PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hallo aus Thailand



bangkaew
01.12.2012, 03:12
Ich möchte mich kurz hier Vorstellen, mein Name ist Hans-Peter, aber Peter reicht schon aus.

Ich bin Deutscher, lebe aber schon fast 14 Jahre in Thailand bin Verheiratet auch mit einer Thai Frau, wir leben zusammen mit 32 Thai-Bangkaew-Dogs, am schönsten Platz von Thailand, direkt am Golf, mit einer Durchschnitt Temperatur das ganze Jahr von 29 - 31 C, und einer Wassertemperatur,
von 28 C.

von Beruf bin ich Hundeausbilder, ich war 28 Jahre bei der Deutschen Polizei, und fast 10 Jahre, bei der Thailändischen Polizei, und hatte immer mit Hunden zutun.

meine Frau hat ihre Ausbildung, mit 17 Jahren im Polizei Dienst begonnen, und Arbeitet auch heute noch da.

Zu den Bangkaew´s, bin ich durch meinen Schwiegervater gekommen, der diese Hunde mehr als 50 Jahr, mit Erfolg gezogen hat.

Heute Züchten wir die Rasse weiter, so das ich auch alles von ihnen weiß, denn es sind, nicht nur schöne Hunde, sie sind auch noch sehr intelligent und mit keiner anderen Rasse zu Vergleichen.

So ich denke das Reicht erst mal fürs erste, wer mehr wissen will, kann mich immer Fragen.

faustusnight
01.12.2012, 09:29
hallo,herzlich willkommen,
hast du ein paar fotos von deinen hunden? wie klappt das mit 32 hunden?
was du übers wetter schreibst klingt ja fantastisch,davon kann ich hier nur träumen.heute nur 1 grad:(
bist du schon thailändischer staatsbürger? erzähl doch auch was über die hunde,ich kenn die rasse gar nicht.:)

bangkaew
01.12.2012, 14:29
hallo,herzlich willkommen,
hast du ein paar fotos von deinen hunden? wie klappt das mit 32 hunden?
was du übers wetter schreibst klingt ja fantastisch,davon kann ich hier nur träumen.heute nur 1 grad:(
bist du schon thailändischer staatsbürger? erzähl doch auch was über die hunde,ich kenn die rasse gar nicht.:)


@ faustusnight;2437039,

du mit den Hunden klappt das schon sehr gut, ich habe meine Hunde in drei Rudel aufgeteilt, so dass immer eine dominante Hündin und ein dominanter Rüde dabei sind, wenn Sie im Freilauf sind.

Ich weiß dass die Rasse in Europa noch nicht Bekannt ist, es gibt Sie aber schon seit 100 Jahren, leider wurden Sie aber erst im Jahr 2011 vom FCI vorläufig Anerkannt.

Und heute nach dem ich diese Rasse, nun auch schon fast 11 Jahre selber Züchte, weiß ich von was ich hier Spreche, wenn ich Sage, es gibt keinen besseren Hund als einen Bangkaew.

Ich möchte aber damit auch nicht sage, das die anderen Rassen schlecht sind, was ich sagen möchte, ist das Sie sehr Intelligent sind, einen sehr guten Beschützer Instinkt haben, und sehr leicht Auszubilden sind.

Ich habe bestimmt in den vielen Jahren, wo ich mit Hunden gearbeitet habe, auch viele Rassen kennen gelernt, und keiner war nur Annähernd so wie ein Bangkaew, z.B. man kann es so Vergleichen, was ein Schäferhund, Dobermann, in 12 Monaten lernt und kann, macht ein Bangkaew in 5 - 6 Monaten, und das ist bestimmt nicht Übertrieben.

selbst Welpe ab ca. 10 - 12 Wochen, da kann man schon sehen, wie groß der Beschützer Instinkt ist.

Zum bessere Verstehen, man hat einen Bangkaew, jeder Hund wenn er Freiläuft, macht ja im Regelfall alles was Er will, es Interessiert ihn nicht, was sein Hundeführer macht, es sei denn Er hat es Gelernt bei Fuß zulaufen, einen Bangkaew würde das nicht im Traum einfallen, von seinem Hundeführer weg zulaufen, hat man zwei oder mehr so wie ich, und geht mit denen Spatzieren, wirt immer ohne das es einen Befehl bedarf, einer immer direkt beim Hundeführer bleiben, denn Sie wechseln sich ab, das liegt aber in Ihrer Natur, denn der Bangkaew ist halb Hund und die andere hälfte ist Goldschakal die es auch heute noch in Thailand gibt.

Das alles sage ich nicht nur, weil ich diese Rasse Züchte, ich weiß von wo Sie her kommen, ich kenne den Geburtsort, wo ich auch schon war und da konnte ich alles über die Hunde in Erfahrung bringen, was man als qualifizierter Züchter, wissen muss / sollte.

Ich habe mit zwei verschiedenen Rudeln, ein mal 4 Monate und einmal fast 5 Monate zusammen im Dschungel von Thailand gelebt, um das Verhalten im Freien zu Studieren.

Also ich denke schon, das ich alles über diese Rasse weiß, und hier auch die Geburtsstädte, der ersten 5 Bankaew´s ich hätte ja noch mehr Fotos eingestellt, leider geht das aber nicht, wieso auch immer, oder mache ich da was Falsch?

Tamino
01.12.2012, 17:42
@ faustusnight;2437039,

Zum bessere Verstehen, man hat einen Bangkaew, jeder Hund wenn er Freiläuft, macht ja im Regelfall alles was Er will, es Interessiert ihn nicht, was sein Hundeführer macht, es sei denn Er hat es Gelernt bei Fuß zulaufen, einen Bangkaew würde das nicht im Traum einfallen, von seinem Hundeführer weg zulaufen, hat man zwei oder mehr so wie ich, und geht mit denen Spatzieren, wirt immer ohne das es einen Befehl bedarf, einer immer direkt beim Hundeführer bleiben, denn Sie wechseln sich ab, das liegt aber in Ihrer Natur, denn der Bangkaew ist halb Hund und die andere hälfte ist Goldschakal die es auch heute noch in Thailand gibt.
?

Nichts gegen Deine Beigeisterung für die Hunderasse, die Du züchtest

aber sorry,

viel Erfahrung hast Du mit anderen Rassen sichtlich nicht, sonst würdest Du nicht derartige Behauptungen von Dir geben.

Schon mal Welpen beobachtet, am Tag nach dem Einzug, mit ihren neuen Besitzern auf einer Wiese mit Waldrand......ohne dass irgendwas gelernt haben

von Affenpinscher bis Zwergschnauzer....

faustusnight
01.12.2012, 18:21
ich wollte eigentlich fotos von deinen hunden sehen :)

Irish
01.12.2012, 21:39
Ich kann dir versichern, daß noch jeder Hund egal welcher Rasse bei mir pickt wie ein Kaugummi.
Das nennt man Bindung ;)
Und die kann jeder Hund lernen wenn er sie nicht schon hat.

Bangkaew´s find ich sehr hübsch. Sehen dem Akita ähnlich.

faustusnight
01.12.2012, 21:53
wie klappt das mit den rudeln? sind die teilweise kastriert? wonach suchst du dann die hunde aus mit denen du züchtest? hast du dort käufer? oder wo kommen die welpen dann hin?
hab gerade gegoogelt,stimmt die schauen einem akita ähnlich.akito inos hab ich hier schon gesehen,aber von der rasse von der du schreibst hab ich noch nie einen hund gesehen.
ich dachte immer,daß es in thailand an sich nicht viele menschen gibt die einen hund halten.(ich hab das auch nur gehört von leuten die dort in urlaub waren)

bangkaew
02.12.2012, 03:26
ich wollte eigentlich fotos von deinen hunden sehen :)

ist schon klar, aber ich wollte wissen, ob ich hier mehrere Fotos gleichzeitig Einstellen kann? oder nur immer eins!

hier mal eine meiner Zuchthündinnen.

bangkaew
02.12.2012, 04:47
Ich kann dir versichern, daß noch jeder Hund egal welcher Rasse bei mir pickt wie ein Kaugummi.
Das nennt man Bindung ;)
Und die kann jeder Hund lernen wenn er sie nicht schon hat.

Bangkaew´s find ich sehr hübsch. Sehen dem Akita ähnlich.

@ Irish

ich habe auch nicht davon gesprochen, das es andere Rassen nicht Lernen können, keine Frage alles, oder fast alles kann man jedem Hund beibringen.

Aber vieles bringt der Bangkaew, schon aus der Natur mit, z.B. eine Hündin hat Welpen, sagen wir die sind 6 / 8 Wochen alt, aber so wie es bei mir immer ist, ich Behalte ja immer, den einen oder anderen, für die Zucht.

und das sind dann Hunde, mit 2 Jahren, von der gleichen Hündin, und diese sind in den meisten Fällen auch dann, mit den neuen Welpen im Freilauf zusammen, nicht nur das Sie mit den kleinen, Spielen und Aufpassen, da unsere Grundstück sehr groß ist, und da stehen sehr viele Kokospalmen, Bananen und Mango-Bäumen drauf, und da gibt es eben mal viel klein Getier, wie Schlangen, Mäuse und auch Vögel.

Das ist eine Natürliche Futter quelle, und genau das Jagen die Hunde, klar wirt es auch Gefressen, aber die Hündin, und auch der Rüde, würgen das Futter wieder hoch, damit die Welpen es Fressen können.

Und die aus den Vorangegangen Würfen, machen das gleiche, die Welpen sind immer unter Aufsicht von älteren Hunden, wenn die Eltern nicht da sind, dann ist einer aus dem vorhergegangen Wurf bei den kleinen.

Und dieses Verhalten, gibt es bei anderen Rassen, nicht mehr weil Sie es eben durch die viele Inzucht, nicht mehr kennen.

Bangkaew´s werden heute noch, Rein gezogen wir kennen keinerlei Inzucht, oder Krankheiten z. B. HD / ED, eine Hündin wirt auch nicht zweimal im Jahr belegt wie es die meisten Züchter machen, erstens geht es nicht, da diese Rasse, nur einmal im Jahr läufig wirt, und das auch nur in der Regenzeit, und qualifizierte Züchter, lassen ihre Hündinnen, auch nur alle zwei Jahre belegen, da es vom Verband auch so Vorgeschrieben ist.

Aber das ist ein anderes Thema, denn wer hier eine Bangkaew Zucht anmelden will, muss nicht nur Geld, Zeit und den Platz haben, Er muss auch eine, nicht gerade leichte Prüfung ablegen.

Das ist mal ein Rüde von uns!

bangkaew
02.12.2012, 06:42
wie klappt das mit den rudeln? sind die teilweise kastriert? wonach suchst du dann die hunde aus mit denen du züchtest? hast du dort käufer? oder wo kommen die welpen dann hin?
hab gerade gegoogelt,stimmt die schauen einem akita ähnlich.akito inos hab ich hier schon gesehen,aber von der rasse von der du schreibst hab ich noch nie einen hund gesehen.
ich dachte immer,daß es in thailand an sich nicht viele menschen gibt die einen hund halten.(ich hab das auch nur gehört von leuten die dort in urlaub waren)

@ .ingrid,

nein in unserer Zucht gibt es eine kastrierten Hunde, die Rudel werden von mir so zusammengestellt, wie Sie sich Verstehen, denn jeder hat ja Bekanntlich seinen eigenen Charakter, der bei Hündinnen ausgeprägter ist, als bei Rüden.

ich habe z. B. in einem Rudel 6 Hündinnen und 5 Rüden, hier sind 2 Althündinnen, und 3 Altrüden dabei, die bei Auseinadersetzungen immer Eingreifen würden, denn man kann auch kein Rudel von heute auf morgen zusammen stellen, denn es dauert alles seine Zeit, bis ein Rudel komplett steht.

Und so fange ich dann immer mit Junghunde an, die ich Versuche in das Rudel mit Einzubinden, es kann beim ersten mal schon klappen und Sie verstehen sich, aber es muss nicht, ich Versuche es dann immer wieder, meist so eine Woche, wenn es nicht geht nehme ich dann einen anderen usw. bis es dann klappt.

