PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Strecksehne gerissen



Nando
04.10.2003, 17:42
Hallo,

das Pferd meiner Freundin hat sich rechts hinten die Strecksehne gerissen. Nun wurde das ganze genäht und er steht auf der Uni in Wien. Hat irgendwer Erfahrung mit so einer Verletzung ?

Ronja
08.10.2003, 09:56
Strecksehnenriss gab es in meinm Bekanntenkreis schon, aber leider keinen der operiert wurde:(

Nando
08.10.2003, 16:49
Und wie ist das wieder verheilt ? Kann man die Pferde noch reiten, bzw. können die Pferde schmerzfrei laufen ?

Gast
09.10.2003, 07:52
Hallo!

Mein Pferd hatte einen Seheneinriss, kann ihn aber wieder reiten. Er bekam Injektionen direkt in die Sehne und ich hab ihn noch unterstütztend homöo. behandelt. Er musste dann in der Box stehen, mit max. 10 Min. Bewegung am Tag. Nach zwei Wochen war trotz reduziertem Futter von Schrittführen keine Rede mehr, er war nur mehr auf den Hinterbeinen. Ich hab ihn dann totz Abraten meines TA zu einer Bekannten in einen Offenstall gestellt und zwei Mo später war die Sehene wieder geheit und durch die ständige Bewegung auch gestärkt.

Aus eigener Erfahrung kann ich jedem empfehlen, bei Verletzungen am Bewegungsapparat (oder eigentlich sowieso) das Pferd in einen Offenstall zu geben, denn dort bewegt er sich soviel, wie er kann und will. Hab oft erlebt, dass verletzte Pferde in der Box stehen, nachdem sie wieder gesund sind auf die Koppel kommen und dann einmal wieder richtig abfetzen und meistens is dann wieder was verletzt...

Wenn jemand Interesse hat, geb ich gerne die Tel. Nr. meiner Bekannten weiter. Sie hat einen Bauernhof in Mureck/Steiermark, riesiege ebene Koppeln und drei große Offenställe die direkt auf die Koppeln führen. Die Koppeln sind immer offen! Wenn ein Pferd Spezialfutter, Medikamente... braucht wird das auch 100 %ig erledigt. Kosten tuts monatlich ca. 130,00.

LG

Katharina

Ronja
09.10.2003, 10:29
Sie hat den "Gnadenschuss" bekommen:(