PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Das alte Thema trinken ...



Kimba_
27.09.2011, 17:20
Hallo ihr


Ja das alte Problem mit dem trinken ... bei mir haut das irgendwie nicht so ganz hin :o


Ich bring es nicht zusammen wirklich bis zu 2Liter am Tag zu trinken ... vorallem ist das bei mir so ich trink den halben Tag nichts und dann gleich fast nen Liter und dann wieder nichts und das ist sicher auch nicht das wahre

oder ist es im prinzip egal hauptsache man trinkt 2-3Liter am Tag ?


Wie gewöhn ich mir das verteilt am Tag trinken am besten an ? Vorallem in der Arbeit ist es irgendwie schwer :o

pinkSogg
27.09.2011, 17:44
is wurst in welchen intervallen du trinkst. manchmal mag ich den wassergeschmack einfach ned - darum hab ich immer sirup dabei.

Ich habs mir angewöhnt VOR jeder Mahlzeit ein Glas wasser zu trinken und gleich nachm aufstehen auch eins.

Und noch ein tipp: bei DM, Bipa und Co findest du Vöslauerflaschen die wie kleine "Bomben" aussehen. Da is ein Liter drin, es sieht aber rein von der Flasche her aus, als wäre es nur ein halber liter. Sieh mal ob dir sowas vllt. hilft.

und was mir auch noch echt taugt: Ich mach (wenn ich tagdienst hab) als Tagesabschluss immer ne Kanne tee. Kräuter, Schwarz, etc. - was immer dir taugt. Das is ein ganzer Liter flüssigkeit der mir echt nutzt. wenn ich merk dass ich ein bissl verkühlt bin, gibts Salbeitee mit Inger, wenn ich freunde dahab gibts schwarzen Tee mit Zitrone, Rum und Zucker,... Usw. usw. :) Kommt bei mir im Freundeskreis super an!

Und last but not least: EInmal pro Woche Suppe essen. Irgend ne feine, klare Suppe ohne Nudeln oder so, nur Gemüse und Fleisch.

Kimba_
27.09.2011, 17:55
Super danke für den Tipp :)

vorallem das mit den Flaschen hört sich interessant an ... werd ich auf jedenfall probieren

Großteils trink ich Wasser mit ein bisschen Hollundersirup.

ich muss mir auf jedenfall auch angewöhnen den Sirup in die Arbeit mitzunehmen und da einfach minderstens so ne Liter Flasche zu trinken :)

Cato
27.09.2011, 18:17
Ich finde es OK, wenn es jemandem leicht fällt. Dann soll er gerne 2-3 l am Tag trinken.
Aber wozu um alles in der Welt sollte man sich dazu zwingen?

Zitat:
Prof. Dr. Johannes Mann,
Städtisches Klinikum München, Klinikum Schwabing:
"Wir wissen heute, dass der Flüssigkeitsbedarf deutlich niedriger ist. Mit einer Trinkmenge von 1 bis 1,5 Litern pro Tag kommt ein gesunder Erwachsener mit normaler Tätigkeit gut aus. Mehr schadet zwar nicht, bringt aber auch nichts."

und:

"Man braucht nicht auf Vorrat trinken. Wir können uns völlig auf unser Durstgefühl verlassen – auch wenn wir Sport treiben oder wenn es heiß ist – dann haben wir mehr Durst und trinken automatisch mehr. Die Menschheit hätte nicht überlebt, wenn nicht der Durst gut funktionieren würde. Und wir sind auch keine Kamele, die Wasser speichern können."

pinkSogg
27.09.2011, 19:21
ja das unterschreib ich, wenn es jemand ist der sehr gut in sich hineinhören kann. Aber das kann heute fast niemand mehr. Mein Durstgefühl äußert sich manchmal mit Hunger, ich weiß dann aber schon dass es nu an der Zeit is mal nen halben Liter Wasser zu exen. Daher isses ähnlich wie die wöchentlich wechselnden Erkenntnisse, ob Kaffee nun schädlich is oder nicht, durchaus mit etwas Stirnrunzeln zu betrachten.