Mit den richtig Dominanten Hunden gibt es fast keine Probleme, meist immer mit den Halbstarken die ihren willen durchsetzen wollen, aber da ich die Rasse und ihr Verhalten, ja genau kenne, weiß ich wann ich Eingreifen muss, um eine größere Beißerei zu Vermeiden.

denn Bevor sie Aufeinander losgehen, dauert das im Regefall, immer so
15 - 20 min, die Bellen sich auch nicht an, Sie laufen nur sehr Enganeinander vorbei und Knurren sich an, und das ganze aber auch nicht Laut, dabei Verändern sich nur Ihre Augen, und Ohren, hier eine Typische Stresssituation mit einem Rüden von 9 Monaten, der in ein anderes Rudel kommen sollte.

Wenn ein Bangkaew die Ohren zur Seite stellt, ist es Zeit da gleich Einzugreifen, denn dann sind es nur noch, Sekunden wenn Er dann auch zu Beißt.

Im laufe der Jahre, hatte ich schon vieler solcher Auseinandersetzungen, denn das bleibt nicht immer aus, aber Gott sei dank, ging das immer ohne grosse Bisssverletzungen aus, denn auch da kamen mir meine Dominaten Hunde immer zur Hielfe.

Zu deiner Frage wo die Welpen hinkommen.

du wir Verkaufen, unsere Hunde, in der ganzen Welt, man findet aus unseren Zuchtlinien in den USA; Australien, den Vereinigten Arabischen Emiraten, und jetzt auch in Deutschland Hunde von uns, denn für den Normalen Thai, sind unsere Hunde einfach zu Teuer der kann und würde sich auch so einen nicht Kaufen.

Aber auch das ist ein anderes Thema, da die Thais, so Lächerlich es auch klingt, Angst vor einem Bangkaew haben.

Zu der Frage ob es Menschen in Thailand gibt, die Hunde haben, da hast Du aber was ganz Falsches gehört.

fast jeder Thai hat hier Hunde, nicht oder die meisten haben Rassehunde, es sind ganz einfache Mixe, und davon jede menge, denn die lassen ihre Hunde machen was Sie wollen, die Hündinnen haben laufend Welpen.

das sind die Hunde mit denen ein Thai umgehen kann, denn die sind zum Spielen für die Kinder da, wenn Sie noch klein sind, da nach sind die Hunde auf sich selber gestellt.

Es ist schon sehr schlimm aber es ist leider auch so, die Hunde bekommen ihr Futter auch das stimmt, aber wirt es dem Thai zu viel wenn Er am Essen ist, bekommt der Hund auch mal eine auf den Kopf das Er weg geht.

Die Hunde haben nur Angst sind auf der Strasse nur am Bellen mehr machen Sie nicht, und das ist auch der Grund, wieso ein Thai vor jedem Bangkaew auch Angst hat, denn mit der Rasse kann man es nicht so machen, wie mit den Mixe, denn die haben keine Angst.

und so kam es auch das in den 50 Jahren, viele Thais, Bangkaew´s hatten nur konnten Sie mit der Rasse nicht Umgehen, denn Sie machten das gleiche, wie mit den Mixe, und da kam es auch immer wieder vor, das es zu Beißunfällen gekommen ist, und da waren die Bangkaew´s einfach nicht mehr Beliebt bei ihnen.

bangkaew
02.12.2012, 07:39
Nichts gegen Deine Beigeisterung für die Hunderasse, die Du züchtest

aber sorry,

viel Erfahrung hast Du mit anderen Rassen sichtlich nicht, sonst würdest Du nicht derartige Behauptungen von Dir geben.

Schon mal Welpen beobachtet, am Tag nach dem Einzug, mit ihren neuen Besitzern auf einer Wiese mit Waldrand......ohne dass irgendwas gelernt haben

von Affenpinscher bis Zwergschnauzer....

@ Tamino,

du ich möchte mich auch nicht hier um die Einzelnen Rassen mit dir Streiten, es mag alles sein, und ich habe auch nicht gesagt, das ich schon andere Rassen gezogen habe, und somit meiner Erfahrungen sammeln konnte, was ich aber genau weiß, ich hatte im Laufe der Jahre als Hundeausbilder, genug Hunde die nicht auch nicht nur Annähert an einen Bangkaew rankommen.

Auch konnte ich immer sehen und Hören was viele Hundehalter gerade mit Welpen durch machen, damit sie Stubenrein wurden.

ein Bangkaew Welpe macht z. B. in seinem Zwinger nur auf einen Platz, und nicht Kreuz und quer, kommt Er in eine Wohnung, klar weiß Er da noch nicht wo Er sich Entleeren soll, aber einmal mit Ihm in den Garten, oder auf die Strasse da sucht Er sich von selber seinen Platz, und in die Wohnung wirt Er dann nichts mehr machen.

der Welpe wirt auch nicht von seinem neuen Besitzer, weg Laufen auch das ist mir schon klar aber es ging ja auch nicht nur um Welpen, es ging ja Allgemein um Hunde, wenn man Spatzieren mit ihnen geht.

Ich sage das ja auch alles nicht, nur weil ich diese Rasse jetzt Züchte, denn für jeden Hundehalter ist sein Hund ja der beste, denn das weiß ich auch und es wäre ja auch schlimm, wenn es nicht so wäre.

Aber schon ein kleiner Bangkaew, wirt nicht nur von seinen Eltern Erzogen , sondern vom gesamten Rudel, und bei was für einer, dir Bekannten Rassen findest Du das heute noch? Bei den ganzen Inzuchts und kranken Hunden.

FriedlKaninchen
02.12.2012, 08:23
Interessant, was Du uns erzählst -- ein anderes Stück Welt -- ist doch schön, daß Du uns hineinschauen läßt - auch daß Du davon begeistert bist --

Die Photos sind auch sehr interessant.

Ich bin von meinem Hund auch begeistert - und das ist gut so -- der hat gestern mit mir alter Schachtel so geduldig für mich neue Führbewegungen im Agility geübt...! :)

Ich bitte diejenigen, die meinen, mehr zu wissen, doch um Respekt und Achtung vor anderen Menschen und ihrer Überzeugung! ;)

Können wir nicht alle voneinander etwas lernen und kennen lernen, wenn wir interessiert und positiv aufeinander zugehen! :):)

Das macht das Leben erst interessant, schön, faszinierend, schillernd lebenswert.

Alles Gute

und bitte weitere Berichte UND Bilder!

F-K

Lykaon
02.12.2012, 08:23
Mit den richtig Dominanten Hunden gibt es fast keine Probleme, meist immer mit den Halbstarken die ihren willen durchsetzen wollen, aber da ich die Rasse und ihr Verhalten, ja genau kenne, weiß ich wann ich Eingreifen muss, um eine größere Beißerei zu Vermeiden.

Komischerweise kenne ich keinen NORMALEN Junghund, der seinen Willen gegen die älteren Tiere durchsetzen will. So blöd sind sie nicht.


Im laufe der Jahre, hatte ich schon vieler solcher Auseinandersetzungen, denn das bleibt nicht immer aus, aber Gott sei dank, ging das immer ohne grosse Bisssverletzungen aus, denn auch da kamen mir meine Dominaten Hunde immer zur Hielfe.

Ich gratuliere dir zu dieser sachkundigen Hundehaltung. Ich halte seit 15 Jahren Hunde und hatte noch keine Beißerei.

Meine Mix-Welpen plumpsen auf den Rücken, wenn sie ihre liebe Mama sehen und werden dann von ihr gewaschen. Der größte Rüde wiegt heute 33 Kilo und ist damit annähernd doppelt so groß wie sie. Sie hätte keine Chance, falls er sie herausfordern wolltre - aber sowas kommt ihm gar nicht in den Sinn.


du wir Verkaufen, unsere Hunde, in der ganzen Welt, man findet aus unseren Zuchtlinien in den USA; Australien, den Vereinigten Arabischen Emiraten, und jetzt auch in Deutschland Hunde von uns, denn für den Normalen Thai, sind unsere Hunde einfach zu Teuer der kann und würde sich auch so einen nicht Kaufen.

fast jeder Thai hat hier Hunde, nicht oder die meisten haben Rassehunde, es sind ganz einfache Mixe, und davon jede menge, denn die lassen ihre Hunde machen was Sie wollen, die Hündinnen haben laufend Welpen.

das sind die Hunde mit denen ein Thai umgehen kann, denn die sind zum Spielen für die Kinder da, wenn Sie noch klein sind, da nach sind die Hunde auf sich selber gestellt.

Es ist schon sehr schlimm aber es ist leider auch so, die Hunde bekommen ihr Futter auch das stimmt, aber wirt es dem Thai zu viel wenn Er am Essen ist, bekommt der Hund auch mal eine auf den Kopf das Er weg geht.

Die Hunde haben nur Angst sind auf der Strasse nur am Bellen mehr machen Sie nicht, und das ist auch der Grund, wieso ein Thai vor jedem Bangkaew auch Angst hat, denn mit der Rasse kann man es nicht so machen, wie mit den Mixe, denn die haben keine Angst.

Aha. Dann kaufe ich ganz sicher keinen unzuverlässigen Bangkaew bei dir, sondern nehme mir im Zweifelsfall den offenbar wesensfesten, thailändischen Straßenköter.

Ein Hund in der Großstadt darf nicht zubeißen, wenn er mal eine auf den Kopf kriegt (z.B. in der Bim), wenn ein Kind voll in ihn reinläuft und ihn umstößt (ist mir in der Hundezone passiert), wenn dumme Leute ihn absichtlich provozieren, wenn anderen Hunde sich herausfordernd verhalten.

Ich kann mir vorstellen, dass du weltweite Abnehmer für deine Tiere findest. Mit so einem exotischen Hund kann man ja auffallen.

Sollte Welpenabsatz und Käuferfang der Zweck deiner Registrierung hier sein - danke, wir haben schon zu viele exotische Hunderassen samt fragwürdigen Züchtern.

Ich persönlich würde mir z.B. auch das Altsteirer Huhn nehmen und nicht das Ayam Cemani, das neuerdings hip ist. Hühner sollen Eier legen und Hunde sollen mir Gesellschaft leisten - mein Image aufmascherln brauchen sie nicht.

Tamino
02.12.2012, 08:32
@ Tamino,

du ich möchte mich auch nicht hier um die Einzelnen Rassen mit dir Streiten, es mag alles sein, und ich habe auch nicht gesagt, das ich schon andere Rassen gezogen habe, und somit meiner Erfahrungen sammeln konnte, was ich aber genau weiß, ich hatte im Laufe der Jahre als Hundeausbilder, genug Hunde die nicht auch nicht nur Annähert an einen Bangkaew rankommen.

Auch konnte ich immer sehen und Hören was viele Hundehalter gerade mit Welpen durch machen, damit sie Stubenrein wurden.

ein Bangkaew Welpe macht z. B. in seinem Zwinger nur auf einen Platz, und nicht Kreuz und quer, kommt Er in eine Wohnung, klar weiß Er da noch nicht wo Er sich Entleeren soll, aber einmal mit Ihm in den Garten, oder auf die Strasse da sucht Er sich von selber seinen Platz, und in die Wohnung wirt Er dann nichts mehr machen.

der Welpe wirt auch nicht von seinem neuen Besitzer, weg Laufen auch das ist mir schon klar aber es ging ja auch nicht nur um Welpen, es ging ja Allgemein um Hunde, wenn man Spatzieren mit ihnen geht.

Ich sage das ja auch alles nicht, nur weil ich diese Rasse jetzt Züchte, denn für jeden Hundehalter ist sein Hund ja der beste, denn das weiß ich auch und es wäre ja auch schlimm, wenn es nicht so wäre.

Aber schon ein kleiner Bangkaew, wirt nicht nur von seinen Eltern Erzogen , sondern vom gesamten Rudel, und bei was für einer, dir Bekannten Rassen findest Du das heute noch? Bei den ganzen Inzuchts und kranken Hunden.

Es geht aber nicht um die Gefühle für den eigen en Hund, es geht auch nicht um die Vorliebe verschiedener HH für verschiedene Rassen

es geht -zusammengefgasst -darum, dass Du die von Dir gezüchtete Rasse als Überdrüber-Hund hinstellst und dabei Behauptungen aufstellst, die nicht den Fakten entsprechen.

es gibt keinen besseren Hund als einen Bangkaew.
man kann es so Vergleichen, was ein Schäferhund, Dobermann, in 12 Monaten lernt und kann, macht ein Bangkaew in 5 - 6 Monaten, und das ist bestimmt nicht Übertrieben.
selbst Welpe ab ca. 10 - 12 Wochen, da kann man schon sehen, wie groß der Beschützer Instinkt ist
jeder Hund wenn er Freiläuft, macht ja im Regelfall alles was Er will, es Interessiert ihn nicht, was sein Hundeführer macht, es sei denn Er hat es Gelernt bei Fuß zulaufen, einen Bangkaew würde das nicht im Traum einfallen, von seinem Hundeführer weg zulaufen
wir kennen keinerlei Inzucht, oder Krankheiten z. B. HD / ED, eine Hündin wirt auch nicht zweimal im Jahr belegt wie es die meisten Züchter machen
aber einmal mit Ihm in den Garten, oder auf die Strasse da sucht Er sich von selber seinen Platz, und in die Wohnung wirt Er dann nichts mehr machen.
Aber schon ein kleiner Bangkaew, wirt nicht nur von seinen Eltern Erzogen , sondern vom gesamten Rudel, und bei was für einer, dir Bekannten Rassen findest Du das heute noch? Bei den ganzen Inzuchts und kranken Hunden.

