunimmt. Ich lehne mich jetzt mal gemütlich zurück und schaue zu, dasselbe Spielchen lie ja schon mal.

cora57
11.09.2007, 15:50
würden wir hier ein forum der bösen wc- bürsten sein ,hätte sie auch so eine böse schlagende wc- bürste zu hause :rolleyes:.

Gelöscht_45
11.09.2007, 16:07
ojeojeoje....du kennst die Angelika net :D

Die bleibt da net sitzen, oder spielt und rennt da allein ohne das die kerstin immer neben ihr steht ;)

Wenn Kerstin mal weggeht von ihr brüllts wie am Spiess - sie hängt extremst an Kerstin.


Armes Kind, kein Selbstwertgefühl udn Selbstvertrauen. Um so mehr sollte sie solche Dinge wahrnehmen, denn mit so einem Verhalten schadet sie auch dem armen Kind.
mfg Uschi & Rudel

KlMMaus
11.09.2007, 16:34
Tja wieso denn nicht So arbeitet doch deine Schwetser nicht, also warum sollte es z.B alle 14 Tage nicht gehen?

Weil ich keinen Führerschein habe, und Martin mich nicht fahren will. Nochmal extra für dich


Komisch dass ich bei Martin immer DANN ales ändert wnen du Problem emit den Hundne hast? Vielleicht kommen die Probleme weil DU mit Hund alleine offensichtloich nicht klar kommst oder wie erklärst du dir das?

Das glaub ich weniger. Denn dann hätte ich mit Paco auch Probleme haben müssen, da hat martin genauso viel gearbeitet, wie jetzt. aber da waren keine Probleme...:cool:


Ach der böse Nachbarshund hat nun auch zugebissen. Vor wenigen Wochen schriebst du noch sie wäre beim Nachbarn wie du den ganzen Tag im Forum schriebst. Sehr komisch dass die simme rdann passiert sobald dir jemand sagt was du mit dem Hund tun sollst dasss ich auch wirklich etwas ändert. Mir kommt so vor als ob du es brauchst dass ein Hund bei dir nicht ruhig udn brav ist, denn sonst könntest du nicht in diversen Foren schrieben.

Hab ich jemals geschrieben, dass Angelika bei DIESEN Nachbarn ist ? Ich denke nicht...
Sie ist bei den Nachbarn, die den Beagle haben, sowie bei einem ehemaligen Lehrer und dessen Enkelsohn. Ich wohne in einem Mehrparteienhaus, mit insgesamt 4 Nachbarn.


Na siehts du, d.h in einem Monat hats du alle Zeit der Welt. Martin wird soch auf SEINB Kind aufpassen oder ist ihm das auch zuviel.

Hab ich je was anderes gesagt ?



Nun 4 Wochen sind überschaubar aber danach hast du ja offensichtlich Zeit, was für eine Ausrede hören wir dann? Krank, keine Zeit, keine Lust?

BINGO

KlMMaus
11.09.2007, 16:34
Also wenn dein Mann 7 Tage die Woche arbeitet dann müsste er eigentlich massig verdienen, so ganz passen deine Aussagen nicht zusammen.

doch sie passen sehr wohl. aber warum es für mich momentan nicht leistbar ist, geht dich einen Schei**dreck was an

KlMMaus
11.09.2007, 16:35
Na warte ab wenn der Stress zunimmt. Ich lehne mich jetzt mal gemütlich zurück und schaue zu, dasselbe Spielchen lie ja schon mal.