In Summe lohnt sich das Wassertrinken denn: Wer öfters Flüssigkeit in sich reinschüttet gibt dem Körper was zu tun. Insofern geht der Hunger um knapp ein Drittel zurück. Ob das von seiten der Schulmediziner bestätigt wird weiß ich nicht, aber die Model-Elite schwört ja auch drauf dass der Konsum von täglich 1,5 Litern reinen Wassers dazu beiträgt, dass die Haut nicht erschlafft und Falten länger fern bleiben.

Cato
28.09.2011, 12:22
1,5l Wasser sind ja auch sehr vernünftig. Aber wenn ich so lese, dass manche sich plagen, weil sie meinen, sie sollten eigentlich 3l trinken...
Ich glaube auch nicht, dass wir bezüglich Durst so sehr das Gefühl verloren haben.
Sicher, viele essen mehr als sie sollten....und das kann man schon mit Flüssigkeitszufuhr ein wenig ausgleichen.

Arizona
28.09.2011, 12:23
1,5l Wasser sind ja auch sehr vernünftig. Aber wenn ich so lese, dass manche sich plagen, weil sie meinen, sie sollten eigentlich 3l trinken...

dabei ist zuviel trinken gar nicht gut, weil dem körper wichtige salze ausgeschwemmt werden. 2 l find ich ok.

Cato
28.09.2011, 12:28
dabei ist zuviel trinken gar nicht gut, weil dem körper wichtige salze ausgeschwemmt werden. 2 l find ich ok.

2l sind sicher im Normalfall auch nicht zuviel.

Aufpassen muss man bei manchen Erkrankungen, wenn die Entwässerung nicht mehr so gut funktioniert.

NightShade
28.09.2011, 12:28
ich kenn das thema auch und es wird mit mir regelmäßig geschimpft -.-

ich trink in etwa einen dreiviertel liter am tag, auch wenn es im sommer brütend heiß ist... ich kann einfach nicht mehr trinken, man fühlt sich aufgeschwappt bzw.. wenn jemand von mir verlangt ein glas auf ex aus zu trinken dann werden die schlucke immer kleiner weil eine richtige blokade da ist. diesen sommer wars so weit das mir schwindelig wurde und das für mich zwar ein warnsignal war aber was soll ich tun wenn einfach ned mehr rein geht ...

meine mutter war auch bis vor kurzen so wie ich (bzw. noch schlimmer) hat es jetzt aber geändert und schafft ihren liter zumindest am tag. macht das auch mit solchen "bomben-flaschen", sie fühlt sich wohler und bekommt nicht mehr so schnell kopfschmerzen :)

na mal schaun wanns bei mir so weit ist das ich es schaffe :o

Cato
28.09.2011, 12:32
ich trink in etwa einen dreiviertel liter am tag, auch wenn es im sommer brütend heiß ist... ich kann einfach nicht mehr trinken...........

Das klingt schon recht wenig. Zählst Du da Frühstückskaffee, Nachmittagstee, den Teller Suppe am Abend oder ähnliches auch dazu? Oder isst Du gerne saftiges Obst, Tomaten, Gurken etc?

NightShade
28.09.2011, 12:45
nein nichts von alle dem :o

ich kann dir genau sagen was ich trinke..

von mo bis fr in der früh ein großes redbull das ist ca. um 9 weg von um 9-ca. 16 17 uhr je nach dem wie lang ich arbeite trinke ich an einer pet-cola flasche, welche aber nie leer wird bis ich daheim bin.. zuhause dann hi und da mal ein paar schlucke (ungelogen so 1-2 schlucke dann stell ichs wieder weg) wasser, wasser-sirub, cola je nach dem was grad da ist...

am wochen ende lass ich das redbull weg und trinke eben das was da ist auch immer so schluckweise...

ich weiß nicht ideal was ich trink und auch ungesund :o:(

edit: saftiges obst oder gemüse esse ich nicht weil es entweder verdirbt nach ner zeit oder ich allergisch bin, und suppe kommt vielleicht im jahr 2 3 mal vor bei der schwiegermama..

Cato
28.09.2011, 13:29
Das Trinken scheint bei Dir ja nur ein Problem zu sein....