AstridM
02.12.2012, 08:42
Gefallen mir optisch gut, deine Hunde. Bleib aber dennoch bei den Wölfchen - die übrigens ebenfalls hochintelligent sind (wobei man ja mittlerweile verschiedene Formen der Intelligenz unterscheidet - Border Collie und Basenji sind sicher beide intelligent, aber auf unterschiedlichen Ebenen).

Was deine Beschreibung der Welpenaufzucht betrifft: ich würde meinen, dass das andere Rassen nicht zeigen, liegt weniger an Inzucht, als vielmehr daran, dass sie oft gar nicht die Möglichkeit dazu haben, weil es die Haltungsbedingungen nicht zulassen. Erziehung der Welpen durch alle anwesenden erwachsenen Hunde ist z.B. bei den Wolfhunden ebenfalls noch Gang und Gäbe und eigentlich kenn ich´s auch von Züchtern anderer Rassen - sofern es eben neben dem Muttertier auch andere Hunde gibt.

Ich finds gut, wenn man für seine Rasse schwärmt und von ihr überzeugt und begeistert ist - genauso solls auch sein. Um seiner Begeisterung Ausdruck zu verleihen, ist es aber nicht notwendig, andere Rassen deshalb schlechter zu machen. Für jeden Menschen gibt es den passenden 4-beinigen Deckel - für den einen ist es ein Bangkaew, für den nächsten ein Tschechoslowake, für den Dritten ein Malinois, dem 4. steht ein Dackel am Besten und der 5. fährt auf Mischlinge ab. Jeder Hund hat seine Qualitäten und ist einzigartig, der eine hier, der andere da - deshalb ist keiner besser oder schlechter als der andere; er passt vielleicht nur besser oder schlechter zum Herrn Müller oder der Frau Maier...

betty
02.12.2012, 09:03
Interessant, was Du uns erzählst -- ein anderes Stück Welt -- ist doch schön, daß Du uns hineinschauen läßt - auch daß Du davon begeistert bist --

Die Photos sind auch sehr interessant.

Ich bin von meinem Hund auch begeistert - und das ist gut so -- der hat gestern mit mir alter Schachtel so geduldig für mich neue Führbewegungen im Agility geübt...! :)

Ich bitte diejenigen, die meinen, mehr zu wissen, doch um Respekt und Achtung vor anderen Menschen und ihrer Überzeugung! ;)

Können wir nicht alle voneinander etwas lernen und kennen lernen, wenn wir interessiert und positiv aufeinander zugehen! :):)

Das macht das Leben erst interessant, schön, faszinierend, schillernd lebenswert.

Alles Gute

und bitte weitere Berichte UND Bilder!

F-K

Das hast du schön gesagt, gefällt mir! :)
lg Betty

betty
02.12.2012, 09:04
Hallo und herzlich willkommen :)
lg Betty

betty
02.12.2012, 09:11
@Aber schon ein kleiner Bangkaew, wirt nicht nur von seinen Eltern Erzogen , sondern vom gesamten Rudel, und bei was für einer, dir Bekannten Rassen findest Du das heute noch? Bei den ganzen Inzuchts und kranken Hunden.

Es gibt sehr wohl noch mehrere Rassen wo das ganze Rudel die Welpen erzieht, man muss ihnen nur die Möglichkeit dazu geben. ....und den passenden Züchter. Ich habe so einen guten Züchter gefunden da werden die Welpen vom ganzen Rudel erzogen werden.
lg Betty

Mix
02.12.2012, 09:58
Eigentlich bin ich überrascht, dass in Thailand jemand Hunde züchtet (und die dann sogar jemand kauft). Ich war schon in Thailand, Vietnam und eben in der Gegend. Meine persönliche Erfahrung ist, dass sich die Menschen dort eher nicht für Hunde interessieren, die sind einfach nur da; im schlechtesten Fall sich vor ihnen fürchten und die Hunde eher verjagt werden (bei Tempeln, Geschäften, Hotels,...).
Abgesehen davon, dass sie "eingesammelt" und nach Vietnam gekarrt werden - wozu wohl... Habe selber gesehen, wie auf Märkten Hunde, Hühner... In Käfigen sitzen und auf Käufer warten (z.B. In Hue/Vietnam an der Straße).
@Bangkaew: Ohne Dir nahetreten zu wollen - ich sehe absolut keinen Sinn darin, in Thailand Hunde zu züchten und (ins Ausland oder wohin auch immer) zu verkaufen.
In Thailand einen Hund besitzen, für ihn zu sorgen - nach "europäischen" Maßstäben ja - da ist man sowieso wahrscheinlich ein Außenseiter - aber züchten :confused:

Lykaon
02.12.2012, 13:27
Ich stimme dir zu, Mix.

Natürlich sollen dortige Hundeschläge erhalten werden. Dazu muss man sie aber nicht im Internet als Wunderhunde anpreisen.

Hier liest sich die Rassebeschreibung nicht ganz so wunderbar:

Hunde der Bankaew- Rasse neigen dazu einen ausgeprägten Schutzinstinkt bezogen auf ihren Besitzer zu haben, ihre Ergebenheit, die sich hierin zeigt, ist eine wunderbare Charaktereigenschaft, doch kann diese gleichzeitig zu Problemen mit Besuchern und/oder anderen Hunden führen.

http://de.carefordogs.org/hund-der-woche-simba-sucht-ein-zuhause-bei-freundlichen-besitzern-mit-mitgefuhl/

Und der Simba, gerettetaus "einer fürchterlichen Zucht in Bangkok", sucht oder suchte daher auch einen Platz mit sicher eingezäuntem Garten und ohne andere Hunde.

Wer einen seltenen Spitz will, der braucht nicht in die Ferne schweifen. Ein Deutscher Spitz aus europäischer Zucht wird ein besserer Begleiter als so ein Exot - und Deutsche Spitze hätten wieder mehr Liebhaber verdient.

bangkaew
02.12.2012, 13:44
Komischerweise kenne ich keinen NORMALEN Junghund, der seinen Willen gegen die älteren Tiere durchsetzen will. So blöd sind sie nicht.



Ich gratuliere dir zu dieser sachkundigen Hundehaltung. Ich halte seit 15 Jahren Hunde und hatte noch keine Beißerei.

Meine Mix-Welpen plumpsen auf den Rücken, wenn sie ihre liebe Mama sehen und werden dann von ihr gewaschen. Der größte Rüde wiegt heute 33 Kilo und ist damit annähernd doppelt so groß wie sie. Sie hätte keine Chance, falls er sie herausfordern wolltre - aber sowas kommt ihm gar nicht in den Sinn.



Aha. Dann kaufe ich ganz sicher keinen unzuverlässigen Bangkaew bei dir, sondern nehme mir im Zweifelsfall den offenbar wesensfesten, thailändischen Straßenköter.

Ein Hund in der Großstadt darf nicht zubeißen, wenn er mal eine auf den Kopf kriegt (z.B. in der Bim), wenn ein Kind voll in ihn reinläuft und ihn umstößt (ist mir in der Hundezone passiert), wenn dumme Leute ihn absichtlich provozieren, wenn anderen Hunde sich herausfordernd verhalten.

Ich kann mir vorstellen, dass du weltweite Abnehmer für deine Tiere findest. Mit so einem exotischen Hund kann man ja auffallen.

Sollte Welpenabsatz und Käuferfang der Zweck deiner Registrierung hier sein - danke, wir haben schon zu viele exotische Hunderassen samt fragwürdigen Züchtern.

Ich persönlich würde mir z.B. auch das Altsteirer Huhn nehmen und nicht das Ayam Cemani, das neuerdings hip ist. Hühner sollen Eier legen und Hunde sollen mir Gesellschaft leisten - mein Image aufmascherln brauchen sie nicht.

ersten habe ich mich nicht hier Registrierung um einen meiner Hunde zu Verkaufen, das nur mal vor ab.

Und ich glaube auch nicht, das Du das nötige Kleingeld, für einen Bangkaew aus meiner Zucht, hast um einen nur zu Kaufen, also das ist schon der Punkt, wo Du dich mit mir nicht zu Unterhalten braust, aber das muss noch Raus, denn wer Mixe weiter Verbreitet, für den finde ich gar keine Worte mehr, Du siehst ich wahre immer noch die Form , sonst müsste ich dir was anderes, darauf sagen, was Du in meinen Augen bist.

Du meinst wenn ein Hund ungerecht Geschlagen wirt, darf Er sich nicht wehren, dazu kann ich dir nur Sagen, das dir keiner gehört, mit dieser Einstellung, und das

das Du noch keine Beißerei seit 15 Jahren hattest, sorry das kann ich dir nicht so glauben, es sei denn, das Sie so Angst vor dir haben, und keinen eigenen Willen haben, aber auch das Zweifell ich noch an.

ach ja ich Vergaß ja noch zu Erwähnen, das diese Käuferschicht, die von uns Hunde Kaufen, es bestimmt nicht Nötig haben, das Sie mit ihren Auffallen müssen, das auch nur mal zu deiner Info.

Mix
02.12.2012, 13:48
Was kostet ein Bangkaew aus deiner Zucht?

DOJO2
02.12.2012, 14:04
Was kostet ein Bangkaew aus deiner Zucht?




Und ich glaube auch nicht, das Du das nötige Kleingeld, für einen Bangkaew aus meiner Zucht, hast um einen nur zu Kaufen ....


Na da musst allso einige Jahre fleissig sparen ... Mix :D

LG .

bangkaew
02.12.2012, 14:08
Eigentlich bin ich überrascht, dass in Thailand jemand Hunde züchtet (und die dann sogar jemand kauft). Ich war schon in Thailand, Vietnam und eben in der Gegend. Meine persönliche Erfahrung ist, dass sich die Menschen dort eher nicht für Hunde interessieren, die sind einfach nur da; im schlechtesten Fall sich vor ihnen fürchten und die Hunde eher verjagt werden (bei Tempeln, Geschäften, Hotels,...).
Abgesehen davon, dass sie "eingesammelt" und nach Vietnam gekarrt werden - wozu wohl... Habe selber gesehen, wie auf Märkten Hunde, Hühner... In Käfigen sitzen und auf Käufer warten (z.B. In Hue/Vietnam an der Straße).
@Bangkaew: Ohne Dir nahetreten zu wollen - ich sehe absolut keinen Sinn darin, in Thailand Hunde zu züchten und (ins Ausland oder wohin auch immer) zu verkaufen.
In Thailand einen Hund besitzen, für ihn zu sorgen - nach "europäischen" Maßstäben ja - da ist man sowieso wahrscheinlich ein Außenseiter - aber züchten :confused:

@ Mix,

da liegst Du aber sehr Falsch, es gibt sehr viele Züchter hier, von allen Rassen, selbst Deutsche Schäferhunde, Rottweiler, Dobermänner werden hier von Thailändischen Züchtern gezogen.

deikoon
02.12.2012, 14:14
Herzlich willkommen auch von mir :)

sehr schöne Hunde hast du und ich beneide dich um Thailand.........hach Kho Samui :o:)

bangkaew
02.12.2012, 14:20
Was kostet ein Bangkaew aus deiner Zucht?

@ Mix,

aus diesem Wurf, mit 12 Wochen, kostet ein Welpe, 3,800 Euro, es waren
7 Welpen, 2 Rüden, und 5 Hündinnen, einen Rüden haben wir für uns Behalten, am Freitag ist die letzte Verkauft wurden.

bangkaew
02.12.2012, 14:23
Herzlich willkommen auch von mir :)

sehr schöne Hunde hast du und ich beneide dich um Thailand.........hach Kho Samui :o:)

@ deikoon,

komm Du in mein Alter, dann kannst dir auch Aussuchen wo Du leben willst:D ja Kho Samui ist schon schön.

