PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Spaniel-Welpen



Pippilosa
31.12.2005, 09:50
Hallo, allerseits!

Freunden von mir ist ein Hoppala-Wurf passiert. Aber wenigstens sind's reine Spaniel-Welpen (aber ohne Papiere)...:rolleyes:
Also 3 Buben und 3 Mädels, je eines ist hellbraun, der Rest ist schwarz. Die Zwerge sind am 24.12. geboren und werden zwischen 8 und 12 Wochen abgegeben. Bis jetzt sind alle kerngesund.
Abgegeben werden die Schnüffis ausschließlich auf gute Plätze!!! entwurmt, gechipt und mit 1.Impfung.

Bei Interesse, mir einfach PN schicken...

LG Pippilosa

calpurnia
31.12.2005, 10:23
das is aber lustig, dass da zufällig ein zweiter reinrassiger spaniel auf die dame raufgehupft ist... :D


naja wie auch immer: hoffentlich finden die kleinen ein gutes zuhause...

claro
31.12.2005, 10:29
das is aber lustig, dass da zufällig ein zweiter reinrassiger spaniel auf die dame raufgehupft ist... :D



ja so ein zufall!

wieviel werden denn für die kleinen verlangt, ich mein, so als körberlgeld..:rolleyes:

Flummi
31.12.2005, 12:25
ja so ein zufall!

wieviel werden denn für die kleinen verlangt, ich mein, so als körberlgeld..:rolleyes:

:D :D :D jaja immer diese zufälle

Ash
31.12.2005, 15:49
"zufälle" gibts.....:rolleyes: :mad:

gregos
31.12.2005, 16:01
Wieso glaubts ihr eigentlich immer an das Schlechteste im Menschen ?? :rolleyes: :cool:

Minu
31.12.2005, 16:08
Jetzt sind die Welpen eh schon auf der Welt und man kann nur mehr hoffen, dass sie gut aufgezogen und vermittelt werden. Also, aufregen bringt nix (mehr) ; denkt euch halt euren Teil. :rolleyes:
(Ich hoffe, dass es wirklich ein Hoppala-wurf ist, und nicht ein Vermehrer am Werk ist...)

Viel Erfolg bei der Vermittlung der Kleinen!


Wo befinden sich den die Welpen?

calpurnia
31.12.2005, 16:35
Jetzt sind die Welpen eh schon auf der Welt und man kann nur mehr hoffen, dass sie gut aufgezogen und vermittelt werden. Also, aufregen bringt nix (mehr) ; denkt euch halt euren Teil. :rolleyes:
(Ich hoffe, dass es wirklich ein Hoppala-wurf ist, und nicht ein Vermehrer am Werk ist...)

Viel Erfolg bei der Vermittlung der Kleinen!


Wo befinden sich den die Welpen?

da bin ich eh genau deiner meinung.... ich hoffe ja auch, dass die welpen gut vermittelt werden..

ich konnte mir ein kommentar leider nicht verkneifen, als ich vom reinrassigen Hopalla wurf gelesen hab ;)

elBernardo
31.12.2005, 16:40
und genau DESWEGEN bin ich für kastration;)

Sally+Lenni
31.12.2005, 20:54
wäre toll wenn du fotos reinstellen könntest bzw. infos über deine freunde also wie die welpen aufwachsen usw.

Pippilosa
04.01.2006, 16:57
Hallo!
also zur erklärung: es war wirklich ein hoppala-wurf!!!! der rüde war eine woche in pflege bei ihnen und genau in dieser zeit hatte die hündin ihre stehtage. ich weiß, dass das alles sehr blöd klingt und mir war das auch unverständlich...:rolleyes: aber die welpen sind jetzt halt da und keiner kann's rückgängig machen.
das einzige was ich beurteilen kann, weil ich es gesehen habe, ist, dass die welpen ausgezeichnet aufgezogen werden und alle gesund sind. ich kenne züchter, die ihre "kinder" nicht halb so gut aufziehen und sich mit ihnen beschäftigen.

ich habe sehr lange überlegt, ob ich die welpen überhaupt hier reinstelle, weil ich die reaktionen kenne (und teilweise auch so denke), aber ich bin der meinung, dass hier die chancen auf GUTE plätze einfach sehr gross sind und es ist mir einfach ein bedürfnis, dass alle einen spitzen-platz bekommen.

die zwerge sind im 23. bez. (mauer) zuhause. fotos gibt's unter http://pfoten.stilweb.at .dort gibt's auch eine kontakt adr. und eine tel.nr.

lg p.