Ich glaube nicht, dass Du auf alles allergisch bist, es ist eher eine Unverträglichkeit, weil der Magen-Darm-Trakt gesundes Essen gar nicht gewöhnt ist und die nötigen Enzyme zur Verdauung fehlen.

Ich kann Dir nur empfehlen, versuche das zu ändern....:)
Der Mensch ist recht anpassungsfähig und es muss nicht ALLES gesund sein, was man isst und trinkt. Aber wenigsten so ca. 2/3 wären schon gut;)

NightShade
28.09.2011, 13:34
da liegst du vermutlich gar nicht so verkehrt :o gedanke ist ja schon da das sich etwas ändern muss nur dieser bekannte "schweinehund" der muss erstma überwunden werden :o danke :)

Flipper45
23.01.2012, 23:17
2 Liter reichen doch am Tag. Und wenn du zwischendurch 1 Liter so mal trinkst, sollte es doch kein Problem geben, mal drei Gläser verteilt über den Tag zu trinken ;)

Fuji
23.01.2012, 23:30
ich hab während der arbeit auch immer so eine vöslauer flasche (diese bomben) vor mir stehen und leere die seeehr gerne :)

auch die O2 flaschen mag ich irrsinnig gerne! da ist allerdings nur ein dreiviertel liter drinnen.

und last but not least: meiene tupperware wasserflasche.

aus allen dreien trinke ich sehr gerne. aus gläsern trinke ich nicht, aber wenn ich mich zB konzentriere.. trinke ich wasser aus der flasche.. dieses gezuzzl brauch ich einfach :o

das ist schlichtweg gewöhnungssache. und nachdem ich ja jetzt nichtmehr im büro arbeite fehlt mir das schon sehr, also nehm ichs auf den spatziergang mit dabei trinke ich auch brav...

ich hab ein komisches trinkverhalten... aber es geht :) mit tricks und vor allem gewöhnung.
stell mir so ne petflasche vor die nase - die is leer... im glas... stehts wahrscheinlich 3 tage... :o

versuch dich da mal ein bisschen durch?
lg julia

andrea97
24.01.2012, 08:55
ZUyTULSh6dY

:D:D:D

Cato
24.01.2012, 09:10
Danke Andrea:)

Recht hat er nämlich. Von bestimmten Krankheiten abgesehen, die das natürliche Durstempfinden beeinträchtigen, also immer vom normalen. gesunden Erwachsenen ausgegangen: es reicht, wenn man einfach trinkt, wenn man Durst hat.

Auch die Medizin kommt da schön langsam drauf ;)

Irene Gerle
26.01.2012, 18:31
hi,
ich hab mal gehört,daß man 30 ml/kg KG trinken soll,
daß geht ja dann bei übergewichtigen ins endlose,
da müßte ich über 4 l trinken:eek:!!!!
lg,irene

Lia111
27.01.2012, 10:22
nein nichts von alle dem :o

ich kann dir genau sagen was ich trinke..

von mo bis fr in der früh ein großes redbull das ist ca. um 9 weg von um 9-ca. 16 17 uhr je nach dem wie lang ich arbeite trinke ich an einer pet-cola flasche, welche aber nie leer wird bis ich daheim bin.. zuhause dann hi und da mal ein paar schlucke (ungelogen so 1-2 schlucke dann stell ichs wieder weg) wasser, wasser-sirub, cola je nach dem was grad da ist...

am wochen ende lass ich das redbull weg und trinke eben das was da ist auch immer so schluckweise...

ich weiß nicht ideal was ich trink und auch ungesund :o:(

edit: saftiges obst oder gemüse esse ich nicht weil es entweder verdirbt nach ner zeit oder ich allergisch bin, und suppe kommt vielleicht im jahr 2 3 mal vor bei der schwiegermama..

passend dazu kann ich das aktuelle Programm von Düringer Ich (durchgestrichen) empfehlen.

Er bringt's genau auf den Punkt, in seiner typischen Art und regt damit wirklich zum Nachdenken an.

Also wer Düringer mag und gern ins Kabarett geht, dieses Programm ist wirklich sehenswert und passt zum Thema :)

lg Cony