PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Leine bringen



MiSpBeBo
19.12.2011, 15:50
Hallo!

Da mein Hund – mal mehr, mal weniger – mit der Leine keine Freude hat würde ich die Leine ganz gerne mal als „Spielzeug“ verwenden damit die nicht geliebte :p Leine auch mal positiv besetzt ist. Ich hätte mir mal gedacht dass sie mir die Leine bringt oder ein Stückchen selbst trägt (wenn’s im Freilauf ist;)).

Aber wie baut man das am besten auf :confused: Sie bringt mir geworfenes oder verstecktes Spielzeug aber wenn ich ihr die Leine auf den Boden lege und ihr sage sie soll es bringen, weiß sie nicht was sie tun soll. Sie kennt auch das Kommando „nimm’s mit“ wo sie ihr Spielzeug ein Stück mitnehmen soll (allerdings bleibt’s ihr selbst überlassen wie lange sie es mitschleppt, das hab ich nie wirklich geübt) aber auch da weiß sie nicht was ich meine.

Wenn jemand noch andere Ideen mit der Leine hat, nur her damit. Es sollte nur ohne Klicker sein.

Lg

Gelöscht_39
19.12.2011, 18:47
Was ist, wenn du einfach Leckerchen in einem Leinenhaufen versteckst? Das kann man auch überall machen. Das habe ich mit dem Staubsauger so gemacht.

Meine verbinden die Leine mit Fortgehen, daher ist diese absolut positiv belegt.

Claudi70
19.12.2011, 19:00
Ich mach es ganz einfach:

Immer vorm Gassi gehen sag ich "komm, wir gehen raus ... wo ist deine Leine?" Sie hängt immer am selben Platz.

Inwischen kann sieaber auch mal woanders liege .. auf die Frage wo ist die Leine sucht er sie :)

MiSpBeBo
19.12.2011, 19:37
@fritzi66
Ich hab's so ähnlich gemacht - ich bin Leckerli werfend durch die Gegend gegangen ;)

Fuji
19.12.2011, 21:32
warum packst du dir nicht einfach die leine und machst ein zerrspiel mit ihr? dann kannst sie ja immernoch werfen und schickst sie "leine holen"

ich glaub dann müsste sies eigentlich recht schnell "checken" nicht?
glg julia

atina
19.12.2011, 21:44
du wirst ja sicher ein wort haben wo sie weiß das ist jetzt richtig was sie macht, also ein bestätigungswort.
ich würde das halt so aufbauen wie mit clicker nur halt mit dem bestätigungswort.
von hinten anfangen, also zuerst bestätigungswort (BW) wenn sie die leine nur ganz kurz ins maul nimmt ... dann BW erst wenn sies schon länger hält ... dann geht ihr zwei einen kleinen schritt ... usw.
so wie man das mit dem bringholz auch aufbaut :)

Sandy_1983
20.12.2011, 08:43
meine hat das "Bring" mit dem Dummy bzw mit dem Holz gelernt,
seitdem ist es egal was sie bringen soll....

also wenn ich sie jetzt eine Plastikschüssel holen lassen würde,
und ich sehe sie ist unsicher ob sie das wirklich bringen soll, dann Lobe ich sie sobald sie beim Gegenstand ist, dann weiß sie das sie das richtige tut, und freut sich wie ein Schneekönig :D

nur Achtung bei der Leine, das sie sich dann nicht zufällig beim Bringen, einen
Karabiner am Kopf schlägt ;)

jessy.aufeld
20.12.2011, 09:27
mag dein hund tauziehen? unsere leine wird dazu oft missbraucht :D

MiSpBeBo
20.12.2011, 11:13
Ich werde mal ein bischen herumprobieren :).

Zerrspiele hatte ich auch schon mal im Sinn dann aber gelassen weil mir die gute Fee schon x-mal die Leine durchgebissen hat und ich sie nicht noch zusätzlich auf blöde Gedanken bringen will :rolleyes:.