nixniox
04.01.2006, 19:22
und wird die mutterhündin dann kastriert? (oder heißt es sterilisiert?)??

damit dann nicht noch einmal ein hoppala passiert?

lg nix

PS: ohne fotos ist eine vermittlung äußerst schwierig.

hades
04.01.2006, 19:23
fotos gibt's unter http://pfoten.stilweb.at .dort gibt's auch eine kontakt adr. und eine tel.nr.

lg p.

da sind doch fotos ;)

Lara1982
04.01.2006, 19:28
und wird die mutterhündin dann kastriert? (oder heißt es sterilisiert?)??

damit dann nicht noch einmal ein hoppala passiert?

lg nix

PS: ohne fotos ist eine vermittlung äußerst schwierig.

Sterilisieren und Kastrieren sind zwei verschiedene Methoden...bei der Kastration wird die Hündin komplett "ausgeräumt" also Entfernung der Eiertöcke etc.
Bei der Sterilisation werden lediglich die Eileiter durchtrennt.

So erklärend,weil es hier noch immer zu Missverständnissen kommt,

Betty

PoisonIvy
05.01.2006, 10:26
Ich glaube ich kenne die Besitzer. Sie haben selbst 2 Cockerweibchen, richtig? Sie ist eine Blonde und er ein dunkelhäutiger (nicht schwarzer) kann das sein? Die Mutterhündin heißt irgendwie mit K...?
Ich seh mir mal die HP an.

LG Ivy

Pippilosa
05.01.2006, 18:14
Ich glaube ich kenne die Besitzer. Sie haben selbst 2 Cockerweibchen, richtig? Sie ist eine Blonde und er ein dunkelhäutiger (nicht schwarzer) kann das sein? Die Mutterhündin heißt irgendwie mit K...?
Ich seh mir mal die HP an.

LG Ivy


yep! das sind sie. aber die mutterhündin ist die andere...

ich weiß nicht, ob sie die hündin(nen) kastrieren lassen. aber es kommt auf jeden fall kein rüde mehr in pflege während eine läufig ist.

lg p.

Sally+Lenni
06.01.2006, 12:53
Hallo!
also zur erklärung: es war wirklich ein hoppala-wurf!!!! der rüde war eine woche in pflege bei ihnen und genau in dieser zeit hatte die hündin ihre stehtage. ich weiß, dass das alles sehr blöd klingt und mir war das auch unverständlich...:rolleyes: aber die welpen sind jetzt halt da und keiner kann's rückgängig machen.
das einzige was ich beurteilen kann, weil ich es gesehen habe, ist, dass die welpen ausgezeichnet aufgezogen werden und alle gesund sind. ich kenne züchter, die ihre "kinder" nicht halb so gut aufziehen und sich mit ihnen beschäftigen.

ich habe sehr lange überlegt, ob ich die welpen überhaupt hier reinstelle, weil ich die reaktionen kenne (und teilweise auch so denke), aber ich bin der meinung, dass hier die chancen auf GUTE plätze einfach sehr gross sind und es ist mir einfach ein bedürfnis, dass alle einen spitzen-platz bekommen.

die zwerge sind im 23. bez. (mauer) zuhause. fotos gibt's unter http://pfoten.stilweb.at .dort gibt's auch eine kontakt adr. und eine tel.nr.

lg p.

ich finde halt 500,- für einen "ungeplanten" Wurf auch nicht so wenig. aber es wird sicher leute geben, die das gerne zahlen werden, für reinrassige welpen, deren eltern papiere haben und die gut aufwachsen. nur weiß ich nicht ob das tierschutz forum hier der richtige ort ist um das zu posten. sorry, nicht bös sein, ist halt meine meinung.

angelseye
06.01.2006, 13:25
ich finde halt 500,- für einen "ungeplanten" Wurf auch nicht so wenig. aber es wird sicher leute geben, die das gerne zahlen werden, für reinrassige welpen, deren eltern papiere haben und die gut aufwachsen. nur weiß ich nicht ob das tierschutz forum hier der richtige ort ist um das zu posten. sorry, nicht bös sein, ist halt meine meinung.


400 euro und die welpen sind dann gechipt, entwurmt und geimpft. als schutzgebühr sind 400 euro sicher nicht gerade wenig, doch so ist schon mal ausgeschlossen, dass sie an einen wiederverkäufter oder sonstwas kommen.

