PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : kann nur zuhause abschalten aber wo anders gar nicht!



NightShade
14.09.2011, 13:05
hy leute,

ich hab da mal ein problem oder ja problem wie man es nimmt ich denke einfach das es nicht angenehm sein kann was ich jetzt wie folgt beschreibe.

laya (schäfer-irgendwas mix, alter steht in der signatur) kann einfach nicht richtig abschalten und vorallem bei meinen schwiegereltern, seit dem letzten vorfall schon gar nicht.

bei uns ist es so das wir so gut wie jeden sonntag bei meinen schwiegereltern sind und draußen im garten sitzen (oder im winter halt im haus sind) und layla ist immer auf hab acht den zaun im blickfeld könnte ja jemand vorbei gehen. nur sind ihre gegen den zaun-gehn-gekeife mittlerweile so schlimm das wir den zaun mit mehr schrauben befestigen mussten weil die latten lose geworden sind weil sie dagegen gelaufen ist.

sie reagiert so dermaßen aggressiv nur weil da jemand vorbei geht.. und wenn ein hund dabei ist is ganz aus ...

wie vorhin erwähnter vorfall, nachbarn haben in letzter zeit immer mehr besuch von 2 bernersennenhunden wobei die jüngere (sind zwei weiberln) und layla sich absolut nicht riechen können. auch an der leine versuchtes herantasten hat nicht funktioniert (hab mir nen netten blauen fleck sehr schmerzhaft bluterguss von meiner eingefangen) aber ich bin ihr nicht böse WEIL: Schwiemu ja der meinung ist lass sie doch is halt a hund muss amal bellen :mad::mad::mad: seit wir die kleine haben fällt sie mir in die erziehung rein. es war bei diesem vorfall sogar soweit gekommen das ich gesagt hab ok gut ich kann nicht garantieren das der zaun hält und das ihn dann einer von euch den hund holt oder verantwortlich ist.. (ich war in dem moment so sauer :mad:... (kennt das noch wer das sich eltern oder schwiegereltern einmischen?)

pfoah wenn ich jetzt schon dran denk krieg ich an hass ehrlich... dass die lieber schwiemu nicht daran denkt das es für alle beteiligten unnötiger stress ist und die verletztungsgefahr auch nicht außer acht zu lassen ist daran denkt keiner ... aber mich halt tierquäler hinstellen weil ich den hund den restlichen tag bei uns an der leine hatte (sie haben im garten so ein hoffenes häuschen stehen wo wir dann alle immer sitzen und quatschen essen usw..) und sie hatte soviel freiheit das sie locker zu den leuten gehen konnte aber außersicht von dieser hündin war.

ich versuch natürlich zu üben mit ihr

1. versuch war vor ihr beim zaun zu sein und ihr mit handzeichen zu sagen das sie hier nichts zu suchen .. hat nicht viel erfolg gebracht weil sie einfach mit einen bogen immer die seite wechseln will .. :rolleyes:

2. versuch dann ein schriller pfiff und wenn sie kam sofort ausgibig gelobt oder gespielt je nach dem.

das mit dem pfiff funktioniert super aber sie kommt immer erst beim zaun ist und die leute kurz angebelt hat. ich bin ja sehr stolz auf sie das ich sie abrufen kann bzw. sie mich doch noch hört aber ich hätte gern das ihr solche leute und hunde kack egal sind und sie sich auch mal entspannt in die wiese legt und einfach nichts macht.

aber wenn wir wo anders sind unter vollspannung (so kommt mir es vor) sie kann ihren ar... keine 5 minuten am boden lassen ohne das sie schon wieder steht und in der gegend rumtapst, weil sie zeitweise nicht ganz weiß wohin mit sich.

zeitweise gebe ich ihr auch zwangspausen von 10 minuten halbe stunde (aufgepasst ich bin wieder ein tierquäler laut schwiemu:cool:) damit sie zumindest kúrz mal zur ruh kommt.