Andrea J
20.12.2011, 16:48
Bringt dein Hund grundsätzlich ?
dann binde die Leine für den Anfang zu einem Packerl und sag bring...und fertig...:)

Meine Easy bringt alles, auf das ich zeige...wenn ich Holzbriketts auseinander klopfe und es fällt ein Stück runter geht sie sogar von selber und bringt es...weils dann ein leckerlie gibt...:)

MiSpBeBo
27.12.2011, 14:09
Bringt dein Hund grundsätzlich ?
dann binde die Leine für den Anfang zu einem Packerl und sag bring...und fertig...:)


Im Prinzip schon. Sie bringt ihr Spielzeug/Ball bzw. Stöckchen wenn ich es werfe oder es verstecke und sie suchen lasse.

Mit der Leine klappt's aber einfach nicht. Ich habe sie zusammengeknotet und ihr gesagt dass sie die Leine bringen soll der zumindest ein Stückchen tragen soll. Sie versteht aber absolut nicht was gemeint ist. Entweder fängt sie an verzweifelt nach Spielzeug bzw. ihren Ball zu suchen oder sie bekommt einen "Frust-Anfall" :o weils nicht weiß was sie machen soll.

ReniWolf
27.12.2011, 17:28
Hallo:)

Du schreibst:weil mir die gute Fee schon x-mal die Leine durchgebissen hat

Falls du darauf reagiert hast, also ihr erklährt das sie das nicht darf(wie das weist du ja selbst), warum sollte sie jetzt davon ausgehen das sie die Leine jetzt ins Maul nehmen darf?
Kann es auch der Grund sein, für die Negativverknüpfung mit der Leine?

Liebe Grüße
Sabine

Andrea J
27.12.2011, 20:42
Dann pack die Leine zuerst in was ein, so das die Enden noch zu sehen sind, sie aber nicht direkt die Leine bringen muss...:), meinem Hund ist es völlig egal, was er bringen soll, Socken, Schuhe, Schlüssel, Holzstückerl, den Platz vom 2 Hund :cool:, die zaht alles daher :D

hadschie
28.12.2011, 10:16
Andere Leine nehmen, am besten auch aus anderem Material !
Hast du den Hund schon mal geclickert? Damit funktionierts vl. besser. Am Anfang einfach schon das anschauen clickern, dann später das berühren mit der Nase und dann steigern bis sie die Leine aufhebt. Geduld, Geduld.
Ich hab meiner Madame die Leine einfach beim Haustor hingelegt und wir sind erst losgegangen, wenn sie die Leine zumindest kurz berührt hat. Das hat sie relativ schnell kapiert und bis zum Bringen hats dann auch icht mehr lang gedauert. :D

MiSpBeBo
02.02.2012, 17:49
So, heute haben wir es nochmals probiert. Wollte schon das Handtuch werfen, weil das so gar nicht klappte. Außerdem ist der Hund momentan sowas von unausgelastet und deswegen auch unkonzentriert und überdreht....und plötzlich hat's gefunkt. Sie hat die zusammengeknotete Leine gebracht. War jetzt nochmals kurz draußen, es geht auch mit den anderen (schwereren) Leinen und sie müssen auch nicht mehr zusammengeknotet werden.

Dieses "Hurra, jetzt geht's endlich los" verbindet meine eigentlich nicht mit der Leine. Das Startsignal :rolleyes: zum Fortgehen ist für meinen Hund das Halsband bzw. Geschirr und/oder wenn ich mich an- oder umziehe.

Gelöscht_39
05.02.2012, 11:29
Manchmal stehn sie einfach auf der Leitung (kennen wir ja auch). Anscheinend war Leine ins Maul sowas wie tabu, vielen Hunden wurde das reißen an der Leine ja abgewöhnt, weil sie es so intensiv gemacht haben (und nicht nur mit netten Methoden). Und plötzlich sollen sie es doch wieder machen, zumindest zum Teil. Da kann hund nur verwirrt sein.

Schön dass es nun doch geklappt hat. Ich kenn das, da freut man sich schon sehr darüber.