Viel Spass :cool:

KlMMaus
11.09.2007, 16:36
Armes Kind, kein Selbstwertgefühl udn Selbstvertrauen. Um so mehr sollte sie solche Dinge wahrnehmen, denn mit so einem Verhalten schadet sie auch dem armen Kind.
mfg Uschi & Rudel

Uschi, tu mir den Gefallen und halt die Klappe was meine Tochter betrifft. Du kennst weder mich persönlich, und noch viel weniger kennst du mein Kind. Also halt dich da raus :mad:

Gelöscht_32
11.09.2007, 16:38
Uschi, tu mir den Gefallen und halt die Klappe was meine Tochter betrifft. Du kennst weder mich persönlich, und noch viel weniger kennst du mein Kind. Also halt dich da raus :mad:

Vergreifst Du Dich nicht grad etwas im Ton?:confused: Denk mal an Dein Alter und an Uschi ihres auch im www. sollte man sich zu benehmen wissen:rolleyes:

KlMMaus
11.09.2007, 16:41
Vergreifst Du Dich nicht grad etwas im Ton?:confused: Denk mal an Dein Alter und an Uschi ihres auch im www. sollte man sich zu benehmen wissen:rolleyes:

Ich weiss mich sehr wohl zu benehmen. Aber was mit meiner Tochter ist, geht sie nichts an.
Und ich denke nicht, dass sie das beurteilen kann, dass meine Tochter kein Selbstvertrauen hätte. Denn das hat sie auf jedem Fall

Yasrina
11.09.2007, 16:42
sorry das ich euch hier dazwischenpfusche und ich hab mir auch sicher nicht alles aus den letzten seiten, die seit gestern entstanden sind gemerkt, aber eines doch.

und zwar mal einen extrem großen wiederspruch wo ich jetzt mal gerne wissen will wer was weiß?

Und zwar hieß es vor nicht allzulanger zeit mir gegenüber das du, kerstin, in letzter zeit (ich nenne keinen betrag) gespart hast und ihr ein PFERD anschauen fahrt. ich WOLLTE mir nicht viel dabei denken. bei sowas geb ich nämlich am besten keinen kommentar mehr ab, aber ihc denke es ist einschätzbar in wie viel geld gespart wurde.

und das geht sich dann immer noch nicht üfr einen führerschein aus? also ich glaub ich träum... bitte weckts mich wer auf...

Yasrina
11.09.2007, 16:43
Ich weiss mich sehr wohl zu benehmen. Aber was mit meiner Tochter ist, geht sie nichts an.
Und ich denke nicht, dass sie das beurteilen kann, dass meine Tochter kein Selbstvertrauen hätte. Denn das hat sie auf jedem Fall

zu der 1. zeile: dann hättest du hier nichts über deine tochter geschrieben wenns niemanden angeht.

zur 2. kein kommentar.

Gelöscht_32
11.09.2007, 16:44
Ich weiss mich sehr wohl zu benehmen. Aber was mit meiner Tochter ist, geht sie nichts an.
Und ich denke nicht, dass sie das beurteilen kann, dass meine Tochter kein Selbstvertrauen hätte. Denn das hat sie auf jedem Fall

Äh und ich würd es mir sicher nicht gefallen lassen wenn Du zu mir sagen würdest ich soll meine Klappe halten glaubs mir und das was Du zu Uschi gesagt(geschrieben hast) sie soll die Klappe halten das ist kein Benimm:rolleyes:

KlMMaus
11.09.2007, 16:44
sorry das ich euch hier dazwischenpfusche und ich hab mir auch sicher nicht alles aus den letzten seiten, die seit gestern entstanden sind gemerkt, aber eines doch.

und zwar mal einen extrem großen wiederspruch wo ich jetzt mal gerne wissen will wer was weiß?

Und zwar hieß es vor nicht allzulanger zeit mir gegenüber das du, kerstin, in letzter zeit (ich nenne keinen betrag) gespart hast und ihr ein PFERD anschauen fahrt. ich WOLLTE mir nicht viel dabei denken. bei sowas geb ich nämlich am besten keinen kommentar mehr ab, aber ihc denke es ist einschätzbar in wie viel geld gespart wurde.

und das geht sich dann immer noch nicht üfr einen führerschein aus? also ich glaub ich träum... bitte weckts mich wer auf...

Äh, ich hab mir zwar damals das Pferd angeschaut, wir haben es aber nicht gekauft, weil wir wissen, dass wir es uns auf die Dauer nicht leisten können. den rest erklär ich dir gerne per PN ;)

Gelöscht_45
11.09.2007, 16:44
Weil ich keinen Führerschein habe, und Martin mich nicht fahren will. Nochmal extra für dich

Und extra noch Mal für dich, deine Schwester hat frei, setz dich in den Zug und fahre, wo liegt dein Problem? Bist du nicht selbstständig brauchst du überall Martin? Na dann wundert mich nicht dass du nix auf de Reihe kriegst.