zuhause legt sie sich oft in den garten oder wuzelt sich mal und pennt mal kurz. sie kann auch zuahuse so richtig chillertag machen wie frauchen und herrchen und einfach den ganzen tag nur schlafen :D (mit dazwischen natürlich schon gassi gehen ;))

ich weiß es ist viel geschrieben und ich hab sicher auch die ein oder andere info vergessen zu schreiben aber wenn wer noch infos zum hund oder lebensumstände braucht bitte einfach sagen dann wird ergänzt :)

kann mir irgendwer helfen wie ich das am besten angehen kann oder sol ich mit dem pfiff und dem loben weiter machen wie bis her?

lg und danke schon mal fürs lesen :D

Lia111
14.09.2011, 13:11
Ich bin kein Fachmann...aber ich würd sie gar nicht mehr zum Zaun hinlassen. Wenn sie mal dort ist, ist's wohl schon zu spät. Da wirst du mit Pfeifen und Rufen nicht mehr viel anrichten können.

Bei euch hinten (wo ihr halt sitzt bzw.) irgendwo anbinden, Platz liegen lassen und Ruhe.

Mein Jack dreht genau so auf, wenn ich ihn mit zu meinen Eltern nehme. Früher hat dort natürlich auch jeder gemeint, er müsse den armen Hund beschäftigen, Stockerl werfen, Leckerlies geben, Ball spielen...Hund kam natürlich überhaupt nicht mehr zur Ruhe.

Inzwischen mach ich's so, dass wir vorher eine Runde spazieren gehen (damit ich mir genau so wie du nicht anhören muss, wie arm der Hund ist :D ) und im Garten wird er abgelegt und aus.

lg Cony

NightShade
14.09.2011, 13:37
naja weit weg sitzen wir nicht vom zaun der garten ist nicht sonderlich groß ca. 7 meter und dann is schon der gartenzaun.

bei ihr ist es so sieh ört was ich sage nein (was natürlich meist ignoriert wird) dann rennt sie vor (da haben wir dann noch taube ohren) - bellt - ich pfeif- sie kommt wedelnd her und ich lobe sie das sie aufgehört hat und her gekommen ist .

kann es sein das ich ihr da irgendwas falsch gelernt hab :o:(

danke für deine antwort :) bin ich doch ned so ganz allein von wegen "tierquäler" und der arme hund :rolleyes::D

Steff&Ben
14.09.2011, 14:47
bei ihr ist es so sieh ört was ich sage nein (was natürlich meist ignoriert wird) dann rennt sie vor (da haben wir dann noch taube ohren) - bellt - ich pfeif- sie kommt wedelnd her und ich lobe sie das sie aufgehört hat und her gekommen ist .

kann es sein das sie das falsch verknüpft hat und jetzt meint sie bekommt lob weil sie grad gebellt hat? :eek:

ich würd es erstmal auch so handeln wie Cony.

NightShade
14.09.2011, 15:49
oje dann bin ich wieder die tierquälerin :D

@lia

steht deine dann auch dauernd auf? ich mein ich schick sie dann wieder in die ausgangsposition zurück heißt ich sag wieder sie soll dort und dort platz machen

und ungelogen bei ihrem hummel-po passiert das alle 5 - 10 minuten :rolleyes: hat echt kein sitzfleisch.

Lia111
14.09.2011, 16:18
oje dann bin ich wieder die tierquälerin :D

@lia

steht deine dann auch dauernd auf? ich mein ich schick sie dann wieder in die ausgangsposition zurück heißt ich sag wieder sie soll dort und dort platz machen

und ungelogen bei ihrem hummel-po passiert das alle 5 - 10 minuten :rolleyes: hat echt kein sitzfleisch.

Ich lass mich inzwischen gern als Tierquälerin hinstellen bzw. überhör's ich einfach. Meistens murmel ich nur: ich hab den Hund 24 Stunden um mich rum und nicht alle paar Wochen für ein paar Stunden im Garten. Somit kann ich keine Ausnahme machen. Wenn wir wo auf Besuch sind, dann ist Ruhe. Egal ob Garten, Wohnung, Haus oder Lokal.

Jack ist ständig wieder aufgestanden ;) Er war da sehr hartnäckig. Ich musste mich nur wegdrehen bzw. mit wem reden und zack war er weg. Oder wenn wer anderer aufgestanden ist und sich was zu trinken geholt hat, dann war das auch gleich genug Anlass für ihn, mal mitzugehen.

Ihm fiels leichter, wenn er nicht ganz nah bei uns abgelegt wurde sondern ein bissl weiter weg. Aber das ist wohl von Hund zu Hund verschieden.

