PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Daisy, Cockerine, 7 Jahre



Nando
16.11.2005, 20:48
diese Mail erreichte uns heute:

Eine weitläufige Bekannte hat einen Cockerspaniel "vererbt" bekommen.
Der Cockerspaniel lebt seit etwa einem Jahr bei ihr und sie möchte ihn
nun ganz plötzlich aus, für mich nicht nachvollziehbaren Gründen,
abgeben.
Der Hund heißt "Daisy" und ist sieben Jahre. Sie ist das liebste Wesen,
was ich je gesehen habe. Ich habe mich auf Anhieb in sie verliebt. Ich
würde sie sofort aufnehmen, doch da wir keine Hunde in unserer Wohnung
halten dürfen, ist mir dieses verwehrt.
Daisy kam bisher vom Regen in die Traufe. Ihre erste Besitzerin war
Alkoholikerin und hat sich mit ihrem Konsum in den Tod getrunken.
Danach kam sie zu der besagten Person, die sechs Kinder hat und sehr
"asozial" ist. Ganz schlimm.................
Daisy braucht ganz dringend ein Zu Hause und zwar auf Dauer!!! Ich kann
so etwas nicht verstehen. Den Hund würde diese Dame am Liebsten heute
schon abgeben und ich lege die Hand für ins Feuer, dass sie, wenn sie
niemanden für Daisy finden würde, sie irgendwo aussetzten würde.
Der Hund ist wirklich ein absoluter Traumhund, der so viel Liebe und
Zuwendung braucht, dass es wirklich einem das Herz zerreist, wenn man
sie erlebt. Gefüttert und "gepflegt" (Gassi gehen, Friseur etc.) wird
sie, aber der richtige Umgang und Gefühl fehlt hier vollkommen!!!

Wer gibt Daisy schnell ein schönes Zuhause?

Anmerkung: Kontakt:
A.Borsch@bunnyhilfe.de

http://img285.imageshack.us/img285/1329/daisy6an.jpg (http://imageshack.us)

Sabine Rieser
17.11.2005, 07:46
Sie schaut echt süß aus! Es muss doch irgendwo ein Cockerfreund sein, der sie aufnehmen könnte???

doretta
17.11.2005, 11:05
bitte ein bisschen geduld,...vielleicht weiß ich einen platz!

die chefin meiner sis sucht für eine mutter einen älteren cockerspaniel!!

vielleicht klappt das!

lg
doris

doretta
17.11.2005, 11:08
so ein schmarrn, jetzt les ich erst - ist das in deutschland???

na geeeeeeeeeeeeeeeeh!

habs mal weitergeschickt,...

lg
doris

Sabine Rieser
17.11.2005, 11:12
Ist die Entfernung ein Problem? Es gibt doch so viele nette Tierfreunde, die dabei sicherlich helfen würden?!

doretta
17.11.2005, 11:16
das kann ich leider nicht entscheiden,...warte jetzt mal auf antwort!

lg
doris

Nando
17.11.2005, 13:33
Also ich glaub schon, dass man eine Fahrkette auf die Beine stellen könnte.....