Mix
02.12.2012, 15:13
@ Mix,

da liegst Du aber sehr Falsch, es gibt sehr viele Züchter hier, von allen Rassen, selbst Deutsche Schäferhunde, Rottweiler, Dobermänner werden hier von Thailändischen Züchtern gezogen.

Und wer kauft die?
Thais, Auswanderer oder gehen die ins Ausland?
Ich meine den wirklich privaten Bereich. Nicht Polizei, Zoll oder ähnliches...

Mix
02.12.2012, 15:18
Na da musst allso einige Jahre fleissig sparen ... Mix :D

LG .

*grübel* Nach einem Kassasturz und mit dem Weihnachtsgeld könnt ich den Welpen auf der nächsten Südostasienreise gleich mitnehmen, wenn er nicht mehr als 12 kg hat, fliegt er dann mit mir in der BusinessClass heim:D

Im Ernst- mich würde auch die wochenlange Quarantäne vor der Ausfuhr, wo dann der Welpe 3 Monate allein im Zwinger sitzt, stören. (Bangkaew ist auch in anderen Foren zu finden, ist seine eigene Info)

Tamino
02.12.2012, 15:40
ersten habe ich mich nicht hier Registrierung um einen meiner Hunde zu Verkaufen, das nur mal vor ab.

Und ich glaube auch nicht, das Du das nötige Kleingeld, für einen Bangkaew aus meiner Zucht, hast um einen nur zu Kaufen, also das ist schon der Punkt, wo Du dich mit mir nicht zu Unterhalten braust, aber das muss noch Raus, denn wer Mixe weiter Verbreitet, für den finde ich gar keine Worte mehr, Du siehst ich wahre immer noch die Form , sonst müsste ich dir was anderes, darauf sagen, was Du in meinen Augen bist.

Du meinst wenn ein Hund ungerecht Geschlagen wirt, darf Er sich nicht wehren, dazu kann ich dir nur Sagen, das dir keiner gehört, mit dieser Einstellung, und das

das Du noch keine Beißerei seit 15 Jahren hattest, sorry das kann ich dir nicht so glauben, es sei denn, das Sie so Angst vor dir haben, und keinen eigenen Willen haben, aber auch das Zweifell ich noch an.

ach ja ich Vergaß ja noch zu Erwähnen, das diese Käuferschicht, die von uns Hunde Kaufen, es bestimmt nicht Nötig haben, das Sie mit ihren Auffallen müssen, das auch nur mal zu deiner Info.

Woher bitte willst Du die monetäre Situation einer UserIn hier beurteilen können?

Es wurde auch keineswegs behauptet, dass ein Hund sich schlagen lassen muss, ohne sich wehren zu dürfen

es war gemeint, dass es in vielen Gegenden sehr wohl vorkommen kann, dass ein Hund in einer belebten Gegend, in Verkehrsmitteln mal nen Schubs, mal den versehntlichen Klaps abbekommen kann und diess sehr viele HH in solchen Situationen sehr sehr froh sind, dass ihr Hund nicht gleich zubeißt, sondern eher ausweicht.

Ich kenne einige Züchter, die mehrere Hunde haben und bei allen sind die Welpen mittendrinnen und keiner muss sein Rudel trennen.

Was mich noch sehr interessieren würde, was meinst Du eigentlich mjit dem "Beschützerinstinkt" bei 10-12 Wochen alten Welpen, wie äußert sich dieser?

bangkaew
02.12.2012, 16:08
Ich stimme dir zu, Mix.

Natürlich sollen dortige Hundeschläge erhalten werden. Dazu muss man sie aber nicht im Internet als Wunderhunde anpreisen.

Hier liest sich die Rassebeschreibung nicht ganz so wunderbar:

Hunde der Bankaew- Rasse neigen dazu einen ausgeprägten Schutzinstinkt bezogen auf ihren Besitzer zu haben, ihre Ergebenheit, die sich hierin zeigt, ist eine wunderbare Charaktereigenschaft, doch kann diese gleichzeitig zu Problemen mit Besuchern und/oder anderen Hunden führen.

http://de.carefordogs.org/hund-der-woche-simba-sucht-ein-zuhause-bei-freundlichen-besitzern-mit-mitgefuhl/

Und der Simba, gerettetaus "einer fürchterlichen Zucht in Bangkok", sucht oder suchte daher auch einen Platz mit sicher eingezäuntem Garten und ohne andere Hunde.

Wer einen seltenen Spitz will, der braucht nicht in die Ferne schweifen. Ein Deutscher Spitz aus europäischer Zucht wird ein besserer Begleiter als so ein Exot - und Deutsche Spitze hätten wieder mehr Liebhaber verdient.

@ Lykaon,

normal Antworte ich auf solchen Schwachsinn nicht, ich meinte jetzt nicht dich damit, das muss klar sein, ich meine dieses Tierheim.

Alles was da steht drift einfach nicht zu, denn so was habe ich noch nicht einmal, in den 14 Jahren wo ich diese Rasse, kenne gehört.

Aber ganz abgesehen davon, ist das alles andere, als ein Reiner Bangkaew , ein Elternteil mag ja einer gewesen sein, der Farbe des Felles nach zu Urteilen, aber mehr auch nicht, alles andere war sonst was.

Aber es ist eben immer wieder dasselbe, mit den Schwarze Schafen, die so genannten Hinterhof vermehre, die eben ihre Hunde nur als Gewinn ansehen, und wer wen da Deckt ist völlig gleich, denn die Markthändler kaufen, jedes Welpen für kleines Geld auf, und da kann man schon für Umgerechnet 50 Euro so einen, der aber nur so Aussieht wie ein Bangkaew ohne Papiere und Garantie Urkunde, und Ausgestellt vom Bangkaew Verband kaufen.

Und wer sind die Käufer ? die Frage ist leicht zu Beantworten, es sind solche für die Geiz eben Geil ist z. B. Touristen.

Denn auch wir gehen von Zeit zu Zeit, immer mal auf den Tiermarkt, und da sehe ich doch was da Los ist, mir hat mal ein Händler, einen solchen Bangkaew angeboten, als ich nach dem Preis gefragt hatte, meinte der, für 40 Euro Verkauft er mir ihn, nach dem ich dann gesagt habe ich würde ihn für 20 Euro kaufen, hat Er mir den Welpe aus dem Vogelkäfig geholt und wollte ihn mir gleich geben.

Aber dann habe ich ihm meinen Bangkaew Verbands Ausweis, gezeigt, und schon war Er nicht mehr so Freundlich, und meinte dann nur, Er wüste nicht genau ob es ein Bangkaew ist, aber Vorher war es einer.



denn auf was es bei den Hunden an kommt, fehlt ihm alles, z. B. sein Löwenartiger Halsbehang, die Ohren sind Stromlinienförmig, und kein weiches Fell am Ansatz bei den Ohren, der Rücken hat kein Langs Fell, das ist nur mal das, was ich auf dem Foto sehe, ich würde bestimmt noch mehr finden, wenn er Stehen würde, dann schau dir meine auf den Fotos an, und Du weißt von was ich Spreche.

Denn was Du als Rassebeschreibung, bezeichnest, ist bei mir nur Müll.

Andrea J
02.12.2012, 16:21
zuerst mal Hallo und willkommen :)

dann eine Warnung, ich bin furchbar neugierig:o:D und jetzt meine Fragen...

Du schreibst du hast 3 Gruppen, immer mit intakten Hunden, wie regelst du dann die Zucht ?
Sprich wann deckt wer wen?

Wie beschäftigst du die vielen Hunde?

Was ist das Spezialgebiet dieser Rasse ?
Werden sie eher für die Jagd eingesetzt, oder eher als Wachhund?

Gibt es in Österreich oder Deutschland auch Züchter dieser Rasse (könnte ich jetzt Googeln, aber vielleicht hast du ja Konakte

Mix
02.12.2012, 16:31
@andrea
Es lohnt sich zu googeln - Züchter, Rasse,...



Ich hab das unbestimmte Gefühl ich bin auf einer "Kaffeefahrt" und gerade werden mir super tolle Hunde angeboten :rolleyes: und ich hab die einmalige Gelegenheit einen zu kriegen...

Wer in Europa sollte allen Ernstes einen Hund aus Thailand um ein Vermögen kaufen:confused::eek::confused:

Mix
02.12.2012, 16:36
Und wer kauft die?
Thais, Auswanderer oder gehen die ins Ausland?
Ich meine den wirklich privaten Bereich. Nicht Polizei, Zoll oder ähnliches...

Wer kauft jetzt die Schäferhunde, Rottweiler, Dobermänner....?
Wennst mit so einem Hund in Thailand auf die Straße gehst, fliegen alle Türen zu:eek: so da welche sind...
Könnte nur für die Upper Class zum Villen bewachen sein - da gibt's aber nicht so viele. (glaub ich).

bangkaew
02.12.2012, 16:52
Und wer kauft die?
Thais, Auswanderer oder gehen die ins Ausland?
Ich meine den wirklich privaten Bereich. Nicht Polizei, Zoll oder ähnliches...

@ Mix,

sehr viele von uns, gehen nur an Züchter, ins Ausland oder die mit dieser Rasse anfangen wollen zu Züchten, aber da kommen die Anfragen, immer von Verbänden oder Clubs die auch schon, unsere Hunde kennen, und nur über die Verkaufen wir.

Ich habe in den Jahren 4 Hunde an Privat Leute, die hier Leben, und wir Sie auch sehr gut kennen, Welpen Verkauft.

Du ich habe zwar sehr viele Hunde, aber ich lasse im Jahr meist nur eine Hündin belegen, es ist schon Vorgekommen, dass es auch mal zwei waren aber mehr nicht, meist haben wir nur einen Wurf.

Was ich aber mache, ich gehe mit meinen Hunden, auf fast alle Ausstellungen, und auch hier kommt es nicht selten vor, das ich mit 3 / 4 Hunden dahin gehe, aber nur mit einem oder zwei zurück komme, 2013 bin ich in Deutschland und Ungarn zur Weltausstellung, da komme ich mit 3 Hündinnen und 2 Rüden, da weiß ich jetzt schon, das 2 Hündinnen, und 1 Rüde da bleiben, denn die sind schon Angezahlt, aber der letzte Preis kommt nach der Bewertung.

Daher ist es ja auch immer, für mich so Lächerlich, wenn einer glaubt ich müsste Welpen oder Überhaupt einen unserer Hunde, über das Internet an Leute, die ich nicht kenne und nicht weiss ob es meinen Hunden auch gut geht Verkaufe.

Gelöscht_27
02.12.2012, 16:52
als Sonntagsbraten sind sie sicher zu teuer :D

bangkaew
02.12.2012, 17:05
Wer kauft jetzt die Schäferhunde, Rottweiler, Dobermänner....?
Wennst mit so einem Hund in Thailand auf die Straße gehst, fliegen alle Türen zu:eek: so da welche sind...
Könnte nur für die Upper Class zum Villen bewachen sein - da gibt's aber nicht so viele. (glaub ich).


@ Mix,

das kann ich dir nicht sagen, aber ich denke es gibt dafür auch sehr viele Liebhaber, ich kenne z. B. einen Hotel Besitzer, es ist ein Thai, der sich vor ca. 8 Jahren zwei gute Deutsche Schäferhunde als Zuchthunde, nach Thailand geholt hat, seine Welpen sind immer gleich Verkauft, denn wir sind Privat sehr gut Befreundet daher weiß ich das auch.

bangkaew
02.12.2012, 17:24
zuerst mal Hallo und willkommen :)

dann eine Warnung, ich bin furchbar neugierig:o:D und jetzt meine Fragen...

Du schreibst du hast 3 Gruppen, immer mit intakten Hunden, wie regelst du dann die Zucht ?
Sprich wann deckt wer wen?

Wie beschäftigst du die vielen Hunde?

Was ist das Spezialgebiet dieser Rasse ?
Werden sie eher für die Jagd eingesetzt, oder eher als Wachhund?