Ich trainiere das Ablegen noch heute ununterbrochen. In der Wohnung, wenn Besuch da ist, in fremden Wohnungen, wenn wir jemanden besuchen, in Lokalen,.....er muss überall liegen bleiben. Bei ihm ist halt wirklich das Kommando "Platz" notwendig, denn von selbst kommt er nicht zur Ruhe.

Im Garten, wenn ihm wirklich zu viel los ist und er ständig nur am schauen, beobachten und aufstehen ist, kommt er ins Haus. Da ist dann wirklich Ruhe.

Es ist mühsam und ich war oft knapp dran, ihn einfach aufstehen zu lassen, aber inzwischen sind wir echt am richtigen Weg und verbindet Besuche in Gärten, bei Freunden, etc. mit Ruhe und Schlafen.

lg Cony

NightShade
14.09.2011, 16:25
Ich lass mich inzwischen gern als Tierquälerin hinstellen bzw. überhör's ich einfach. Meistens murmel ich nur: ich hab den Hund 24 Stunden um mich rum und nicht alle paar Wochen für ein paar Stunden im Garten. Somit kann ich keine Ausnahme machen. Wenn wir wo auf Besuch sind, dann ist Ruhe. Egal ob Garten, Wohnung, Haus oder Lokal.

Jack ist ständig wieder aufgestanden ;) Er war da sehr hartnäckig. Ich musste mich nur wegdrehen bzw. mit wem reden und zack war er weg. Oder wenn wer anderer aufgestanden ist und sich was zu trinken geholt hat, dann war das auch gleich genug Anlass für ihn, mal mitzugehen.

Ihm fiels leichter, wenn er nicht ganz nah bei uns abgelegt wurde sondern ein bissl weiter weg. Aber das ist wohl von Hund zu Hund verschieden.

Ich trainiere das Ablegen noch heute ununterbrochen. In der Wohnung, wenn Besuch da ist, in fremden Wohnungen, wenn wir jemanden besuchen, in Lokalen,.....er muss überall liegen bleiben. Bei ihm ist halt wirklich das Kommando "Platz" notwendig, denn von selbst kommt er nicht zur Ruhe.

Im Garten, wenn ihm wirklich zu viel los ist und er ständig nur am schauen, beobachten und aufstehen ist, kommt er ins Haus. Da ist dann wirklich Ruhe.

Es ist mühsam und ich war oft knapp dran, ihn einfach aufstehen zu lassen, aber inzwischen sind wir echt am richtigen Weg und verbindet Besuche in Gärten, bei Freunden, etc. mit Ruhe und Schlafen.

lg Cony

genau das möchte ich auch erreichen :) bzw. beschreibst du deinen genauso wie meine , ich dachte echt ich bin alleine damit...

ich muss wohl irgendwas falsch gemacht haben in der erziehung :(( dabei hab ich in den ersten monaten echt darauf geachtet das es "chillig" läuft heißt mit einem welpen nicht so viel unternehmen usw.. damit sie eben genau nicht so wuselig hätte werden sollen ...

na dann werde ich es noch verstärkt in angriff nehmen.

würde ich sie ins haus geben würde sie entweder aus trutz irgendwas anstellen oder einfach vor der tür sitzen und warten bis sie auf geht ( oft herrscht reger betrieb wenn schwiemu die sachen holt für die jause.

dann danke ich für die tipps :)

klexi
14.09.2011, 21:12
oje dann bin ich wieder die tierquälerin :D

@lia

steht deine dann auch dauernd auf? ich mein ich schick sie dann wieder in die ausgangsposition zurück heißt ich sag wieder sie soll dort und dort platz machen

und ungelogen bei ihrem hummel-po passiert das alle 5 - 10 minuten :rolleyes: hat echt kein sitzfleisch.


Dein Hund hat über einen gewissen Zeitraum sich angewöhnt ein bestimmtes Verhalten an den Tag zu legen, das noch dazu selbstbelohnend ist. Wieso sollte er damit aufhören????

