PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Futterzusätze für "normalen" Hund?



gregos
09.02.2006, 07:13
Die Sindy wird voraussichtlich ab Ende nächster Woche roh gefüttert :)
- Nun muss ich für sie Futterzusätze bestellen, weiß aber nicht, welche ich am besten nehmen soll - der Gregos hat ja großteils "Krebs-Zusätze" :D :D

Gebt mir Tips!! ;)

Friese1606
09.02.2006, 07:23
Hmmm.......also meine zwei bekommen ausser Obst/Gemüse/Fleisch eigentlich nix spezielles. Ach ja die Olewo Karotten und Öl gibts (fast) täglich.
Jessy bekommt noch Hirse (Nervenfutter ;) ).
Wüsste auch nicht wozu ich noch irgendwas dazugeben sollte?

lg Friese :)

leyla
09.02.2006, 09:53
ich würd eine gute algen-kräutermischung auf jeden fall kaufen.
ich hab noch zusätzlich derma help (für haut und fell) und hagebutten und beepower (fürs immunsystem).
bierhefe fürs fell und falls du ihr mal was schmackhaft machen musst ist auch gut und billig, ebenso lachsölkapseln (beides aus der drogerie).

günni
09.02.2006, 09:58
Ist die Ernährung ausgewogen und der Hund gesund, brauchts keine Zusätze.

Verschiedene Öle gehören für mich zur Ernährung dazu.



Jetzt im Winter würd ich evlt. Bierhefe zufüttern, von Schlecker z.B... für Haut und Fell.


Liebe Grüße
Günni

Bonsai
09.02.2006, 10:05
Ich würde ihr auf jeden Fall eine Algen/Kräuter Mischung geben, Spirulina fürs Immunsystem, Muschelextrakt für die Gelenke, verschiedene Öle und ab und zu geriebene Walnüsse geben. Ein bis zweimal die Woche auch eine Handvoll 5 Korn Biomischung über das Futter und natürlich Eier.

lg
Bonsai

Adonara
09.02.2006, 10:28
Ist die Ernährung ausgewogen und der Hund gesund, brauchts keine Zusätze.

Verschiedene Öle gehören für mich zur Ernährung dazu.


Seh ich genauso.
Wozu die vielen Zusätze? Ich ernähre mich nur halb so ausgewogen wie ich meinen Hund füttere und nehme auch keine Nahrungsergänzungsmittelchen zu mir.
Wenn er krank ist, bzw. einen ersichtlichen Mangel (stumpfes Fell, Hautprobleme) hat, ist die Sache natürlich eine andere.

LG
Renate

Kathi K.
09.02.2006, 11:00
schau mal auf www.pahema.com fallst was von dort willst- günni bestellt in den nächsten tagen!

Isetta
09.02.2006, 11:19
Also, die "normale" Setti :D bekommt DHN-Algen/Kräuter und Green im Wechsel, Ca-Cit und 2-3 x pro Woche Hagebutten (zumind. i. d. kalten Jahreszeit), im Wechsel Lachs-, Raps-, Oliven- und Leinöl.

Für beleidigten Magen/Darm hab ich noch Roots zu Haus.

(sie bekommt noch tägl. ihr Caniviton, dass aber schon seit ca. 6 Jahren - also vor BARF).

lg
Nicole

salinoa2000
09.02.2006, 13:50
@Martina
Wenn die Frau Sindy gesund ist, bräuchte sie im Grunde gar nix dazugefüttert, sofern die Kombination Fleisch/Knochen/Gemüse/Obst ausgewogen ist.
Getreide muss überhaupt net sein (kriegen meine gar nicht, außer ab und zu Reispops vom Fressnapf).
Kräutermischung kriegen sie nur, wenn ich grad keine frischen Kräuter bei der Hand hab.
Diverse Öle hamma auch, speziell Lachsöl (in Kapselform :cool: :D ), Leinöl, Rapsöl, Hanföl, Distelöl, Kürbiskernöl, ab und zu Olivenöl. Sesamkörndln, bissi Honig und Kokosflocken wandern auch manchmal in den Hüttenkäse. :D
Im Winter füttere ich zeitweise Hagebutten & Propolis zu, besonders der alten Sali. Ab und zu Bierhefe ... ;)

gregos
09.02.2006, 13:53
Danke für Eure Antworten! :)
Ich hab für die Sindy nun die Algen und Kräuter bestellt (das Zeug hält ja eh lang ;) ), dann noch das "So Cool" (wegen ihrer Nervosität und Ängste - z.B. Knallerei) und dann noch das "Body Clean" - da diese Pülverchen eh lange halten, passt das sicher für den Anfang :)
Für den Gregos hab ich ja spezielle Pülverchen (z.B. Katzenkralle wegen dem Krebs, ein Pülverchen zur Nierenunterstützung, usw.), daher wusste ich net so genau, ob Madame auch was braucht ;)