Gibt es in Österreich oder Deutschland auch Züchter dieser Rasse (könnte ich jetzt Googeln, aber vielleicht hast du ja Konakte

@ Andrea,

das darfst Du schon bei mir sein, furchtbar Neugierig, die Rasse wirt als Wach und Familienhund gehalten.

es ist wohl deiner Aufmerksamkeit entgangen, dass ich schon geschrieben hatte, dass es einen Züchter in Deutschland gibt, der von mir zwei Zuchthunde gekauft hat.

weiter ist dir auch Entgangen, das ich über das Decken, bez. die Läufigkeit der Hündinnen auch schon geschrieben hatte, schau mal nach, dann Erübrigt sich meine Antwort.

faustusnight
02.12.2012, 17:34
welche untersuchungen sind bei den zuchttieren vorgeschrieben? ich meine damit man züchten darf.
wie klappt das mit der einfuhr nach europa? ist doch ein sehr langer flug.müssen die dann noch zu einem amtstierarzt? oder quarantäne?

bangkaew
02.12.2012, 17:51
*grübel* Nach einem Kassasturz und mit dem Weihnachtsgeld könnt ich den Welpen auf der nächsten Südostasienreise gleich mitnehmen, wenn er nicht mehr als 12 kg hat, fliegt er dann mit mir in der BusinessClass heim:D

Im Ernst- mich würde auch die wochenlange Quarantäne vor der Ausfuhr, wo dann der Welpe 3 Monate allein im Zwinger sitzt, stören. (Bangkaew ist auch in anderen Foren zu finden, ist seine eigene Info)

@ Mix,

6 Monate sind immer an gesagt, für das Ausland, Du bekommst ihn nicht mit 12 Wochen mit, denn wie dir ja Bestimmt bekannt ist, müssen alle Hunde einen Chip und Tollwut Geimpft sein, und kein Tierarzt in Thailand, und da kannst Du mir schon glauben, das ich meinen sehr gut kenne, Er Chipt einen Bangkaew vor 6 Monaten nicht, denn das hatte ein guter Freund mal Probiert.

und dann kommt noch dazu, dass die Blutwerte nicht in Thailand gemacht werden können, für Deutschland ist die Uni. Giesen zuständig, wie es mit Osterreich ist, weiß ich nicht, aber ich denke EU, das ist alles das selber da muss es nach Wien oder so, und da sind es zusammen 6 Monate bis der Hund eben Ausreisen darf.

Mix
02.12.2012, 17:54
Mir kommt das schon ein bissel komisch vor, ich hab mal gegoogelt - bangkeow ist in vielen deutschsprachigen Foren unterwegs, um seine Hunde anzupreisen :confused:

akemi
02.12.2012, 17:59
Und wenn es so wäre, was ist schlecht daran, sich begeistert über die Rasse zu zeigen, die man selber hält und züchtet?

Obwohl ich, wenn mir eine Rasse wirklich am Herzen liegt, schauen würde, dass sie nicht unbedingt sehr "beliebt" wird, denn das hat im Prinzip eine jede Hunderasse ruiniert.

Mix
02.12.2012, 18:10
Und wenn es so wäre, was ist schlecht daran, sich begeistert über die Rasse zu zeigen, die man selber hält und züchtet?

Obwohl ich, wenn mir eine Rasse wirklich am Herzen liegt, schauen würde, dass sie nicht unbedingt sehr "beliebt" wird, denn das hat im Prinzip eine jede Hunderasse ruiniert.

Es ist nicht schlecht, von (s)einer Rasse begeistert zu sein.
Es gibt viele tolle asiatische Hunderassen - aber warum muss man die Welpen von Asien nach Europa schicken? Ich hab seinen Beitrag in einem anderen Forum gelesen, was das für ein Aufwand ist und dass der Welpe wirklich lange alleine in Quarantäne sein muss.
Man kann doch, wenn man die wirklich will, bei einem Züchter kaufen, der nicht unbedingt auf einem anderen Kontinent zu Hause ist.

@Hunderasse ruinieren: Mein ich auch, eine Rasse soll und darf nie "modern" werden.

bangkaew
02.12.2012, 18:20
Woher bitte willst Du die monetäre Situation einer UserIn hier beurteilen können?

Es wurde auch keineswegs behauptet, dass ein Hund sich schlagen lassen muss, ohne sich wehren zu dürfen

es war gemeint, dass es in vielen Gegenden sehr wohl vorkommen kann, dass ein Hund in einer belebten Gegend, in Verkehrsmitteln mal nen Schubs, mal den versehntlichen Klaps abbekommen kann und diess sehr viele HH in solchen Situationen sehr sehr froh sind, dass ihr Hund nicht gleich zubeißt, sondern eher ausweicht.

Ich kenne einige Züchter, die mehrere Hunde haben und bei allen sind die Welpen mittendrinnen und keiner muss sein Rudel trennen.

Was mich noch sehr interessieren würde, was meinst Du eigentlich mjit dem "Beschützerinstinkt" bei 10-12 Wochen alten Welpen, wie äußert sich dieser?

@ Tamino,

es Sprach keiner davon wenn der Hund mal einen Schubser oder Klaps bekommt, das Er dann gleich Beißt, von was ich gesprochen hatte, war von Schlägen, oder auch das Er getreten wirt, ein Bangkaew läst sich das nicht gefallen, was ich auch sehr gut finde, das Zeigt mir das Er sehr Intelligent ist, und bei dieser Aussage bleibe ich auch.

Wer einen Hund schlägt muss damit Rechnen das Er gebissen wir, es sei denn der Hund ist schon so Verblödet, oder hat Angst, und kennt es nicht anders.

Ich muss meine Rudel auch nicht Trennen, nur wie ich schon Sagte, alle zusammen können eben mal nicht, das hat mit den Welpen auch nichts zutun, die sind in dem Rudel wo die Eltern auch sind.

was den Beschützer Instinkt bei Welpen angeht, meinte ich, das die Welpen es in dem Alter schon von den Eltern, und den anderen Hunden aus dem Rudel lernen, und das macht sich eben so Bemerkbar, das einige beim Spielen sind, und eins bis zwei immer um uns Rum waren, und das wechselte sich immer so ab, das war damit gemeint, denn das konnte ich auch schon viele male Beobachtet.

Ken&Barbie
02.12.2012, 18:49
@ Andrea,

das darfst Du schon bei mir sein, furchtbar Neugierig, die Rasse wirt als Wach und Familienhund gehalten.

es ist wohl deiner Aufmerksamkeit entgangen, dass ich schon geschrieben hatte, dass es einen Züchter in Deutschland gibt, der von mir zwei Zuchthunde gekauft hat.

weiter ist dir auch Entgangen, das ich über das Decken, bez. die Läufigkeit der Hündinnen auch schon geschrieben hatte, schau mal nach, dann Erübrigt sich meine Antwort.
Ich persönlich finde Deine Antworten sehr unhöflich:(. Andrea hat Dich ganz normal gefragt, oder nicht:confused:?


.....und kein Tierarzt in Thailand, und da kannst Du mir schon glauben, das ich meinen sehr gut kenne, Er Chipt einen Bangkaew vor 6 Monaten nicht, denn das hatte ein guter Freund mal Probiert.......

Und weißt Du, was der Sinn darin ist, dass ein Hund nicht vor 6 Monaten seinen Chip bekommt:confused:?

Gelöscht_27
02.12.2012, 19:00
also für mich kommt vom TE keine Tierliebe rüber, hier geht es einfach um ein Geschäft :(, sollte ich mich täuschen, entschuldige ich mich schon vorab :rolleyes:

Tamino
02.12.2012, 19:49
also für mich kommt vom TE keine Tierliebe rüber, hier geht es einfach um ein Geschäft :(, sollte ich mich täuschen, entschuldige ich mich schon vorab :rolleyes:

tipp mal Hans Peter + Bangkaew ein, das erste was kommt ist das Spitzforum...unter "Vostellung"....

wie interessant, dass da zu lesen ist, dass die Hunde in Zwingern gehalten werden ......da gibts den Althundezwinger, den Junghundezwinger und den Welpenzwinger....

noch interessanter ist, dass die Welpen aus den verschiedenen Würfen, ab der 5 Woche von der Mutter tagsüber getrennt werden und den Tag eben bis 17 Uhr im Zwinger verbringen, damit sie sich besser aneinander gewöhnen, denn....

und ganz interessnt wirds, dass ein Freund der Familie dem Züchter mal während eines Spaziergangs die Hand auf die 'Schulter elegt hat, und die einjährige Junghündin sofort auf ihn losgegangen ist......

:confused::confused::confused:sehr, dass ein Hund, der einer "doppelt so intelligenten Rasse wie alle anderen Rassen" entstammt, SO reagiert.......

irgendwie gruselig, wenn man weiter liest, wird auch recht schnell klar gemacht, dass das ja nur Hunde für die gehobene Einkommensklasse sind und das sind dann die richtigen HH.......

Mix
02.12.2012, 19:53
@andrea
Es lohnt sich zu googeln - Züchter, Rasse,...



Ich hab das unbestimmte Gefühl ich bin auf einer "Kaffeefahrt" und gerade werden mir super tolle Hunde angeboten :rolleyes: und ich hab die einmalige Gelegenheit einen zu kriegen...

Wer in Europa sollte allen Ernstes einen Hund aus Thailand um ein Vermögen kaufen:confused::eek::confused:

Ich wiederhole mich...

Gelöscht_27
02.12.2012, 20:03
tipp mal Hans Peter + Bangkaew ein, das erste was kommt ist das Spitzforum...unter "Vostellung"....

wie interessant, dass da zu lesen ist, dass die Hunde in Zwingern gehalten werden ......da gibts den Althundezwinger, den Junghundezwinger und den Welpenzwinger....

noch interessanter ist, dass die Welpen aus den verschiedenen Würfen, ab der 5 Woche von der Mutter tagsüber getrennt werden und den Tag eben bis 17 Uhr im Zwinger verbringen, damit sie sich besser aneinander gewöhnen, denn....

und ganz interessnt wirds, dass ein Freund der Familie dem Züchter mal während eines Spaziergangs die Hand auf die 'Schulter elegt hat, und die einjährige Junghündin sofort auf ihn losgegangen ist......

:confused::confused::confused:sehr, dass ein Hund, der einer "doppelt so intelligenten Rasse wie alle anderen Rassen" entstammt, SO reagiert.......

irgendwie gruselig, wenn man weiter liest, wird auch recht schnell klar gemacht, dass das ja nur Hunde für die gehobene Einkommensklasse sind und das sind dann die richtigen HH.......

ich will ja nicht unken, aber schaut nach Ablösehund aus :eek:

Mix
02.12.2012, 20:12
Was ist ein Ablösehund???

Gelöscht_27
02.12.2012, 20:30
Was ist ein Ablösehund???

ich meinte die Eignung als Ablöse bestimmter Rassen ;)

Gelöscht_27
02.12.2012, 20:31
tipp mal Hans Peter + Bangkaew ein, das erste was kommt ist das Spitzforum...unter "Vostellung"....

wie interessant, dass da zu lesen ist, dass die Hunde in Zwingern gehalten werden ......da gibts den Althundezwinger, den Junghundezwinger und den Welpenzwinger....

noch interessanter ist, dass die Welpen aus den verschiedenen Würfen, ab der 5 Woche von der Mutter tagsüber getrennt werden und den Tag eben bis 17 Uhr im Zwinger verbringen, damit sie sich besser aneinander gewöhnen, denn....

und ganz interessnt wirds, dass ein Freund der Familie dem Züchter mal während eines Spaziergangs die Hand auf die 'Schulter elegt hat, und die einjährige Junghündin sofort auf ihn losgegangen ist......

:confused::confused::confused:sehr, dass ein Hund, der einer "doppelt so intelligenten Rasse wie alle anderen Rassen" entstammt, SO reagiert.......

irgendwie gruselig, wenn man weiter liest, wird auch recht schnell klar gemacht, dass das ja nur Hunde für die gehobene Einkommensklasse sind und das sind dann die richtigen HH.......

hab ich gemacht und auch dort wurde der aggressive Unterton bekrittelt und seit damals war dann nichts mehr zum Lesen im Forum, sehr interessant, außerdem was habe ich von einem Hund den ich nur im Zwinger halten kann :eek:

faustusnight
02.12.2012, 20:45
ich hab das jetzt eingetippt,das ist ja alles grauenvoll.da stimmt ja gar nichts bei dieser art hunde zu halten.
für mich ist das thema erledigt und ich will auch nichts mehr fragen.

bangkaew
03.12.2012, 05:32
welche untersuchungen sind bei den zuchttieren vorgeschrieben? ich meine damit man züchten darf.
wie klappt das mit der einfuhr nach europa? ist doch ein sehr langer flug.müssen die dann noch zu einem amtstierarzt? oder quarantäne?