Sally+Lenni
06.01.2006, 13:40
400 euro und die welpen sind dann gechipt, entwurmt und geimpft. als schutzgebühr sind 400 euro sicher nicht gerade wenig, doch so ist schon mal ausgeschlossen, dass sie an einen wiederverkäufter oder sonstwas kommen.

sie kosten €500,- mir persönlich ist es ja egal wieviel für die welpen verlangt wird, bei einem züchter wäre es sicher noch mehr (keine ahnung über preise hab, da ich mir selbst keinen reinrassigen hund nehmen würde).

aber wie gesagt, der preis ist wahrscheinlich gerechtfertigt und vielleicht sogar ein schnäppchen aber trotzdem gehört es meiner meinung nach nicht ins tierschutzforum. man kann ja auch zettel beim fressnapf usw. aushängen und die leute aussuchen, das macht doch jeder züchter auch, oder? so kann ich mir nicht vorstellen, dass sie an einen wiederverkäufer kommen, das ist für mich kein argument, denn diese welpen werden so oder so gute plätze finden, da mache ich mir keine sorgen daraüber, dass sie im tierschutzhaus landen. und welpen aus dem richtigen tierschutz, die irgendwo schlecht gehalten werden oder erfrieren, wird die chance auf ein gutes zuhause vermindert.

claro
06.01.2006, 13:42
na bei 400€ pro welpen kann man nicht mehr über schutzgebühr sprechen.
da bleiben so an die 200€ pro verkauftem für die vermehrer übrig. ist
doch ned schlecht für so einen mischling.

Elli_Buddy
06.01.2006, 14:14
na bei 400 pro welpen kann man nicht mehr über schutzgebühr sprechen.
da bleiben so an die 200 pro verkauftem für die vermehrer übrig. ist
doch ned schlecht für so einen mischling.
jo, macht dann ca. 1200,- gewinn für diesen unfallwurf ... das ist auch nicht meine vorstellung von tierschutz!

Pippilosa
06.01.2006, 14:15
also, dieser wurf ist sicher der erste und auch der letzte! damit kann man in diesem zusammenhang das wort "vermehrer" vergessen.

und die kosten sind vermutlich nicht einmal irgendwie gewinnbringend, weil diese leute einen enormen aufwand um die kleinen betreiben. und das hauptargument ist: wenn jemand nicht bereit ist geld für die anschaffung eines hundes auszugeben, ist zu vermuten, dass derjenige auch bei der erhaltung (tierarztkosten etc.) sparsam sein wird. und das ist sicher nicht im sinne der hunde!

@sally+lenni: wohin, deiner meinung nach, sollte denn das thema verschoben werden?:)

lg p.

angelseye
06.01.2006, 14:29
und welpen aus dem richtigen tierschutz, die irgendwo schlecht gehalten werden oder erfrieren, wird die chance auf ein gutes zuhause vermindert.

also da muss ich dir schon irgendwie recht geben. aber es ist nun mal passiert und da lässt sich auch nichts mehr dran ändern.

Jessy&Joy
06.01.2006, 14:35
und die kosten sind vermutlich nicht einmal irgendwie gewinnbringend, weil diese leute einen enormen aufwand um die kleinen betreiben. und das hauptargument ist: wenn jemand nicht bereit ist geld für die anschaffung eines hundes auszugeben, ist zu vermuten, dass derjenige auch bei der erhaltung (tierarztkosten etc.) sparsam sein wird. und das ist sicher nicht im sinne der hunde!


Hallo,

ich würde nicht sagen, dass man dann auch sparsam mit TA etc. ist, wenn man das Geld für DIESE Welpen nicht zahlen möchte. (Mir bedeuten meine Hunde alles und ich würde alles zahlen was erforderlich ist, und sogar noch mehr, aber einen Welpen aus diesem Wurf würde ich um dieses Geld nicht nehmen.)
Aber Fakt ist, dass wenn ich ein paar hundert Euro drauflege ich einen Welpen mit Papieren bekomme.

Und wenn jemand in sportliche Richtung oder Richtung Ausstellung tendiert, dann bringt ihm dieser "Mix"-Welpe nichts. So hart das jetzt auch klingt.

Meine Meinung: Für einen "Unfall" ist der Preis überteuert, denn man hat nicht aufgepasst, es war Selbstverschulden, und daraus noch Kapital zu schlagen finde ich nicht in Ordnung.
Zum Thema "enormen Aufwand": Na ja, der Unfall ist passiert, also muss man sich auch um die Welpen kümmern.

admin1
06.01.2006, 14:38
Reinrassige Welpen im Tierschutzforum anzubieten ist keinesfalls erlaubt. Sollen diese verantwortungslosen Vermehrer ihre Hunde gefälligst kastrieren, dann nehmen sie hier im Tierschutzforum nicht den wirklich armen Hunden den Platz weg.
admin1