PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Natürliches Verhalten bestärken



Bruja
26.10.2011, 13:39
Hi, ich würde gerne meiner Hündin etwas Neues beibringen und dabei ein Verhalten, das sie oft zeigt, bestärken. Nur der Ablauf ist mir noch nicht ganz klar. Ich habe jetzt geclickert, wenn sie das Verhalten gezeigt hat. Ganz klar ist ihr die Sache nicht, denn warum wird sie auf einmal bestätigt? Aber wie geht es weiter? Soll ich ein verbales Kommando sofort dazu einführen oder warten, bis sie auf Handzeichen das gewünschte Verhalten zeigt? Und wenn sofort, wann genau? Zuerst Kommando, dann clickern oder umgekehrt?
Danke schon jetzt für eure Ratschläge!

NiTeWaLkEriN
26.10.2011, 13:44
Hm von "hinten" hab ich noch nie versucht ein Kommando aufzubauen. Ich denke aber das es lang dauert bis der Hund versteht was du denn meinst wenn er das Verhalten nur selten zeigt.

Was willst du denn lernen? Vl kann man dann eher Tipps dazu geben.

Bruja
26.10.2011, 13:46
Also wenn ich das schreibe, erklärt man mich endgültig für verrückt!

Bruja
26.10.2011, 13:49
Egal, sie liegt beim Spielen oft lang ausgestreckt auf dem Boden, legt den Kopf leicht schief, zieht die Lefzen hoch und schnappt in die Luft. Sie sieht aus wie ein Krokodil. Und da dachte ich mir, es wäre nett, wenn sie das auf Kommando macht.

felipe
26.10.2011, 13:53
Also, ich würde das Zeichen, erst dann einführen, wenn sie schon weiß, worum es geht. Wenn du dann weißt, sie wird es, in der bekannten (Übungs-)Situation (Leckerli, Clicker, deine Erwartungshaltung) zeigen, dann davor das Zeichen geben (vor dem clickern). Wenn du mit Sicht- und Hörzeichen arbeiten willst, gilt: Hörzeichen vor Sichtzeichen geben (vor allem wenn das Sichtzeichen früher eingeführt wurde).

felipe
26.10.2011, 14:07
Egal, sie liegt beim Spielen oft lang ausgestreckt auf dem Boden, legt den Kopf leicht schief, zieht die Lefzen hoch und schnappt in die Luft. Sie sieht aus wie ein Krokodil. Und da dachte ich mir, es wäre nett, wenn sie das auf Kommando macht.

In dem Fall (Beiträge haben sich überschnitten) ist es vielleicht - hört sich ja nach einer längeren Verhaltenssequenz an - wirklich einfacher das Wort zu sagen, während sie es tut, und dann zu clickern (ich dachte an ein Augenzwinkern, oder sowas).

NiTeWaLkEriN
26.10.2011, 14:11
Oh :D find ich toll - wenn du es geschafft hast bitte bitte ein Video davon drehen :)

Das könnte wirklich knifflig werden da du das Verhalten wahrscheinlich schwer provozieren kannst und immer nur warten kannst bis sie es selbst anbietet.
Ich würde auch das Wort sagen während sie es macht und Clickern + Leckerlie.

Bin gespannt ob du dein Krokodil einfangen kannst :)

Bruja
26.10.2011, 14:25
Sie macht das so oft, dass es leicht zu bestärken ist, deswegen bin ich ja erst auf die Idee gekommen.

Milena
26.10.2011, 15:33
Hallo!

Ich finde die Erklärungen zum Clickertraining auf dieser Seite total super:
http://hundezentrum-meschede.de/index.php?id=62

LG

NightShade
26.10.2011, 16:19
hui das "schnappende krokodil" kenn ich von meiner :D

bitte bitte sag bescheid wenn du es geschafft hast, dass sie es auf kommando macht ^^

jetzt wo die wintermonate anstehen bin auch am überlegt "normales verhlaten" zu bestärken (bei uns beispielsweise die "verbeugung")

arakis
26.10.2011, 20:06
üblicherweise führe ich kommandos erst ein, wenn der hund das verhalten innerhalb der übungseinheiten schon halbwegs zuverlässig anbietet. ich beginne meist mit einem sichtkommando, da das vom hund schneller verstanden wird und übe erst wenn jenes sitzt ein hörzeichen.
in diesem fall könnte es aber möglich sein, dass der hund das sichtzeichen gar nicht registriert, da das gewünschte verhalten nur in relativ hoher trieblage erzeugt werden kann.

daher würde ich es bei meinem hund bewußt in relativ kurzen abständen provozieren und es dann mit click+jackpot bestätigen. der hund müßte eigentlich überrascht darüber sein und sich die situation daher merken.
wenn das einige male (in verschieden trainingseinheiten) geklappt hat und ich das gefühl hätte, dass der hund dieses verhalten bereits vermehrt anbietet, würde ich unmittelbar vor der wahrscheinlichen handlung mein gewünschtes hörzeichen aussprechen. click+jackpot wenn's funktioniert. wenn der hund zuverlässig nach dem hörzeichen anbietet, die anderen auslösemechanismen (wildes spielen) runterfahren und nach gefühl tread bzw. jackpot variieren.
irgendwann in ferner zukunft nur mehr variabel bestätigen und verhalten fertigshapen.

viel erfolg!

p.s. ich shape seit jahrem an einem bestimmten gesichtsausdruck mit viel zähnen rum. scheinbar war der ursprünglich unbewußt und es hat recht lange gedauert, bis er überhaupt gecheckt hat, was er macht und was ich will.
ich muss diese mimik noch immer mit einem auf bestimmte weise gehaltenen leckerlie und einem sichtzeichen provozieren, damit er es macht.
es gibt scheinbar einfach sachen, die abhängig vom hund schwieriger zu formen sind.
daher nicht den mut verlieren!

Bruja
27.10.2011, 14:53
Danke für eure ausführlichen Antworten!

Bruja
07.11.2011, 16:06
Kurze Erfolgsmeldung: Mein Krokodil schnappt wie verrückt und hat solchen Spaß bei der Sache, dass einem das Herz aufgeht. Am besten funktioniert es mit Handzeichen, das Kommando sage ich nur zu Demonstrationszwecken, da es damit noch viel besser wirkt.

NightShade
07.11.2011, 22:57
uiii ging ja schneller als was ich dacht hab glückwunsch zu dem erfolgserlebnis :)

NiTeWaLkEriN
07.11.2011, 23:04
Wow das ging ja wirklich schnell!

Bitte bitte aufnehmen und zeigen :D

Bruja
11.11.2011, 16:46
Wenn ich es schaffe, ein Video zu machen, stelle ich es gerne hier ein, nur weiß ich nicht, ob ich das kann.