@ faustusnight,

Grundsätzlich, müssen die Hunde erst mal zur Zucht, vom Bangkaew Verband zugelassen sein.

dann muss vor jeder Verpaarung, der Rüde und die Hündin, dem Amts Tierarzt vorgeführt werden, hier werden sie Untersucht und Geröntgt, Fotos werden von den beiden gemacht ist alles ok, dann Bekomme ich eine Bescheinigung, und kann Verpaaren.

wenn dann die Welpen geboren sind, am selben Tag, oder den darauf folgenden Tag, müssen 2 Fotos wo die Welpen, bei Säugen bei der Hündin zusehen sind, und eine wo man die Welpen genau sehen kann wie viele es sind, ohne der Hündin.

Diese Fotos sind innerhalb von einer Woche, unter Geschlechtsangabe und der Namen der Welpen dem Verband einzureichen.

Zwischen der 4 und 6 Woche, gehen Hündin und Welpen, wieder zum Amts Tierarzt, hier wirt die Hündin und die Welpen wieder Untersucht, bei der Hündin schaut man ob alles in Ordnung nach der Geburt ist, bei den Welpen schaut man ob Herz und Atmung stimmen, und ob alles so ist, wie es sein muss, dann bekommen Sie ihre Tätowiernummer ins Ohr, wieder eine Bescheinigung, und damit geht es dann zum Verband, da geben wir die Nummern ab, und nach ca. 3 Wochen erhalten wir dann die Pedigree,s für die Welpen, mit 12 Wochen werden die Welpen dann auch erst Grund geimpft, alles Kostenpflichtig versteht sich ja aber von selber.


Europa hat so seine eigenen Gesetze, die nicht immer für einen Leihen, der damit nichts zutun hat, Nachvollziehbar sind, es bedarf einer menge Papierkram z. B. die letzte Impfung darf nicht älter als 3 Monate sein, Tollwut Impfung, 2 x die Blutabnahme, die nur ein Zugelassenes Labor machen darf, für Deutschland ist es Giesen, wenn das alles gemacht und die Werte wieder in Thailand sind, dann wirt der Hund einmal vor der Quarantäne, vom Amts Tierarzt untersucht, dann kommt Er bei uns, in den Extra dafür gebauten Zwinger für die nächsten 3 Monate, Er kann zwar die anderen sehen, aber Sie kommen nicht zusammen.

Nach 1 ½ Monaten kommt der TA wieder und schaut ihn sich an, nimmt eine Speichel und Kotprobe mit, fällt das Ergebnis Positiv aus, höre ich nicht mehr.

Sind die 3 Monate dann um, wenn es sich um einen Welpen handelt der dann ja schon 6 Monate alt ist, muss der dann auch Gechipt werden, ohne Chip kommt Er in Deutschland nicht Rein.

In der Zeit mache ich dann auch immer, die Buchung für den Flug, was im Regelfall ca. 10 Tage auch immer in Anspruch nimmt, bis ich die Bestätigung habe wann der Flug geht, denn nicht jeder Airlines Transportiert Tiere.

Ist das dann auch alles klar, muss ich einen oder zwei Tage vor Abflug, mit dem Hund zum Flughafen Veterinär, und da wirt der Hund auf Fieber untersucht und Fotografiert, die Box wirt Vermessen, die Box muss 80 x 80 x 80 für einen Bangkaew haben, dann werden die Bekleidpapiere fertig gemacht, Bezahlt und dann kann ich wieder mit dem Hund heim, da geht fast der Tag drauf.

Am anderen oder wie gesagt zwei Tage dann Später, muss ich 2 Stunden vor Abflug da sein, der Hund bekommt Wasser und Futter in seine Box, und dann Verabschiede ich mich von meinem Hund, in der Hoffnung das alles gut geht.

Wenn er dann am Zielflughafen angekommen ist, kommt er Automatisch zum Veterinär, bleibt aber da nicht in Quarantäne, für was auch, das hat Er ja schon hinter sich, der schaut sich Hund und Papiere, Impfungen an, dann geht es zum Zoll, denn auch der Staat will seinen Anteil, hier ist dann der neue Besitzer, der ja 6 Monate auf seinen Hund gewartet hat, Zahlt dann den Zoll und den Veterinär, und dann erst kann Er mit seinem Hund gehen.

Es ist alles nicht so einfach,wie manche es sich so immer Vorstellen, nicht nur das es viel Geld kostet, es kostet viel Zeit und Nervern.

riku
03.12.2012, 08:13
@ faustusnight,


Es ist alles nicht so einfach,wie manche es sich so immer Vorstellen, nicht nur das es viel Geld kostet, es kostet viel Zeit und Nervern.

.....was wohl die Hunde über den Spruch sagen würden, wenn sie könnten?.....

Mix
03.12.2012, 11:05
Habt ihr auch schon die Beiträge in anderen Hundeforen gelesen? Sehr aufschlussreich...

faustusnight
03.12.2012, 11:25
es ist sehr traurig wenn das ganze wirklich so stimmt.

Mix
03.12.2012, 11:35
Ob's stimmt kann man nicht prüfen, aber man kann sich ein Bild machen.
Und ich will jetzt nicht pitzelig sein - aber für jemanden mit Muttersprache deutsch wirkt der Text der Beiträge wie aus dem Übersetzungsprogramm.

bangkaew
03.12.2012, 12:29
.....was wohl die Hunde über den Spruch sagen würden, wenn sie könnten?.....


was glaubst Du denn?

glaubst Du mir macht es Spaß, den Hunden das zu zumuten, ich weiß gar nicht was diese Dummen Sprüche alle sollen.

Ich denke das ihr die Weißheit, mit Löffel gegessen habt, kommt mir so vor wenn ich mansche Beiträge lese, aber das muss wohl an dem Land liegen, war ja alles schon mal da.

Mix
03.12.2012, 12:32
was glaubst Du denn?

glaubst Du mir macht es Spaß, den Hunden das zu zumuten, ich weiß gar nicht was diese Dummen Sprüche alle sollen.

Ich denke das ihr die Weißheit, mit Löffel gegessen habt, kommt mir so vor wenn ich mansche Beiträge lese, aber das muss wohl an dem Land liegen, war ja alles schon mal da.

Wie ist das gemeint?

Futterknecht
03.12.2012, 12:34
mir stellts grad die Haare auf ...

riku
03.12.2012, 12:52
was glaubst Du denn?
nichts nettes...
glaubst Du mir macht es Spaß, den Hunden das zu zumuten, ich weiß gar nicht was diese Dummen Sprüche alle sollen.
Warum machst du es dann????
Ich denke das ihr die Weißheit, mit Löffel gegessen habt, kommt mir so vor wenn ich mansche Beiträge lese, aber das muss wohl an dem Land liegen, war ja alles schon mal da.
Danke, dass du denkst, ich bin so weise :rolleyes: aber was das mit Österreich zu tun hat....:confused::confused:

deikoon
03.12.2012, 12:53
was glaubst Du denn?

glaubst Du mir macht es Spaß, den Hunden das zu zumuten, ich weiß gar nicht was diese Dummen Sprüche alle sollen.

Ich denke das ihr die Weißheit, mit Löffel gegessen habt, kommt mir so vor wenn ich mansche Beiträge lese, aber das muss wohl an dem Land liegen, war ja alles schon mal da.

der Satz würde mich jetzt auch näher interessieren :confused:

dwina
03.12.2012, 13:12
...im übrigen geht aus dem ganzen kauderwelsch noch immer nicht raus wie verhindert wird das die hündinnen von mehreren rüden unbeabsichtigter weise gedeckt werden?

gut, es gibt 3 gruppen, die (soweit ich das richtig gelesen habe) gemischtgeschlechtig sind und da die jeweiligen gruppen ja ununterbrochen zusammenleben (anders wäre ja nicht gewährleistet das die welpen von verschiedenen rudelmitgliedern erzogen werden) und nicht getrennt sind, stell ich mir das etwas schwierig vor?

od. ist die wahrheit dann doch eher eine zwingeranlage....

bangkaew
03.12.2012, 14:18
...im übrigen geht aus dem ganzen kauderwelsch noch immer nicht raus wie verhindert wird das die hündinnen von mehreren rüden unbeabsichtigter weise gedeckt werden?

gut, es gibt 3 gruppen, die (soweit ich das richtig gelesen habe) gemischtgeschlechtig sind und da die jeweiligen gruppen ja ununterbrochen zusammenleben (anders wäre ja nicht gewährleistet das die welpen von verschiedenen rudelmitgliedern erzogen werden) und nicht getrennt sind, stell ich mir das etwas schwierig vor?

od. ist die wahrheit dann doch eher eine zwingeranlage....

wie das bei mir mit der Verpaarung gemacht wirt, hatte ich schon Geschrieben.

die Hunde sind im Freilauf zusammen, und sonst nicht, und da Bangkaew´s nur einmal im Jahr Läufig werden und das auch nur in der Regenzeit.

So das war jetzt das Letzte mal das ich auf Schwachsinnige Fragen, die ich schon mehr Mals Beantwortet habe, noch mal Antworten werde.


ich denke das war der Letzte Beitrag für mich hier.

dwina
03.12.2012, 14:27
wie das bei mir mit der Verpaarung gemacht wirt, hatte ich schon Geschrieben.

die Hunde sind im Freilauf zusammen, und sonst nicht, und da Bangkaew´s nur einmal im Jahr Läufig werden und das auch nur in der Regenzeit.

So das war jetzt das Letzte mal das ich auf Schwachsinnige Fragen, die ich schon mehr Mals Beantwortet habe, noch mal Antworten werde.

Wenn sie nur im Freilauf zusammen sind, dann ist das nicht anders als bei so manch anderen Großzüchtern mit regulärer Zwingerhaltung also nix wirklich besonderes (gut vielleicht ist es in Thailand besonders, dass die Hunde bisserl gemeinsamen Freilauf haben und nicht nur im Zwinger sitzen)...Dadurch ist dann ja wohl kaum die ach so toll beschriebene Aufzucht (durch mehreren Rudelmitgliedern) gegeben, wenn die nur paar Std. pro Tag zusammen sind :cool:

nirak
03.12.2012, 14:40
sind das Hunde aus deiner Zucht? Sieht so das Schautraining aus?

http://www.youtube.com/watch?feature=endscreen&NR=1&v=PF1OJNd2mtY

Tamino
03.12.2012, 14:42
ich denke das war der Letzte Beitrag für mich hier.

:D:D:D

kann ich seeeehr gut verstehen

nix wie weg, um nicht nochmal nach einer Eklärung für den Satz gefragt zu werden

denn damit hättest Du riesengroße Schwierigkeiten

http://www.smileygarden.de/smilie/Badezimmer/bad_04.gif (javascript:openRequestedPopup('smilie/Badezimmer/bad_04.gif'))

bangkaew
03.12.2012, 14:47
Wenn sie nur im Freilauf zusammen sind, dann ist das nicht anders als bei so manch anderen Großzüchtern mit regulärer Zwingerhaltung also nix wirklich besonderes (gut vielleicht ist es in Thailand besonders, dass die Hunde bisserl gemeinsamen Freilauf haben und nicht nur im Zwinger sitzen)...Dadurch ist dann ja wohl kaum die ach so toll beschriebene Aufzucht (durch mehreren Rudelmitgliedern) gegeben, wenn die nur paar Std. pro Tag zusammen sind :cool:

Noch mal für die, die es immer noch nicht Begriffen haben, meine Hunde sind in drei Rudel aufgeteilt, in einem sind die Welpen dabei, und das jeden Tag, da wir genau 12 Stunden Tag und 12 Stunden Nacht haben, ist jedes Rudel mit mir am Tag 4 Stunden zusammen, ich denke das die meisten die hier so tun als würden nur ihre Hunde das beste zu Hause mit der besten Versorgung haben, das gerade die wenn Sie zur Arbeit müssen die wenigste Zeit für ihren Hund aufbringen, das Heißt in der Frühe mal wenn’s hoch kommt 30 min, und am Abend ja gut sage ich eine Stunde aber auch das wirt von mir Angezweifelt denn es kommt das Wetter hinzu, und ich kann mir nicht Vorstellen, das wer beim Regen oder wenn es Kalt ist, die große Lust hat, mit seinem Hund 2 Stunden und mehr Spatzieren zu gehen.