Das glaub ich weniger. Denn dann hätte ich mit Paco auch Probleme haben müssen, da hat martin genauso viel gearbeitet, wie jetzt. aber da waren keine Probleme...:cool:

Offensichtlich musstes du dich da noch nciht in szene setzen. Wahrscheinlich hattest du da real noch mehr Anerkennung, deine "Krankheit" wird nämlich immer offensichtlicher. Und auch dagegen würd eich dringendt etwas tun.


Hab ich jemals geschrieben, dass Angelika bei DIESEN Nachbarn ist ? Ich denke nicht...

Nein? Na ich rede von den Nachbarn wo laut dienem eigenen Schreiben dein Mädel sehr oft ist-du hast dann geschrieben geht nicht mehr ihr habt euch zerstritten weil der hund geschnappt hat. Vorishct Kerstin in deinem wirren Schreibn solltest du dir wenigstens halbwegs merken was du schreibst.


Sie ist bei den Nachbarn, die den Beagle haben, sowie bei einem ehemaligen Lehrer und dessen Enkelsohn. Ich wohne in einem Mehrparteienhaus, mit insgesamt 4 Nachbarn.

Na passt doh, da hast du ja schon einen Spielraum, oder sind die Beaglebesitzer täglich auf dem Hundeplatz, wohl kaum nicht wahr.



Hab ich je was anderes gesagt ?



Na dann passt es doch, Martin passt in 4 Wochen auf seine Tochter auf und du fährst in eine ordentliche Hundeschule, passt doch. Oder kommt nun die nächste Ausrede?

Gelöscht_32
11.09.2007, 16:44
sorry das ich euch hier dazwischenpfusche und ich hab mir auch sicher nicht alles aus den letzten seiten, die seit gestern entstanden sind gemerkt, aber eines doch.

und zwar mal einen extrem großen wiederspruch wo ich jetzt mal gerne wissen will wer was weiß?

Und zwar hieß es vor nicht allzulanger zeit mir gegenüber das du, kerstin, in letzter zeit (ich nenne keinen betrag) gespart hast und ihr ein PFERD anschauen fahrt. ich WOLLTE mir nicht viel dabei denken. bei sowas geb ich nämlich am besten keinen kommentar mehr ab, aber ihc denke es ist einschätzbar in wie viel geld gespart wurde.

und das geht sich dann immer noch nicht üfr einen führerschein aus? also ich glaub ich träum... bitte weckts mich wer auf...

Zwickts mi i man in tram:D

KlMMaus
11.09.2007, 16:44
Äh und ich würd es mir sicher nicht gefallen lassen wenn Du zu mir sagen würdest ich soll meine Klappe halten glaubs mir und das was Du zu Uschi gesagt(geschrieben hast) sie soll die Klappe halten das ist kein Benimm:rolleyes:

Und wie soll ich ihr das sonst begreiflich machen ? So dass sie es auch versteht ?

Gelöscht_45
11.09.2007, 16:45
doch sie passen sehr wohl. aber warum es für mich momentan nicht leistbar ist, geht dich einen Schei**dreck was an

Na was ist Kerstin wirst du ausfällig und zeigst dein wahres Gesicht weil dir keine Ausreden mehr einfallen ;-)

Gelöscht_32
11.09.2007, 16:45
Und wie soll ich ihr das sonst begreiflich machen ? So dass sie es auch versteht ?

Ganz einfach anders formulieren :rolleyes:

Arlije
11.09.2007, 16:45
Wenn Angelika nicht mal ohne dir spielen kann bzw. eben nicht, wenn du an ihrer Seite bist, was machst du dann, wenn sie in die Schule kommt? Da muss sie dann auch ein paar Stunden ohne Mama auskommen!

Wo ist Angelika dann, wenn du arbeiten bist??