Und 5 - 10 minuten an einem Ort zu sein, an dem ich nicht sein möchte, ist eine halbe ewigkeit.

mfg
Paty

NightShade
14.09.2011, 21:21
Dein Hund hat über einen gewissen Zeitraum sich angewöhnt ein bestimmtes Verhalten an den Tag zu legen, das noch dazu selbstbelohnend ist. Wieso sollte er damit aufhören????

Und 5 - 10 minuten an einem Ort zu sein, an dem ich nicht sein möchte, ist eine halbe ewigkeit.

mfg
Paty

Inwiefern meinst du das mit selbst belohnend ?? (sorry is schon spät :o )

Meinst du wenn ich sie Ruf und sie kommt, dass es sie bestätigt??

Die ignorier Taktik hab ich ausprobiert - nicht wirklich gut...

Wenn du auch Tipps hast nur her damit ich bin für alles offen :)

Das mit den 5-10 Minuten is mir schon klar das man darauf keine lust hat nur wär es mir wohl dann auch zu blöd dauernd mecker zu bekommen und ein Hund hat ja kein 5 Minuten Gedächtnis denk ich mal :o

Auch alle anderen könnt gerne schreiben ich Beis nicht oder bin gleich eingeschnappt ;) :D

angsthase84
15.09.2011, 07:23
nachdem ich mich ja heute schon einmal posten getraut hab:D
trau ich mich gleich nochmal:
meine hündin kennt keinen garten, weil wir keinen haben und auch sonst keiner meiner bekannten
dann waren wir mal über ein wochenende im tiefsten burgenland auf familienbesuch mit riesen garten und minizaun und meine hat das selbe verhalten gezeigt (bzw wollte aber sie war an der schleppleine, weil eben der zaun nur kniehoch war und ich mir sowas schon gedacht hab) und ich habs dann so versucht, dass ich sie, immer wenn sie so eine aktion gestartet hat, an der leine zu einem baum möglichst weit weg von uns geführt hab, dort angebunden habe, zurückgegangen bin und nach einer minute "auszeit" hab ich sie wieder geholt.
hat bei ihr wunder gewirkt, aber sie ist auch sehr menschenbezogen, sprich das war für sie wirklich total ungut so weit weg von uns sein zu müssen.
weiß nicht ob man das mit anderen hunden auch machen kann
bei einem kleinen garten würd ich sie dann wahrscheinlich eher gleich ins haus geben für eine kurze zeit

dann, weil du ja schreibst sie kann nirgendwo abschalten, vielleicht versuchen eine decke daheim immer zum kuscheln, streicheln füttern ect.benutzen und die dann später immer mitnehmen und ihr die möglichkeit geben sich dort draufzulegen- ein mobiler rückzug/wohlfühlort sozusagen.

weiß nicht obs was bringt, aber vielleicht kannst du ja was davon brauchen
lg

klexi
15.09.2011, 21:37
@NightShade

Inwiefern meinst du das mit selbst belohnend ?? (sorry is schon spät :o )
Ich meine damit das sie sich jedesmal wenn sie hinläuft und Personen verbellt auch gleichzeitigt bestätigt.
Die Person kommt - dein Hund bellt - die Person geht vorbei - dein Hund bellt immer noch - die Person ist weg - was geht im Hund vor? Er hat durch sein bellen die vorbeigehende Person vertrieben (der hund weiss nicht das die Person so und so weiter gegeangen wäre)


Meinst du wenn ich sie Ruf und sie kommt, dass es sie bestätigt??

Nein, es ist gut das sie zumindest auf zuruf reagiert und kommt und dafür hat sie sich auch etwas verdient. Nur du stempelst dich zum leckerliespender ab.
Sie ignoriert dein NEIN, bellt und dann kommt sie erst.
Ziel sollte sein: der Hund rennt erst gar nicht.
Um das zu erreichen solltest du einen zwischenschritt machen der sich, der Hund läuft nicht wenn ich es verbiete, nennt.


Wenn du auch Tipps hast nur her damit ich bin für alles offen :)
Ich würde es so machen: dem Hund eine Leine rauf geben, sollte sie dann los rennen und zum Zaun laufen kannst du sie schon mal daran hindern und dein (bis jetzt völlig nutzloses NEIN) Komando kann nicht ignoriert werden.
Sie dann her holen über Komando oder die Leine und das Belohne ich dann.

So kannst du Ihr momentanes Verhalten unterbinden.

mfg
Paty