Meine können auf einem Grundstück von mehr als 3000 qm Freilaufen und Jagen, das kann keiner von eueren Hunden.

bangkaew
03.12.2012, 14:50
:D:D:D

kann ich seeeehr gut verstehen

nix wie weg, um nicht nochmal nach einer Eklärung für den Satz gefragt zu werden

denn damit hättest Du riesengroße Schwierigkeiten

http://www.smileygarden.de/smilie/Badezimmer/bad_04.gif (javascript:openRequestedPopup('smilie/Badezimmer/bad_04.gif'))

ich habe mit nichts, was das Thema Bangkaew angeht Probleme.

dwina
03.12.2012, 14:52
Noch mal für die, die es immer noch nicht Begriffen haben, meine Hunde sind in drei Rudel aufgeteilt, in einem sind die Welpen dabei, und das jeden Tag, da wir genau 12 Stunden Tag und 12 Stunden Nacht haben, ist jedes Rudel mit mir am Tag 4 Stunden zusammen, ich denke das die meisten die hier so tun als würden nur ihre Hunde das beste zu Hause mit der besten Versorgung haben, das gerade die wenn Sie zur Arbeit müssen die wenigste Zeit für ihren Hund aufbringen, das Heißt in der Frühe mal wenn’s hoch kommt 30 min, und am Abend ja gut sage ich eine Stunde aber auch das wirt von mir Angezweifelt denn es kommt das Wetter hinzu, und ich kann mir nicht Vorstellen, das wer beim Regen oder wenn es Kalt ist, die große Lust hat, mit seinem Hund 2 Stunden und mehr Spatzieren zu gehen.

Meine können auf einem Grundstück von mehr als 3000 qm Freilaufen und Jagen, das kann keiner von eueren Hunden.

moi, putzig - 3000m2 für 30 hunde??? ich hab "nur" 7 kleine hunde und 1500m2 (und meine müssen sich das nicht mit mehreren gruppen täglich teilen) :cool:

die züchter die ich kenne mit größeren hunden (und 10-20 Stk.), haben meist ca. 1ha grund...also 3000m2 ist jetzt nicht wirklich viel im Vergleich.

Aber bitte,du bist sicher der einzig wahre Züchter, sonst kann keiner einem so viel Zeit (sind die 4 Std eigentlich pro Gruppe od. für alle 3...) bieten *ironieoff*

SydneyBristow
03.12.2012, 14:54
dann muss vor jeder Verpaarung, der Rüde und die Hündin, dem Amts Tierarzt vorgeführt werden, hier werden sie Untersucht und Geröntgt, Fotos werden von den beiden gemacht ist alles ok, dann Bekomme ich eine Bescheinigung, und kann Verpaaren.


Und was wird da untersucht?
Welche Röntgenaufnahmen werden gemacht?

Tamino
03.12.2012, 14:55
ich habe mit nichts, was das Thema Bangkaew angeht Probleme.

Nun, dann wirst Du ja sicher die Korrektheit vorweisen, die Frage der UsserInnen was Du mit den Worten

"...aber das muss wohl an dem Land liegen, war ja alles schon mal da."

gemeint hast, beantworten, denn diese Worte hast Du nachweislich im Zusammenhang mit dem Thema Bangkaew gewählt.

bangkaew
03.12.2012, 14:55
sind das Hunde aus deiner Zucht? Sieht so das Schautraining aus?

http://www.youtube.com/watch?feature=endscreen&NR=1&v=PF1OJNd2mtY

wie kommst Du denn darauf, das, das Hunde von uns sind, oder aus unserer Zucht.

bangkaew
03.12.2012, 14:57
Und was wird da untersucht?
Welche Röntgenaufnahmen werden gemacht?

HD und ED

Tamino
03.12.2012, 14:57
moi, putzig - 3000m2 für 30 hunde??? ich hab "nur" 7 kleine hunde und 1500m2 (und meine müssen sich das nicht mit mehreren gruppen täglich teilen) :cool:

die züchter die ich kenne mit größeren hunden (und 10-20 Stk.), haben meist ca. 1ha grund...also 3000m2 ist jetzt nicht wirklich viel im vergleich.

:D Du, ich kenne Leutchens, die haben nur einen Hund, und der hat täglich gaaaaanz viele Quadratmeter zur Verfügung, im Freilauf, in der Natur, immer mal woanders.....und wenn er heimkommt hat er statt Zwinger eine ganze Wohnung....

dwina
03.12.2012, 14:59
:D Du, ich kenne Leutchens, die haben nur einen Hund, und der hat täglich gaaaaanz viele Quadratmeter zur Verfügung, im Freilauf, in der Natur, immer mal woanders.....und wenn er heimkommt hat er statt Zwinger eine ganze Wohnung....

ja, davon hab ich auch schon gehört :p

aber im konkreten fall versteh ich ned, warum man nicht zu seiner zwingerhaltung steht - sondern so viel schwachsinn erzählt der vorne u. hinten nicht stimmen kann (allein aufgrund der ausführungen wie sie hier gegeben werden). entweder ich habe gruppehaltung wo rudelmitglieder bei der aufzucht mithelfen (dann sind die aber 24/7 zusammen u. ich hab ein problem wenn die hündinnen läufig werden u. ich nicht irgendwelche deckungen will).. oder eben ich hab zwingerhaltung wo die hunde für paar std. am tag gemeinsam in das außengehege kommen (dann kann ich aber wirklich nicht davon reden das eine gemeinsame welpenaufzucht stattfindet).

bangkaew
03.12.2012, 15:00
:D Du, ich kenne Leutchens, die haben nur einen Hund, und der hat täglich gaaaaanz viele Quadratmeter zur Verfügung, im Freilauf, in der Natur, immer mal woanders.....und wenn er heimkommt hat er statt Zwinger eine ganze Wohnung....

und die Wohnung findest Du gut?

dwina
03.12.2012, 15:03
und die Wohnung findest Du gut?

sicher größer als der zwinger :cool:
und vorallem mit familienanschluß... und nicht nur paar std. am tag wo die gehege gereinigt werden, futter verteilt wird u. ab u. an mal bisschen gespielt wird.. (ich weiß wie lang es dauert eine zwingeranlage mit außengehege zu säubern..das ist nicht in ner std. erledigt und von den 4 std. ist nimmer viel über dann für die hunde an sich).

ps.: nein, ich habe keine zwingeranlage.. aber freunde hatten eine hundepension in holland, mit einer kapazität f. ca. 60 hunde, da hab ich mal nen tag mitgeholfen...

Tamino
03.12.2012, 15:06
und die Wohnung findest Du gut?

HuHu...ich warte auf Deine Antwort....

aberum der Forum-Nettiquette Genüge zu tun, beantworte ich Deine Frage natürlich gerne:

Ja, selbstverständlich. Die meisten Wohnung haben wohl mehr als 20m² .....

Ja find ich gut, ein Hund der täglich genug geistige und körperliche Auslastung hat, der täglich seine Freiheit, seine Begegnungen mit Artgenossen (soferne er dies möchte) hat, täglich toben und spielen darf, täglich seinen Grips anstrengen darf und dies mit Begeistzerung tut,

der fühlt sich in einer Wohnung wahrlich pudelwohl.....

Tamino
03.12.2012, 15:08
sicher größer als der zwinger :cool:
und vorallem mit familienanschluß... und nicht nur paar std. am tag wo die gehege gereinigt werden, futter verteilt wird u. ab u. an mal bisschen gespielt wird.. (ich weiß wie lang es dauert eine zwingeranlage mit außengehege zu säubern..das ist nicht in ner std. erledigt und von den 4 std. ist nimmer viel über dann für die hunde an sich).

uiiiiii soviel Grundbesitz und auch noch ne Wohnanlage, die größer als 20m² ist......hach....:D

dwina
03.12.2012, 15:11
...wie gesagt, möglich das die art der hundehaltung, für großzüchter, für thailändische verhältnisse was besonderes ist u. selten...

aber für mitteleuropäische verhältnisse seh ich da echt nix besonderes dran, im gegenteil.

und eine rasse die anscheinend recht selbsttändig denkt u. ggf. zubeißt, kann man in unseren breitengraden heutzutage auch nicht mehr brauchen. hier darf kein hund beißen, noch nichtmal einen einbrecher... (außer man hat genug geld für div. anwälte)

Kurenai
03.12.2012, 15:34
Ich finds ja spitze dass man einen Welpen mit 12 Wochen dann 3 Monate in Isolierhaft gibt wegen der Quarantäne. Super Sozialisierung. :cool:

dwina
03.12.2012, 15:37
Ich finds ja spitze dass man einen Welpen mit 12 Wochen dann 3 Monate in Isolierhaft gibt wegen der Quarantäne. Super Sozialisierung. :cool:

ah geh..das is doch nicht so schlimm, da ist doch der züchter auch bei jedem einzelnen mind. 4std/tag ...*hüstel*

Schote
03.12.2012, 15:40
Meine können auf einem Grundstück von mehr als 3000 qm Freilaufen und Jagen, das kann keiner von eueren Hunden.

woher willst du das wissen?:cool:

abgesehen davon, daß ich meine Hunde nicht jagen lasse, aber ansonsten, wirst kaum wissen können wie wir unsere Hunde halten bzw. wie groß unsere Grundstücke sind, stell dir vor auch im Ösiland hat so mancher nicht nur eine wohnung:rolleyes:

und wie schon geschrieben, freilauf kann man auch ausserhalb seinem Hund bieten, zja nur muß man halt dafür vielleicht ein stückchen wohin fahren bzw. sein Haus/Wohnung verlassen

Ken&Barbie
03.12.2012, 16:10
...Meine können auf einem Grundstück von mehr als 3000 qm Freilaufen und Jagen, das kann keiner von eueren Hunden.

Na das ist ja lieb, für diese Menge Hunde die paar Quadratmeter:eek:? Na da wundert mich nicht, dass die in Zwingern sitzen müssen, weil sonst würden sie sich ja ständig selbst niederrennen.

Ich habe für 2 Hunde auch 3000 qm - aber soll ich Dir was sagen - unsere Hunde sind mit uns so viel im Wald und auf Feldern unterwegs, dass die nicht einmal alleine im Garten sein wollen. Die halten sich nämlich dort auf, wo wir sind und das freiwillig:eek:!

Bezüglich Spaziergängen und Wetter dürftest Du auch eine andere Auffassung haben - wir sind nämlich mit unseren Hunden bei Wind und Wetter, Regen, Schnee und was weiß ich draussen unterwegs - na sowas aber auch:rolleyes:!

Tamino
03.12.2012, 17:31
Na das ist ja lieb, für diese Menge Hunde die paar Quadratmeter:eek:? Na da wundert mich nicht, dass die in Zwingern sitzen müssen, weil sonst würden sie sich ja ständig selbst niederrennen.

Ich habe für 2 Hunde auch 3000 qm - aber soll ich Dir was sagen - unsere Hunde sind mit uns so viel im Wald und auf Feldern unterwegs, dass die nicht einmal alleine im Garten sein wollen. Die halten sich nämlich dort auf, wo wir sind und das freiwillig:eek:!

Bezüglich Spaziergängen und Wetter dürftest Du auch eine andere Auffassung haben - wir sind nämlich mit unseren Hunden bei Wind und Wetter, Regen, Schnee und was weiß ich draussen unterwegs - na sowas aber auch:rolleyes:!

War ehrlich gesagt bei mir nicht anders. Ich hatte jahrelang mehr als 5 Ha zur Verfügung, da der Garten an den Wald grenzte und erst nach einer Riesenfläche die Felder kamen.....

Aber eigentlich haben sich die Ausflüge auch nicht anders abgespielt als jetzt. Ein Hund kennt schnell auch 5 Ha total gut und im Garten wollte er sowieso nur sein, wenn Familie auch da war.

bangkaew
04.12.2012, 03:58
Euch fehlt allen der nötige Durchblick so habe ich das Gefühl, oder ihr könnt nicht richtig Lesen, an was das Liegt weiß ich nicht, und Ehrlich gesagt, es Interessiert mich auch nicht mehr denn in keinem Forum wo ich bin, muss ich das gleiche zwei und mehr Mals sagen, bez. schreiben, so wie das hier, der Fall ist.

Und daher muss ich jetzt mal, einige Fragen, an die so genanten Fachleute stellen:



was Versteht man unter einem groß oder klein Züchter?

was Versteht man unter einer qualifizierte und Artgerechte Zwingeranlage?

Wie groß müssen die Zwinger in Europa, bez. Deutschland und Österreich, für mittlere Hunde sein?

Ab was für einer Größe ist es ein kleiner, Mittlerer oder großer Hund?

was Versteht man unter Inzucht und Linienzucht?

Sind außer den Mixen, euere Hunde alle Inzucht frei?

ist Inzucht bei euch Verboten, oder Erlaubt?

Was Versteht man unter einem Zuchtbuch, was für Rassen dürfen da Eingetragen werden unter was und wem, Sie Gezüchtet wurden?

Was ist ein Zwingerbuch?

Was Versteht man unter einer Zuchtmaßname?

Ab was für einem Alter, ist ein Rüde oder eine Hündin Zuchtfähig?

Was Versteht man unter PL und kann man damit Züchten?

Es kann ja Vorkommen das ein Hunde nicht richtig Hört, was ich meine ist, das er leicht Taub ist, kann man mit dem auch Züchten?

Ich hoffe das ich euch mit diesen Fragen, nicht allzu sehr Überfordere, denn auf die sehr Schnellen und richtigen Antworten, bin ich schon jetzt sehr Gespannt.

dani74
04.12.2012, 04:12
Sorry fürs dazusenfen...ABER ich habe viele Jahre in Thailand gelebt und kann mich nur wundern über die Aussagen so mancher hier....zeigt wiedermal wie GUT :rolleyes: so manch einer land und leute und die lebensumstände nach nem zwei-oder dreiwöchigen Urlaub kennt...

naja, nicht persönlich nehmen, is glaub i das gscheiteste ;-)

lg

bangkaew
04.12.2012, 05:11
Sorry fürs dazusenfen...ABER ich habe viele Jahre in Thailand gelebt und kann mich nur wundern über die Aussagen so mancher hier....zeigt wiedermal wie GUT :rolleyes: so manch einer land und leute und die lebensumstände nach nem zwei-oder dreiwöchigen Urlaub kennt...

naja, nicht persönlich nehmen, is glaub i das gscheiteste ;-)

lg

@ dani,

ja da muss ich dir schon Recht geben, wer mal 3 Wochen hier Urlaub gemacht hat, kennt eben Land und Leute, besser als einer der hier schon viele Jahre lebt.

Auch nicht einer von denen, würde bei den Unqualifizierten antworten und der vielen gleichen Fragen, nur Annähert hier eine Zuchtprüfung vor 13 Thais bestehen, erstens Sprach bedingt, und zweitens würde kein Thai seine Frage mehr als zweimal Wiederholen, und bei Ausländern erst recht nicht, denn bist

die hier, die Zuchtprüfung, und mit dieser Einstellung bestanden hätten, da würden Jahre vergehen, denn die kennen ja noch nicht mal den Unterschied zwischen einem qualifizierten Züchter, der zwar viele Hunde so wie ich hat,

aber nur einen Wurf oder auch mal zwei Würfe, im Jahr hat, man ist da schon groß Züchter, mit eins oder zwei Würfen, von einem Durchschnitt von
10 – 12 Welpen, das ist so was von Lächerlich und Zeugt von echtem Fachwissen.

DOJO2
04.12.2012, 05:37
*grübel* Nach einem Kassasturz und mit dem Weihnachtsgeld könnt ich den Welpen auf der nächsten Südostasienreise gleich mitnehmen, wenn er nicht mehr als 12 kg hat, fliegt er dann mit mir in der BusinessClass heim:D

Na mit 3.800 Euro würde ich was anderes machen , als mir einen Hund zu kaufen .
Aber schön zu lesen das es noch welche gibt die bei der heutigen wirtschaftlichen Lage noch so viel Geld für eine , hmmm , Rarität auslegen .

Im Ernst- mich würde auch die wochenlange Quarantäne vor der Ausfuhr, wo dann der Welpe 3 Monate allein im Zwinger sitzt, stören. (Bangkaew ist auch in anderen Foren zu finden, ist seine eigene Info)

Mich würde die Anzahl der Hunde , es wird ja von 3 Rudel gesprochen , schon stören . Sagt dies doch aus dass es sich um einen gewerblichen Betrieb handelt .
Ich weis , vor allem in den grösseren Foren .

Wenn diese Hunde als Familien und Wachhunde gehalten werden , sich als diese aber zB von den Kindern nichts gefalln lassen würden , dann sind sie als solche ungeeignet ... ist jetzt mal meine Meinung .

LG.

bangkaew
04.12.2012, 07:02
Mich würde die Anzahl der Hunde , es wird ja von 3 Rudel gesprochen , schon stören . Sagt dies doch aus dass es sich um einen gewerblichen Betrieb handelt .
Ich weis , vor allem in den grösseren Foren .

Wenn diese Hunde als Familien und Wachhunde gehalten werden , sich als diese aber zB von den Kindern nichts gefalln lassen würden , dann sind sie als solche ungeeignet ... ist jetzt mal meine Meinung .

LG.


@ DOJO2,

das ist ja schon wieder Falsch, was hat die Anzahl der Hunde mit einem Betrieb zutun, nicht das Geringste.

Du hältst weil Du es dir eben Leisten kannst, in deinem Haus ( Grundstück ) 20 Hunde oder mehr, da hast Du aber für meine Begriffe, noch lange keinen Betrieb, du hast Hunde die Geldkosten mehr nicht.

Ich dachte ich bin hier in einem Hundeforum angemeldet jetzt muss ich auch noch den Unterschied zwischen einer Zucht und einer Betrieblichenzucht erklären nicht zu glauben was es alles gibt.

Aber man ist ja Mensch, und kann es auch Erklären, was glaubst Du was mich meine Hunde im Jahr mit allem kosten, Einschließlich unserem Personal 2 Personen, Amtstierarzt kommt einmal im Monat mit Versicherung, nicht mit Gerechnet die kleineren Ausgaben die Jährlich so mit Anfallen.

Was glaubst Du kommt da zusammen?

Von einem Betrieb, von dem Du hier, aber nur aus Unwissenheit sprichst, muss man Leben können, und wie bitte deiner Meinung nach, macht man das mit einem, oder zwei Würfen mit höchstens 12 Welpen im Jahr, kannst Du das mir mal Erklären.

Wir leben nicht von unseren Hunden, die Hunde leben von uns, der Grund ich habe sehr viel Gearbeitet in einem Leben und habe heute auch zwei sehr gute Renten, einmal von Deutschland und einmal von Thailand, meine Frau geht noch Arbeiten, also was soll der ganze Scheiß hier mit Betrieb, seit Ihr so Blöde oder tut ihr nur so, sorry es reicht mir jetzt ich bin hier keinem was Schuldig und lasse mich daher auch nicht Angreifen, macht ihr erst mal das, was ich schon gemacht und Geleistet habe, und heute immer noch mache dann Reden wir weiter, aber bis dahin, einfach die Hundeschnauze halten, denn der nächst der mich wieder so Anmacht, dem sage ich noch ganz andere Worte.

Ich bin nicht hier um mich zu Streiten, oder einen unserer Hunde zu Verkaufen ich möchte die Rasse nur Bekannt machen, und mehr nicht, wenn ihr aber zu Blöde dazu seit das zu Verstehen, und von Äpfeln auf Bieren kommt dann tut es mir leid das ich mich hier Angemeldet habe.

AstridM
04.12.2012, 07:17
Alter Schwede - geht´s noch ein bisschen präpotenter, arroganter, unsympathischer und widerlicher? :eek:

Mich hätte die Rasse eigentlich grundsätzlich interessiert, weil mir ursprüngliche Hunde gut gefallen. Ich hab immerhin einen Wolfhund - was Körpersprache, Vielzahl an Mimiken, Sozialverhalten, die von dir angesprochene Form der Intelligenz und Ursprünglichkeit angeht, können deine Thai-Bangkaews da einpacken. Normalerweise erwähn ich das nicht - ist auch nicht relevant - für mich sind TWH die tollste Rasse wo gibt, andere Menschen finden andere Rassen mit anderen Vorzügen viel toller und das ist ihr gutes Recht. Für jeden 2-Beiner gibts den passenden 4-Beiner, weil Hunde GsD so verschieden und einzigartig wie wir Menschen sind. Und dabei ist keiner besser oder schlechter - sondern eben nur anders. Ich muss andere Rassen nicht schlecht, nur um meine Lieblingshunde toller zu machen...

Dank deines völlig bescheuerten Auftritts hier, mag ich jetzt aber eigentlich gar nicht mehr über deine Hunde wissen - ich hoffe nur, dass bei euch nicht das Motto: "Wie der Herr so´s G´scherr" gilt...

Tamino
04.12.2012, 08:02
@

, seit Ihr so Blöde oder tut ihr nur so, sorry es reicht mir jetzt ich bin hier keinem was Schuldig und lasse mich daher auch nicht Angreifen, macht ihr erst mal das, was ich schon gemacht und Geleistet habe, und heute immer noch mache dann Reden wir weiter, aber bis dahin, einfach die Hundeschnauze halten, denn der nächst der mich wieder so Anmacht, dem sage ich noch ganz andere Worte.

Ich bin nicht hier um mich zu Streiten, oder einen unserer Hunde zu Verkaufen ich möchte die Rasse nur Bekannt machen, und mehr nicht, wenn ihr aber zu Blöde dazu seit das zu Verstehen, und von Äpfeln auf Bieren kommt dann tut es mir leid das ich mich hier Angemeldet habe.


:DUIIIIIII jetzt fürchten wir uns aber.....

vielleicht könntest Du, bevor Du "ganz andere Worte sagst"....

noch die Frage beantworten

was Du mit dem Satz

...aber das muss wohl an dem Land liegen, war ja alles schon mal da."

ausdrücken wolltest.

dwina
04.12.2012, 08:17
:DUIIIIIII jetzt fürchten wir uns aber.....

vielleicht könntest Du, bevor Du "ganz andere Worte sagst"....

noch die Frage beantworten

was Du mit dem Satz

...aber das muss wohl an dem Land liegen, war ja alles schon mal da."

ausdrücken wolltest.

ja ich fürcht mich jetzt auch...

aber fassen wir nochmal zusammen:
30 hunde die untereinander nicht verträglich sind und in 3 gruppen gehalten werden müssen (und tlw. wohl auch separiert, da man ja keine ungewollten deckungen will aber gemischtgeschlechtliche gruppen hält), die anscheinend recht selbständig denken u. durchaus auch beißen, die in einem zwinger leben u. nur abwechselnd raus kommen, welpen die von ihren müttern stundenweise getrennt werden, junghunde/welpe die wochenlang in isolierhaft (quarantäne) sitzen müssen, ganze 4 std. zeit wird den tieren geopfert (was ist mit den anderen 20 std?), etc..etc..

und da wundert sich der züchter ernsthaft warum er hier nicht gut weg kommt (vom umgangston ganz abgesehen) :confused:

Mix
04.12.2012, 09:47
:DUIIIIIII jetzt fürchten wir uns aber.....

vielleicht könntest Du, bevor Du "ganz andere Worte sagst"....

noch die Frage beantworten

was Du mit dem Satz

...aber das muss wohl an dem Land liegen, war ja alles schon mal da."

ausdrücken wolltest.

Das wollt ich auch schon wissen, krieg aber keine Antwort...

karin0777
04.12.2012, 09:53
o.T.: warum steht bei den beiträgen nur eine 1 ?

Mix
04.12.2012, 09:54
Alter Schwede - geht´s noch ein bisschen präpotenter, arroganter, unsympathischer und widerlicher? :eek:

Mich hätte die Rasse eigentlich grundsätzlich interessiert, weil mir ursprüngliche Hunde gut gefallen. Ich hab immerhin einen Wolfhund - was Körpersprache, Vielzahl an Mimiken, Sozialverhalten, die von dir angesprochene Form der Intelligenz und Ursprünglichkeit angeht, können deine Thai-Bangkaews da einpacken. Normalerweise erwähn ich das nicht - ist auch nicht relevant - für mich sind TWH die tollste Rasse wo gibt, andere Menschen finden andere Rassen mit anderen Vorzügen viel toller und das ist ihr gutes Recht. Für jeden 2-Beiner gibts den passenden 4-Beiner, weil Hunde GsD so verschieden und einzigartig wie wir Menschen sind. Und dabei ist keiner besser oder schlechter - sondern eben nur anders. Ich muss andere Rassen nicht schlecht, nur um meine Lieblingshunde toller zu machen...

Dank deines völlig bescheuerten Auftritts hier, mag ich jetzt aber eigentlich gar nicht mehr über deine Hunde wissen - ich hoffe nur, dass bei euch nicht das Motto: "Wie der Herr so´s G´scherr" gilt...


Der Auftritt ist in den anderen Foren, durch die ich mich "durchgelesen" hab, ebenso.